logo

Warum gibt es Juckreiz des Penis und wie man es los wird

Solch ein extrem unangenehmes Gefühl, wie Juckreiz des Penis manchmal unerwartet bei Männern auftritt und ein gewisses Unbehagen verursacht.

Dieses Phänomen an sich ist ziemlich ärgerlich, aber es ist viel beunruhigender, wenn es mit anderen objektiven oder subjektiven Symptomen kombiniert wird. Und der größte Fehler könnte gerade der Versuch sein, nicht auf Juckreiz in einem intimen Ort zu achten und darauf zu warten, dass dieses Problem von alleine passiert.

Um die Situation mit aller notwendigen Ernsthaftigkeit zu erfassen, ist es notwendig zu verstehen, wo und in welcher Verbindung sich Juckreiz entwickelt, welche zusätzlichen klinischen Zeichen der Pathologie sein können und wie sie geheilt werden können.

Herkunftsorte

Ein juckendes Gefühl kann sich an mehreren Stellen des Penis entwickeln: auf der Haut, auf dem Kopf, im Inneren des Organs. Meistens tritt genau unerträglich juckender Kopf des Penis auf.

Aber das bedeutet nicht, dass andere Lokalisierung von unangenehmen Empfindungen viel seltener sind. Und im allgemeinen ist dieses Symptom charakteristisch genug für viele Erkrankungen der männlichen Genitalsphäre. zum Inhalt ↑

Auf der Haut

Für die Haut zeichnet sich eine Kombination aus Juckreiz und Hyperämie aus. Besonders Rötung und Juckreiz am Penis sind charakteristisch für Dermatitis und Krätze. In diesem Fall können sich die Symptome auf den gesamten Penis ausbreiten und Läsionen in Form von juckenden Flecken erscheinen.

Im Inneren des Penis

Juckreiz im Penis ist weniger verbreitet als bei anderen Möglichkeiten und wird häufiger mit einer Infektion mit einer sexuell übertragbaren Infektion in Verbindung gebracht. Oft ist dies die Art von Symptomen der Pathologie kombiniert mit brennenden Empfindungen und sogar Schmerzen im Penis.

Wenn Sie Juckreiz in der Harnröhre haben, empfehlen wir Ihnen, dieses Video anzuschauen:

Juckender Kopf

Viele, einmal mit dem Phänomen des Juckreizes des Kopfes des Penis konfrontiert, beachten Sie, dass dieser Zustand extrem schwer zu ertragen ist. Die Ursachen dieses Problems können variiert werden, von einfachen Fehlern in der Pflege des Penis bis hin zu einer ernsthaften Erkrankung.

Mehr über Kopf jucken im Video:

Ursachen von

Die Ursachen für den Juckreiz sind sehr unterschiedlich und man kann sich nicht auf eine Beschreibung von zwei oder drei Optionen beschränken.

Rufen Sie die häufigsten Optionen auf.

Dermatitis

Die charakteristischsten sind Juckreiz und Rötung am Penis für Dermatitis. Diese zwei Zeichen werden durch das Auftreten von Ödemen des Penis sowie die anfängliche Bildung von Blasen mit einer transparenten Flüssigkeit ergänzt. Blasen werden allmählich platzen und kleine offene Wunden zurücklassen, wodurch der Mann ein starkes Unbehagen empfindet.

Die Pathologie entwickelt sich, nachdem der Penis mit Chemikalien in Kontakt gekommen ist, und eine solche Reaktion ist möglich, wenn Unterwäsche aus Synthetik oder Unterwäsche aus natürlichen Stoffen getragen wird, die mit minderwertigem Puder gewaschen oder nach dem Waschen schlecht streicheln. zum Inhalt ↑

Schorf

Wenn Krätze erscheinen rote Flecken am Kopf des Penis und Juckreiz. Das unangenehme Jucken fühlt sich besonders stark in der Nacht an, und die Palpationsflecken werden als dichte Knoten empfunden.

Infektionen

Infektiöse Pathologien spielen ebenfalls eine besondere Rolle.

Wenn Soor

Wenn weiße Blüte am Kopf ist, ist die mögliche Diagnose Soor, oder wie es im medizinischen Bereich genannt wird - Candidiasis.

Unangenehme Symptome treten häufig nach dem Sex mit einem infizierten Partner auf und sind am stärksten ausgeprägt bei schwacher Immunität, dh während einer Krankheit, nach einer Hypothermie oder einer Langzeitbehandlung mit Antibiotika. Bei einer Person mit starker Immunität kann die Krankheit jedoch lange Zeit asymptomatisch sein.

Weiße Plaque wird ein käsiges Aussehen haben, und wenn die Pathologie für eine lange Zeit nicht behandelt wird, wird ein solches klinisches Bild durch ein brennendes Gefühl, das Auftreten von Mikrotraumen und Abschürfungen am Kopf des Penis ergänzt.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass das erste Signal der Pathologie nicht eine Patina, sondern Juckreiz und Rötung des Kopfes des Penis sein kann.

Mit Balanitis

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass Balanitis eine der infektiösen und entzündlichen Erkrankungen ist und oft mit einer Pilzinfektion in Verbindung gebracht wird. Zur gleichen Zeit entwickeln sich Symptome wie Juckreiz, Rötung des Peniskopfes.

Die Ursache der Pathologie kann eine Penisverletzung, eine Phimose sowie eine unzureichende Körperpflege sein. Auch bei Balanitis gibt es ein brennendes Gefühl, das sich verschlimmert, wenn ein Mann ein kleines Bedürfnis erfüllt.

Für Herpes

Herpes-Infektion verursacht oft Juckreiz im Kopf des Penis. Das Herpesvirus tritt sexuell in den Körper ein und bleibt lebenslang darin.

Die Krankheit kann nicht vollständig geheilt werden, aber die symptomatische Therapie vereinfacht das Leben des Patienten erheblich.

Es gibt einen Ausschlag und Juckreiz auf dem Penis, während der Ausschlag das Aussehen von wässrigen Blasen hat, ist es auch möglich, das Auftreten eines brennenden Gefühls und Schmerzen des Kopfes des Penis.

Mit Pedikulose

Pediculosis, nämlich Phthiriasis, ist charakteristisch für Männer und wird durch Filzläuse verursacht.

Anfangs, vermutlich nach einem Monat seit dem Zeitpunkt der Infektion, fühlt der Mann ein schreckliches und unerträgliches Jucken auf der Haut des Penis und des Schambeins, besonders quälend in der Nacht.

Später dehnt sich die Klinik aus, und bläuliche kleine Flecken erscheinen - Spuren von Läusebissen. Außerdem gibt es Kratzer, die bewusst oder zufällig entstehen - im Traum. Diese Kämme werden von Rötungen und Schmerzen begleitet.

Andere nicht übertragbare Ursachen

Besondere Aufmerksamkeit sollte der nicht-infektiösen Variante der Entwicklung des Juckreizes geschenkt werden, denn sie sind auch überall verbreitet, wie ansteckend.

Insektenstich

Im Allgemeinen ist der Insektenstich selbst sehr unangenehm, aber die Bisse von Juckreizmilben oder Filzläusen sind besonders kritisch, weil der Juckreiz auf der Haut des Penis viel länger dauert als der Biss selbst.

Parasiten können nach dem Besuch von öffentlichen Orten, wie einem Schwimmbad, Bad oder Sauna, sowie beim Teilen von Bettwäsche und einem Handtuch mit einer kranken Person übertragen werden. Es ist auch möglich, Insekten von Sexualpartnern oder sogar nach häuslichem Kontakt mit einem Haustier zu übertragen.

Neurose

Beschwerden werden oft nicht durch krankhafte Prozesse im Körper und nicht durch Verletzung von hygienischen Normen verursacht, sondern durch Neurosen. Im allgemeinen manifestiert sich dieses Symptom oft bei emotionalen Störungen und häufigen Belastungen, so daß sein Auftreten an einem intimen Ort absolut nicht überraschend ist, besonders wenn keine anderen Anzeichen von Krankheit als anhaltendes Jucken vorliegen.

Das Problem betrifft nicht unbedingt den gesamten Penis, sondern beispielsweise nur den Kopf. Dies geschieht oft, wenn Männer Komplexe haben und Angst haben, ein unhaltbarer Sexualpartner zu werden.

Hygiene

Eine ziemlich häufige Ätiologie ist gerade die Nichteinhaltung der Intimhygiene.

Eine wichtige Rolle für das Auftreten eines Symptoms spielt außerdem nicht nur die unzureichende Versorgung des Penis, sondern auch die Verwendung aggressiver Wasch- und Duschgele bei Wasserbehandlungen.

Es kann auch ein großes Problem in Bezug auf Hygiene sein, ein seltener Wechsel der Unterwäsche.

Wir empfehlen, das Video über die Ursachen des Penisjucken zu sehen:

Symptome

Symptome des pathologischen Prozesses, bei denen sich Juckreiz im Penis oder an seiner Oberfläche entwickelt, lassen sich bildlich zu einer Liste zusammenfassen, wobei immer zu berücksichtigen ist, dass die Zeichen je nach Ätiologie der Krankheit unterschiedlich kombiniert werden können.

Zu den häufigsten Symptomen bei Juckreiz zählen:

  • Brennendes Gefühl;
  • Schmerzen;
  • Rötung der Haut;
  • Schwindel;
  • Das Auftreten von weißer Blüte;
  • Das Auftreten von Blasen oder Pickel.
zum Inhalt ↑

Was zu tun ist und wen Sie kontaktieren sollten

Wenn die ersten Anzeichen der Pathologie auftreten, sollte der Mann den Urologen und den Dermatovenerologen besuchen.

Diese zwei Spezialisten werden in der Lage sein, die Diagnose korrekt zu bestimmen und die am besten geeignete Behandlung für den Patienten auszuwählen.

Behandlung

Bei der Frage, wie ein juckendes Glied zu behandeln ist, wird nur der Arzt zweifelsfrei antworten, wenn er die endgültige Ursache des Auftretens des Unbehagens feststellt. Es gibt nicht so viele Möglichkeiten unter den möglichen Behandlungsrichtungen, weil es in jedem Fall medikamentös ist, aber die verschriebenen Medikamente können sich ändern. Unter den möglichen Drogen sind solche Gruppen besonders beliebt:

  • Antihistaminika;
  • Antimykotika;
  • Antiviral;
  • Immunstimulierend;
  • Beruhigungsmittel;
  • Antibiotika;
  • Lokal entzündungshemmend;
  • Antiparasitäre Medikamente.

Zum Beispiel, ein sehr beliebtes Medikament "Miramistin", die Methode der Verwendung für den Juckreiz des Penis, ist es ziemlich einfach, und seine Wirksamkeit ist seit langem nachgewiesen. Es ist besonders beliebt bei der Behandlung von Dermatomykose, Soor und Herpes und wird in diesem Fall als Spray verwendet, und für Candidiasis und viele andere Mykosen, sowie zur Vorbeugung der Infektion von Mikrotraumen in anderen Pathologien, wird es als Salbe verwendet. zum Inhalt ↑

Prävention

Um das Risiko von Juckreiz im Penis oder auf seiner Oberfläche zu verringern, ist es sehr wichtig, eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen einzuhalten:

  • Tägliche Intimhygiene mindestens einmal am Tag und vorzugsweise zweimal;
  • Komplette Ablehnung von synthetischer Unterwäsche, aggressiven Duschgels und minderwertigen Waschmitteln;
  • Persönliche Gegenstände wie Handtücher sollten nicht an andere Personen gegeben werden;
  • Unterwäsche wechselt täglich;
  • Ablehnung sexueller Promiskuität und die ständige Verwendung eines Kondoms mit einem ausgewählten Sexualpartner;
  • Stabile geplante Besuche beim Arzt;
  • Rechtzeitige Aufnahme in das Krankenhaus beim ersten Anzeichen eines sich entwickelnden Problems.

An sich wird dieses Symptom nicht funktionieren, und wenn ein Mann rechtzeitig um seine Gesundheit besorgt ist und zu einem Spezialisten geht, wird er nicht nur selbst einen großen Dienst in Bezug auf die rechtzeitige Diagnose des Problems leisten, sondern auch den Behandlungsprozess und dementsprechend die Genesung beschleunigen.

Juckender Kopf

Es ist nicht immer der Kopf des Mitglieds wegen der Infektion. Keine Notwendigkeit, voreilige Schlüsse zu ziehen, beschuldigen Sie Ihrem Sexpartner die ganze Schuld. Um die Situation zu klären, wird empfohlen, einen Urologen zu besuchen und mit einer qualifizierten Therapie fortzufahren.

Was zuerst zu tun ist

Das Auftreten eines Jucken am Kopf des Penis kann einen Mann plötzlich fangen, die Möglichkeit eines sofortigen Besuchs im Büro des Spezialisten kann nicht sein. Um den Genitalien Nothilfe zu leisten, um ihr eigenes Leiden zu lindern, müssen Sie Folgendes tun:

  • Waschen Sie den Penis mit Wasser und Seife. Alkalische Umgebung tötet pathologische Mikroorganismen, stoppt ihr Wachstum. Das Verfahren wird fast sofort von Juckreiz lindern. Pro Tag können Sie 3 mal darauf zurückgreifen.
  • Stoppen Sie das Sexualleben für die Dauer der Therapie. Selbst wenn die Frau nicht die Quelle der Krankheit ist, kann sexueller Kontakt immer noch Unbehagen verursachen.
  • Achten Sie auf persönliche Hygiene, wechseln Sie Ihre Unterwäsche täglich. Hosen aus natürlichem Stoff sollten bevorzugt werden.
  • Unterkühlung des Geschlechtsorgans, Überhitzung nicht zulassen. Übermäßiges Schwitzen kann zu Juckreiz führen.
  • Hosen sollten lose getragen werden, um die Haut des Penis nicht noch mehr zu reizen.
  • Um von der Diät von fettigen, würzigen, frittierten Lebensmitteln auszuschließen, Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol zu verzichten.

Manchmal reichen diese Handlungen bereits aus, um in ein paar Tagen den unangenehmen Juckreiz loszuwerden. Eine so schnelle Genesung bedeutet jedoch nicht, dass der Besuch beim Urologen abgebrochen wird.

Grund für Juckreiz

Reizung des Eichelkopfes, das Auftreten von Juckreiz provozieren äußere, innere Faktoren. Im ersten Fall ist es notwendig, nach Provokateuren in Kleidung, Körperpflegeprodukten und Temperaturkontrolle zu suchen. Interne Faktoren sind in 2 Gruppen unterteilt - infektiös, nicht-infektiös.

Zusätzlich können bei abnehmender Immunität konditional pathogene Mikroorganismen aktiviert werden, die ständig im Körper vorhanden sind. Wenn die körpereigenen Abwehrkräfte geschwächt werden, beschleunigt sich ihre Fortpflanzung. Bei Frauen tritt diese Situation viel häufiger auf. Experten nennen Pathologie Candidiasis, und die Menschen sind Soor.

Nicht-infektiöse Ursachen von Juckreiz

Beschwerden treten aufgrund der Reproduktion von pathogenen Mikroflora oder einer allergischen Reaktion auf.

  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene. Es ist notwendig, vor dem Zubettgehen täglich auf das Sexualorgan zu achten. Wässrige Verfahren mit sauberem Wasser oder mit Zusatz von Waschmittel. Das ungewaschene Mitglied akkumuliert die Überreste von Urin, gibt die Chance, pathogene Mikroorganismen zu entwickeln. Am zweiten Tag treten Reizung, Blühe, unangenehmer Geruch, Juckreiz auf.
  • Allergie. Synthetische Unterwäsche, Waschmittel, Duschgel, wasserhaltige Bleichmittel können provokativ sein. Juckreiz ist eines der ersten Anzeichen von Allergien. Parallel dazu gibt es Schwellungen, Rötungen, kleine Hautausschläge.
  • Mechanischer Schaden Tritt beim Geschlechtsverkehr auf, wenn die Vagina des Partners nicht ausreichend feucht ist. In diesem Fall erscheint Juckreiz am nächsten Tag. Aber die Provokateure sind Mikroorganismen, die in kleine Risse in der Haut gefallen sind. Risiken für juckende Menschen, die die Regeln der persönlichen Hygiene vernachlässigen.
  • Nervöser Stress. Länger andauernde nervöse Anspannung, starker Stress verursacht nicht nur Juckreiz, sondern beraubt auch das normale Funktionieren des Geschlechtsorgans. Die ganze Gefahr des Juckens auf dem Nervenboden besteht darin, dass das dauernde Kardieren, das Zappeln am Kopf mit Unterwäsche, noch größere Irritationen und Verletzungen verursacht, die es den pathogenen Mikroorganismen ermöglichen, einzudringen.
  • Antibiotika. Die Akzeptanz von antimykotischen, antibakteriellen Medikamenten führt zur Zerstörung der nützlichen Mikroflora, erhöht das Risiko von Candidiasis. Von den Manifestationen der Soor leidet an den Eingeweiden, Genitalien. Das erste Anzeichen ist Juckreiz, Brennen. Innerhalb von ein paar Tagen gibt es Ausscheidungen mit einem sauren Geruch und noch später - Probleme mit dem Wasserlassen.
  • Intestinale Dysbiose. Männer sind bekannt für ihre Leidenschaft für scharfe Gerichte, fettig, gebraten, salzig. Aber es ist diese "falsche" Angewohnheit, die die Ursache für die Störung des Verdauungssystems, Darmdysbiose wird. In Ermangelung einer qualifizierten Behandlung geht Candidiasis auf das Genitalorgan über.
  • Alkohol Alkoholische Getränke verursachen eine allergische Reaktion, Candidiasis, Durchblutungsstörungen. Vor diesem Hintergrund Juckreiz.
  • Parasiten. Juckreiz am Kopf des Sexualorgans parallel zu roten Flecken, können kleine Ausschläge eine Infektion mit Schamläuse, eine Krätze Zecke verursachen. Es ist notwendig, die Stelle der Läsion sowie Schamhaare sorgfältig zu untersuchen.
  • Überhitzung, Einfrieren. Die Situation zwingt die Talgdrüsen dazu, intensiv zu arbeiten. Übermäßiges Schwitzen schafft günstige Bedingungen für das Wachstum von Bakterien und Pilzen.
  • Thrush Genitalien. Die Entwicklung der Krankheit ist mit einem geschwächten Immunsystem möglich. Trägt zu diesem Prozess ungeschützten Geschlechtsverkehr, nervöser Stress, körperliche Erschöpfung, hormonelles Versagen bei.

Um die Ursache nicht-infektiösen Ursprungs zu bestimmen, müssen die Ereignisse der vergangenen Tage während der Woche analysiert werden. Wenn die Ursache festgestellt ist, ist es notwendig, die Wirkung des Provokateurs zu eliminieren und mit der Beseitigung der Symptome fortzufahren.

Infektiöse Ursachen

Genitaler Juckreiz ist eines der ersten Symptome von Geschlechtskrankheiten. Die Krankheit verschwindet nicht von alleine, also sollten Sie sofort zu einem Spezialisten gehen. Im Anfangsstadium der Krankheit ist es viel einfacher, es loszuwerden. Aber neben sexuell übertragbaren Krankheiten gibt es eine Reihe von anderen, die eine etwas andere Behandlung erfordern.

  • Herpes Das Herpesvirus betrifft einen großen Teil der Menschheit. Infektion tritt durch Sex auf, bleibt während des ganzen Lebens im Körper. Das Virus ist im Blut enthalten, es erscheint periodisch in einer Periode der Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte. Eine Verschlimmerung ist durch das Vorhandensein von transparenten Blasen um die Eichel gekennzeichnet. Nach einigen Tagen platzen die Neoplasmen, und an ihrer Stelle bildet sich eine rote Schwellung mit starkem Juckreiz.
  • Balanoposthitis. Eine Entzündung des Kopfendes des Penis tritt bei erwachsenen Männern, Jugendlichen, Jungen auf. Pathogene sind pathogene Mikroorganismen - Streptokokken, Staphylokokken, E. coli, Pilze. Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund der geschwächten Immunität, als eine Komplikation nach viralen, infektiösen, sexuell übertragbaren Krankheiten. Symptome erscheinen plötzlich. Zusammen mit Juckreiz, gibt es einen unangenehmen Geruch, Ausfluss, Hautausschlag, Risse.
  • Inguinaler Athlet. Erscheint aufgrund der Vermehrung von Pilzen. Pathogene Mikroorganismen können sich unter den Achseln in der Leistengegend konzentrieren. Die charakteristischen Symptome sind Rötung des Kopfes des Penis, Flecken.

Scrubbing Kopf des Penis kann bei atopischer Dermatitis, Lupus, Psoriasis. Wenn das Unbehagen nach dem Ergreifen von Notfallmaßnahmen nicht verschwindet, neigen sie dazu, zuzunehmen, ist es notwendig, sofort zu einem Spezialisten zu gehen.

Wie man Soor heilt

Candidose bei Männern erscheint viel seltener als bei Frauen. In den meisten Fällen wird der Vorgang ausgeblendet. Mit dem Auftreten von offen Symptomen werden Medikamente in Form von Tabletten, Salben und Volksmedizin verwendet.

  • Stoppen Sie die Vermehrung der pathogenen Mikroflora, beseitigen Sie eine unangenehme Symptome können antimykotische Pillen - Futsis, Pimafucin, Clotrimazol. Manchmal ist 1 Tablette genug, um Soor loszuwerden.
  • Die Mittel der äusserlichen Anwendung in Form von dem Gel, der Creme, der Salbe werden innerhalb von 5-10 Tagen verwendet. Nach dem Vorwaschen eine dünne Schicht auftragen. Wirksame Heilmittel - Triderm, Candide, Exoderil, Terbizil.
  • Das beste Volksheilmittel für Soor - eine Lösung von Soda, Salz mit der Zugabe von Jod. In 1 Liter Wasser 1 TL Soda, Salz, zum Kochen bringen. Schalten Sie ab, tropfen Sie Jod - 10 Tropfen. Führen Sie den Waschvorgang mehrmals täglich durch.

Manchmal ist die Quelle der Soor eine schwangere Frau. Ihre Candidose entwickelt sich vor dem Hintergrund des Hormonversagens. Um eine gegenseitige Infektion zu verhindern, ist es notwendig, sich gleichzeitig einer Behandlung zu unterziehen.

Juckender Penis: Ursachen für Juckreiz und Behandlungsmethoden

Juckreiz des Penis zeigt oft das Vorhandensein einer schweren Krankheit an. Dieses Phänomen kann jedoch auf Verletzungen in der Hygiene der Intimzone hinweisen, aber Sie können es auch in diesem Fall nicht versäumen, zum Arzt zu gehen. Ein Mann sollte auf irgendwelche zusätzlichen Symptome - Fieber, Fieber und Verlust des Appetits aufmerksam sein.

Wenn der Penis juckt, Rötung des Kopfes auftritt, ein brennendes Gefühl, Plaque und ein unangenehmer Geruch auftreten, deutet dies nicht unbedingt auf Geschlechtskrankheiten oder pathologische Abweichungen in der Arbeit des Urogenitalsystems hin. Es gibt viele andere Ursachen für Juckreiz in den Genitalien. Die Behandlung wird abhängig von den provozierenden Faktoren vorgeschrieben.

Juckreiz an den männlichen Genitalien kann an mehreren Stellen auftreten - auf der Haut, auf dem Kopf und im Inneren des Organs. Meistens juckt der Penis im Kopfbereich. Diese Eigenschaft ist charakteristisch für viele Krankheiten, die im Urogenitalsystem des Menschen auftreten.

Abhängig vom betroffenen Gebiet kann die Ursache der Pathologie angenommen werden:

Es gibt mehrere Faktoren, die Juckreiz am Penis verursachen:

  • Die saure Umgebung der Vagina des Partners während des Geschlechtsverkehrs kann eine Reizung der empfindlichen Haut des Penis hervorrufen. Die Reaktion tritt auch auf einem spezifischen Gleitmittel auf, das mit Kondomen bedeckt ist.
  • Stoffwechselstörungen führen zu einer Erhöhung des Spiegels von Zucker, Gallensäure und anderen Enzymen, die empfindliche Nervenenden am Genitalorgan reizen.
  • Bei Diabetes mellitus kann ein Mann seinen Penis aufgrund einer Erhöhung des Zuckerspiegels im Urin verkratzen, was das Risiko einer Ansammlung von Mikroorganismen erhöht, die empfindliche Haut auf dem Kopf "wegfressen"

Experten empfehlen sofort qualifizierte medizinische Hilfe zu suchen, wenn Knötchen auf dem Penis erscheinen. Mit der Zeit treten an ihrer Stelle Geschwüre auf, zu denen sich die Infektion anschließt. Es ist viel schwieriger, diesen Zustand zu behandeln.

Die Behandlung von Juckreiz hängt vollständig von der Ursache ab, die sein Auftreten provoziert hat. Wenn der Penis durch das Auftreten von gefährlichen Krankheiten zerkratzt wird, verschreiben Ärzte die entsprechende Therapie. Wenn ein unangenehmer Zustand aufgrund von mechanischer Belastung oder nicht-infektiösen Faktoren auftritt, sollten Methoden zur Beseitigung des Problems nur auf die Beseitigung von Hautausschlägen und Juckreiz ausgerichtet sein.

In den meisten Fällen hört das männliche Geschlechtsorgan innerhalb von 5-7 Tagen nach Beginn der Therapie auf zu jucken. Diese Bedingung erfordert keine stationäre Behandlung, alle Verfahren werden zu Hause durchgeführt.

Die medikamentöse Therapie wird in Übereinstimmung mit der Krankheit, die die Entzündung verursacht hat, verschrieben.

Bei Candidose (männlicher Soor) ist eine Behandlung für beide Partner notwendig, nur so kann ein Rückfall vermieden werden. Vor der Verschreibung der Therapie schickt der Arzt den Patienten zu einer vollständigen Diagnose, nach deren Ergebnissen er folgende Medikamente verschreibt:

Wenn Balanoposthitis antiseptische Medikamente (Miramistin, Furacilin, Chlorhexidin, etc.) verwendet. Antibiotika werden individuell für den Patienten verschrieben, um die Infektion von innen zu beeinflussen. Während der Therapie ist es wichtig, alle schlechten Gewohnheiten aufzugeben und eine gesunde Ernährung beizubehalten.

Eine Anzahl von antibakteriellen Medikamenten wird für die Behandlung dieser Krankheit vorgeschrieben:

Um die Wirkung der Therapie zu verbessern, ist es notwendig, Vitamin- und Mineralkomplexe einzunehmen, die die Immunität erhöhen.

Vor Beginn der Urethritis-Therapie verschreibt der Arzt eine Diagnose. Führen Sie dazu folgende Veranstaltungen durch:

  • Analyse von Urin zur Untersuchung der Zusammensetzung des Inhalts der Harnröhre.
  • Blutproben für die allgemeine Analyse.
  • Urethroskopie.

Nach Abklärung der Diagnose verschreibt der Arzt die entsprechende Behandlung:

  • Antibiotika.
  • Antiphlogistika und Antihistaminika.
  • Vitamine.

Die Dauer der Behandlung hängt vom Zustand des Patienten ab, aber die Symptome von Juckreiz und Brennen verschwinden nach einigen Tagen.

Um die Wirkung zu verstärken, empfehlen Experten, traditionelle Behandlung mit Volksmedizin zu kombinieren. Aber vorher sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und die Möglichkeit der Entwicklung von Allergien gegen Heilpflanzen ausschließen.

Folk Rezepte sind entworfen, um den Zustand von Jucken im Genitalbereich zu entlasten, Schwellungen und entzündliche Prozesse zu entfernen. Sie werden als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet. Die beliebtesten Werkzeuge sind:

  1. 1. Eine Lösung von Backpulver. 2 Esslöffel der Substanz müssen mit 0,5 Liter warmem Wasser gemischt werden. Die resultierende Lösung sollte Bereich der Entzündung zweimal am Tag gewaschen werden. Die Verfahren müssen wiederholt werden, bis die Symptome verschwinden.
  2. 2. Tinktur auf Basis von Calendula-Blättern. Olivenöl und getrocknete Blätter der Heilpflanze sollten im Verhältnis 2: 1 gemischt und 2-3 Tage stehengelassen werden. Nachdem das Werkzeug infundiert wurde, sollte es zweimal täglich mit einer dünnen Schicht auf den Kopf des Penis aufgetragen werden. Die Verarbeitung sollte vor dem vollständigen Verschwinden des Juckreizes erfolgen.
  3. 3. Aloe-Saft. Sie müssen den betroffenen Bereich schmieren. Diese Methode wird schnell Entzündungen und Beschwerden lindern, den allgemeinen Zustand der beschädigten Epidermis verbessern. Es wird empfohlen, das Verfahren durchzuführen, bis die Symptome verschwinden.

Wenn Sie alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, können Sie die Beschwerden innerhalb weniger Tage beseitigen.

Jucken des Penis, Jucken des Kopfes und der Vorhaut: Ursachen, Behandlung

Juckreiz ist ein unangenehmes Symptom, das in verschiedenen Teilen des Körpers auftreten kann. Und wenn es dauerhaft ist, deutet dies in den meisten Fällen auf eine Fehlfunktion des Körpers hin. Aber was, wenn der Penis juckt? Längerer Juckreiz bei Männern in einem intimen Ort ist ein Grund, einen Urologen zu besuchen. Der Arzt führt eine Untersuchung durch und identifiziert die Ursache der Beschwerden.

Warum kann der Penis jucken?

Sowohl allergische Reaktionen des Körpers als auch schwere Geschlechtskrankheiten können zu Reizungen führen. Um die genaue Ursache festzustellen, ist es notwendig, Hilfe von einem qualifizierten Spezialisten zu suchen.

Die häufigsten Ursachen für Juckreiz am Penis

Wir wollen Männer beruhigen, nicht immer liegt die Ursache für Unbehagen in einer schweren Krankheit. Die folgenden Faktoren können am häufigsten Juckreiz des Fortpflanzungsorgans verursachen:

  • Enge oder synthetische Unterwäsche tragen.
  • Stressige Situationen.
  • Vernachlässigung der persönlichen Hygiene.
  • Temperatureinflüsse auf das Fortpflanzungsorgan (Hypothermie oder Überhitzung).
  • Allergie gegen Reinigungsmittel oder starke Drogen.
  • Unsachgemäße Ernährung (Mangel an Eiweiß und Ballaststoffen in der Ernährung, täglicher Verzehr von schädlichen Lebensmitteln, Alkohol).
  • Mechanischer Schaden Eine unzureichende Gleitmittelmenge beim ungeschützten Geschlechtsverkehr führt zu Reizungen, roten Flecken und Kribbeln auf der Haut.

In der Regel verschwindet Juckreiz des Kopfes und der Vorhaut sofort, nachdem die Ursache des unangenehmen Symptoms entfernt wurde. Eine spezielle Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Geschlechtskrankheiten und andere Krankheiten

Das erste Symptom, das auftritt, wenn eine Infektion in den Körper eintritt, ist Rötung des Kopfes. Nach einiger Zeit hat der Mann ein brennendes Gefühl, Hautausschläge oder Schorf erscheinen auf der Haut. In diesem Fall, verzögern Sie die Behandlung nicht, es ist wünschenswert, sofort Ihren Urologen zu kontaktieren. Je früher Sie Maßnahmen ergreifen, um die Infektion zu beseitigen, desto früher werden die unangenehmen Symptome vergehen.

Candidiasis ("Soor")

Wenn Sie plötzlich Juckreiz im Penis, Schmerzen beim Wasserlassen und weiß auf dem Kopf haben, kann dies auf die Entwicklung von Candidiasis hinweisen. Zusätzliche Symptome der Krankheit: Schwellung und Rötung, ein unangenehmer Geruch geht vom Organ aus. Sie können Candidiasis durch sexuellen Kontakt mit einer infizierten Frau fangen. Hefeartige Pilze Candida werden im Körper aus vielen Gründen aktiviert: Schwächung des Immunsystems, Übergewicht, Stress oder langfristiger Einsatz von antibakteriellen Wirkstoffen.

Balanitis und Balanoposthitis

Balanitis - Entzündung der Glans penis, und wenn sich das Unwohlsein auf die Vorhaut ausbreitet, dann reden sie von Balanoposthitis. Diese Krankheiten können sowohl bei einem erwachsenen Mann als auch bei einem Kind auftreten. Balanitis (Balanoposthitis) entwickelt sich durch die Akkumulation von Smegma (Ausfluss, Verringerung der Reibung der Vorhaut gegen den Kopf; bei Männern, die Beschneidung unterzogen haben, kann es in den Falten des Zaums und Koronarsulkus akkumulieren), aufgrund der Vernachlässigung der persönlichen Hygiene normales Waschen, berühren Sie das Organ nicht mit schmutzigen Händen oder Pilz. Symptome der Krankheit sind Schwellungen, Rötung, Juckreiz der Eichel, Fissuren und Wunden an der Vorhaut.

Bei Jungen wird häufiger eine Balanoposthitis diagnostiziert. Dies liegt daran, dass bei der Geburt der Kopf des Penis und die Vorhaut nicht voneinander getrennt sind. Mit der Zeit bildet sich zwischen ihnen ein kleiner Hohlraum, in den Restharn fallen kann. Es wird eine günstige Umgebung für die Entwicklung von Pilz-Mikroorganismen, als Folge werden der Kopf und die Vorhaut verkratzt. Bei der Untersuchung kann ein kleiner Ausschlag und Schwellungen festgestellt werden. Im Laufe der Zeit zeigt er Schmerzen im Kopf, eine Verzögerung beim Wasserlassen und eine Erhöhung der Temperatur.

Genital-Herpes-Virus

Diese Krankheit ist sexuell übertragen, es ist auch möglich, Infektion von einer kranken Mutter auf den Fötus während der Schwangerschaft. Hypothermie, Infektionen, Alkoholkonsum und Stress tragen zum Auftreten von Herpes bei. Juckreiz am Kopf des Penis wird begleitet von Schmerzen, Brennen, Schwellung an der Stelle der Läsion, dem Auftreten kleiner Blasen, die mit Flüssigkeit auf der Oberfläche des Organs gefüllt sind. Der Patient fühlt sich auch unwohl, Fieber, Kopfschmerzen (wie bei der Grippe). Die Inkubationszeit für primären Herpes genitalis beträgt 1-26 Tage.

Pubic Pediculosis

Eine weniger häufige Ursache für Juckreiz ist Filzläuse. Sie können in billigen Hotels, öffentlichen Saunen, Bädern oder bei sexuellem Kontakt mit einer infizierten Person "abgeholt" werden. Aufgrund der Läuse juckende Penis, Reizung, Rötung, Hautausschläge an der Stelle der Parasiten Bissen erscheinen in der Leistengegend. Bei der visuellen Untersuchung können weiße Larven auf den Haaren gesehen werden. Zum Zeitpunkt der Behandlung ist es wünschenswert, öfter abzuwaschen, mit speziellen Mitteln für die Intimhygiene.

Urethritis

Die Krankheit resultiert aus einer Entzündung der Harnröhre. Normalerweise geht es bei Männern viel schärfer vor sich als bei Frauen. Entzündung tritt aufgrund der Anwesenheit einer Genitalinfektion bei einem der Partner auf. Die Hauptsymptome der Urethritis sind:

  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • eitriger Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch;
  • starkes Jucken der Vorhaut bei Männern;
  • häufiges Wasserlassen (jede halbe Stunde);
  • Schmerzen während der Erektion.

Wenn die Zeit die Behandlung der Krankheit nicht durchführt, wird sie sich in die chronische Form "verwandeln". Gestartete Urethritis kann die Entwicklung von Prostatitis, Vesikulitis oder Unfruchtbarkeit auslösen.

Diagnose von Juckreiz im Penis

Bevor Sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen, um unangenehme Symptome zu beseitigen, müssen Sie zuerst Ihren Urologen oder Venerologen kontaktieren. Der Arzt wird eine gründliche Untersuchung durchführen und eine wirksame Behandlungsmethode finden.

Die Diagnose des Patienten lautet wie folgt:

  1. Ein qualifizierter Spezialist sammelt eine Anamnese (Informationen über die Gesundheit und Symptome des Patienten).
  2. Wenn die Anamnese nicht ausreicht, wird der behandelnde Arzt die Lieferung der notwendigen Tests anordnen.
  3. Auf der Grundlage der Aussage des Patienten und der Ergebnisse der Analysen wird der effektivste Behandlungsverlauf zusammengestellt. Wenn Sie eine Unverträglichkeit gegenüber Substanzen haben, informieren Sie bitte Ihren Arzt.

Behandlung

Je nach Ursache der Juckreizempfindung werden Medikamente für den Patienten ausgewählt. Wenn der Kopf des Penis aufgrund synthetischer Unterwäsche, Temperaturbelastung usw. zerkratzt wird, ist eine spezielle Behandlung nicht erforderlich. In diesem Fall entfernen Sie einfach die Ursache der Beschwerden. Innerhalb von 3-7 Tagen sollte der Juckreiz vollständig verschwinden.

Aber was tun, wenn ein Mann aufgrund von Geschlechtskrankheiten den Kopf des Penis kratzt? Um unangenehme Symptome zu beseitigen, müssen Sie spezielle Medikamente einnehmen.

Die Hauptursachen für Penisjucken

Genitaler Juckreiz ist ein Symptom, das auf Krankheiten hinweisen kann, die eine sofortige Behandlung erfordern. Männer können beim Urinieren, nach oder während des Geschlechtsverkehrs, regelmäßig oder dauerhaft den ganzen Tag über Juckreiz erleiden. Männer jeden Alters können an Juckreiz leiden.

Sehr oft, mit Juckreiz, gibt es Rötung des Kopfes und Fleisches des Penis mit einem brennenden Gefühl, Hautausschlägen, Bloom und unangenehmen Geruch. Die Ursache dieses Phänomens sind jedoch nicht immer Geschlechtskrankheiten oder Entzündungen im Urogenitalsystem. Andere Faktoren, die auf den ersten Blick harmlos erscheinen, können Juckreiz verursachen.

Externe Ursachen

Wenn vor dem Auftreten eines Juckreizes keine zufälligen sexuellen Beziehungen bestanden und andere ausgeprägte assoziierte Symptome nicht auftreten, sollten die folgenden Gründe beachtet werden:

Hygiene

Im Falle der Vernachlässigung der Hygiene von intimen Stellen sammelt sich Smegma im Beutel der Vorhaut an, wo sich Bakterien zu vermehren beginnen und Juckreiz verursachen. In diesem Fall reicht es aus, die hygienischen Prozeduren wieder aufzunehmen und der Juckreiz wird in einigen Tagen aufhören. Das Genitalorgan muss mindestens einmal täglich mit speziellen intimen Mitteln gewaschen werden. Lesen Sie mehr über smegma in dem Artikel.
Isolation bei Männern aus der Harnröhre - Norm oder Pathologie?

In Sachen Hygiene muss man es nicht übertreiben. Durch häufiges Waschen des Genitalorgans ist es möglich, die nützliche Mikroflora, die sich auf dem Kopf befindet, wegzuspülen und sie vor dem Auftreten von schädlichen Mikroorganismen zu schützen, die die Krankheit provozieren, deren Symptome jucken können.

Wenn es nicht immer möglich ist zu duschen, ist es ratsam, immer spezielle Damenbinden für die Intimpflege mitzunehmen. Sie sollten auch Ihre Hände mit Servietten vor und nach der Benutzung der Toilette waschen oder abwischen. Es empfiehlt sich, nach jeder Blasenentleerung Hygienemaßnahmen durchzuführen.

Schlechte Qualität Unterwäsche

Höschen, enge Kleidung, die synthetische Materialien enthält, lassen keine Luft durch, was ein Faktor für die Erhöhung von Temperatur und Feuchtigkeit über der Norm ist. Infolgedessen wird der Kopf des Penis von Bakterien besiedelt, die die Haut reizen und Juckreiz verursachen. Der gleiche Effekt ist aufgrund der sehr engen Leinen möglich.
Deshalb ist es beim Auftreten des Juckens empfehlenswert, die Hose mit dem hohen Gehalt der synthetischen Stoffe mit dem natürlichen Leinen zu ersetzen.

Allergie

Juckreiz kann eine allergische Reaktion auf Waschmittel, flüssige Produkte, Gele und Kapseln sein, die beim Waschen von Unterwäsche verwendet werden.

Allergie in Form von Juckreiz kann durch die Verwendung bestimmter Lebensmittel (insbesondere Zitrusfrüchte) und Medikamente verursacht werden.

Stress

Vor dem Hintergrund nervöser und emotionaler Störungen, vor allem aufgrund sexueller Erfahrungen, sind Störungen der Arbeit des Nervensystems möglich. Bei häufigen Belastungen und Stresssituationen wird der Stoffwechsel gestört, die Blutversorgung verschlechtert sich, die Schutzfunktion des Körpers wird geschwächt, was Juckreiz am Kopf des Penis hervorrufen kann.

Mechanischer Schaden

Bei einer unzureichenden Gleitmittelmenge bei einer Frau beim Geschlechtsverkehr oder bei Masturbation durch Reibung an der Vorhaut können rote Flecken auftreten, die mit Juckreiz einhergehen.

Insekten

Das Vorhandensein von Zecken und Filzläusen ist ein weiterer Faktor für die Beschwerden in Form eines juckenden Geschlechtsorgans. Selten ist eine Infektion beim Besuch von öffentlichen Schwimmbädern und Saunen möglich, während gewöhnliche Dinge wie Handtücher, Bettwäsche und Waschlappen verwendet werden. Sie können sich durch Sexualpartner, sowie Kontakt mit Haustieren infizieren.

Sexuell übertragbare Krankheiten

Das Vorhandensein von Geschwüren, platzenden Vesikeln, Eiter und Schleim aus der Harnröhre zusammen mit Juckreiz kann auf Symptome von Geschlechtskrankheiten hinweisen. Meistens sind sie die Ursache für solche Beschwerden.

Juckreiz ist typisch für solche Krankheiten:
• Soor (Candidiasis) - zusammen mit Juckreiz, ist ein weiß-grauer Überfall unter dem Fleisch des Penis charakteristisch. Zusätzlich zur Infektion von Frauen nach Intimität kann Soor mit Diabetes, Fettleibigkeit oder geschwächter Immunität auftreten.
• Balanitis und Balanoposthitis sind durch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und beim Wasserlassen gekennzeichnet. Diese Krankheit wird von Brennen, Rötung und Schwellung der Haut begleitet, die den Kopf des Penis bedeckt. Ein charakteristisches Symptom ist häufige unkontrollierte sexuelle Erregung.
• Trichomoniasis ist in den Symptomen zu Balanoposthitis ähnlich. Seine Symptome nach ein paar Wochen können vollständig verschwinden, und die Krankheit wird chronisch, eine Komplikation, von der sich Prostatitis entwickeln kann.
• Herpes genitalis in der Phase der Exazerbation, neben Juckreiz, ist durch Brennen und Hautausschlag am Penis gekennzeichnet. Die List der Krankheit ist, dass Herpes nicht vollständig geheilt werden kann, so kann sich Juckreiz während Rückfällen manifestieren.
• Wenn Gonorrhoe die Schleimhäute der Geschlechtsorgane mit einem Kitzelsymptom in der Harnröhre betrifft.
• Ureaplasmose - eine Krankheit, die durch kleinste Bakterien verursacht wird, die auf den Genitalorganen der Schleimhäute leben und in der Lage sind, Harnstoff abzubauen. Diese Eigenschaft verursacht Juckreiz bei der Infektion mit Ureaplasmen.

Krankheiten des Urogenitalsystems

Juckreiz ist ein Symptom für einige Erkrankungen des Urogenitalsystems:

• Zystitis - Entzündung und Funktionsstörung der Blase. Informieren Sie sich: Welche Symptome weisen auf eine Blasenentzündung hin? Auch: Was sind die Ursachen von Blasenentzündung?
• Urethritis - Entzündung der Wände der Harnröhre. Lerne Urethritis zu erkennen. Nützliche Informationen im Artikel Behandlung aller Arten von Urethritis bei Männern. Um die Krankheit zu verhindern, lesen Sie: Vorbeugung der männlichen Urethritis. Bei der Diagnose einer Krankheit wird es interessant sein: Methoden und Methoden zur Behandlung von Zystitis bei Männern. Und um die Krankheit zu verhindern, lesen Sie: Vorbeugung der männlichen Zystitis

Andere Ursachen von Juckreiz

Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr kann die Ursache des Juckreizes die saure Umgebung der Vagina des Partners oder die verwendete lokale Verhütungsmethode sein. Juckreiz kann Allergien gegen Kondommaterial oder Schmierung verursachen.

Manchmal wird Juckreiz mit gestörter Metabolisierung diagnostiziert, die das Niveau von Zucker, Gallensäure und anderen Substanzen erhöht, die die Nervenenden des Sexualorgans reizen.

Penis Jucken ist manchmal eines der Anzeichen von Diabetes. Der Grund dafür ist das Vorhandensein von Zucker im Urin, der als Nährmedium für das Auftreten von Mikroorganismen dient. Auch die veränderte Zusammensetzung des Urins, der mit der Haut des Penis in Berührung kommt, reizt ihn und verursacht Juckreiz und Brennen.

Juckreiz ist möglich mit entzündlichen Prozessen in den Nieren und der Blase, Blutkrankheiten und onkologischen Erkrankungen. Bei solchen Erkrankungen verändert sich die Zusammensetzung von Blut und Urin und verursacht Juckreiz.

Erste Schritte beim Juckreiz

Bei den ersten Empfindungen des Jucken im Genitalbereich sollten folgende Maßnahmen durchgeführt werden:

  1. Beenden Sie jeden Sex vollständig, um eine mögliche Infektion Ihres Partners zu verhindern.
  2. Führen Sie regelmäßig Hygienemaßnahmen durch, wobei Sie das Genitalorgan mindestens einmal täglich mit warmem Wasser und Seife auswaschen. Für diesen Zweck ist es notwendig, Seife, ohne Farbstoffe und chemische Zusätze, wie Kinder zu verwenden.
  3. Schließen Sie alle Faktoren der Allergie aus. Wechseln Sie die Unterwäsche von synthetisch zu natürlich. Es ist notwendig, den Schlüpfer täglich zu wechseln und separat von anderen Dingen mit Waschmittel zu waschen, das keine allergischen Reaktionen verursacht. Bevor Sie Unterwäsche anziehen, müssen Sie für die Zerstörung von Keimen bügeln.
  4. Überhitzen oder überkochen Sie die Genitalien nicht. Du musst Unterwäsche und Kleidung tragen, die nicht sehr eng sind und nicht den Penis und die Hoden quetschen.
  5. Zur Verbesserung der Ernährung, Beseitigung von der Diät Alkohol, Fertiggerichte, würzige und salzige Lebensmittel und Lebensmittel, die Allergien verursachen.

Behandlung

Um die Ursachen von Juckreiz zu identifizieren, führte eine Untersuchung und Diagnose. Es werden Blut- und Urintests durchgeführt, ein Abstrich aus der Schleimhaut entnommen und die Exkrete untersucht. Basierend auf den Ergebnissen der Umfrage wird der Ursprung des Juckreizes erkannt, die Behandlung wird verordnet.

Bei der Behandlung von verschriebenen Medikamenten, Beseitigung der Ursache für Juckreiz, vor allem antivirale Medikamente, sowie Antibiotika in Form von Salben, Tabletten, Schüsse.

Antibiotika sollten wie vom Arzt verschrieben verwendet werden, nachdem das infektiöse Agens und die Sensitivität gegenüber dem Medikament identifiziert wurden.

Um Juckreiz zu beseitigen, werden Salben und Gele mit lokaler Wirkung verwendet, die auch Schwellungen und andere unangenehme Symptome beseitigen.

Behandlung von Volksmedizin

Zu Hause können Sie den Juckreiz reduzieren:

  • Fügen Sie etwas Kaliumpermanganat dem warmen Wasser hinzu, so dass das Wasser leicht die Farbe ändert und den Penis mehrmals am Tag oder warm badet.
  • Gut hilft bei der Behandlung von Juckreiz Kamille, die auch die regenerativen Prozesse anästhesiert und verbessert. Um vorzubereiten, müssen Sie 1 Esslöffel Kamille in 200 ml kochendem Wasser brühen, lassen Sie für 15 Minuten. Strain und Verwendung in Form von Bädern oder Waschen des Penis.
  • Hilft bei der Behandlung von Juckreiz Salbei, der für das gleiche Rezept verwendet wird.

Obwohl Juckreiz nicht immer ein Symptom für schwere Krankheiten ist, kann er nicht ignoriert und selbst behandelt werden. Es ist notwendig, sich an den Urologen zu wenden, der die notwendige Untersuchung durchführt und eine individuelle Behandlung vorschreibt.

Männliches Jucken im Genitalbereich

Beschreibung

Juckreiz ist eine unangenehme subjektive Empfindung, die auf der Oberfläche der Haut sowie Schleimhäute erscheint. Diese Empfindung wird begleitet von einem eher starken, fast unwiderstehlichen Wunsch, eine juckende Gegend zu kratzen.

Eine Vielzahl von Ursachen kann die Bildung von starkem Juckreiz, einschließlich der Anwesenheit von Parasiten oder bestimmten Infektionskrankheiten bei dem Patienten, sowie Erkrankungen der inneren Organe hervorrufen.

Das Auftreten eines Juckreizes in den männlichen Geschlechtsorganen ist eine der lokalisierten Formen des Juckens. Die Vertreter der starken Hälfte der Menschheit, die Lokalisierung von Juckreiz tritt am häufigsten im Hodensack, im Bereich der Eichel und natürlich im Perineum auf. Experten führen die Manifestation des Juckreizes auf bestimmte Abwehrreaktionen zurück, die sich im menschlichen Körper durch das Auftreten eines spezifischen Reizes manifestieren.

Juckreiz kann als Folge einer mäßigen Reizung schmerzhafter Hautrezeptoren sowie von Schleimhäuten (Nozizeptoren) auftreten. Ein solcher Reflex, wie Reiben oder Kämmen, zielt direkt darauf ab, den Reiz abzuschütteln.

Wenn ein Juckreiz auftritt, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es der Kämmprozess ist, der viel mehr Reizung verursacht als der Reizstoff selbst, der eine solche Reaktion verursachte. Deshalb beginnen die schmerzhaften Hautrezeptoren das Kratzen als einen neuen, stärkeren Reiz wahrzunehmen, mit dem Ergebnis, dass vorübergehende Linderung auftritt, daher hört der Juckreiz auf zu stören.

Solche Linderung dauert jedoch nicht länger als eine halbe Stunde, weshalb Juckreiz rechtzeitige und vor allem richtige Behandlung benötigt, die nur ein erfahrener Arzt nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten sowie eine genaue Diagnose verschreiben kann.

Kämmen wird nicht helfen, schweres Juckreiz loszuwerden, weil, um temporäre Erleichterung zu erhalten, der Patient eine neue Verletzung zufügt, denn nur wenn es eine sehr starke Reizung der Hautrezeptoren gibt, können Sie das Signal über den Juckreiz töten.

Abhängig von verschiedenen Gründen wird die Intensität des Juckreizes bestimmt. In der Regel ist es das Reizmittel, das Juckreiz verursachen kann. Im Gegensatz zu Frauen ist Juckreiz im Genitalbereich bei Männern viel seltener.

Juckreiz am Kopf des Penis, sowie Juckreiz des Hodensacks kann direkt mit der ständigen Verletzung der Regeln der Intimpflege, sowie das Ergebnis von Windeldermatitis verbunden sein.

Symptome

Für den Fall, dass ein Mann ein starkes Juckreiz im Hodensack hat, kann dieses Phänomen aus mehreren Gründen ausgelöst werden. Die häufigste Ursache dieses Symptoms ist das Vorhandensein einer allergischen Kontaktdermatitis bei einem Patienten.

Am häufigsten tritt diese Art von Dermatitis bei Männern im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf. Diese Krankheit kann ausgelöst werden, indem Kleidung von schlechter Qualität getragen wird, für deren Herstellung schädliche Farbstoffe, einschließlich Chrom, verwendet wurden. Eine solche allergische Reaktion kann auch durch Reizung verursacht werden, die durch Latex verursacht wird.

Die Hauptsymptome der atopischen Dermatitis können auch einige Tage nach dem Kontakt mit einem Reizmittel auftreten (nach etwa 10 oder 14 Tagen), da sich diese Art von Dermatitis auf eine verzögerte allergische Reaktion bezieht.

Das resultierende Juckreizgefühl im Hodensack kann auch durch eine entzündliche Kontaktdermatitis verursacht werden, die in direktem Zusammenhang mit den Auswirkungen eines bestimmten Reizstoffs auf die Haut des Hodensacks steht.

Juckreiz kann auch durch das Vorhandensein einer solchen seltenen allergischen Hauterkrankung wie mechanischer oder dermographischer Urtikaria ausgelöst werden. Diese Art von Urtikaria kann von Hautausschlag begleitet sein, der Juckreiz und Blasen verursacht. In der Gegenwart dieser Krankheit manifestiert sich der Juckreiz schwach, kann aber gleichzeitig starke Beschwerden verursachen.

Filzläuse, die nicht nur sexuell, sondern auch im Haushalt übertragen werden können, können auch das Auftreten von starkem Juckreiz im Hodensack hervorrufen. In der Regel tritt die Verschlimmerung der Symptome (Juckreiz) genau in der Nacht auf.

Bei einer komplizierten Form von Erythrasma kann starker Juckreiz auftreten. Diese Krankheit ist infektiös, hervorgerufen durch Corynebakterien. Meistens manifestiert sich diese Krankheit bei Männern, die einen sitzenden Lebensstil führen, unter übermäßigem Schwitzen leiden und auch der Körperhygiene unterliegen.

Bei Krätze können auch solche Symptome wie starker Juckreiz des Penis auftreten. Dieses Symptom kann in der Nacht und am Abend deutlich schlimmer sein, während am Penis deutlich sichtbar Juckreiz (kleine Punktausschläge) zu sehen ist.

Bei einer Entzündung der Vorhaut (Balanitis) entsteht ein starker Juckreiz der Eichel. Zusätzlich zu dem Auftreten von Juckreiz kann die Krankheit von einem brennenden Gefühl sowie unangenehmen schmerzhaften Empfindungen während des Urinierens begleitet sein.

Eine Erkrankung wie Candidose kann auch im Genitalbereich von Männern zu starkem Juckreiz führen. Obwohl Candidose bei Männern sehr selten ist, kann sie sexuell durch Kontakt mit einer infizierten Frau übertragen werden. Bei Männern mit bestimmten prädisponierenden Faktoren, nämlich einem geschwächten Immunsystem oder Diabetes, besteht jedoch das Risiko, eine Candidose zu entwickeln.

Neben starkem Juckreiz, mit Candidose, am Kopf des Penis, tritt eine unangenehme weißliche Plaque auf, das Wasserlassen wird schwierig, und beim Wasserlassen können starke Verbrennungen und Schmerzen auftreten, die sich auch beim Geschlechtsverkehr manifestieren können. Während der Bewegung gibt es einen signifikanten Anstieg aller aufgelisteten Candidiasis-Symptome.

Diagnose

Um eine Erkrankung zu diagnostizieren, die bei Männern im Genitalbereich zu starkem Juckreiz führen könnte, führt der Arzt eine Untersuchung des Patienten durch und untersucht die Befunde. Eine visuelle Untersuchung des Patienten wird ebenfalls durchgeführt, falls erforderlich, werden Hauttests durchgeführt, die in der Zukunft zur Analyse gesendet werden. Meistens reichen diese Daten aus, um die richtige Diagnose zu stellen.

Bei Verdacht auf Krätze werden Jodtests durchgeführt, eine gründliche Sichtprüfung des Patienten durchgeführt und Hauttests vom Patienten entnommen, weiterführende Laboruntersuchungen.

Bei Verdacht auf Trichomoniasis, Chlamydien, Gonorrhöe kann eine mikroskopische Untersuchung des Abstrichs erforderlich sein. Wenn die Krankheit allergisch ist, führt der Arzt Hauttests durch, um genau das Allergen zu bestimmen, das eine solche Hautreaktion verursacht hat.

Die Diagnose einer dermographischen Urtikaria wird sehr einfach sein, da erst nach einer Berührung der entzündeten Haut des Patienten schmerzhafte und stark juckende Blasen erscheinen.

Bei Verdacht auf eine Erkrankung wie Candidiasis stellt der Arzt unter Berücksichtigung des charakteristischen klinischen Bildes eine Diagnose und führt eine mikroskopische Untersuchung des entnommenen Abstrichs durch.

Die Grundlage für die Diagnose von Erythrasma ist eine gründliche Untersuchung des Patienten sowie Studien, die die Wood's Lampe verwenden, und eine mikroskopische Untersuchung kann notwendig sein.

Prävention

Als vorbeugende Maßnahme zur Entstehung des Juckreizes der männlichen Geschlechtsorgane wird empfohlen, die häufigen Wechsel der Sexualpartner und insbesondere die Überwachung der Intimhygiene vollständig einzustellen.

Wenn die Reizung durch ein Allergen verursacht wurde, sollte der Kontakt mit möglichen Reizstoffen vermieden werden.

Um Krankheiten zu verhindern, die durch einen Pilz verursacht werden, ist es notwendig, nicht nur den Regeln der Intimhygiene zu folgen, sondern auch übermäßiges Schwitzen aktiv zu bekämpfen, da in diesem Fall die ideale Umgebung für die Fortpflanzung von pathogenen Pilzen geschaffen wird.

Als vorbeugende Maßnahme für solch eine unangenehme Krankheit wie Herpes ist es notwendig, nicht nur eine gesunde Lebensweise zu führen, sondern auch eine spezielle Diät zu befolgen, bei der man vollständig auf frittierte, fettige und würzige Speisen verzichtet und natürlich die Verwendung einer Vielzahl von Alkoholen minimiert.

Die Stärkung der Immunität ist ebenso wichtig, um den Juckreiz der männlichen Geschlechtsorgane zu verhindern.

Behandlung

Wenn der Juckreiz im männlichen Genitalbereich durch eine allergische Erkrankung verursacht wurde, sollten Sie sich an einen Allergologen wenden, der Ihnen eine Behandlung verschreibt. Eine Vielzahl von allgemeinen und lokalen Antihistaminika kann verschrieben werden. Heute wird die Desensibilisierungstherapie als Behandlung relativ breit und erfolgreich eingesetzt, wodurch die Anfälligkeit für verschiedene Allergene deutlich reduziert wird.

Zur Behandlung können verschiedene systemische sowie lokale Antihistaminika verschrieben werden.

Um solche Krankheiten wie Krätze zu beseitigen, wird die Verwendung einer Vielzahl von Salben, die Schwefel enthalten, verwendet, und spezielle Aerosole können ebenfalls verwendet werden. Um einen starken Juckreiz zu beseitigen, werden Salben mit Hydrocortison verschrieben.

Antibiotika werden zur Behandlung einer Vielzahl von Genitalinfektionen bakterieller Natur verschrieben.

Bei der Candidiasis werden sowohl systemische als auch lokale Antihistaminika und natürlich Antimykotika verschrieben.

Eine Vielzahl von antiviralen Medikamenten wird zur Behandlung von Herpesrezidiven verschrieben.