logo

Behandlung von Nierenkolik zu Hause - Spasmolytika und Schmerzmittel zur Schmerzlinderung

Schmerzen beeinträchtigen den Zustand einer Person und beeinträchtigen ihre Lebensqualität. Bei der Urolithiasis kann es unerträglich sein, daher ist es wichtig zu wissen, wie man Nierenkoliken zu Hause behandeln kann.

Was verursachte den Schmerz?

Nierenkolik wird von starken Schmerzen begleitet, die normalerweise auf einer Seite des unteren Rückens markiert sind. In der Regel tritt es in Anwesenheit von Nierensteinen auf. Der Patient spürt zunächst nichts, da der feine Sand beim Wasserlassen austritt und keine Beschwerden verursacht. Schmerz tritt auf, wenn die Größe der Steine ​​zwei Zentimeter oder mehr erreicht. In diesem Fall nimmt der Patient Schmerztabletten und verletzt sich oft selbst.

Kolik ist mit akuter Pyelonephritis möglich. Entzündungen führen zur Ansammlung einer Reihe von Substanzen in der Niere, was zu Schwellungen führt, die Nervenenden werden komprimiert. Weitere Gründe sind:

  • Zysten und Tumoren;
  • Nierenprolaps;
  • Tuberkulose;
  • Krebs

Krankheiten unterliegen absolut allem, sogar Kindern. Es ist sehr wichtig, klar zu verstehen, was mit Nierenkolik zu Hause zu tun ist. Darüber hinaus ist es notwendig, die Ursache der Beschwerden zu bestimmen und sie zu beseitigen, um wiederkehrende Anfälle zu verhindern.

Symptome

In der Regel erscheint der Schmerz ohne ersichtlichen Grund unerwartet. Der Patient verspürt einen Krampf, der in die Leistengegend und den Bauch ausstrahlt. Wenn Sie die Position ändern, verschwindet sie nicht. Wenn der Stein am Boden des Ureters ist, strahlt der Schmerz in die Harnröhre, die äußeren Genitalien. Der Angriff wird von anderen Manifestationen begleitet:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Blutunreinheiten im Urin;
  • schmerzhafte Entleerung;
  • Trübung des Urins;
  • Verdauungsstörungen;
  • Durchfall

Wenn Kolik durch Nephritis ausgelöst wird, hat der Patient hohes Fieber, Schüttelfrost und Fieber, Schwäche und Unwohlsein.

Erste Hilfe bei Nierenkolik zu Hause

Vormedizinische Maßnahmen sollten schnell und lehrreich sein.

Gleichzeitig sollten Sie daran denken, dass unabhängige Maßnahmen nur in solchen Situationen möglich sind, in denen Sie von der Diagnose überzeugt sind. Wenn nicht, rufen Sie sofort einen Spezialisten an.

Notfallmaßnahmen

Was tun, wenn ein Nierenkolikanfall einsetzt? Legen Sie den Patienten zunächst hin und wickeln Sie ihn vorsichtig ein. Danach sollte das Wasserlassen normalisiert werden und Spasmen sollten entfernt werden. Die Wärmflasche ist dafür ideal - sie wird gegen den Perineum gedrückt. Die Temperatur sollte angenehm sein. Das nächste Stadium ist eine Injektion eines Spasmolytikum, zum Beispiel Spazmalgon oder Baralgin. Sie können auch ohne Diagnose verwendet werden. Andere Drogen sind verboten zu verwenden - sie können Intoxikation verursachen.

Platziere den Patienten so, dass die Nieren über der Blase sind. Bei jedem Drang zu leeren ist es notwendig, mit einem Spezialschiff zur Toilette zu gehen. Es ist notwendig, Urin vor der Freigabe des Steins zu sammeln. Wenn die Medizin zu wirken beginnt, wird der Drang erscheinen. Setzen Sie den Patienten sofort auf und drücken Sie einen warmen Heizer auf die Niere.

Zweite Stufe der Hilfe

Was tun mit Koliken in den Nieren? Erste Hilfe wird in Stufen geleistet. Informieren Sie sich nach dringenden Maßnahmen über das Wohlbefinden des Patienten - das Urinieren normalisiert sich in wenigen Stunden. Mit Verbesserungen können Sie ein Bad nehmen, indem Sie es mit Wasser füllen, dessen Temperatur nicht höher als vierzig Grad ist - längeres Erhitzen kann zur Entwicklung eines Abszesses führen. Die Dauer des Verfahrens beträgt etwa zwanzig Minuten. Halten Sie Ammoniak und Corvalol zur Hand. Bei Nierenkolik sollten Sie keine Schmerzmittel anwenden, besonders wenn Sie die Diagnose nicht kennen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die Symptome zu verzerren.

Sechs Stunden nach dem Überfall geben Sie dem Patienten Panangin oder Asparkam - sie haben eine positive Wirkung auf das Herz, das starken Anstrengungen ausgesetzt ist. Wenn der Schmerz nicht verschwindet, müssen Sie wieder Spasmolytika anwenden - Baralgin oder No-Shpu. Bei einem starken Schmerzsyndrom lohnt es sich, eine Mischung aus Analgin und Pipolfen zu stechen. Das zweite Werkzeug hat sedierende Eigenschaften, so dass der Patient schlafen und entspannen kann. Nach dem Erwachen wird er großen Durst erfahren, aber Sie können nicht viel Flüssigkeit trinken. Die beste Option - ein schwacher Tee mit Zitrone oder Cranberry-Saft. Beobachten Sie gleichzeitig den Prozess des Urinierens.

Wie man Schmerz mit Nierenkolik entfernt

Bei einem Überfall helfen Spasmolytika, das Wohlbefinden des Patienten zu lindern, den Muskeltonus zu lindern und eine gute Durchlässigkeit der Harnröhre zu gewährleisten. Die am häufigsten verwendeten Myotropika - No-Shpa, Papaverin, etc. Bei starken Schmerzen wird die Anästhesie mit kombinierten Medikamenten durchgeführt.

Die beliebteste Antispasmodik für Nierenkolik ist No-Shpa. Das Medikament lindert effektiv Schmerzen und entspannt die Muskeln. Der Patient darf vier Tabletten gleichzeitig verabreichen, aber bei Notfallbehandlung wird das Mittel intramuskulär injiziert. Eine stärkere Droge ist Baralgin. Die Tabletten wirken langsam, da der gesamte Verdauungsprozess vorüber ist, dringt die Lösung sofort in das Blut ein und beginnt nach einigen Minuten zu arbeiten. Wenn Sie in der Diagnose sicher sind, können Sie Ketorol verwenden - es lindert schnell die Schmerzen.

Jedes Medikament hat bestimmte Kontraindikationen. Stellen Sie daher zunächst fest, ob der Patient allergisch auf Medikamente reagiert. Die Behandlung von Koliken ohne ärztliche Empfehlung ist inakzeptabel. Sie dienen zur Nothilfe, um einen Angriff zu entlasten. Langfristiger Drogenkonsum führt zu negativen Folgen. Schmerz ist ein Symptom für eine Pathologie, die sorgfältige Untersuchung und kompetente Therapie erfordert. Daher sollten Sie nach dringenden Maßnahmen den Arzt rufen oder den Patienten ins Krankenhaus bringen.

Wann man einen Arzt anruft

Wenn Ihre Handlungen kein positives Ergebnis bringen, stellt sich die Frage, was zu tun ist im Falle von akuten Schmerzen, die durch einen Stein in den Nieren verursacht werden. Zögern Sie nicht - rufen Sie dringend die Ambulanzbrigade an. Vor ihrer Ankunft können Sie dem Patienten Antispasmodika geben. Die Hilfe des Arztes wird in folgenden Situationen benötigt:

  • Kolik betrifft beide Nieren;
  • der Patient hat nur ein Organ;
  • eine der Nieren wanderte;
  • keine Verbesserung innerhalb von zwei Tagen;
  • scharfer Anstieg der Temperatur;
  • Lokalisierung von Schmerzen in der rechten Niere;
  • anhaltende Übelkeit und Erbrechen;
  • kein Urin.

Wenn diese Symptome auftreten, kann nur ein qualifizierter Arzt das Leben des Patienten retten. Wenn die Hilfe verzögert wird, ist der Tod aufgrund einer Blockierung der Harnwege oder Nierenversagen unvermeidlich.

Medizinische Hilfe

Während des Krankenhausaufenthalts sind die Handlungen des Arztes auf die schnelle Beseitigung des Schmerzanfalls gerichtet. Der Patient sollte sagen, welche Art von Erste Hilfe er bekommen hat und welche Medikamente zur Schmerzlinderung eingesetzt wurden. Abhängig davon wird die Entscheidung über die Taktik der weiteren Behandlung getroffen.

Üblicherweise werden dem Patienten Analgetika oder Antispasmodika verschrieben. Mit einem Langzeitangriff wird der Dropper mit dem Einsatz von komplexen Drogen oder Novocainic Blockade helfen. In diesem Fall sollte die Pflegekraft die Gesundheit des Patienten überwachen. Nach dem Verschwinden des Schmerzes findet der Arzt die Ursache der Kolik und den Zustand der Harnwege. Dafür werden unbedingt Labortests durchgeführt. Wenn der Anfall vor dem Hintergrund einer Entzündung aufgetreten ist, wird dem Patienten ein Antibiotikum verschrieben. Sie werden vor der Entfernung von Steinen aus dem Körper genommen.

Unkonventionelle Therapie

Eine der Optionen, wie der Angriff der Nierenkolik zu Hause zu entfernen ist ein beliebtes Rezept. Mit einem integrierten Ansatz geben sie ein gutes Ergebnis. Apotheken haben eine Vielzahl von Diuretika und antiseptischen Medikamenten, die dem Patienten helfen können. Die spezifische Wahl hängt von der Art der Steine ​​ab:

Zu den effektivsten Rezepten gehören:

  1. Eine warme Kompresse mit einem Absud aus Hafer, die auf den Nierenbereich aufgetragen wird. Es erweitert die Kanäle und trägt zur Ausbringung von Steinen bei.
  2. Infusion von Basilikum, Wacholder, Stängelwurzel und Minze.
  3. Brühe Birkenblätter.
  4. Infusion aus Salbei, Kamille, Tausendgüldenkraut - lindert Schmerzen.

Sie können fertige Kräuterpräparate kaufen - sie sind ideal für den Heimgebrauch:

  1. Phytolysin - schnell beseitigt Schmerzen und lindert den Angriff.
  2. Cyston - wirkt antibakteriell und harntreibend, löst Steine ​​auf.
  3. Cystein - reduziert den Tonus und normalisiert den Harnweg.

Leistungsmerkmale

Bei Nierenkolik wird empfohlen, eine Diät zu befolgen, die die Anzahl der Anfälle reduziert. Die Diät hängt von der Art der Steine ​​ab, aber in jedem Fall ist es notwendig, schwere Nahrungsmittel davon auszuschließen:

  • gebratenes Fleisch;
  • geräuchertes Fleisch und Gurken;
  • Eier;
  • Backen;
  • Gewürze;
  • Kaffee und Schokolade.

Der Patient kann leichte Brühen aus Hühnerfleisch, gekochten Meeresfischen essen. Es ist ratsam, viel Flüssigkeit, insbesondere Cranberry-Saft zu verwenden. Es wird auch empfohlen, fermentierte Milchgerichte und Früchte in die Ernährung aufzunehmen.

Prävention

Um das Wiederauftreten der Kolik zu verhindern, ist es notwendig, die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit zu identifizieren und zu beseitigen. Grundlegende vorbeugende Maßnahmen beinhalten eine gesunde Lebensweise. Eine Ultraschalluntersuchung sollte jährlich durchgeführt werden, um die Krankheit in einem frühen Stadium zu erkennen.

Nierenkolik ist ein ernstes Symptom, das negative Auswirkungen haben kann. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, eine rechtzeitige Patientenunterstützung bereitzustellen. Zu Hause werden zu diesem Zweck Spasmolytika und alternative Medizinrezepte verwendet.

Nieren-Drogen

Hinterlasse einen Kommentar 55.483

Erkrankungen des Urogenitalsystems verursachen Unbehagen und stören das normale Leben einer Person. Nierenpillen werden verwendet, um die Symptome von Krankheiten zu lindern und ihre Ursache loszuwerden. Abhängig von der Art der Krankheit werden Gruppen von Drogen isoliert. Umfassende Behandlung ist für die vollständige Genesung notwendig. Vor dem Gebrauch des Medikaments durch den Patienten sollten die Anweisungen für ihn vollständig studiert werden.

Spasmolytika für die Nieren

Alle Nierenerkrankungen gehen mit Schmerzen einher, die dem Patienten Unbehagen bereiten. Zur Linderung von Krämpfen der Muskeln und Blutgefäße der Nieren werden krampflösende Präparate verwendet. Zu Hause wird empfohlen, Drotaverin-basierte Medikamente zu verwenden. Dazu gehören No-Shpa, Papaverin und Platyphyllin. Diese Medikamente wirken sanft auf die Muskeln des Körpers und lindern Spasmen. Bei Koliken oder starken schmerzhaften Spasmen sind sie jedoch nicht wirksam. In diesem Fall sind die kombinierten Mittel nützlich, wie "Spazmalgon", "Baralgin" und "Spazmonet". Vor der Behandlung mit Medikamenten sollte ein Arzt konsultieren.

Analgetika für Nierenerkrankungen

Tabletten für Nieren mit anästhetischer Wirkung werden in 2 Gruppen unterteilt: Antipyretika und NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente). Beide Medikamentengruppen werden in Apotheken ohne ärztliche Verschreibung verkauft. Antipyretika sind die einfachsten Schmerzmittel, deren Hauptwirkstoff Analgin oder Paracetamol sind. Dazu gehören "Analgin", "Tempalgin", "Nurofen" und "Panadol". Sie beeinflussen neben der Anästhesie auch die Körpertemperatur und normalisieren sie allmählich. Die zweite Gruppe von Arzneimitteln sind Arzneimittel mit der Eigenschaft, den Entzündungsprozess zu reduzieren. Dazu gehören "Citramon", "Aspirin" und "Diclofenac". Wenn der Patient von unerträglichen Schmerzen gequält wird und die aufgeführten Medikamente nicht helfen, kann der Arzt narkotische Analgetika anwenden: Morphin, Promedol.

Antiseptika und antibakterielle Medikamente

Wenn die Ursache einer Nierenerkrankung eine Infektion ist, verschreibt der Arzt dem Patienten Antiseptika. Ihre Tätigkeit umfasst den Kampf gegen schädliche Mikroorganismen, Bakterien und Pilze. Für eine schnelle Genesung sollten Antiseptika mit Medikamenten anderer Gruppen kombiniert werden. Häufig verwendete antiseptische Arzneimittel umfassen Kaliumsalz, Pyranosid, Rifampicin und Levorin.

Der unsachgemäße Gebrauch von antibakteriellen Arzneimitteln kann nur die Situation verschlimmern, in der die Krankheit chronisch wird.

Antibakterielle Mittel für Nierenerkrankungen haben eine halbsynthetische Zusammensetzung. Jede Droge hat ihre eigenen Eigenschaften der Handlung auf dem Körper und Beschränkungen auf Gebrauch. Daher ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel. Nur der behandelnde Arzt kann eine korrekte und wirksame Therapie verschreiben. Die durchschnittliche Kursdauer beträgt 12-14 Tage. Das Verschwinden der Symptome ist nach 5-6 Tagen möglich. Die vorzeitige Beendigung des Kurses ist jedoch mit dem Übergang der Krankheit in eine chronische Form verbunden. Amoxicillin, Nalidix und Cefaclor werden am häufigsten verschrieben.

Diuretische Medikamente zur Behandlung der Nieren

Eine der Folgen von Nierenerkrankungen ist die Störung ihrer Funktion. Infolgedessen kommt es zu einer Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit und schädlichen Salzen in Geweben und Organen. Diuretika werden verwendet, um die Funktion zu normalisieren. Ärzte unterscheiden mehrere diuretische Gruppen:

  • Thiazid gekennzeichnet durch Schnelligkeit der Wirkung. Das Ergebnis tritt nach 1-2 Stunden nach der Verabreichung auf und hält bis zu 14 Stunden an. Ihr Vorteil ist fast Null Ausbeute an nützlichen Substanzen zusammen mit Urin. Die Popularität dieser Gruppe bei Nierenerkrankungen wird durch ihre einfache Handhabung erklärt, hat aber eine Reihe von Kontraindikationen. Thiazide umfassen "Hypothiazid" und "Hydrochlorothiazid".
  • Loops werden im Krankenhaus verwendet, wenn der Patient überschüssige Flüssigkeit schnell aus dem Körper entfernen muss. Das Ergebnis kommt nach 15-20 Minuten. Die Verwendung von Schleifen Diuretika zu Hause kann ein Ungleichgewicht von Stoffen hervorrufen. Die Namen der Drogen: "Etacrynic Säure", "Furosemide" und "Bufenox".
  • Kaliumsparendes Getränk im Anfangsstadium der Krankheit. Das Ergebnis von ihnen kommt mit der Ansammlung der aktiven Substanz im Körper. Der erste Effekt ist 1-2 Tage nach Beginn des Empfangs sichtbar. Der Vorteil ist die Einsparung von Kalium und Magnesium im Körper. Der Name der Gruppe Fonds: "Aldacton", "Veroshpiron" und "Spironolactone".
  • Osmotisch im Falle einer akuten Erkrankung verschrieben. Nachdem der Status normalisiert wurde, wird der Empfang abgebrochen. Das beliebteste Werkzeug ist Mannitol.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Auflösende Zahnsteinpräparate

Vorbereitungen für die Niere mit Urolithiasis erfüllen die Funktionen des Zerkleinerns und Entfernen von Steinen und Sand aus den Organen. Zu diesem Zweck können Sie Arzneimittel synthetischen Ursprungs oder pflanzliche Heilmittel trinken. Oft kombinieren Ärzte diese Gruppen, um eine schnelle Wirkung zu erzielen. Die Liste der Drogen ist ziemlich groß, so dass Sie einen Arzt für die richtige Auswahl konsultieren sollten. Die besten synthetischen Drogen: "Panangin", "Blamaren" und "Allopurinol". Es gibt eine gute Tendenz für Steine, wenn das deutsche Medikament Rovatinex verwendet wird. Gute Wirkung wird von solchen Mitteln wie "Urolesan" und "Kanefron" erhalten.

Pflanzliche Nieren-Medikamente

Pflanzliche Heilmittel sind in der Medizin weit verbreitet. Ihr Vorteil ist das Fehlen von Nebenwirkungen des Körpers. Kräuterpräparate sind für Kinder und schwangere Frauen erlaubt. Eine Kontraindikation - individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Inhaltsstoffen der Zusammensetzung. Für eine schnelle Genesung sollte der Arzt ein Arzneimittel auf Basis der Testergebnisse und des Krankheitsverlaufs auswählen. Arzneimittel, die eine pflanzliche Zusammensetzung haben:

  • Nefroleptin ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Hilft die Nierenfunktion zu verbessern. Es hat einen Komplex von Handlungen, aber es hat einige Kontraindikationen.
  • "Kanefron N" - Deutsche Tabletten zur Behandlung von Nieren und Harnwegen. Aufgrund der Zusammensetzung erlaubt langfristige Verwendung. Es hat 2 Formen der Freisetzung: Tropfen und Tabletten.
  • "Cystone" ist für fast alle Nierenerkrankungen vorgeschrieben. Enthält pflanzliche Inhaltsstoffe.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ist chinesische Medizin wirksam?

Die chinesische Medizin basiert auf der Theorie, dass jedes Organ einer Person bei der Geburt Energie erhält. Außerdem sollte es so lange wie möglich unverändert bleiben. Dafür sollten Organe mit der Energie der Außenwelt gespeist werden. Sobald die Verschwendung von Energie bei der Geburt beginnt, beginnen Krankheiten. Die Chinesen betrachten die Nieren als eines der Hauptorgane. Wenn Sie all ihre Energie verschwenden, stirbt eine Person. Um den Körper zu erhalten, sollte eine spezielle Reihe von Übungen durchgeführt werden:

Tägliche Bewegung wirkt sich nicht nur positiv auf die Nieren aus, sondern stärkt den Körper als Ganzes.

  • Werden Sie gerade, Füße auf den Schultern, Füße parallel zueinander. Halte deinen Rücken gerade. Während Sie einatmen, heben Sie Ihre Hände sanft mit den Handflächen bis zur Schulterhöhe. Beim Ausatmen den Körper leicht nach rechts neigen, während die Hände ihre ursprüngliche Position beibehalten sollten. Herunterfallen, bis die rechte Hand den Boden berührt. Schau dir die erhobene linke Hand an. Um zu entspannen Atme langsam in die Ausgangsposition zurück. Mach das Gleiche auch in die andere Richtung.
  • Werden Sie gerade, belasten Sie Ihre Beine und Ihr Gesäß so gut wie möglich. Atme langsam ein und halte den Atem an. Zählen Sie auf 10. Gleichzeitig legen Sie Ihre Hände auf die Nieren (auf der Rückseite unterhalb der Rippen) und drücken Sie abwechselnd auf jede Niere. Versuchen Sie gleichzeitig, Ihren Rücken so weit wie möglich zu beugen.
  • Die Startposition ähnelt der zweiten Übung. Der Unterschied besteht darin, dass der Druck durch leichtes Mischen ersetzt wird. Es wird empfohlen, Ihre Hände mit kaltem Wasser zu befeuchten. Diese Technik wird benötigt, um die Blutzirkulation zu verbessern.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kerzen für Nierenerkrankungen

Arzneimittel für die Organe des Urogenitalsystems in Form von Kerzen werden häufig für Männer und Frauen verwendet. Weit verbreitet bedeutet "Palin". Es hat eine antibakterielle Wirkung. Sichtbares Ergebnis tritt 1-2 Stunden nach der Verabreichung auf. Die vorbeugende Wirkung des Arzneimittels gilt für Patienten mit Rückfallgefahr. Bei vaginalen Infektionskrankheiten bei Frauen wird "Palin" in Kombination mit anderen Mitteln verschrieben. "Phytokristall Nummer 5" wird bei akuten und chronischen Nierenerkrankungen eingesetzt. Die Zusammensetzung der Droge besteht aus natürlichen Zutaten, die in Kombination helfen, die Organe des Urogenitalsystems zu reinigen. Sie helfen auch, die Nierenfunktion nach einer Krankheit wiederherzustellen. Empfohlene Dosierung: 1-2 Kerzen pro Tag. Kursdauer beträgt 10 Tage. Danach sollten Sie 10 Tage Ruhe und wiederholen Sie die Droge. Die Anzahl der Kurse wird vom Arzt festgelegt.

Nierenerkrankungen und Medikamente für ihre Behandlung

Bluthochdruck

Die Hauptsymptome der Erkrankung sind Bluthochdruck, insbesondere der niedrigere Index. Die Ursache dieses Zustands des Patienten kann jede Krankheit in den Organen des Urogenitalsystems sein. Mit dem späten Beginn der Behandlung droht die Krankheit mit schweren Komplikationen. Die Therapie des Bluthochdrucks besteht in der ständigen Kontrolle des Blutdrucks und seiner rechtzeitigen Normalisierung. Darüber hinaus ist es notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln, die zu erhöhtem Druck führte. Gute Mittel zur Bekämpfung der Krankheit - "Captopril" oder "Propanolol".

Kolik in der Niere

Colic ist keine eigenständige Krankheit. In den meisten Fällen wird es eine Folge von Urolithiasis. Das Hauptsymptom der Koliken sind Schmerzen, die plötzlich auftreten und eine Bewegung unmöglich machen. Schwangere erfahren eine Erhöhung des Uterustonus und Menschen mit einer niedrigen Schmerzschwelle - Übelkeit. Die medikamentöse Behandlung umfasst die Einnahme von Antispasmodika. Die wichtigsten, die auch während der Schwangerschaft erlaubt sind, sind "Baralgin", "No-shpa" und "Papaverine". Die beste Option, um Koliken in Abwesenheit von Medikamenten zu reduzieren - eine mit warmem Wasser gefüllte Wärmflasche. Wenn die Nieren wund sind, wird eine warme Dusche, die beruhigen und entspannen kann, eine gute Wirkung haben.

Drogen für die Entzündung der Nieren

Entzündungen der Nieren können unterschiedlicher Natur sein und können als eigenständige Krankheit auftreten oder eine Komplikation einer anderen Erkrankung sein. Je nach Ort und Verlauf gibt es verschiedene Arten von entzündlichen Prozessen. Der erste von diesen, Pyelonephritis, wird durch Infektion verursacht. Der Bereich der Läsion ist das Organbecken. Wenn eine Entzündung der Nieren dieser Art die beste Lösung ist - der Kampf gegen die Infektion. Darüber hinaus reduzieren Sie Entzündungen und lindern Symptome. Um einen Rückfall zu verhindern, wird eine Diät vorgeschrieben. Tabletten zur Behandlung von Nieren-Diagnose von "Pyelonephritis" - "Amoxicillin", "Cefaclor" und "Gentamicin". Verwenden Sie den "Tsunami", um ein erneutes Auftreten zu verhindern. Die Diagnose "Glomerulonephritis" wird durch Entzündung in den Glomeruli der Nieren gestellt. Die Krankheit wird als Autoimmun klassifiziert. Zur Behandlung können Tabletten, Pulver oder Injektionslösungen verwendet werden. Die effektiven gehören Tavegil, Trental, Voltaren und Veroshpiron.

Nierenversagen

Nierenversagen ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Funktion der Bildung und Ausscheidung von Urin. Mangel an richtiger Behandlung führt zu einem Ungleichgewicht von Substanzen und Schäden an allen Organen und Systemen. Die Behandlung der Nieren für eine solche Diagnose beinhaltet die Verwendung von Medikamenten aus verschiedenen Gruppen. Für eine wirksame Therapie werden Diuretika ("Hypothiazid"), Plasmaersatzstoffe ("Reogluman"), Mittel zur intravenösen Ernährung ("Aminosteril Ke Nefro"), Enterosorbentien (Filtrum-Ste) und pflanzliche Heilmittel (Birkenblätter) benötigt.

Polyzystische Nierenerkrankung

Die Diagnose "polyzystisch" wird bei Vorliegen einer Vielzahl gutartiger Tumoren in den Nieren gestellt. Die Therapie zielt darauf ab, die Gesundheit des Patienten zu erhalten und die Entwicklung von Nierenversagen zu verzögern. Für die Gefäße und das gesamte Urogenitalsystem ist es notwendig, Medikamente zu trinken, um das Niveau der Substanzen im Körper zu normalisieren. Wenn polyzystische Medikamente wie "Kanefron", "Fitolysin" und "Cyston" verschrieben werden.

Nierenneoplasma

Nierenkrebs ist eine bösartige Neoplasie in einer oder beiden Nieren. Der Erfolg der Behandlung hängt von der rechtzeitigen Behandlung des Arztes und der richtigen Therapie ab. Die Wahl der Behandlung hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, dem Stadium des Krebses, den verfügbaren Kontraindikationen und der Art des Tumors ab. Eine effektive Lösung ist die Operation. Dies ist eine radikale Methode, mit der Sie Tumore loswerden und eine schnelle Genesung fördern können. In einem Zustand der Vernachlässigung wird eine Chemotherapie mit den Medikamenten Sorafenib und Pazopanib verordnet.

Nierenhydronephrose

Gekennzeichnet durch die Ansammlung von Urin in Teilen der Nieren. Wenn es unbehandelt ist, dehnt sich das Organ aus und stirbt ab. Chirurgie - der Hauptweg, um die Krankheit loszuwerden. Zur gleichen Zeit wird der normale Urinfluss wiederhergestellt. Medikamente zur Hydronephrose werden zur Linderung von Symptomen und zur Vorbereitung des Körpers auf eine Operation eingesetzt. Verwenden Sie dazu "Kanamycin", "Tetracyclin", "Pyrodoxin" und andere.

Was ist mit Diabetes zu tun?

Diabetes mellitus führt häufig zu Komplikationen bei Leber und Nieren. Diese Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass viele Medikamente zur Behandlung von Nieren kontraindiziert sind bei der Verletzung des Glukosespiegels im Blut. Alle Therapien zielen auf eine Verzögerung der Dialyse ab. Die Wahl des Medikaments für die Behandlung hängt vom Stadium der Nierenschädigung ab. Eine Gruppe von Medikamenten, die gute Ergebnisse liefert - ACE-Hemmer. Sie normalisieren den Blutdruck und helfen den Nieren, das Blut zu reinigen. Beispiele: Berlipril, Dyroton, Captopril und Prestarium. Mittel werden für Nierenerkrankungen bei Diabetes mellitus empfohlen. Bevor Sie mit der Einnahme beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Nierenmedikamente

Nierenerkrankungen nehmen einen der führenden Plätze unter allen diagnostizierten Pathologien ein. Die Häufigkeit von Erkrankungen nimmt mit dem Alter signifikant zu und wird oft durch chronische Erkrankungen wie Prostataadenom, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Diabetes mellitus erschwert. Ein richtig gewähltes Mittel für die Nieren kann wenigstens das weitere Fortschreiten der Krankheit verhindern und ihre normale Funktion aufrechterhalten und, im Maximum, mit rechtzeitiger Diagnose, eine vollständige Heilung erreichen.

Nierenpathologie

Aus Gründen des Auftretens können alle Nierenerkrankungen unterteilt werden in:

Die Infektionskrankheiten der Nieren können das Ergebnis der Infektion nach oben sein und werden bei den folgenden Erkrankungen in der Regel beobachtet:

  • Zystitis;
  • Urethritis;
  • vesikoureteraler Reflux.

Das Eindringen der Infektion kann auch durch die Migration von pathogenen Mikroorganismen durch den Blutstrom von jeder Entzündungsquelle im Körper erfolgen. Im ersten Fall sind die Erreger hauptsächlich:

  • E. coli;
  • Enterokokken;
  • Klebsiella.

Die Entwicklung von Entzündungen aufgrund von Sekundärinfektionen, beispielsweise nach einer Lungenentzündung, ist durch das Vorherrschen der folgenden pathogenen Mikroorganismen gekennzeichnet:

  • Streptokokken;
  • Staphylococcus;
  • grampositive anaerobe Bakterien.

Bei der Wahl eines Arzneimittels zur Behandlung von Nierenentzündungen sollte die Infektionsquelle und die Art des Erregers in Betracht gezogen werden.

Nicht-infektiöse Nierenerkrankungen umfassen:

Strukturelle Veränderungen in Geweben, die durch die oben genannten Krankheiten verursacht werden, verursachen häufig die Zurückhaltung von pathogenen Mikroorganismen in den Nieren und verursachen die Entwicklung eines infektiösen Prozesses. Diese Kombination wird als komplizierte Niereninfektion bezeichnet, und ohne die Ursachen der verzögerten Krankheitserreger in den Geweben zu beseitigen, ist es sehr schwierig, eine Heilung zu erreichen.

Die Haupteffekte der medikamentösen Therapie

Die Wahl der Medizin für die Behandlung der Nieren basiert auf der Auswahl der optimalen Medikamente, die eine komplexe Wirkung haben können, gerichtet auf:

  • Beseitigung der Ursachen der Krankheit (Beseitigung der Entzündung, Auflösung der Steine);
  • maximale Linderung der Symptome;
  • Normalisierung der Nierenfunktion.

Um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen, ist es in der Regel erforderlich, 2-4 Tablettenarten aus den Nieren zu entnehmen. Dies beruht auf der Tatsache, dass jede Pathologie von einer bestimmten Reihe von Symptomen unterschiedlicher Intensität begleitet wird und als Folge die Entwicklung von Komplikationen. Zum Beispiel ist die Bildung von Steinen in 80% der Fälle von einem entzündlichen Prozess begleitet, der durch die Unterbrechung der normalen Diurese durch Antibiotika und antibakterielle Medikamente schwer zu beeinflussen ist.

In diesem Fall sollten Präparate zur Behandlung von Nieren die Entfernung von Steinen erleichtern und den normalen Harnfluss sicherstellen, was zur schnellen Entfernung von infektiöser Mikroflora aus den Nierengeweben beiträgt. Mit dem gleichen Zweck, verwenden Sie Medikamente zur Verbesserung der Nierenfunktion, dh Diuretikum.

Präparate zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen

Entzündungsvorgänge in den Nieren sind nur in einem Drittel der Fälle eine eigenständige Erkrankung. Am wahrscheinlichsten ist die Entwicklung von Entzündungen aufgrund von assoziierten Krankheiten:

  • Adnexitis;
  • Parametritis;
  • endokrine Störungen;
  • Prostatahyperplasie;
  • Urolithiasis;
  • Komplikation nach diagnostischen Verfahren (Zystoskopie).

Anforderungen für antibakterielle Medikamente für die Nieren sind maximale Effizienz bei der Verwendung der Mindestmenge des Arzneimittels zu erreichen. Ein ähnlicher Effekt wird erreicht, wenn das angewendete Mittel die folgenden Eigenschaften aufweist:

  • antimikrobielle Aktivität gegen den Erreger;
  • verhindert die Entwicklung von Antibiotikaresistenzen bei wichtigen Krankheitserregern;
  • in der Lage, im Urin und Serum eine hohe Konzentration des Wirkstoffes zu erzeugen.

Die Liste der antibakteriellen Mittel, die für entzündliche Erkrankungen der Nieren empfohlen werden, umfasst mehrere Gruppen von Arzneimitteln, die je nach den Ursachen, dem Stadium der Krankheit und der Art des Krankheitserregers verschrieben werden:

Fluorchinolon-Antibiotika-Gruppe:

  • Ciprofloxacin;
  • Levofloxacin;
  • Maxifloxacin /

Antibiotische Sulfa-Gruppe:

  • Cotrimoxazol (Biseptol);
  • Sulfadimezin;
  • Lidaprim

In jüngster Zeit werden in der Praxis Arzneimittel der Gruppe der Aminopenicilline, Nitrofurane und Tetracycline selten in Verbindung mit der Entwicklung der Resistenz von infektiösen Mikroorganismen gegenüber den Wirkungen dieser Arzneimittel verwendet.

Vorbereitungen zum Auflösen von Steinen

Bei der Diagnose Harnsteinbildung sollten Nierenpräparate mit Litholithiasis (Urolithiasis) eingesetzt werden. Bekanntlich bilden sich zwei Arten von Steinen in den Nieren:

Um zu bestimmen, zu welcher Gruppe die Steine ​​in den Nieren gehören, wird eine Reihe von diagnostischen Verfahren verwendet:

  • Ultraschall;
  • Röntgen
  • Urinanalyse für Harnsäure.

Wenn die Steine ​​durch Ultraschall gut sichtbar sind, aber auf dem Röntgenbild vollständig unsichtbar sind und gleichzeitig der Harnsäuregehalt mindestens geringfügig höher als normal ist, ist es sicher, die entdeckten Steine ​​auf die Gruppe der Harnsäure zu beziehen.

Präparate, die zur Auflösung von Steinen verwendet werden, gehören zur Gruppe der Citrate und tragen zu einer signifikanten Abnahme der Säuremenge im Urin bei. Das Säure-Basen-Gleichgewicht über längere Zeit auf hohem Niveau zu halten, trägt zur allmählichen Auflösung der gebildeten Steine ​​bei. Die Dauer der Verwendung von Citraten hängt von der Größe des Steines ab und reicht von 3 bis 7 Monaten.

Oxalatsteine ​​können in viel geringerem Maße aufgelöst werden. Die Verwendung von Citraten ist in diesem Fall nur ratsam, um die Entwicklung von Urolithiasis zu verhindern und ein weiteres Wachstum bereits geformter Steine ​​zu verhindern.

Aufgrund der großen Anzahl von Nebenwirkungen bei der Verwendung von Citraten mit Hilfe von diagnostischen Verfahren ist es notwendig, die Auflösungsrate der Steine ​​zu bestimmen und die Präparate nur mit offensichtlichen Fortschritten in der Behandlung zu verwenden.

Die Verwendung von Citraten zur Behandlung von Litholithiasis sollte mit reichlich Trinken (mindestens 2 Liter pro Tag) und Diättherapie kombiniert werden.

Krampflösend

Antispasmodische Tabletten zur Behandlung von Nieren sind myotrope oder neurotrope Medikamente, die entspannend auf die glatte Muskulatur der Harnwege wirken und zur Wiederherstellung ihrer Funktion beitragen.

Antispasmodika sind Medikamente der ersten Wahl bei der Behandlung von Urolithiasis und Nierenkolik. Ihre Verwendung trägt dazu bei:

  • Verbesserung der Blutzirkulation durch Ausdehnung der Blutgefäße, was auch bei Nierennephrosklerose wichtig ist;
  • Beseitigung von Gewebeödemen;
  • Ausdehnung des Lumens der Harnleiter, was zur schnellen Entfernung von Steinen beiträgt und das Risiko einer Verstopfung der Harnwege verringert.

Die Verwendung neurotropher Arzneimittel soll die Entwicklung von Spasmen des glatten Muskelgewebes und die Entwicklung eines Schmerzsyndroms verhindern, da ihre Wirkung auf der Unterdrückung von Nervenimpulsen beruht, die die Verringerung der glatten Muskulatur stimulieren. Liste der Pillen mit neurotropher Wirkung:

Myotrope Medikamente wirken entspannend direkt auf die Muskelfasern und lindern so den Spasmus. Die Wirkung von Myotrophika überschreitet in der Regel 2-3 Stunden nicht, deshalb sollten sie mindestens 2 Mal pro Tag angewendet werden. Die folgenden myotropischen Antispasmodika sind in der Nierenbehandlung weit verbreitet:


Bei der Exazerbation der Urolithiasis ist es empfehlenswert, miotropnyje die krampflösenden Präparate intravenös in der Form IV. 2 Male pro Tag zu verwenden.

Diuretika

Die Anwendung von Diuretika zielt auf die Wiederherstellung der normalen Nierenfunktion ab und gewährleistet die sofortige Entfernung der pathogenen Mikroflora bei entzündlichen Erkrankungen der Nieren und die Entfernung von Steinen bei der Urolithiasis.

Es gibt viele Diuretika, die sich im Wirkungsmechanismus unterscheiden. Die häufigsten sind:

Aufgrund des Risikos von Nebenwirkungen und einer erhöhten Belastung der Nieren, die zum Zeitpunkt der Einnahme des Medikaments bereits vielen negativen Faktoren (Entzündungsprozesse, Urolithiasis) ausgesetzt sind, empfiehlt sich der Einsatz von Pflanzendiuretika als Diuretika. Kräuter, die eine mildere diuretische Wirkung haben können, die die Nieren nicht beeinträchtigt:

  • Bärentraube (Bärenohren);
  • Birkenknospen;
  • Mais Seide.

Pflanzliche Sammlung, die in ihrer Zusammensetzung die oben genannten Kräuter in jeder Kombination enthält, hat nicht nur eine harntreibende, sondern auch antiseptische Wirkung. Jedes Arzneimittel, das die Diurese verbessert, sollte zwei Wochen lang in Kursen angewendet werden, da der Salzhaushalt des Blutes bei der Einnahme von Diuretika gestört ist.

Analgetika

Analgetika, die bei der Behandlung von Nieren verwendet werden, gehören zu der Gruppe von Alkansäuren oder nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln (NSAIDs) und haben die folgenden Wirkungen:

  • hemmt Schmerzen;
  • hemmt die Entwicklung von Entzündungen.

Am häufigsten verwendete NSAIDs:

Trotz der doppelten Wirkung von NSAIDs, Nebenwirkungen auf die Leber, Nieren und Darm machen es unmöglich, diese Medikamente für eine lange Zeit zu verwenden. Daher wird es als zweckmäßig erachtet, als Kombinationspräparat eine Kombination aus Barrelin, das Anästhetikum (Metamizol) und Vasodilatator (Phenofiverin, Pitofenon) als Anästhetikum enthält, als Schmerzmittel zu verwenden.

Pflanzliche Heilmittel

Als unabhängiger und adjuvanter Arzt in der medizinischen Behandlung von Nierenerkrankungen wird die Verwendung von Arzneimitteln empfohlen, die für pflanzliche Inhaltsstoffe grundlegend sind. Die Verwendung von pflanzlichen Mitteln zur Vorbeugung von Nieren ist ebenfalls wirksam. Heute gibt es viele Medikamente auf Kräuterbasis:

Kanephron N

Das Medikament wirkt entzündungshemmend, krampflösend und litholytisch. Längerer Gebrauch von Canephron trägt zur Auflösung von Steinen bei, unterstützt die renale Ausscheidungsfunktion, verhindert die Entwicklung von Entzündungen. Es besteht aus Kräutern, die reich an ätherischen Ölen sind:

Das Medikament ist in zwei Formen erhältlich:

  • Tabletten für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren;
  • Tropfen für Kinder unter 6 Jahren.

Die Nutzungsdauer beträgt mindestens 2 Monate.

Cyston

Enthält in der Zusammensetzung von mehr als 10 Namen von Kräutern und das Produkt der vitalen Aktivität von Bienen - Mumie. Es hat eine ausgeprägte antibakterielle und immunstimulierende Wirkung, verhindert die Bildung von Steinen. Es wird als Erhaltungstherapie zur Behandlung von Antibiotika sowie zur Prävention eingesetzt. Die empfohlene Dosierung beträgt 2 Tabletten 2 mal täglich.

Nephroleptin

Das Medikament kombiniert in seiner Zusammensetzung die am häufigsten in der traditionellen Medizin verwendeten:

  • Propolis;
  • Süßholzwurzel;
  • Bärenohren;
  • Preiselbeerblätter;
  • Highlander Gras

Es wirkt harntreibend, entzündungshemmend und tonisierend. Aufgrund der Aktivität seiner Bestandteile sollten Kinder und schwangere Frauen mit Vorsicht verwendet werden. Die Nutzungsdauer beträgt 3-4 Wochen.

Phytolysin

Die Wirkung ist ähnlich wie bei allen oben genannten Zubereitungen, mit dem einzigen Unterschied, dass sie in Form einer Paste hergestellt wird, die aus Extrakten der folgenden Kräuter besteht:

  • Feld Schachtelhalm;
  • Zwiebelschalen
  • Bockshornkleesamen;
  • Petersilienwurzel;
  • Weizengraswurzel;
  • Highlander Gras;
  • Lubish Wurzel.

Darüber hinaus sind ätherische Öle und Kieferöl mit litholytischer Aktivität in Phytolysin enthalten.

Um positive Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie Phytopräparate in der Regel mindestens 2 Monate lang mit Kursen belegen. Ein Kurs sollte nicht länger als 4 Wochen dauern. Phytopräparate sind nicht zur Behandlung von diagnostizierten schweren Nierenerkrankungen als Monotherapie vorgesehen.

Jede Krankheit entwickelt sich individuell und es gibt keine universelle Nierenpille. Eine optimale Auswahl von Medikamenten und Behandlungsmethoden ist möglich, nachdem das klinische Bild der Erkrankung geklärt und eine Reihe von diagnostischen Verfahren durchgeführt wurde. Die ständige Überwachung des Behandlungsverlaufs ermöglicht es, die Wirksamkeit der Therapie zu bewerten und die notwendigen Anpassungen vorzunehmen.

Medikamente für Nierenerkrankungen: Diuretika, Antiseptika, Antibiotika und Spasmolytika

Krankheiten werden jedes Jahr jünger, und wenn man früher von Nierensteinen sprach, die sich dem Alter nähern, werden heute Steine, verschiedene Arten von Entzündungen, Koliken und sogar Nierenversagen bei relativ jungen Patienten beobachtet.

Eines der wichtigsten Organe im Körper sind die Nieren. Wenn sie verletzen, kann eine Person nicht schlafen, sich hinlegen, sich bewegen.

Medikamente für die Nieren sind eine spezielle Gruppe von Medikamenten. Die meisten von ihnen sind als Teil einer komplexen therapeutischen Therapie gedacht.

allgemeine Informationen

Die Niere ist ein paariges inneres Organ, das sich auf beiden Seiten der Wirbelsäule befindet.

Insgesamt gibt es 2 solcher Organe, während die linke um eine Größenordnung höher ist als die rechte, deren Form einem Bob ähnelt, in der der obere und der untere Pfosten markiert sind.

Die wichtigste Struktureinheit dieses Organs ist das Nephron, bestehend aus:

  • vaskuläre Glomeruli;
  • glomeruläre Kapseln;
  • proximaler Tubulus;
  • Schleifen von Henle;
  • distaler Tubulus;
  • kollektive Tubuli.

Die vaskulären Glomeruli werden durch ein Netzwerk von Kapillaren gebildet. Sie sind verantwortlich für die Filterung aus dem Plasma des Primärurins. Tassen sind entworfen, um sekundären Urin zu sammeln.

Aus diesem Grund ist es möglich, die erforderliche Menge an Kalium- und Natriumionen aufrechtzuerhalten.

Leider sind die Nieren eines der am meisten gefährdeten Organe. Ihre Krankheiten entwickeln sich als Folge von Infektionen des Körpers, autoimmunen Entzündungen und Stoffwechselstörungen.

Entwickelte Pathologie kann das Ergebnis von anderen Krankheiten sein, denen bisher nicht die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Die Haupteffekte der medikamentösen Therapie

Jede Erkrankung des Urogenitalsystems führt dazu, dass eine Person ein schreckliches Gefühl von Unbehagen empfindet.

Der Patient hat Schmerzen beim Wasserlassen, er klagt über Fieber und Brennen.

Zur Beseitigung der Symptome und Ursachen der Krankheit verwendet werden:

  • diuretische Behandlung;
  • Analgetika;
  • Antiseptika;
  • Spasmolytika;
  • Steinlösemittel;
  • Volksheilmittel Behandlung.

Um dieses Organ am wirksamsten zu behandeln, werden verschiedene Gruppen von aufgeführten Arzneimitteln verwendet. Beschleunigte positive Wirkung kann im Prozess der komplexen Belichtung erreicht werden.

Diuretika

Wenn die Arbeit des Harnorgans gestört ist, sammeln sich Urin und schädliche Salze im Körper an. Sie dringen in Gewebe und Organe ein, traumatisieren sie und verschärfen eine ohnehin schwierige Situation.

Um den Körper in einen normalen Zustand zu bringen, sind Diuretika notwendig, von denen die meisten zu einer der folgenden Gruppen gehören:

  1. Thiazide (Hypothiazid, Hydrochlorothiazid). In der Geschwindigkeit unterscheiden. Ein positiver Effekt kann bereits nach 1-2 Stunden nach Einnahme erreicht werden, es bleibt für die nächsten 12-13 Stunden in Folge. Die Aufnahme von Thiaziden ermöglicht die Minimierung der im Urin ausgeschiedenen Nährstoffe. Vor der Einnahme sollten Sie einen Arzt aufsuchen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind ernst genug.
  2. Loop (Etacrinsäure, Furosemid, Bufenox). Bewerben Sie sich ausschließlich im Krankenhaus. Der Wunsch und die Fähigkeit, die Blase zu leeren, erscheinen bei einem Patienten 15 bis 20 Minuten nach der Verabreichung. Es ist verboten, von dieser Gruppe sehr schnell Mittel zu nehmen, ihre Dosis wird mit der größtmöglichen Genauigkeit berechnet. Aufnahme aufgrund der außergewöhnlichen Notwendigkeit für die dringende Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper (mit schwerer Intoxikation, vor der Operation).
  3. Kaliumsparend (Aldactone, Veroshpiron, Spironolacton). Sie haben eine kumulative Wirkung, weil sie nur bei leichten Nierenverletzungen eingesetzt werden. Die ersten positiven Veränderungen werden gegen Ende der 2 Tage der Verwendung beobachtet. Der Hauptvorteil besteht darin, die erforderliche Menge an Kalium und Magnesium im Körper zu erhalten, indem künstliche Hindernisse für ihre Beseitigung geschaffen werden.
  4. Osmotische Präparate (Mannitol). Verwendet bei der Verschlimmerung von verschiedenen chronischen Krankheiten. Sobald der Zustand des Patienten wieder normal ist, werden die Drogen der betreffenden Gruppe durch leichtere und harmlosere ersetzt.

Es ist Sache des Arztes, in einem Einzelfall zu entscheiden, welches Medikament eingenommen werden soll. Es ist möglich, dass ein Diuretikum allein nicht ausreicht und Sie auch verschiedene Antiseptika, Analgetika und Antispasmodika verwenden müssen.

Analgetika für Nierenprobleme

Der Hauptzweck der Einnahme von Analgetika besteht darin, Schmerzen loszuwerden. Zu diesem Zweck kann der Patient zugewiesen werden:

  1. Antipyretika. Die Grundlage für jedes Medikament in dieser Gruppe umfasst Analgin und Paracetamol. Medikamente sind absolut sicher für den Menschen, sie werden ohne Rezept verkauft, sie haben nicht nur Schmerzmittel, sondern auch eine Temperatur senkende Wirkung. "Analgin", "Tempalgin" und "Nurofen" in kleinen Dosen sind auch für ältere Menschen und Kinder vorgeschrieben.
  2. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Diese Gruppe umfasst - Diclofenac, Aspirin und Citramon. Indem sie auf eine Entzündungsquelle wirken, lindern diese Medikamente Schmerzen und Entzündungen.

Weniger sicher, aber am effektivsten sind Drogen, die narkotische Substanzen enthalten. Dazu gehören vor allem "Morphine" und "Promedol".

Ihr Zweck ist aufgrund der Anwesenheit bei Patienten mit starken Schmerzen und Koliken, nicht nach der Einnahme von herkömmlichen Schmerzmitteln vorübergehen.

Antiseptika und antibakterielle Medikamente

Wird ausschließlich bei einer Infektion im Körper eingesetzt und provoziert Verstöße im Urogenitalsystem.

Antiseptika und antibakterielle Mittel wirken auf Krankheitserreger, zerstören Bakterien und Pilze.

Um die schnelle Genesung des Patienten zu gewährleisten, werden sie mit Schmerzmitteln und Diuretika kombiniert. Die beliebtesten und wirksamsten antiseptischen Medikamente sind:

Die Zusammensetzung der Medikamente halbsynthetisch.

Die Genesung (Linderung der Krankheitssymptome) erfolgt gegen Ende der zweiwöchigen Behandlung.

Der positive Effekt der Einnahme von "Pyranosid" oder "Levorin" kommt schneller in Verbindung mit solchen antibakteriellen Medikamenten wie:

Die richtige Kombination und Dosierung kann nur von einem Arzt berechnet werden. In dem Apothekennetzwerk wird jedes dieser Mittel ohne ein Rezept implementiert, aber eine Selbstbehandlung ist unerwünscht.

Antispasmodika

Wenn der Urin aufhört, sich vom menschlichen Körper abzuheben, beginnt er starke Schmerzen zu empfinden, begleitet von Krämpfen des ganzen Körpers.

Um die negativen Auswirkungen von Attacken zu neutralisieren, verwenden Sie die folgenden Spasmolytika:

Sie beeinflussen die Muskeln, so dass Sie die Blasenkrämpfe loswerden können. Leider, mit starken Koliken und ständig wiederholten Attacken, können weder No-Spa noch Papaverine helfen. Um die Auswirkungen solcher Angriffe zu verringern, verwenden Sie:

Die oben genannten Medikamente können auch verwendet werden, aber nur als Ergänzung zur Haupttherapie. Selbstbehandlung ist am besten zu vermeiden, bevor Sie das nächste Mittel kaufen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Seltsame Spasmolytika können helfen und schaden, die Konsultation des Arztes ist in diesem Fall nicht überflüssig.

Medikations-Lösungsmittel-Kalkül

Probleme mit dem Wasserlassen beginnen oft aufgrund der Bildung von Steinen. Für ihre Brechung und allmähliche Beseitigung wird die Einnahme solcher synthetischer Drogen gezeigt:

Eine separate Gruppe umfasst natürliche Arzneimittel, deren Hauptbestandteil Heilkräuter sind.

Kräuter-Therapie

Eine gute therapeutische Wirkung kann durch den Einsatz von pflanzlichen Arzneimitteln erreicht werden. Dazu gehören vor allem:

  1. Nephroleptin. Ergänzungen, eine komplexe Wirkung auf den Körper und hilft, die Funktion der Nieren zu verbessern. Es hat Kontraindikationen, wird von einem Arzt verschrieben.
  2. Canephron N. ist in Form von Tropfen und Tabletten realisiert. Wird verwendet, wenn Sie eine langfristige Behandlung von Erkrankungen der Nieren und der Blase benötigen.
  3. Cyston. Erstellt auf der Grundlage von Kräutern, ist es für die Behandlung aller Krankheiten im Zusammenhang mit der Verletzung von Urin vorgeschrieben.

Leider ist es in den meisten Fällen unmöglich, nur natürliche Zutaten zu verwenden. Pflanzliche Heilmittel können nur als Ergänzung zum Hauptkomplex therapeutischer Maßnahmen wirken.

Verschiedene Medikamente zur Behandlung von Krankheiten

Sehr oft verschreiben Ärzte bei multiplen Nierenproblemen dieselben Medikamente, insbesondere Schmerzmittel. Aber mit einer gründlicheren Diagnose gibt es Unterschiede in den Behandlungsmethoden.

Urolithiasis

Urologische Erkrankung, die durch die Bildung von Steinen im Harnsystem und vor allem der Nieren gekennzeichnet ist. Für die Diagnose seiner Verwendung Ultraschall.

Wenn sich diese Behandlungsmethode als ineffektiv erweist, wird den Patienten eine Lithotripsie angeboten oder sie werden einer chirurgischen Entfernung des Steins zugestimmt. Die Behandlung wird von einer rigiden Diät und einer Erhöhung der Flüssigkeitsmenge begleitet. Während der Behandlung werden Diuretika und Schmerzmittel verwendet.

Kolik Manifestation

Koliken gelten nicht als eigenständige Krankheit. Sie sind eine Folge von Urolithiasis und anderen Nierenproblemen.

Das Hauptsymptom der Kolik - die scharf sich manifestierenden Schmerzen nicht verringern, infolge dessen sich die Person nicht bewegen kann.

Wenn die Schmerzschwelle niedrig ist, kann der Schmerz von Übelkeit begleitet sein. Während der Schwangerschaft steigt der Uterustonus, das ungeborene Kind ist in großer Gefahr.

Bei der ersten Kolik sollte der Patient eines der folgenden Medikamente einnehmen:

Natürlich können schwangere Frauen diese Methode nicht verwenden.

Drogen für die Entzündung

Die Ursachen der Nierenentzündung sind unterschiedlich - Erkältung, Infektion, Lokalisation der Krankheit in einem anderen Organ. Von der Lage und Grad der Gefahr der Krankheit hängt von der Art des entzündlichen Prozesses ab, auf diesem Hintergrund auffallen:

  1. Pyelonephritis. Das Organbecken ist betroffen. Die Krankheit ist ansteckend. Es wird mit Hilfe von "Cefaclora", "Amoxicillin" und "Gentamecin" behandelt. Bei der Behandlung von Patienten wird eine Diät eingehalten. Um eine erneute Infektion zu verhindern, verschreiben Sie ein Medikament wie "Tsunami".
  2. Glomerulonephritis. Entzündung betrifft die Glomeruli der Nieren. Die Ursache ist eine Autoimmunerkrankung. Die Entzündung wird mit Hilfe von Tavegila, Trentala, Voltaren und Verohspiron behandelt.

Selbstbehandlung ist verboten. Besteht der Verdacht auf Entzündungen in den Nieren, wird der Patient zur Untersuchung und nach Erhalt der Bestätigungsergebnisse ins Krankenhaus geschickt.

Nierenversagen

Ein charakteristisches Merkmal ist eine Abnahme der Bildungsrate und der Ausscheidung von Urin.

Wenn über längere Zeit keine Behandlung stattfindet, ist das Gleichgewicht der Substanzen gestört, die im Körper angesammelten Giftstoffe vergiften den Körper.

Die Behandlung ist komplex, beinhaltet die Verwendung von vor allem Diuretika, Plasma-Ersatzstoffen sowie Drogen zur intravenösen Verabreichung und Enterosorbentien.

In einigen Fällen werden Komponenten pflanzlichen Ursprungs wirksam sein, zum Beispiel eine Abkochung von Birkenblättern.

Organbildung

Der Tumor ist gutartig oder bösartig. Leider ist der entdeckter Tumor in den meisten Fällen Krebs.

Den Patienten wird eine Operation gezeigt, um den gefährlichen Teil des Organs zu entfernen. Wenn die Krankheit nicht nur die Nieren, sondern auch das angrenzende Gewebe betrifft, wird eine Chemotherapie verschrieben, während der Sorafenib und Pazopanib angewendet werden.

Die Wirksamkeit von Volksmedizin

Wie oben erwähnt, ist die traditionelle Medizin nur wirksam, wenn sie als Ergänzung verwendet wird. Medikamente, die auf Kräutern und medizinischen Gebühren basieren, wirken sich zwar positiv aus, aber die Behandlungsdauer erhöht sich mehrmals, was für den Patienten nicht immer sicher ist.

Ergebnisse

Es gibt kein universelles Heilmittel für die Nieren, aber jedem Patienten steht eine Masse von Medikamenten zur Verfügung, die nicht nur den Verlauf der Krankheit erleichtern, sondern auch deren Ursachen perfekt bewältigen können.

Therapeutische Therapie ist komplex, eine ganze Reihe von Drogen, einschließlich derer, die auf dem Gebiet der traditionellen Medizin gehören - Abkochungen, Tinkturen, Kräuterextrakte, kann von einem Spezialisten ernannt werden.

Die meisten Krankheiten, bei denen die Fähigkeit des Körpers zur Ausscheidung von Urin verloren geht, sind gefährlich. Die Behandlung sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen, vorzugsweise im Krankenhaus.

Behandlung von Nierenkolik zu Hause und im Krankenhaus

Nierenkolik wird hauptsächlich durch Urolithiasis verursacht, häufiger bei Männern im erwerbsfähigen Alter. Nur 13% der Fälle von Nierenkolik treten aus anderen Gründen auf, aber jeder Fall erfordert einen medizinischen Eingriff wegen der Gefahr von Blinddarmentzündung, Eileiterschwangerschaft, Torsion des Samenstranges, die mit ähnlichen Symptomen auftritt.

Nierenkolik Behandlung

Ein Zustand, in dem die freie Passage von Urin gestört ist, begleitet von starken Schmerzen in der Nierengegend, wird als Nierenkolik bezeichnet. Das Hauptsymptom der Nierenobstruktion ist stechende unerträgliche Rückenschmerzen, weshalb dieses Phänomen seinen Namen bekam.

Nierenschmerzen treten aus vielen Gründen auf. Wenn der Anfall zum ersten Mal erschienen ist, muss man den Arzt anrufen, der bestimmt, wie zu behandeln ist. Insbesondere betrifft es Anfälle bei einem Kind, einer schwangeren Frau.

Erste Hilfe

Wenn Kolik zum ersten Mal auftritt, ist es korrekter, sofort den Arzt zu rufen. Schmerzen mit Nierenkolik werden manchmal mit Wehen verglichen. Es ist so stark, dass es nicht mit den üblichen Mitteln des Erste-Hilfe-Kastens entfernt werden kann. Analgin, Barangin Tabletten verlängern nur die Qual des Patienten.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, einen Arzt zu rufen, können Sie versuchen, den Schmerz selbst zu behandeln, indem Sie intramuskulär injizieren:

  • nicht-shpy;
  • Analgin mit Diphenhydramin;
  • Papaverin;
  • Baralgin;
  • Spasmalgon.

Das Vorhandensein eines Steins im Harnleiter verursacht eine Entzündung. Wenn es uns dennoch gelang, die Schmerzen selbst zu stoppen, indem wir Spasmolytika einnahmen, würde der Patient definitiv medizinische Hilfe benötigen.

Selbst wenn der Stein klein ist, und es besteht die Möglichkeit, dass er selbst herauskommt, wird dem Patienten verschrieben:

  • Antibiotika, Uroseptika zur Behandlung von Entzündungen im Ureter - Nitroxolin, Ceftriaxon, Levofloxacin, Fosfomycin;
  • Medikamente, die den Blutkreislauf in der Niere verbessern - Trental, Pentoxifyllin;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Drotaverin, Diclofenac, Ketorolac, Lornoxicam.

Dem Patienten muss eine Bettruhe verordnet werden und er kann zu Hause bleiben, wenn die Narkose wirkt. Wenn der Angriff nicht entfernt werden kann, wird der Patient im Krankenhaus hospitalisiert, wo er mit einer Notfallversorgung versorgt wird.

Muss mit Nierenkolik hospitalisiert werden:

  • Patienten mit einer Niere;
  • mit beidseitiger Kolik;
  • Schwangere;
  • die Älteren;
  • Kinder.

Ein Krankenhausaufenthalt ist auch bei Verdacht auf Blinddarmentzündung, Darmverschluss, Eileiterschwangerschaft bei Frauen erforderlich. Es ist auch notwendig, Nierenhydronephrose, einen Prostatatumor bei Männern auszuschließen.

In allen Fällen der Nierenkolik ist eine Untersuchung erforderlich, um Tumore des Beckens und eine Darmobstruktion auszuschließen, die bei einem Patienten auch Symptome hervorrufen können, die Koliken ähneln.

Algorithmus zur Linderung von Nierenkolik

Hausbehandlung

Für eine Nierenkolik zu Hause zu behandeln, kann nur mit einem kleinen Stein mit einer ausreichend hohen Wahrscheinlichkeit des Selbstaustritts diagnostiziert werden. Um Schmerzen zu lindern, können Sie ein rektales Zäpfchen mit Papaverin, Diclofenac, einnehmen.

Wenn die Kolik nicht mit Pyelonephritis einhergeht, kann sie durch trockene Hitze entfernt werden. Bei hohen Temperaturen sind Aufwärmverfahren gefährlich. Sie werden den Blutfluss erhöhen und mit dem Blutfluss die Ausbreitung der Infektion im Körper beschleunigen.

Sie sollten nicht ohne die Empfehlungen des Urologen im Alter behandelt werden, achten Sie darauf, den Arzt für Nierenkolik eines kranken Kindes zu zeigen.

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, kann der Patient während der Nierenkolik während der Absenkungsphase des Angriffs ein heißes Bad nehmen. In der akuten Phase kann der Patient nicht ruhig sitzen, ein Bad in einem Zustand in der Nähe des Schocks nehmen, es ist gefährlich.

Der beste Weg, Nierenkolik zu lindern, ist die intramuskuläre Injektion von Anästhetika. Nach dem Absetzen eines Angriffs können Sie die Mittel der traditionellen Medizin verwenden.

Wenn uratnych der Stein nützlich ist, ist nötig es die Infusion zu nehmen, die die selbe Menge einschließt:

  • Birkenknospen;
  • Petersilienblatt;
  • Leinsamen;
  • Erdbeerblätter;
  • wilde Rose (Frucht).

Zum Kochen von 1 Tischen. l Sammlung gießen Sie 0,25 Liter kochendes Wasser in einer Thermoskanne, bestehen Sie 6 Stunden. Trinken Sie den ganzen Tag über für 3 Dosen.

Phosphat- und Oxalatsteine ​​werden mit einer Kollektion behandelt, die in gleichen Anteilen enthält:

Um eine Infusion zu machen, 2 Tische. l die Mischung pour 0,5 Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 12 Stunden. Trinken Sie den ganzen Tag in 5 Empfängen.

Grund, einen Arzt zu konsultieren

Sofort konsultieren Sie einen Arzt für Nierenkolik, begleitet von:

  • akute Rückenschmerzen, die durch Schmerzmittel nicht aufzuhalten sind;
  • Temperaturanstieg;
  • Übelkeit, Erbrechen, keine Erleichterung bringen.

Patienten mit einer Niere, Personen über 60 Jahre, sowie mit einem bilateralen Nierenkolikanfall bei Männern, Frauen und Kindern sollten einen Krankenwagen rufen und den Krankenhausaufenthalt nicht ablehnen.

Stationäre Behandlung

Nach den Ergebnissen der diagnostischen Untersuchung stellen Sie die Größe des Steins fest. Ist die Selbstausscheidung des Steines aus dem Harntrakt möglich, werden dem Patienten Medikamente verschrieben, die Schmerzen lindern und Schwellungen beseitigen.

Für diese Zwecke werden Diclofenac, Ibuprofen und Indomethacin am häufigsten für Fälle von Nierenkolik, die durch Urolithiasis verursacht werden, verwendet.

Die Wahrscheinlichkeit der spontanen Entladung von Zahnstein ist:

  • 85%, wenn die Abmessungen 4 mm nicht überschreiten;
  • 50% mit einem Durchmesser von 5 mm;
  • 10% wenn der Stein größer als 6 mm im Durchmesser ist.

Ein Zahnstein mit einer Größe von mehr als 6 mm wird sofort entfernt. Wenn Sie eine Löschmethode auswählen, ist ihre Position wichtig.

Chancen der Selbstentladung, wenn sich der Stein befindet:

  • im oberen Teil des Harnleiters - 35%;
  • im mittleren Teil - 49%;
  • im unteren Teil - 78%.

Die endgültige Entscheidung des Urologen wird durch die Beschaffenheit des Steins selbst, seine Form, das Fehlen scharfer Schnittflächen und auch:

  • Sinnlosigkeit der Behandlung;
  • Infektionskrankheiten der mit Koliken assoziierten Nieren;
  • Gefahr von Sepsis;
  • Risiko der bilateralen Obstruktion.

Konservative Behandlung

Medikamente werden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit des Selbstaustritts des Zahnsteines verschrieben. Neben entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikamenten werden dem Patienten Antibiotika verschrieben, wenn die Obstruktion des Harnleiters durch eine bakterielle Infektion erschwert wird.

Ein akuter Anfall wird durch Anästhetika gestoppt. Bei Männern wird eine zusätzliche Anästhesie mit Novocain des Samenstranges durchgeführt und bei Frauen wird eine novocainische Blockade des Ligamentum rum gemacht (intrapericale Blockade wird durchgeführt).

Für den Ausschluss von Steinen verschriebene Medikamente:

Nach dem Anhalten des Angriffs wird der Patient verschrieben Spasmolytika Avisan, Krapp-Farbstoff, Urolukan, krampflösend, Pinabin.

Als zusätzliche Behandlungsmethoden werden verwendet:

  • Sitzbäder mit einem Konservenschachtelhalm;
  • die Menge der verbrauchten Flüssigkeit - 2,5 l / Tag;
  • Nieren-Tee;
  • Cranberry-Saft.

Wenn uratnyh Steine:

  • verschreiben Kaliumbicarbonat, Natriumcitrat zur Alkalisierung des Urins;
  • verschreiben Allopurinol - ein Mittel zur Regulierung des Austausches von Harnsäure.

Für die Ableitung von Urin ist manchmal eine Nephrostomie erforderlich, bei der ein Auslass für den Urinfluss durch Ausscheidung über das Nierenbecken oder aus der Blase erzeugt wird.

Operative Intervention

Ein chirurgischer Eingriff bei der Nierenkolik, der auf die Zerstörung des Steines und die Extraktion seiner Fragmente, Lithotripsie, gerichtet ist, wird durchgeführt:

  • Kontaktmethode;
  • kontaktlos.

Die gebräuchlichste kontaktlose Methode zum Entfernen von Steinen mit kleinem Durchmesser ist das Ultraschallbrechen. Die Kraft der Schockwelle wird bei dieser Methode verwendet, um Steine ​​mit einer Größe von bis zu 2,5 mm zu zerkleinern.

Der Stein wird 40 Minuten beschallt und 14 Tage später wird ein Kontrollnieren-Test durchgeführt. Während dieser Zeit müssen Steintrümmer die Harnleiter vollständig verlassen.

Zur Zerkleinerung kann eine Laserzerstörung des Steins angewendet werden. Führen Sie eine Laserbehandlung des Steins unter Narkose durch. Der Stein nach einem solchen Vorgang wird zu Staub.

Diese Kontaktaufnahme der Belichtung wird unter Verwendung einer mit einer Laserstrahlungsquelle ausgestatteten Sonde durchgeführt. Die Sonde wird in den Harnleiter eingeführt und direkt dem Stein zugeführt.

Für die Behandlung von Stein wird ein spezieller Holmium-Laser verwendet, der keine schädlichen Auswirkungen auf das umliegende Gewebe hat. Führen Sie die Sonde nach der Einführung von Antibiotika ein, die wegen des hohen Infektionsrisikos verschrieben wird.

Diät

Zur Vorbeugung von Koliken greifen sie auf Diät Nr. 7 zurück, mit Ausnahme von Oxalsteinen, wenn Diät Nr. 6 vorgeschrieben ist, die zur Behandlung von Gicht verwendet wird.

Renale Diät Nummer 7 begrenzt den Verbrauch von Salz, beinhaltet vor allem pflanzliche Lebensmittel und eine erhöhte Menge an täglicher Flüssigkeitszufuhr.

Oxalat

Oxalatsteine ​​sehen aus wie eine dunkle Spitze. Beim Vordringen in den Harnleiter wunden scharfe Kanten die innere Oberfläche der Harnwege, was zum Auftreten von Blut im Urin führt.

Oxalat Steine ​​mit normaler Säure des Urins auftreten. Der Grund für das Auftreten von Oxalatsteinen ist ein Mangel an Flüssigkeit im Körper.

Die Speisekarte umfasst Sauerampfer, Spinat, Bohnen, Tomaten, Rote Beete, Karotten, Tee, Schwarz und Grün. Es ist nützlich, wenn Sie Oxalatsteine ​​verwenden, um Gerichte mit Gurken, Birnen, Aprikosen, Trauben, Mineralwasser Essentuki Nr. 20 sind nützlich.

Phosphate

Abgerundete gräuliche Phosphatsteine ​​treten im alkalischen Urin auf, zerfallen leicht, wenn sie durch Laser zerkleinert werden.

Wenn Phosphatsteine ​​Quark, Milch, Leber, Nieren begrenzen. Sie können keine scharfen Gewürze, geräuchertes Fleisch, Kakao, Alkohol, Kaffee essen. Pilze, Hühnereier in der Ernährung, saure Sahne sind begrenzt.

Es ist nützlich, Birkensaft, Mineralwasser Arzni zu trinken. Empfohlen werden Äpfel mit saurem Geschmack, Preiselbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren, Carotinoide und Vitamin D.

Urat

Feste, gelbliche Uratsteine ​​bilden sich in saurer Umgebung mit einem Überschuss an Harnsäure. Mit Uratsteinen ist es hilfreich, die alkalischen Mineralwasser von Essentuki Nr. 4, Nr. 17, Slavyanovskaya, Smirnovskaya zu trinken.

Es wird empfohlen, purinhaltige Fleischerzeugnisse zu begrenzen, um die Menge an pflanzlichen Lebensmitteln, mit Ausnahme von Hülsenfrüchten, zu erhöhen. Wenn Uratnyh Steine ​​nützlich, um die Speisekarte Gerichte mit Petersilie, Sellerie, trinken Sie eine Abkochung von Kürbiskernen.

Nach Nierensteinen, die durch Urolithiasis verursacht wurden, befindet sich ein Patient von 5 Jahren in der Ambulanz. Um Nierenkolik zu verhindern, sollten die Patienten eine Diät befolgen, trinken, übermäßige körperliche Anstrengung beseitigen und Unterkühlung vermeiden.
In dem Video über das Entfernen von Nierenkolik und wie man es behandelt: