logo

Pillen für Enuresis bei Kindern

Enuresis bei Kindern - ein Komplex von Symptomen, manifestierte sich unwillkürliches nächtliches oder tagliches Wasserlassen.

Die Ursachen des Staates sind verschieden, der Hauptgrund - die pathologische Innervation der Blase, in der das Gehirn seine Entleerungsvorgänge nicht kontrollieren kann.

Die Manifestation der Krankheit kann unwillkürlich sein (wenn sich die Muskeln mit einer bestimmten Menge an Urin entspannen, die sich im Körper angesammelt hat) und willkürlich (wenn das Gehirn den Befehl gibt, zum falschen Zeitpunkt zu urinieren). In beiden Fällen helfen Tabletten für Kinder mit Enuresis, die sowohl das Harnsystem als auch die Hirnströme beeinflussen.

Indikationen und Kontraindikationen

Medikamente für ein Kind mit Enuresis - unkontrolliertes Wasserlassen, werden von einem Spezialisten ernannt, der ein bestimmtes Medikament für die Indikationen wählt:

  • der Allgemeinzustand des Patienten;
  • Stadien der Krankheitsentwicklung;
  • verwandte Probleme.

Eine unabhängige Verschreibung von Medikamenten gegen Enuresis ist inakzeptabel. Darüber hinaus ist die unfreiwillige Entleerung der Blase bis zum Alter von 5 Jahren ein normales Stadium der Entwicklung des kindlichen Körpers, das nicht bekämpft werden muss.

Wenn das Kind nach dem 5. Lebensjahr noch inkontinent ist, sollten die Eltern es dem Arzt zeigen, der nach den Testergebnissen entsprechende Tabletten verschreiben kann. Indikationen für eine solche Behandlung sind auch:

  • Wiederauftreten der Erkrankung (die nach der Genesung begann);
  • Probleme mit der Kontrolle des Wasserlassens in der Nacht und während des Tages.

Meistens verschreiben Ärzte den jungen Patienten folgende Medikamente:

  • Minirin für Monotherapie oder Driptan im Komplex (wenn eine Läsion der Blase vorliegt);
  • Novopassit oder Persen - falls erforderlich, Auswirkungen auf neurologische Störungen;
  • Pantokalcin - um die Funktionsweise des Gehirns zu optimieren.

Die wichtigste Kontraindikation für die Ernennung von Tabletten für Enuresis bei Kindern ist das Alter jünger als 5 Jahre (mit einigen Medikamenten - 2). Es gibt auch separate Verbote, die für verschiedene Arten von Drogen charakteristisch sind.

Sorten und Wirkungen von Pillen

Alle Tabletten aus Enuresis bei Kindern erzeugen eine spezifische Wirkung auf den Körper. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden herkömmlicherweise unterschieden:

  • das Hormon Vasopressin und seine Analoga (ein synthetisches Produkt, das diuretische Prozesse unterdrückt) - wenn es im Körper des Kindes mit Medikamenten in Kontakt kommt, wird die minimale Menge an Urin freigesetzt;
  • Anticholinergika - Tabletten in der Blase hemmen die Rezeptorempfindlichkeit und stimulieren gleichzeitig die Muskelkontraktion, um das Wasserlassen zu unterdrücken;
  • Stimulanzien - Medikamente zur Normalisierung der Arbeit und zur Durchleitung von Stoffwechselprozessen im Nervensystem, die zu einer verbesserten Absorption von Sauerstoff und Nährstoffen durch den Körper beitragen sowie die Abgabe von Impulsen und eine optimale Blutversorgung des Nervensystems beschleunigen;
  • trizyklische Antidepressiva - Medikamente, die den Fluss biochemischer Vorgänge im Gehirn stören, die Erregbarkeitsschwelle der Blase erhöhen, die Aktivität des zentralen Nervensystems erhöhen, antidiuretische Wirkung vermitteln;
  • Inhibitorsubstanzen, die die Produktion von Prostaglandinmediatoren durch die Nieren unterdrücken, wodurch der Schwellenwert für die Blasensensitivität ansteigt und das Volumen der Urinproduktion über Nacht abnimmt.

Andere Pillen, die helfen, mit Enuresis in der Kindheit fertig zu werden, werden auch verwendet, zum Beispiel der Peptid-Bioregulator Cortexin, aufgrund dessen eine beschleunigte Regeneration von Gehirnfunktionen auftritt, wenn ein Kind in stressigen Situationen ist. Außerdem können Ärzte Medikamente verschreiben, die eine entspannende und stärkende Wirkung auf den Körper haben.

Ärzte verschreiben

Spezialisten verschreiben verschiedene Pillen für kleine Patienten. Von den synthetischen Analoga von Vasopressin wird das Medikament Mininir am häufigsten auf der Basis einer antidiuretischen Substanz, genannt Desmopressin, ausgewählt. Das Instrument erhöht das Volumen von Vasopressin im Körper, wirkt sich auf die Nieren aus, so dass nachts die minimale Menge an Urin anfällt. Der Verlauf der Anwendung ist 3 Monate, das Alter der Patienten ist älter als 6 Jahre. Mögliche Nebenwirkungen: verstärktes Schwitzen, Schmerzen in Bauch und Kopf, in seltenen Fällen - übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit, die zu Wasservergiftung führt. Um dies zu vermeiden, sollten die Eltern das Trinkregime des Kindes kontrollieren und ihm 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen nicht genug Flüssigkeit geben.

Anticholinergika (insbesondere Driptan) beeinflussen die glatte Muskulatur des Harnsystems. Dank ihnen ist die Blase in der Lage, sich zu dehnen und in der Größe zu wachsen, während die Schließmuskeln verstärkt werden, um Urin zu halten. Der Behandlungsverlauf kann mit Nebenwirkungen einhergehen: Austrocknung der Schleimhäute, Sehstörungen, Bauchschmerzen, verminderte Schweißproduktion (bei Hitze, hoher Temperatur und Sport gefährlich). Überdosierung droht mit erhöhter nervöser Erregung, Psychose, Blutdrucksenkung, Koma. Deshalb sollte der verschreibende Arzt die Dosis verschreiben und die Therapie kontrollieren.

Pantogam oder Phenibut Tabletten sind in der Regel von Drogen verschrieben, die metabolische Prozesse in den Geweben des Nervensystems beeinflussen. Medikamente verbessern die Aufnahme von Glukose, Vitamine, Mineralstoffe, tragen zur vollen Sättigung des Gehirns mit Blut und Sauerstoff bei, stimulieren die körpereigene Produktion von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Ein zusätzlicher Effekt ist, die Struktur der Nervenfasern vor der Exposition gegenüber Toxinen zu schützen. Durch die Anregung des Stoffwechsels im Gewebe des Nervensystems wird die Blasenfunktion normalisiert, was zusammen mit der beruhigenden Wirkung auf die erhöhte Emotionalität die Behandlung der Enuresis erfolgreich macht.

Wenn es notwendig ist, die Harninkontinenz beim Kind durch Beeinflussung des Gehirns zu beseitigen, werden Amitriptylin und Imipramin verwendet - trizyklische Antidepressiva, die den Fluss biochemischer und metabolischer Prozesse stimulieren sowie das Nervensystem aktivieren und gleichzeitig die Empfindlichkeit der Rezeptoren in der Blase verringern. Die Verwendung von Antidepressiva erhöht die antidiuretische Wirkung (reduziert die nächtliche Urinproduktion) und verbessert die Funktion des Schließmuskelmechanismus zur Harnspeicherung.

Medikamente wie Indometacin, ein Prostaglandin-Hemmer, der die Empfindlichkeit der Blase verringert, und Enurezol, ein Medikament, das sich positiv auf den Zustand des Gehirns und des Nervengewebes auswirkt, helfen auch, ohne Probleme mit Inkontinenz einen guten Schlaf für das Kind zu gewährleisten.

Mögliche gesundheitliche Schäden

Die Anwendung von Medikamenten zur Bekämpfung der Enuresis im Kindesalter sollte nur auf Empfehlung eines Arztes in den von ihm verordneten und kontrollierten Dosen erfolgen. Selbstbehandlung (sowie die Behandlung eines Kindes unter 5 Jahren) ist gefährlich durch die Entwicklung unerwünschter Ereignisse:

  • Tachykardien mit Arrhythmie;
  • infektiöse Läsionen des Urogenitalsystems (wenn eine Menge Urin vorhanden ist, die nicht ausreicht, um gefährliche Substanzen aus dem Körper auszuspülen);
  • Verstopfung;
  • Übelkeit;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Schmerzen in der Brust und im Bauch;
  • allergische Reaktion.

Es ist notwendig, Harninkontinenz bei einem Kind zu behandeln, da sich ein solcher Zustand in der Zukunft zu ernsthaften Problemen in der medizinischen, sozialen und später im Berufs- und Familienleben entwickeln kann. Der Verlauf der Einnahme der von Ihrem Arzt verschriebenen Tabletten hilft, Enuresis zu bewältigen, die durch Störungen des Nervensystems, eine überaktive Blase, Angstzustände oder unsachgemäße Arbeit an Hirnrezeptoren verursacht wird.

Eine schwere Nierenerkrankung zu besiegen ist möglich!

Wenn Ihnen folgende Symptome aus erster Hand bekannt sind:

  • anhaltende Rückenschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Verletzung des Blutdrucks.

Der einzige Weg ist eine Operation? Warte und handle nicht mit radikalen Methoden. Heilung der Krankheit ist möglich! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie der Spezialist die Behandlung empfiehlt.

Enuresis bei Jugendlichen in der Nacht

Enuresis ist das unwillkürliche Urinieren während des Tages und in der Nacht. Normalerweise übernimmt das Kind im Alter von 4 Jahren die Kontrolle über sein Wasserlassen. Laut medizinischer Statistik haben 2 bis 30% der Kinder diese Pathologie. In der Pubertät bleibt Harninkontinenz bei 4% der Kinder, von 14 bis 18 Jahren. Etwa 1% der jungen Männer und Frauen leiden an Harninkontinenz. In den meisten Fällen handelt es sich um nächtliche Enuresis. Das Problem kann nach einer gewissen Reife bestehen bleiben und einem reifen Menschen moralisches Leid bringen.

Enuresis tritt selektiv auf, häufiger leiden Jungen an der erhöhten Tendenz des Gehirns, sich zu überanstrengen. In der Pubertät, in der Periode der Persönlichkeitsbildung, wirkt sich Harninkontinenz negativ auf die Psyche von Kindern aus. Sie sorgen sich, ziehen sich in sich selbst zurück, vermeiden es, Sportlager und Erholungsheime zu besuchen, und sind nicht in der Lage, lange Reisen zu machen.

Wenn ein an Harninkontinenz leidender Teenager in einer sozialen Einrichtung (in einem Internat) lebt, hat er Konflikte mit Gleichaltrigen, Depressionen können entstehen, der Wunsch, von dort zu fliehen. In einer Familie, in der Eltern ein solches Problem negativ behandeln, Jugendliche bestrafen, Kinder-Eltern-Beziehungen verletzen, Negativismus wächst.

Inhalt des Artikels:

Formen und Ursachen von Enuresis bei Jugendlichen

Es gibt primäre und sekundäre Enuresis. Die primäre Form der Harninkontinenz entwickelt sich am häufigsten als Familienszenario, wenn die Verwandten eines Jugendlichen in gerader Linie an dieser Pathologie leiden. Vererbte Merkmale des Schlafes, die Art der Reaktion des zentralen Nervensystems auf psychischen Stress, die Produktion von antidiuretischen Hormon der Hypophyse. Die Kombination von 2-3 negativen Einflussfaktoren führt dazu, dass das Kind von Geburt an fast nie in einem trockenen Bett aufwacht.

Die sekundäre Form wird gebildet, wenn der Harnkontrollreflex zu einer Zeit gebildet wurde, aber aus irgendeinem Grund hat er sich aufgelöst. Die häufigsten negativen Faktoren sind Erkrankungen des Urogenitalsystems, endokrine Störungen (Diabetes).

Ursachen von Bettnässen bei Jugendlichen:

Harnwegsinfektionen, wenn die Nieren und die Blase betroffen sind (Blasenentzündung, Pyelonephritis, Pyelitis, Nephritis).

Angeborenes Fehlen einer konditionierten Wasserlassenkontrolle.

Genetische Veranlagung von Verwandten in einer geraden Linie geerbt.

Verletzungen der Lendenwirbelsäule, Beckenorgane.

Lange stressige Situation, die Krise der Jugend.

Hormonelle Umstrukturierung des Körpers.

Der psychologische Faktor beeinflusst signifikant die Inkontinenz des Urins. Dies können Konflikte mit Gleichaltrigen, Lehrern und Eltern, übermäßige Arbeitsbelastung in der Schule, Umzug in einen neuen Wohnort, Schlafstörungen, Persönlichkeitsmerkmale und mangelndes Selbstvertrauen sein.

Diagnose

Ein heranwachsendes Kind ist nicht immer in der Lage, sein Problem öffentlich zu zeigen und beschließt, einen Arzt aufzusuchen.

Seine Probleme werden zuerst von einem Kinderarzt behandelt, der den Patienten nötigenfalls an so enge Spezialisten weiterleitet wie:

Für eine verfeinerte Beurteilung des Gesundheitszustandes eines Teenagers wird eine vollständige Untersuchung vorgeschrieben:

Ultraschall der Blase, Nieren;

Bakterielle Urinkultur;

Röntgen der Beckenorgane;

Bewertung der Blasenreservoirfunktion.

Nach den Ergebnissen der Diagnose bestimmt der Arzt die Taktik der Behandlung der nächtlichen Enuresis.

Behandlung

Es gibt viele Möglichkeiten, den Gesundheitszustand eines Teenagers zu verbessern:

Regime-Methoden zur Organisation eines gemessenen Schlafes und Ernährung.

Psychotherapie kann nicht die einzige Methode zur Behandlung von Harninkontinenz sein, obwohl sie in vielen Fällen von neurotischen Formen der Pathologie sehr wirksam ist.

Je nach Ursache der Enuresis verschriebene Medikamente:

Nootropika (Semax, Piracetam, Glycin, Phenibut, Instenon) zur Behandlung der neurotischen Form der Erkrankung;

Antibiotika zur Behandlung von Infektionen des Urogenitalsystems;

Tranquilizer (Radearm, Eunookt) zur Stabilisierung der Tiefe des Schlafes, Milepramin, Sidnokarb, Amitripilin mit Resistenz gegen frühere Drogen;

Adiurekrin zur Verlangsamung des Wasserlassens.

Um zu verhindern, dass nächtliche Enuresis während des Tages Flüssigkeitsaufnahme begrenzt. 7 Stunden vor dem Schlafengehen begrenzen sie den Konsum von flüssigen Speisen und Getränken, kurz bevor sie zu Bett gehen, isst ein Teenager ein Stück Salzbrot.

Physiotherapeutische Verfahren umfassen Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Stickstoff, Salz, Kiefernbäder, Runddusche und Galvanisierung. Gute Ergebnisse werden erzielt, wenn Physiotherapie angewendet wird, die Muskeln des Beckens und des Blasenschließmuskels gestärkt werden und therapeutische Massagebehandlungen durchgeführt werden.

Der Familie eines Kindes wird empfohlen, eine positive Atmosphäre in der Familie zu schaffen, um traumatische Situationen auszuschließen.

Andere Behandlungen

Zusätzlich können die folgenden Richtungen bei der Behandlung von Enuresis unterschieden werden:

Enuresis und die Armee

Junge Männer mit der Diagnose "Enuresis" dienen nicht in der Armee, sie können weder Militärdienst noch Vertragsdienst leisten. Wenn das Ziel darin besteht, eine Stundung von der Armee zu erhalten, ist es von früh an notwendig, alle Fälle von Krankenhausaufenthalten und Dispensationsmaßnahmen in die Krankenakte des Kindes aufzunehmen. In dem Fall, wenn aus irgendeinem Grund Militärdienst notwendig ist, sollte Enuresis vollständig geheilt werden.

Beratung für Eltern eines Teenagers

Familienunterstützung ist sehr wichtig für ein Kind, das an Inkontinenz leidet. Eltern können viel tun, um den psychischen Zustand des Teenagers zu lindern.

Wie man einem Teenager hilft:

Sie können ihn nicht demütigen, beleidigende Etiketten aufhängen;

Die positive Einstellung der Familienmitglieder wird dazu beitragen, den Zustand des Kindes zu stabilisieren;

Es ist verboten, wenn ein Teenager sein Problem diskutiert;

Im Falle einer sekundären Enuresis ist es wünschenswert zu analysieren, ob das Kind ein Psychotrauma hatte, um zur Lösung der Situation beizutragen;

Vor dem Schlafengehen ist es wünschenswert, eine ruhige Atmosphäre zu schaffen, nicht fernzusehen, keine Computerspiele zu spielen;

Es ist ratsam, den Konsum von Flüssigkeiten, saftigem Gemüse und Früchten nach 19 Uhr zu begrenzen;

Der Besuch der Toilette vor dem Zubettgehen ist notwendig, Sie können versuchen, das Kind für die Nacht aufzuwecken;

Das Bett eines Kindes, das an Enuresis leidet, sollte hart sein.

Da Harninkontinenz polythätischer Natur ist, ist es notwendig, Methoden der Beeinflussung des Körpers zu kombinieren und zu kombinieren. In diesem Fall wird es unter Anleitung eines Arztes möglich sein, das pathologische Urinieren bei einem Teenager zu beseitigen.

Wirksame Medikamente für Enuresis

Pillen für Enuresis gelten als wirksame Medikamente zur Behandlung von Harninkontinenz bei Kindern und Erwachsenen. Die Liste der vom Arzt verordneten Präparate, unter Berücksichtigung der Gründe für die Entwicklung der Pathologie (die psychische Störung, die Unterbrechung des Harnsystems).

Medizinische Indikationen

Die medikamentöse Behandlung von Enuresis bei Kindern und Erwachsenen umfasst die Einnahme von Nootropika, Adaptogenen, Antidepressiva. Die Dosierung von Arzneimitteln wird von einem Experten individuell ausgewählt, abhängig von dem Allgemeinzustand, dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen und dem Stadium der Erkrankung. Selbstmedikation ist nicht akzeptabel, besonders bei Kindern und Jugendlichen.

Die Wahl der Medikamente hängt von der Ursache der Nierenerkrankung ab und wird wie folgt durchgeführt:

  • wenn das Lumen des Harnstoffs minimiert wird, wird Minirin (Monotherapie) oder ein Komplex von Arzneimitteln mit Driptan verwendet;
  • neurologische Veränderungen werden mit Hilfe von Persen, Novopassit, Pikamilon geheilt;
  • Verletzung des Gehirns - ein Hinweis auf Pantokalcin erhalten.

Harninkontinenz ist nicht immer ein Grund für Panik und den Beginn der Behandlung. In der Gärtnerei ist dies ein Muster, eine notwendige Stufe der Entwicklung und Kontrolle. Die Behandlung wird angewendet, wenn das Kind nach 5 Jahren noch das Bett benetzt.

Die Indikationen für die Untersuchung eines Kindes und Verschreibung Therapie in Tabletten sind wie folgt:

  • Inkontinenz mit der Nacht nach 5 Jahren des Lebens des Kindes;
  • Wiederauftreten der Krankheit nach der Genesung;
  • schweres Urinieren am Nachmittag.

Therapiemethoden

Es gibt verschiedene Pillen für Enuresis. Antidiuretisches Hormon synthetischen Ursprungs - Desmopressin, Adiorekin SD. Eine ähnliche Reihe von Medikamenten füllt das Hormon Vasopressin auf, das die Ansammlung von Urin in der Nacht reduziert. Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst ein synthetisches Analogon Desmopressin, das eine ausgeprägte Wirkung auf die Nieren hat.

Desmopressin Tabletten hergestellt unter dem Namen Minirin oder in Form eines Sprays. Die Verwendung solcher Medikamente wird nach 6 Jahren mit einer Dauer von 3 Monaten empfohlen. Einmal verwendete Tablets. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Schmerzen im Kopf, Bauch, vermehrtes Schwitzen. Die Entwicklung einer Wasserintoxikation, die aus der Ansammlung von Wasser resultiert, wird oft beobachtet.

Dies entwickelt Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfälle. Um das Auftreten dieser Symptome zu verhindern, sollten Sie die Dosierungen einhalten und das Trinkregime überwachen. 2 Stunden vor dem Zubettgehen darf das Kind nicht trinken, es ist notwendig, die Menge der täglich getrunkenen Flüssigkeit zu kontrollieren. Durch die Kontrolle kann die Entwicklung von Komplikationen verhindert werden. Die Medikamente sind wirksam, obwohl fast jeder zweite Patient nach dem Abbruch einen Rückfall erleidet.

Die anticholinergen Medikamente sind wie folgt:

  • Atropin;
  • Belladonna (Gläubiger);
  • Levzin;
  • Detrol;
  • Driptan;
  • Spasmex;
  • Detruzitol.

Medikamente beeinflussen glatte Muskelorgane. Daher hat die Blase die Fähigkeit, in der Größe zuzunehmen. Präparate dieser Gruppe wirken auf den Schließmuskelapparat und erhöhen die Fähigkeit, Urin zurückzuhalten. Moderne Medikamente Driptan, Spazmeks, Detruzitol wirken selektiv auf die Muskeln des Harnstoffs und reduzieren die systemische Wirkung solcher Medikamente.

Beobachten Sie die Entwicklung von Nebenwirkungen in Form von trockenen Schleimhäuten, Schmerzen im Bauch, Sehstörungen. Sie reduzieren deutlich die Schweißbildung, weshalb es nicht empfohlen wird, sie mit Fieber, Fieber, selten beim Sport oder Tanzen und während der Hitze ausgeschrieben zu nehmen.

Überdosierung ist gekennzeichnet durch Angst, Unruhe, Psychose, Blutdruckabfall, Blässe der Haut, Komaentwicklung. Diese Medikamente zeigen sich in der neurogenen Art der Enuresis (Hyperreflex-Sicht). Bei richtiger Anwendung sind sie absolut sicher.

Metabolische Drogen

Mittel, die den Metabolismus von Substanzen im menschlichen Nervensystem beeinflussen - Pantogam, Glycin, Piracetam, Phenibut, Taufon, B-Vitamine (B1, B6, B12), Folsäure. Diese Fonds handeln wie folgt:

  • ernähren das Nervensystem;
  • den Stoffwechsel im wachsenden Körper erhöhen;
  • die Aufnahme von Glukose, Sauerstoff, Vitaminen und Mineralstoffen deutlich erhöhen;
  • die Bildung von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten verstärken;
  • Konservierung von Nervenstrukturen gegen Toxine;
  • Verbesserung der Übertragung von Impulsen und Blutversorgung des Gewebes.

Aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung wirken sich die Medikamente dieser Gruppe positiv auf den Organismus als Ganzes aus und verbessern Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Denken. Reduziert Reizbarkeit, Angst, erhöht Aktivität, normalisiert den Schlaf. Bevorzugt ist die Verwendung von Pantogam, Phenibut, Piracetam (Nootropil), Pikamilona.

Pantogam - der Effekt zielt darauf ab, den Stoffwechsel im Nervengewebe zu erhöhen. Es erhöht den Widerstand der Zellen gegen den Sauerstoffmangel, hat eine beruhigende, krampflösende Wirkung, stimuliert die Zellen. Das Medikament stimuliert perfekt die geistige und körperliche Ausdauer, stärkt die Arbeit des Harnstoffs. Es wird zuletzt bei Hypermotorik eingesetzt. Ein ähnlicher Effekt wird bei Pantocalcin und Calciumgopantenat beobachtet.

Phenibut ist ein wirksames Medikament zur Behandlung von Enuresis bei Kindern und Erwachsenen. Es beschleunigt die Übertragung von Nervenimpulsen, verbessert Stoffwechselvorgänge im Gehirn, normalisiert den Gewebemetabolismus und die Hirndurchblutung. Es hat eine psychostimulierende, antioxidative und beruhigende Wirkung. Reduziert Angst, Angst, Angst, verbessert den Schlaf. Der Empfang reduziert Asthenie, Kopfschmerzen, Schwere im Kopf, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen. Die Patienten merken eine Zunahme des Gedächtnisses, der Aufmerksamkeit und des Denkens.

Piracetam oder Nootropil ist einzigartig in seiner Wirkung. Verbessert signifikant den Stoffwechsel und die Durchblutung im Gehirn. Schützt Zellen vor Hypoxie, Intoxikation, Stromschlag. Verbessert die Leitfähigkeit in Synapsen, beschleunigt die Übertragung von Impulsen durch sie. Dadurch werden die Prozesse von Gedächtnis, Denken und Aufmerksamkeit angeregt. Im Gegensatz zu anderen Drogen, hat keine beruhigende und psychostimulierende Wirkung. Verbessert den Schlaf, erhöht Stressresistenz und Leistung.

Picamilon ist ein Mittel zur Behandlung vegetativ-vaskulärer Dystonie mit Enuresis. Das Medikament verbessert die Stimmung, erhöht Aktivität und Leistung, normalisiert den Schlaf, lindert Angstzustände, Reizbarkeit. Wenden Sie dieses Werkzeug für neurogene Erkrankungen der Blase, Störungen des funktionellen und organischen Typs an. Es ist unentbehrlich für nicht adaptierten Harnstoff, Störungen der Urodynamik der Harnwege im Hyperreflextyp, Hypoxie und schlechte Zirkulation des Detrusors in der Blase. Hilft, die kumulative Funktion des Harnstoffs zu verbessern.

Ergänzende Medikamente

Wenn Enuresis trizyklische Serien Antidepressiva nehmen: Imipramin, Amitriptylin. Sie werden oft zur Bekämpfung von Depressionen eingesetzt. Sie beeinflussen und stärken die biochemischen Prozesse im Gehirn. Imipramin, Imizin, Melipramin für eine lange Zeit verwendet, um Enuresis zu behandeln. Erhöhen Sie die Aktivität des Nervensystems, reduzieren Sie die Erregbarkeit der Blase. Beitrag zu einer erhöhten Produktion von Vasopressin, Erhöhung der antidiuretischen Wirkung, Verbesserung des Verschlusses des Schließmuskels, Verengung des Lumens der Tubuli und Verlangsamung der Urinausscheidung.

Prostaglandin-Hemmer - Indometacin, Aspirin, Diclofenac. Die Wirkung der Reduktion von Prostaglandinen in der Niere ist weithin bekannt. Dies erhöht die Empfindlichkeitsschwelle des Harnstoffs. Indomethacin wird für Enuresis in Form von Tabletten verwendet.

Cortexin, Enurezol - Medikamente, die eine spezifische Wirkung auf die Großhirnrinde haben. Erhebliche Steigerung von Lernen, Gedächtnis, Denken, Wahrnehmung neuer Informationen. Sie beschleunigen die Regenerationsprozesse im Gehirn, regulieren den Gehalt an Serotonin und Dopamin darin und wirken antioxidativ.

Enurezol ist ein komplexes Arzneimittel, das tonisch, tonisierend und entspannend wirkt. Es enthält potente Substanzen und wird daher bei Jugendlichen und Erwachsenen zur Behandlung von Enuresis eingesetzt.

Das Schema der Behandlung der Nachtpathologie

Die Vorbereitungen für die Behandlung der nächtlichen Diurese sind wie folgt:

  1. Minirin ist eine Tablettenpräparation der schwedischen Produktion. Es enthält Desmopressin. Es ist für die Anwendung bei Kindern ab 5 Jahren mit primärer Enuresis indiziert. Dies reduziert die Anzahl der Harndrang.
  2. Pantogam - Pillen verordnet an Kinder ab 2 Jahren mit Bettnässen und imperativer Enuresis. Dieses Medikament ist zur Behandlung von Inkontinenz auf dem Hintergrund von Krämpfen und starker motorischer Erregbarkeit indiziert. Es hat eine leichte beruhigende Wirkung, stabilisiert die Arbeit der Neuronen der Großhirnrinde. Empfehlen Sie nicht die Verwendung eines solchen Werkzeugs im ersten Trimester der Schwangerschaft, in der Pathologie der Nieren und individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.
  3. Melipramin - verwendet mit 2 Jahren. Dies ist eine ungarische Droge für neurogene Enuresis. Der Wirkstoff ist Imipramin. Erhältlich in Pillenform. Dieses Antidepressivum hat eine tonische, stimulierende und antioxidative Wirkung. Häufig können Krämpfe, Schlaflosigkeit, Arrhythmien, allergische Erscheinungen auf der Haut, Übergewicht, Glatzenbildung auftreten. Es kann nicht in akuten Pathologien der Leber und Nieren, dekompensierten Diabetes, Tuberkulose, Laktation, Prostatitis, Trimester der Schwangerschaft verwendet werden. Oft wird Melipramin verwendet, um Enuresis auf dem Hintergrund von mentalen Pathologien zu behandeln. Er verschrieb kühn für die Behandlung von Erwachsenen Enuresis.

Behandlungsschema für die Tagespathologie

Harninkontinenz wird durch einen Mangel an Harnkontrolle ausgelöst. Diese Pathologie manifestiert sich vor dem Hintergrund anderer neurologischer Erkrankungen, die als neurologische Harnwegserkrankungen bezeichnet werden und sich tagsüber manifestieren.

Für die Behandlung dieser Pathologie verwenden Sie die folgenden Medikamente:

  1. Spasmex - tablettiertes Medikament zur Behandlung von Enuresis bei Erwachsenen und Kindern. Die Dosierung wird individuell abhängig vom Alter und der Komplexität der Pathologie ausgewählt. Der Wirkstoff ist Trospiumchlorid. Seine Hauptwirkung ist die Entspannung der glatten Muskulatur des Harnstoffs.
  2. Vesicare ist ein tablettiertes Medikament, das in einer Apotheke auf Rezept abgegeben wird. Bei unsachgemäßer Anwendung können verschiedene Störungen des Nervensystems auftreten.
  3. Urotol - ein Medikament, das den Ton der Muskeln des Harnstoffs durch den Wirkstoff Tolterodin reduziert. Es ist auf Rezept veröffentlicht. Bei der Pathologie der Nieren und Leber ist die Dosis des Medikaments reduziert.
  4. Driptan hat eine myotrope Wirkung auf die Muskulatur des Harnstoffs, blockiert die M-cholinergen Rezeptoren. Wirkstoff - Hydroxybutin. Es hat eine starke Wirkung auf das Nervensystem, daher wird es mit Vorsicht verschrieben und unter Aufsicht eines Arztes eingenommen.

Es wird empfohlen, Inkontinenz bei Kindern und Erwachsenen mit Tabletten nach Rücksprache mit einem Spezialisten zu behandeln.

Medikamentöse Behandlung von Harninkontinenz im Schlaf

Enuresis ist keine Kinderkrankheit und tritt auch bei Jugendlichen und Erwachsenen auf. Die Ursachen können Erkrankungen des Urogenitalsystems sowie psychologische Faktoren sein. Um Harninkontinenz in der Nacht zu eliminieren, werden verschiedene Methoden verwendet, von denen die wichtigste die medikamentöse Behandlung ist. Tabletten, die helfen, Bettnässen zu bewältigen, gehören zur Gruppe der Nootropika, Adaptagens, Antidepressiva.

Präparate sollten ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden, Selbstmedikation ist inakzeptabel, insbesondere wenn es um die Gesundheit eines empfindlichen Organismus geht. Eine der Methoden, die hilft, mit der Krankheit fertig zu werden, ist ein Wecker. Die Methode des erzwungenen Erwachens in der Kindheit kann jedoch eine prekäre Psyche negativ beeinflussen, was zu Schlafstörungen und Müdigkeit führt.

Die Behandlung der Enuresis hängt zu einem großen Teil von der Ursache ab, die ihr gedient hat. Bei der Reduzierung der Blase, die zu einem spontanen Urinieren führt, wird Minirin angewendet. Dieses Mittel hat gute Heilungsraten in Kombination mit Driptan. Bei neurologischen Erkrankungen werden Persen, Novopassit, Pikamilon verwendet. Für Störungen des Gehirns - Pantokalcin.

Es sollte daran erinnert werden, dass das nächtliche Urinieren ein normales Phänomen bei der Kontrolle der Harnwege im Säuglingsalter ist. Die Medizin ist nur notwendig, wenn das schon gereifte Kind das Bett weiter befeuchtet. Kinder gelten als 4-5 Jahre alt. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Harnkontrolle eingestellt werden.

Behandlung ist notwendig, wenn:

  • Inkontinenz ist über das Alter von 5 Jahren;
  • Enuresis ist nach einer langen Zeit seiner Abwesenheit zurück;
  • Die Harnfunktion ist während des Tages schwer zu kontrollieren.

Minirin

Minirin - ein schwedisches Medikament, das aufgrund des Wirkstoffs Desmopressin in seiner Zusammensetzung wirkt. Die Art der hergestellten Droge sind weiße Tabletten mit einer Trennrille in der Mitte.

Verwenden Sie dieses Medikament ist für Kinder unter 5 Jahren empfohlen. Minirin ist auch bei primären Enuresis bei Jugendlichen und Erwachsenen wirksam. Eine andere Krankheit, in der diese Pillen verwendet werden, ist Diabetes. Gleichzeitig sinkt der Harndrang.

Eine andere Form der Freisetzung Mininin - Nasentropfen. Das Medikament zielt darauf ab, den Harndrang zu reduzieren, indem das Wasserlassen reduziert wird. Die Arbeit der Droge basiert auf der Handlung des antidiuretischen Hormons, das dem natürlichen Hormon der Hypophyse ähnlich ist. Minirin kann die folgenden Nebenwirkungen verursachen: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit. Sie sollten die Aufnahme von Flüssigkeit nicht missbrauchen. Da das Medikament in der Lage ist, Flüssigkeit im Körper zu halten, Druck auf die Nieren.

Pantogam

Das russische Medikament ist in Pillenform erhältlich. Pantogam ist von Natur aus ein Homolog der Pantensäure und enthält auch Gamma-Aminobuttersäure. Die Verwendung des Medikaments ist für Kinder ab 2 Jahren mit Bettnässen, der imperativen Form der Erkrankung und häufiges Wasserlassen angezeigt. Wenn Harninkontinenz durch übermäßige motorische Erregbarkeit verursacht wird, helfen Krämpfe Pantogam.

Diese Pillen haben eine milde sedative Wirkung und tragen zur Sekretion von Hormonen in den Neuronen des Gehirns bei, füllen Zellen mit Sauerstoff, stabilisieren das Nervensystem. Pantogam hat einige Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen auf den Körper, Konjunktivitis, Rhinitis. Pantogam ist für schwangere Frauen bis zur 13. Woche bei akuter Nierenerkrankung mit individueller Unverträglichkeit gegenüber dem Arzneimittel kontraindiziert. Allergische Reaktionen auf Pantogam sind möglich. Es ist notwendig, mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten, um die Therapie zu beenden oder die Dosis zu reduzieren.

Melipramin

Ungarisches Mittel gegen neurogene nächtliche Enuresis. Es ist für Kinder ab 2 Jahren, Jugendliche und Erwachsene angewendet. Erhältlich in Form von Tabletten, deren aktiver Bestandteil Imipramin ist. Melipramin ist im Wesentlichen ein Antidepressivum, das die Reaktion beschleunigt, indem es die Aktivität stimuliert und den Gesamttonus des Körpers erhöht. Jedoch haben diese Pillen viele Nebenwirkungen, in Verbindung mit denen es sehr notwendig ist, Behandlung mit einem Kinderarzt zu besprechen.

Unter den Nebenwirkungen kann Folgendes sein:

  • Kopfschmerzen, Krämpfe, Schlaflosigkeit;
  • Arrhythmie, Tachykardie;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • verschwommenes Sehen;
  • allergische Hautreaktionen;
  • Gewichtszunahme;
  • verringerte Libido;
  • Kahlheit.

Melipramin ist bei akuten Nieren- und Lebererkrankungen, bei Diabetes mellitus bei Dekompensation, Infektionskrankheiten, Tuberkulose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schwangerschaft bis zu 13 Wochen, Laktation, Prostatitis kontraindiziert. Es sollte beachtet werden, dass Melipramin in der Kombination von Enuresis mit psychischen Störungen verwendet wird. Bei der Behandlung von Erwachsenen wird das Medikament ohne besondere Einschränkungen verwendet.

Picamilon

Picamilon hat eine nootropische Wirkung. Verbessert das Gedächtnis, geistige Aktivität. Das Medikament ist für erhöhte Reizbarkeit, häufige Angstzustände, Stress, Herz-Kreislauf-Aktivität angezeigt. Über Nacht Inkontinenz wird Picamilon in der komplexen Therapie verwendet. Die Form der Droge - Pillen. Kontraindikationen sind akute und chronische Formen von Nieren- und Lebererkrankungen, Medikamentenunverträglichkeiten. Nebenwirkungen - erhöhte Reizbarkeit, Reizung, Angstzustände, Hautallergien und starker Juckreiz, Kopfschmerzen.

Andere Drogen

Cortexin und Pantokalcin werden als biologisch aktive Substanzen verwendet, die das Gehirn sättigen. Diese Medikamente gehören zur Gruppe der Nootropika. Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Aktivierung von Gehirnimpulsen zur Assimilation neuer Informationen (in diesem Fall die Kontrolle des Urinierens). Um den überschüssigen Muskeltonus der Blase zu blockieren, werden folgende Medikamente verwendet:

Driptan, Detruzitol

Wenn die Harnorgane infiziert sind, wird ein Antibiotikum verordnet. Physiotherapie hat eine große Wirkung bei der Behandlung einer Krankheit. Gute Ergebnisse werden durch Paraffinanwendung gezeigt. Um den kleinen Patienten vor den Schuldgefühlen und Komplexen über sein Problem zu bewahren, sollten Sie sich mit Psychotherapie auseinandersetzen.

Psychologische Ursachen von Enuresis und Behandlung

Fans der Gestalttherapie sind zuversichtlich, dass die freie Meinungsäußerung des Kindes helfen wird, mit Inkontinenz fertig zu werden. Bei der Verfolgung der Regel "eine zurückgehaltene Emotion wird sich in der Zukunft in Form einer Krankheit manifestieren" empfehlen Kinderpsychotherapeuten den Eltern, häufiger mit ihrem Baby zu sprechen, um eine verlängerte Enuresis zu vermeiden. Um das Problem zu lösen, sollten Sie so schnell wie möglich beginnen.

Wenden Sie dazu die folgenden Methoden effektiv an:

  1. Die Behandlung sollte so bald wie möglich beginnen. In diesem Fall ist die medizinische Behandlung in Kombination mit Psychotherapie am effektivsten.
  2. Motivation für die Genesung in der Familie. Keine der Pillen wird helfen, wenn Eltern weiter drücken und das Baby beschuldigen. Eine harmonische Familienbeziehung ist erforderlich.
  3. Sei bei jedem Bettnässen geduldig und gib dem Kind keine Schuld.
  4. Mit den Methoden der Gestalttherapie bei der Behandlung der Krankheit in den Anfangsstadien. Während bei schweren Formen eine medikamentöse Behandlung indiziert ist.

Um dem Kind zu helfen, mit dem Problem fertig zu werden, muss man ihn ständig unterstützen, jedenfalls nicht dafür verantwortlich machen, dass er nachts uriniert. Es wird nützlich sein zu lehren, das Nassbett selbst zu reinigen. Dies sollte der Entwicklung der Unabhängigkeit dienen, sollte aber nicht im Zusammenhang mit der Bestrafung stehen. Vielleicht hat das Baby Angst, Erwachsene aufzuwecken, und er hat Angst, auf die Toilette zu kommen, was ihn zwingt, unter ihm zu urinieren. In diesem Fall müssen Sie dem Baby erklären, dass er nichts zu befürchten hat, oder einen Topf neben sein Bett stellen.

Bettnässen in Abwesenheit von inneren Faktoren der Krankheit sollte im Büro eines Psychologen oder eines Gestalttherapeuten behandelt werden. Die Grundlage für jede ungeklärte Situation im Verhalten von Kindern kann der Fehler des Verhaltens der Eltern sein. Medikamente gegen Probleme beim Wasserlassen werden in Verbindung mit einer Änderung des Verhaltensmodells des Patienten verwendet.

Schlafunterbrechungen bei Enuresis

In der Mitte des letzten Jahrhunderts glaubten viele Kinderärzte, dass die erzwungene Unterbrechung des Schlafes während des nächtlichen Urinierens einen Erweckungsreflex beim Drang hervorruft. Zu dieser Zeit musste jedoch einer der Eltern die Enuresis kontrollieren, um der Zeit voraus zu sein, in der das Baby normalerweise nachts uriniert, ihn aufweckt und auf das Töpfchen setzt. Heute wurde ein spezieller Wecker erfunden, der mit den äußeren Harnwegen und dem Hörorgan verbunden ist. Zu Beginn des Urinierens gibt der Alarm nicht nur Geräusche, sondern auch Lichtsignale, die zum Erwachen beitragen.

Eine zuverlässige Befestigung an Unterwäsche gewährleistet die Effektivität seiner Arbeit. Aber ist das Gerät so notwendig und schädigt die Zwangspause des Schlafes die Gesundheit? Die meisten Kinderärzte nennen Enuresis-Wecker - ein Symbol der Faulheit der Eltern, um das Problem richtig zu lösen. Indem Eltern die Verantwortung für die Krankheit auf Kinder übertragen, provozieren sie die Entwicklung von Schuldgefühlen bei ihren Babys. Ein plötzliches Erwachen kann Kinder verwirren und erschrecken. Am Morgen fühlen sich diese Kinder depressiv, müde und haben Kopfschmerzen.

Prävention

Eltern sollten die Flüssigkeitsaufnahme ihrer Nachkommen vor dem Schlafengehen überwachen. Ungefähr 2 Stunden vor dem Schlafengehen sollte aufhören, Wasser zu trinken. Bevor Sie zu Bett gehen, müssen Sie das Baby auf den Topf setzen und maximale Entleerung der Blase erreichen. Vor dem Schlafengehen muss das Baby beruhigt werden, die Geschichte lesen, ihn umarmen und versichern, dass Eltern bei Bedarf immer zur Rettung kommen.

Schützen Sie das Bett mit Kunststoff, wie z. B. einer Plastikfolie oder einem speziellen Matratzenbezug aus Kunststoff. Dann brauchen Sie nicht lange, um das Bett zu reinigen. Sprechen Sie mit Ihren Kindern, finden Sie heraus, ob sie Konfliktsituationen in der Schule haben oder Angst vor ihren Eltern haben. In keinem Fall sollte ein an Inkontinenz leidendes Kind schimpfen oder einschüchtern. Passen Sie die Leistung an. Erlaube ihm nicht, zu viel Mineralwasser, Tee und vollständig koffeinhaltige Getränke zu trinken. Seien Sie geduldig bei der Behandlung von Enuresis. Wenn Sie Tabletten einnehmen müssen, erklären Sie, dass diese Mittel Ihnen helfen, nachts trocken zu bleiben, und nehmen Sie keine Zwangsbehandlung vor, da dies die Vertrauensbeziehung des Babys mit Ihnen verschlimmern könnte.

Welche Pillen helfen bei Enuresis bei Kindern

Enuresis wird nächtliche unwillkürliche Miktion genannt, die aufgrund von endokrinologischen Erkrankungen, Pathologien des Nervensystems auftritt. Bei Säuglingen kann sich dieses Phänomen aufgrund einer Verwicklung der Nabelschnur oder einer traumatischen Verletzung mit Hypoxie des Gehirns entwickeln. Das häufigste Problem tritt im Alter zwischen 4 und 7 Jahren auf. Zur Behandlung gibt es Pillen für Enuresis, die helfen, die Krankheit zu beseitigen.

Medikation Behandlung

Für die richtige Behandlung von Enuresis sollte das Kind eine vollständige Untersuchung und fachkundige Beratung erhalten. Sie müssen einen Kinderarzt, einen Psychologen, einen Neurologen, einen Psychiater, einen Gynäkologen und einen Urologen aufsuchen.

Antidiuretisches Hormon

Es gibt Werkzeuge, die bei Erwachsenen und Kindern mit unspezifischer Form von Enuresis verwendet werden. Das ist Desmopressin. Es ist ein antidiuretisches Hormon, synthetisch hergestellt. Das Medikament fördert die Reabsorption von Flüssigkeit in den distalen Tubuli und reduziert das Urinvolumen in der Nacht.

Seine Gegenstücke mit dem gleichen Wirkstoff sind Drogen Adiuretin DM oder Myrinin. Die Mittel werden in Tabletten zur oralen Verabreichung oder als intranasales Spray verwendet. Die primäre Form der Enuresis wird in der Regel durch einen therapeutischen Kurs für 3 Monate gestoppt. Danach sollten Sie für eine Woche eine Pause machen, um das Ergebnis zu bewerten.

Während der Behandlung ist es notwendig, die Flüssigkeitsmenge zu reduzieren und das Baby 2 Stunden vor dem Zubettgehen nicht zu trinken.

Andernfalls können aufgrund von Wassereinlagerungen im Körper Komplikationen auftreten: Erbrechen, Krämpfe. Arzneimittel, die ein antidiuretisches Hormon enthalten, bewältigen die Krankheit erfolgreich, aber während der Aufhebung hat jeder zweite Patient einen Rückfall.

Anticholinerge Substanzen

Medikamente, die die glatte Muskulatur beeinflussen, erhöhen die Blasengröße. Gleichzeitig wird der Schließmuskel des Organs komprimiert und der Urin fließt nicht ungewollt aus. Belladonna, Atropin, Detrol sind anticholinergic Agenten. Die neue Generation von Medikamenten, Spasmex und Detruzitol, wirkt gezielt auf die Blase und hat minimale systemische Effekte.

Die Verwendung von Anticholinergika kann trockenen Mund, Bauchkrämpfe und Doppeltsehen verursachen. Im Falle einer Überdosierung tritt Erregung auf, Psychose, Druck sinkt stark ab, der Patient kann ins Koma fallen. Kein Mittel dieser Gruppe wird verwendet, um Menschen mit Hyperreflexblasenproblemen zu behandeln.

Metabolische Drogen und Nootropika

Bei der Enuresis sollten Mittel eingesetzt werden, die die Stoffwechselvorgänge im zentralen und peripheren Nervensystem positiv beeinflussen. Der berühmteste von ihnen

  • Piracetam;
  • Pantogam;
  • Phenibut;
  • Folsäure;
  • Thiamin (Vitamin B1);
  • Pyridoxin (B 6);
  • Cobalamin (B 12).

Sie helfen, die Ernährung der Nervenzellen zu verbessern, beschleunigen den Stoffwechsel, fördern die Aufnahme von nützlichen Substanzen (Mineralien, Sauerstoff). Diese Medikamente stellen Myelinfasern wieder her, wenn sie beschädigt sind, schützen sie vor den negativen Auswirkungen toxischer Substanzen.

Pantogam erhöht die Zellresistenz gegen chronische Ischämie. Es hat eine beruhigende Wirkung, verbessert die Ausdauer. Das Instrument wird für die Enuresis bei Kindern mit Hypermotorblase verwendet.

Phenibut ist ein wirksames Mittel gegen Harninkontinenz bei Erwachsenen und Kindern. Es stellt den Blutfluss im Gehirn wieder her und wirkt beruhigend. Phenibut wirkt positiv auf die Psyche und wirkt als Lichtberuhiger.

Nootropil hilft, das Gedächtnis zu verbessern, erhöht die Arbeitskapazität und normalisiert die Übertragung eines Signals entlang der Nervenfaser. Es hat keine beruhigenden und psycho-korrigierenden Eigenschaften.

Picamilon hilft, wenn Enuresis mit vegetativ-vaskulärer Dystonie einhergeht. Es beseitigt Reizbarkeit und Schlafstörungen. Funktioniert gut mit urodynamischen Störungen des Hyperreflextyps und ischämischen Vorgängen im Blasen-Detrusor. Bei regelmäßiger Medikation verbessert sich die akkumulative Funktion des Organs.

Ergänzende Medikamente

Enuresis, entwickelt bei Jugendlichen und Kindern, wird mit Antidepressiva behandelt. Sie helfen, die Prozesse im Gehirn zu optimieren. Wenn Sie eine lange Therapie benötigen, werden diese Medikamente empfohlen:

Bei Verwendung dieser Art von Medikamenten ist die Reizbarkeit der Blase signifikant reduziert. Die Medikamente verstärken die Synthese von Vasopressin - einem Hormon, das die Blutgefäße verengt, den Schließmuskel schließt und den Ausfluss von Flüssigkeit aus den Nierentubuli verlangsamt.

Unwillkürliches Urinieren beseitigen Prostaglandin-Hemmer-Agenten: Aspirin, Indomethacin, Diclofenac. Die Erholung der Gehirnzellen wird durch Cortexin und Enurezol stimuliert. Ihre Wirkung ermöglicht es Ihnen, das Niveau von Serotonin zu erhöhen, sowie die Geschwindigkeit des Denkens zu erhöhen, während das Gehirn vor schädlichen Auswirkungen zu schützen.

Enurezol ist ein starkes Medikament für Enuresis. Es wirkt straffend, straffend und entspannend. Wird nur bei Erkrankungen bei Jugendlichen und Erwachsenen angewendet.

Therapie für nächtliche Enuresis

Zur Behandlung von ausschließlich nächtlichen Enuresisformen werden folgende Medikamente empfohlen:

Minirin enthält den Wirkstoff Desmopressin. Es wird zur Behandlung der primären Enuresis bei Kindern ab 5 Jahren empfohlen.

Pantogam wird im Alter von zwei Jahren angewendet, wenn eine nächtliche Enuresis und eine instationäre Inkontinenz vorliegen. Besonders hilft das Medikament, wenn die Krankheit vor dem Hintergrund des Auftretens von Erregungsherden im zentralen Nervensystem und Krampfsyndrom auftritt. Es hat auch eine leichte beruhigende Wirkung und normalisiert neurale Impulse. Das Medikament ist in der frühen Schwangerschaft, in Verletzung der Nierenfunktion und Intoleranz gegenüber dem Wirkstoff kontraindiziert.

Melipramin (Imipramin) kann seit dem zweiten Lebensjahr auch bei neurogener Enuresis eingesetzt werden.

Das Werkzeug hat antioxidative, stärkende und stimulierende Eigenschaften, aber das Medikament hat viele Nebenwirkungen. Seine Rezeption führt zu Schlafstörungen, die Entwicklung von Anfällen, Gewichtszunahme, Alopezie. Melipramine Tabletten sind kontraindiziert für die Dekompensation von Diabetes, Leber- und Nierenfunktionsstörungen, während der Schwangerschaft und Stillzeit. Sie können das Werkzeug für Männer mit Symptomen der kongestiven Prostatitis nicht nehmen. Melipramin hilft oft bei Enuresis bei psychiatrischen Patienten.

Behandlung von täglichen Harndrangstörungen

Die Verletzung der Kontrolle über die Ausscheidung von Urin am Tag, wenn der Patient wach ist, tritt aufgrund von neurologischen Pathologien auf. Um diesen Zustand zu lindern, werden diese Medikamente empfohlen:

Spasmex ist in Tablettenform erhältlich und wird erfolgreich zur Behandlung von Enuresis bei Kindern und erwachsenen Patienten eingesetzt. Es reduziert den glatten Muskeltonus der Blase. Die Dosierung des Arzneimittels sollte von einem Experten individuell unter Berücksichtigung der Merkmale des Krankheitsverlaufs und des Alters des Patienten ausgewählt werden.

Vesicare ist eine Pille, die nur ein Arzt verschreibt und abgibt. Um sie zu kaufen, brauchen Sie ein Rezept.

Ihre Aktion ist so stark, dass bei der geringsten Verletzung der Benutzungsregeln Verletzungen der Nervenprozesse möglich sind.

Urotol enthält den Wirkstoff Tolteridin. Das Instrument reduziert erfolgreich den Tonus der Blase, wird aber nicht bei Erkrankungen der Leber und der Nieren eingesetzt.

Driptan, dessen Wirkstoff Hydroxybutynin ist, wird in Bezug auf die Blase als myotropes Mittel angesehen. Es hat anticholinerge Eigenschaften. Aber seine Wirkung auf das Nervensystem kann negativ sein, so dass das Medikament nur auf Empfehlung eines Spezialisten verwendet wird.

Alle Medikamente, die vom Arzt für Enuresis verschrieben werden, sollten streng gemäß den Anweisungen eingenommen werden. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass viele von ihnen Nebenwirkungen haben. Über die gängigen Behandlungsmethoden kann in diesem Artikel nachgelesen werden.

Wie Enuresis bei Kindern zu behandeln

Unglücklicherweise löst sich ein solcher pathologischer Zustand, wie Enuresis, nur in 15% der Fälle unabhängig voneinander auf. Dies bedeutet, dass es eine spezialisierte Behandlung erfordert, die nicht nur die Exposition gegenüber Drogen, sondern auch verschiedene Methoden der psychiatrischen Versorgung umfassen sollte.

Die Behandlung von Enuresis bei Kindern erfordert für jeden Patienten eine spezielle Herangehensweise, da der Erfolg der Therapie davon abhängt. Es ist nicht immer einfach, Enuresis zu heilen, besonders wenn dieser Prozess lange Zeit ohne Diagnose geblieben ist.

Wenn ein Kind Probleme beim Wasserlassen hat, müssen die Eltern es einfach einem Spezialisten zeigen. Nur ein Arzt kann feststellen, ob das Bettnässen bei einem Baby eine Variante der Altersnorm ist oder ob dieser Zustand sofort behandelt werden muss.

Mark so wichtig, um Enuresis rechtzeitig zu behandeln?

Einige Eltern glauben, dass, da ihr Kind sich keine Sorgen über unangenehme Symptome macht, außer für Episoden von nächtlichem Urinieren, dann müssen Sie nichts tun. Dies ist ein großer Fehler, da Enuresis bei Jungen und Mädchen folgende Probleme verursachen kann:

  • die allgemeine Lebensqualität leidet (zum Beispiel wird einem Kind die Möglichkeit genommen, sich irgendwo auszuruhen, zum Sommerlager usw.);
  • wenn die Zeit die Enuresis nicht loswird, drohen Komplikationen wie Nephropathie (vor dem Hintergrund des ständigen Rückflusses im Urin);
  • Enuresis bei Jugendlichen männlich mit dem Alter wird zu Problemen sexueller Natur, beginnen Probleme mit der Potenz.

Taktiken des Patientenmanagements

Nur ein Arzt weiß, wie Enuresis zu behandeln ist, aber nur die Hälfte des Erfolges hängt von den Maßnahmen ab, die er unternimmt, die andere Hälfte gehört zu den Bemühungen des Kindes und seiner Eltern. Dies bedeutet, dass es notwendig ist, an der Therapie nicht nur eines Spezialisten des entsprechenden Profils teilzunehmen, sondern auch psychologische Unterstützung von Mutter und Vater, sowie das Verlangen des Kindes, sich zu erholen und alle Empfehlungen zu befolgen.

Modus und Prinzipien der Ernährung

Für die Behandlung von Enuresis bei Kindern ist es sehr wichtig, das Niveau ihrer körperlichen und geistigen Belastung während des Tages richtig planen zu können. Sie können das Kind nicht mit Informationen überladen, zwingen Sie es, etwas von morgens bis abends zu lernen, oder gehen Sie jeden Tag zu den Sportbereichen.

Der Körper des Babys muss lernen, sich nicht nur nachts, sondern tagsüber zu "entspannen". Es ist am besten, dem Kind zu erlauben, die Beschäftigung selbst zu wählen und ihn nicht zu etwas zu zwingen.

Solche Kinder brauchen eine ganze Nacht und einen Tag Ruhe. Die Dauer des Schlafes hängt vom Alter des Kindes ab, was sich in der folgenden Tabelle widerspiegelt:

Die Behandlung von nächtlichen Enuresis ist auch ohne Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung unmöglich. Es ist notwendig, die folgenden Empfehlungen einzuhalten:

  • die letzte Mahlzeit sollte 3-4 Stunden vor dem Zubettgehen sein, um den Körper während des Schlafes nicht mit Arbeit zu belasten, einschließlich Filtrationsprozesse im glomerulären Apparat der Nieren;
  • alle Lebensmittel, die das Nervensystem stimulieren können (Kakao, Softdrinks, Kaffee, fettige und frittierte Speisen, geräuchertes Fleisch, Gewürze usw.) sind von der Diät ausgeschlossen;
  • Es wird nicht empfohlen, Flüssigkeit in einem großen Volumen zu trinken, insbesondere 3-4 Stunden vor dem Zubettgehen.

Die motorische Aktivität des Kindes sollte ausreichend sein, weil es für die normale Entwicklung aller Körpersysteme (Muskulatur, Gelenke, Bänder usw.) notwendig ist.

Unmittelbar vor dem Zubettgehen müssen Sie sicherstellen, dass das Baby in den Topf geht, das heißt, seine Blase war komplett leer.

Während des Schlafes sollte das Kind nicht einfrieren, daher ist es mit einer Decke bedeckt. Die Temperatur im Raum sollte so angenehm wie möglich sein.

Komplex von speziellen Übungen

Es gibt Übungen, die im Kampf gegen den pathologischen Prozess helfen (vorbehaltlich ihrer regelmäßigen und täglichen Ausführung). Betrachten Sie einige von ihnen:

  • Wenn ein Harndrang besteht, ist es notwendig, das Baby auf den Rücken zu legen. Danach stumpf den weichen Druck auf seinen Bauch (in der Projektion der Blase), etwa 10-12 mal. Gleichzeitig ist es notwendig, dass das Kind den Eltern von seinen Gefühlen erzählt, ob der Drang erhöht ist oder nicht, ob er es kontrollieren kann usw.
  • Um den äußeren Schließmuskel der Blase zu stärken, wird das Kind gebeten, den Strom beim Wasserlassen zu unterbrechen. Die Mädchen sitzen auf der Toilette, und sie versuchen, die Blase zu leeren, ohne die Beine zu bewegen, und die Jungs müssen es im Stehen tun.

Psychologische Hilfe im Kampf gegen Enuresis bei einem Kind

Sehr wichtig in der Behandlung von nächtlichen Enuresis bei Kindern gehört zu den psychologischen Aspekten, die durch elterliche Unterstützung, Verständnis von Brüdern und Schwestern, warme familiäre Beziehungen, etc. bestimmt sind.

Das Kind muss fühlen, dass er geliebt wird, und dass er nicht schlechter ist als andere Kinder. In keinem Fall kann das Baby für ein nasses Tuch bestrafen, es bringt absolut keine positiven Veränderungen, sondern schließt es nur in sich selbst (psychologische Einstellung ist wichtig).

Ärzte empfehlen, dass Sie Ihr Kind für mehrere "trockene" Nächte in Folge ermutigen, zum Beispiel einige angenehme Kleinigkeiten oder ins Kino gehen. So entwickelt das Kind Motivation und Selbstoptimierung für den Erfolg, was sicherlich Früchte tragen wird.

Physiotherapeutische Behandlungen

Zu den Methoden der Physiotherapie gehört Folgendes:

  • Elektrophorese mit einem Medikament (Diclofenac, Cortexin und andere). Durch dieses Verfahren wird das Medikament direkt an die Gewebe der Blase abgegeben, was seine kontraktile Aktivität beeinflussen kann.
  • Elektroschlaf - eine Methode, mit der Sie die Struktur des Gehirns mithilfe von elektrischen Impulsen beeinflussen können. Gleichzeitig verändert sich die funktionelle Aktivität des Nervensystems des Patienten, der Schlafprozess normalisiert sich, das Gehirn "lernt" sich vollständig zu entspannen.
  • DENAS-Therapie. Dank des Verfahrens erfolgt die Elektrostimulation der Neuronen des Gehirns, nämlich der Reflexzonen. Künstliche Impulse gelangen in die Zellen des Organs, was im Kampf gegen den pathologischen Prozess hilft.

Methoden der Drogenbehandlung

Es ist fast unmöglich, Enuresis in der Kindheit ohne den Einsatz von Drogen zu heilen. Daher ist es sehr wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, der dem Kind die notwendige medizinische Therapie verschreibt.

Bewerben Medikamente aus den folgenden pharmakologischen Gruppen.

Analoga des antidiuretischen Hormons (synthetischer Ursprung). Dazu gehören: Desmopressin, Minirin, Presineks und Adiurekin SD.

Der Wirkungsmechanismus dieser Medikamente ist die kompensatorische Auffüllung des natürlichen Hormons Vasopressin, das normalerweise die Bildung von Urin in der Nacht reduziert.

Diese Tabletten aus Enuresis haben eine stärkere Wirkung auf das Nierengewebe als ihr "natürliches" Gegenstück. Sie dürfen nur bei Kindern verwendet werden, deren Alter 6 Jahre erreicht hat. Der Behandlungsverlauf dauert 3 Monate, ggf. wiederholen.

Medikamente mit anticholinerger Wirkung. Dazu gehören: Levzin, Detrol, Belladonna, Atropin, Driptan, Detruzitol, Spazmeks.

Der Mechanismus ihrer Wirkung ist auf eine Abnahme der Empfindlichkeit der Rezeptorvorrichtung in glatten Muskelzellen reduziert, die sich in vielen Organen befinden, einschließlich in den Wänden der Blase. Dies erhöht sein Volumen und verbessert die Reservoirfunktion. Gleichzeitig sind die im Schließmuskel befindlichen quergestreiften Muskelfasern betroffen, was seine kontraktile Funktion verbessert.

Ein solches Heilmittel für Enuresis, wie Driptan, gehört zu den Medikamenten der letzten Generation, da es in der Lage ist, eine selektive Wirkung auf das Gewebe der Blase auszuüben, während es praktisch keine "systemische" Wirkung gibt.

Bei der Einnahme von Anticholinergika ist es sehr wichtig, das Regime und die empfohlene Dosierung einzuhalten, da bei Nichtbeachtung eine Reihe von Nebenwirkungen auftreten können.

Unter den Nebenwirkungen von Drogen aus dieser Gruppe sind die folgenden: ein Gefühl der ständigen Mundtrockenheit, Rötung des Gesichts, verschwommenes Sehen (verminderte Sehschärfe), Stimmungsschwankungen und andere.

Drogen, die auf Stoffwechselvorgänge in den Zellen des Nervensystems anregend wirken können. Dazu gehören: Glycin, Pantogam, Piracetam, Picamilon und andere.

Betrachten Sie einige von ihnen genauer:
Pantogam - ein Medikament, das die Widerstandsfähigkeit der Gehirnzellen gegen Sauerstoffmangel und toxische Substanzen erhöhen kann. Es verbessert Stoffwechselprozesse in den Neuronen des Gehirns, hat eine milde sedative Wirkung. Positive Wirkung auf körperliche und geistige Aktivität. Reduziert die Häufigkeit des Wasserlassens. Ein ähnlicher Effekt hat eine Droge mit einem ähnlichen Wirkungs- und Kompositionsmechanismus - Pantokalcin.

Piracetam ist ein Werkzeug, das sich positiv auf die meisten Stoffwechselvorgänge in Gehirnzellen auswirkt. Es verbessert die Ernährung der Nervenzellen und die Beziehung zwischen ihnen, aufgrund der Ausdehnung der Blutgefäße und die Blutzirkulation zu beschleunigen. Die Droge hilft im Kampf gegen Intoxikation und Schädigung der Hirnstrukturen. Der notwendige Effekt tritt jedoch allmählich auf, was einen ziemlich langen Empfang erfordert.

Picamelone ist ein Arzneimittel, das in der Praxis von Ärzten bekannt ist, die an der Behandlung von Patienten mit Harninkontinenz beteiligt sind. Es ist wirksam bei der Bekämpfung von Manifestationen der vegetativ-vaskulären Dystonie, erhöht die geistige und körperliche Aktivität am Tag, verbessert die Stimmung, wirkt sich positiv auf den Einschlafprozess aus und normalisiert den Schlaf.

Phenibut ist ein Medikament, das die Übertragung von Nervenimpulsen zwischen Neuronen verbessert, metabolische Prozesse und den Blutfluss in großen und kleinen Gefäßen verbessert. Es hat eine milde psychotrope Wirkung, stellt den Schlaf wieder her, unterdrückt das Gefühl von Angst und unangemessener Angst.

Prostaglandin-Inhibitoren. Dazu gehören: Diclofenac, Acetylsalicylsäure, Indomethacin und andere.

Präparate dieser Gruppe können die nächtliche Urinbildung beeinflussen, indem sie den Gehalt an Prostaglandinen, die in den Nierengeweben synthetisiert werden, reduzieren. Dies erhöht die Empfindlichkeitsschwelle der Blase, was ihre Reservoirkapazität erhöht.

Antidepressiva aus der Gruppe der Tricyclischen. Dazu gehören: Amitriptylin, Imipramin (Melipramin).

Zubereitungen dieser Gruppe wurden früher sehr häufig zur Behandlung von Patienten mit verschiedenen Formen von Harninkontinenz verwendet, jedoch ist ihre Verwendung gegenwärtig signifikant verringert, was mit einer hohen Abhängigkeit von diesen verbunden ist.

Antidepressiva aktivieren die Arbeit der Nervenzellen, wirken positiv auf den Schlaf, verbessern die Stimmung des Patienten, erhöhen die psycho-emotionale Widerstandskraft gegenüber Stresssituationen. Sie verringern auch die Empfindlichkeit und Erregbarkeit der Blase, erhöhen den Muskeltonus ihrer Schließmuskeln und stimulieren die Produktion von Vasopressin in der Nacht.

Mittel von anderen pharmakologischen Gruppen. Als adjuvante Therapie werden häufig folgende Medikamente verschrieben:

  • Enurezol, das sogenannte "pyaterchatka", das mehrere Komponenten auf einmal enthält (Belladonna-Extrakt, Calciumgluconat, Securinin, Ephedrin und Vitamin B1). In Kombination haben sie eine gute tonisierende und stärkende Wirkung. Hilfe im Kampf gegen Harninkontinenz.
  • Cortexin ist eine Droge mit hoher metabolischer Aktivität. Verbessert und stellt die Beziehung zwischen den Hemisphären des Gehirns und Stoffwechselprozesse in Neuronen wieder her. Dieses Medikament behandelt Hyperaktivitätssyndrom bei einem Kind mit Aufmerksamkeitsdefizit, verbessert Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit des Patienten.

Kräutermedizin

Bei der Behandlung von Patienten mit Enuresis werden Fitozorgie verwendet, aus denen Abkochungen und Infusionen hergestellt werden.

Kräutermedizin wird als Hilfsmethode zur Behandlung eingesetzt, sie zielt auf die Bekämpfung des Entzündungsprozesses ab, beseitigt Schmerzen und das spastische Syndrom, beruhigt auch sanft das Nervensystem und reduziert die Erregbarkeit der Blasenwände.

Brühen und Infusionen werden wie folgt hergestellt:

  • Dill Seed Abkochung. Für es ist notwendig, 2 EL zu nehmen. l getrocknete Samen und gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser über sie, dann lassen Sie für 3-4 Stunden infundieren. Nehmen Sie eine Abkochung von 250 ml zweimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Verlauf der Therapie beträgt 2-3 Wochen.
  • Eine Abkochung der Zweige von Kirschen und Kirschenstängeln. Eine Reihe von Ästen und Stängeln werden in eine Emailschale gelegt und mit kochendem Wasser übergossen. Bestehen Sie für 30-40 Minuten und verwenden Sie 300 ml 3 Mal pro Tag für 1-2 Stunden vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 5-6 Wochen.
  • Eine Abkochung von Beeren und Blättern von Preiselbeer und Kraut Johanniskraut. Müssen 2 Teelöffel nehmen. Substrat trocknen und 100 ml kochendes Wasser gießen, 10-15 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie die resultierende Menge an Flüssigkeit während des Tages (mehrmals in kleinen Schlucken). Der Behandlungsverlauf beträgt 5-6 Wochen.

Psychotherapie

Methoden der psychotherapeutischen Beeinflussung wie Hypnose, Selbsthypnose und Verhaltenstechniken helfen, die Krankheit zu heilen.

Die Hauptaufgabe des Psychotherapeuten besteht darin, im Kopf des Patienten einen Reflex zum kontrollierten Urinieren zu bilden. Dies erfordert eine lange Zeit, manchmal dauert es mehrere Monate oder Jahre.

Fazit

Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass es nicht einfach, aber notwendig ist, Enuresis bei Kindern zu behandeln. Dies ist ein Zustand, der viel Aufmerksamkeit von Eltern und Ärzten erfordert, da nur ihre gemeinsamen Anstrengungen die gewünschte Wirkung der Therapie erzielen können.

Enuresis bezieht sich auf einen pathologischen Zustand, dessen Therapie von Ärzten mehrerer Fachrichtungen (Kinderärzte, Psychiater, Neurologen, Physiotherapeuten und andere) gleichzeitig praktiziert wird, weil die Behandlung solcher Patienten immer komplex sein sollte.