logo

Wenn ein Mann oder ein Mann Hoden unterschiedlicher Größe hat

Für einen Mann sind sein Sexualorgan (Penis) und seine Hoden die wichtigsten, zärtlichsten und empfindlichsten Teile des Körpers. Sie erhalten die größte Aufmerksamkeit während der Dusche, Sex, Auswahl der Kleidung. Testosteron und Spermatozoen werden in den Hoden produziert. Und wenn der Vertreter des stärkeren Geschlechts Veränderungen in Form oder Größe sieht, beginnt er Alarm zu schlagen. In der Tat hat ein Mann immer Hoden unterschiedlicher Größe, aber dieser Unterschied ist nicht auffällig. Wenn Sie etwas stört, sollten Sie sofort einen Facharzt aufsuchen und keine eigene Diagnose stellen.

Norm und Pathologie: Wie erkennt man das Problem?

Es gibt eine Meinung, dass Fortpflanzungsfunktionen von der Größe dieses Teils des Körpers abhängen, das heißt, je mehr die Hoden sind, desto sexueller ist ein Mann. Die Wahrheit ist hier, aber klein. Daher ist es nicht viel wert, über die Größe nachzudenken. Eine andere Sache ist wichtiger - regelmäßige Selbstuntersuchungen durchzuführen, um Veränderungen in den äußeren Fortpflanzungsorganen rechtzeitig zu bemerken.

Es ist notwendig, vorsichtig, vorsichtig und langsam den Hodensack zu fühlen, um Anomalien in den frühen Stadien zu identifizieren.

Wenn die folgenden Pathologien sichtbar sind, ist es dringend notwendig, zum Arzt zu gehen:

  • eine starke Zunahme der Größe eines oder beider Hoden;
  • Schmerzen im Hodensack beim Betrachten, beim Sex oder beim Gehen;
  • versiegeln Sie im Hodensack.

Was die normale Größe der Hoden betrifft, ist es schwierig zu sagen, was sie sein sollten. Dies ist ein bedingtes Konzept. In der Medizin gilt der Indikator als 4 bis 6 cm lang und 2-3 cm breit. Das Volumen des Körpers kann von 13 bis 29 cm kubisch (plus oder minus 1 cm³) sein. Wenn die Größe der Hoden bei Männern etwas größer oder kleiner ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Jeder hat seine eigene Eigenheit des Organismus, daher ist es unmöglich, in diesem Fall in den Rahmen zu passen.

Kleine Hoden bei Männern können mehrere Gründe haben. Zu den häufigsten:

  1. Drogen. Drogen mit regelmäßigem Gebrauch beeinflussen die Organe und verursachen ihre Abnahme. Ein Mann muss verstehen, was mit Abhängigkeit behaftet ist.
  2. Steroide. Bei der Entscheidung über die Verwendung von Steroiden sollten Sie alle Risiken berücksichtigen. Präparate und andere Produkte, die synthetisches Testosteron enthalten, blockieren die Produktion dieses männlichen Hormons. Als Folge der ständigen Anwendung verkümmert der Hoden und wird kleiner.
  3. Varikozele. Dies ist eine ernste und ziemlich gefährliche Krankheit, durch die ein kranker Vertreter des stärkeren Geschlechts eine Störung des Blutflusses im Hoden verursacht.
  4. Epididymitis, Torsion, Hydrozele und andere Krankheiten. Oft kann das stärkere Geschlecht aufgrund eines Krebstumors unterschiedliche Hoden haben.

Dies ist nur eine kleine Liste, warum Größenänderungen auftreten. Daher müssen Sie Ihre Gesundheit überwachen, einen gesunden Lebensstil führen, schädliche Medikamente, Pillen, Nahrungsergänzungsmittel und Drogen ablegen.

Ungleiche Hodengröße

Oft bemerken die Vertreter des stärkeren Geschlechts (und ihre Damen), dass ein Hoden etwas größer ist als der andere. Warum passiert das? Keine Panik, denn in den meisten Fällen ist dies die Norm, ein Merkmal des männlichen Körpers. Bei allen Menschen unterscheiden sich paarige Organe untereinander (Augen, Ohren, Finger und Zehen). Was hängt von ihrer Größe ab? Die Größe der Hoden wird durch die Art und Weise beeinflusst, wie der Vertreter der Starken wäscht. Wenn er seine rechte Hand benutzt, wird der rechte Hoden größer, wenn er links ist.

Auch bei Männern befinden sich die Hoden auf verschiedenen Ebenen. Tatsache ist, dass sie, wenn sie die gleiche Größe hätten und einander gegenüber wären, sie reiben und verletzen würden. Aber Sie sollten immer noch einen Spezialisten konsultieren, um einige Risiken zu beseitigen.

Epididymitis bei Männern

Dies ist eine ziemlich häufige Krankheit bei Männern heute. Eine Entzündung der Nebenhoden kann als Folge einer Komplikation nach einer Krankheit (Quinsey, Grippe) beobachtet werden. Deshalb sollten Sie wegen viraler oder katarrhalischer Erkrankungen behandelt werden. Epididymitis tritt auch bei Syphilis, Tuberkulose oder Gonorrhoe auf.

Zeichen der Entzündung der Anhänge: Schmerzen im Hodensack, die mit dem Gehen zunimmt, Rötung der Haut in der Leistengegend, hohe Temperatur. Um die Krankheit genau zu diagnostizieren, müssen Untersuchungen und Tests durchgeführt werden. Patienten werden Bettruhe und Ruhe gezeigt. Der Arzt wird einen Kurs von Antibiotika, Analgetika, Physiotherapie verschreiben.

Während der Behandlung, physischer Stress, Überhitzung und Unterkühlung (Turnhallen, Solarium und Ausflüge in das Meer müssen verschoben werden), fettig, würzig, salzig, geräuchert, süß essen sind völlig kontraindiziert für Patienten. Nehmen Sie gesundes Essen, Müsli, Gemüse und Obst, mageres Fleisch und Fisch, gedünstet. Auch ist es für Vertreter des stärkeren Geschlechts nicht empfehlenswert, Sex zu haben, unbequeme Kleidung zu tragen (zu warm, kalt oder unbequem).

Torsion der Hoden bei Männern

Dies ist eine sehr seltene Krankheit, die aufgrund der anatomischen Merkmale der Vertreter des stärkeren Geschlechts auftritt. Das Problem ist die Struktur des Hodens, der im Skrotum zu locker ist, und des Samenstranges. Infolge der Torsion um den Samenkanal herum ist die Blutzirkulation gestört, wodurch der Hoden stirbt.

Symptome: Schmerzen im Hodensack, Schwellung, Hyperämie. Die Diagnose wird nach der Inspektion, MRI, Röntgen gemacht. Wenn eine starke Person einen Verdacht auf diese Krankheit hat, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Wenn keine Nekrose vorliegt, wird der Samenstrang abgewickelt und fixiert, um eine Torsion in der Zukunft zu vermeiden. Wenn Gewebsnekrose aufgetreten ist, wird der Hoden vollständig entfernt.

Männlich Hodenkrebs

Bösartige Tumoren sind in den frühen Stadien ziemlich schwer zu erkennen. Das einzige sichtbare und fühlbare Symptom von Krebs ist eine Zunahme der Hodengröße, eine Veränderung der Form. Es gibt keine Schmerzen, Farbe, Textur und Dichte ändern sich nicht. Es ist möglich, die Krankheit mit Ultraschall, CT-Scan, ein Marker für Hodenkrebs im Blut, Histologie zu diagnostizieren. Manchmal wird eine Operation verschrieben, bei der ein Tumor exzidiert wird.

Es gibt keine andere Behandlung als die Entfernung. Zusätzlich wird Chemotherapie, Entfernung von regionalen Lymphknoten vorgeschrieben. Einige Zeit nach der Operation wird der Patient beobachtet, er wird ständig untersucht, um Krebs und andere Organe auszuschließen.

Teile es mit deinen Freunden und sie werden definitiv etwas Interessantes und Nützliches mit dir teilen! Es ist sehr einfach und schnell, klicken Sie einfach auf die Service-Schaltfläche, die Sie am häufigsten verwenden:

Ursachen für eine Zunahme von einem Hoden bei einem Mann

Männliche Hoden oder Hoden sind Teil des Fortpflanzungssystems des stärkeren Geschlechts. Sie sind verantwortlich für die Produktion von Sperma und Sexualhormonen. Unterschiedliche Männer haben unterschiedliche Hodengrößen und -gewichte. Oft gibt es eine asymmetrische Anordnung von Organen, die als eine Variante der Norm angesehen wird. Es ist auch normal, dass ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer. Dies beeinträchtigt in keiner Weise die Funktionalität der Gonaden und die Gesundheit der Menschen. Allerdings sollte die abnorme Lokalisation der Hoden, eine signifikante Abnahme oder Vergrößerung der Größe eines Organs alarmiert werden, da dies auf Gesundheitsprobleme hindeutet.

Warum ist ein Hoden größer als der andere bei Männern?

In den meisten Fällen ist bei Männern ein Hoden größer als der andere. Die Lage der Organe ist ebenfalls nicht symmetrisch - der linke Hoden befindet sich unterhalb der rechten. Wenn der Unterschied nicht signifikant ist - das ist normal und keine Krankheit.

Lasst uns sehen, warum das passiert:

  1. Der Hauptgrund für die ungleiche Größe und Lage der paarigen Organe liegt in ihrer Blutversorgung. Das rechte Organ wird von der Bauchaorta angetrieben, und sein venöser Blutfluss geht zur Vena cava inferior. Der linke Hoden ernährt sich von der Nierenarterie und seine Vene ist mit der Nierenvene verbunden. Infolgedessen ist der Blutkreislauf im linken Ei größer als im rechten. Aufgrund einer geringen Blutstauung in einem längeren Kreislauf tritt ein Anstieg und Abfall des linken Hodens auf. Aus diesem Grund ist der linke Hoden größer als der rechte.
  2. Auch die Gründe, warum Männer aufgrund der Merkmale der fetalen Entwicklung einen Hoden mehr haben als einen anderen. Wenn ein Kind einen Hoden mehr als den anderen hat, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.
  3. Der Grund, warum ein Ei beim Mann größer ist als bei einem anderen, erklärt sich oft dadurch, dass sich die Belüftung des Skrotums mit einer anderen Höhe der Organe und dem Größenunterschied, der für den Prozess der Spermatogenese wichtig ist, verbessert.
  4. Viele Andrologen glauben, dass ein Hoden größer als der andere bei Männern ist und etwas niedriger ist, um während der Bewegung und des Gehens ein Zusammendrücken und Traumatisieren zu vermeiden.

Es ist wichtig! Die normalen Abmessungen der Hoden sind wie folgt: Gewicht liegt im Bereich von 20-25 g, das Volumen beträgt 13-20 cm³, die Körperbreite beträgt 25-35 mm und die Länge beträgt 40-80 mm.

Oft macht sich ein Mann Sorgen um die Frage: Welcher Hoden ist größer, rechts oder links? Es ist erwähnenswert, dass die Norm für Rechtshänder die Situation ist, wenn das linke Ei tiefer und größer ist. Bei Linkshändern ist das Gegenteil der Fall - der rechte Hoden ist größer als der linke und liegt darunter.

Die Gründe für große Abweichungen in der Größe

Wenn ein Ei größer ist als ein anderes bei einem Mann, und das ist kürzlich aufgetaucht, und der Unterschied in der Größe der Organe ist signifikant, dann ist diese Situation ein Symptom der Pathologie. Zu große rechte Hoden treten bei folgenden Krankheiten auf:

  • ein bösartiger Tumor (es ist sehr gefährlich, daher sofort einen Arzt aufsuchen);
  • in jedem Alter kann ein Mann einen vergrößerten Hoden aufgrund einer Entzündung seines Anhangs haben (mit dem Auftreten von scharfen schmerzhaften Empfindungen);
  • das Ei kann aufgrund von Verletzungen anschwellen;
  • Entzündungsprozess im Körper entwickelt sich vor dem Hintergrund des Tragens von fester Wäsche;
  • Torsion des Hodens führt zum Tod des Organs, erfordert daher eine dringende Behandlung.

Zu kleine Größen eines Hodens sind in solchen Fällen:

  • Unterentwicklung einer männlichen Fortpflanzungsdrüse;
  • Varikozele (mit Krampfadern des Samenstranges, die Blutversorgung des Organs verschlechtert sich, und seine Größe nimmt ab);
  • Kryptorchismus (wenn ein Hoden nicht von der Geburt abstammt, dann ist das Organ selbst nach seinem Abstieg in den Hodensack aufgrund eines langen Aufenthalts in der Bauchhöhle weniger);
  • Hodentorsion in der pränatalen Phase oder in der Kindheit;
  • übertragene Orchitis ist eine Komplikation einer entzündlichen Natur, die nach den "Mumps" erscheint, nämlich epidemische Parotitis;
  • Eine Atrophie des Körpers wird oft beobachtet, wenn anabole Steroide verwendet werden (vor dem Hintergrund einer Abnahme der Größe des Hodens wird die Produktion von männlichen Hormonen und Spermatozoiden reduziert).

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Damit ein Mann sich rechtzeitig an einen Andrologen wenden kann, muss er regelmäßig eine Selbstuntersuchung männlicher Hoden durchführen. Machen Sie es besser nach einem Bad oder einer warmen Dusche. Zu dieser Zeit ist der Hodensack am entspanntesten, was es der Berührung ermöglicht, die Größe der Hoden zu schätzen.

Die Selbstuntersuchung besteht aus folgenden Schritten:

  1. Halten Sie zuerst die Organe in Ihren Handflächen, um ihr Gewicht zu beurteilen. Wenn es einen geringen Gewichtsunterschied gibt, dann wird dies als eine Variante der Norm angesehen, besonders wenn dieser Unterschied immer gewesen ist.
  2. Auf dem Hoden können keine Dichtungen und Tumore sein. Hodenform normal glatt, oval, ohne Knoten. Die Organe selbst sind elastisch.
  3. Es ist wichtig, den Bereich der Anhänge zu erforschen, die sich hinter den Eiern befinden. Normalerweise sind sie weich und schmerzlos.
  4. Fühle nach den Samensträngen, die über den Anhängseln liegen. Dies sind glatte Hohlrohre ohne Dichtungen.
  5. Im Hodensack sollten keine dichten venösen Knotenbildungen sein.
  6. Der Höhenunterschied der Eier beträgt normalerweise 30 mm nicht.

Wenn ein Mann während der Untersuchung einen großen Unterschied in der Größe der Organe, ihrer Lage oder irgendwelcher Neoplasmen findet, dann wird dies als ein Grund dienen, an den Urologen zu appellieren. Gleiches gilt für die Beschwerden und Schmerzen, die bei der Untersuchung zu Hause auftreten.

Warum haben Männer einen Hoden mehr als einen anderen?

Die Hoden sind ein paariges Organ, das sich im Hodensack befindet. In der Medizin wird dieses Organ auch Hoden genannt. Ihre Funktion ist wichtig für den Geschlechtsverkehr und die Fortpflanzung, da die Hoden Spermien bilden und Sexualhormone produzieren. Es gibt keine symmetrischen Organe im menschlichen Körper, deshalb ist bei einem Menschen ein Hoden größer als ein anderer. Dieser Unterschied ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen:

  1. Der rechte und linke Hoden haben unterschiedliche Blutzirkulation. Normalerweise bewegt sich die Hodenarterie von der Aorta weg, aber sie kann von der Nieren- oder unteren Mesenterialarterie getrennt werden. Aufgrund dieser strukturellen Merkmale kann jeder Hoden seine eigene Blutzirkulation haben.
  2. Je nachdem, ob linkshändig männlich oder rechtshändig, erfährt der entsprechende Hoden eine größere mechanische Belastung. Beim Gehen läuft ein Mann mit seinem rechten Fuß härter, wenn er Rechtshänder ist, oder mit seinem linken Fuß, wenn er Linkshänder ist. Damit die Hoden nicht aneinander reiben und sich nicht gegenseitig stören, haben sie unterschiedliche Größen.

Bei Männern ist der rechte Hoden größer als der linke. Aber wenn der linke Hoden größer ist als der rechte, ist das normal, denn wenn die Person linkshändig ist, ist die Wirkung auf die linke Hälfte des Hodensacks stärker. Durchschnittliche Größen werden berücksichtigt - 4 cm (Länge) x 2,5 cm (Breite). Der rechte Hoden ist um 3-5 mm größer als der linke. Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Hoden in der Größe unterscheiden, ist ein Hoden höher als der andere (links unten), was die Entwicklung von Wassersucht aufgrund der Reibung der Hoden gegeneinander verhindert. Wenn der linke Hoden höher ist als der rechte, wird er auch als normal angesehen.

In dem Fall, wenn ein Mann bemerkte, dass ein Hoden 2 mal mehr ist als der andere und mehr, kann dieser Zustand nicht als normal bezeichnet werden. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache eines vergrößerten Organs zu bestimmen.

Ein Hoden ist größer als ein anderer bei Männern - Ursachen

Der Unterschied in der Größe der Hoden bei Männern ist ein Symptom der Krankheit, aber es gibt Gründe, aus denen eine gesunde Person eine solche Abweichung von der Norm bemerken kann:

  • Wenn eine Person Drogen nimmt, werden im Laufe der Zeit seine Genitalien verkümmern und verschiedene Hoden erscheinen bei einem Mann;
  • Lange und harte körperliche Übungen zusammen mit der Einnahme von Anabolika und Steroiden reduzieren die Größe eines der Hoden.

Unter solchen Umständen ist es notwendig, den verursachenden Faktor für die Normalisierung der Hodengröße auszuschließen. In allen anderen Fällen ist die Veränderung der Größe eines Hodens eine Pathologie und in dieser Situation sollte die Frage, warum ein Hoden mehr als der andere vom Urologen durchgeführt werden soll. Unter den Krankheiten, die die Größe der Hoden verändern, gibt es solche Gruppen:

  1. Traumatische Läsionen des Hodensacks;
  2. Hodentumoren;
  3. Infektiös-entzündliche Prozesse des Hodens oder seines Anhanges;
  4. Torsion des Hodens;
  5. Varikozele;
  6. Hydrozele.

Diese Erkrankungen haben schwerwiegende Folgen bis hin zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit oder Hodennekrose, gefolgt von einer Amputation. Daher, wenn beobachtet wurde, dass die Hoden verschiedener Größe bei Männern, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Traumatische Verletzungen des Hodensacks

Die Veränderung der Größe eines Hodens kann eine Folge von Verletzungen sein, die typisch für junge Sportler sind. Wenn die Läsionen geschlossen sind, wird eine innere Blutung zwischen den Membranen des Hodens gebildet, die zu seinem Anstieg führt. Auch eine Erhöhung eines der Hoden kann auf eine Hodentorsion zurückzuführen sein. Neben der Größenänderung können die folgenden Symptome auftreten:

  • Eine Veränderung in der Farbe des Hodensacks (es wird bläulich oder schwarz, abhängig von der Menge an Blut, die ausgeschüttet wurde);
  • Blutungen können sich auf benachbarte Organe (Penis, Schambein, Leistengegend) ausbreiten;
  • Der rechte Hoden wird größer als der linke Hoden und schmerzt aufgrund des Vorhandenseins einer großen Anzahl von Nervenendigungen im Hodensackbereich;
  • Symptome einer allgemeinen Intoxikation, wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfe bis hin zu Bewusstlosigkeit und Schock.

Die Diagnose eines solchen Zustandes hat keine Schwierigkeiten. Der Arzt fragt den Patienten sorgfältig nach den Umständen der Verletzung. Während der Palpation sind der Hoden und sein Anhang schmerzhaft und angespannt. Weitere Erhebungsmethoden sind:

  1. Komplettes Blutbild zur Feststellung des Blutverlustes und des Vorhandenseins eines entzündlichen Prozesses im Körper;
  2. Urinanalyse zur Beseitigung von Schäden an den Harnorganen;
  3. Diaphanoskopie, bei der der Hodensack durch einen hellen Lichtstrahl erscheint;
  4. Ultraschall des Skrotums mittels Doppler zur Bestimmung des Zustandes der den Hoden versorgenden Gefäße.

Die Behandlung beginnt mit der Verabredung der Bettruhe und bringt regelmäßig eine Eispackung auf den verletzten Hodensack. Auch empfohlen, einen Verband zu tragen. Wenn die Blutung massiv ist, ist ein chirurgischer Notfalleingriff erforderlich.

Hodentumoren

Tumore, die dazu führen, dass ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer, sind gutartig oder bösartig. Angesichts der Anzahl der Hodenmembranen können sich Tumore aus jedem von ihnen entwickeln, aber Hodenkrebs steht an erster Stelle. Diese Krankheit tritt bei jungen Menschen unter 40 Jahren auf. Ein Risikofaktor ist der Kryptorchismus (eine Pathologie, bei der der Hoden während der fetalen Entwicklung nicht in den Hodensack absinkt). Das erste Symptom, das einen Mann dazu veranlasst, einen Arzt aufzusuchen, ist eine Größenzunahme eines der Hoden um einen Faktor von 2-3 gegenüber dem zweiten. Ändern der Größe des Hodens hat Funktionen:

  • Palpation fühlt sich nicht wund an;
  • Eine Zunahme kann auf Ödeme zurückzuführen sein;
  • Begleitet von beeinträchtigtem Wasserlassen aufgrund einer Zunahme von Lymphknoten, die den Ureter quetschen;
  • Hodenkrebs kann in Lunge, Gehirn und Knochen metastasieren.

Neben der allgemeinen Untersuchung und Sammlung von Anamnese durch einen Arzt umfasst der Plan zur Untersuchung eines Patienten die Ernennung von:

  1. Urinanalyse;
  2. Gesamtblutbild;
  3. Ein Bluttest für Marker zum Tumor;
  4. Ultraschall des Hodensacks;
  5. Radiographie der Brust (um Metastasen auszuschließen).

Nach Feststellung der Diagnose wird ein Behandlungsverlauf verordnet, der je nach Stadium eine Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie zur Vermeidung eines Rückfalls beinhaltet. Die chirurgische Behandlung besteht in der Entfernung des Hodens (Orchiektomie).

Infektiös-entzündliche Prozesse des Hodens und Nebenhodens

Der Erreger im Hoden oder seinem Fortsatz kann mit dem Blutstrom aus der Infektionsquelle in ein anderes Organ gelangen. Als Folge entwickeln sich Orchitis und Epididymitis. Diese Erkrankungen treten jedoch selten getrennt auf. Grundsätzlich tritt der pathologische Prozess auf beiden Organen auf und wird Orchioepididymitis genannt. Seine Erreger können bakteriell, viral oder pilzartig sein:

  • Paramyxovirus (Erreger von Mumps);
  • Influenza-Virus;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Gonorrhoe, Syphilis);
  • Herpes-Virus und andere.

Die Infektion wird hauptsächlich durch die Harnröhre, Blase oder Prostata verursacht, aber direkte Erreger können während einer Hodensackverletzung oder Operation auftreten. Klinisch beginnt die Erkrankung mit einer signifikanten Zunahme einer Hodensackhälfte, die mit starken Schmerzen einhergeht. Die Haut wird angespannt ohne Falten, eine Schwellung des Hodensacks wird festgestellt. Auch Symptome einer allgemeinen Intoxikation (Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, Schwäche) werden beobachtet. Die Diagnose dieser Pathologie sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden, während sich der Patient auf Bettruhe befindet. Die Umfrage beinhaltet:

  1. Komplettes Blutbild zur Erkennung von Entzündungen;
  2. Urinanalyse, bei der Entzündungszeichen nachgewiesen werden;
  3. Aussaat von Urin und Ausfluss aus der Harnröhre zur Identifizierung des Erregers und seiner Empfindlichkeit gegenüber Drogen;
  4. PCR und ELISA zur Identifizierung des Erregers.

Darüber hinaus interviewt der Arzt den Patienten, erfährt die Krankheitsgeschichte und das Leben sowie untersucht und palpiert den Hodensack. Die Behandlung wird abhängig von der Art des Erregers verordnet. Antivirale Medikamente werden in der viralen Ätiologie verwendet. Bei einer bakteriellen Infektion - Antibiotika. Zur gleichen Zeit verschreibt der Arzt nicht-steroidale entzündungshemmende Mittel, um Entzündungen, Schmerzen und Fieber zu lindern. Nach der Akuttherapie kann Physiotherapie angewendet werden.

Varikozele

Bei dieser Pathologie ist einer der Hoden verkleinert. Dies ist auf Hodenischämie zurückzuführen, die durch Blutstauung verursacht wird. Diese Erkrankung betrifft den linken Hoden (dies liegt an der Lage der linken Hodenvene), aber in seltenen Fällen kann der rechte Hoden betroffen sein. Gefährdet sind Männer, die einer schweren körperlichen Belastung ausgesetzt sind sowie eine Erkrankung der Nierenvenen aufweisen. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines ziehenden Schmerzes im Hodensack. Beim Gehen oder beim Sex erhöht sich der Schmerz. Im Laufe der Zeit ändert sich die Größe des Hodens. Die Diagnose beginnt mit einer Untersuchung der Genitalien des Patienten. Bei einer stehenden Untersuchung kann ein Mann eine Ausbuchtung der Vene bemerken, die verschwindet, wenn der Mann sich niederlegt. Außerdem muss der Patient gleichzeitig den Atem anhalten und sich anstrengen. In diesem Fall wird eine erweiterte Vene sichtbar sein. Zusätzlich zur Inspektion werden zusätzliche Untersuchungsmethoden angewendet:

  • Ultraschall des Skrotums mit Doppler zur Beurteilung des Gefäßzustandes;
  • Sonographie;
  • Spermogramm

Zur Behandlung von chirurgischen Eingriffen. Medikamentöse Therapie für diese Pathologie ist unwirksam.

Hydrozele

Hydroskopische Hoden können das Ergebnis eines infektiösen Prozesses im Körper, einer Verletzung oder einer Folge der Operation sein. Bei dieser Erkrankung kann sich einer der Hoden im Vergleich zur Norm um das Zehnfache vergrößern. Hodenvergrößerung tritt allmählich auf. Es gibt auch Unschärfen, Unbehagen beim Gehen, Harnstörung und sexuelle Aktivität. Während der Inspektion notierte elastische dichte Formation. Zusätzlich zur Untersuchung und Palpation werden zusätzliche Untersuchungsmethoden verwendet:

  1. Ultraschall des Skrotums mit Doppler;
  2. Duplex-Scannen;
  3. Diaphanoskopie.

Im Mittelpunkt der Behandlung der Hydrozele steht die Beseitigung des verursachenden Faktors. Bei kleinen Wasserfällen ist eine solche Therapie ausreichend. In Ermangelung der Wirkung der konservativen Behandlung ist es notwendig, Wassersucht zu punktieren. Nach dem Abpumpen der gesamten Flüssigkeit wird eine Sklerotherapie durchgeführt (Injektion in die Höhle von Medikamenten, die Sklerose verursachen), wodurch die Produktion von Flüssigkeit abnimmt. Wenn Kontraindikationen für diese Art der Behandlung bestehen, wird ein chirurgischer Eingriff verordnet.

Prävention

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist die Vermeidung von Krankheiten, die zu Veränderungen der Größe der Hoden führen können. Um solche Pathologien zu verhindern, ist es notwendig:

  • Sex nur unter Verwendung eines Kondoms haben;
  • Tragen Sie beim Kontaktsport einen schützenden Verband am Penis;
  • Verletzungen des Hodensacks vermeiden;
  • Sofort einen Arzt konsultieren, wenn Symptome der Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Beobachten Sie optimale Temperaturbedingungen für die Hodensackorgane;

Im Falle einer solchen Erkrankung können Sie sich nicht selbst behandeln. Die Frage, warum ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer, sollte ausschließlich von einem Spezialisten behandelt werden.

Wie schnell sicherstellen, dass die Hoden und Hodensack bei einem Mann normal ist?

Es ist überhaupt nicht überflüssig, Ihre Hoden regelmäßig zu untersuchen. Dazu brauchen Sie nur wenig, um sich mit der Anatomie vertraut zu machen. Periodische Selbstuntersuchung hilft früher etwas ungewöhnliches in der Entwicklung oder im Zustand der Hoden und anderer Organe im Hodensack zu bemerken.

Welche Größe sollten die Hoden bei Männern sein?

  1. Die Hoden sind normalerweise oval und ungefähr 4-5 cm lang, 3 cm breit und 2 cm dick. Dies trifft hauptsächlich auf Kaukasier zu.
  2. Ein Hoden ist oft etwas größer als der andere. Dies ist normalerweise normal und es gibt nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen. Wenn Sie jedoch bemerken, dass ein Hoden vergrößert ist, müssen Sie den Andrologen besuchen, damit er ihn auch untersucht.
  3. Der linke Hoden bei den meisten Männern liegt tiefer als der rechte, was ebenfalls keine Pathologie darstellt.

Warum Eier unterschiedliche Größen haben können

In den meisten Fällen, insbesondere wenn der Größenunterschied nicht sehr groß ist, ist dies ganz normal. Es ist keine Pathologie und sollte keine Besorgnis hervorrufen. Bei manchen Menschen kann ein Hoden sogar aus einem unbekannten gutartigen Grund signifikant größer sein. Sie können auch eine Reihe anderer Gründe angeben, die sich auf unterschiedliche Größen auswirken können.

Ein Hoden kann in solchen Fällen kleiner sein:

  • Bei Vorliegen einer Varikozele (Dilatation bestimmter Venen im Hodensack) ist die Hodenernährung gestört, wodurch die linke (meist) wegen ihrer Atrophie kleiner sein kann. Mangel an Behandlung bedroht männliche Unfruchtbarkeit.
  • Wenn es bei der Geburt nicht aufgehalten wurde (blieb in der Bauchhöhle), trotz korrigierender Operationen.
  • Wenn intrauterine oder kindliche Hodentorsion aufgetreten ist.
  • Die Folgen von Mumps.

Ein Hoden kann in folgenden Fällen größer sein:

  • Hodenkrebs ist ein bösartiger Tumor, der sich in verschiedenen Geweben der Gonaden entwickeln kann.
  • Zystenbildung (Hohlraum mit Flüssigkeit) in den Geweben im Hodensack, die lange asymptomatisch sein können. Es erscheint normalerweise im Bereich des Anhangs.
  • Gutartiger Tumor - tritt selten auf und entwickelt sich langsam, erhöht das Krebsrisiko.

Im Verlauf der sexuellen Entwicklung eines Kindes können die Hoden manchmal in der Größe variieren, aber am Ende dieser Periode werden sie sich ausgleichen, wenn alles normal ist.

Hodenanatomie

Der Nebenhoden ist ein paariges Organ, das von hinten und oben an jedem Hoden befestigt ist.

Beide sehen aus wie Spulen von wiederholt gewickelten winzigen Röhren, die Samen tragen und speichern. Gleichzeitig tragen sie dazu bei, es mit Befruchtungsfähigkeit zu versehen. Wenn Sie den Anhang des Hodens abwickeln, wird es ungefähr 6 Meter lang oder noch mehr sein.

Der Samenstrang ist eine Ansammlung von Muskeln, Nerven, Blut- und Lymphgefäßen und einigen anderen Geweben und Organen, an denen die Hoden hängen. Das wichtigste an ihnen ist der Samenleiter, durch den sich das Sperma zum Penis bewegt. Sie füttern auch die Hoden und ihre damit verbundenen Funktionen. Die Samenstränge gehen im Verhältnis zum Nebenhoden empor und befinden sich auch hinter ihnen im Hodensack.

Der Hodensack ist eine Ledertasche mit Hoden und Gliedmaßen.

Welche Hoden sollten sich berühren?

Sie können leicht und schnell eine unabhängige Inspektion durchführen, die etwa eine Minute dauert. Die beste Zeit für dieses Verfahren ist nach einem warmen Bad oder Dusche, wenn die Haut des Hodensacks entspannt ist. Die wichtigsten Aktionen sind wie folgt:

  1. Halten Sie den Hodensack und die Hoden in der Handfläche, um ihr Gewicht zu spüren. Ein Hoden kann etwas größer als der andere sein, aber sie sollten ungefähr die gleiche Masse haben.
  2. Nehmen Sie den Hoden, so dass der Daumen einerseits und der Index und Mitte andererseits ist. Rollen Sie den Hoden vorsichtig in den Fingern und untersuchen Sie ihn, um sicherzustellen, dass keine festen Formationen vorhanden sind. Normale Hoden bei Männern sind oval, sie sollten elastisch, aber nicht hart, glatt und frei von Klumpen sein.

Wiederholen Sie das gleiche mit einem anderen Hoden.

  1. Bewegen Sie sich entlang des Bodens des Hodensacks und finden Sie einen Anhang, der sich auf der Rückseite des Hodens befindet. Diese sollten kleine Klumpen in Form eines Klumpens auf der Oberseite und der Rückseite jedes Hodens sein. Sie sind normal zur Berührung sollte weich und vielleicht ein wenig sanft sein.
  2. Berühren Sie vorsichtig den Samenstrang, der über dem Nebenhoden und hinter ihnen liegt. In einem gesunden Zustand ist es eine elastische glatte Röhre.

Überprüfen Sie die Samenstränge in der Nähe beider Hoden.

Hodengröße bei Männern: Was beeinflusst, wie reduziert, erhöht

Die Größe der Hoden bei Männern ist symmetrisch, d. H. Sie haben eine andere Größe, die jeder während seiner Palpation bestimmen kann.

Symmetrie sollte unbedeutend sein, Abweichungen sind ein alarmierender Faktor. Heute wirst du lernen, was die Rate, die Gründe für den Anstieg, die Pathologie bedeuten können.

Parameter: Eigenschaften und Funktionen

Bei Männern sind die Hoden die gepaarte Geschlechtsdrüse, die das Hormon Testosteron und Sperma produziert. Die Norm wird berücksichtigt, wenn ihre Länge 4-6 cm beträgt und die Breite bis zu 3 cm beträgt, und eine der Hauptgrößen ist das Volumen bis zu 30 cm 3.

Jeder Mann hat seine eigene Größe, ähnliche Hoden gibt es nicht. Im Hodensack gelegen, ist man oft höher - das ist die linke. Die Hauptfunktion ist die Produktion von Spermien und deren Förderung im Samenkanal.

In den Hoden der Männer reift der Kaugummi reifer für die volle Ejakulation. Sie sind auch verantwortlich für das Funktionieren der endokrinen (hormonellen) und generativen Systeme.

Warum brauchst du Testosteron?

  1. Die Entwicklung von Muskeln.
  2. Beeinflusst das Timbre der Stimme, das Haarwachstum.
  3. Erhöhte Libido.
  4. Die Bildung der äusserlichen Geschlechtsorgane, ihre Umfänge.
  5. Normale Arbeit der Prostata, Samenstrang und Nebenhoden.

Das endokrine System wird bei der Produktion von Testosteron benötigt, das in das Blut des stärkeren Geschlechts eintritt. Generative Funktion ist notwendig für die Entwicklung von Keimzellen. Dieser Prozess umfasst - Reproduktion, Wachstum, Reifung.

Es dauert 75 Tage und kann durch verschiedene negative Faktoren wie hohes Fieber, Medikamente, Stress, etc. beeinflusst werden. Dieser Prozess wird Spermatogenese genannt.

Norm und Abweichungen

Die Größe der Hoden bei Männern ist unterschiedlich, eine ist kleiner, die zweite ist größer. Es wird angenommen, dass dies vom Temperament abhängt. Die Hauptsache ist, dass die Zunahme dieser gepaarten Organe nicht abnormal war und dem Mann keine Unannehmlichkeiten und Anlass zur Sorge gab.

Es sollte regelmäßig den Hodensack fühlen, um Pathologien zu identifizieren. Es sollte kein Schmerz sein, ihre Temperatur ist nicht über dem normalen Zustand. Bei solchen Symptomen ist es dringend notwendig, den Urologen zu sehen:

  • Erhöhe zwei (oder eins).
  • Schmerz beim Gehen und Fühlen.
  • Kleine Siegel oder Bälle.
  • Temperaturanstieg.

Der Rückgang in der Größenordnung kann aus solchen Gründen sein:

  • Drogenkonsum.
  • Athleten, die große Dosen von anabolen Steroiden einnehmen, "opfern" die Größe des Körpers zugunsten einer schönen Erleichterung.
  • Varikozele (gestörter Blutfluss).
  • Epididymitis (Epididymitis). Entzündliche Erkrankung des Anhangs. Kann nach der Infektion auftreten.

Symptome: Schmerzen im Hodensack, beim Gehen, Ödeme der Haut, Temperatur bis 38 ° C. Kontraindiziert: körperliche Anstrengung, Schweregrad, Hypothermie, Saunen und Solarium, intime Leben während der Behandlung;

  • Dreh es um. Pathologie, bei der sich der Samenstrang untereinander verdreht. Komplikation - Gewebenekrose. Symptome: Ödeme, Schmerzen beim Bewegen, Temperatur. Behandlung nur durch Operation. Wenn Nekrose auftritt, wird das Organ entfernt.
  • Verletzungen. Schmerzen, Größenveränderungen, Versiegelungen, Blutansammlung im Hodensack (Hämatom).
  • Orchit. Pathologie einer entzündlichen Natur, verursacht durch ein Virus. Symptome - Rötung, Schmerzen, hohes Fieber.
  • Krebs Tumor der Hoden bei Männern ist die heimtückischste und gefährlichste Art von Tumor. Es ist unrealistisch, es in seinen frühen Stadien zu entdecken, es ist asymptomatisch. Nicht nur eine Veränderung der Größe eines Hodens sollte den Mann alarmieren, sondern auch deren Form. Onkologie wird nur durch eine Operation behandelt.

Forschung und Diagnose:

  • Ultraschall des Organs.
  • Computertomographie (CT).
  • Oncomarker.
  • Allgemeiner Bluttest.

Ein Mann muss seine Gesundheit überwachen, denn es gibt viele Ursachen für Hodenerkrankungen.

Warum ein Hoden bei Männern größer ist als der andere: Ursachen und Behandlung

Wenn ein Hoden bei einem Mann größer ist als der andere, können die Gründe in verschiedenen Phänomenen liegen, von sicheren bis zu schwerwiegenden Pathologien. Um sich darüber nicht zu sorgen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Es ist möglich, dass dies nur physiologische Merkmale des Körpers sind.

Wenn du dir keine Sorgen machen musst

Jeder Mann hat seine eigene Hodengröße. Im Durchschnitt ist die Norm 4-6 cm lang und 2-3 cm breit. Meistens ist dies auf einen genetischen Faktor zurückzuführen.

Darüber hinaus kann die Größe der Hoden abhängig von den folgenden Gründen variieren:

  1. Wenn eine Person Rauschgiftsubstanzen verwendet. Ärzte haben lange bewiesen, dass diese Sucht direkt den Zustand der Genitalien beeinflusst. Wenn man lange Drogen nimmt, werden die Hoden verkleinert.
  2. Einige Medikamente und Steroide beeinflussen die Struktur der männlichen Organe. Zum Beispiel beeinflusst die Einnahme von synthetischem Testosteron die Hauptfunktionen der Hoden, dh ihre Selbstproduktion dieses Hormons. Infolgedessen verkümmert und verringert sich dieser Körper als unnötig.
  3. Varikozele-Krankheit. Der Blutfluss ist gestört, der Hoden bekommt nicht genug Nahrung und wird kleiner als der andere.

Bevor Sie in Panik geraten, sollten Sie beachten, dass die Eier eines Mannes anfangs nicht gleich groß sind. Normalerweise ist eine Seite 1 cm kleiner als die andere. Wenn diese Zahlen höher sind, dann können wir über Hypoplasie sprechen, das heißt, wenn ein Ei unterentwickelt ist.

Wenn der Unterschied klein ist, dann ist dies vielleicht nur ein physiologisches Merkmal, und zusätzlich, wenn der Körper altert, kann eine Abnahme in einem der Hoden beobachtet werden. Es kann mit verschiedenen Blutversorgung der Organe verbunden sein. Wenn der Grund darin liegt, gibt es keinen Grund zur Sorge und Sie müssen auch nichts tun.

Männliche Genitalien

Unterschiedliche Hodengröße als Symptom

Wenn eine andere Größe der Hoden als normal angesehen wird, entspricht dies den folgenden Indikatoren:

  1. Der Größenunterschied ist minimal. Das heißt, wenn ein Hoden nur um wenige Millimeter abnahm.
  2. Dieser Unterschied wurde von Geburt an aufgezeichnet.

Aber wenn die Veränderungen plötzlich oder innerhalb weniger Monate auftraten, dann lohnt es sich darüber nachzudenken, warum das passieren könnte. Es ist besser, sofort Hilfe von einem Arzt zu suchen.

Um die Ursache für diesen Zustand herauszufinden, benötigen Sie einige Nachforschungen. Meistens ist das Ergebnis die 2 häufigsten Krankheiten - Hydrozele oder Varikozele.

Ein anderer Name für hydrocele ist Wassersucht. Die Krankheit ist von Geburt an vorhanden oder entwickelt sich während des Lebens eines Mannes. Mit dem Auftreten von Wassersucht von Geburt an können Sie über die angeborene Anomalie der Genitalien des Kindes sprechen. Es loszuwerden ist einfach, in einigen Fällen wird es als die Norm betrachtet. Wenn die Hydrozele in einem höheren Alter auftritt, können wir über das Trauma des männlichen Fortpflanzungssystems sprechen.

Eine andere Varikozele-Krankheit ist durch einen Anstieg der Hoden aufgrund von erweiterten Venen gekennzeichnet. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung entwickelt sich männliche Unfruchtbarkeit im Laufe der Zeit. Der Blutabfluss ist unterbrochen, der Hoden erhält nicht die notwendige Nahrung und hört auf normal zu funktionieren. In einem solchen gequetschten Zustand ändert die lokale Temperatur ihre Indizes, sie wird höher, wodurch die Produktion von Spermatozoiden gestoppt wird.

Ein weiterer häufiger Grund für eine Veränderung der Größe der Hoden ist die Verletzung dieses Ortes. Die Gewebe sind mit Blut getränkt und einer der Hoden verändert seine Größe. Gefährlicher ähnlicher Umstand ist das Risiko von Blutungen.

Wie man Selbstuntersuchung durchführt

Bevor Sie zum Arzt gehen und herausfinden, warum ein Hoden größer ist als der andere, versuchen Sie es selbst. Am Anfang, nehmen Sie ein warmes Bad oder eine Dusche, so dass der Hodensack sich entspannen wird, wird es einfacher sein, es zu untersuchen. Danach palm mit der Hand, um jedes Ei über die Unterschiede zwischen ihnen zu fühlen. Wenn die Masse des ersten Eies die Masse des zweiten nicht oder nur geringfügig übersteigt, ist alles in Ordnung.

Als nächstes ist die Abtastung jedes Hodens, es scheint in den Fingern zu rollen, so dass Sie mögliche Tumore im Körper finden können.

In einem normalen Zustand wird jeder Hoden die folgenden Kriterien erfüllen:

  • hat die Form eines Ovals;
  • elastisch, aber instabil;
  • die Oberfläche des Eies ist glatt ohne Klumpen;
  • Anhang (Rückseite des oberen Teils des Körpers) weich anfühlt;
  • die Samenstränge auf der Rückseite der Hoden haben eine glatte und elastische Struktur, Tubuli können tastbar sein.

Wenn Dichtungen oder Neoplasmen identifiziert wurden, lohnt es sich nicht, den Arztbesuch zu verschieben. Gleichzeitig können sich die Hoden nicht nur in der Größe, sondern auch untereinander unterscheiden. Dies liegt an der Tatsache, dass ein Hoden (links) die Arterie von der abdominalen Aorta versorgt, während der rechte die Nahrung von der unteren Arterie des Zwerchfells, der Nebenniere, der Niere oder des Mesenteriums erhält. Daher ist meistens der linke Hoden besser mit Blut versorgt als der rechte. Wenn also ein Hoden größer ist als der andere, ist es normal.

Wenn die Ursache ein Tumor ist

Manchmal ist es möglich, einen Anstieg des Hodens und eine Erhöhung des Hodensacks zu verwechseln. Wenn der Hodensack vergrößert wird, ändern sich die Eier nicht. Ein Mann kann diese Aufgabe nicht immer bewältigen. Deshalb ist die Hilfe des Arztes notwendig. Exakte Ergebnisse werden nach einer Ultraschalluntersuchung deutlich.

Ein vergrößertes Ei, kein Skrotum, kann auf einen Tumor hinweisen. Es kann entweder gutartig oder bösartig sein.

Beim Hodenkrebs nimmt die Oberfläche des Organs eine dichte und unebene Struktur an. Zuerst fühlt der Mann keinen Schmerz. Die Krankheit wird oft zufällig diagnostiziert. Daher wird empfohlen, wenn Sie eine Erhöhung in einem der Hoden feststellen, sofort einen Arzt aufsuchen. Der Schmerz erscheint, wenn sich der Tumor entwickelt, und erreicht den Samenstrang, wenn die Nervenendigungen ihn passieren.

In seltenen Fällen bildet sich der Tumor in zwei Hoden gleichzeitig. Aber es gibt Fälle, in denen die Onkologie mehrere Jahre nach einer erfolgreichen Behandlung wieder aufgenommen wird.

Hodenkrebs verläuft genauso wie andere maligne Neoplasien, mit dem Wachstum eines Tumors beginnt er, in benachbarte Organe zu metastasieren. Je nach dem Ort der Schädigung der inneren Strukturen des Körpers treten Symptome auf.

Orchitis - Entzündung der Hoden

Diese Krankheit ist durch einen entzündlichen Prozess in den Hoden gekennzeichnet. Symptome von Orchitis:

  • Fieber;
  • eine kleine Menge Sperma wird zum Zeitpunkt der Ejakulation freigesetzt;
  • das Vorhandensein von akutem Schmerz;
  • Schmerzen gibt es in der Leisten- und Lendengegend.

Die Krankheit hat eine infektiöse Herkunft. Nicht nur eine genitale Infektion, sondern auch Krankheiten wie Bronchitis, Lungenentzündung, Halsschmerzen, Grippe, Masern, Herpes usw. können die Entwicklung von Orchitis beeinträchtigen.

In einigen Fällen entwickelt sich die Krankheit nach einer Verletzung, beeinträchtigt den Blutfluss in den Beckenorganen, was zu einer Stagnation des Fortpflanzungssystems führt. Wenn sich die Entzündung in den Hoden ausbreitet, treten Schäden auf.

Die Behandlung umfasst entzündungshemmende Therapie und Schmerzmittel. Physikalische Therapie ist auch wirksam, die hauptsächlich aus solchen Aktionen wie Stromschlag und Reflexzonenmassage besteht. Massage ist nicht anwendbar. In fortgeschrittenen Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt indiziert und oft wird ein chirurgischer Eingriff eingesetzt.

Daraus kann geschlossen werden, dass die Gründe für eine Zunahme des Hodens bei einem Menschen von völlig harmlosen bis hin zu schweren Pathologien reichen können. Nur ein Spezialist kann dies feststellen.

"Sore Hoden" in den Ursachen und in der Behandlung eines Mannes

Schmerzen in den Hoden bei Männern können unabhängig vom Alter auftreten, und die Empfindungen sind unterschiedlich. Da die Hoden zu den Fortpflanzungsorganen gehören, können die Symptome nicht ignoriert werden. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, ist es mit sexueller Dysfunktion, Sterilität behaftet.

Die wichtigste Funktion der Hoden ist die Produktion von Sexualhormon und Zellen zur Befruchtung. Die Anhänge helfen, das Sperma zu reifen und sie von den Hoden in den Samenstrang zu verdrängen. Die Hoden befinden sich im Hodensack, sie können durch die Haut palpiert werden.

Formationen einer runden Form sind ziemlich elastisch, und die Anhängsel ähneln Kissen. Dank gesunder Hoden fühlen sich die Vertreter des männlichen Geschlechts nicht nur in guter Verfassung, sondern können auch eine Genitalfunktion ausüben. Schmerzen in den Hoden bei Männern erfordern einen dringenden Besuch bei einem Spezialisten.

Schmerzen in den Hoden bei Männern: Ursachen

Beschwerden in den Hoden können bei Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Männern auftreten. Aufgrund der maximalen Empfindlichkeit der Hoden können Männer unerträgliche Schmerzen erleben. Gefühle, die nicht mit einer Gesundheitsgefährdung verbunden sind, können ihm Stress bereiten.

Selbst dumpfe Empfindungen in den Hoden sind nicht die Regel, daher sollten Sie Ihren Andrologen oder Urologen für eine gründliche Untersuchung des Körpers kontaktieren.

Die Hauptursachen für Schmerzen im Hodensack sind:

  • entzündliche Erkrankungen;
  • Infektionen;
  • Organ Torsion;
  • Leistenbruch;
  • Schwellung;
  • Hydrocel oder Varikocel.

Schmerzen im Hodensack können zu einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands des Mannes führen, und die begleitenden Symptome sind starkes Schwitzen, Reizbarkeit, Hodenschwellung, Übelkeit. Angst vor vorzeitigem Tod kann auftreten.

Die charakteristischen Symptome, die eine sofortige Reaktion erfordern, können in Betracht gezogen werden:

  • posttraumatischer Schmerz;
  • Oberflächenverformungen;
  • Änderungen in Größe, Dichte, Form;
  • dehnende und zunehmende Schmerzen.

Eine Verletzung einer bestimmten Intensität gilt nicht als gefährlich, wenn der Schmerz innerhalb einer Stunde nachlässt. Manchmal kann eine Hodenläsion einen Schock verursachen. In diesem Fall wird der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert. Stichverletzungen können zu massiven Blutungen führen. Aufgrund der Empfindlichkeit gegenüber Innervation besteht die Gefahr des Verlustes der Hoden.

Ein Hoden ist größer als ein anderer bei Männern: Ursachen

Normale Indikatoren für die Hoden sind:

  • Volumen - 13-20 cm2;
  • Breite - 2,6-3,5 cm;
  • Länge 4,1-8 cm;
  • Gewicht - 20-24,8 g

Wenn ein Hoden bei Männern größer ist als ein anderer, können die Gründe dafür abweichen. Wenn ein bösartiger Tumor erscheint, ändert sich die Größe der Hoden. Unerwünschte Entzündung, Trauma, Torsion führen auch zu einer Größenänderung. Im Gegensatz dazu kann bei Hyperplasie, Kryptorchismus, Orchitis und Varikozele eine Abnahme eines der Hoden beobachtet werden.

Sexuell übertragbare Infektionen

Die Entzündung des Hodensacks, die starke Schmerzen verursacht, wird Epididymitis genannt. Eine solche "Tube" erscheint in der Tüte mit Hoden. Äußerlich sehen die Hoden normal aus, aber starke Schmerzen geben dem Menschen keinen Frieden. In der Regel wird eine Entzündung durch Chlamydien, Gonokokken verursacht. Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen und Fieber können den Entzündungsprozess begleiten.

Aufgrund des Drucks in der Harnröhre kehrt die infizierte Flüssigkeit zum Anhang zurück. Die Krankheit tritt jedoch bei älteren Menschen mit Prostatitis auf. Pathologien treten in den Geweben der Prostata auf, die zu Entzündungen führen können. Hypothermie, Pilzerkrankungen, längere Abstinenz kann Prostatitis verursachen.

Migrierte Mumps oder Mumps führt zu einer Entzündung der Hoden, genannt Orchitis. Anfangs schwillt ein Hoden an, und dann kann er schrumpfen, um die Atrophie zu vervollständigen. Eine längere Krankheit für zwei Monate kann zu Unfruchtbarkeit führen.

Schmerzen im linken oder rechten Hoden bei Männern: Ursachen

Wenn die Eier eines Mannes schmerzen, sind die Gründe anders. Bei Torsion treten scharfe Schmerzen auf. Wenn man die Hoden in einem großen Winkel dreht, drückt man den Samenstrang und blockiert den Blutfluss.

Es kommt vor, dass Torsion bei Jugendlichen in einem Traum auftritt. Schnelle Behandlung innerhalb von sechs Stunden in der Notaufnahme ermöglicht eine Genesung von 90%, und nach einem Tag sinkt die Wahrscheinlichkeit der Aufrechterhaltung normaler Funktionen mehrmals.

Bei Krampfadern im Samenstrang erscheint unerträglicher Schmerz. Eine Krankheit, die in einem späten Stadium diagnostiziert wird, führt oft zu Unfruchtbarkeit und erfordert einen chirurgischen Eingriff.

Wenn das Peritoneum ausgebeult ist, wird der Samenstrang festgeklemmt: Dies führt zum Auftreten einer Leistenhernie. Eine langsame Krankheit kann keine Beschwerden verursachen, aber Strangulation erfordert chirurgische Hilfe.

Eine nicht erfüllte Aufregung führt zu einer Ansammlung von Blut und Schwellung der Hoden. Wenn ein Samen für eine lange Zeit nicht ausbricht, erscheint ein Dehnungsschmerz in den Hoden. Trotz der Unbequemlichkeit gibt es keine signifikante Bedrohung für das Leben eines Mannes.

Da die Genitalien der Vertreter der starken Hälfte in relativer Nähe zum Harnsystem liegen, können Zystitis, Zysten und andere Pathologien Schmerzen im Hodensack hervorrufen.

Ziehender Schmerz im linken Hoden deutet in der Regel auf Nieren- oder Darmpathologien hin. Krebs, Zysten oder variköser Samenstrang sind möglich. Schmerzhafte Empfindungen auf der rechten Seite können Epididymitis, Torsion, Infektionen verursachen. Sie können den Besuch beim Arzt nicht in der Hoffnung verschieben, dass alles von selbst verschwindet, sonst könnten Sie die Fortpflanzungsfunktion komplett verlieren.

Schmerzen im Hodensack, wie man los wird

Um die Ursache der Krankheit zu verstehen, palpiert der Arzt die Organe, kann eine rektale Untersuchung durchführen. Erforderliche Urin- und Bluttests zur Identifizierung von Infektionen. Zusätzlich werden Harnröhrenabstriche, Prostatasekret, Samen, Koprogramm, PCR vorgeschrieben.

Mit Hilfe eines Ultraschalltests des Hodens können die Merkmale der Krankheit aufgedeckt werden. Sie können Paracetamol oder Ibuprofen zur vorübergehenden Schmerzlinderung verwenden.

Wenn eine Krankheit entdeckt wird, wird ein Spezialist eine Behandlung verschreiben. Nehmen Sie am Vorabend des Besuchs in der Klinik keine Analgetika ein, um die Suche nach den Ursachen für Schmerzen in den Hoden nicht zu erschweren. Nicht ernsthafte Verletzungen können zu Hause mit Schmerzmitteln behandelt werden, Eis auf die betroffene Stelle auftragen und ruhen. Bei der Ruptur des Hodensacks erfordert die Blutansammlung schnelle Hilfe.

Wenn die Eier verdreht sind, versucht der Urologe eine manuelle Manipulation durchzuführen, aber in Zukunft werden Sie noch operiert werden müssen. Nach Bewertung der Lebensfähigkeit der Hoden wird sie an der Wand befestigt, um ein Verdrehen in der Zukunft zu verhindern.

Für die Behandlung von Epididymitis verschreiben einen Kurs von Antibiotika für 10-14 Tage, verschreiben entzündungshemmende Medikamente. Der Hodensack muss auf einer Erhöhung gehalten werden, um Eis zu legen, und dem Patienten einen Ruhezustand bieten. Komplikationen wie der Skrotalabszess können zur Notwendigkeit einer Epididimektomie und der Ernennung von Nervenblockaden führen.

Um eine Leistenhernie zu entfernen, wird der Patient in der Klinik behandelt. Bei der Übertretung ist die Einstellung des Arztes im Stadium der Genesung gefordert. Es ist verboten, Gewichte zu heben. Antibiotika können für Orchitis verschrieben werden, und chirurgische Absaugung wird für Abszess verwendet.

Je schneller die Ansammlungen in den Hoden entfernt werden, desto größer sind die Chancen, die Entwicklung von Krebs zu vermeiden. Am Ende der Behandlung sollte der Patient seinen Zustand angemessen beurteilen und bei der geringsten Verschlechterung sofort ins Krankenhaus gehen.

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen für Schmerzen in den Hoden sind:

  • regelmäßige Selbstkontrolle;
  • Mumpsimpfungen;
  • Kontrolle des Sexuallebens, die Verwendung von Schutz;
  • Verletzungsprävention bei Sportveranstaltungen.

Prognose und Genesung stehen in direktem Zusammenhang mit der Schwere der Krankheitsursachen. Die meisten verletzten Patienten mit Hodenproblemen erholen sich ohne Komplikationen, aber vernachlässigte Fälle können zu irreparablen Folgen und Verlust des Hodens führen.

Ein Hoden hängt unter dem anderen - was deutet das an?

Sorgfältige Aufmerksamkeit auf alle äußeren Zeichen des Körperzustandes - der Schlüssel zur normalen Gesundheit während des ganzen Lebens. Oft beobachten Männer, dass ein Hoden niedriger ist als der andere. Ohne Kenntnis von Anatomie und Medizin ist es schwer zu verstehen, ob dies die Norm oder Pathologie ist. Daher kann dieser Faktor alarmierend sein.

Warum hängt ein Ei unter dem anderen?

Es gibt mehrere Gründe, warum ein Hoden unter dem anderen hängt. Am häufigsten wird ein solches Ungleichgewicht in einer tieferen Stelle des linken Hodens ausgedrückt.

Dies liegt an der Tatsache, dass die Arterie des rechten Hoden in der Bauchaorta beginnt, und die linke - von der Nierenarterie. Diese physiologische Eigenschaft provoziert die Anordnung von Organen auf verschiedenen Ebenen.

Der Unterschied liegt aber auch in den natürlichen Prozessen des Körpers: So sind die Hoden vor Überhitzung und Verletzungen durch die enge Passung geschützt.

Diagnose

In einer Situation, in der ein Mann durch die Asymmetrie der Hoden gestört ist, sollten Sie Ihren Urologen kontaktieren. Während der Konsultation führt der Arzt eine Sichtprüfung der Hoden durch und palpiert sie. Zur richtigen Manipulation wird der Patient gebeten, den Magen zu maximieren, tief einzuatmen und den Atem anzuhalten. Diese Bedingungen bieten die Möglichkeit, Pathologien von Venen und andere Veränderungen im Körper zu erkennen.

Die nächste Stufe ist die Durchführung von diagnostischen Untersuchungen. Empfohlene Methoden:

  • Ultraschalldiagnostik des Skrotums und der Bauchhöhle;
  • Ein Blut- und Urintest, mit dem infektiöse Läsionen, virale Aktivität und entzündliche Prozesse nachgewiesen werden können;
  • Doppler im Stehen und Liegen.

Es ist auch möglich, mögliche Verstöße selbst zu identifizieren. Um dies zu tun, müssen Sie aufstehen und Ihren rechten Fuß auf einen Stuhl oder Stuhl stellen. Als nächstes müssen die Hoden nach vorne drücken und vorsichtig das Recht prüfen. Nach dem Ändern der Position, heben Sie das linke Bein und wiederholen Sie die Untersuchung.

Über den normalen Zustand der Organe zeigt sich:

  • Die Homogenität der Struktur der Hoden;
  • Schmerzlos mit Erhaltung der Empfindlichkeit;
  • Der Größenunterschied, falls vorhanden, überschreitet nicht 7 mm;
  • 1 Hoden liegt unter dem anderen, die Asymmetrie beträgt nicht mehr als 3 mm.

Um die Genauigkeit der Selbstuntersuchung zu verbessern, sollte es nach einer heißen Dusche oder Bad durchgeführt werden. Die Einwirkung von Wasser entspannt die Hodenmuskeln und ungewöhnliche Veränderungen werden viel besser erkannt. Bei Abweichungen von der Norm sollten Sie einen Urologen konsultieren.

Norm oder Abweichung?

In den meisten Fällen zeigt die Tatsache, dass ein Hoden bei Männern niedriger als der andere ist, eine normale Gesundheit an. Die Asymmetrie ist in der Natur inhärent, um die korrekte Funktion der Organe aufrechtzuerhalten.

Es gibt jedoch Situationen, in denen die asymmetrische Position und Größe eine Abweichung anzeigen. Symptome einer möglichen Pathologie:

  • Die schnelle und plötzliche Veränderung des Verhältnisses von Größe und Lage der paarigen Organe;
  • Große Schmerzen bei Berührung;
  • Unterbauchschmerzen;
  • Unbehagen im Hodensack;
  • Verletzung der Potenz

Asymmetrie informiert über Pathologie, wenn:

  • Die Höhe zwischen den Hoden beträgt 3 mm. Es kann ein Zeichen für eine Torsion des Samenstranges sein. Ohne Behandlung sind Komplikationen möglich: Organnekrose, vollständiger Fruchtbarkeitsverlust;
  • Repositionierung relativ zueinander. Lass den rechten Hoden fallen oder hebe den linken Hoden. Eines der Symptome der Varikozele.

Es ist äußerst wichtig, die Position der Hoden in der Kindheit zu verfolgen. Während dieser Zeit sind Entwicklungspathologien möglich: Kryptorchismus, was eine unvollständige Abnahme des Hodens bedeutet. Der Prozess der vollständigen Auslassung ist nach 9 Monaten abgeschlossen, zunächst befinden sich die Organe in der Bauchhöhle. Mit Anomalien der Entwicklung können sie im Körper verbleiben oder am Eingang des Kanals kaum gesehen werden.

Was sollte ein Mann tun und sollte er heilen?

Normale Hodenasymmetrie erfordert keine Behandlung, da eine solche Anordnung völlig normal ist. Es ist notwendig, die Therapie nach der Identifizierung einer bestimmten Krankheit zu beginnen. Meistens führt ein signifikanter Unterschied zu:

Die Torsion des Samenstranges wird auch als Hodenumkehr bezeichnet. Wenn sich der Zustand dramatisch entwickelt, wenden sich viele in den ersten Stunden an den Arzt, was die Wahrscheinlichkeit einer günstigen Prognose erhöht.

Es gibt 2 Methoden der pathologischen Behandlung:

  • Detorcia im Freien. Der Patient wird auf den Rücken gelegt und der Arzt dreht die Hoden mehrere Male bis zur vollständigen Wiederherstellung der normalen Position des Organs;
  • Chirurgie. Der Prozess bestimmt die Lebensfähigkeit des Hodens, entfernt anästhesiertes Gewebe. Bei vollständiger Nekrose ist das Organ vollständig ausgeschnitten. Wenn der Hoden konserviert wurde, wird er zum Hodensack gesäumt und ein Antibiotikum verordnet.

Die Varikozele ist durch eine pathologische Dilatation des Samenstranges gekennzeichnet. In den späteren Stadien der Krankheit ist eine Behandlung nur mit chirurgischen Methoden möglich. Eine frühzeitige Diagnose erlaubt es Ihnen, auf eine Operation zu verzichten und auf konservative Methoden zurückzugreifen:

  • Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung, Beseitigung von Stagnation und Stärkung der Venenwände;
  • Antioxidantien, die die Sauerstoffversorgung von Geweben verbessern;
  • Ergänzungen mit Zink und Selen;
  • Spezialisierte therapeutische Gymnastik;
  • Massage der Hoden;
  • Die Verwendung von ätherischen Ölen, die eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben;
  • Verschiedene Volksmedizin.

Der Kryptorchismus wird in den meisten Fällen bereits im Kindesalter beseitigt, jedoch kann die Krankheit manchmal nach einer medizinischen Behandlung wieder auftreten. Für Jugendliche ist die medikamentöse Therapie aus Gründen der natürlichen Produktion von Testosteron in großen Mengen völlig ausgeschlossen.

Wenn die Pathologie bei einem Teenager oder einem erwachsenen Mann diagnostiziert wird, wird der Hoden vollständig entfernt. Dies liegt daran, dass Eisen durch die Pubertät seine Funktionalität verliert und sein Abstieg in den Hodensack nur die Wahrscheinlichkeit von bösartigen Tumoren erhöht.

Indikationen für die Operation bei Jungen 5-9 Jahre:

  • Die Lage der Hoden in der Bauchhöhle;
  • Umsturz und Verletzung;
  • Leistenbruch;
  • Ektopie;
  • Reduzierung der Körpermasse durch Unterernährung von Geweben.

Während des chirurgischen Eingriffs wird die Methode der Laparoskopie verwendet, die die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen reduziert und die Geschwindigkeit der Genesung erhöht. Frühe Behandlung bei Jungen bis zu 3 Jahren in der überwiegenden Mehrheit der Fälle behält sexuelle Funktion und Fruchtbarkeit, und hinterlässt auch keine negativen psychologischen Folgen von chirurgischen Eingriffen.

Männer, die wegen der Asymmetrie der Zellen besorgt sind, ist es wichtig zu verstehen, dass in den meisten Fällen die verschiedenen Orte völlig normal sind. Jedoch sind irgendwelche störenden Symptome ein Vorwand für eine schnelle Behandlung einer medizinischen Einrichtung und einen rechtzeitigen Beginn der Behandlung.