logo

Diät für Pyelonephritis

Pyelonephritis ist eine entzündliche Erkrankung der Nieren, die die Kelch- und Beckenorgane betrifft.

Die Pyelonephritis kann, wie alle entzündlichen Prozesse, akut sein mit scharfem und bedeutendem Fieber, Vergiftungssymptomen und Schmerzen im Lendenbereich und chronisch, wenn die Krankheit periodisch, insbesondere wenn die Diät nicht befolgt wird, von der Remissionsphase in die akute Phase übergeht.

Grundregeln der Ernährung

Das Ziel der Diät für Pyelonephritis -

  • Schonung der Nierenfunktion, Schaffung optimaler Bedingungen für ihre Arbeit,
  • Normalisierung des Stoffwechsels nicht nur in den Nieren, sondern auch in anderen inneren Organen,
  • Blutdruck senken
  • Verringerung von Ödemen,
  • maximale Ausscheidung von Salzen, stickstoffhaltigen Substanzen und Giftstoffen aus dem Körper.

Gemäß der Tabelle der medizinischen Tabellen nach Pevzner entspricht die Diät mit Pyelonephritis der Tabelle Nr. 7.

Die allgemeine Charakteristik der Behandlungstabelle Nr. 7 ist eine kleine Einschränkung der Proteine, während Fette und Kohlenhydrate physiologischen Normen entsprechen. Darüber hinaus sollte die Ernährung verstärkt werden.

Die tägliche Menge an essentiellen Nährstoffen:

  • 400-450 Gramm Kohlenhydrate, bis zu 80-90 Gramm davon. Zucker;
  • Proteine ​​- 80 gr., von denen 50-60% Tiere sein sollten;
  • Fette - 90-100 Gramm, von denen 25% pflanzlich sind;
  • freie Flüssigkeit zu 2-3 Litern.

Der tägliche Kaloriengehalt der Tabelle für Pyelonephritis beträgt 2400 - 2700 kcal.

Lebensmittelverarbeitung

Jede Verarbeitung von Lebensmitteln ist erlaubt. Mahlzeiten können gekocht, gebacken, gebraten werden (aber Röstung ist moderat), da es nicht der Verdauungstrakt ist, der bei Pyelonephritis leidet, sondern das Harnsystem. Essen mit Pyelonephritis sollte nicht zerkleinert werden.

Energiemodus

Die Mahlzeit sollte 4 bis 5 Mal am Tag sein, was es Ihnen ermöglicht, einen konstanten Gehalt an Nährstoffen und Vitaminen im Körper aufrechtzuerhalten und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten durch die Nieren zu erleichtern.

Salz Beschränkung

Entzündungen des Nierengewebes bei Pyelonephritis führen zu gestörten Filter- und Ausscheidungsfunktionen. Das heißt, der Entzug toxischer Substanzen aus dem Körper und die Konservierung von nützlichen Substanzen. Natriumionen, deren überschüssige Menge aus dem Körper entfernt werden muss, sind verzögert, was zu Ödemen, hohem Blutdruck und zur Bildung von Nierensteinen führt.

Die Nahrung wird ohne Salz zubereitet, nach dem Ermessen des Arztes erhält der Patient 2-6 gr. Salz zum Selbstsalzen.

Alkoholentwöhnung

Wenn Pyelonephritis streng verboten ist, Alkohol zu trinken, da es eine erhöhte Last auf die Nieren verursacht, wodurch der Ausstoß von stickstoffhaltigen und anderen Stoffwechselprodukten aus dem Körper verlangsamt wird. Darüber hinaus verursacht Alkohol eine Flüssigkeitsretention im Körper, die eine Schwellung verursacht und die Krankheit verschlimmert.

Nahrungsmitteltemperatur

Die Temperatur der Nahrung ist normal, 60-70 Grad. Das Temperaturregime unterliegt keinen Einschränkungen.

Urin Alkalisierungsprodukte

Die saure Umgebung ist günstig für die Entwicklung von pathologischen Mikroorganismen, daher ist es notwendig, große Mengen von Produkten zu konsumieren, die den pH-Wert des Urins auf die alkalische Seite verschieben (Obst, Gemüse, Milch).

Verbotene Produkte für Pyelonephritis

Eine Diät mit Pyelonephritis verbietet alle Produkte, die die Harnwege reizen und das Nervensystem stimulieren.

Da die Ausscheidungsfunktion der Nieren beeinträchtigt ist, begrenzen sie die freie Flüssigkeit.

Verringern Sie auch die Menge an tierischem Protein (Fleisch, Fisch), da Protein Urin oxidiert.

Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, die extraktive Substanzen, eine große Menge Oxalsäure, Harnsäure und ätherische Öle enthalten.

Leicht verdauliche Kohlenhydrate werden mit Vorsicht verwendet (sie erzeugen eine saure Umgebung im Urin, die für das Wachstum von Bakterien günstig ist). Mit dem gleichen Zweck begrenzen Leguminosen.

Die Liste der verbotenen Produkte umfasst:

  • reiche Brühen und Suppen von ihnen (Fleisch, Fisch, Pilze), Wasser nach dem Kochen sollte abgelassen und neu gegossen werden, bringen Fleisch und Fisch zur Reife, auch Bohnensuppen werden nicht empfohlen;
  • Brot und Mehlprodukte mit Salzzusatz;
  • fette Fischsorten sowie geräucherter und gesalzener Fisch, Kaviar, Meeresfrüchte;
  • Fleisch- und Fischkonserven, Würste, Würstchen, insbesondere gebraten oder gegrillt, geräucherte Produkte;
  • fettes Fleisch, gebraten und geschmort ohne Vorsieden;
  • Alle Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Radieschen, Sauerampfer und Spinat sind Quellen von Harnsäure, Gemüse in Dosen (gesalzen, gebeizt, fermentiert);
  • Pilze in irgendeiner Form;
  • Soßen aus Fleisch, Fisch und Pilzen, Pfeffer, Meerrettich, Senf;
  • scharfe und fettige Käse;
  • tierische Fette (Schmalz), Speiseöle;
  • starker Kaffee (natürlich und Instant), starker Tee, Mineralwasser mit Natriumsalzen, Kakao;
  • Schokolade, Kuchen, Gebäck Cremes, saure Sahne mit hohem Fettgehalt.

Zulässige Produkte

Die Liste der Produkte, die für die Pyelonephritis zugelassen sind, umfasst diejenigen, die die Nierenarbeit erleichtern, den Urin alkalisieren, die Ausscheidung toxischer Substanzen aus dem Körper fördern und eine antiallergische Wirkung haben.

Während der Diät erhöhen Patienten mit Pyelonephritis das Volumen der Flüssigkeitsaufnahme, die die Harnwege spült, pathogene Mikroben mechanisch von den Nieren entfernt und den Körper auch von toxischen Substanzen befreit.

Auch sollte die Ernährung mit Vitaminen angereichert sein, deren Gehalt durch frisches Gemüse und Obst gesteigert wird.

Milch und Milchprodukte sind nicht nur eine Quelle für tierisches Fett, sondern verschieben auch den pH-Wert des Urins auf eine alkalische Seite. Da die Pyelonephritis oft von einer Anämie begleitet wird (die Filterfunktion der Nieren ist gestört), sind Produkte, die das Hämoglobin erhöhen, im Menü für Pyelonephritis enthalten.

Die Liste der zugelassenen Produkte umfasst:

  • Getränke: Fruchtgetränke (insbesondere Cranberry), grüner und schwacher Schwarztee, Kräutertees, Kissel, Mineralwasser mit geringem Gehalt an Natriumsalzen, Säfte, Hagebuttenbrühe;
  • Gestern Brot ohne Salz, Hefeteigprodukte (Pfannkuchen, Pfannkuchen);
  • fettarme Sorten von Geflügel, Fleisch und Fisch nach Vorkochen;
  • Milchsuppen, Gemüsebrühe und Getreide;
  • Zucchini - harntreibende Wirkung, Kürbis, Kartoffeln, Gemüse (Dill, Petersilie), Karotten, Rüben, gekochte oder frische Gemüsesalate;
  • Eier (nicht mehr als 1 pro Tag), vorzugsweise gekochtes und gedämpftes Omelett;
  • Milch und Milchprodukte;
  • Makkaroni, vorzugsweise kleine (Fadennudeln);
  • Getreide als Quellen für Mineralstoffe und pflanzliches Eiweiß (Buchweizen, Hafer);
  • ungesalzene Butter aus Gemüse und Sahne;
  • frisches Obst und Gemüse, Kompotte, Gelees, Mousses, Marmeladen, Honig, Eis am Stiel, Melonen und Kürbisse (harntreibende Wirkung);
  • gekochter, gebratener oder gebackener Fisch nach dem Kochen, Aspik, gefüllter Fisch;
  • Tomaten, Sauerrahm, Gemüse, Milchsaucen, Essig in kleiner Menge, Zitronensäure, Vanille, Zimt.

Das Bedürfnis nach Diät

Diäten mit Pyelonephritis erleichtert die Arbeit von Nierenkrankheiten und reduziert die Belastung aller Organe des Harnsystems.

Der Haupteffekt der Behandlungstabelle für die Entzündung der Nieren ist die entzündungshemmende Wirkung, die den Verlauf der Krankheit erleichtert und die Wiederherstellung oder den Beginn der Remission im chronischen Prozess beschleunigt.

Die Restriktion von Salz in Lebensmitteln trägt zur Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper bei, die nicht nur die Harnwege spült, sondern auch die Bildung von Ödemen verhindert.

Die Einhaltung der Behandlungstabelle für Pyelonephritis normalisiert Blutdruck und Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht, das die Verhinderung von Komplikationen der Krankheit ist.

Eine Diät mit Nierenentzündung wirkt zusätzlich desensibilisierend (antiallergisch), was besonders bei der Einnahme von Medikamenten wichtig ist.

Vitaminreiche medizinische Nahrung stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper, schnell mit pathogenen Mikroflora fertig zu werden.

Folgen der Nichtbefolgung der Diät

Bei Vernachlässigung der Diät mit Pyelonephritis können sich folgende Komplikationen entwickeln:

  • Perinephritis (Entzündung der die Niere umgebenden Gewebe);
  • Urolithiasis;
  • eitrige Verschmelzung der Niere (Karunkel oder Abszess);
  • Nierenversagen;
  • bakterieller toxischer Schock;
  • Sepsis (als Komplikation der Pyelonephritis bei malignen Verletzungen der Ernährung und des gesamten Behandlungsplans).

Pyelonephritis - Symptome und Behandlung

Pyelonephritis ist eine Entzündung der Nieren, die in einer akuten oder chronischen Form auftritt. Die Krankheit ist sehr weit verbreitet und sehr gesundheitsschädlich. Die Symptome der Pyelonephritis umfassen Schmerzen in der Lendengegend, Fieber, schweren Allgemeinzustand und Schüttelfrost. Tritt am häufigsten nach Hypothermie auf.

Es kann primär sein, dh es entwickelt sich in gesunden Nieren oder sekundär, wenn die Krankheit vor dem Hintergrund bereits bestehender Nierenerkrankungen (Glomerulonephritis, Urolithiasis usw.) auftritt. Unterscheiden auch akute und chronische Pyelonephritis. Symptome und Behandlung hängen direkt von der Form der Krankheit ab.

Dies ist die häufigste Nierenerkrankung in allen Altersgruppen. Meistens haben sie genug von jungen und mittleren Frauen - 6 mal häufiger als Männer. Bei Kindern nach Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Pneumonie) nimmt es den zweiten Platz ein.

Ursachen von Pyelonephritis

Warum entwickelt sich Pyelonephritis und was ist das? Der Hauptgrund für Pyelonephritis ist eine Infektion. Unter der Infektion versteht man Bakterien wie E. coli, Proteus, Klebsiella, Staphylococcus und andere. Wenn diese Mikroben jedoch in das Harnsystem gelangen, entwickelt sich die Krankheit nicht immer.

Damit Pyelonephritis auftreten kann, brauchen Sie auch beitragende Faktoren. Dazu gehören:

  1. Verletzung des normalen Harnflusses (Rückfluss von Urin aus der Blase in die Niere, "neurogene Blase", Prostataadenom);
  2. Eingeschränkte Nierenblutversorgung (Ablagerung von Plaques in den Gefäßen, Vaskulitis, Gefäßspasmus bei Hypertonie, diabetische Angiopathie, lokale Kühlung);
  3. Immunsuppression (Behandlung mit Steroidhormonen (Prednison), Zytostatika, Immunschwäche infolge von Diabetes);
  4. Kontamination der Harnröhre (mangelnde Körperhygiene, Inkontinenz von Kot, Urin, beim Geschlechtsverkehr);
  5. Andere Faktoren (verminderte Sekretion von Schleim im Harnsystem, Schwächung der lokalen Immunität, gestörte Blutzufuhr zu den Schleimhäuten, Urolithiasis, Onkologie, andere Erkrankungen des Systems und alle chronischen Erkrankungen im Allgemeinen, verminderte Flüssigkeitsaufnahme, abnorme Nierenanatomie).

Sobald sie in der Niere sind, besiedeln die Mikroben das Becken-Becken-System, dann die Tubuli und von ihnen das interstitielle Gewebe, was in all diesen Strukturen eine Entzündung verursacht. Daher ist es nicht notwendig, die Frage, wie Pyelonephritis zu behandeln ist, zu verschieben, da sonst ernsthafte Komplikationen möglich sind.

Symptome der Pyelonephritis

Bei akuter Pyelonephritis sind die Symptome ausgeprägt - es beginnt mit Schüttelfrost, bei der Messung der Körpertemperatur zeigt das Thermometer über 38 Grad. Nach kurzer Zeit schmerzt der untere Rücken, der untere Rücken "zieht" und der Schmerz kann sehr stark sein.

Der Patient ist besorgt über den häufigen Harndrang, sehr schmerzhaft und zeigt den Eintritt von Urethritis und Zystitis an. Die Symptome der Pyelonephritis können gemeinsame oder lokale Manifestationen haben. Gemeinsame Zeichen sind:

  • Hohes intermittierendes Fieber;
  • Starke Schüttelfrost;
  • Schwitzen, Dehydration und Durst;
  • Es besteht Intoxikation des Körpers, was zu Kopfschmerzen, erhöhter Müdigkeit führt;
  • Dyspeptische Symptome (Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Durchfall).

Lokale Anzeichen von Pyelonephritis:

  1. Im Lendenbereich des Schmerzes, auf der betroffenen Seite. Die Art des Schmerzes ist dumpf, aber beständig, durch Palpation oder Bewegung verschlimmert;
  2. Die Muskulatur der Bauchdecke kann besonders auf der betroffenen Seite eng sein.

Manchmal beginnt die Krankheit mit akuter Zystitis - häufiges und schmerzhaftes Wasserlassen, Schmerzen in der Blase, endständige Hämaturie (das Auftreten von Blut am Ende des Wasserlassens). Darüber hinaus kann es allgemeine Schwäche, Schwäche, Muskel- und Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen geben.

Bei Auftreten der aufgelisteten Symptome von Pyelonephritis sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. In Ermangelung einer kompetenten Therapie kann sich die Krankheit in eine chronische Form verwandeln, die viel schwieriger zu heilen ist.

Komplikationen

  • akutes oder chronisches Nierenversagen;
  • verschiedene eitrige Erkrankungen der Nieren (Nierenkarunkel, Nierenabszess usw.);
  • Sepsis.

Pyelonephritis Behandlung

Im Falle der primären akuten Pyelonephritis, in den meisten Fällen ist die Behandlung konservativ, sollte der Patient im Krankenhaus hospitalisiert werden.

Die wichtigste therapeutische Maßnahme ist es, den Erreger der Erkrankung mit Antibiotika und chemischen antibakteriellen Wirkstoffen in Übereinstimmung mit den Daten der Antibiogramm-, Entgiftungs- und Immunitätsverbesserungstherapie in Gegenwart von Immundefizienz zu beeinflussen.

Bei der akuten Pyelonephritis sollte die Behandlung mit den wirksamsten Antibiotika und chemischen antibakteriellen Wirkstoffen beginnen, gegen die die Urin- Mikroflora empfindlich ist, um den entzündlichen Prozess in der Niere so schnell wie möglich zu eliminieren und ihren Übergang in eine eitrig-destruktive Form zu verhindern. Im Falle einer sekundären akuten Pyelonephritis sollte die Behandlung mit der Wiederherstellung der Urmenmassage aus der Niere beginnen, was grundlegend ist.

Die Behandlung der chronischen Form ist grundsätzlich die gleiche wie akut, aber länger und mühsamer. Bei der Behandlung mit chronischer Pyelonephritis sollten folgende Hauptmaßnahmen einbezogen werden:

  1. Beseitigung der Ursachen für die Verletzung der Passage von Urin oder Nierenkreislauf, insbesondere venöse;
  2. Zweck der antibakteriellen Mittel oder Chemotherapeutika unter Berücksichtigung der Daten des Antibiogramms;
  3. Erhöhen Sie die Immunreaktivität des Körpers.

Die Wiederherstellung des Urinabflusses wird hauptsächlich durch die Anwendung der einen oder anderen Art von chirurgischem Eingriff (Entfernung von Prostataadenom, Nierensteinen und Harnwegen, Nephropathie mit Nephroptose, Urethroplastik oder Ureter-Becken-Segment usw.) erreicht. Oft ist es nach diesen chirurgischen Eingriffen relativ einfach, eine stabile Remission der Krankheit ohne langfristige antibakterielle Behandlung zu erreichen. Ohne eine ausreichend wiederhergestellte Urin- massage führt der Einsatz von antibakteriellen Medikamenten meist nicht zu einer langfristigen Remission der Erkrankung.

Antibiotika und chemische antibakterielle Medikamente sollten unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der Urin-Mikroflora des Patienten gegen antibakterielle Medikamente verordnet werden. Darüber hinaus verschreiben Antibiogramme antibakterielle Medikamente mit einem breiten Wirkungsspektrum. Behandlung für chronische Pyelonephritis ist systematisch und verlängert (mindestens 1 Jahr). Der anfängliche kontinuierliche Verlauf der antibakteriellen Behandlung beträgt 6-8 Wochen, da während dieser Zeit die Unterdrückung des infektiösen Agens in der Niere und die Auflösung des eitrigen entzündlichen Prozesses darin ohne Komplikationen erreicht werden müssen, um die Bildung von Narbenbindegewebe zu verhindern. Bei chronischer Niereninsuffizienz sollte die Verabreichung von nephrotoxischen antibakteriellen Arzneimitteln unter ständiger Kontrolle ihrer Pharmakokinetik (Blutkonzentration und Urin) erfolgen. Mit einer Abnahme der Indizes der humoralen und zellulären Immunität werden verschiedene Medikamente verwendet, um die Immunität zu erhöhen.

Nachdem der Patient das Stadium der Remission der Krankheit erreicht hat, sollte die antibakterielle Behandlung in intermittierenden Kursen fortgesetzt werden. Die Bedingungen für Unterbrechungen in der antibakteriellen Behandlung werden in Abhängigkeit von dem Grad der Nierenschädigung und dem Zeitpunkt des Auftretens der ersten Anzeichen einer Exazerbation der Krankheit, d. H. Des Auftretens von Symptomen der latenten Phase des Entzündungsprozesses, festgelegt.

Antibiotika

Medikamente werden individuell ausgewählt, unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der Mikroflora für sie. Die folgenden Antibiotika werden am häufigsten für Pyelonephritis verschrieben:

  • Penicilline mit Clavulansäure;
  • Cephalosporine 2 und 3 Generationen;
  • Fluorchinolone.

Aminoglycoside sind wegen ihrer nephrotoxischen Wirkung unerwünscht.

Wie Pyelonephritis Volksmedizin zu behandeln

Die Hausbehandlung der Pyelonephritis mit Volksheilmitteln muss mit Bettruhe und einer gesunden Ernährung, die hauptsächlich aus pflanzlichen Lebensmitteln in Roh-, Koch- oder Dampfform besteht, einhergehen.

  1. In der Phase der Exazerbation hilft eine solche Sammlung. Mischen Sie gleich genommene weiße Birkenblätter, Johanniskrautkraut und Knöterich, Ringelblumenblüten, Fenchelfrüchte (Apothekendill). Gießen Sie eine Thermoskanne 300 ml kochendes Wasser 1 EL. l Sammlung, bestehen Sie 1-1,5 Stunden, abtropfen lassen. Trinken Sie die Infusion in Form von Wärme in 3-4 Aufnahme für 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Kurs dauert 3-5 Wochen.
  2. Außerhalb der Verschlimmerung der Krankheit, verwenden Sie eine andere Sammlung: grobes Kraut - 3 Teile; das Gras der Esche (Taubnessel) und das Gras (Stroh) des Hafers, die Blätter von Heil- und Wintergrünblättern, Hagebutten und Süßholzwurzeln - in 2 Teilen. Nehmen Sie 2 EL. l Sammlung, in eine Thermoskanne 0,5 Liter kochendes Wasser gießen, 2 Stunden bestehen und belasten. Trinken Sie ein Drittel eines Glases 4 mal am Tag für 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Kurs ist 4-5 Wochen, dann eine Pause für 7-10 Tage und wiederholen. Insgesamt - bis zu 5 Kurse (bis stabile Ergebnisse erzielt werden).

Diät

Bei einer Nierenentzündung ist es wichtig, Bettruhe und eine strikte Diät zu erhalten. Verwenden Sie viel Flüssigkeit, um Dehydration zu stoppen, was besonders wichtig für schwangere Frauen und Menschen über 65 Jahre ist.

Bei entzündlichen Prozessen in den Nieren sind erlaubt: mageres Fleisch und Fisch, altbackenes Brot, vegetarische Suppen, Gemüse, Getreide, weich gekochte Eier, Milchprodukte, Sonnenblumenöl. In kleinen Mengen können Sie Zwiebeln, Knoblauch, Dill und Petersilie (getrocknet), Meerrettich, Früchte und Beeren, Obst- und Gemüsesäfte verwenden. Verboten: Fleisch und Fischbrühe, geräuchertes Fleisch. Sie müssen auch den Verbrauch von Gewürzen und Süßigkeiten reduzieren.

Essen mit Pyelonephritis

Pyelonephritis Diät ist eine wichtige Richtung in der Behandlung der Krankheit, wie es hilft, die Belastung der betroffenen Nieren zu verringern und den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralien aufzufüllen.

Pyelonephritis ist ein entzündlicher Prozess in der Niere von akuter oder chronischer Natur, begleitet von intensivem Fieber, Rückenschmerzen, allgemeine Vergiftung des Körpers. Verschiedene Infektionen, die sich im Nierenbecken entwickeln, provozieren die Entwicklung von Entzündungen. Es kann einseitig sein, aber öfter geht die Niederlage zur zweiten Niere. Tritt zunächst in akuter Form auf, mit schweren Symptomen, wird allmählich chronisch, abwechselnd Perioden der Exazerbation und Remission.

Das Wesen des Problems

Wenn die Krankheit verschlimmert wird, sollte die Diät streng sein und sich nur auf flüssige Gerichte beschränken. In der Remissionsphase kann die Diät durch Aufnahme anderer nützlicher Produkte variiert werden.

Richtig entwickeltes Ernährungsschema ist eine der Hauptmethoden der Lebensstilkorrektur in Pathologien, die mit der Assimilation von Nährstoffen durch den Körper verbunden sind. Diättherapie ist die Hauptbehandlung für pathologische Läsionen des Nierensystems (insbesondere Pyelonephritis), Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse. Bei der Behandlung anderer Erkrankungen (kardiovaskuläre und endokrine Systeme usw.) und in der Zeit der postoperativen Genesung ist Diätnahrung eine notwendige Ergänzung der grundlegenden Arzneimitteltherapie, die die Wirkung von Medikamenten verstärkt.

Ernährungsregeln in der Nierenpathologie

Ernährung für Pyelonephritis zielt auf die Linderung der Nierenaktivität durch:

  • maximale Entlastung der Organe;
  • Wiederherstellung des Stoffwechsels aller Organe;
  • niedrigerer Druck in den Nieren;
  • Schwellungen reduzieren;
  • Sicherstellung der beschleunigten Produktion von verschiedenen Schlacken und Giftstoffen aus dem Körper.

Wenn Pyelonephritis Niere empfohlene Diät Nummer 7. Das Grundprinzip dieser Diät ist es, den Gehalt an Proteinen in der Nahrung zu reduzieren, indem der Fett- und Kohlehydratanteil rationiert wird und die Aufnahme von Vitaminen erhöht wird.

Tabelle 7 enthält die folgenden Standards:

  1. Der gesamte Kaloriengehalt des Menüs für Nierenentzündung beträgt 2400-2700 kcal / Tag.
  2. Die Anzahl der notwendigen Nährstoffe pro Tag: 400-450 g Kohlenhydrate, 90 g Produkte mit einem Zuckergehalt, 80 g Proteine, 90-100 g Fett (25 g - Gemüse). Nicht weniger als die Hälfte der täglichen Norm sollte Proteine ​​tierischen Ursprungs sein. Trinken Sie bis zu 2 Liter Wasser.
  3. Lebensmittelverarbeitung. Sie können kochen oder dämpfen. Das Anbraten von Pflanzenölen ist erlaubt. Essen sollte nicht sehr geschreddert werden.
  4. Energiemodus Es ist notwendig, die Anzahl der Mahlzeiten bis zu 5-6 mal am Tag zu erhöhen, aber dementsprechend die Portionen zu reduzieren. Die Verdauung einer kleinen Menge Nahrung erleichtert die Arbeit der Nieren und beschleunigt den Stoffwechsel.
  5. Salz Beschränkung. Wenn die Ausscheidungsfunktion der betroffenen Nieren gestört ist, werden Salze schlecht aus dem Körper ausgeschieden, lagern sich in den Nieren ab, provozieren Schwellungen und erhöhter Blutdruck, schaffen günstige Bedingungen für die Bildung von Steinen in den Organen. Mit etwas Verbesserung können Sie 2-6 g Salz pro Tag verbrauchen.
  6. Ablehnung von Alkohol. Es ist verboten alkoholische Getränke zu konsumieren, da Alkohol die Freisetzung von Flüssigkeit verzögert und Schwellungen verursacht. Flüssigkeitsretention führt zu einer Verringerung der Freisetzung verschiedener Toxine und verschlimmert die Pathologie.
  7. Nahrungsmitteltemperatur Das Essen sollte vorzugsweise warm sein. In einigen Fällen erlaubt die Verwendung von warmen Speisen.
  8. Produkte zur Unterstützung eines normalen alkalischen Urinhaushaltes. Die Verschiebung des Säure-Basen-Verhältnisses von Urin zu Acidität führt zur Entwicklung von pathogenen Mikroben. Um den pH-Wert des Urins zu normalisieren, müssen alkalisierende Nahrungsmittel in das Menü aufgenommen werden - Milch, frisches Obst und Gemüse.

Produkte, die aus dem Menü ausgeschlossen werden sollen

Sie können nicht mit Pyelonephritis die folgenden Produkte essen:

  • irritierend für das Nervensystem und die Schleimhaut der Harnwege;
  • Störung der Nierenfunktion und Verlangsamung des Ausscheidungsprozesses von Toxinen, Schlacken und Flüssigkeiten;
  • mit einer großen Menge an Protein, das Urin (Fleisch, Fisch) oxidiert;
  • mit der Anwesenheit von verschiedenen Säureextrakten (Oxal- und Harnsäure) und Ölen in seiner Zusammensetzung;
  • mit leicht verdaulichen Kohlenhydraten, die den Säuregehalt erhöhen, darunter Hülsenfrüchte (Bohnen, Maische, Bohnen).

Die Liste der verbotenen Produkte umfasst auch:

  • fette, reichhaltige Suppen;
  • Brot und Salzprodukte;
  • fetter Fisch, geräuchertes Fleisch aller Art, gesalzene Meeresfrüchte;
  • Konserven, Wurstwaren;
  • fettes Fleisch mit gebraten (Fleisch muss vorher gekocht werden);
  • Gemüse, das die Schleimhaut der Harnwege reizt und den Harnstoffgehalt erhöht (Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Radieschen, Sauerampfer und Spinat);
  • Pilze;
  • Gewürze und Würzmittel, verschiedene Soßen;
  • fetter Käse;
  • Schmalz in beliebiger Form, Speiseöle;
  • starke Getränke (Kaffee, Tee, Kakao, Mineralwasser mit Spurenelementen);
  • Süßigkeiten und Süßwaren (Schokolade, Kuchen, Kuchen mit Fettcremes und Sauerrahm).

Zulässige Produkte

Sie können mit Pyelonephritis leichte Produkte essen, die die Nieren nicht belasten, regulieren das alkalische Gleichgewicht der Blase, beschleunigen den Prozess der Reinigung des Körpers von Giftstoffen und Schlacken. Es wird die Verwendung einer großen Menge an Flüssigkeit gezeigt, die hilft, die Harnwege zu spülen und die Nieren vor einer Infektion zu reinigen. Die Diät sollte aus "gesunden" Produkten bestehen - Gemüse und Früchte, die das Hämoglobin erhöhen.

Um das alkalische Gleichgewicht von Urin in der Speisekarte zu unterstützen, müssen Sie Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte, die auch ein Lieferant von tierischen Fetten sind, umfassen.

Liste der zugelassenen Produkte:

  • Fruchtgetränke und Fruchtgetränke, grüner Tee mit Minze, Kräutertees, Gelee, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte, Brühe aus Hagebutten usw.;
  • Eintagesbrot ohne Salz, Pfannkuchen, Pfannkuchen;
  • mageres Fleisch (vorgekocht);
  • Gemüse, Milchsuppen mit Zusatz von Getreide;
  • verschiedene Gemüse- und Gemüsesalate (frisch, gekocht);
  • Hühnereier (1 Stück pro Tag) gekocht oder in Form eines Omeletts;
  • Milch und Kefir;
  • kleine Nudeln;
  • verschiedene Getreidearten (Buchweizen, Haferflocken, Pschenka);
  • Gemüsesalatöl und ungesalzene Butter;
  • als Diuretikum - Wassermelonen in unbegrenzter Menge;
  • Früchte und Gemüse;
  • Mousse, Konfitüren, Fruchtpürees, Fruchteis;
  • magerer Fisch, der auf verschiedene Arten gekocht wird.

Was ist die Verwendung von Diät

Die Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung ist die wichtigste unterstützende Komponente für die Behandlung und Prävention von Pyelonephritis. Wie oben erwähnt, reduziert eine schonende Diät die Belastung der erschöpften Nierenerkrankung und aller Harnorgane.

Der wichtigste therapeutische Effekt der Diät-Therapie zielt darauf ab, den entzündlichen Prozess im Körper zu beseitigen und die Symptome zu lindern. Die richtige Ernährung trägt zur beschleunigten Erholung und dem Beginn einer ruhigen Phase der chronischen Form der Pathologie bei.

Der Mangel an Salz in der Nahrung beschleunigt die Freisetzung von Flüssigkeit, die Schlacken und Giftstoffe abwäscht, verhindert das mögliche Auftreten von Schwellungen und die Manifestation von Nierenhochdruck. Sättigung des Körpers mit Vitaminen stärkt seine Abwehrkräfte.

Folgen der Nichtbefolgung der Diät

Die Nichtbeachtung der Diätkost ist mit ziemlich ernsten Folgen behaftet, die aufgrund der großen Belastung der erkrankten Nieren allmählich verschlimmert werden:

  • entzündliche Läsion der Nierengewebe;
  • Steine ​​in den Nieren, der Blase und der Harnblase;
  • Schädigung und Zerstörung der Struktur der Nieren durch Ansammlung von Eiter in ihnen;
  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • akute kardiovaskuläre Insuffizienz (endotoxischer Schock) durch Bakterien und Toxine im Blut;
  • Blutvergiftung (Sepsis) bei schweren Formen der eitrigen Pyelonephritis.

Diätdiät von erwachsenen Patienten

Eintägige Standard-Diät-Menü für Nierenentzündung für Erwachsene:

  1. Frühstück sollte bestehen aus: geriebene Karotten oder einen Apfel mit dem Zusatz von Olivenöl, Brei aus Haferflocken, Toast, Tee mit Milch.
  2. Beim zweiten Frühstück reicht ein Glas frisch gepressten Saft aus einem Apfel.
  3. Für das Mittagessen, als das erste, ist es ratsam, Suppe auf der schnellen Suppe mit dem Zusatz des frischen Kohls zu kochen. Die zweite ist in Form von gekochtem Fisch (Kabeljau) mit einer Beilage von Buchweizen oder Reis (alternativ, Diät Hühner Pilaw), sowie eine Gurke-Tomaten-Salat und Hagebuttenkompott.
  4. Nachmittags reicht es, 5 große Beerenpflaumen oder getrocknete Aprikosen zu essen und 1 Tasse grünen Tee zu trinken.
  5. Das Abendessen umfasst Quark und Karottenauflauf, einen Salat aus fein gehacktem Kohl mit ein paar Tropfen Zitronensaft, einen schwachen Tee mit Honig. Das Abendessen muss vor 18 Uhr beendet sein
  6. Vor dem Schlafengehen ist es hilfreich, Minze oder Johannisbeertee zu trinken.

Diät für Pyelonephritis bei schwangeren Frauen

Diätetische Ernährung für schwangere Frauen mit Pyelonephritis unterscheidet sich etwas von der üblichen Ernährung für Erwachsene darin, dass die Ernährung kranker werdender Mütter von Produkten beherrscht werden sollte, die die Darmmotilität beeinflussen - Darmperistaltik anregen und deren Entleerung erleichtern (Trockenpflaumen, getrocknete Aprikosen und getrocknete Aprikosen, Rhabarberkompott, Geschirr) aus Rüben und Zucchini).

Für die Bildung des Knochensystems des Fötus erhöhen Sie den Verbrauch von Produkten mit Kalzium (Quark und Kefir, Fisch und Meeresfrüchte, Käse).

Schwangere mit Pyelonephritis und Zystitis müssen unbedingt viel trinken. Die restlichen Ernährungspunkte sind ähnlich wie bei einer normalen Nierendiät.

Kinderdiät mit Pyelonephritis

Die wichtigsten Produkte für Kinder mit Nierenschäden sind Milch und Sauermilch (Joghurt, Joghurt, Kefir), Brühen und Suppen, Gemüsepürees und flüssige Getreide. Beerenfruchtgetränke, Fruchtkompotte und frische Säfte sind sehr nützlich und von Kindern geliebt.

Fleisch, Pilze, Wurstwaren, Gurken und geräucherte Produkte, Gewürze, Kakao, Spinat und Blumenkohl, frittierte Speisen sind von der Kinderkarte ausgeschlossen. Alle Gerichte müssen gekocht oder gedünstet werden. Essen häufig, in kleinen Portionen.

Das Hauptmerkmal der pädiatrischen Diättherapie ist die Aufnahme von Proteinprodukten, die für das Wachstum des Kindes in der Speisekarte notwendig sind. Es wird empfohlen, Kindern Nahrungsmittel zu geben, die leicht verdauliche Proteine ​​enthalten - Eier, Quark, Käse und fettarme saure Sahne. Sie können Honig, Marmelade, Marmelade, Marmelade geben. Cremes, Pralinen, Süßigkeiten müssen ausgeschlossen werden.

Im Allgemeinen ist die Diät für Pyelonephritis bei Erwachsenen (wie auch bei Kindern) nicht so streng. Die Hauptbeschränkung ist, die Rezepte von würzigen salzigen Gerichten zu entfernen. Ansonsten heilt und verjüngt solch eine Diät den Körper, entfernt die Belastung und gibt allen Organen des Verdauungs- und Harnsystems Ruhe.

Chronische Pyelonephritis: Symptome und Behandlung, Diät

Chronische Pyelonephritis ist die häufigste Form der Nierenerkrankung, die sich in allen Alterskategorien der Bevölkerung manifestiert. Es ist gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse in den Gewebsmembranen der Nieren (Parenchym) und im CLS (Cup and Pelvis Platting System), das für die Funktionen der Akkumulation und Ausscheidung von Urin verantwortlich ist.

Die Krankheit wird oft unerwartet bei Patienten mit einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands oder gemäß den Ergebnissen der Urinanalyse nachgewiesen. Da entwickelt sich die langdauernde Form der Pyelonephritis ziemlich oft ohne die scharfe Erscheinungsform der Symptome, und die Patientinnen verdächtigen seine Anwesenheit nicht einmal.

Ursachen der chronischen Pyelonephritis

Viele Krankheiten, die latent (heimlich) verlaufen, können unter günstigen Umständen aktiviert werden. Chronische Pyelonephritis, die im Kindes- oder Jugendalter verschoben wurde, tritt häufiger bei funktionellen pathologischen Prozessen im Harnsystem auf, verursacht durch:

  • das Ungleichgewicht zwischen Einnahme und Ausgabe eines Vitamins im Körper (Hypovitaminose);
  • Hypothermie (Hypothermie);
  • eine Abnahme der Schutzfunktionen des Immunsystems;
  • eine Folge von physiologischen oder psychologischen Zuständen (Müdigkeit oder Müdigkeit);
  • die Auswirkungen von chronischen fokalen Infektionen (Tonsillitis, Entzündung der Gebärmutter und der Anhänge, etc.);
  • nicht mit akuten entzündlichen Prozessen behandelt.

Bei kleinen Kindern ist die Manifestation der chronischen Pyelonephritis eine Folge der obstruktiven Uropathie - Zustände, die die Funktion des Ureters blockieren.

Bei Männern entwickelt sich die Pathologie mit absolutem und relativem Androgenmangel, verursacht durch hormonelle Veränderungen oder durch Prostataadenom.

Die Gründe für die Entwicklung der chronischen Pyelonephritis bei Frauen sind mit bestimmten anatomischen Eigenschaften des Körpers verbunden, aufgrund:

  • kurze Harnröhre (Harnröhre);
  • die ständige Anwesenheit von Mikroorganismen aus dem Rektum und der Vagina im äußeren Drittel der Harnröhre;
  • Versagen der vollständigen Entleerung der Blase;
  • die Möglichkeit einer Infektion in der Blase während des Geschlechtsverkehrs.

Bei vielen Frauen kann die Krankheit aufgrund einer Schwangerschaft aktiviert werden. Während dieser Zeit tritt eine natürliche Abnahme des Immunfaktors auf, so dass die Antigene des Fötus nicht vom Körper der Mutter abgestoßen werden.

Die Bekämpfung von Krankheitserregern ist nicht auf dem richtigen Niveau, was als ein prädisponierender Faktor für die Entwicklung der chronischen Form der Pyelonephritis während der Schwangerschaft dient.

Schwache Symptome, eine Unterschätzung der Krankheitsgefahr, eine erniedrigende Einstellung zur Behandlung schaffen Voraussetzungen für den Übergang der Pyelonephritis zur chronischen Form der Erkrankung.

Symptome der chronischen Pyelonephritis

Zeichen der chronischen Pyelonephritis sind in lokale und allgemeine unterteilt.

Lokale Symptome der chronischen Pyelonephritis bei Frauen sind ausgeprägter. Es äußert sich in Patienten mit einer sekundären Form der Krankheit, die durch Exazerbation der chronischen Pyelonephritis verursacht durch eine Reihe von Krankheiten, die Störungen des Urins Ausfluss aus den Nieren verursachen - Urolithiasis (Urolithiasis), Prostatahyperplasie, hormonabhängige Gebärmutter-Tumoren, Nephroptose (Nierenprolaps), etc.

Die Patienten erleben intermittierende pochende oder schmerzende Schmerzen, die nicht mit der Bewegungsaktivität und häufiger - allein - zusammenhängen.

Die Gesamtsymptome der Krankheit sind in frühe Anzeichen und spät unterteilt. Frühe Symptome sind nicht mit einer eingeschränkten Nierenfunktion verbunden.

Manifestieren sich selbst:

  • schnelle Müdigkeit;
  • episodische Asthenie (Schwäche);
  • Appetitlosigkeit;
  • schlechte Toleranz für Gewöhnliche Belastungen, die durch venöse Pustel der Niere ausgelöst werden können;
  • ein leichter Anstieg des Blutdrucks und der Temperatur.

Wahrscheinliche Komplikationen

Eine plötzliche starke Verschlimmerung pathologischer Prozesse kann akutes Nierenversagen verursachen, und das Fortschreiten der Krankheit führt zur Entwicklung von CRF (Syndrom der irreversiblen Nierenfunktionsstörung). Manifestieren sich selbst:

  • unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen im unteren Rückenbereich;
  • trockener Mund und Sodbrennen;
  • geringe psychologische Aktivität;
  • Geschwollenheit des Gesichts und blasse Haut;
  • die Freisetzung von mehr als 3 Liter Urin (Urin) pro Tag.

Späte Symptome der Erkrankung weisen in der Regel auf das Vorhandensein von CRF hin und sind charakteristisch für bilaterale Nierenschäden.

Das klinische Bild des Verlaufs der chronischen Pyelonephritis, Symptome, diagnostische Indikatoren und Stadien des pathologischen Prozesses spielt eine große Rolle bei der Vorbereitung eines therapeutischen Protokolls.

Stadium der Krankheit

  1. Im Anfangsstadium der Erkrankung werden entzündliche Prozesse und Ödeme des Bindegewebes (interstitiell) der inneren Schicht (Gehirn) der Nieren, die eine Kompression der Blutgefäße, eine verminderte renale Durchblutung und die Entwicklung einer tubulären Atrophie verursachen, bemerkt.
  2. Das zweite Stadium ist gekennzeichnet durch eine diffuse Verengung des arteriellen Nierenbetts, das Fehlen von interlobaren Arterien und eine Abnahme der Größe des Kortex, die durch das Nephrogramm bestimmt wird.
  3. Das letzte, dritte Stadium wird durch die Kontraktion und Deformation aller Nierengefäße, den Ersatz von Narbengewebe durch die Niere, die Bildung einer faltigen Niere verursacht.

Diagnose der chronischen Pyelonephritis

Urin mit chronischer Pyelonephritis ist einer der Bestandteile der diagnostischen Untersuchung. Es wird auf weiße Blutkörperchen und rote Blutkörperchen auf das Vorhandensein von Proteinen, Salzen und Bakterien untersucht. Als zusätzliche Methoden, führen Sie:

  • Beurteilung des Nierenzustandes nach der Methode der Ausscheidungsurographie;
  • Identifizierung des Erregers und Prüfung seiner Empfindlichkeit gegenüber Drogen unter Verwendung der Seeding-Tank-Methode;
  • Bewertung von strukturellen Veränderungen in den Nieren durch Ultraschall;
  • CT- und MRT-Untersuchungen auf Urolithiasis (Urolithiasis) und Tumorneoplasien.

Behandlung von chronischer Pyelonephritis, Drogen

Die Behandlung jeder Form von Pyelonephritis zielt darauf ab, die Ursachen der Obstruktion des Urinabflusses zu beseitigen. Chirurgische Intervention für Urolithiasis, Prostataadenom oder chirurgische Korrektur von Erkrankungen des Ureters kann, wenn nicht die Krankheit lindern, dann eine langfristige Remission der Krankheit gewährleisten.

Präparate mit chronischer Pyelonephritis werden entsprechend den Ergebnissen des Impfbehälters ausgewählt. Dies sind in der Regel antibakterielle Medikamente.

Weitere Behandlungsregime umfassen:

  1. Beseitigung der Ursache von pathologischen Prozessen in den Nieren (Wiederherstellung des Harnflusses, Beseitigung von Durchblutungsstörungen).
  2. Auswahl einer wirksamen antibakteriellen Behandlung mit nephrotoxischer Therapie.
  3. Zweck der immunmodulierenden und immunstimulierenden Präparate zur Immunkorrektion.

Bei Versagen der konservativen Therapie wird die Behandlung der chronischen Pyelonephritis mit chirurgischen Methoden zur Wiederherstellung des Harnabflusses verschrieben. Eine der Hauptkomponenten des Behandlungsprozesses ist die Ernährung.

Ernährungsberatung

Eine ausgewogene Ernährung trägt zur schnellen Genesung bei. Wenn die Krankheit in der Diät verschlimmern sollte frisches Obst und Gemüse sowie nicht weniger als 2 Liter Flüssigkeit enthalten sein. In der Nahrung nicht annehmbar - frittierte, würzige, fettige und salzige Speisen.

Chronische Krankheit erfordert eine ernste Einstellung zur Diät. Empfohlen:

  • eine kleine Menge Fleisch oder Fischbrühe in die Nahrung aufnehmen;
  • Kochen Sie Fisch und Fleisch von nicht fetten Qualitäten, oder kochen Sie nur für ein Paar;
  • Gemüse und Früchte in frischer und gekochter Form;
  • Getreide, Milchprodukte und vegetarische Gerichte;
  • Wassermelonen, Melonen und Kürbisgerichte;
  • Flüssigkeitsaufnahme auf 2,5 Liter zu erhöhen;
  • Es sollte von der Diät Meerrettich, Knoblauch und Rettich ausgeschlossen werden;
  • Salzaufnahme pro Tag auf 8 Gramm begrenzen.

Formen der Manifestation der Krankheit

Klinische Medizin identifiziert verschiedene Formen der Manifestation der Krankheit.

  • in Form einer primären Form, nicht verbunden mit früheren urologischen Pathologie;
  • sekundäre Form der Krankheit, die durch urologische Pathologien verursacht wird.

Am Ort des Entzündungsprozesses:

  • einseitige oder beidseitige Lokalisierung;
  • Gesamtläsion (alle Niere);
  • Segmentlokalisation (Läsion eines Segments oder eines bestimmten Bereichs).

Nach dem Stadium der Krankheit:

  • akutes Stadium;
  • Remissionsphase.

Je nach der Schwere der Entzündungsprozesse verursacht durch:

  • aktive Phase der Entzündung;
  • latente (geheime) Phase der Entzündung;
  • Schwächung / Verringerung des Entzündungsprozesses - Remission.

Entsprechend den klinischen Formen der Manifestation:

  • latent oder wiederkehrend;
  • hypertensiv, anämisch und azotemisch;
  • hämatologisch, nephrotisch und septisch.

Nach dem Grad der Schädigung der Nephrone (der Grad der CRF)

Prävention

Die Hauptregel der Prophylaxe der langdauernden Pyelonephritis - die Rechtzeitigkeit der Behandlung der Erkrankungen, die die Entwicklung der Verstöße gegen die normale Bewegung des Urins herbeirufen.

Reduziert signifikant das Risiko, einen langen pathologischen Prozess zu entwickeln - Einhaltung der Hygieneregeln und Aktualität der medizinischen Untersuchungen. Damit die Nieren immer in einem gesunden Zustand sind, sollte man die Grenzen der Unterkühlung des Körpers nicht überschreiten.

Diät für Pyelonephritis

Pyelonephritis in der Medizin bezieht sich auf den entzündlichen Prozess, der in den Schalen und im Nierenbecken stattfindet. Diese Krankheit entwickelt sich oft von akut zu chronisch, was mit häufigen Exazerbationen einhergeht. Damit solche Phasen so selten wie möglich ablaufen und eine langfristige Remission der chronischen Pyelonephritis einsetzt, empfehlen die Ärzte strengstens die Einhaltung spezifischer Diäten.

Die Grundprinzipien der Ernährung bei Pyelonephritis

Warum folgen Sie einer Diät mit Entzündungen der Nierenregion der Nieren, welche Aufgaben löst die richtige Ernährung? Ärzte haben eine Reihe von Zielen erreicht, die durch die Korrektur der Ernährung erreicht werden:

  • Schaffung optimaler Bedingungen für das Funktionieren des Harnsystems, insbesondere der Nieren;
  • die Belastung der vom Entzündungsprozess betroffenen Organe verringern;
  • Reduktion und Stabilisierung des Blutdrucks (vor dem Hintergrund der Pyelonephritis sind ihre Indikatoren meist erhöht);
  • Reduktion von frontalen und peripheren Ödemen;
  • Verbesserung des Prozesses der Ausscheidung von Toxinen, Schlacken, Salzen und Stickstoffverbindungen.

Im Falle einer Pyelonephritis wird empfohlen, sich an die Diättabelle Nr. 7 (nach der medizinischen Klassifikation) zu halten, die in drei Positionen charakterisiert werden kann:

  • Einschränkung der Nahrung mit Proteingehalt;
  • Konservierung der Menge an Fett und Kohlenhydraten, die innerhalb der physiologischen Norm zugeführt werden;
  • Diätfutter sollte gestärkt werden.

Bei Pyelonephritis müssen Sie eine bestimmte Menge an Flüssigkeit verwenden - bis zu 3 Liter pro Tag, und diese Anzahl umfasst erste Gänge, Tee und Fruchtgetränke mit Fruchtgetränken.

Menschen mit diagnostizierter Pyelonephritis sollten nicht nur wissen, welche Produkte sie essen können und sollen, sondern welche Produkte verworfen werden sollten. Tatsache ist, dass es sehr wichtig ist, bestimmte Regeln zu befolgen:

  1. Mahlzeiten auf einer Diät mit Pyelonephritis können gebacken, gedünstet, gekocht und sogar gebraten werden - mit der betreffenden Krankheit ist nur das Harnsystem betroffen, der Magen-Darm-Trakt funktioniert normal. Das Essen muss übrigens nicht zerkleinert werden - selbst große Lebensmittelstücke erhöhen die Belastung der Nieren nicht. Richtig, Sie müssen sich mit einem Ernährungsberater beraten, denn bei der Diagnose von Erkrankungen der Organe des Verdauungssystems funktioniert die Regel des Essens keine Vorbereitung.
  2. Essen sollte mindestens 4 mal am Tag sein, es ist besser für den Körper, 5 Mahlzeiten pro Tag zu sein. In diesem Modus wird der Körper immer die notwendige Versorgung mit Vitaminen und Mikro- / Makroelementen haben, und die Nieren werden Zeit haben, die Abfallprodukte des Körpers in einem normalen Rhythmus zu verarbeiten.
  3. Achten Sie darauf, die Verwendung von Salz, Essen im Allgemeinen beschränken, Ärzte verbieten das Salzen, und nur Fertiggerichte können leicht nach Geschmack eingestellt werden. Nur daran zu erinnern - Menschen mit einer diagnostizierten Pyelonephritis können einen Tag maximal 6 Gramm Salz verwenden. Diese Einschränkung ist aufgrund der Tatsache, dass es die Ansammlung von Salz im Körper ist (und während des entzündlichen Prozesses der Nieren nicht mehr vollständig überschüssige Natrium-Ionen aus dem Körper entfernen) verursacht das Auftreten von peripheren und frontalen Ödemen, erhöht den Blutdruck, kann die Bildung von Nierensteinen und Harnleiter verursachen.
  4. Der Patient muss auf alkoholische Getränke verzichten und seine Anwendung nicht nur bei Exazerbationen einschränken, sondern auch bei längerer Remission vergessen. Tatsache ist, dass Alkohol nur eine verrückte Last auf die Nieren hat, sie beginnen langsam zu arbeiten und haben keine Zeit Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Das Ergebnis dieser Haltung gegenüber den Empfehlungen der Ärzte wird Ödem, Verschlimmerung des Entzündungsprozesses sein.
  5. Eine Diät für Pyelonephritis impliziert kein spezifisches Temperaturregime für Nahrungsmittel. Aber auch diese Regel gilt nur, wenn der Patient keine Verstöße in der Arbeit des Verdauungssystems hat.
  6. Es ist unbedingt notwendig, dass Patienten im Rahmen der Diät Lebensmittel essen, die alkalisierend wirken - Gemüse, Obst, Milch. Dies liegt daran, dass die saure Umgebung als die günstigste für die Entwicklung von Krankheitserregern angesehen wird, nämlich, dass sie provokateurs des entzündlichen Prozesses im Nieren-Becken-Becken-Bereich sind.

Was nicht mit Pyelonephritis zu essen

Patienten mit der betreffenden Krankheit müssen die Menge der Produkte, die die Nieren reizen, begrenzen oder vollständig eliminieren. Dazu gehören:

  • Brühen und Suppen in Fleisch, Fischbrühe - es geht um die sogenannten "ersten" Brühen;
  • erste Gänge von Hülsenfrüchten;
  • Fisch in gesalzener und geräucherter Form;
  • irgendwelche fetten Sorten von Fluss- und Seefischen;
  • Kaviar von jedem Fisch;
  • Meeresfrüchte;
  • fettiges Fleisch;
  • Schmalz und Fett;
  • Brot mit Salz;
  • irgendwelche Mehlprodukte mit dem Zusatz des Salzes;
  • Pilze aller Art und in irgendeiner Weise gekocht;
  • starker Tee und Kaffee;
  • Schokolade;
  • Konditorwaren (Kuchen und Torten);
  • Sauerampfer und Spinat;
  • Rettich und Rettich;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Würste und Würste - gekocht, geräuchert, gebraten und gebacken;
  • alle geräucherten Produkte;
  • scharfe und fettige Käse;
  • Dosenfleisch und Fisch;
  • Pickles und Pickles;
  • saure Sahne mit hohem Fettgehalt.

Was können Sie mit Pyelonephritis essen?

In der Tat können die meisten der üblichen Lebensmittel mit der fraglichen Krankheit gegessen werden. Zum Beispiel empfehlen Ärzte, dass Gemüse und Obst, Milch und verschiedene Getränke in die Ernährung eingeführt werden. Die Liste der Produkte und des Geschirrs erlaubt im Rahmen der Pyelonephritis-Diät zu verwenden:

  • Produkte aus hefefreiem Teig, jedoch ohne Zusatz von Salz;
  • Brot, vorzugsweise gestern und gekocht ohne Salzzusatz;
  • Suppen mit Milch und Gemüsebrühen;
  • "Secondary" Fleisch- und Fischbrühe aus fettarmen Produkten;
  • jedes Geflügel und mageres Fleisch, nur daran denken, dass es besser ist, sie vor dem Braten und Dünsten zu kochen;
  • schwacher schwarzer Tee, grüner Tee;
  • Fruchtgetränke und Heckenrose-Abkochung;
  • Obst- und Gemüsegelee;
  • Zucchini, Kürbis, Kartoffeln;
  • irgendwelche Grüns, Karotten und rote Rüben;
  • alle Gemüsesalate - roh und gekocht;
  • Pasta;
  • absolut alle Getreidearten;
  • Öle - pflanzliche und ungesalzene Butter;
  • irgendwelche Soßen - Tomate, saure Sahne, Milch;
  • Zitronensäure, Vanillin und Zimt;
  • verschiedene Gewürze und Gewürze (Vorsicht mit scharfen Zusätzen!);
  • gekochte Eier oder gedämpfte Omelettes;
  • Milch und alle Milchprodukte.

Diät für Pyelonephritis bei schwangeren Frauen

Wenn die fragliche Krankheit bei Frauen während der Schwangerschaft diagnostiziert wird, dann entwickeln Ernährungswissenschaftler eine etwas andere Diät für sie. Es wird dringend empfohlen, die folgenden Produkte und Gerichte in das Menü einer Patientin mit der Diagnose Pyelonephritis aufzunehmen:

  • gekochtes Huhn ohne Haut;
  • Vollmilch und fettarme Sahne;
  • Ryazhenka und Kefir, saure Sahne und Joghurt mit einem Mindestfettanteil;
  • Diätbrot ohne Salz;
  • Bäckereigebäck;
  • gedämpfte Omelette, gekochte Eier, aber nicht mehr als 2 Mal pro Woche;
  • Fisch gekocht oder gebacken (Haut entfernen);
  • schwacher Schwarztee mit Milchzusatz, Fruchtgetränke, Kissel aus Obst und Gemüse;
  • Zucchini, Auberginen, Gurken, Karotten, frische Tomaten;
  • Äpfel, Birnen, Trauben;
  • einige Gewürze dürfen Gewürznelken, Petersilie, Dill, Lorbeerblätter und Zimt zu den Gerichten geben;
  • Getreide, ohne Salz gekocht.

Wenn eine Frau mit diagnostizierter Pyelonephritis schwanger ist, dann muss sie würzige, saure, eingelegte und gesalzene Nahrungsmittel, Hülsenfrüchte, Senf, Kakao, Gebäck, Sauerampfer, Radieschen und Spinat aus der Ernährung ausschließen.

Beachten Sie: Während der Schwangerschaft sind fast alle Drogen verboten zu verwenden, deshalb muss der entzündliche Prozess im Nierenbecken der Nieren durch Diät "zurückgehalten" werden.

Was passiert, wenn Sie die Diät nicht mit Pyelonephritis befolgen?

Viele Patienten mit chronischer Pyelonephritis ignorieren leider die Empfehlungen eines Ernährungsberaters und verletzen ständig die vorgeschriebene Diät. Nein, in Phasen der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses erinnern selbst die unordentlichsten Patienten an die Notwendigkeit, provokative Produkte von der Speisekarte auszuschließen, aber sobald die Krankheit in die Remissionsphase eintritt und alle ausgeprägten Symptome verschwinden, erlauben sie sich zu entspannen. Es ist unwahrscheinlich, dass sie den Ernst der Pyelonephritis erkennen, denn selbst bei einer einfachen Verletzung der Diät können folgende Komplikationen auftreten:

  • der entzündliche Prozess beginnt nicht nur, sich fortzupflanzen, sondern auch auf das Gewebe, das die Niere umgibt - dieser Zustand wird Paranephritis genannt;
  • mit einer Wahrscheinlichkeit von bis zu 87% beginnt der Patient in den Nieren, Steine ​​zu bilden - Pyelonephritis und Urolithiasis stellen eine Bedrohung für das menschliche Leben dar;
  • wenn chronische Pyelonephritis zu oft Perioden von Exazerbation der Pathologie aufzeichnet, dann Ärzte beginnen, ein hohes Risiko für die Entwicklung eines Karbunkel oder Abszess in den Nieren setzen - buchstäblich eitrige Verschmelzung der Niere auftritt;
  • die Nieren arbeiten nicht nur mit Beeinträchtigungen, sondern in einem inakzeptablen Zustand, der als Folge zu Nierenversagen führen kann - ein Zustand, der eine sofortige medizinische Behandlung, möglicherweise einen chirurgischen Eingriff und die Entfernung des betroffenen Organs erfordert;
  • Bei einer permanenten Verletzung der Ernährung sammeln sich Giftstoffe im Körper an, die sich in einen bakteriotoxischen Schock "ausgießen" können - nur Spezialisten können den Patienten daraus entfernen.

Die Behandlung von Pyelonephritis, die in einer chronischen Form auftritt, ist immer lang, Ärzte sagen, dass es unmöglich ist, sich vollständig zu erholen, aber die Wahrscheinlichkeit einer langfristigen Remission der Pathologie ist sehr hoch. Damit der Entzündungsprozess im Nierenbecken der Niere seine Entwicklung stoppen kann, ist es notwendig, nicht nur alle Termine des behandelnden Arztes, Physiotherapie und Sanatorium-Kur-Behandlung durchzuführen - es ist sehr wichtig, die Diät und Diät zu folgen.

Yana Alexandrovna Tsygankova, medizinische Gutachterin, Allgemeinmedizinerin der höchsten Qualifikationskategorie.

9.756 Gesamtansichten, 5 Ansichten heute

Richtige Ernährung mit Pyelonephritis

Diät für Pyelonephritis ist ein ziemlich effektiver Weg zur Bekämpfung von Nierenerkrankungen. Aber es bedarf eines integrierten Ansatzes und einer medikamentösen Therapie, die von einem qualifizierten Arzt verschrieben wird.

Wenn Pyelonephritis eine wichtige Rolle spielt richtige Ernährung. Es wird die Belastung der betroffenen Nieren minimieren. Allen, die diagnostiziert wurden, wird eine spezielle Diät verschrieben. Die Ernährung hat in diesem Fall keine Kontraindikationen, da die Ernährung schonend für den Körper ist.

Der grundlegende Vorteil solcher Diäten ist ihre Wirksamkeit und Leichtigkeit des Kochens. Aber es gibt einen Nachteil. Es ist ein Verbot der Verwendung bestimmter Produkte.

  • Kakao und Kaffee;
  • gebraten
  • Alkohol;
  • würzige Gewürze;
  • Gurken;
  • Suppe braten;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Hülsenfrüchte;
  • Weißkohl.

Es ist erforderlich, Salzaufnahme zu minimieren, reduzieren Sie die Menge an Fetten und Proteinen in den Körper. Der tägliche Standardkaloriengehalt sollte im Bereich von 2400-2700 kcal liegen.

Zulässige Produkte sind:

  • gekochtes Fleisch;
  • Käse und Quark;
  • Eier;
  • Brei;
  • Weißbrot;
  • Früchte und Gemüse;
  • Nudeln;
  • süß

Essen sollte vier bis fünf Mal am Tag eingenommen werden. Dies ermöglicht Ihnen, ein stabiles Niveau an Nährstoffen und Vitaminen beizubehalten, um die Entfernung von Stoffwechselprodukten zu erleichtern.

Ernährungsmerkmale der Pyelonephritis

Patienten mit Pyelonephritis sollten gedünstetes oder gekochtes Geschirr essen. Essen sollte ausschließlich frisch zubereitet werden. Wenn Schwellungen nicht beobachtet werden, empfehlen die Ärzte, mehr Flüssigkeit zu verwenden. Es hilft Giftstoffe und Infektionen aus dem Körper zu beseitigen. Für diese perfekte Hagebutten, Kompott, Tee, Mineralwasser.

Früchte sind am besten lokal zu wählen, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Erste Gänge sollten ohne Brühe und Fleisch zubereitet werden. Sie müssen weniger salzen, weil Salz zur Speicherung von Flüssigkeit im Körper beiträgt.

Das Ernährungsprogramm für die akute Pyelonephritis beginnt mit mehreren Frucht- und Zuckertagen. Flüssigkeiten müssen ungefähr zwei Liter trinken. Es sollte auch Obst, Melonen essen. Dann ist es ratsam, während der Woche auf eine Pflanzenmilch-Diät umzustellen. Mit Verbesserungen in der Ernährung ist es zulässig, andere zulässige Produkte einzugeben.

Wenn Pyelonephritis chronisch ist, dann ist die Grundlage der Diät gedünstetes oder gekochtes Geschirr. Milch ist nützlich - sie ist harntreibend, schnell absorbiert. Die Verwendung von magerem Fleisch und Milchprodukten ist erlaubt. Bei Exazerbationen müssen Sie die gleiche Diät einhalten wie bei der akuten Form der Krankheit.

Schwangere Frauen leiden unter Pyelonephritis, können Sie nicht viele Medikamente nehmen. Es ist notwendig, fetthaltige, würzige, frittierte Nahrungsmittel vollständig aus der Nahrung zu entfernen und das Salz zu minimieren.

Die Diät darf Früchte, Gemüse, reich an Ballaststoffen und Vitaminen diversifizieren. Sie müssen viel trinken - mehr als zwei Liter pro Tag. Der Entzündungsprozess wird oft von seltenen Stühlen begleitet.

Bei einem solchen Problem ist es ratsam, Pflaumen und Rüben zu essen.

Die Ernährung von Kindern mit Pyelonephritis hängt von ihrem Körpergewicht sowie vom Alter ab. Vorschulkindern und Schulkindern wird eine zweitägige Entladung empfohlen, bei der sie nur Gemüse, frisches Obst, viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Dann ist es erlaubt, Milchprodukte hinzuzufügen. Bei einer stetigen Verbesserung der Diät ergänzen die zugelassenen Produkte.

Die Ergebnisse solcher Diäten sind eine signifikante Verbesserung des Zustands und die Beseitigung der unangenehmen Symptome der Krankheit. Aber Ärzte betonen, dass Selbstbehandlung irrational ist. Ein positiver Effekt ist nur unter voller Beachtung des Ernährungsverlaufs und der Verwendung von Medikamenten, die von einem erfahrenen Spezialisten verschrieben werden, möglich.

Das grundlegende Ziel solcher Diäten ist die Schaffung der optimalen Bedingungen für das volle Funktionieren der Nieren, die Normalisierung des Metabolismus, die Verkleinerung des Ödems, die Ausscheidung der Stickstoffsubstanzen aus dem Körper.

Trotz der Tatsache, dass das Diät-Programm nicht auf Widerstand gegen Übergewicht ausgerichtet ist, nahmen Patienten die Vorteile für die Figur aus einer solchen Diät. Die obigen Techniken implizieren eine richtige Ernährung. Dies verbessert den Stoffwechsel und wirkt sich positiv auf die Figur aus.

Besonderheiten der Ernährung bei Pyelonephritis: Empfehlungen, Feinheiten der Ernährung, Einschränkungen

Die Nieren im menschlichen Körper erfüllen die Funktion eines Filters und reinigen das Blut von schädlichen Substanzen. Ungefähr 200 Liter Blut passieren jeden Tag die Nieren.

Schlechtes Wasser, Junk-Food, Drogen werden durch die Nieren gefiltert und entfernen schädliche Substanzen. Vergessen Sie nicht, dass alle Infektionen, die in den Körper gelangen, auch durch die Nieren gehen.

Der Ausfall eines lebenswichtigen Organs hat unangenehme Folgen.

Pyelonephritis ist eine ernste Erkrankung. Der entzündliche Prozess in akuter Form wird von einem starken Temperaturanstieg, Schmerzen im Lendenbereich, Schwellungen begleitet. Die Situation ist mit Intoxikationen und erhöhten Blutdruckindikatoren behaftet. Die Remissionsphase wechselt mit der Verschlimmerung.

Mit der Verschlimmerung der Krankheit erfordert die Hilfe eines Spezialisten. Der Arzt verschreibt Medikamente. Die Ernährung spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Pyelonephritis bei Erwachsenen.

Der übliche Satz "der Mensch ist, was er isst" ist gerecht. Die richtige Auswahl der Produkte bei der Behandlung der Pyelonephritis trägt zur schnellen Genesung des Patienten bei.

Grundlegende Ernährungsregeln

Die Diät für Pyelonephritis bei Erwachsenen spielt eine wichtige Rolle im Behandlungsprozess. Abweichungen in den Ernährungsregeln können zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen.

Die Ernährung bei Pyelonephritis zielt darauf ab, die Stoffwechselvorgänge im Körper zu stimulieren, Giftstoffe zu evakuieren, die maximal mögliche Verwertung von Salzen und Stickstoffverbindungen. Als Folge der richtigen Ernährung nimmt die Schwellung und Normalisierung des Drucks ab. Richtige Ernährung schafft sparsame Bedingungen für das Funktionieren der Nieren.

Nach der Abstufung der spezifischen therapeutischen Ernährung, nach dem System des sowjetischen Wissenschaftlers Pevzner, entspricht die Diät mit Pyelonephritis der Tabelle Nr. 7. Gleichzeitig sind die Grundprinzipien der diätetischen Ernährung der Ausschluss vom täglichen Speiseplan oder die Minimierung der Salzaufnahme, die Reduzierung der Proteinnahrung in der täglichen Ernährung und der erhöhte Verzehr von Vitaminen.

Methoden zum Kochen und Essen mit Diät

Diät mit Entzündung der Nieren ermöglicht es Ihnen, in jeder Wärmebehandlung zu essen, auch mäßig gebraten. Es ist sinnvoll, die Tagesrate der Produkte in 4-5 Empfänge einzuteilen. So wird der Körper gleichmäßig über den Tag mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt und erleichtert so die Nierenarbeit.

Bei einer Diät mit Pyelonephritis wird die Salzaufnahme reduziert, was sich positiv auf die Nierenfunktion auswirkt. Salz verhindert die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper, verursacht eine Destabilisierung des Blutdrucks. Bei nicht-mäßiger Salzaufnahme besteht die Gefahr einer Nierensteinbildung durch übermäßige Ansammlung von Natriumionen.

Diät für chronische Pyelonephritis bei Erwachsenen impliziert einen bedingungslosen Entzug von Alkohol. Alkoholhaltige Produkte wirken sich negativ auf die Nieren aus.

Als Folge der Alkoholaufnahme nimmt die Ausscheidungsrate von Stickstoffverbindungen, die aus Stoffwechselprozessen im Körper resultieren, ab.

Alkoholhaltige Produkte beeinträchtigen die Nierenarbeit: Sie halten Flüssigkeit zurück, was Ödeme hervorruft und Gesundheitsprobleme verschlimmert.

Was kannst du essen?

Die Verwendung von Obst und Gemüse in unbegrenzter Menge, Milch und Milchprodukten wirkt sich positiv auf die Arbeit aus. Diese Art von Nahrung kann den Indikator für das Säure-Wangen-Gleichgewicht des Urins auf der alkalischen Seite verschieben. Tatsache ist, dass sich pathogene Mikroorganismen in einer sauren Umgebung aktiv vermehren, so dass die Alkalisierung des Urins nur den Nieren hilft.

Diät für akute Pyelonephritis ist für eine Woche konzipiert und sorgt für die Verwendung in den ersten 2-3 Tagen von Kräuter-und Obst Abkochungen, sowie Tee. Die Verwendung von Zucker in der Nahrung während der Dauer der Exazerbation ist ausgeschlossen.

Vom Essen, Gemüse werden keine salzigen Suppen empfohlen. Drei Tage später ist es erlaubt, die Palette der essbaren Produkte zu erweitern, wobei Pflanzen pflanzlichen Ursprungs bevorzugt werden.

4 Tage nach Beginn einer strengen Diät ist es erlaubt, Milch, Quark, Sauerrahm in die Ernährung aufzunehmen.

Produkte bei Pyelonephritis streng kontraindiziert

Die Tabelle Nr. 7 beeinflusst die Nierenfunktion günstig, während sie andere innere Organe nicht beeinträchtigt. Jede Diät beinhaltet einige Einschränkungen. Wenn Pyelonephritis aus der Speisekarte sollte die folgende Liste von Produkten ausschließen:

  • Konzentrierte Brühen - Fisch und Fleisch sowie Pilz- und Bohnensuppen.
  • Käse - scharf und salzig.

Von Produkten pflanzlichen Ursprungs wird empfohlen, scharfes und saures Gemüse wie Zwiebeln, Sauerampfer, Paprika, Rettich, Spinat, Rettich sowie in Dosen, eingelegtes und gesalzenes Gemüse (Gurken, Tomaten, Kürbis usw.) zu verzichten.

Akute Pyelonephritis bietet eine salzfreie Diät. Es ist notwendig, von der Speisekarte, Blätterteig und geräucherten Fisch, sowie fettem Fisch vollständig auszuschließen.

Gewürze und Gewürze.

Kaffee und starker Tee.

Süßigkeiten: Schokolade, Süßigkeiten und andere Süßwaren.

Sauerrahm hoch fett.

Empfohlene Produkte für Pyelonephritis

Eine strenge Diät, sogar mit einer Verschlimmerung der Pyelonephritis, ist nur für die ersten paar Tage vorgesehen. Dann kommt Entspannung. Die Speisekarte ist sehr abwechslungsreich. Unter dem Verbot erhält eine kleine Anzahl von Produkten. Was wird in der Diät empfohlen:

  • Hähnchen, nicht fetter Fisch und Fleisch in gekochter und gekochter Form.
  • Suppe: aus Gemüse oder Getreide, Milchsuppen.
  • Brei, hauptsächlich Buchweizen und Haferflocken.
  • Gemüse: Karotten, Kartoffeln, Kürbis, Zucchini.
  • Milchprodukte: fettarm, niedrig und mittelfett.
  • Alle Arten von Obst, sowie Melone und Wassermelone.
  • Von Mehlprodukten - Pfannkuchen und Pfannkuchen.
  • Getrocknetes Brot.
  • Von den Getränken empfohlen, den grünen Tee, Heckenrose-Aufguss, Kompott zu bevorzugen.

Chronische Pyelonephritis verschlimmert sich nicht, abhängig von der Ernährung.

Wenige Nuancen

Wenn Pyelonephritis nicht empfohlen wird, die Flüssigkeit für 2 Stunden vor dem Schlafengehen zu verwenden. Vor dem Schlafengehen raten Ihnen Ärzte, auf ein Stück eingelegte Gurken zu sitzen. Dies ist kein trickreicher Weg, um das Durstgefühl zu vermeiden und Morgenödeme loszuwerden.

Um den Zustand des Patienten zu entlasten, Entzündungen zu lindern, helfen Kräuterinfusionen, die Nierenarbeit zu verbessern. Sie können anstelle von Tee, Kompott oder zwischen den Mahlzeiten verwendet werden. Gras ist keine Medizin, aber man kann es nicht in unbegrenzter Menge gedankenlos trinken.

Heilkräuter wirken wohltuend auf die Nierenarbeit und waschen keine Nährstoffe aus dem Körper. Trinken Sie Kräuteraufgüsse für 2-3 Wochen, dann machen Sie eine Pause für 1-2 Wochen und nicht ein anderes Kraut.

Kamille, Schafgarbe, Bärentraube, Birkenknospen wirken sich positiv auf die Nierenarbeit aus. Diese Kräuter werden empfohlen, in einem Wasserbad zu brauen. Aber wenn Sie Phytopacks kaufen, dann genügt es, sie mit kochendem Wasser zu brühen und 15 Minuten ziehen zu lassen.

Gute Wirkung auf die Niereninfusion von Wildrosen. Hagebutte gebraut in einer Thermoskanne oder gekochte zerdrückte Beeren für 15 Minuten bei schwacher Hitze.

Nützlich für die Niereninfusion von Karottensamen oder Dillsamen. Ein Esslöffel Samen wird 750 ml gekochtes Wasser gegossen und 12 Stunden infundiert.

Infusionen von Beeren, Kräutern und Samen, um den Zustand der Nieren zu lernen, werden den ganzen Tag über in einem Volumen von 0,5-0,75 ml pro Tag eingenommen.

Kräuterinfusionen sind kein Heilmittel für Pyelonephritis und können in der akuten Phase die medikamentöse Behandlung nicht ersetzen. Es ist vielmehr eine Komponente der Ernährung, die bei langfristiger Anwendung gute Ergebnisse liefert.

Diät für Pyelonephritis

4 Sterne - gebaut auf 16.754 Ansichten

Pyelonephritis ist eine sehr häufige urologische Erkrankung. In der Regel ist das Auftreten von Pyelonephritis sekundär und ist das Ergebnis einer zuvor erlittenen oder chronischen Krankheit. Die Behandlung der Pyelonephritis läuft also vor allem auf die Beseitigung ihrer Ursachen hinaus.

Für die Behandlung dieser Krankheit sind antimikrobielle Medikamente, Uroseptiki, pflanzliche Arzneimittel usw. verwendet. Eine wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung.

Die Diät zur Pyelonephritis zielt in erster Linie darauf ab, die Belastung der Nieren zu reduzieren und gleichzeitig die Urinproduktion zu erhöhen, um die Toxine so schnell wie möglich aus den Nieren zu entfernen. Also, was können Sie mit Pyelonephritis essen?

Prinzipien der Ernährung bei Pyelonephritis

Eine Diät mit Pyelonephritis impliziert keine strengen Einschränkungen, außer in Fällen, in denen eine Begleiterkrankung vorliegt. Höchstwahrscheinlich kann eine solche Diät auf eine gesunde Ernährung zurückgeführt werden.

Also, was sind die grundlegenden Prinzipien der Ernährung bei dieser infektiösen und entzündlichen Erkrankung zu folgen?

  • In der akuten Phase sollten Sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme auf 2 Liter pro Tag erhöhen. Solch ein Trinkregime wird es ermöglichen, Giftstoffe aus den Nieren so schnell wie möglich zu spülen.
  • Begrenzung der Salzaufnahme. Salz ist begrenzt, falls Pyelonephritis mit Schwellung einhergeht. Tatsache ist, dass Salz Flüssigkeit im Körper hält, sowie seine überschüssige Menge erhöht die Belastung der Nieren. Einige Experten bestehen nicht darauf, Salz in der Periode der akuten Pyelonephritis zu begrenzen, aber, dennoch wird sein gemäßigter Gebrauch rational sein. Einführung von großen Mengen von Früchten und Beeren in die Diät. Erstens fördert es die Sättigung des Körpers mit Vitaminen, und zweitens erhöht eine große Wassermenge, die in diesen Nahrungsmitteln enthalten ist, auch die Urinbildung. Ein besonderer Platz wird Cranberries gegeben, die auch eine ausgezeichnete bakterizide Wirkung gegen die Harnwege hat. Aus Preiselbeeren können Sie einen wunderbaren Saft machen.
  • Ausschluss von der Diät von würzigen und würzigen Speisen. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Belastung der Nieren zu reduzieren. Ernährung für Pyelonephritis sollte auch eine Verringerung des Verzehrs von proteinhaltigen Lebensmitteln, starken Fleischbrühen und reichen Lebensmitteln vorschlagen. All dies geschieht mit nur einem Ziel - die durch den Entzündungsprozess geschwächte Niere zu entladen.
  • Es ist vorzuziehen, Lebensmittelprodukte zu verwenden, die in Dampf gegart werden.
  • Eine Diät mit Pyelonephritis der Nieren deutet auf eine Reduktion des Verzehrs von Nahrungsmitteln hin, die eine erhöhte Gasbildung im Darm verursachen kann. Dies wird die Nieren vor einer möglichen übermäßigen Kompression bewahren.

Diät für akute Pyelonephritis

Ein sich schnell entwickelnder Zustand ist eine akute Form der Krankheit. Eine Diät mit akuter Pyelonephritis sollte nicht nur das entzündete Organ entlasten, sondern auch keinen Stress auf andere Organsysteme unseres Körpers ausüben, da das Immunsystem in diesem Zeitraum aktiv gegen die Infektion kämpft.

Im akuten Zustand sollte das Futter nicht schwer sein und gleichzeitig den Energieaufwand des Organismus auffüllen und den hohen Energieaufwand des Organismus auffüllen. Der Kaloriengehalt von Lebensmitteln sollte etwa 3000 kcal betragen. Im akuten Zustand ist es besonders wichtig, die Flüssigkeitsaufnahme zum Zweck der Entgiftung zu erhöhen.

Den Rest der Prinzipien der Ernährung haben wir bereits oben besprochen.

Um Giftstoffe aus den Nieren zu entfernen, sollte der Patient viel trinken, es ist am besten, Abkochungen und Säfte zu verwenden.

  • Abkochungen von diuretischen Kräutern
  • Grüner Tee
  • Kompotte und Fruchtgetränke
  • Natürliche Säfte

In der akuten Form sollten die folgenden Produkte vollständig von der Diät ausgeschlossen werden:

  • Kaffee
  • Pilze
  • Hülsenfrüchte
  • Alkohol
  • Soda
  • Konservierungsmittel
  • Gesalzene und geräucherte Produkte
  • Kuchen

Diät für chronische Pyelonephritis

Bei der chronischen Form kann die Erkrankung mit nicht ausreichend wirksamer Behandlung oder mit ihrem frühzeitigen Einsetzen einhergehen. Die Nichteinhaltung der Empfehlungen des Urologen trägt auch zum Übergang des akuten Zustandes zur chronischen Pyelonephritis bei.

Die Ernährung ist in diesem Fall besonders wichtig. Es kann eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Rückfällen spielen. In Zeiten der Remission der chronischen Pyelonephritis ist es wichtig, eine gesunde Ernährung mit der Aufnahme von Lebensmitteln reich an Vitaminen und Mineralstoffen in der Ernährung.

Besonders nützlich für Patienten mit chronischen Pyelonephritis-Kräutertees. Oben erwähnten wir auch die Vorteile von Cranberry-Saft. Hilfreich ist auch die regelmäßige Verwendung von Mineralwässern, jedoch ohne Gase. Bei chronischer Pyelonephritis ist es zur Erhaltung der Remission wünschenswert, alle Lebensmittel auszuschließen, die nicht mit der akuten Form gegessen werden können, sie sind oben aufgeführt.

Diät für Kinder mit Pyelonephritis

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Phänomen der Pyelonephritis bei Kindern gewidmet werden. Diät für Pyelonephritis bei Kindern ist nach dem gleichen Prinzip wie bei Erwachsenen gemacht. Es ist notwendig, alle Substanzen zu entfernen, die die Nieren reizen.

Das heißt, wir müssen solche Lieblingskindergerichte wie Pommes frites, Kekse, alle Arten von Schokoladenbonbons, Kakao aufgeben. Es ist auch notwendig, frittierte Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, Gurken usw. auszuschließen. In der Ernährung des Kindes sollten Milchprodukte vorherrschen.

Und aus Süßwaren darf man Pastila, Honig, Marshmallow, Marmelade, Marmelade essen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Ernährung der Nierenpyelonephritis vollständig sein sollte. Bei der Zubereitung sollte die Diät dem goldenen Mittel folgen. Das Essen sollte mäßig salzig sein, mäßig scharf, es sollte eine große Menge an Mineralien und Vitaminen enthalten. Im Allgemeinen, bei chronischer Pyelonephritis und bei akuten Zuständen, ist es notwendig, den Prinzipien der gesunden Ernährung zu folgen.

Machen Sie den Test "Sind Ihre Nieren gesund?"

Essen mit Pyelonephritis

Heute ist die häufigste entzündliche Erkrankung der Nieren Pyelonephritis. Die Krankheit betrifft den Kelch und das Nierenbecken sowie das Nierengewebe selbst.

Pyelonephritis kann einseitig, bilateral und akut, rezidivierend oder chronisch sein. Bei der Behandlung einer Krankheit sollte besonderes Augenmerk auf die Ernährung gelegt werden. Nahrung für Pyelonephritis sollte ausgeglichen sein.

Im Falle einer Krankheit mit ausgeprägten Symptomen wie:

  • hohe Temperatur
  • Rausch des Körpers,
  • Erbrechen und Übelkeit
  • übermäßiges Schwitzen
  • Erhöhung des Blutdrucks usw.
  • Es ist notwendig, die Verwendung von nur Gemüse und Obst zu begrenzen.

Die zulässigen Produkte für das erste Stadium der Krankheit sind: Melone, Wassermelone, Kürbis, Blumenkohl, Rüben, Karotten, Bratäpfel. Die beste Option ist, Karotten und Apfelschnitzel, die in Pflanzenöl leicht gebraten werden können, in die Ernährung einzuführen.

In Zukunft können Sie in die Diät Lebensmittel aufnehmen, die Proteine ​​enthalten. Gleichzeitig muss etwa die Hälfte aller verzehrten Proteine ​​tierischen Ursprungs sein. Dies kann durch die Einführung von Milchprodukten erreicht werden.

Der Energiewert der täglichen Ernährung kann auf 2000 Kalorien reduziert werden. Eine solche Abnahme der Kalorien ist mit Übelkeit verbunden, die im Anfangsstadium der Krankheit ziemlich häufig ist.

Kalorienzufuhr wird durch die Einführung von Fett und eine signifikante Reduktion von Kohlenhydraten in der Ernährung des Patienten erreicht.

Im Falle einer Pyelonephritis Exazerbation müssen Fasten Tage eingegeben werden. Nach Ende der akuten Krankheitsphase kann die tägliche Kalorienzufuhr wieder normalisiert werden.

Diät für Pyelonephritis bei Kindern unter einem Jahr und älter (chronische und frühe Formen)

Pyelonephritis in verschiedenen Formen ist sehr häufig, nicht gegen entzündliche Erkrankungen in den Nieren und Kindern versichert. Die Prozesse, die während einer Krankheit auftreten, verursachen erhebliche Schäden für den Körper, und deshalb wird empfohlen, die Beseitigung des Problems so schnell wie möglich aufzunehmen.

Die Behandlung der Pyelonephritis bei Kindern bedeutet in erster Linie eine Entlastung der Nieren, die durch eine spezielle Diät ermöglicht wird.

Bei der chronischen Form der Erkrankung wird es strengere Einschränkungen geben: Die Pyelonephritis neigt zu häufigen Exazerbationen, und selbst wenn Rückfälle nicht mit Essgewohnheiten in Verbindung gebracht werden, muss sich das Kind immer an bestimmte Einschränkungen halten.

Die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes in Bezug auf die Ernährung in vollem Umfang ist eine Garantie für schnelle Genesung und Vorbeugung von unangenehmen Komplikationen.

Merkmale der Babynahrung bei chronischer Pyelonephritis

Eine Diät für Pyelonephritis, unabhängig von ihrer Form, sollte eine Reihe von allgemeinen Einschränkungen enthalten, nämlich:

  • strenge Beschränkungen für die verbrauchte Salzmenge;
  • reduziertes Protein;
  • Minimale Verwendung von Gewürzen, Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühen.

Milchprodukte enthalten eine große Menge an Nährstoffen

Trotz des oben genannten Rahmens sollte das Essen des Kindes immer noch sehr vielfältig und ausreichend kalorienreich sein, damit der Körper vollständig mit allem versorgt ist, was für das Funktionieren und Wachstum notwendig ist.

Ein besonderer Schwerpunkt in der Ernährung liegt auf Milchprodukten, da diese zur Normalisierung der Urinausscheidungsprozesse beitragen und eine große Anzahl an nützlichen Substanzen enthalten. Das Kind wird profitieren: Kefir, Käse (sicherlich weich und nicht scharf), Hüttenkäse, saure Sahne, Ryazhenka und die Milch selbst.

Der Vorteil dieser Produktgruppe liegt auch darin, dass ihre Zusammensetzung dazu beiträgt, die Prozesse im Darm zu normalisieren. Dies ist besonders wichtig bei der Behandlung von Pyelonephritis mit medizinischen Präparaten - die Verdauung von Milchprodukten hilft, Dysbiose und Verstopfung zu vermeiden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil in der Ernährung sind Eier. Sie enthalten wichtige Aminosäuren für den Körper und müssen täglich in folgenden Mengen verzehrt werden: von 3 bis 6 Jahren - drei Viertel eines Eies, älter als 6 Jahre - 1 oder 1,5 Eier pro Tag.

Die allgemeine Liste der empfohlenen Produkte lautet wie folgt:

  • Diätetische Fisch- und Geflügelsorten; fettarmer Schinken;
  • Suppen sollten in Gemüse oder Milch gekocht werden, wenn wir über Fleisch oder Fischbrühe sprechen, müssen sie sekundär sein;
  • Getreide und Teigwaren sind erlaubt;
  • fast alles Gemüse, Obst und Beeren;
  • Tees, Fruchtgetränke, Säfte (letztere werden empfohlen, mit Wasser verdünnt zu werden);
  • Marmelade, Honig, Marshmallow.

Natürlich ist es notwendig, die Ernährung nach individuellen Eigenschaften anzupassen, dh Produkte, die Allergien auslösen, auszuschließen. Ausschließen haben auch folgende Produkte:

Mit Pyelonephritis-Produkten verboten (Foto)

  • Erhaltung (sowohl gekauft und zu Hause);
  • geräuchertes Fleisch;
  • Innereien;
  • gesalzener Fisch und seine Derivate (einschließlich Kaviar);
  • Gewürze, besonders zu heiß oder salzig;
  • wie für Gemüse, Kohl, Rettich, Rettich, Sellerie, Sauerampfer, Spinat, Zwiebeln und Hülsenfrüchte sollte vermieden werden;
  • Jede Art von Fastfood, sowie eine Vielzahl von Snacks wie Chips oder Cracker, sind als verbotene Lebensmittel eingestuft;
  • Alle Süßwaren, die Fettcreme enthalten.

Akute Pyelonephritis: Was kann und darf nicht gegessen werden?

Wassermelone hilft, Urin zu beseitigen, so dass Ärzte es sehr empfehlen.

Die Art der Ernährung in der akuten Form der Krankheit hat ihre Unterschiede. Die erste Aufgabe, mit der sich Ärzte konfrontiert sehen, besteht darin, die Belastung der Nieren schnell zu reduzieren, so dass das Kind in den ersten Tagen mindestens zwei Liter Flüssigkeit trinken muss.

Hier geht es nicht um reines Wasser, sondern um schwachen Tee mit Zucker, selbstgemachtes Kompott und natürliche Säfte. Auch in großen Mengen ist es notwendig, Nahrungsmittel zu essen, die eine harntreibende Wirkung haben (dies können Wassermelonen, Zucchini usw. sein).

Die ersten Tage werden "Zuckerfrucht" genannt.

Nachdem die Intensität der Krankheitssymptome verringert worden ist, wird dem Kind für die Dauer einer Woche eine Milch-Gemüse-Diät verordnet - es beinhaltet die Verwendung von ausschließlich zugelassenem Gemüse und Obst sowie von Milchprodukten. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Menge des verbrauchten Salzes streng limitiert sein - maximal 3 Gramm pro Tag.

Wenn der Zustand des Kindes wieder normal ist, wird ihm vorübergehend eine allgemeine Diät verordnet, die mit der Art der Ernährung bei chronischer Pyelonephritis völlig übereinstimmt.

Grundlegende Mahlzeit Regeln und Beispielmenü

Die beste Art zu kochen ist Kochen.

Alle Einschränkungen in der Ernährung eines Kindes mit Pyelonephritis sind mit einem Hauptziel erstellt - um das Auftreten von Komplikationen und Exazerbationen zu verhindern. Die Grundregeln der Ernährung sind wie folgt:

  • Methode des Kochens von Fleisch und Fischprodukten - kochen oder schmoren. Sie zu frittieren ist strengstens verboten;
  • Die Basis der Ernährung sollte auf den erlaubten Gemüsen und Früchten basieren, die am besten roh verzehrt werden. Eine große Menge an Vitaminen und anderen nützlichen Elementen, die sie enthalten, beeinflusst das Immunitätsniveau günstig und verhindert dadurch eine Exazerbation;
  • die Verwendung eines ausreichenden Flüssigkeitsvolumens sollte besonders beachtet werden;
  • Portionen sollten klein sein, und die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag sollte 5 mal erreichen;
  • Eine Begrenzung der Menge an Salz wird aufgrund der Tatsache eingeführt, dass es in der Lage ist, Flüssigkeit im Körper zurückzuhalten, was für Pyelonephritis höchst unerwünscht ist.

Während der Exazerbation oder in der akuten Form der Krankheit sollte das Menü des Kindes für den Tag so aussehen: zum Frühstück - gekochte Rüben, Haferflocken mit ein wenig Öl und süßer, nicht starker Tee, zu Mittag - Suppe mit Gemüse, Dampfbällchen aus Hühnerfleisch mit gekochtem Buchweizen Zum Abendessen - Tee (mit Milch) und Gemüsesalat Neben den drei Hauptmahlzeiten braucht man mindestens zwei weitere Snacks (zB ein Glas Saft vom Schnabel und Obstsalat).

In der chronischen Form der Krankheit ist das ungefähre Menü wie folgt:

  • Am Morgen kann dem Kind in Milch gekochter Grieß mit Tee und einem gekochten Ei angeboten werden. Eine weitere Option ist Buchweizenbrei mit Milch, Hüttenkäse Pudding mit Karotten und Cranberry-Saft;
  • Mittags: gekochte Kartoffeln mit gedämpften Fleischbällchen (Fisch oder Fleisch), Suppe mit Gemüsebrühe mit saurer Sahne und selbstgemachtes Kompott. Das zweite Gericht kann folgendes sein: gekochtes Hähnchenfilet mit Vinaigrette;
  • zum Abendessen können Sie Reisbrei mit Obst oder Nudeln mit Gemüse kochen;
  • als Snack: ein Glas Saft, ein Glas Kefir und Obst, ein Sandwich mit Kleie Brot, Käse und Tomaten, Hüttenkäse mit saurer Sahne und Honig.

Video über die Merkmale der Pyelonephritis bei Kindern

Nahrung für Pyelonephritis bei Männern

22:57, March 27, 2017 Like 0 855

Pyelonephritis ist eine Infektionskrankheit der Nieren, bei der Kelch und Becken betroffen sind. Die Beseitigung von Entzündungsherden basiert auf einer umfassenden konservativen Behandlung, einschließlich antibakterieller, antiviraler und Vitamintherapie. Gleichzeitig spielt die Einhaltung der richtigen Ernährung eine besonders wichtige Rolle für die Wirksamkeit des Behandlungsprozesses.

Die Grundprinzipien der Ernährung

Die Bestandteile der Diät für die männliche Pyelonephritis hängen vor allem von der Form des Krankheitsverlaufes ab, sei es im akuten Stadium oder ist eine chronische Pathologie.

Zu den Grundprinzipien der Ernährung im akuten Stadium der Krankheit gehören:

  1. Reichhaltiges Getränk, das es dem Patienten ermöglicht, die Blase ziemlich oft zu entleeren und dadurch den infektiösen Erreger schneller zu eliminieren. In der Zusammensetzung der Flüssigkeit zulässig sind: nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Kompotte, Fruchtgetränke, Gelee und Kräutersud.
  2. Eine vollständige und ausgewogene Ernährung, in der Proteine, Fette und Kohlenhydrate in den richtigen Proportionen kombiniert werden. Verweigerung oder Reduzierung von verbrauchten Produkten, die schädlich und für die Krankheit gefährlich sind (Salz, scharfe Gewürze, fetthaltige Lebensmittel usw.).
  3. Eine Diät basierend auf der Erfüllung ihrer Pflichtfunktionen machen:
  • maximale Pflege für die Nieren;
  • Auswirkungen auf den Prozess der Ausscheidung von stickstoffhaltigen Substanzen;
  • Schwellungen reduzieren;
  • den Blutdruck in Richtung der Leistungsreduzierung einstellen.

Nach der Wiederherstellung der entzündeten Nierenstrukturen sollte die richtige Diät folgen (mindestens ein Jahr ab dem Zeitpunkt der Genesung).

Dies ist notwendig, um Ihren Körper nicht zu einer sekundären Exazerbation oder chronischen Pathologie zu bringen.

Empfohlene Produkte

Abhängig von der Form der Pyelonephritis ist die Liste der empfohlenen Produkte auch unterschiedlich. So ist die Verschlimmerung der Pathologie durch das Fortschreiten des Entzündungsprozesses in den Nierenstrukturen gekennzeichnet, bei dem nicht nur die Nierenfunktionsstörung, sondern auch das gesamte Harnsystem auftritt.

In diesem Fall wird Nahrung benötigt, die die Arbeit der Organe so weit wie möglich schont, so dass der kranke Mann folgende Lebensmittel essen sollte:

  • Brei;
  • fettarmes Fleisch oder Fisch;
  • reife Früchte und Beeren;
  • Gemüse;
  • Molkerei- und Molkereiprodukte mit einem Mindestfettanteil;
  • Kräutertees, Kompotte und natürliche Säfte.

In der chronischen Form der Krankheit sollte eine richtige Diät zum Grundprinzip des Lebens eines kranken Mannes werden, auch in Remission. Sie können auch vegetarische Suppen, Hühnereier und moderate Mengen an Gewürzen hinzufügen.

Lebensmitteltemperaturen

In Bezug auf die Frage der Temperatur der Nahrung in der Entwicklung der männlichen Pyelonephritis, in diesem Fall gibt es keine Einschränkungen. Es ist erwähnenswert, dass zur Zeit der Pathologie im Körper entzündliche Prozesse vorhanden sind, die dazu neigen, Fortschritte zu machen und andere Organe zu beeinflussen.

Essen Sie nicht zu kalte Speisen und Getränke.

Kochmethoden

Diät in Gegenwart von Nierenerkrankungen bietet verschiedene Methoden der Lebensmittelverarbeitung:

Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit nicht die Funktionalität des Verdauungssystems beeinträchtigt und nur den Harnweg beeinträchtigt.

Aus dem gleichen Grund wird empfohlen, das verzehrte Essen zu mahlen.

Aber in der Zeit der direkten Behandlung empfehlen Experten, frittierte Nahrungsmittel zu vermeiden und die Dampfmethode bei ihrer Vorbereitung zu verwenden.

Welche Produkte abzulehnen?

Die Pyelonephritis-Diät sorgt für eine vollständige Ablehnung der Verwendung von Nahrung, was zu Reizungen des Harn- und Nervensystems führt.

Unabhängig von der Form der Entzündung der Nieren (akut oder chronisch) fällt daher die folgende Produktliste unter das Verbot,

  • fette Brühen;
  • fettes Fleisch oder Fisch, besonders nicht im Voraus gekocht;
  • Hülsenfrüchte, Knoblauch und würzige aromatische Kräuter (Spinat, Basilikum, Sauerampfer und andere);
  • Fleisch-, Fisch-, Gemüse-, Obst- und Beerenkonserven;
  • alle Arten von Pilzen;
  • fettreiche Käse und Sauerrahm;
  • Butter;
  • Schmalz;
  • Süßwaren und Schokolade.

Zuallererst sollte ein kranker Mann so schnell wie möglich und in den maximalen Mengen Salz von seiner Diät beseitigen.

Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass es zur Speicherung von Flüssigkeit im Körper beiträgt, was eine zusätzliche Belastung für die bereits erkrankten Nierenstrukturen darstellt.

Die richtige Ernährung bei Pyelonephritis ist einer der Hauptfaktoren, die die positive Prognose der Behandlung beeinflussen.

Aber die Ablehnung einer speziellen Diät im Verlauf von entzündlichen Prozessen in den Nierenstrukturen kann den männlichen Körper zur Entwicklung von schwerwiegenden Komplikationen wie Urolithiasis, Leberversagen, Abszess oder Sepsis führen.

Diät für akute und chronische Pyelonephritis bei Erwachsenen

Wenn Pyelonephritis eine wichtige Rolle bei der Behandlung von richtiger Ernährung und Ernährung spielt.

Was können Sie essen mit Pyelonephritis, was zu trinken, und welche Produkte sollten verworfen werden? Die Liste der Produkte, die nicht von einem Erwachsenen verwendet werden können, sollte bei jedem Patienten sein und muss bei der Erstellung seiner Speisekarte berücksichtigt werden.

Die Diät für Pyelonephritis bei Erwachsenen unterscheidet sich von der Diät für Pyelonephritis bei Kindern. In diesem Artikel werden wir eine Diät für akute und chronische Pyelonephritis bei Erwachsenen betrachten.

Essen mit Pyelonephritis

Diät für akute und chronische Pyelonephritis berücksichtigt:

  • entzündliche Aktivität;
  • der funktionelle Zustand der Nieren;
  • Schweregrad von Stoffwechselstörungen im Körper.

Nahrung sollte leicht verdaulich, ausreichend kalorienreich und angereichert sein. Das Essen sollte möglichst schonend für die Nieren und das Harnsystem sein, daher ist die kulinarische Verarbeitung von Produkten wichtig. Beim Kochen muss auf Kochen, Backen und Schmoren umgeschaltet werden. Gedämpftes Geschirr wird im akuten Stadium empfohlen. Temperaturbedingungen sind nicht begrenzt.

Diät für akute Pyelonephritis

Während der ersten 10 Tage sollten die Suppen während der Exazerbation vegetarisch sein. Sie können Öl bis zu 15 g hinzufügen.Das erste Mal beschränkt sich auf den Verbrauch von Salz (bis zu 2-3 g bei erhöhtem Druck) und Protein. Die Kalorienaufnahme sollte etwa 2000 kcal betragen. Manchmal wird eine Milchsäure Diät für eine Woche vorgeschrieben. Im akuten Stadium ist es wünschenswert, tierisches Fett vollständig zu verabreichen.

Was kannst du essen?

Im akuten Stadium kann in die Ernährung von Milchprodukten, Eiern, Fisch aufgenommen werden. Von den Getreiden sind Herkules, Buchweizen, Reis Manke bevorzugt. Makkaroni und Pasta werden in jeder Form verwendet. Alle Salate können nur mit Pflanzenöl, aber nicht mit Mayonnaise aufgefüllt werden, während der Exazerbation sollten Sie keinen Kaffee und Kakao, Schokolade und Kuchen, Käse und Oliven trinken.

Welche Früchte und Gemüse kann ich essen?

Wassermelonen, Melonen, Zucchini, Kürbis, Zucchini sind erlaubt. Es ist sehr gut, Bratäpfel, Blumenkohl, Rüben, Karotten zu essen. Wählen Sie nur reife Beeren und Früchte.

Was kannst du trinken?

Im Falle einer akuten Pyelonephritis ist es ratsam, täglich verdünnte Säfte, Kompotte, Fruchtgetränke (insbesondere Preiselbeeren und Preiselbeeren), Hagebuttenbrühe zu sich zu nehmen. Achten Sie darauf, dass die Beeren- und Fruchtsäfte nicht hochkonzentriert sind.

Diät für chronische Pyelonephritis

Nach Abklingen der akuten Symptome wird empfohlen, gekochtes Fleisch - mageres Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Huhn, Truthahn - einzuführen. Erbsen, Bohnen, Linsen können nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwendet werden. Zum Nachtisch können Sie süße Aufläufe, Puddings, Obstsalate, Eis am Stiel lassen.

Wenn eine Pyelonephritis mit Anämiesymptomen auftritt, werden Nahrungsmittel mit Eisen (z. B. Leber) in die Ernährung aufgenommen.

Wenn der Patient allergisch ist, werden die verursachenden Produkte eliminiert. Es kann Karotten, Mandarinen, Orangen und andere Zitrusfrüchte und ihre Säfte, Erdbeeren, Johannisbeeren, Fisch, Honig, Schokolade sein.

Jede Pyelonephritis (akut oder chronisch) beseitigt vollständig Alkohol, reiches Fleisch und (oder) Hühnerbrühe, Pilzsuppe, Julien, Schweinefleisch, Ente, Würstchen, saure Soße, Gewürze, scharfe Gewürze - Knoblauch, Pfeffer, Meerrettich, Senf, Zwiebel - Konserven, Marinaden, Sauerampfer, eingelegte Tomaten und Gurken, gesalzener und geräucherter Fisch, Kaviar.

Kohlensäurehaltige Getränke, frisches Gebäck, Muffins, Roggenbrot sind verboten. Die schwerwiegendsten Probleme entstehen beim Entwurf einer Diät in der akuten Periode der Pyelonephritis, so dass wir das empfohlene Menü für einen Tag mit akuter Pyelonephritis geben.

Beispielmenü für einen Tag mit akuter Pyelonephritis für Erwachsene

  • Herkulesbrei mit 5 g Butter
  • Geriebene rohe Karotten
  • Aprikosensaft
  • Vegetarische Suppe aus verschiedenen Gemüse (eine halbe Portion) - 100 ml
  • Buchweizenbratensteak (halbe Portionen) - 100 g
  • Obstsalat -100 g
  • Cranberry Kissel
  • Pilaw mit Früchten - 150 g
  • Magerkäse - 100 g
  • Tee mit Zucker (Zucker - 10g)
  • Fettfreier Kefir (bis zu 1%) - 200-250 ml

Die Einhaltung aller Empfehlungen der Diät mit Pyelonephritis bei Erwachsenen trägt zu einer schnelleren Genesung des Patienten bei. Für effektivere Ergebnisse ist es notwendig, dass ein Ernährungsberater eine Diät schreiben sollte, die die individuellen Eigenschaften des Patienten, die Aktivität des Entzündungsprozesses und den Funktionszustand der Nieren berücksichtigt.

Diät mit Pyelonephritis. Diet Nummer 7

Pyelonephritis ist eine infektiöse entzündliche Erkrankung der Niere, die das Nierengewebe betrifft.

Arten und Symptome von Pyelonephritis

  • ein Weg,
  • doppelseitig
  • primär,
  • sekundär,
  • akut - gekennzeichnet durch einen schnellen und schweren Verlauf, Erhöhung der Temperatur, wird die Behandlung im Krankenhaus durchgeführt.
  • Chronisch - kann nach akuter Pyelonephritis beginnen, kann unabhängig voneinander auftreten. Eine Person kann nicht über seine Krankheit erraten. Manchmal führt es zu schwerwiegenden Folgen, die Nierenarbeit wird gestört,
  • wiederkehrend.

Symptome der Pyelonephritis

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen,
  • Müdigkeit
  • Anstieg des Blutdrucks
  • manchmal entwickelt sich Anämie,
  • Protein ist im Urin vorhanden.

Risikogruppe

  • Frauen, die
  • ältere Männer mit Prostataadenom
  • Menschen mit Diabetes
  • Kinder

Zusammen mit der medikamentösen Behandlung ist die strikte Einhaltung einer speziellen Diät notwendig.

Die Art der Diät wird in Abhängigkeit vom Krankheitsverlauf, Stadium, Nierenzustand, Behandlungsmethoden ausgewählt.

Diät für akute Pyelonephritis

Diät für akute Pyelonephritis

Patienten mit akuter Pyelonephritis werden im Krankenhaus behandelt, wo während der ersten zwei Tage der Krankheit aufgrund von Intoxikationssymptomen Zucker- und Fruchttage beobachtet werden müssen.

Trinken Sie eine große Menge Flüssigkeit - zwei Liter pro Tag (Abkochungen von Kräutern, Gemüse-Abkochungen, saurer Saft, Fruchtsaft, schwacher Tee mit Zucker, nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Fruchtgetränke).

Wir essen viele frische Früchte, Beeren, Gemüse. Besonders nützlich sind Kürbisse aus Melonen, Wassermelonen und Zucchini, die harntreibende Eigenschaften haben.

Dann wird der Patient zur Einhaltung der Diät Nr. 7 mit einer erhöhten Menge an Flüssigkeit, einschließlich Milchspeisen, saure Milchgetränke, frisches Obst, frisches Gemüse, Saft und Kompott überführt.

Zu dieser Zeit sollte das Essen leicht verdaulich, angereichert, kalorienreich sein.

Essen Sie nicht mehr als drei Gramm Salz pro Tag.

Bei akuter Pyelonephritis sollten leicht verdauliche Produkte in das Menü aufgenommen werden.

Kulinarische Verarbeitung bietet eine mechanische schazhenie Magen-Darm-Trakt.

Wir verwenden keine Produkte, die die Gasbildung im Darm erhöhen und Blähungen verursachen: Hülsenfrüchte, Weißkohl, usw.

Das Essen wird in kleinen Portionen fünf Mal am Tag eingenommen.

Essen genommen während der Reduzierung der Temperatur.

Wenn Sie Pyelonephritis ohne Entzündung der Harnwege (Zystitis, Urethritis), Verdauungsorgane haben, dann schließen Sie keine Produkte aus der Diät aus.

Aber natürlich, im Falle der akuten Pyelonephritis nicht essen: geräucherte Würste, Senf, gebraten, Schaschlik, Ketchup, usw.

Mit kleinen Manifestationen des allgemeinen infektiösen Prozesses (leichtes Fieber - bis zu 37,3, normaler Appetit, gute Gesundheit), können Sie die Diät auf die Prinzipien der gesunden Ernährung bringen. Aber natürlich viel trinken.

Wenn die akuten Manifestationen der Krankheit verschwunden sind, müssen Sie gekochten Fisch, Fleisch, Quark in Ihr Menü eingeben.

Verbotene Produkte

  • starke Brühe - Fleisch und Fisch,
  • scharf
  • fettig
  • gebraten
  • Konserven
  • Kaffee,
  • alkoholische Getränke,
  • Gewürze - Senf, Meerrettich, Lorbeerblatt, schwarzer Pfeffer,
  • 1 Jahr von der Diät entfernt gesalzen, würzig, geräuchert.
  • Sauerampfer
  • Knoblauch.

Wenn Sie aus dem Krankenhaus zu Hause entlassen werden, nehmen Sie täglich 100 Gramm Protein, neunzig Gramm Fett, vierhundert Gramm Kohlenhydrate und bis zu zehn Gramm Salz in Ihre Ernährung auf. Tägliche Kaloriendiät - 3000 kcal. Ernährung fünfmal.

Wenn Sie an Bluthochdruck leiden, reduzieren Sie die verbrauchte Salzmenge auf fünf Gramm.

Die Diät sollte eine Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, immer einschließlich: Fruchtsaft, Fruchtsaft, Gelee.

An einem Tag in der Woche - entladen - essen wir anderthalb Kilogramm frisches Obst.

Ungefähre Diät für akute Pyelonephritis pro Tag

Wir frühstücken: ein Blumenkohlsalat, Buchweizen mit Butter, ein schwacher Tee mit Milch.

Das zweite Frühstück: ein Glas Fruchtsaft.

Wir essen: Gemüsesuppe, gekochter Fisch, Kartoffelpüree, Fruchtgelee.

Wir essen: Hüttenkäsepudding, schwacher Tee mit Milch.

Für die Nacht: trink ein Glas saure Milch.

Während des Tages: dreihundert Gramm altbackenes Brot, fünfzehn Gramm Butter, dreißig Gramm Zucker.

Diät für chronische Pyelonephritis

Diät für chronische Pyelonephritis

Chronische Pyelonephritis bezieht sich auf chronische Entzündung des Nierengewebes, die eine bakterielle Infektion verursacht.

Symptome der chronischen Pyelonephritis: Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Veränderungen im Urin.

In der Phase der Exazerbation der chronischen Pyelonephritis werden die gleichen Ernährungstaktiken verwendet wie bei der akuten Pankreatitis.

Wenn die Schmerzsymptome nachlassen, aber der entzündliche Prozess (laut Labortests) erhalten bleibt, müssen Sie in Übereinstimmung mit einer Diät essen, die das richtige Verhältnis der Grundnährstoffe hat: Fette, Proteine, Kohlenhydrate.

Während Exazerbation einer chronischen Pyelonephritis, benötigen Sie eine Mischung aus Kräutern trinken: Nehmen Sie zwanzig Gramm Rinde der Silberweide + zwanzig Gramm Hopfendolden, zwanzig Gramm Heidelbeere Blätter, zwanzig Gramm Brennnessel, zwanzig Gramm Eibischwurzel, zwanzig Gramm Rhizom Quecke. 1 EL. Diese Mischung besteht aus zwei Stunden in einem Glas kochendem Wasser, Filter. Trinken Sie einen Esslöffel dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

Erlaubte Produkte für chronische Pyelonephritis

  • Milchprodukte,
  • Milchprodukte (Kefir, Ryazhenka, Joghurt, etc.), sie haben eine harntreibende Wirkung, helfen, die Darmflora zu normalisieren,
  • Hüttenkäse - es enthält essentielle Aminosäuren, die perfekt von einem schwachen Organismus assimiliert werden.
  • fettarme saure Sahne,
  • weicher Weichkäse.
  • mageres Rindfleisch,
  • Huhn
  • Kaninchenfleisch
  • gekochtes Hühnerei.
  • Magerer Fisch.
  • Gemüsesuppen und mit Zusatz von Getreide ist verboten: starke Fischbrühe, starke Fleischbrühe,
  • Gemüse und Butter, tierische Fette sind verboten.
  • Verschiedene Getreide,
  • Gemüse - Kartoffeln, Kohl, Rüben, Karotten, Tomaten, Kürbis, Zucchini, ein wenig - Zwiebel, Knoblauch, Meerrettich, Dill, Petersilie,
  • Früchte,
  • Pasta.
  • Salz wird nur sechs Gramm pro Tag verbraucht.
  • altbackenes Brot
  • Beeren,
  • erlaubte Getränke (Kompott, Gelee, schwacher Tee, Fruchtsaft, Gemüsesaft.

Verbotene Produkte

  • geraucht
  • Fleischbrühe,
  • Fischbrühe,
  • Gewürze,
  • süß - Zucker, Honig, Marmelade, Marmelade, Marmelade.
  • salzig,
  • Konserven
  • Vanillin,
  • schwarzer Pfeffer.
  • alkoholische Getränke.

Wenn ein Patient mit chronischer Pyelonephritis im Krankenhaus ist, wird ihm eine Diät Nummer 7 mit erhöhter Flüssigkeitsaufnahme verschrieben.

Während dieser Zeit müssen Sie essen: Früchte, Beeren, Kalium und Vitamine (Zitrone, Orange, Mandarine, Feigen, Rosinen, getrocknete Aprikosen) enthalten.

Oft begleitet chronische Pyelonephritis Anämie: dann in der Ernährung müssen Sie Granatapfel, Erdbeeren, Erdbeeren, Apfel einschließen.

Zu Hause, wenn Sie normalen Blutdruck haben, nehmen wir in die Diät: neunzig Gramm Protein, achtzig Gramm Fett, vierhundertfünfzig Gramm Kohlenhydrate, bis zu zehn Gramm Salz und bis zu zwei Liter Flüssigkeit. Es ist notwendig, das Salz auf vier Gramm zu begrenzen.

Während der Remission ist es notwendig, die Kräutermischung zu trinken: Wir nehmen zwanzig Gramm Brennnesselblätter, 25 Gramm Hypericum Kraut. 1 EL. gießen Sie diese Mischung mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie sie für zwei Stunden, Filter. Trinken Sie zweimal täglich ein halbes Glas nach dem Verzehr von 1 Monat.

Tägliche Kaloriendiät - 3000 kcal. Wir essen fünf Mal am Tag.

Einmal pro Woche verabreden wir einen Fastentag: Obsttag, Gemüsetag, Sauerrahnteag, Reistag.

Ungefähre Diät für chronische Pyelonephritis pro Tag

Optionsnummer 1

Wir frühstücken: Buchweizen mit Butter, Gemüsesalat, schwacher Kaffee mit Milch.

Zweites Frühstück: gedünsteter Hüttenkäsepudding, ein Glas Fruchtsaft.

Wir essen zu Mittag: vegetarischer Borschtsch, gekochter oder gebackener Fisch, Kartoffelpüree, Dörrobstkompott.

Wir essen zu Abend: Grieß mit Milch, geschmorte Möhren mit Pflaumen.

Für die Nacht: trink ein Glas Kefir.

Für den ganzen Tag: dreihundert Gramm altbackenes Brot, dreißig Gramm Zucker, fünfzehn Gramm Butter.

Optionsnummer 2

Wir frühstücken: Salat (Karotte + Apfel), in Milch gekochter Grieß, schwacher Tee.

Wir essen zu Mittag: Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch, gekochter Reis, Fruchtgelee, zweites Frühstück: ein Glas Fruchtsaft.

Wir essen: Hüttenkäsepudding, Apfelpüree, schwacher Tee.

Für die Nacht: ein Glas Kefir.

Für den ganzen Tag: dreihundert Gramm Brot gestern, dreißig Gramm Zucker, fünfzehn Gramm Butter.

Diät mit Pyelonephritis. Diet Nummer 7 Link zur Hauptveröffentlichung