logo

Leistenbruch bei einem Kind: Symptome, und warum eine Operation unvermeidlich ist

Bei der Leistenhernie bei Kindern handelt es sich um eine pathologische Protrusion des Bruchsacks (vaginaler Processus peritoneum) mit dem Bruchinhalt (Darmschlinge, Epiploonstrang oder Ovar) im Leistenbereich. Die Leistenhernie bei Kindern manifestiert sich durch eine schmerzlose Vorwölbung in der Leiste, die mit Schreien und Gehen zunimmt und in Ruhe oder im Liegen verschwindet; manchmal tritt bei einem Kind eine Verletzung eines Leistenbruches auf. Die Diagnose einer Leistenhernie bei Kindern umfasst die Konsultation eines Kinderchirurgen, Palpation, Belastungstests, Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle, der Leistenkanäle und des Hodensacks. Die Behandlung einer Leistenhernie bei Kindern ist extrem schnell, vor allem durch laparoskopische Technik.

Leistenbruch bei Kindern

Leistenhernie bei Kindern - die Ausgabe des Wandblattes des Peritoneums und der inneren Organe durch den Leistenkanal unter der Haut. Leistenhernien treten in etwa 5% der Vollzeit- und 15-25% der Frühgeborenen auf. Häufig werden Leistenhernien bei Kindern mit einer Samenstrangzyste, Hydrozele, Hüftgelenkdysplasie, Spinalhernien, Spinalanomalien und Bindegewebserkrankungen (Marfan-Syndrom) kombiniert. In der Pädiatrie und Kinderchirurgie wird die Leistenhernie bei Jungen 3-10 mal häufiger diagnostiziert als bei Mädchen, was wahrscheinlich auf die Wanderung der Hoden aus der Bauchhöhle durch den Inguinalring und den Leistenkanal zum Hodensack zurückzuführen ist.

Ursachen von Leistenbruch bei Kindern

Im Kindesalter werden hauptsächlich angeborene Leistenhernien gefunden. Die Hauptrolle bei der Entstehung der kongenitalen Leistenhernie beim Kind gehört zum vaginalen Prozess des Peritoneums, der der "Leiter" der Gonaden von der Bauchhöhle in den Hodensack ist. Normalerweise werden nach dem Absinken der Hoden, dem Auslöschen (Befall) des vaginalen Prozesses und der Verletzung dieses Prozesses Bedingungen für die Entwicklung von Leistenhernien bei Kindern geschaffen. In der Tat dient der vaginale Prozess des Peritoneums als Bruchsack, in den die Darmschlinge, das Omentum, der Eierstock und der Eileiter (bei Mädchen) fallen. In diesem Fall ist der Bruchring der äußere Ring des Leistenkanals.

Bei der Entwicklung einer Leistenhernie bei Kindern ist die Rolle der erblichen Veranlagung groß: Es ist bekannt, dass 11,5% der Kinder mit dieser Pathologie einen der Eltern haben, die sich zuvor einer Hernienreparatur unterzogen haben.

Erworben Leistenbruch bei Kindern ist äußerst selten. Sie werden gewöhnlich bei Jungen im schulpflichtigen Alter gefunden, die eine erhöhte körperliche Anstrengung erfahren und eine ausgeprägte Schwäche der Muskeln der vorderen Bauchwand aufweisen.

Klassifizierung von Leistenbruch bei Kindern

Angeborene Leistenhernien bei Kindern sind in der Regel schief, dh sie gehen durch den inneren Leistenring in den Leistenkanal über. Direkte Inguinalhernien bei Kindern finden sich in extrem seltenen Fällen; Sie treten durch einen Muskeldefekt in der Bauchwand in der Projektion des äußeren Leistenringes aus.

Durch die Lokalisation kann die Leistenhernie bei Kindern rechtsseitig, linksseitig und bilateral sein. Darüber hinaus finden sich in 60% der Fälle rechtsseitige Leistenhernien bei Jungen, in 30% links- und 10% bilateral. Bei Mädchen treten mehr als die Hälfte der Beobachtungen bei Leistenhernien von beiden Seiten auf.

Darüber hinaus haben Jungen Inguinal-und Inguinal-Skrotal-Hernie. Eine inguinal-scrotal Hernie bei Kindern kann wiederum eine cantic (Standseilbahn, 90%) und Hoden (Hoden, 10%) sein. Bei einer Hernie ist der Peritonealprozess nur im unteren Teil teilweise ausgelöscht und im oberen und mittleren Teil offen. Bei Hodenhernien ist der vaginale Processus des Peritoneums nicht vollständig überwuchert, so dass der Hoden, umgeben von serösen Membranen, in das Lumen des Bruchsacks eindringt.

Symptome einer Leistenhernie bei Kindern

Angeborene Leistenhernien bei Kindern können bereits in der Neugeborenenzeit gesehen werden. Die Hauptausprägung ist die Hernienprotrusion in der Leistengegend, die mit Anstrengung, Husten, Weinen eines Kindes zunimmt und in Ruhe abnimmt oder ganz verschwindet. Die Inguinalschwellung ist schmerzlos, oval oder abgerundet. Es kann einen nagenden Schmerz im Unterbauch und im Oberschenkel geben.

Bei der Leistenhernie bei Jungen sinkt der Bruchsack in den Hodensack, was zu einer Streckung und Asymmetrie der einen Hälfte führt. Bei Mädchen kann die Bruchpforte in die großen Schamlippen abfallen.

Eine gefährliche Komplikation einer Leistenhernie bei Kindern ist ihre Klemmung - Kompression (Strangulation) der Darmschlinge, des Omentum oder Ovar, die im Bruchsack eingeschlossen sind, als äußerer Inguinalring, der von einer Durchblutungsstörung in den strangulierten Organen begleitet wird. Eine Entzündung der Leistenhernie bei Kindern kann durch Blähungen, Verstopfung und eine Erhöhung des intraabdominalen Drucks gefördert werden.

Bei der Übertretung des Leistenbruches werden die Kinder unruhig, weinen, klagen über den Schmerz in der Leiste. Hernienprotrusion wird stark schmerzhaft, verspannt, unreflektiert in die Bauchhöhle. Aufgrund der sich entwickelnden Darmobstruktion, Erbrechen, Gasaustritt, kann bald eine Bauchauftreibung auftreten. Perforation und Peritonitis können durch Intestinalekrose entstehen.

Am anfälligsten für eine beeinträchtigte Blutversorgung des Eierstockgewebes bei Mädchen, so kann selbst eine kurzfristige Inkarzeration den Eitod oder Organnekrose verursachen. Eine abnorme Blutversorgung des Hodens tritt bei 5% der Jungen mit strangulierten Leistenhernien auf und kann zur Hodenatrophie beitragen. Somit ist die Verletzung einer Leistenhernie bei Kindern ein Risikofaktor für die Verringerung der Fortpflanzungsfähigkeit im Erwachsenenalter.

Diagnose von Leistenbruch bei Kindern

Eine Leistenhernie bei Kindern kann bei einem Kind durch einen Kinderchirurgen oder Kinderarzt während einer Routineuntersuchung oder durch die Eltern selbst festgestellt werden. Die Diagnose der Leistenhernie basiert auf Daten aus Anamnese, Untersuchung, Palpation und Ultraschall bei Kindern.

Um die Leistenhernie zu entdecken, wird das Kind gebeten sich zu beugen, zu strapazieren, zu husten und zu gehen. Palpation des Vorsprungs zeigt seine weiche oder elastische Konsistenz. In einer horizontalen Position, unkomplizierte Inguinalhernie bei Kindern ist leicht in die Bauchhöhle gesetzt; Wenn der Darm in den Bruchsack eindringt, wenn ein Bruch erlischt, ist ein charakteristisches Grollen zu hören. Nach Reposition der Hernie kann der vergrößerte Leistenring deutlich abgetastet werden. Zur Klärung der Diagnose wird Ultraschall der Bauchorgane, Leistenkanalultraschall, Beckenultraschall der Mädchen durchgeführt und ggf. Irrigologie.

Zur Abgrenzung der Leistenhernie bei Kindern kommen Hydrocele, Samenstrangzysten, Kryptorchismus (bei Jungen), zirkuläre Bandzysten des Uterus (bei Mädchen), inguinale Lymphadenitis, Femurhernie. Ein bestimmter Wert in der Differentialdiagnose gehört Skrotum-Diaphanoskopie, Ultraschall-Skrotum.

Behandlung von Leistenbruch bei Kindern

Die einzige radikale Option zur Behandlung einer Leistenhernie bei Kindern ist die Operation. Konservative Methoden (Bandagen, Bandagen) werden derzeit in der Kinderchirurgie nicht eingesetzt.

Unkomplizierte Leistenhernie bei Kindern wird in der Regel im Alter von 6-12 Monaten geplant. Das Wesen der Operation der Hernienplastik (Hernioplasty) ist, den Bruchsack zu isolieren, zu verbinden und abzuschneiden, die normale Anatomie des Inguinalkanals wiederherstellend. Bei Bedarf wird der Leistenkanal mit einem eigenen Gewebe oder Polypropylengewebe verstärkt. Die Operation der Bruchheilung bei Kindern kann durch eine offene Methode oder durch Laparoskopie durchgeführt werden. Während der Operation sollte eine Traumatisierung der Elemente des Samenstranges (Hodengefäße und Vas deferens) vermieden werden, da deren Schädigung Hodensterben oder Fruchtbarkeitsstörungen verursachen kann.

In jedem Fall ist eine strangulierte Leistenhernie bei Mädchen eine Indikation für einen chirurgischen Notfalleingriff (aufgrund des hohen Risikos des Todes des gestrandeten Eierstocks und der Eileiter).

In den ersten Stunden nach der Leistenhernienverletzung kann versucht werden, eine konservative Behandlung zur Selbstreduktion von Bruchpatienten vorzunehmen: ein warmes Bad, die Einführung von Spasmolytika, das Legen des Kindes mit erhobenem Becken. In Ermangelung der gewünschten Wirkung ist ein dringender chirurgischer Eingriff indiziert. Die Besonderheit der Operation von strangulierten Leistenbrüchen bei Kindern ist die Notwendigkeit, die Lebensfähigkeit des Inhalts des Bruchsacks vor seiner Reduktion zu beurteilen. Wenn die Lebensfähigkeit des Omentums, des Darmes und anderer Elemente des Bruchsacks in Zweifel steht, werden sie reseziert.

Prognose und Prävention von Leistenbruch bei Kindern

Die Ergebnisse der chirurgischen Behandlung von unkomplizierten Leistenhernien bei Kindern sind in den meisten Fällen gut. Gegenwärtig wird eine Operation für eine Inguinalhernie in einem Tageskrankenhaus durchgeführt, so dass das Kind an diesem Tag nach Hause entlassen werden kann. Die Ergebnisse der chirurgischen Behandlung von inkarzerierten Leistenhernien bei Kindern hängen von der Dauer der Intervention ab; die Sterblichkeit beträgt etwa 0,5%.

Leistenhernien Rezidive werden in weniger als 1% der Fälle, in der Regel bei Frühgeborenen, mit Bindegewebserkrankungen und mit Notfallmaßnahmen beobachtet. Unter den Komplikationen, die mit der Verletzung der Technik der Hernienreparatur verbunden sind, gibt es Lymphostase im Hoden, Lymphocele, hohe Fixierung des Hodens, Unfruchtbarkeit.

Da Kinder hauptsächlich angeborene Leistenhernien haben, ist die präventive Hauptmaßnahme für ihr Auftreten die rechtzeitige Erkennung von Risikofaktoren für die Krankheit, regelmäßige Untersuchung des Kindes durch pädiatrische Spezialisten, in erster Linie ein Kinderchirurg. Die Prophylaxe der erworbenen Leistenhernie bei Kindern wird durch eine ausgewogene Ernährung, Regulierung des Darms, Behandlung von Verstopfung, mit Ausnahme schwerer körperlicher Anstrengung erreicht.

Leistenbruch bei Kindern

Die Leistenhernie bei einem Kind ist eine angeborene Pathologie, bei der die Bauchorgane über die Bauchhöhle im Leistenbereich hinausragen. Bei Jungen, am häufigsten ist es der Darm, bei Mädchen - die Eierstöcke, Eileiter.

Ursachen für die Entwicklung von Leistenbruch bei Kindern

Während der pränatalen Entwicklung des Kindes bilden sich die Hoden in der Bauchhöhle und wandern erst dann entlang des Leistenkanals in den Hodensack. Bei Anomalien der Entwicklung kann sich dieser Kanal nicht vollständig schließen und die Kommunikation zwischen der Bauchhöhle und dem Hodensack bleibt bestehen, was zum Auftreten eines Hernienfehlers führt.

Diese Tatsache erklärt, dass diese Hernien bei Jungen viel häufiger auftreten als bei Mädchen (80% -90% treten bei Männern auf). Bei Mädchen ist die Ursache ein Defekt in der Entwicklung und Bildung der Bänder des Uterus.

In der Schwangerschaft ist die Bildung einer kongenitalen Leistenhernie in Ermangelung der oben genannten Entwicklungsphänomene unwahrscheinlich

Meinung von Dr. Komarovsky

Es ist notwendig, die Aufmerksamkeit der Eltern auf die Tatsache zu richten, dass starkes Weinen, häufige Verstopfung, Erkältungen, die mit starken Hustenanfällen einhergehen, zu einer früheren Manifestation der Krankheit führen und ihren Verlauf verschlimmern. Es ist auch erwähnenswert, dass selbst die maximal mögliche Einschränkung eines Kindes von all den oben genannten Problemen ihn nicht von der CONGENITAL-Pathologie entlasten wird, die sich früher oder später zeigen wird, und niemand in dieser Situation schuld sein wird - weder der Arzt, noch die Eltern, noch der Großvater Großmutter.

Da jeder Elternteil an dem vollen Leben seines Kindes interessiert ist, sollte das Kind bei der Diagnose eines Hernienfehlers nicht auf Sport oder andere mit körperlicher Anstrengung verbundene Freizeitaktivitäten eingeschränkt sein, sondern sollte Ärzte für eine chirurgische Behandlung konsultieren, die für maximal 6 Monate durchgeführt werden sollte.

Diagnose

Alle Kinder im Vorschulalter müssen sich einer Reihe von Spezialisten unterziehen, deren Liste einen Chirurgen enthalten sollte. Während der Untersuchung lenkt der Chirurg die Aufmerksamkeit auf die Leistengegend, palpiert diesen Bereich, bei Knaben ist es obligatorisch, das Hodensack auf das Vorhandensein von 2 Hoden zu untersuchen. Während der Palpation ist bei einer Hernie ein vergrößerter Leistenring oder direkt eine Hernie tastbar, die in den Hodensack hinabreichen kann.

Ein Hernientumor wächst mit starkem Husten, wenn ein Baby weint oder versucht, "auf die Toilette" zu gehen. Visuell kann es wie eine Asymmetrie der Leiste oder Schwellung aussehen. Zusätzliche Forschungsmethoden sind normalerweise nicht erforderlich, aber eine Ultraschalluntersuchung der Leiste und des Hodensacks kann verwendet werden. MRT oder CT werden extrem selten verwendet, nur in Ausnahmefällen.

Taktik der Behandlung von Leistenbruch bei Kindern

Diagnostizierte Hernie bei einem Kind ist 100% Indikation für eine chirurgische Behandlung in einer geplanten Weise. Diese Krankheit sollte unabhängig vom Alter des Kindes innerhalb von 6 Monaten nach der Diagnose operiert werden. Alle Herniendefekte der vorderen Bauchwand werden ausschließlich bei Kindern und Erwachsenen operativ behandelt. Der Gebrauch von Volksmethoden, Spezialübungen, das Tragen von Hernien-Bandagen wird bestenfalls die Vergrößerung des Bruchfehlers verlangsamen und im schlimmsten Fall zu Verletzungen führen und infolgedessen zu einem Notfallaufenthalt und einer Operation führen.

Was wird passieren, wenn es nicht behandelt wird?

In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung dieser Pathologie wird der Herniendefekt allmählich an Größe zunehmen, und dies kann Jahre (oder Monate, Wochen) dauern, aber je größer der Bruchdefekt ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er beschnitten wird. Eine strangulierte Leistenhernie erfordert einen Notfallaufenthalt in der chirurgischen Abteilung, wenn die Hernie weniger als eine Stunde erdrosselt wird, besteht die Wahrscheinlichkeit einer spontanen Reposition in die Bauchhöhle, dann wird wie geplant operiert, wenn keine Reduktion eingetreten ist oder der Arzt Zweifel an der Funktionsfähigkeit des strangulierten Organs hat - Nur Notbetrieb wird angezeigt. Es ist erwähnenswert, dass die strangulierte Inguinalhernie bei Mädchen in jedem Fall zu einer Notoperation führen wird.

Symptome einer strangulierten Hernie

  • Scharfer Schmerz in der Leiste auf der Seite des Bruches.
  • Der Bruchtumor wird dicht, die Haut darüber ist hyperämisch, verzweifelt.
  • Wenn es vor der Verletzung die Möglichkeit gegeben hat, es in der Bauchhöhle zu setzen, dann, nachdem es im Bruchring fixiert ist.
  • Die Körpertemperatur kann ansteigen, Übelkeit, Erbrechen und weicher Stuhl können auftreten.

Bedienung

Die chirurgische Behandlung wird unter Vollnarkose durchgeführt. Ein erfahrener Chirurg, diese Operation verursacht keine technischen Schwierigkeiten und überschreitet selten 30-40 Minuten. Bei Jungen erfordert aufgrund der anatomischen Merkmale und insbesondere des Vorhandenseins eines Samenstranges, der innig mit einem Bruchsack verbunden ist, eine zitternde Behandlung aller Elemente in einem bestimmten Bereich. Nach diesem Stadium ist die Operationstechnik bei Mädchen und Jungen nicht anders, der Bruchsack wird ausgeschnitten, gefesselt und in die Bauchhöhle gestoßen. Plastische Chirurgie des Leistenkanals und schichtweises Vernähen der postoperativen Wunde. Der wichtige Punkt ist, dass Polypropylen Mesh bei Kindern nicht verwendet wird.

In der modernen Welt werden endoskopische Kunststoffe von Leistenhernien zunehmend durchgeführt, auch in der Kindheit, und sie haben mehrere Vorteile gegenüber der offenen Chirurgie:

  • Weniger chirurgisches Trauma.
  • Niedrigere Rezidivrate, postoperative Komplikationen.
  • Die Fähigkeit, Operationen auf beiden Seiten gleichzeitig auszuführen.
  • Stärkerer kosmetischer Effekt.

Aber leider hat nicht jedes medizinische Zentrum die notwendige medizinische Ausrüstung.

Postoperative Periode

Nach der chirurgischen Behandlung ist der Patient für 2-3 Tage im Krankenhaus und wird dann zur ambulanten Behandlung entlassen. Im Bereich der postoperativen Wunde sowie des Hodensacks kann ein Gewebeödem auftreten, das nach 5-7 Tagen allmählich abnimmt.

Die Verbände werden alle zwei Tage durchgeführt. Es ist verboten, die Wunde zu befeuchten. Wenn der Verband getränkt oder verschmutzt ist, sollte er ersetzt werden. Die Stiche werden am 7-8 Tag entfernt, am häufigsten wird bei Kindern eine kosmetische Naht mit resorbierbarem Faden verwendet, daher müssen die Stiche nicht entfernt werden. Am ersten Tag ist es erlaubt, Wasser, frische Brühen zu trinken.

In Abwesenheit von postoperativen Komplikationen am zweiten Tag kann das Kind die übliche Diät erhalten. Im ersten Monat wird empfohlen, das Kind so weit wie möglich von Stresssituationen, die zum Weinen führen können, zu begrenzen, damit ältere Kinder die körperliche Belastung für einen Monat begrenzen können.

Leistenbruch in einer Kinderbehandlung ohne Chirurgie Volksheilmittel

Pediatric Inguinalhernie ist eine ziemlich häufige Krankheit, die mit ihrer Zunahme beginnt, das Kind Beschwerden und Schmerzen zu verursachen, aber es wird ziemlich erfolgreich behandelt. In den meisten Fällen können Sie es nur operativ loswerden. Sehr selten ist es möglich, die Krankheit durch Reduktion zu bewältigen, und der Arzt verschreibt dafür spezielle Massagen und Prozeduren. Ärzte bevorzugen, die Operation nach dem Alter von vier Jahren zu machen, und davor kann dem Baby empfohlen werden, einen Verband zu tragen.

Offene Operation

Es gibt zwei Arten von Operationen, die es ermöglichen, eine Leistenhernie loszuwerden. Am häufigsten ist eine offene Operation. In diesem Fall wird ein Schnitt in der Leistengegend gemacht. Als nächstes bestimmt der Arzt die Art der Hernie und wenn sie durch die Bauchwand ragt, dann versuchen Sie, sie zurückzudrängen. Für den Fall, dass es ihr bereits gelungen ist, in den Leistenkanal zu sinken, entfernen die Ärzte es vollständig. Gebildete geschwächte Wände versuchen zu stärken und zu diesem Zweck nähen sie die Ränder des Muskelgewebes. Diese Methode ist anwendbar bei kleinen Hernien, die angeboren sind, sowie bei gesundem Gewebe um die Inzision herum.

Eher ernste Komplikationen können eine Hernie verursachen. In der Regel führt dies zu Störungen der Funktion der Darme und Organe des Fortpflanzungssystems.

Für den Fall, dass die Hernie groß und groß geworden ist, sowie im Falle eines Rückfalls, müssen die Ärzte das Bauchgewebe stärken. Zu diesem Zweck wird ein spezielles Netz aus Kunststoff verwendet. Dieses Gitter dient als eine Art Pflaster und hilft, die Belastung der geschwächten Gewebebereiche signifikant zu reduzieren und reduziert das Risiko von Rückfällen.

In der postoperativen Phase muss das Kind sorgfältig beobachtet werden. Wenn Rötung und Schwellung im Bereich der Inzision auftreten, sowie Blut erscheint, außerdem wird das Baby launisch und erfährt Schmerzen, dann sollten Sie sofort die Ärzte kontaktieren. In der Regel ist diese Art der Operation für Kinder völlig sicher und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls ist extrem gering.

Zu den Risiken einer offenen Operation gehören die Reaktion des Körpers auf die verwendete Anästhesie. In seltenen Fällen können Nerven geschädigt werden, ebenso wie Empfindungsstörungen in einigen Bereichen der Haut. Manchmal ist das Ergebnis der Operation die Entwicklung von Hodenatrophie oder Schäden an einigen Arterien und Venen.

Chirurgische Behandlung von Hernien durch Laparoskopie

Wenn ein Baby eine bilaterale Hernie hat, kann die Laparoskopie von einem Arzt verschrieben werden. Es wird ausschließlich unter Vollnarkose durchgeführt, indem kleine Einschnitte im Nabel vorgenommen werden. Zu Beginn wird eine bestimmte Menge Luft in die Bauchhöhle gepumpt. Dies geschieht, damit der Spezialist alle notwendigen Organe sehen kann.

Mehrere Optionen für die Operation

Ziemlich oft wird das Kind am Tag der Operation aus dem Krankenhaus entlassen und die Genesungszeit dauert durchschnittlich bis zu sechs Wochen.

Ein Gerät, das so genannte Laparoskop, wird durch einen Schnitt eingeführt, der es dem Chirurgen ermöglicht, den inneren Bereich zu beobachten. Alle notwendigen Werkzeuge für die Operation werden durch die verbleibenden Schnitte eingegeben. Mit ihrer Hilfe macht der Spezialist Herniographie und, falls erforderlich, Hernioplastik. Nach dieser Art von Operation ist die Erholungsphase etwas kürzer als bei offenem Eingriff. Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit von verschiedenen Komplikationen viel geringer. Der einzige Nachteil ist ein erhöhtes Rückfallrisiko.

Im Allgemeinen gilt jede Operation zur Behandlung einer Leistenhernie als völlig sicher und mögliche Komplikationen treten äußerst selten auf. Im Durchschnitt dauert die Operation fünfzehn Minuten. In der Regel wird das Kind nach der Operation nach Hause geschickt, manchmal kann es einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Während der Erholungsphase wird empfohlen, dem Baby so viele Vitamine wie möglich zu verabreichen und sicherzustellen, dass er die heilenden Narben nicht berührt.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Leistenhernien

Für die Behandlung von Leistenbruch können Sie Sauerkraut Blatt verwenden. Es sollte regelmäßig auf das betroffene Gebiet angewendet werden. Sie können auch eine Kompresse aus eingelegtem Sauerkraut verwenden. Hilft dabei, eine Lösung aus kaltem Wasser und Essig zu verwenden, die den entstehenden Vorsprung waschen muss.

Es wird empfohlen, Kompressen aus Eichen-Infusionen herzustellen. Zu seiner Herstellung ist es notwendig, die Eicheln und Eichenrinde gut zu hacken, danach sollte alles mit Rotwein gegossen und drei Wochen lang infundiert werden. Sie können Umschläge vom Kraut Gryzhnika verwenden. Die Blätter der Pflanze werden gedämpft und auf das betroffene Gebiet aufgetragen.

Eines der Volksheilmittel ist der Umschlag aus dem Kraut der Gryzhnik.

Bei der Behandlung einer Inguinalhernie empfiehlt es sich, verschiedene Kräuter zu sich zu nehmen, die die Bänder und das Gewebe stärken. Dafür passen Kornblumenblüten. Du musst drei Löffel Blumen nehmen und kochendes Wasser über sie gießen und dann darauf bestehen. Sie können Knochen- oder Stachelbeerblätter verwenden. Zeigte gute Ergebnisse von Mädesüß. Alle diese Tinkturen sollten für eine lange Zeit oral eingenommen werden.

Hernien behandelt und heiße Infusion von Lärchenrinde. Um es vorzubereiten, nehmen Sie fünf Esslöffel Rinde und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser über sie, und bestehen Sie dann während des Tages. Als nächstes wird die resultierende Mischung filtriert und mehrere Male am Tag 15 Tage lang oral konsumiert. Aus dieser Lösung können Sie auf dem wunden Punkt machen und komprimieren.

Auch in der Volksmedizin mit Infusionen von Schachtelhalm oder Strohblume. Es wird empfohlen, eine starke Infusion von Wermut, in Wein gekocht, zu nehmen. Es wird in Form einer Kompresse angewendet. Sie können versuchen, eine Kompresse aus zerstoßenem Knoblauch und Roggenbrot oder Wegerich zu machen.

Die Volksmedizin für die Leistenhernie sollte in keinem Fall als die Hauptbehandlungsmethode betrachtet werden. Es sollte daran erinnert werden, dass fast die einzige Möglichkeit, die Krankheit loszuwerden, eine Operation ist. In jedem Fall, bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Was ist eine Inguinalhernie?
Eine Leistenhernie ist eine Erkrankung, bei der sich die inneren Organe (Darm, Omentum etc.) durch den Leistenkanal unter der Haut ausbauchen.
Leistenhernien sind viel häufiger als andere Arten. Ungefähr 80% aller Hernien sind Leisten. Bei Männern sind sie viel häufiger als bei Frauen. Dies liegt an der Tatsache, dass der männliche Leistenkanal breiter ist, da der Samenstrang und die Gefäße, die den Hoden versorgen, ihn passieren.

Arten und Ursachen
Leistenhernien sind von den folgenden Arten:

Angeboren und erworben. Was ist eine Leistenhernie Eine Leistenhernie ist eine Erkrankung, bei der die inneren Organe (Darm, Omentum usw.) durch den Leistenkanal unter die Haut ragen

Leistenhernien sind viel häufiger als andere Arten. Ungefähr 80% aller Hernien sind Leisten. Bei Männern sind sie viel häufiger als bei Frauen. Dies liegt an der Tatsache, dass der männliche Leistenkanal breiter ist, da der Samenstrang und die Gefäße, die den Hoden versorgen, ihn passieren.

Arten und Ursachen von Hernien
Leistenhernien sind von den folgenden Arten:

Angeboren und erworben. Angeborene Leistenhernien bei Kindern werden gebildet, indem der Hoden während der fetalen Entwicklung aus den Bauchhöhlen in den Hodensack bei Jungen (oder dem Eierstock im Becken bei Mädchen) fallen gelassen wird. Zum Zeitpunkt der Geburt ist die Öffnung des Peritoneums, durch das sie gefallen sind, überwachsen. Wenn es nicht rechtzeitig überwachsen ist, können durch dieses Loch, nach dem Hoden (Eierstock), innere Organe austreten.

Die Ursache der kongenitalen Leistenhernie ist die Schwäche der Bauchwand und des Bandapparats, die durch Vererbung und eine negative Schwangerschaft verursacht wird. Am häufigsten werden sie bei frühgeborenen und schwachen Kindern gefunden (fünfmal häufiger als in Vollzeit). 5% der Neugeborenen haben eine angeborene Leistenhernie. Bei Jungen tritt es 7-mal häufiger auf als bei Mädchen. Oft mit Hernie bei Jungen, Kryptorchismus ist kombiniert - Hodenhochstand.
Im Gegensatz zur Nabelhernie bei Kindern ist die kongenitale Leistenhernie nicht bestanden. Die Operation wird im Alter von 6-12 Monaten durchgeführt.

Erworbene Leistenhernien treten häufiger bei Männern auf und treten aufgrund von Schwäche der Muskeln und Bänder des Abdomens auf, die mit zunehmendem Alter, unter Vernachlässigung körperlicher Bewegung oder aufgrund körperlicher Arbeit auftreten. Eine Kombination dieser Faktoren ist besonders gefährlich - wenn Muskeln geschwächt sind, ist es schwer, harte Arbeit zu leisten.
Die folgenden Arten von Hernien unterscheiden sich auch:
Schräge, gerade und kombiniert - der Unterschied liegt in der anatomischen Struktur und Richtung der Ausbeulung des Bruchsacks.
Leistenhernien sind auch in reduzierbare und nicht reduzierbare Hernien unterteilt (wenn herausgefallene innere Organe mit einem Bruchsack verlötet sind)

Verletzung einer Leistenhernie
- Dies ist eine Kompression der Bruchstücke in der Bruchpforte. Eine Verletzung kann durch zwei Gründe verursacht werden:
1) Das plötzliche Auftreten einer großen Anzahl von Eingeweiden durch den Bruchring im Bruchsack mit einem erhöhten intraabdominalen Druck. Dies kann bei körperlicher Anstrengung, Gewichtheben, starkem Husten auftreten.
2) Überfüllung von fäkalen Massen der Darmschlinge, die sich innerhalb des Bruchsacks befindet.
Die Entzündung einer Leistenhernie bei Männern ist viel seltener als bei Frauen.

Symptome einer Herniation-Verletzung: 1. Scharfer Schmerz im Bereich der Hernienprotrusion

2. Die Unbesiegbarkeit der zuvor reduzierbaren Hernie
3. Erbrechen, Übelkeit, verzögerter Stuhlgang.
Mit diesen Symptomen müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Behandlung von Leistenbruch
Die Behandlung kann nur funktionieren. Aber Volksheilmittel können helfen, die Entwicklung von Bruch zu stoppen, um die ernsten Folgen dieser Krankheit zu vermeiden.

Prävention von Leistenbruch bei Männern und Frauen
1. Tragen einer Bandage während der Schwangerschaft, im Alter;
2. Bauchmuskeln trainieren;
3. Normalisierung des Gewichts;
4. Normalisierung der Därme

Leistenbruch - Symptome der Leistenhernie bei Kindern und Erwachsenen

Symptome der angeborenen Leistenhernie bei Kindern
Schwellungen sind in der Leiste bemerkbar. Beim Schreien verwandelt sich ein Kind in eine Schwellung und verwandelt sich in eine schmerzlose Protrusion, die in Bauchlage verschwindet oder abnimmt.
Der Inhalt einer solchen Hernie bei Kindern sind meist die Schlingen des Dünndarms, bei Mädchen werden manchmal Eierstock und Eileiter in den Leistenkanal entlassen.

Symptome einer Leistenhernie bei Männern und Frauen
Hernien Symptome sind abhängig von ihrer Größe und Inhalt.
1. Bei einer Hernie in der Leistengegend tritt ein Vorsprung auf, der mit Anstrengung und Husten zunimmt. Bei Männern mit Schräghernien kann ihr Inhalt in den Hodensack fallen, wodurch der Hodensack auf der einen Seite bei Frauen - zu den Labia majora - zunimmt. Im Laufe der Zeit wird die Hernie weiter wachsen, mehr und mehr Organe werden in sie eindringen: der Dünndarm, das Omentum, der Blinddarm, die Blase, der Dickdarm und die inneren weiblichen Geschlechtsorgane. Es gibt Fälle, bei denen bei schrägen Leistenbrüchen bei Männern der Hodensack auf die Knie fiel.
2. Unannehmlichkeit beim Gehen
3. Verstoß gegen Stuhl und Urinieren
4. Manchmal kann ein Symptom Schmerz sein. Der Schmerz ist im Bereich der Bruchpforte lokalisiert, kann sich jedoch auf den unteren Rücken oder die Genitalien ausbreiten. Nach körperlicher Anstrengung steigt der Schmerz. Bei einer Hernie bei Frauen sind, wenn die Eileiter und der Eierstock hineingelangt sind, die Schmerzen besonders stark und steigen mit der Menstruation an.

Frühe Symptome der Leistenhernie
Eines der folgenden Symptome kann auf das Auftreten einer Leistenhernie hinweisen:
1. In der Leiste kann manchmal auftreten und verschwinden Beule
2. Husten in der Leistengegend kann zu Unebenheiten führen.
3. Unvernünftiger Schmerz in der Leiste, Brennen
4. Schmerzen in der Leistengegend, verstärkt durch körperliche Anstrengung, Husten.

Behandlung einer Inguinalhernie mit Volksheilmitteln ohne Operation - Behandlung einer Leistenhernie nach HLS-Rezepturen

Übungen zur Behandlung
Der Mann hatte einen Leistenbruch. Die folgenden Übungen halfen, den Zustand zu verbessern:
1. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Beine an den Knien, die Hände hinter dem Kopf, die Handflächen auf dem Hinterkopf. Heben Sie das linke Knie und Ellbogen die rechte Hand, um ihn zu erreichen. Hinein- und aussteigen. n. Dann heben Sie das rechte Knie und Ellbogen hoch, um ihn zu erreichen. Und so 50 mal. 2 mal am Tag.
2. Drehen Sie das "Pedal", auf dem Rücken liegend.
3. "Schere"
4. Seitliche kreisförmige Bewegungen mit jedem Bein, während die Hernie gehalten wird.

Folgendes Volksheilmittel hilft: Legen Sie vor dem Release 1961 eine Fünfkopek-Münze auf den Hernienbereich und befestigen Sie sie mit Klebeband. Anstelle einer Münze können Sie eine Kupferplatte nehmen (HLS 2002 Nr. 17, S. 19)

Wie Leistenbruch mit Essiggurke zu behandeln
Eine Inguinalhernie wird gut mit einem Sauerkohlblatt behandelt - es muss ständig an der Stelle der Hernie ausgebreitet werden. In diesem Volksheilmittel kann die Anwendung von Kohlblättern durch Kompressen mit eingelegten Essiggurken ersetzt werden (HLS 2003 Nr. 3, S. 12)

Kompressen für die Behandlung von Volksmedizin
Bei der Behandlung einer Hernie hilft tägliches Waschen der Bruchpforte mit einer kalten Lösung von Wasser mit Essig (für 1 Esslöffel Wasser 1 -2 Esslöffel. 4% Essig). Nach der Essigwaschung eine warme Kompresse 30 Minuten lang aus der Eicheninfusion ziehen. Für die Aufguß, Eicheln, Rinde, Eichenblätter hacken, füllen Sie sie mit einem Glas für 2/3 Volumen, gießen Rotwein bis zur Spitze, bestehen Sie 21 Tage.
Es ist wünschenswert, die Eichenkompressen mit den Umschlägen des Gryzhnik-Krauts abzuwechseln: dämpfen Sie das Kraut und befestigen Sie es an den Bereich der Inguinalhernie. Diese Volksmedizin wird das Wachstum von Hernien stoppen, um Komplikationen zu vermeiden. (HLS 2009 Nr. 13, S. 15)

Kräuter für die Behandlung von Leistenbruch Volksmedizin und Methoden
Die obige äußere Behandlung ist wünschenswert, um mit der Einnahme von Kräuterinfusionen zu kombinieren, die für die Stärkung der Bänder und des Bindegewebes im Körper vorteilhaft sind.
Kornblumen-Blüten-Behandlung. 3 Teelöffel Blumen gießen 0,5 Liter. kochendes Wasser, darauf bestehen, trinken Sie eine Infusion den ganzen Tag in 3-4 Empfang vor den Mahlzeiten.
Blätter Behandlung Knochen. 1 EL. l Blumen gießen 1 Tasse kochendes Wasser, bestehen Sie 3-4 Stunden, trinken Sie Infusions-Schluck während des Tages.
Behandlung von Hernien mit Stachelbeerblättern. 4 Teelöffel Blätter gießen 0,5 Liter. kochendes Wasser, bestehen Sie 2 Stunden, trinken Sie eine halbe Tasse 4 Mal am Tag vor den Mahlzeiten
Kavallerie-Behandlung. 1 Teelöffel Kräuter gießen 1 Tasse kochendes Wasser, bestehen Sie 2 Stunden, trinken Sie die Infusion 1/4 Tasse 4 mal täglich vor den Mahlzeiten.
(HLS 2009 Nr. 13, S. 15)

Behandlung von Leistenbruch mit Lärchenrinde
Heiße Infusionen junger Lärchenrinde behandeln Hernien, Prostataadenome und Tumore.
5 EL. l zerkleinerte Rinde pour 3 Tassen kochendes Wasser, bestehen Nacht in einer Thermoskanne. Dann abseihen und trinken 1/4 Tasse 4 mal am Tag 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten. Ein Behandlungszyklus ist 15 Tage, dann eine Pause von 7 Tagen und ein neuer Kurs. Alle Behandlungen sollten 2-6 Monate dauern.
Die gleiche Infusion wird verwendet, um eine Hernie äußerlich zu behandeln - sie machen Umschläge von einer heißen Infusion 1-2 mal am Tag (HLS 20010, №7, p. 37)

Andere beliebte Methoden zur Behandlung von Leistenbruch bei Männern und Frauen ohne Operation:
In der Inländerbehandlung auch verwendet:
1. Infusion von Immortelle oder Schachtelhalm - trinken Sie 2-3 Tassen pro Tag
2. Starke Aufgüsse von Wermut auf Wasser oder Wein - in Form von Kompressen aufgetragen
3. Den Knoblauch mit Roggenbrot würfeln und eine Kompresse herstellen.

Auf dieser Seite erzählen wir von der Behandlung einer Leistenhernie ohne Operation mit Hilfe von Volksheilmitteln nach den Rezepten der Zeitung "Vestnik ZOZH".

Was ist eine Inguinalhernie?
Eine Leistenhernie ist eine Erkrankung, bei der sich die inneren Organe (Darm, Omentum etc.) durch den Leistenkanal unter der Haut ausbauchen.

Leistenhernien sind viel häufiger als andere Arten. Ungefähr 80% aller Hernien sind Leisten. Bei Männern sind sie viel häufiger als bei Frauen. Dies liegt an der Tatsache, dass der männliche Leistenkanal breiter ist, da der Samenstrang und die Gefäße, die den Hoden versorgen, ihn passieren.

Arten und Ursachen
Leistenhernien sind von den folgenden Arten:

Angeboren und erworben. Angeborene Leistenhernien bei Kindern werden gebildet, indem der Hoden während der fetalen Entwicklung aus den Bauchhöhlen in den Hodensack bei Jungen (oder dem Eierstock im Becken bei Mädchen) fallen gelassen wird. Zum Zeitpunkt der Geburt ist die Öffnung des Peritoneums, durch das sie gefallen sind, überwachsen. Wenn es nicht rechtzeitig überwachsen ist, können durch dieses Loch, nach dem Hoden (Eierstock), innere Organe austreten.

Die Ursache der kongenitalen Leistenhernie ist die Schwäche der Bauchwand und des Bandapparats, die durch Vererbung und eine negative Schwangerschaft verursacht wird. Am häufigsten werden sie bei frühgeborenen und schwachen Kindern gefunden (fünfmal häufiger als in Vollzeit). 5% der Neugeborenen haben eine angeborene Leistenhernie. Bei Jungen tritt es 7-mal häufiger auf als bei Mädchen. Häufig wird Kryptorchismus mit einer Leistenhernie bei Jungen kombiniert - Hodenhochstand.
Im Gegensatz zur Nabelhernie bei Kindern ist die kongenitale Leistenhernie nicht bestanden. Die Operation wird im Alter von 6-12 Monaten durchgeführt.

Erworbene Leistenhernien treten häufiger bei Männern auf und treten aufgrund von Schwäche der Muskeln und Bänder des Abdomens auf, die mit zunehmendem Alter, unter Vernachlässigung körperlicher Bewegung oder aufgrund körperlicher Arbeit auftreten. Eine Kombination dieser Faktoren ist besonders gefährlich - wenn Muskeln geschwächt sind, ist es schwer, harte Arbeit zu leisten.

Die folgenden Arten von Hernien unterscheiden sich auch:
Schräge, gerade und kombiniert - der Unterschied liegt in der anatomischen Struktur und Richtung der Ausbeulung des Bruchsacks.
Leistenhernien sind auch in reduzierbare und nicht reduzierbare Hernien unterteilt (wenn herausgefallene innere Organe mit einem Bruchsack verlötet sind)

Verletzung einer Leistenhernie
- Dies ist eine Kompression der Bruchstücke in der Bruchpforte. Eine Verletzung kann durch zwei Gründe verursacht werden:
1) Das plötzliche Auftreten einer großen Anzahl von Eingeweiden durch den Bruchring im Bruchsack mit einem erhöhten intraabdominalen Druck. Dies kann bei körperlicher Anstrengung, Gewichtheben, starkem Husten auftreten.
2) Überfüllung von fäkalen Massen der Darmschlinge, die sich innerhalb des Bruchsacks befindet.
Die Entzündung einer Leistenhernie bei Männern ist viel seltener als bei Frauen.

Symptome der Herniation:
1. Scharfer Schmerz im Bereich des Bruches der Bruchpforte
2. Die Unbesiegbarkeit der zuvor reduzierbaren Hernie
3. Erbrechen, Übelkeit, verzögerter Stuhlgang.
Mit diesen Symptomen müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Behandlung von Leistenbruch
Die Behandlung kann nur funktionieren. Aber Volksheilmittel können helfen, die Entwicklung von Bruch zu stoppen, um die ernsten Folgen dieser Krankheit zu vermeiden.

Prävention von Leistenbruch bei Männern und Frauen
1. Tragen einer Bandage während der Schwangerschaft, im Alter;
2. Bauchmuskeln trainieren;
3. Normalisierung des Gewichts;
4. Normalisierung der Därme

Leistenbruch - Symptome der Leistenhernie bei Kindern und Erwachsenen

Symptome der angeborenen Leistenhernie bei Kindern
Schwellungen sind in der Leiste bemerkbar. Beim Schreien verwandelt sich ein Kind in eine Schwellung und verwandelt sich in eine schmerzlose Protrusion, die in Bauchlage verschwindet oder abnimmt.
Der Inhalt einer solchen Hernie bei Kindern sind meist die Schlingen des Dünndarms, bei Mädchen werden manchmal Eierstock und Eileiter in den Leistenkanal entlassen.

Symptome einer Leistenhernie bei Männern und Frauen
Hernien Symptome sind abhängig von ihrer Größe und Inhalt.
1. Bei einer Hernie in der Leistengegend tritt ein Vorsprung auf, der mit Anstrengung und Husten zunimmt. Bei Männern mit Schräghernien kann ihr Inhalt in den Hodensack fallen, wodurch der Hodensack auf der einen Seite bei Frauen - zu den Labia majora - zunimmt. Im Laufe der Zeit wird die Hernie weiter wachsen, mehr und mehr Organe werden in sie eindringen: der Dünndarm, das Omentum, der Blinddarm, die Blase, der Dickdarm und die inneren weiblichen Geschlechtsorgane. Es gibt Fälle, bei denen bei schrägen Leistenbrüchen bei Männern der Hodensack auf die Knie fiel.
2. Unannehmlichkeit beim Gehen
3. Verstoß gegen Stuhl und Urinieren
4. Manchmal kann ein Symptom Schmerz sein. Der Schmerz ist im Bereich der Bruchpforte lokalisiert, kann sich jedoch auf den unteren Rücken oder die Genitalien ausbreiten. Nach körperlicher Anstrengung steigt der Schmerz. Bei einer Hernie bei Frauen sind, wenn die Eileiter und der Eierstock hineingelangt sind, die Schmerzen besonders stark und steigen mit der Menstruation an.

Frühe Symptome der Leistenhernie
Eines der folgenden Symptome kann auf das Auftreten einer Leistenhernie hinweisen:
1. In der Leiste kann manchmal auftreten und verschwinden Beule
2. Husten in der Leistengegend kann zu Unebenheiten führen.
3. Unvernünftiger Schmerz in der Leiste, Brennen
4. Schmerzen in der Leistengegend, verstärkt durch körperliche Anstrengung, Husten.

Behandlung von Leistenbruch ohne Operation mit Hilfe von Volksheilmitteln nach den Rezepten der Zeitung "Vestnik ZOZH"

Übungen zur Behandlung
Der Mann hatte einen Leistenbruch. Die folgenden Übungen halfen, den Zustand zu verbessern:
1. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Beine an den Knien, die Hände hinter dem Kopf, die Handflächen auf dem Hinterkopf. Heben Sie das linke Knie und Ellbogen die rechte Hand, um ihn zu erreichen. Hinein- und aussteigen. n. Dann heben Sie das rechte Knie und Ellbogen hoch, um ihn zu erreichen. Und so 50 mal. 2 mal am Tag.
2. Drehen Sie das "Pedal", auf dem Rücken liegend.
3. "Schere"
4. Seitliche kreisförmige Bewegungen mit jedem Bein, während die Hernie gehalten wird.

Folgendes Volksheilmittel hilft: Legen Sie vor dem Release 1961 eine Fünfkopek-Münze auf den Hernienbereich und befestigen Sie sie mit Klebeband. Anstelle einer Münze können Sie eine Kupferplatte nehmen (HLS 2002 Nr. 17, S. 19)

Wie Leistenbruch mit Essiggurke zu behandeln
Eine Inguinalhernie wird gut mit einem Sauerkohlblatt behandelt - es muss ständig an der Stelle der Hernie ausgebreitet werden. In diesem Volksheilmittel kann die Anwendung von Kohlblättern durch Kompressen mit eingelegten Essiggurken ersetzt werden (HLS 2003 Nr. 3, S. 12)

Kompressen für die Behandlung von Volksmedizin
Bei der Behandlung einer Hernie hilft tägliches Waschen der Bruchpforte mit einer kalten Lösung von Wasser mit Essig (für 1 Esslöffel Wasser 1 -2 Esslöffel. 4% Essig). Nach der Essigwaschung eine warme Kompresse 30 Minuten lang aus der Eicheninfusion ziehen. Für die Aufguß, Eicheln, Rinde, Eichenblätter hacken, füllen Sie sie mit einem Glas für 2/3 Volumen, gießen Rotwein bis zur Spitze, bestehen Sie 21 Tage.
Es ist wünschenswert, die Eichenkompressen mit den Umschlägen des Gryzhnik-Krauts abzuwechseln: dämpfen Sie das Kraut und befestigen Sie es an den Bereich der Inguinalhernie. Diese Volksmedizin wird das Wachstum von Hernien stoppen, um Komplikationen zu vermeiden. (HLS 2009 Nr. 13, S. 15)

Kräuter für die Behandlung von Leistenbruch Volksmedizin und Methoden
Die obige äußere Behandlung ist wünschenswert, um mit der Einnahme von Kräuterinfusionen zu kombinieren, die für die Stärkung der Bänder und des Bindegewebes im Körper vorteilhaft sind.
Kornblumen-Blüten-Behandlung. 3 Teelöffel Blumen gießen 0,5 Liter. kochendes Wasser, darauf bestehen, trinken Sie eine Infusion den ganzen Tag in 3-4 Empfang vor den Mahlzeiten.
Blätter Behandlung Knochen. 1 EL. l Blumen gießen 1 Tasse kochendes Wasser, bestehen Sie 3-4 Stunden, trinken Sie Infusions-Schluck während des Tages.
Behandlung von Hernien mit Stachelbeerblättern. 4 Teelöffel Blätter gießen 0,5 Liter. kochendes Wasser, bestehen Sie 2 Stunden, trinken Sie eine halbe Tasse 4 Mal am Tag vor den Mahlzeiten
Kavallerie-Behandlung. 1 Teelöffel Kräuter gießen 1 Tasse kochendes Wasser, bestehen Sie 2 Stunden, trinken Sie die Infusion 1/4 Tasse 4 mal täglich vor den Mahlzeiten. (HLS 2009 Nr. 13, S. 15)

Folk Behandlung von Leistenbruch mit Lärchenrinde
Heiße Infusionen junger Lärchenrinde behandeln Hernien, Prostataadenome und Tumore.
5 EL. l zerkleinerte Rinde pour 3 Tassen kochendes Wasser, bestehen Nacht in einer Thermoskanne. Dann abseihen und trinken 1/4 Tasse 4 mal am Tag 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten. Ein Behandlungszyklus ist 15 Tage, dann eine Pause von 7 Tagen und ein neuer Kurs. Alle Behandlungen sollten 2-6 Monate dauern.
Die gleiche Infusion wird verwendet, um eine Hernie äußerlich zu behandeln - sie machen Umschläge von einer heißen Infusion 1-2 mal am Tag (HLS 20010, №7, p. 37)

Andere Methoden der Behandlung von Leistenbruch bei Männern und Frauen ohne Operation:
In der Inländerbehandlung auch verwendet:
1. Infusion von Immortelle oder Schachtelhalm - trinken Sie 2-3 Tassen pro Tag
2. Starke Aufgüsse von Wermut auf Wasser oder Wein - in Form von Kompressen aufgetragen
3. Den Knoblauch mit Roggenbrot würfeln und eine Kompresse herstellen.

Meistens ist Leistenbruch bei Kindern angeboren. Laut Statistik tritt es bei 5% der Neugeborenen auf. Es wird angenommen, dass der Großteil der Erkrankungen bei männlichen Säuglingen auftritt. Experten führen diese Abhängigkeit bei Kindern jedoch nicht nach. Babys mit hereditärer Pathologie und Frühgeborene sind für das Auftreten einer Hernie prädisponiert. In Ermangelung einer frühen Diagnose besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine langwierige Behandlung und schwerwiegende Komplikationen.

Merkmale der Behandlung

In vielen Fällen ist es im Anfangsstadium schwierig, die Krankheit zu diagnostizieren. Äußerlich manifestiert sich die Hernie nicht, bringt dem Kind keine Angst. Kurzfristige Schmerzen und Koliken sind nicht besonders aufmerksam Eltern verbinden sich nicht mit einer Leistenhernie. Viele Chirurgen glauben, dass es schon in einem frühen Stadium allein durch chirurgische Eingriffe geheilt werden kann.

In solchen Ausnahmefällen greifen Ärzte auf nicht-chirurgische Techniken zurück:

  • nach Operationen, wenn wiederholte Operationen aus bestimmten Gründen vorübergehend unmöglich sind;
  • postoperative Hernienwiederholung;
  • wenn es Kontraindikationen für die Operation gibt (Erkrankungen des Blutes, des Herzens, der Blutgefäße).

Wie erfolgt die Behandlung ohne Operation?

Heute auf der Welt gibt es zwei konservative Wege zur Behandlung von Leistenbruch bei Kindern.

1. Eine von ihnen - Injektion - vom Ende des 19. Jahrhunderts begann in Amerika weit verbreitet zu sein. Sein Wesen ist, den nicht gewachsenen vaginalen Appendix mit Gewebe zu schließen, das von seinen Wänden wächst (Obliteration). Der Prozess ist ziemlich lang und kompliziert. Der Patient verbrachte ungefähr 2 Monate in einem Verband. Dann wurde ihm Novocain zur Anästhesie injiziert. Dies wurde gefolgt von einem Kurs von sklerosierenden Injektionen, die die Leistengegend abgeschnitten. Danach war es innerhalb von sechs Monaten notwendig, den Verband wieder zu tragen.

2. Aber die Hausmedizin hat diese Methode nicht nur unwirksam und teuer, sondern auch unwirksam gefunden. Daher war der Hauptweg der nicht-chirurgischen Behandlung das Tragen einer Bandage. Seine Aufgabe ist es, die Bauchorgane zu erhalten und den Abstieg in den Bruchsack zu verhindern. In diesem Fall hat das Kind die Fähigkeit, sich aktiv zu bewegen.

Der Verband wird am nackten Körper getragen. In der Nacht ist es wünschenswert, es zu entfernen und den Hernienbereich mit warmem Wasser zu waschen. Wenn das Baby erkältet ist, oft hustet, niest, dann wird der Verband nur für ein paar Stunden entfernt. Obwohl das Gerät den Körper nicht drückt, um die Durchblutung zu verbessern, können Sie eine leichte Massage in und um die Hernie machen. In der heißen Jahreszeit sollte die Haut mit Talkumpuder oder Puder behandelt werden, um Irritationen zu vermeiden.

3. Vorzeitige und geschwächte Kinder versuchen zuerst, die Hernie zu korrigieren. Sie werden Promedol, Atropin, Pantopon verabreicht. Ein warmes Heizkissen wird auf den Bauch gelegt und warme Bäder gezeigt. Die Beine des Kindes sind in einer erhöhten Position fixiert. Wenn dies fehlschlägt, wird die Operation zugewiesen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Im Arsenal der Volksmedizin haben Infusionen, Lotionen und Kompressen. Für Kinder, insbesondere Neugeborene, ist eine externe Behandlung am besten geeignet.

Bildung in der Leistengegend kann jeden Tag mit einer Lösung von Apfelessig mit warmem Wasser gerieben werden. Danach wird eine Kompresse aus einem Sud aus zerstoßenen Eicheln, Eichenrinde und Blättern (zu gleichen Teilen) wirksam sein.

Volksheiler empfehlen nachts, ein Blatt eines Farns an eine Hernie zu binden oder eine Nesselkompresse zu setzen. Es wird mit hausgemachter dicker saurer Sahne gemischt und auf den Bruchbereich aufgetragen. Deckel mit einem Blatt Kohl oder Klette und Baumwolle Serviette. Der Effekt kann nach einem Monat täglicher Prozeduren auftreten.

Eine andere übliche Kompresse:

  • weiße Akazienblüten;
  • Ammoniak;
  • Jod;
  • Schwarzbrot;
  • gehackter Knoblauch.

Alles ist gründlich vermischt und überlagert den Bruch und die Umgebung.

Aber es ist daran zu erinnern, dass eine solche Behandlung keine Alternative ist. Diese Mittel können nur eine Ergänzung der traditionellen Therapie sein. Sie versichern nicht gegen einen Arztbesuch und eine angemessene Behandlung.