logo

Warum hat das Baby trüben Urin?

Hinterlasse einen Kommentar 23.665

Eltern sind immer besorgt, wenn sie Abweichungen in der Analyse des Kindes feststellen. Trübe Urin bei einem Kind ist ein Grund für zusätzliche Beobachtung. Nach der Erkennung ist es notwendig, die Temperatur des Babys zu messen und die Häufigkeit des Urinierens zu überwachen. Die Veränderung der Farbe, die Transparenz des Urins kann den Beginn des Entzündungsprozesses im Körper anzeigen. Unlösliche Salze beeinflussen die Farbänderung des Urins und verringern die Transparenz.

Ursachen von Trübung im Urin

Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, warum ein Kind trüben Urin hat. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Farbe ändern können. Oft deutet die Veränderung der Farbe des Urins auf einen entzündlichen Prozess oder eine Störung der inneren Organe hin. Mach dir nicht sofort Sorgen, es passiert, matschiger Urin wird nach dem Essen. Wenn Sie abends Rüben essen, wird der Morgenurin rötlich und die Karotten gelblich. Absorption einer großen Menge Wasser verfärbt den Urin. Die Einnahme von Antibiotika beeinflusst auch den Inhalt des Topfes.

Bei Säuglingen tritt die normale Farbe des Urins erst am fünften Lebenstag auf, und die ersten Tage werden matschig. Der Beginn von Ergänzungsnahrung kann das Auftreten von Fäkalien beeinflussen. Oft wird der Urin als Ergebnis der Wechselwirkung mit Luft physiologisch trüb und kristallisiert, und diejenigen in der Zusammensetzung des Salzes fallen aus. Manchmal tritt jedoch eine Trübung aufgrund von Anomalien auf. Die Hauptgründe sind:

  • Dehydration. Ein langer, aktiver Aufenthalt auf der Straße an einem heißen Tag führt zu einer leichten Dehydrierung. Dehydration tritt bei Durchfall, Erbrechen, übermäßigem Schwitzen, hoher Temperatur auf.
  • Parenchym-Gelbsucht - eine Krankheit, die als Folge von Hepatitis entwickelt wird, ist durch einen Überschuss des Gehalts an Gallenfarbstoff gekennzeichnet. Neben der Trübung wird der Urin dunkel.
  • Nierenerkrankung (Pyelonephritis) und Blase (Zystitis). Zystitis bei einem Mädchen ist wahrscheinlicher als bei einem Jungen. Das Vorhandensein von Flocken und eine Veränderung der Farbe des Urins zu gelb-grün werden der Trübung hinzugefügt.
  • Vergiftung und Infektion. Das Auftreten einer Infektion verursacht eine Trübung aufgrund erhöhter Konzentrationen von roten Blutkörperchen, für die die Leber keine Zeit hat zu verarbeiten.
  • Diabetes mellitus.
  • Aceton.
  • Schweres Brennen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Warum hat das Kind Urin?

Junge Eltern, sorgen sich um die Gesundheit des Kindes, finden Veränderungen im Aussehen des Urins, eilen zu einem Arzt. Die durchgeführten Tests und Studien zeigen keine Auffälligkeiten, sondern bestätigen, dass das Kind gesund ist. Aber der Urin ist weiterhin matschig und es gibt Gründe dafür. Jede Mutter, die ihr Kind liebt, versucht schon früh, die Immunität durch verschiedene Mittel zu erhöhen. Bereits in jungen Jahren erhält ein Kind verschiedene Vitamine, oft in Verletzung der Dosierung. Sicher, Vitamine zu nehmen ist gut für den Körper, aber es braucht ein Maß. Gib ihnen nicht mehr, als du brauchst. Die Vitaminschwemme hat den gegenteiligen Effekt. Also, eines der Symptome, wenn Sie aufhören sollten, die Medikamente zu nehmen, ist die Trübung des Urins.

Einige Vitamine, die im Überschuss gebildet werden, stören das normale Funktionieren der Leber und Urin wird sehr dunkel, grün mit einem bräunlichen Farbton. Der Grund ist das Auftreten von Salzen im Körper. Das Auftreten von Phosphaten ist mit dem Missbrauch von Milch, Milchprodukten, Gemüse und Früchten verbunden. Oxalatsalze werden nachgewiesen, wenn Grün, Kohl und Äpfel in Lebensmitteln, insbesondere Säften, vorkommen. Wenn der Tisch des Babys mit Fleischprodukten gesättigt ist, bilden sich Urate - Natrium- und Kaliumsalze. Auch die Faszination für Vitamine führt bei einem Kind zum Auftreten oder zur Verschlimmerung von allergischen Reaktionen.

Eine deutliche Trübung des Urins ist ein Grund, sich von einem Arzt beraten zu lassen. Es ist notwendig, die vorgeschriebene Untersuchung und Analyse zu bestehen. Einen Urologen oder Nephrologen zu konsultieren, der eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe empfiehlt. Wenn es keine Verschlechterung der Gesundheit gibt, gibt es kein Fieber, das Kind ist kräftig und aktiv, überdenken einfach die Ernährung der Kinder.

Schlammiger Urin bei einem Kind in 2 Jahren

Die Trübung des Harns nach 2 Jahren ist höchstwahrscheinlich auf das Auftreten von Salzen zurückzuführen, die durch den Missbrauch von konzentrierten Säften, Gemüsepürees oder Gemüse und Früchten im Allgemeinen gebildet werden. Kinder in diesem Alter werden selektiv im Essen und die Mutter geht weiter darum, dem Baby das zu geben, was er will. In diesem Fall ist eine Anpassung des Kindermenüs erforderlich. Manchmal, wenn ein Kind trüben weißen Urin hat, entwickelt sich eine Infektion im Körper. In den Analysen steigt auch der Leukozytenspiegel. Danach ist eine Konsultation des Arztes und eine angemessene Behandlung notwendig.

Ein Kind ist 3 Jahre alt mit trübem Urin

Ein 3-jähriges Kind isst bereits an einem gemeinsamen Tisch, Erwachsene Nahrung ist in der Ernährung vorhanden. Die Vorherrschaft in der Kinderkarte von Fleischgerichten verursacht eine starke Belastung für den noch schwachen Körper, was zu Stoffwechselstörungen führt. Das Ergebnis ist trüber oder trüber Urin. Wenn übermäßiger Konsum von Obst und Gemüse ausfallen kann. Wenn der Verzehr nicht eingeschränkt wird, besteht die Gefahr von Blasen- und Nierensteinen.

Trübe Urin im Alter von 5 Jahren, was zu tun ist?

In diesem Alter sollte das Baby eine ausreichende Menge an Flüssigkeit erhalten, der Vorteil ist nicht auf Säfte und Kompotte, sondern auf sauberes Wasser gegeben. Wenn das Kind die richtige Menge Wasser bekommt, wird der Urin hell sein. Lassen Sie keine großen Mengen von Fertiggerichten und Halbfabrikaten zu. Wenn ein Kind schlecht durchschaubaren Urin hat und Sediment wahrnehmbar ist, deutet dies auf eine Entzündung im Körper hin. Achten Sie auf Körpertemperatur, Verhalten, Häufigkeit und Art des Wasserlassens. Wenn solche Symptome vorliegen und das Baby Appetitlosigkeit hat, ist eine dringende Konsultation des Kinderarztes erforderlich.

Urin mit Sediment

Urin mit Flocken und Sediment signalisiert das Auftreten von Proteinverbindungen. Gemäß den Normen erlaubt nur eine geringe Menge an Protein. Das Protein im Urin wird als medizinischer Begriff Proteinurie bezeichnet. Es wird die Ursache für die Fehlfunktion der Nieren und des Urogenitalsystems als Ganzes. In einigen Fällen spricht der Nachweis von Protein nicht von der Krankheit, sondern ist mit übermäßigen Belastungen des Körpers verbunden:

  1. Hypothermie;
  2. stressige Bedingungen;
  3. Depression;
  4. übermäßige Übung.

Wenn Sie das Sediment im Topf sehen, sollten Sie sich nicht sofort Sorgen machen, denken Sie über die Einführung eines neuen Futters in die Ernährung des Babys nach. Wenn der Allgemeinzustand des Kindes nicht gestört ist, der Appetit vorhanden ist, sich das Verhalten nicht geändert hat, dann wird sich bald alles normalisieren. Der Körper braucht Zeit, um sich an das neue Essen zu gewöhnen. Wenn Veränderungen im Urin von Symptomen einer allgemeinen Intoxikation begleitet werden, ungewöhnliches Verhalten, ist die Richtung der Analyse notwendig, um den Ausbruch der Krankheit nicht zu verpassen.

Nach Antibiotika erscheint Trübung

Antibakterielle Therapie - eine schwere Belastung für den jungen Körper. Schließlich treten die Auswirkungen nicht nur auf pathogene Bakterien, sondern auch auf nützliche auf. Die Einnahme von Medikamenten belastet Leber und Nieren stark. Der Grund für das Vorhandensein von Sediment und Trübung ist die Arbeit der Nieren, Antibiotika zu beseitigen. Das Auftreten von Urin mit dem Geruch von Drogen wird oft beobachtet.

Der Urin des Babys wird nach der Krankheit dunkel

Die Krankheit schwächt den Körper, es braucht Zeit, um sich zu erholen. Akute respiratorische Virusinfektionen beeinflussen das Auftreten von Urin. Ein Anstieg der Leukozytenkonzentration ist möglich, was zu Veränderungen führt. Bei Schüttelfrost wird die Austrocknung beschleunigt, so dass das Kind während und nach der Erkrankung ausreichend Flüssigkeit benötigt. Geeignet Cranberry-Saft oder Cranberries, Rosinen Abkochung. Trinken hilft, den Körper von Bakterien und Viren zu befreien, verhindert die Bildung von Salzen.

Schlammiger Urin am Abend

Trübe Urin bei Kindern wird am Abend und Komfort beobachtet, der alles in Ordnung mit Gesundheit hat. In den meisten Fällen durch emotionale oder körperliche Erschöpfung verursacht. Gönnen Sie Ihrem Baby eine gute Nachtruhe. Manchmal, wenn der Urin stumpf aussieht, ist eine physikalische Reaktion zwischen dem Urin und der Luft möglich, mit der Bildung von Kristallen, die das Aussehen eines Präzipitats erzeugen.

Trüber Urin nach der Vergiftung

Während der Vergiftung wird die Flüssigkeit durch Erbrechen oder Durchfall intensiv vom Körper aufgenommen. Unzureichendes Nachfüllen führt zu Verfärbung und dem Auftreten eines intensiven Uringeruchs. In schweren Fällen können Blutpartikel vorhanden sein. Die Leber ist schwer mit der erhöhten Belastung fertig und rote Blutkörperchen gelangen in die Harnwege. Ein solcher Krankheitsverlauf erfordert die Konsultation eines Urologen, die Verschreibung einer Diät und die notwendigen Vorbereitungen zur Erhaltung des Körpers.

Wie werden Krankheiten durch Farbveränderungen diagnostiziert?

  • das Auftreten von dunkelgelbem Urin tritt bei Verbrennungen, Dehydrierung, Hydronephrose auf;
  • weißes Sediment, Eiter, Flocken - vermutlich Pyelonephritis;
  • hellroter Farbton - Schädigung der Blasenmembranen, Glomerulonephritis;
  • gelb-grüne Farbe tritt bei Hepatitis auf;
  • deutlich sichtbares sandiges Sediment spricht von Urolithiasis.

Bei trübem Urin am Morgen bei einem Kind, mach dir keine Sorgen vor der Zeit. Analysieren Sie die Prozesse am Vorabend der Änderungen. Der Organismus des Kindes, besonders bis zu einem Jahr, reagiert schnell auf Abweichungen oder Änderungen in der Ernährung. Der primäre Indikator für das Vorhandensein der Krankheit ist eine Veränderung des Wohlbefindens des Babys. Im Zweifelsfall nehmen Sie Ihre Tests.

Ändern Sie den Farbton des Urins - trüben Urin bei einem Kind: die wahrscheinlichen Ursachen und Symptome der Krankheit

Alle Abweichungen in der Analyse des Kindes sind alarmierende Eltern. In einem frühen Alter und bei älteren Kindern mit entzündlichen Prozessen im Harntrakt gibt es so ein unangenehmes Phänomen wie Trübung des Urins.

Bei einem Kind kann sich die Farbe der ausgeschiedenen Flüssigkeit dramatisch vom normalen Harnzustand unterscheiden. Wenn am Vortag keine Karotte oder Rote Bete in der Speisekarte war, gibt es Urin eine rötliche oder orange Färbung, dann ist es notwendig, einen Urologen aufzusuchen, um den Grund für die Abweichung herauszufinden.

Ursachen von Trübung im Urin bei Kindern

In den meisten Fällen zeigt die ungewöhnliche Farbe der Flüssigkeit im Topf nach dem Urinieren negative Prozesse im Körper an. Bei einer Analyse erkennen Ärzte eine erhöhte Anzahl von weißen Blutkörperchen, Protein, roten Blutkörperchen im Urin. Manchmal tritt das Problem auf, wenn das falsche Trinkregime die Verwendung bestimmter Produkte ist.

Die Hauptursachen für trüben Urin bei Kindern:

  • Zystitis (häufiger bei Mädchen);
  • Pyelonephritis;
  • Diabetes mellitus;
  • Parenchym-Gelbsucht (Urin wird nicht nur trüb, sondern verdunkelt sich auch);
  • Austrocknung des Körpers mit unbeugsamem Erbrechen, Durchfall, längerem Aufenthalt in einem stickigen Raum oder in der Hitze;
  • Diabetes mellitus;
  • schwere Verbrennungen;
  • Vergiftung;
  • der Tag, an dem das Kind wenig Flüssigkeit trank;
  • Hypervitaminose;
  • die Verwendung von starken Medikamenten, insbesondere Antibiotika;
  • übermäßige Anhäufung von Salzen: Urate, Oxalate, Phosphate;
  • Aufnahme in das Menü der Produkte mit künstlichen Farbstoffen, Reizstoffen, provozierenden Erkrankungen der Harnwege.

Gesunde Farbe des Urins - hellgelb, transparent, ohne Verunreinigungen, Sediment und Blut. Bei der Vermehrung pathogener Mikroorganismen im Harntrakt entstehen oft "Flakes", Sand, die den Farbton der Flüssigkeit oder Trübung verändern.

Erfahren Sie, was die diffusen Veränderungen in den Nieren bedeuten und wie komorbide Zustände zu behandeln sind.

Wie behandelt man eine Zyste der linken Niere? Effektive Behandlungsoptionen werden in diesem Artikel beschrieben.

Trübe Urin als Zeichen der Pathologie

Ein unangenehmes Phänomen entwickelt sich oft auf dem Hintergrund anderer Anzeichen, die auf die Entwicklung einer Pathologie der Harnwege hinweisen. Bei Infektionskrankheiten steigt bei Kindern die Temperatur an. Proteinflocken sind im Urin sichtbar, Sediment, Schleim und Blutgerinnsel sind vorhanden. Die Identifizierung zusätzlicher Symptome weist auf eine Intoxikation des Körpers, Probleme in den Nieren, der Blase hin.

"Unter welchen Bedingungen kann der trübe Urin eines Kindes vorhanden sein?" Diese Frage wird von Urologen oft von Eltern gestellt, die mit einem unverständlichen Phänomen konfrontiert sind.

Um eine Diagnose zu stellen, die Ursache der Abweichung zu bestimmen, ist es wichtig, den jungen Patienten zu untersuchen, das Trinkregime, die Diät herauszufinden, auf die Symptome zu achten, die die mögliche Entwicklung des entzündlichen Prozesses anzeigen. Bei der Diagnose von Krankheiten durch Veränderung der Farbe und Transparenz des Urins berücksichtigt der Nephrologe notwendigerweise andere Anzeichen.

Bei Säuglingen sind die Organe des Harnsystems noch nicht voll funktionsfähig, eine vorübergehende Veränderung des Schattens des Urins ist möglich, während sich der winzige Organismus dem Leben anpasst. Manchmal tritt das Problem auf, wenn neue Produkte in die Ernährung eingeführt werden.

Charakteristische Veränderungen im Harnzustand:

  • hellrote Tönung - die Entwicklung von Glomerulonephritis, Verletzung der Blasenmembran;
  • Feiner Sand auf dem Boden des Behälters mit Urin ist deutlich sichtbar - die Entwicklung von Urolithiasis;
  • dunkelgelber, trüber Urin - Dehydrierung, schwere Verbrennung, Hydronephrose;
  • grünlich-gelber Schatten - Hepatitis;
  • matschiger Urin mit Flocken, Eiter, weißem Sediment - eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer Nierenentzündung - Pyelonephritis.

Grundlegende Diagnosemethoden:

Symptome und Behandlung

Die wichtigsten Anzeichen für Infektionskrankheiten der Harnwege:

  • trüber Urin;
  • Beschwerden im Unterbauch, Lendenbereich;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • Temperaturanstieg;
  • Fieber, Schüttelfrost;
  • Unreinheiten treten im Urin auf: Blut, Sediment, "Flocken", Eiter;
  • das Weiße der Augen und der Hautton ändern sich von gewöhnlich zu gelb;
  • Urin bekommt einen unangenehmen Geruch;
  • das Kind ist unruhig, weinerlich;
  • der Appetit nimmt ab, der Traum verschlechtert sich;
  • Erbrechen entwickelt sich;
  • gestörter Stuhl (Durchfall);
  • Da ist eine Schwäche, ein Kind ist lethargisch.

Empfehlungen für die Wiederherstellung der Urinqualität in Abwesenheit einer bakteriellen Infektion:

  • es genügt, das Trinkregime zu normalisieren;
  • Sie müssen die Diät ändern (um halbfertige Produkte, süße Soda, Namen mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen aufzugeben);
  • ein wichtiger Punkt - die Verwendung von Vitamin-Mineral-Komplexen nach den Normen für ein bestimmtes Alter;
  • Wenn eine Urintrübung vor dem Hintergrund der Einnahme von Antibiotika aufgetreten ist, ist es am Ende des Therapieverlaufs wichtig, Probiotika einzunehmen, genügend Flüssigkeit zu trinken, um überschüssige angesammelte Medikamente aus dem Körper zu entfernen.

Die Therapie pathologischer Prozesse hängt von der Diagnose ab, die von einem Nephrologen oder Urologen gestellt wird. Während der Behandlung ist der Rat eines erfahrenen Kinderarztes und Gastroenterologen wichtig, wenn sich eine Harnwegsinfektion vor dem Hintergrund der Penetration von E. coli, opportunistischen Bakterien, die den Magen-Darm-Trakt bewohnen, entwickelt hat.

Erfahren Sie mehr über Nykturie bei Frauen, die Symptome und die Behandlung der Krankheit.

Die Gründe für die Bildung von Nierensteinen und die Eliminierung von provozierenden Faktoren werden in diesem Artikel beschrieben.

Gehen Sie zu http://vseopochkah.com/bolezni/drugie/rak.html und lesen Sie über Vorhersagen nach der Entfernung von Nierenkrebs bei Frauen.

Die wichtigsten Gruppen von Medikamenten zur Linderung des Entzündungsprozesses:

  • Antibiotika. Amioks, Carbenicillin, Ampicillin, Medikamente der Cephalosporine-Gruppe sind für Kinder geeignet. In einem frühen Alter werden starke Verbindungen - Aminoglykoside nicht vorgeschrieben;
  • Diuretika (Diuretika). Furosemid, Diakarb, Gipotiazid, Veroshpiron. Natürliche Diuretika: Wassermelone, Cranberrysaft, Preiselbeertee, Dillwasser;
  • Stärkungsmittel, Vitamin-Mineral-Komplexe;
  • Salzlösungsmittel. Canephron (Dragee ab 6 Jahren), Blamaren (ab 12 Jahren), Urolesan (Sirup - ab 1 Jahr alt, Kapseln und Tropfen - ab 7 Jahren);
  • Antispasmodika. Fenchelöl, Dillwasser, Prifiniumbromid M-Anticholinergikum, Minztee, Platyfillin;
  • Analgetika. Paracetamol, Panadol, Ibuprofen, Nurofen.

Hilfreiche Ratschläge

Wie kann man die Trübung des Urins bei einem Kind verhindern? Ärzte empfehlen, die Liste der Faktoren zu studieren, die negative Prozesse in den Nieren und der Blase hervorrufen.

Vorbeugende Maßnahmen:

  • die Verwendung von sauberem Wasser nach den Regeln für ein bestimmtes Alter;
  • richtige Ernährung, Zurückweisung schädlicher Namen mit synthetischen Farbstoffen;
  • angemessener Verzehr von Fleischgerichten, sauren Früchten, Sauerampfer. Profitieren Sie nicht davon, Milch mit einem hohen Fettanteil zu trinken;
  • die Diät des Kindes muss altersentsprechend sein;
  • gründliche Hygiene der äußeren Genitalien, besonders für Mädchen;
  • Weigerung, in verschmutzten Gewässern zu schwimmen;
  • Einnahme von Antibiotika nur zum Zweck eines Kinderarztes oder eines engen Spezialisten, nach einer Einnahme von Medikamenten mit Laktobazillen, um die Darmflora wiederherzustellen;
  • Hypothermie;
  • Behandlung von Entzündungskrankheiten: Durch die Lymphe und das Blut verbreiten sich schädliche Bakterien im ganzen Körper, dringen in die Blase, in die Nieren ein;
  • rechtzeitige Arztbesuche bei einer Verhaltensänderung des Kindes, Auftreten von Schwäche, Schüttelfrost, Veränderung der Urinschattierung. Es ist wichtig, rechtzeitig die Vergiftungszeichen zu bemerken, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Auf die Analyse des Urins und die Besonderheiten der Behandlung der Infektionen der Harnwege wird dem Kinderarzt Komarowski im folgenden Video erzählen:

Norm oder Grund, einen Arzt aufzusuchen? Physiologische und pathologische Ursachen für trüben Urin bei Kindern

Veränderte Farbe des Urins ist ein Phänomen, das vielen Eltern bekannt ist.

Transparenter Urin gilt als normal und seine Schattierungen können von hellgelb bis orange reichen. Absolut farbloser Urin ist auch eine Variante der Norm.

Abweichungen vom Standard führen zu Bedenken gegenüber verantwortlichen Eltern, sind jedoch nicht immer gerechtfertigt. Wenn ein Kind trüben Urin hat, was bedeutet das und welche Krankheiten können darauf hinweisen? Trüber Urin bei einem Kind kann sowohl ein Symptom der Krankheit als auch ein physiologisches, natürliches Phänomen sein.

Trüger Urin bei einem Kind: Ursachen und mögliche Krankheiten

Die Antwort auf die Frage, warum ein Kind trüben Urin hat, sind schmerzhafte Zustände, wenn eine Verletzung der Transparenz ein Symptom der Krankheit ist.

Mögliche Krankheiten sind:

  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Lebererkrankung;
  • Hypervitaminose;
  • virale und bakterielle Infektionen.

Der trübe Urin ist mit natürlichen Ursachen kein Symptom der Krankheit, sondern ein Zeichen für die physiologischen Vorgänge im Körper eines Kindes:

  • bei Neugeborenen ist der Urin oft trübe, er verschwindet nach einigen Tagen;
  • mit der Einführung von Ergänzungsnahrung für Säuglinge kann Urin für einige Zeit die Transparenz verlieren;
  • Warum hat Baby am Morgen trüben Urin? Der Morgenurin ist aufgrund des fehlenden nächtlichen Urinierens immer konzentrierter als der Urin, der zu einer anderen Tageszeit verabreicht wird, daher hat er eine intensive Farbe, er kann trüb werden;
  • Einnahme bestimmter Medikamente, Vitamin-Komplexe beeinflussen die Farbe und Klarheit des Urins. Informationen über diese Eigenschaften von Arzneimitteln sind in den Anmerkungen zu ihnen aufgeführt;
  • Dehydration, ein Zustand des Körpers, in dem das Niveau der Gewebesättigung mit Flüssigkeit unzureichend ist.

Die Hauptursachen für Dehydrierung sind eine Verletzung des Trinkregimes (das Kind trinkt wenig) oder eine Zunahme des Flüssigkeitsflusses:

  • beim Besuch der Sauna heißes Wetter, intensive körperliche Anstrengung, stressige Situation;
  • falsche Ernährung, wenn das Kind Speisen und Getränke mit künstlichen Farbstoffen, Lebensmittelzusatzstoffen (Chips, Cracker, Pops und dergleichen) isst. Übermäßiger Konsum von Milchprodukten, Fleisch, Gemüseprodukten.
Milde Dehydration wird nicht behandelt, es ist genug, um einem Kind mehr Getränk zu geben, vorzugsweise mit reinem Trinkwasser, zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke werden die Bedürfnisse des Körpers nicht befriedigen.

Was müssen Sie wissen?

Es sollte berücksichtigt werden, dass Urin, der ins Freie gelangt, trüb wird. Wenn einige Zeit nach dem Urinieren eine starke Trübung des Urins im Topf vorhanden ist, dann ist dies kein Zeichen der Krankheit. Urin in einer oxidierten Umgebung verliert seine Transparenz.

Regeln für das Sammeln von Urin zur Analyse

Wenn Sie Urin zur Analyse einsammeln, müssen Sie die Regeln befolgen, die die Genauigkeit der Analyseergebnisse gewährleisten und Ihnen unnötige Störungen ersparen:

  1. Vorbereitung für die Sammlung von Urin beginnt in 1-2 Tagen. Lebensmittelprodukte, die sowohl künstliche als auch natürliche Farbstoffe enthalten (Blaubeeren, Karotten, Orange, Rüben, Spinat), sind von der Nahrung ausgeschlossen, ansonsten verändert der Urin seine Farbe;
  2. Urin wird in sterilen Schalen gesammelt, am besten ist es, einen speziellen Behälter für das Sammeln biologischer Flüssigkeiten zu nehmen. Für Kinder verwenden speziell entworfene Urinale, haben sie eine andere Form für Jungen und Mädchen;
  3. Morgenurin wird gesammelt, nach dem letzten Urinieren sollten 5 Stunden vergehen;
  4. die erste Portion Urin wird abgelassen, die zweite Portion wird in einen Behälter gegeben;
  5. der Behälter muss fest verschlossen und innerhalb von 2 Stunden an das Labor geliefert werden, da sonst das Ergebnis verfälscht werden kann.

Vorbeugende Maßnahmen

Es gibt eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen, die helfen, das Kind vor Problemen mit der Trübung des Urins und Eltern vor Sorgen zu bewahren:

  • vernünftige Ernährung, je nach Alter. Es ist besser, Produkte mit chemischen Farbstoffen und Additiven zu verweigern. Essen sollte so natürlich wie möglich sein. Stellen Sie sicher, dass die Verwendung von Fleisch, Milchprodukten und Gemüseprodukten ausgewogen ist. Beteiligen Sie sich nicht an der Verwendung von fettreichen Milchprodukten. Eltern ersparen Kindern besser "erwachsenes" Essen: Bratkartoffeln, Speck, Mayonnaise und dergleichen;
  • Genitalhygiene. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Hygiene von Mädchen geschenkt werden. Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben. Die Auswahl der Vitaminkomplexe ist nach Rücksprache mit dem Kinderarzt notwendig. Befolgen Sie das Verbot, schwimmen Sie nicht in schmutzigen Gewässern. Vermeiden Sie Unterkühlung;
  • rechtzeitige Behandlung von entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Karies. Chronische Entzündung im Körper, wo auch immer es sich befindet, wird zu einer Infektionsquelle. Durch Blut- und Lymphinfektion kann sich der Körper ausbreiten und gesundes Gewebe beeinflussen;
  • richtiges Trinkregime. Das Kind sollte eine ausreichende Menge sauberes Trinkwasser pro Tag erhalten. Kinder bis 6 Monate, wenn sie gestillt werden, empfehlen nicht zu dosieren. Nach der Einführung der Ergänzungsfütterung wird die Wassermenge zu 50 ml pro 1 kg Gewicht berechnet, wobei das Volumen der flüssigen Nahrung berücksichtigt wird. Kinder von ein bis drei Jahren brauchen täglich 500-800 ml Wasser, während die Menge an flüssigen Speisen, Getränken, Tee, Säften nicht berücksichtigt wird. Darüber hinaus erhöht sich ab dem Alter von 3 Jahren die Menge der empfohlenen Wassermenge schrittweise auf 2 Liter im Alter von 14 Jahren. Um ein gesundes Kind gewaltsam zu ernähren, lohnt es sich nicht, oft zu trinken anzubieten. Das Leben so zu organisieren, dass er sich selbstständig betrinken kann, wann immer er will;
  • rechtzeitige Besuche beim Kinderarzt mit einer Änderung des kindlichen Zustandes: Fieber, Veränderung der Urinfarbe, Schwäche, Schläfrigkeit. Wenn die Verschlechterung der Gesundheit in Selbstbehandlung zu behandeln, ist es gefährlich, einen Arzt zu besuchen.

Abweichungen

Es sollte daran erinnert werden, dass trübe Urin als Symptom nicht das einzige Zeichen der Krankheit sein kann, gibt es immer andere Manifestationen von pathologischen Anomalien.

Diabetes mellitus

Trübung verursacht hohe Glukosespiegel. Urin hat einen eigenartigen Geruch von Aceton (Geruch von faulen Äpfeln). Das Kind ist sehr durstig.

Krankheiten des Urogenitalsystems

Krankheiten des Urogenitalsystems - die Hauptursache für trübe Urin:

  • matschiger Urin mit Flocken bei einem Kind ist ein sicheres Zeichen für Pyelonephritis, wenn Rückenschmerzen und hohes Fieber begleitet werden. Bei Blasenentzündung und Urethritis verspürt das Kind beim Wasserlassen Schmerzen, bittet oft um Toilette, klagt über Schmerzen im Unterbauch;
  • Zeichen der Vaginitis bei Mädchen, mit Ausnahme von trübem Urin, sind Juckreiz, Schmerzen, brennendes Gefühl im Perineum, eitriger Ausfluss ist möglich;
  • Trübe Urin mit der Farbe von Fleisch slop zeigt das Vorhandensein von Blut im Urin an. Solche Manifestationen sind charakteristisch für Glomerulonephritis, Urolithiasis, manchmal Zystitis;
  • Wenn ein Kind trüben Urin mit sedimentierter Farbe hat, dann ist dies ein Symptom der metabolischen Nephropathie. Dies ist der Name der Pathologie der Nieren, die mit gestörten Stoffwechselvorgängen einhergehen. Analysen zeigen eine große Menge an Salzen im Urin, Salze präzipitieren. Der Niederschlag kann je nach Art der Nephropathie Phosphate, Harnsäure, Oxalsäure enthalten.

Leberpathologien

Trübe Urinbierfarbe weist auf Leberschäden hin. Tritt mit schwerer Vergiftung, Hepatitis auf. Wenn das Lebergewebe ernsthaft beeinträchtigt ist, wird der Urin dunkel gelb-braun mit einem grünen Farbton und Sediment.

Hypervitaminose

Der Urin kann seine Farbe verändern und trübe werden, wenn er nicht mit Vitaminen behandelt wird.

Vitamine sind für die normale Entwicklung des Kindes notwendig, aber manche Eltern "füttern" ihre Kinder buchstäblich.

Vitamine haben eine große Bandbreite an positiven Wirkungen, aber bei Analphabeten kann es schädlich sein.

Virus- und bakterielle Infektionen

Ein großer Flüssigkeitsverlust führt zu mäßiger und schwerer Austrocknung, die die Klarheit des Urins beeinträchtigt.

Wenn der trübe Urin eines Babys erscheint, sind die Gründe für die Veränderung sehr unterschiedlich. Um die richtige Entscheidung zu treffen, müssen Sie den Zustand des Babys beurteilen, sich daran erinnern, was er gegessen hat, was er getrunken hat und was er getan hat.

Wenn das Kind leicht trüben Urin hat, gibt es nur wenige Fälle, es gibt keine zusätzlichen Beschwerden, das Kind ist fröhlich, hat einen guten Appetit, ist körperlich aktiv, in diesem Fall gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

Ähnliche Videos

Dr. Komarovsky berichtet über die Analyse von Urin und die Besonderheiten der Behandlung von Harnwegsinfektionen bei Kindern:

Wenn von Zeit zu Zeit trüber Urin auftritt, ist ein Arztbesuch erforderlich. Das Hinzufügen von Symptomen, die für pathologische Zustände charakteristisch sind: hohes Fieber, Veränderungen der Urinfarbe, Schmerzen und Beschwerden im Abdomen - ein Grund für sofortige ärztliche Behandlung.

Trübe Urin bei einem Kind - Ursachen und was zu tun ist

Jede Mutter überwacht sorgfältig die Gesundheit ihres Babys, und die Veränderung der Farbe seines Urins ist sehr alarmierend. Aber nicht immer trübe Urin bei einem Kind ist ein Symptom der Krankheit, vielleicht ist es die Reaktion des Körpers auf gegessenes Essen.

Wenn jedoch Trübung mit weißem Niederschlag kombiniert wird, ist es notwendig, den Kinderarzt aufzusuchen und die Ursache für diesen Zustand herauszufinden. Je nach Alter ändert sich die Farbe des Urins. Bei Säuglingen ist es leicht, fast transparent, ohne Verunreinigungen und Geruch.

Wenn ein Kind aufwächst, werden seine physiologischen Parameter unterschiedlich: Die Farbe ist gesättigter (von gelblich bis strohig), die Dichte nimmt zu.

Bei der Diagnose ist die Urinanalyse obligatorisch, da sie eine Vorstellung von dem Zustand des Körpers, dem Vorhandensein eines Entzündungsprozesses oder einer Infektion in ihm gibt.

Physiologische Veränderungen

Junge Mütter sind oft besorgt über die Frage, warum das Kind trüben Urin hat. Gerade dieses Problem ist im ersten Lebensjahr relevant. Ursachen der Trübung liegen in den physiologischen Eigenschaften des Organismus.

In den ersten Lebensmonaten, besonders wenn das Kind gestillt wird, hat er klaren und transparenten Urin ohne Geruch oder Sediment.

Es kann unter der Wirkung von Drogen trüben, die in der Behandlung eines Babys des ersten Lebensjahres verwendet werden.

Es gibt andere Gründe, den Farbton dieser biologischen Flüssigkeit zu ändern:

  • Einführung von Ergänzungsnahrung;
  • unausgewogenes Trinkregime;
  • Lebensmittel, die eine reiche Farbe haben.

Wenn das Kind nicht genug Wasser pro Tag bekommt, wird sein Urin dunkel. Wenn sie älter werden, erhält das Baby zusätzliche Nahrung, dh Nahrungsmittel in Form von Getreide und Säften. Bereits vor dem Jahr, in dem ein Kind das Stillen vollständig ablehnen kann, ändert sich die Farbe seines Urins.

Die Trübung wird durch Säfte aus Gemüse und Früchten verursacht, die eine helle Farbe haben (Rüben, Karotten, Johannisbeeren). Verbindung, die in ihrer Zusammensetzung Hülsenfrüchte enthält, gibt dem Urin eine hellgelbe Farbe.

Aber wenn der Urin mit Flocken, Sedimenten und einem unangenehmen Geruch hat, dann müssen Sie sich an die Kinderklinik wenden.

Dies ist ein Problem, das nur ein Kinderarzt lösen wird - nach einer Untersuchung wird der Arzt eine Diagnose und Behandlung entsprechend den Ergebnissen der Tests verschreiben.

Andere Ursachen der Trübung

Die Trübung des Urins tritt aus physiologischen (oben genannten) und pathologischen Gründen auf. Dunkelgelber Urin erscheint bei Hydronephrose, Verbrennungen, Durchfall, Erbrechen.

Ein weißer Niederschlag mit Flocken, Schleim und Eiter deutet auf einen entzündlichen Prozess im Harntrakt oder in den Nieren hin. Gleichzeitig hat der Urin einen unangenehmen stechenden Geruch.

Der rötliche Schimmer von Urin oder das Vorhandensein von Blut deutet auf eine Schädigung der Schleimhäute der Organe des Harnsystems hin, die bei Pyelonephritis und ICD (Nierensteinen) auftreten.

Gelbgrüner Urin weist auf die Entwicklung von obstruktivem Ikterus oder Nierenkolik hin. Sehr dunkler Urin (Bierfarbe) wird mit Hepatitis diagnostiziert. Dieser Schatten gibt ihm einen Überschuss an Galle, der vom Körper freigesetzt wird.

Urin kann auch mit der Entwicklung von Urolithiasis trüb werden, dann ist Sediment in Form von Sand in seiner Zusammensetzung vorhanden.

Wenn Pyurie (Eiter) oder Hämaturie (Blut) beobachtet wird, ist dies ein Zeichen dafür, dass eine akute Zystitis, Urethritis oder Pyelonephritis aufgetreten ist.

Diagnoseverfahren

Wenn die Farbe des Urins bei einem Kind geändert wird, ist es notwendig, einen Kinderarzt aufzusuchen. Er wird Labortests durchführen und vorschreiben. Am informativsten ist ein gemeinsamer Urintest. Aufgrund seiner Zusammensetzung, Menge, Dichte und Farbe ist es möglich, den Zustand des Harnsystems des Körpers sowie die laufenden Stoffwechselvorgänge zu beurteilen.

Es ist notwendig, die Analyse innerhalb einer Stunde nach der Abgabe des Urins durchzuführen, da sie, wenn sie lange in dem Gefäß gehalten wird, trüb werden kann, mit Luft reagieren kann, in Form von Kristallen ausfällt, mit Feuchtigkeit und Bakterien gesättigt ist.

Normalerweise sollte Urin keinen unangenehmen Geruch haben, aber wenn dies beobachtet wird (ein scharfes Aroma von Aceton) in Kombination mit Trübung, dann können wir von Intoxikation, Diabetes mellitus oder Pyelonephritis sprechen. Wenn der Urin hellgelb ist, ist eine erhöhte Konzentration auf dem Hintergrund der hohen Temperatur ein Zeichen der Austrocknung.

Medizinische Ereignisse

Die Behandlung der Harntrübung bei einem Kind ist symptomatisch.

Wenn die Mutter bei ihrem Baby eine Veränderung der Farbe des Urins entdeckt hat, aber keine anderen Symptome (Temperatur, Schmerzen, Harnverhalt, Stumpfheit des Kindes) auftreten, dann müssen Sie ihn mehrere Tage lang beobachten.

Normalerweise ist dieser Zustand mit der Ernährung verbunden. Wenn sich der Schatten des Urins nicht ändert und Schüttelfrost, Schmerzen und Unbehagen mit dem Toilettengang einhergehen, sollten Sie unbedingt die Kinderklinik besuchen.

Nach der Feststellung der genauen Ursache, die die Veränderung der Urinfarbe erklärt, wird die Behandlung der Grunderkrankung verordnet. Es ist komplex und besteht aus folgenden Komponenten:

  • Medikamente;
  • richtige Ernährung;
  • Normalisierung des Lebensstils;
  • vorbeugende Maßnahmen.

Abhängig von den Ursachen der Pathologie werden Gruppen von Medikamenten verwendet. Wenn die infektiöse Natur der Krankheit Antibiotika verschrieben wird, und Entzündungen zu lindern - entzündungshemmende Medikamente.

Zusätzlich werden Vitamine verschrieben (zur Verbesserung der Immunität), Diätkost (zur Entlastung der Nieren).

Im Falle einer Vergiftung mit Dehydration überwachen sie den Flüssigkeitsspiegel im Körper (vergleiche die Menge des verbrauchten und emittierten Wassers), beobachten das Trinkregime.

Prävention

Um bei Kindern generell Probleme mit Urin und Niere zu vermeiden, sollten folgende Grundsätze beachtet werden:

  • rechtzeitig die Blase entleeren;
  • Verbesserung der Immunität;
  • nicht supercool;
  • Führen Sie keine schwere körperliche Arbeit aus;
  • folgen Sie den Regeln der persönlichen Hygiene;
  • keine Kleidung aus synthetischen Fasern tragen;
  • Erkältungen vermeiden;
  • Begrenzung der Salzaufnahme;
  • die Aufnahme von Milchprodukten reduzieren (damit es im Körper kein überschüssiges Kalzium gibt);
  • Trinkregime beobachten.

Wenn das Kind klein ist, sollte die Mutter die Einhaltung dieser Regeln befolgen und ihm in Zukunft beibringen, selbständig präventive Maßnahmen durchzuführen.

Es ist unmöglich, sich selbst zu behandeln, weil es unmöglich ist, selbst eine Diagnose zu stellen, und die Verzögerung bei der Verschreibung der richtigen Therapie verursacht die Entwicklung von Komplikationen, verschlimmert den Zustand und verzögert die Erholungsphase.

Wenn ein Kind die Farbe des Urins verändert, auch wenn es keine ungewöhnlichen Symptome gibt, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden, der Ihnen die Situation erklärt, die richtige Behandlung vorschreibt und Empfehlungen zur Prävention dieser Krankheit gibt.

Trübe Urin bei einem Kind: mögliche Ursachen

Laut medizinischen Daten werden Krankheiten des Urogenitalsystems im Kindesalter zunehmend beobachtet. Die Tatsache ist bedauerlich, aber dennoch erfordert dieses Problem ein sofortiges Eingreifen.

Besonders wenn es um neugeborene Kinder geht. Je früher die Pathologie diagnostiziert wird, desto leichter ist es, die Krankheit zu heilen.

Eltern sollten den Zustand des Babys sorgfältig überwachen und seine Veränderungen überwachen.

Das erste Symptom der Nierenerkrankung ist trübe Urin. Das Kind scheint häufig und schmerzhaft urinieren, oft steigt die Temperatur. In den Analysen gibt es ein Protein und eine erhöhte Anzahl von Leukozyten, was auf einen entzündlichen Prozess hinweist. Wenn Pyelonephritis vermutet wird, sind dringende Hilfe und eine vollständige Untersuchung notwendig.

Trübe Urin bei einem Kind kann ein Anzeichen für eine Blasenentzündung sein. Die Krankheit entwickelt sich oft vor dem Hintergrund anderer: Urethritis und Pyelonephritis. Mädchen leiden 5-mal häufiger, dies liegt an den physiologischen Eigenschaften des Harnsystems. Bei Kindern mit chronischen Erkrankungen (Dysbiose, Kolitis, Pankreatitis) steigt die Wahrscheinlichkeit einer Blasenentzündung.

Eltern sollten wachsam sein, wenn sich das Wasserlassen geändert hat. Trübe Urin bei einem Kind mit dieser Krankheit ist nicht das einzige Zeichen. Darüber hinaus gibt es Schmerzen im Bereich der Blase, verringert sich das Volumen der ausgeschiedenen Flüssigkeit. Wenn Sie solche Abweichungen vermuten, sammeln Sie den Morgenurin und senden Sie es an das Labor.

Warum ist der Babyurin trüb? Einer der Gründe kann eine Schädigung der Blutgefäße sein - Hämaturie. Das Auftreten einer erhöhten Anzahl von roten Blutkörperchen im Urin ergibt einen trüben oder bräunlich-roten Farbton, alles hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Identifizieren Sie den pathologischen Prozess kann im Studium der Flüssigkeit unter dem Mikroskop sein.

Es sollte daran erinnert werden, dass trüber Urin bei einem Kind aufgrund des Verzehrs von Nahrung, wie Rüben oder Karotten, auftreten kann. Auch auf ihre Farbe wirken Drogen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Körperübungen, sowie Erkältungen und eingeschränkte Trinkregime zu einer Veränderung der Farbe der Flüssigkeit beitragen. In der Zeit der akuten Erkrankung wird der Urin trübe, verändert den Farbton.

Zum Beispiel, im Falle von Vergiftung, Erbrechen und Verbrennungen, wird es dunkel gelb. Bei verschiedenen Verletzungen, bei denen die Harnorgane betroffen waren, kann sich auch die Farbe des Urins ändern. Flüssigkeitstrübung ist manchmal durch das Vorhandensein von roten Blutkörperchen und weißen Blutkörperchen gekennzeichnet.

Aufgrund infektiöser Erkrankungen der Urogenitalsphäre können bei einem Kind Flocken vorhanden sein und trüber Urin kann beobachtet werden. Die Gründe sind anders und die Eltern müssen mehr auf die Gesundheit ihrer Nachkommen achten.

Warum hat das Baby trüben Urin?

Wenn ein Baby in einer Familie auftaucht, ist es immer ein Ereignis! Das Kind ist sofort von Sorgfalt und Aufmerksamkeit umgeben. Eltern von den ersten Tagen des Baby-Lebens tun alles, um das Baby gesund und glücklich wachsen zu lassen.

Fürsorgliche Mütter erforschen absolut alles: Rötung der Haut, Windelausschlag, plötzlicher Pickel am Körper eines Kindes und sogar sein Urin! All dies ist richtig, aber manchmal passiert es, dass der Babyurin trübe wird, manchmal mit weißen Flocken beginnen sich Mütter Sorgen um die Gesundheit ihrer Nachkommen zu machen.

Sind ihre Sorgen vergeblich? Lassen Sie uns herausfinden, warum der Urin des Babys trüb wird und ob es Anlass zur Sorge gibt.

Wie sammle ich Urin zur Analyse?

Wenn Sie die Trübung des Urins bei einem Kind bemerken, müssen Sie zuerst seinen Kinderarzt informieren, der sofort eine Überweisung für die Urinanalyse schreibt.

Und jetzt muss Mama das Hauptproblem überwinden - die Sammlung dieses Urins! Wenn ein Kind mindestens 2 Jahre alt ist, vereinfacht sich die Aufgabe, denn zu diesem Zeitpunkt ist das Baby bereits mit dem Topf vertraut und weiß, warum es darauf gepflanzt ist.

Mama kann das Kind nur rechtzeitig in einen sauberen Topf geben und dann die kostbare Flüssigkeit in ein steriles Gefäß mit einem Vakuumdeckel abtropfen lassen. Und wenn das Baby noch ganz Baby ist? Du kannst ihn nicht auf den Topf pflanzen, er spricht noch nicht, und er kann in jeder Sekunde geleert werden!

Hier kommt der Kinderarzt Komarowski zur Rettung, erzählt und zeigt den Müttern das Wunder der Pharmakologie, was der Mutter das Leben in einer solchen Situation erleichtert, das ist ein Urinal auf Leimbasis! Dieses Gerät kostet einen Pfennig, ist in jeder Apotheke erhältlich, nur die Öffentlichkeit nutzt keinen Ruhm (zu wenig Information und Werbung). Es ist genug, um das Urinal an die Genitalien eines Babys unter 2 Jahren zu kleben (ob es ein Junge oder ein Mädchen ist - ebenso effektiv und bequem), und warten auf den lang erwarteten Moment der Entleerung. Dann - ein steriles Glas, immer mit einer Vakuumkappe (auch in einer Apotheke verkauft). Indem Sie den Urin zur Analyse einsammeln, schaffen Sie optimale Bedingungen für ein zuverlässiges Ergebnis, denn der Urin muss frisch sein und 30-60 Minuten nach der Entnahme an das Labor abgegeben werden. Es ist auch sehr wichtig, den Urin vor dem Kontakt mit der Luft zu schützen, da eine der Ursachen für die Trübung des Urins mit reichlich Sediment der Kontakt mit der Luft ist! Ein Baby ist gesund!

Trübung von Urin

Trüger Urin in einem Kind kann viel darüber erzählen: über seine Ernährung, die Menge an Flüssigkeit (Wasserhaushalt), die Wirksamkeit der Behandlung, sowie den Gesundheitszustand. Moderne Labortechniker besitzen mehr als 500 Arten von diagnostischen Studien, die auf der Grundlage von gesammeltem Urin durchgeführt werden. Auch nach einem allgemeinen Urintest können Sie bereits eine Diagnose stellen!

Die Hauptursachen für trüben Urin bei einem Kind:

  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Das Kind trinkt wenig, Stoffe, die aus dem Körper ausgeschieden werden, treten in hohen Konzentrationen aus, Salze fallen aus. Es gibt keine besonderen Gründe für Aufregung, das Kind fühlt sich gleichzeitig normal an, es reicht, einfach eine größere Menge Flüssigkeit in die tägliche Ernährung des Babys zu injizieren - und alle Gründe für Angst verschwinden von selbst. Die tägliche Flüssigkeitsmenge beträgt 50 ml pro 1 kg Babygewicht.
  • Essen Karotte oder Rübenpüree lockt, die Urin in hellen orange oder rötlichen Farbton färben. Reduzieren Sie die Anzahl der Ergänzungsnahrung oder entfernen Sie sie für ein paar Tage, um zu sehen, ob sich die Farbe des Urins jetzt ändert. Wenn der Urin leicht und durchsichtig wird und sich das Baby gut fühlt und fühlt, bedeutet dies, dass kein Grund zur Besorgnis besteht! Sie können Ihren Lieblingsköder erneut eingeben.
  • Langfristige Antibiotika-Behandlung beeinflusst auch die Qualität des Urins. Ein übersättigter Körper versucht so schnell wie möglich gefährliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Alle Systeme arbeiten voll und ganz! Die besten Helfer für eine Mutter in dieser Situation werden Fruchtgetränke aus Preiselbeeren (5l. Vor den Mahlzeiten mehrmals täglich) oder getrocknete Fruchtkompotte sein. Sie werden schnell alles überflüssige aus dem Körper entfernen, das normale Funktionieren der Harnwege wiederherstellen und den Körper des Kindes mit Vitaminen füllen.
  • Erkrankungen der Harnwege, Nieren- oder Leberversagen werden auch von reichlichem Salzverlust, Verdunkelung und Trübung des Urins begleitet, es entsteht ein unangenehmer Geruch. Die Behandlung hängt von der Geschwindigkeit der Diagnose ab und ist merkwürdigerweise ziemlich einfach. Schlimmer noch, wenn die Eltern mit dem Kind nicht rechtzeitig zum Arzt gehen, verschlimmern die Folgen der Krankheit die Situation.
  • Aceton wirkt sich auf die Qualität des Urins aus, es wird dunkel, trüb und riecht stark nach Aceton. Aceton tritt als Folge von Stresssituationen, schwerer Überlastung des Körpers des Kindes, dem Verzehr von minderwertigen Produkten, als Folge von Intoxikationen des Körpers mit Viren, sowie im Falle von Diabetes auf. Wenn die Ursache von Aceton im Urin Überlastung oder Stress ist, reicht es aus, dem Kind Glukose zu verabreichen, weil der Körper die gesamte für das normale Leben notwendige Glukose verschwendet hat und jetzt, um es zu bekommen, Fette in Glukose und Aceton spaltet. Das Wohlbefinden des Kindes verschlechtert sich schnell, die Temperatur steigt, Bauchschmerzen, Tränen und Lethargie werden bemerkt. Rufen Sie dringend einen Arzt an - er entscheidet, was effektiver sein wird: Glukosetabletten oder eine intravenöse Infusion.
  • Trüger Urin, scharfe Bauchschmerzen rechts können eine Blinddarmentzündung anzeigen. Die Situation ist sehr ernst, je früher Sie einen Arzt sehen, desto besser wird es sein!
  • Übermäßiger Einsatz von Vitaminpräparaten. Was ist es auch, es ist nicht nüchtern! Vitamine werden vom Körper in sehr kleinen Mengen absorbiert. Dies ist allen bekannt, so dass einige zu sorgende Eltern glauben, dass sie ihre Kinder umso besser verdauen, je öfter sie ihre Vitamine mit Vitaminen versorgen. Und dann werden Leber und Nieren stark: Sie müssen nicht nur alle ihre täglichen Funktionen erfüllen, sondern auch den Überschuss beseitigen. Die Belastung des Körpers nimmt stark zu und kann zu einer allergischen Reaktion führen. Daher, wenn ein Kind Urin während der Anreicherung des Körpers gedimmt hat, hören Sie auf, Vitamine für ein paar Tage zu nehmen und beobachten Sie das Baby. Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren.

Was auch immer der trübe Urin des Kindes ist, eilen Sie nicht in Panik: die Gründe können anders sein.

Bei Kindern im frühen Alter entwickelt sich der Körper im Allgemeinen ständig, verändert sich und nur ein Kinderarzt kann die Ursachen der Verdunkelung des Urins ermitteln und den Eltern erklären, warum dies passiert ist.

Es kommt oft vor, dass die Verdunkelung des Urins kurz ist, Tests sind normal, der Gesundheitszustand ist ausgezeichnet - lassen Sie das Kind in Ruhe, er ist völlig gesund!

Ein Kind hat trüben Urin mit Sediment und weißen Flocken: Ursachen und Behandlung der Pathologie

Änderungen der Parameter im Urin des Kindes, sei es die Farbe oder das Vorhandensein von Sedimenten, werden aufmerksame Eltern alarmieren. Dies geschieht nicht ohne Grund. Harntrübung ist ein alarmierendes Zeichen, das über einen pathologischen Prozess im Körper eines Kindes berichtet. Es ist wichtig, es rechtzeitig zu bemerken, die Ursachen von Abweichungen zu verstehen und ihr Wiederauftreten zu verhindern.

Trüber Urin kann auf einen Entzündungsprozess im Körper hinweisen.

Was sollte die Farbe von Urin bei einem gesunden Kind sein?

Normalerweise ist der Urin bei einem Neugeborenen klar, gleichförmig, fast geruchlos oder nicht ausgeprägt, nicht scharf. Es ist hell, mit einem gelblichen Tönung, manchmal farblos.

Nach der Geburt kann das Baby mit einer trüben Flüssigkeit urinieren, und dies ist eine Variante der Norm. Am 3. Tag verschwindet dieses Phänomen. Es kann auch ein leicht trüber ziegelsteinfarbener Urin beobachtet werden, der nicht die Abweichungen, sondern die Reaktion des Ausscheidungssystems des Säuglings auf das Kolostrum der Mutter anzeigt.

Beim Stillen ohne Ergänzung wird eine Ergänzung mit etwas anderem, außer Wasser, farblosem Urin beobachtet, bevor das Kind 6-7 Monate alt wird. Alles ändert sich nach der Einführung von Ergänzungsnahrung. Abhängig davon, welches Produkt das Baby zu füttern beginnt, ändert sich auch die Farbe der biologischen Flüssigkeit. Dann ist es entweder gelb oder mit einem bernsteinfarbenen Farbton.

Bis das Baby 1 Jahr alt ist, ist der Urin leicht, er kann sich hauptsächlich aufgrund einer Ernährungsumstellung verfärben. Die gleiche Regel gilt für Kinder im Alter von 2-3 Jahren. Wenn der Urin die Farbe wechselt und das Kind einen trüben Urin hat, sind dies pathologische Symptome.

Warum hat ein Baby trüben Urin?

Ein allgemeiner Urintest ist die einfachste und gleichzeitig wirksamste Methode, um den Zustand des Körpers von Erwachsenen und Kindern zu diagnostizieren. Für Kinder, insbesondere für Kleinkinder, ist eine solche Analyse vielleicht noch wichtiger, da es für Kinder, insbesondere für Kleinkinder, äußerst wichtig ist, die Ursache der Krankheit so schnell wie möglich zu bestimmen und sofort mit ihrer Beseitigung fortzufahren.

Der Urin eines gesunden Babys ist absolut transparent, hat einen leichten Ammoniakgeruch und ist eine gelbe Farbe von hellen Schattierungen. Bei Säuglingen ist der Urin fast durchsichtig und wird nach einigen Monaten hellgelb. Jeder sichtbare Niederschlag, Verunreinigungen von Eiter, Blut, Schleim und auch eine starke Verdunkelung des Urins des Kindes weisen höchstwahrscheinlich auf das Auftreten eines Problems hin, das einen medizinischen Eingriff erfordert.

Es ist erwähnenswert, dass trüber Urin bei einem Kind, der von den Eltern bemerkt wird, nicht immer das Ergebnis einer Krankheit ist. Das endgültige Urteil kann nur von einem Spezialisten nach einer Laboranalyse abgegeben werden.

Ursachen der Natur

Selbst der transparenteste Urin wird nach einiger Zeit trübe. Dies ist aufgrund seiner Reaktion mit der Luft. Je größer die Oberfläche der mit ihr in Kontakt stehenden Flüssigkeit ist, desto schneller ist der Verlust ihrer Transparenz.

Besonders gut fällt dieser Prozess bei kleinen Kindern auf, die den Topf benutzen. Urin, der schon länger darin war, wird durch die Umwandlung der darin enthaltenen Salze trübe, die mit Sauerstoff reagieren und sich absetzen.

Vorausgesetzt, das Kind ist fröhlich, aktiv, hat einen guten Appetit und hat keine äußeren Anzeichen von Krankheit - es gibt keinen Grund zur Besorgnis. Sehr wahrscheinlich ist die Ursache für trübe Urin bei der Analyse eines jungen Kindes falsche Probenvorbereitung, die Wirkung von Medikamenten, Lebensmittelrationsprodukte oder verspätete Lieferung ins Labor.

Um sich vor solchen lästigen Problemen zu schützen, sollten Sie sich an die einfachen Regeln zur Vorbereitung einer Analyse erinnern:

  • Sie können keine Probe aus dem Topf nehmen, Windeln und Windeln ausdrücken;
  • Vor dem Einsammeln der Probe sollte das Kind untergraben werden und es sollte sichergestellt werden, dass es während der Probenahmezeit die Behältergriffe, insbesondere den Hals und die innere Oberfläche, nicht berührt;
  • Kapazität ist am besten, steril aus der Apotheke zu verwenden;
  • Für Babys, kaufen Sie spezielle Taschen-Shorts, mit Halteklett;
  • Vor der Analyse ist es nicht notwendig, dem Kind Vitamin B, Antibiotika und Produkte mit stark gefärbten Pigmenten zu geben;
  • Der untersuchte Urin muss frisch sein. Seine Haltbarkeit bis zum Eintritt in das Labor beträgt nicht mehr als 2 Stunden, besser noch weniger.

Am häufigsten, trübe Urin in einem Kind, vorausgesetzt, dass er gesund ist - das ist nicht Einhaltung der Sterilität, so sollten Sie diesen Faktor besondere Aufmerksamkeit schenken.

Welche Krankheiten können bei einem Kind trüben Urin verursachen?

Neben den harmlosen Ursachen der natürlichen Natur, die im Urin eines Kindes zu einer Verdunkelung und einem Verlust der Transparenz führen, werden oft recht gefährliche Zustände diagnostiziert, pathologischer Natur und einfach Krankheiten. Die wichtigste, aber bei weitem nicht erschöpfende Liste solcher Krankheiten ist unten:

  • Zystitis, Urethritis, Pyelonephritis und andere Nierenerkrankungen;
  • Entzündungsprozesse infektiöser Natur in den Organen des Harnsystems und in den Harnröhrenkanälen;
  • Funktionsstörung der Nieren oder der Leber. Gleichzeitig bekommt der Urin des Kindes eine sehr dunkelbraune Farbe und verliert seine Transparenz;
  • Diabetes mellitus. Wenn es, neben der Trübung, der Urin den Geruch des Acetons bekommt, und verwendet das Kind mehr Flüssigkeit als andere Kinder - sehr oft fordert zu trinken;
  • Krankheiten im Zusammenhang mit beeinträchtigter Blutzusammensetzung;
  • Acetonämie.

Scharfes und starkes Austrocknen kann ebenfalls zu einem Verlust der Transparenz des Harns führen. Dieser Zustand kann auf eine Störung des normalen Trinkregime des Kindes zurückzuführen sein - es ist selten und nimmt selten Flüssigkeit.

Oft wird die Dehydration von Krankheiten begleitet, die eine hohe Körpertemperatur, Erbrechen und Durchfall verursachen. Gleichzeitig verliert der Körper viel Feuchtigkeit, und es ist schwer, ihn wegen der Unwilligkeit des Kindes zu trinken zu ergänzen - es wird einfach krank.

Hyperaktivität bei heißem Wetter kann auch eine vorübergehende Austrocknung und Trübung des Urins verursachen.

Was sollen die Eltern eines Kindes tun, dessen Urin seine natürliche Transparenz verloren hat?

Der Zustand des Urins hängt von einer großen Anzahl von Faktoren ab, sowohl innerlich (physiologisch) als auch äußerlich. Die Farbe, der Geruch und die Transparenz des Urins werden beeinflusst von:

  • Die Zusammensetzung und Menge der verbrauchten Lebensmittel;
  • Die Menge an Flüssigkeit, die du trinkst;
  • Medikamente genommen;
  • Die Temperatur der Umgebung. Bei heißem Wetter verdunkelt sich der Urin des Kindes beträchtlich, was ganz normal ist;
  • Hohe Körpertemperatur während der Krankheit und der Zustand des Körpers nach der Behandlung. Im ersten Fall kann die Austrocknung und Verdunkelung des Urins im zweiten, trüben Urin das Ergebnis eines post-schmerzhaften Ungleichgewichts der Körpersysteme sein, einschließlich der Urinsekretion;
  • Starke Toxikose. Sie können durch eine Vergiftung durch äußere Gifte verursacht werden oder durch den Körper des Kindes als Folge seiner Reaktion auf Medikamente oder in einem pathologischen Zustand erzeugt werden. Ihre Medikamente sind besonders stark auf die Nieren von Antibiotika, die ihre Belastung stark erhöhen, und dies wiederum kann zu Veränderungen im Urinzustand führen.

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky rät ihr, sich Sorgen zu machen und das Kind sofort ins Krankenhaus zu bringen, wenn die Trübung in seinem Urin episodisch, kurzzeitig und unregelmäßig ist. Solche Phänomene finden sich häufig bei Kindern und in den meisten Fällen aufgrund natürlicher Ursachen.

Zum Beispiel pustet ein Kind nach einem morgendlichen Erwachen mit einer unklaren Flüssigkeit. Dies liegt an der ungeformten Physiologie eines jungen Kindes. Nachts treten Fehlfunktionen auf und der Wasser-Salz-Haushalt des Körpers verändert sich, was zu einer ungenügenden Durchlässigkeit des Urins führt.

Sehr wahrscheinlich ist der Prozess des Urinierens während einer kurzen Zeit vollständig normalisiert.

Wenn sich die Farbe und Klarheit des Urins lange Zeit nicht normalisieren, wenn Sie ein deutlich sichtbares Sediment, weißliche Flocken, Schleimklumpen zu bemerken beginnen, und besonders wenn sich die Farbe des Urins des Kindes verändert, beginnt es rosa, rot, grünlich oder dunkel zu werden. Brauntöne sollten sofort Hilfe von einem Kinderarzt suchen.

Ursachen der Trübung des Urins bei einem Kind

Normalerweise ist der Urin klar, seine Farbe reicht von Stroh bis leuchtend gelb. Transparenz beruht auf der Tatsache, dass alle Komponenten dieser biologischen Flüssigkeit in einem gelösten Zustand sind.

Das Auftreten von leichten Trübungen ist nicht immer ein Grund zur Panik, wie dies bei längerem Stehen der Fall sein kann.

Wenn es nicht in der kürzest möglichen Zeit an das Labor geliefert wird, können Salze der Harnsäure ausfallen.

Mögliche Ursachen sind das Eindringen von Epithelschichten aus den äußeren Geschlechtsorganen in den Urin, was bei weiblichen Individuen häufiger auftritt.

Wenn vor dem Sammeln des Materials keine hygienischen Verfahren durchgeführt wurden, kann die Aufnahme von Epithelzellen, Schleim und Bakterien aus der Vagina in die Vagina ihre Transparenz verändern.

Verletzungen dieses Indikators können jedoch durch pathologische Veränderungen im Urogenitalsystem ausgelöst werden. Wenn die Abweichungen für mehrere Tage in Folge beobachtet werden, gibt es Flocken im Urin, Schleimstränge, Fäden, es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen und sich zu prüfen.

Kinderärzte behaupten, dass nicht in allen Fällen die Veränderung der Indikatoren eine ernste Pathologie im wachsenden Körper anzeigt.

Im Falle einer Trübung sollte der Entwurf jedoch mit einem Arzt konsultiert werden, um festzustellen, ob dies die Norm oder die Abweichung ist. Zuerst müssen Sie auf die Haltbarkeit des gesammelten Materials achten.

Normalerweise wird der Urin eines gesunden Babys erst nach einer Weile trübe: Mineralsalze werden ausfallen, es kristallisiert. Daher ist es für die Analyse notwendig, nur frischen Morgenurin zu sammeln.

Wenn Eltern jedoch bemerken, dass das am Morgen gesammelte Material anders ist als die Norm, kann man einige Störungen im Funktionieren des Körpers vermuten, insbesondere Krankheiten des Urogenitalsystems.

Die wichtigsten auslösenden Faktoren:

Die Hauptursachen für trüben Urin bei einem Kind

Viele Eltern kennen die Situation, wenn bei einem Kind ein trüber Urin vorhanden ist. Was in einer solchen Situation zu tun ist, was besser zu tun ist, weiß nicht alles.

Jeder weiß, dass Urin der Hauptindikator für den Zustand des Körpers ist, da Anomalien gestört sein sollten. Schließlich schicken Ärzte einen Urintest, wenn ein Erwachsener oder ein Kind irgendeine Art von Krankheit hat.

Warum hat das Baby trüben Urin? Es ist notwendig, die Gründe zu bestimmen, um eine wirksame Behandlung zu verschreiben, und nicht die Entwicklung der Krankheit zu beginnen.

Hauptgründe

Wenn trüber Urin bei einem Kind beobachtet wird, aber er fröhlich ist und sein Verhalten nicht ändert, kann die Trübung des Urins direkt mit einem Produkt in der Nahrung in Verbindung gebracht werden.

Es ist wichtig, in welcher Tageszeit beobachtet wurde, dass sich die Struktur des Urins veränderte. In der Tat, nach einer Leerlaufzeit, selbst im Urin eines gesunden Kindes, treten Niederschläge auf und der Prozess der Trübung beginnt. Es ist notwendig, den Entladezustand sofort zu beurteilen - am besten morgens. Es lohnt sich, die Hauptgründe zu betrachten, die ein solches Phänomen verursachen können.

Nichtsterilität zum Zeitpunkt der Entnahme. Urin wird nur in einem speziellen Glas gesammelt, das in jeder Apotheke verkauft wird. Sie können auch einen Behälter aus Babynahrung verwenden, der jedoch vorher sterilisiert wird.

Lebensmittel. Bestimmte Gerichte und ihre Zutaten können eine erhebliche Trübung des Urins und sogar Niederschlag darin verursachen. Es ist notwendig, sorgfältig zu analysieren, dass das Kind in der Diät für mehrere Tage verbraucht hat. Die Gründe dafür können sein:

  • Milchprodukte;
  • Trauben;
  • Tomaten;
  • Äpfel;
  • Orangen;
  • Rote Beete.

Dehydration des Körpers. Manchmal liegen die Gründe in diesem Prozess. Normales Wasser sollte in der vollständigen Ernährung des Babys enthalten sein. Wenn das Kind unbedingt nicht trinken möchte, führt dies zu einer unerwünschten Austrocknung. Eines der Symptome kann die Tatsache sein, dass der Urin trüb ist. Es wird empfohlen, Kindern oft Wasser zu geben, jedoch in kleinen Portionen.

Verbrennen von Gewebe. Manchmal leiden Kinder an schweren Verbrennungen, dann wird diese Situation beobachtet, die einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Lebererkrankung Nicht in der Praxis oft gesehen, aber manchmal müssen medizinische Beratung für Diagnose und wirksame Behandlung der Wahl.

Schlammiger Urin mit geringen Niederschlägen wird oft zum Hauptsymptom von Diabetes. In diesem Fall hat der Urin auch einen süßen Geruch, der unmöglich zu bemerken ist.

Notwendige medizinische Beratung, Diät Anpassungen und medizinische Therapie, einschließlich Insulin-Injektionen, unter der Aufsicht des behandelnden Fachmannes.

Manchmal wird das Kind in ein Krankenhaus gebracht, um Veränderungen in der Analyse und im Verhalten zu überwachen.

Andere Gründe

Es gibt andere Möglichkeiten, warum ein Kind eine Trübung im Urin hat:

Ursachen für trüben Urin bei einem Kind

Wie Sie wissen, ist Urin eine gut gefilterte flüssige Nierenkomponente des Blutes mit verschiedenen körperfremden Substanzen (Reststickstoff, Harnstoff, Kreatinin, Wasser), die sorgfältig von allen notwendigen Komponenten getrennt ist. Die Farbe des Urins hängt davon ab, wie alt das Kind ist.

Urin-Analyse wird nicht für die Diagnose einer Reihe von Krankheiten verwendet und gilt als obligatorische allgemeine Analyse. Er hat eine ziemlich hohe informative Fähigkeit, die auf das Auftreten von entzündlichen Prozessen und infektiösen Läsionen reagiert.

Auch äußere Parameter geben eine Primärdiagnose: Farbe und Sättigung, Transparenz, Geruch, Vorhandensein von Verunreinigungen, Sediment im Urin.

  • Expertenmeinung: Heute ist es eines der wirksamsten Mittel bei der Behandlung von Nierenerkrankungen. Ich benutze seit langem deutsche Tropfen in meiner Praxis...
  • Effektiver Weg, um die Nieren zu Hause zu reinigen

Der Urin eines gesunden Babys kann völlig farblos sein oder von hellgelb bis hellgelb reichen. Die Gelbfärbung im Urin eines Kindes ist auf das Vorhandensein von Uroretrin und Urochrom zurückzuführen, die während des Abbaus von Galle auftreten. Die Farbe wird maßgeblich von konsumierten Lebensmitteln, Getränken und Drogen beeinflusst.

Bei einem Neugeborenen in einwandfreiem Zustand ist der Urin klar, fast farblos und geruchlos. In den ersten 2-3 Lebenstagen kann es wolkig sein, aber es ist ein physiologischer Anpassungsprozess des Organismus. Bei reinem Stillen bleibt die Farblosigkeit bis zu 6-7 Monate bestehen.

Während dieser Zeit fangen die Köder gewöhnlich an und der Urin erhält einen Farbton von hellgelb bis bernsteinfarben (abhängig von der Zusammensetzung der Ergänzungsnahrung und der Säfte). In den ersten Lebenstagen des Kindes kann bei der Einführung von Kolostrum durch Urat-Extraktion eine ziegelsteinfarbene Freisetzung beobachtet werden.

Die Transparenz sollte in 5-8 Tagen zurückkehren.

Im ersten Lebensjahr hängt der Urin eines Babys nicht sehr von der Ernährung der Mutter ab, aber es reagiert besser auf die Einnahme der Babynahrung. Ein trüber Urin bei einem Kind mit rosa Tönung kann auftreten, wenn man den Saft von Rüben, Brombeeren, Rhabarber, Johannisbeeren als Getränk verwendet.

Bei Kindern im Alter von 2-3 Jahren werden die Gründe für das Auftreten von orangefarbenem Urin mit Zusatznahrung in Form von Karottensaft und übermäßigen Dosen von Vitamin C sowie bei der Einnahme von Zwangsmedikamenten wie Pyridin, Rifampicin assoziiert.

Grünliche Trübung ist mit der Zugabe von Spargel und Fenetran, Metindol, Multivitaminen assoziiert. Leuchtend gelbe Farbe kann Bohnenköder und Drogen Metoclopramid, Chloroquin, Nitrofurantoin verursachen.

Dunkle Urinfarbe kann bei unzureichendem Trinkregime zu Wassermangel im Körper führen.

Mit zunehmendem Alter nimmt normaler Urin bei Kindern gelbliche Schattierungen unterschiedlicher Sättigung an. Bei Beendigung des Stillens können beim Konsum verschiedener Produkte verschiedene Farbabweichungen auftreten. Zusätzliche provozierende Faktoren sind physischer und psychischer Stress. Trüber Urin kann bei einem Kind unmittelbar nach dem Aufwachen auftreten.

Wahrscheinlich handelt es sich um einen völlig normalen Prozess, der mit einer Veränderung des Wasserhaushaltes (nächtlicher Alkoholmangel) einhergeht. Alle diese Phänomene können als völlig sichere physiologische Reaktionen angesehen werden, wenn sie einmalig in der Natur sind, nicht von anderen Symptomen begleitet werden und der Urin keinen unangenehmen stechenden Geruch hat und schnell die Transparenz und die gewohnte Farbe wiederherstellt.

Einige physiologische Ursachen der Trübung des Urins können unter Berücksichtigung von Faktoren wie der Ernährung identifiziert werden:

Trüber Urin bei Kindern - sollten Eltern sich Sorgen machen? :

Jeder Mensch achtet auf die Arbeit des Ausscheidungssystems. Dieses Problem ist besonders für frischgebackene Eltern von Bedeutung. Wenn das Baby Durchfall oder Verstopfung hat, dann versuchen Mama und Papa in jeder Hinsicht den Krümeln zu helfen.

Auch viele Eltern achten auf den Zustand der ausgeschiedenen Flüssigkeit. Dieser Artikel wird Ihnen erklären, warum der Urin bei einem Kind trüb ist.

Sollten Eltern sich Sorgen machen, wenn ein solches Symptom auftritt? Wie behandelt man eine Pathologie, in der ein trüber Urin bei einem Kind auftritt? Die Ursachen und Methoden der Korrektur werden nachstehend beschrieben.

Normale Arbeit des Körpers des Kindes

Müssen Eltern sich Sorgen machen, wenn ein Kind trüben Urin mit Sediment hat? Ärzte sagen, dass dies in einem Fall die Norm sein könnte. Wann genau, erfahren Sie weiter. Auch Experten berichten, dass trüber Urin bei Kindern ein Zeichen für Krankheit oder die Entwicklung von Pathologie sein kann. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen.

Wie finden Sie die Gründe für die Tatsache, dass ein Kind trüben Urin mit Flocken hat? Zu Beginn ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren und nicht selbst zu behandeln. Ansonsten können Sie nicht nur einen positiven Effekt, sondern auch Komplikationen bekommen. Lassen Sie uns sehen, warum trübe Urin bei Kindern erscheint, und finden Sie heraus, wie Sie dieses Symptom bekämpfen können.

Nahrungsmittelreaktion

Trüber Urin bei Kindern kann durch falsche Ernährung verursacht werden. Wenn Ihr Kind zum Abendessen ein salziges, gebratenes oder geräuchertes Gericht aß, in dem es viel Würze gab, dann ist dieses Ergebnis ganz natürlich.

Fast Food, kohlensäurehaltige Getränke und viele andere Produkte verursachen eine Trübung des Urins. Auch nach dem Verzehr von Rüben kann die ausgeschiedene Flüssigkeit rosa oder rötlich werden. Wenn das Kind eine Karotte oder einen Kürbis isst, kann der Urin eine helle Farbe annehmen oder sogar eine orange Farbe annehmen.

Um diesen Zustand zu korrigieren, kann eine normale Diät erfolgen. Beseitigen Sie alle schädlichen Produkte, begrenzen Sie die Verwendung von Salz und Fett. Einen Tag später werden Sie bemerken, dass der Urin der Krümel zu einem gewöhnlichen Farbton geworden ist. In diesem Fall sorgen sich die Eltern nicht. Der Körper des Babys reagiert ganz angemessen auf eine bestimmte Ernährung.

Urin von Neugeborenen

Trüber Urin bei Kindern kann in den ersten Lebenstagen sein. Dies ist normal und erfordert keine Korrektur. Eine solche Konsequenz hat eine absolut logische Erklärung.

Wenn der Fötus im Mutterleib ist, trainiert er seinen Körper, indem er Fruchtwasser schluckt. Diese Substanz ist nicht vollständig transparent und hat meistens Verunreinigungen.

Nach der Geburt urinieren die Kinder ziemlich selten. Am ersten Tag kann das Baby nur wenige Milliliter Urin freisetzen. Gleichzeitig wird ein wesentlicher Teil seines Volumens aus Fruchtwasser bestehen.

Deshalb kann die frischgebackene Mama bemerken, dass das Baby einen trüben Urin hatte.

In diesem Fall wird keine Korrektur vorgenommen. Eine Frau, die kürzlich Mutter geworden ist, muss nur ein paar Tage warten. Höchstwahrscheinlich wird nach einigen Tagen der Zustand der vom Baby freigesetzten Flüssigkeit normalisiert.

Dehydration

Trüber Urin bei Kindern kann durch eine unzureichende Menge an Flüssigkeit im Körper verursacht werden. Diese Pathologie kann sich aus vielen Gründen entwickeln. Dazu gehören Fieber, Erbrechen, weicher Stuhl, Vergiftung und Überhitzung in der Sonne. Wenn die Krume einfach nicht gerne viel trinkt, kann die von ihm freigesetzte Flüssigkeit etwas trüb werden.

Die Behandlung in diesem Fall ist notwendig. Eltern sollten über diesen Zufall besorgt sein. Reichliches otpaivanie Baby kann die Situation korrigieren. Wenn es sich jedoch um Fieber, Vergiftungen oder andere schwerwiegende Krankheiten handelt, sollten Sie sich unbedingt an Ärzte wenden. In schweren Situationen kann das Kind Notfallhilfe in Form von Tropfer und Injektionen benötigen.

Erkältung und Entzündung im Körper

Trüber Urin bei Kindern kann auf Entzündungen zurückzuführen sein. Gleichzeitig können Leukozyten, Erythrozyten und Bakterien in der ausgeschiedenen Flüssigkeit gefunden werden.

Wenn der Grund dafür eine banale Erkältung ist, muss sie mit Hilfe von Medikamenten behandelt werden, die von einem Arzt verschrieben werden.

Im Entzündungsvorgang müssen Sie zunächst den Standort des Ortes festlegen und erst danach die entsprechende Korrektur auswählen.

Oft hängt dieser Grund mit dem vorherigen zusammen. Wenn sich eine Erkältung entwickelt, versucht der Körper alleine zu kämpfen und erhöht die Körpertemperatur dafür. All dies führt wiederum zur Austrocknung.

Pathologie der Nieren und Harnwege

Wenn Sie feststellen, dass der trübe Urin des Babys am Morgen innerhalb weniger Tage erscheint, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Vielleicht entwickelt das Baby Entzündungen im Harntrakt.

Meistens kann es Blasenentzündung, Urethritis, Pyelonephritis und so weiter sein.

Ähnliche Symptome können hinzugefügt werden: Schmerzen beim Wasserlassen, Schmerzen im Unterbauch, Fieber und so weiter.

Um die Situation in diesem Fall zu klären, kann nur ein Spezialist nach der Umfrage sein. Meistens werden entzündungshemmende, diuretische und antimikrobielle Mittel zur Korrektur verschrieben.

Leberprobleme

Weißer, trüber Urin bei einem Kind kann ein Zeichen für eine Nierenerkrankung sein. Das weißt du schon. Wenn der Urin dunkel ist, hat die Person Leberprobleme. Wenn Sie gleichzeitig die Vergilbung des Weiß der Augen, der Handflächen und der Schleimhäute bemerken, sollten Sie sofort die Ärzte kontaktieren. Ein Begleiterscheinung der Lebererkrankung ist auch die Aufhellung der Fäkalien.

Die Behandlung wird individuell gewählt. Meistens umfasst es reduzierende Präparate und immunmodulierende Mittel. Eltern jedoch sollte dieses Symptom sehr aufmerksam sein. Am wahrscheinlichsten werden Ärzte eine bestimmte Diät für Ihr Baby empfehlen, die helfen wird, den Zustand der Leber zu normalisieren.

Diabetes mellitus

Trübung des Urins kann ein Anzeichen für die Entwicklung von Diabetes sein. In diesem Fall ist die Flüssigkeit durch Sediment, das Vorhandensein von Flocken und das Vorhandensein eines süßlichen Geruches gekennzeichnet.

Mit solchen Symptomen ist es unerlässlich, dass Sie Tests bestehen und untersucht werden. In den Anfangsstadien der Krankheit wird dem Baby eine bestimmte Ernährung und ein angemessener Lebensstil empfohlen. Wenn die Krankheit schwerere Formen angenommen hat, kann eine Behandlung mit Insulin erforderlich sein.

Normale Urinreaktion oder Oxidation

Wenn der Urin eines Kindes sehr lange im Freien oder in einem warmen Raum war, kann es trüb werden. Diese Reaktion ist absolut normal.

An der frischen Luft reagiert die ausgeschiedene Flüssigkeit mit der Umwelt und kann oxidieren. Gleichzeitig wird der Urin nicht nur trüb, sondern er gewinnt auch Sediment. Solches Material sollte nicht zur Analyse genommen werden. Da das Ergebnis der Studie wahrscheinlich nicht sehr gut ist.

Was sollten Eltern tun, wenn trüber Urin bei einem Kind gefunden wird?

Wenn Sie bemerken, dass der Urin des Babys trüb geworden ist und sich Sediment gebildet hat, dann sollten Sie sorgfältig sein Verhalten beobachten. Achten Sie bei jedem Urinieren auf den Zustand der Flüssigkeit. Fragen Sie das Baby, wenn etwas ihn stört. Achten Sie darauf, die Körpertemperatur des Babys zu messen und achten Sie auf seinen Stuhl. All diese Daten helfen dem Arzt, die richtige Diagnose zu stellen.

Wenn dieses Muster mehrere Tage lang wiederholt wird, sollten Sie sofort zum Arzt gehen und einen Urintest bestehen. Darüber hinaus wird Ihnen empfohlen, einen Bluttest durchzuführen. Nach den erzielten Ergebnissen wird es möglich sein, den Gesundheitszustand des Kindes zu beurteilen. Falls erforderlich, kann der Arzt zusätzliche Studien verschreiben.

Niemals selbst behandeln. Wenn Sie ungewöhnliche Symptome bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Gesundheit für Sie und Ihre Kinder!

Ursachen für trüben Urin bei einem Kind

Urin hilft, Stoffwechselprodukte und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu beseitigen. Flüssiger hellgelber oder bernsteinfarbiger Hauch hat praktisch keinen Geruch. Häufig sind Veränderungen in Farbe und Konsistenz völlig unbedenklich und bedürfen keiner ärztlichen Betreuung. Trüger Urin bei einem Kind kann ein Signal für ein verstecktes Problem in Gegenwart anderer Symptome sein.

Ursachen für Veränderungen im Urin

Die Farbe der konsumierten Nahrung, der Drogen, der Farbstoffe im Kaugummi beeinflusst die Färbung des Urins. Am häufigsten wird eine tiefe bernsteinfarbene Flüssigkeit angezeigt, die auf erhöhte Konzentration und Austrocknung bei einem Kind hinweist.

Orange Urin erscheint am häufigsten nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit einer großen Menge an Carotin oder Vitamin C.

Färben provozieren Antibiotika und Abführmittel, sowie Medikamente für Harnwegsinfektionen.

Es lohnt sich immer zu analysieren, was das Kind in den letzten zwei oder drei Tagen gegessen hat. Mit dem Wohlbefinden und dem Fehlen anderer schmerzhafter Symptome spiegelt opaker Urin Veränderungen in der Ernährung oder im Lebensstil wider.

Blau oder grün mit einem Geruch bezieht sich auf eine seltene Erbkrankheit - Hyperkalzämie durch einen Überschuss an Kalzium verursacht. Multivitamine und Reisekrankheit malt auch Urin.

Brauner Urin weist manchmal auf einen Überschuss an Leguminosen hin, der Antibiotika oder Abführmittel enthält. Verdunkelung kann Leber- und Nierenfunktionsstörungen bestätigen.

Rote oder rosa Farbe warnt Sie vor Blut, Harnwegsinfektionen, Nierensteinen oder Blasen und anderen Krankheiten. Manchmal kommt es nach intensiver körperlicher Aktivität bei Kindern vor, die Sport treiben.

Rüben, Himbeeren und andere Beeren können die Farbe des Urins beeinflussen. Diese Farbe ist charakteristisch für chronische Intoxikationen mit Quecksilber oder Blei.

Trüber Urin bei einem Kind

Die Urinanalyse ist eine recht informative Methode der Labordiagnostik, bzw. Abweichungen in der Leistung sind ein wesentlicher Grund zur Besorgnis.

Die Frage, warum ein Kind trüben Urin hat, sollte die Eltern stören und zum Arzt gehen lassen.

Trübe Urin bei einem Kind zeigt nicht immer das Vorhandensein von Pathologie. Eine Veränderung der Farbe und das Vorhandensein von Verunreinigungen im Urin kann auf Ernährungsstörungen hinweisen. Aber wie unterscheidet man natürliche Veränderung von Pathologie? Diese Frage kann nur von einem Spezialisten nach der Umfrage beantwortet werden.

In einigen Fällen ist trüber Urin die Norm

Eine Veränderung der Urinfarbe zeigt nicht immer das Vorliegen einer Pathologie an. Alle Abfallprodukte und Urin sind in diesem Fall keine Ausnahme, reflektieren die Eigenschaften des Lebens und der Ernährung des Körpers. Es ist erwähnenswert, dass trüber Urin bei einem Kind nur am Morgen auftreten kann. Wenn eine solche Manifestation eine periodische Natur hat, muss man sich keine Sorgen machen.

Trübung des Urins ohne die Manifestation von assoziierten Symptomen kann in einem absolut gesunden Kind auftreten, und diese Tatsache wird von Kinderärzten bestätigt.

Ernährungsänderungen

Ein idealer Indikator für ein Neugeborenes ist farbloser Urin, der keinen Geruch hat. In den ersten 2-7 Lebenstagen kann der Urin trübe sein.

Bei gestillten Babys bleibt die Farblosigkeit bis zu 6 Monate bestehen, dh bis zur Einführung von Ergänzungsnahrung.

Während dieser Zeit kann der Ton des Urins von einem Weizenton zu einer Bernsteinfarbe variieren (wie bei Erwachsenen). Dieser Indikator hat den Effekt der Ernährung.

Der Körper des Säuglings ist äußerst verletzlich, und alle seine Organe können scharf auf die medizinischen Zusammensetzungen reagieren, die von der Mutter verbraucht werden. Viele Wirkstoffe dringen in die Muttermilch ein - Mama sollte dies im Gedächtnis behalten und die Möglichkeit besprechen, ein Medikament mit einem Arzt zu nehmen.

Urin in Krümel kann die Farbe ändern, wenn natürliche Getränke (Saft, Saft, Fruchtsaft, Abkochung) der folgenden Pflanzen konsumiert werden:

Diese Produkte spielen die Rolle der Farbstoffe, aber keine Sorge, sie schaden dem Körper nicht.

Urin kann auf dem Hintergrund der Dehydrierung dunkler werden - der Zustand ist extrem gefährlich. Der Mangel an Flüssigkeit im Körper wird oft im Sommer diagnostiziert, weil Eltern das Wasserregime des Kindes überwachen sollten. Dehydration tritt auf, wenn die Temperatur ansteigt.

Wenn sich die Trübung des Urins bei einem Kind einmal manifestiert und der Zustand nicht von anderen Manifestationen begleitet ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine natürliche physiologische Reaktion des Körpers. Mit der Wiederholung dieses Symptoms sollte die Gesundheitseinrichtung kontaktieren.

Sediment im Urin eines Kindes

Neben der Trübung kann Urin ausfallen. Verschiedene Varianten bestimmen Form und Herkunft:

  • organisch;
  • kristallin;
  • flockig

Ein Niederschlag von kristalliner Natur kann auf eine erhöhte Konzentration von Salzen im Körper hinweisen, was das Auftreten von Urolithiasis verursachen kann. In solchen Fällen ist es notwendig, das Kind dem Kinderarzt zu zeigen, der Arzt wird die Ursache der Manifestation der Pathologie bestimmen und die am besten geeignete Therapie verschreiben. Gedimmter Urin mit Sedimenten ist der Grund für die bestandene Prüfung zur Bestimmung der zulässigen Indikatoren.

Bei schweren Erkrankungen des Urogenitalsystems tritt ein organisches Sediment auf. Das Sediment ist oft Epithelzellen.

Trübe Urin mit Getreide erfordert eine sorgfältige Prüfung. In solchen Fällen wird dem Patienten empfohlen, einen täglichen Urintest zu bestehen. Basierend auf den erhaltenen Indikatoren kann der Spezialist bestimmte Schlussfolgerungen ziehen und eine Therapie verschreiben.

In einigen Fällen wird das Baby mit entzündlichen Erkrankungen diagnostiziert.

Sehr oft ist die Manifestation der Trübung keine Pathologie, aber in jedem Fall sollte ein solches Symptom die Eltern zwingen, den Arzt aufzusuchen.

Ein Kind von zwei Jahren

Ein getrübter Urin bei einem zweijährigen Kind kann die Ursache für die Ansammlung von Salzen sein. Solche Elemente sammeln sich im Urin aufgrund der Ansammlung von verschiedenen Komponenten darin. Ein ähnlicher Mangel äußert sich gegen den Mißbrauch von Frucht- und Gemüsepürees und -säften. Wenn der Grund eine Verletzung ist, sollten Sie die Ernährung des Babys anpassen und es ausgewogener machen.

Verdunkelung des Urins in diesem Alter ist gefährlicher und kann auf das Vorhandensein von Harnwegsinfektionen hinweisen. In solchen Fällen besteht Bedarf an einer Studie zur Bestimmung der Konzentration von Leukozyten im Urin. Sie sollten auch die Analyse für die Bestimmung von Sojabohnen im Blut bestehen.

Ein Kind von drei Jahren

In diesem Alter konsumieren Babys Nahrung aus der gemeinsamen Tabelle, und daher ist die Manifestation von Veränderungen in Urin und Kot natürlich. Zum Beispiel kann übermäßiger Verzehr von Fleischprodukten die Ursache für eine Urintrübung sein.

Ein Kind von 3 Jahren bildet nur ein Immunsystem, also sollten Eltern sorgfältig das Problem des Fütterns der Krümel betrachten. In diesem Stadium der Entwicklung sollte der Konsum von Produkten, die zur Manifestation von Nierensteinen beitragen, zu begrenzen.

Ein Kind von fünf Jahren

Der Körper des Kindes in diesem Alter ist voll ausgebildet, weil die Manifestation von Abweichungen im Urin die Eltern beunruhigen sollte.

Pathologische Ursachen der Trübung des Urins bei einem Kind

Das Ändern der Urinfarbe bei einem Baby ist nicht immer ein Echo einer unausgewogenen Ernährung oder eines bestimmten Lebensabschnitts.

Die Entwicklung verschiedener Pathologien bei einem Kind, wie bei einem Erwachsenen, geht mit einer Veränderung der Farbe und Konsistenz des Urins bei einem Kind einher.

Wenn Eltern ernsthaft betroffen sein sollten und sofort einen Arzt aufsuchen. Vor allem lohnt es sich, für die damit verbundenen Symptome zu bezahlen:

  • brennendes Gefühl beim Wasserlassen;
  • Temperatur;
  • Schmerzen im Rücken und Bauch;
  • die Trübung des Urins vergeht die lange Zeit nicht.

In diesem Fall liegt der Grund in einer Art von Pathologie. Wenn Sie das obere Harnsystem starten - das sind Nierenerkrankungen. Nierenerkrankung gekennzeichnet durch Urin mit Sediment.

Trüber Urin mit Sediment ist mit dem Auslaugen von Protein aus dem Körper verbunden und weist auf eine Störung in der Funktion des gepaarten Organs hin. Meistens sind es die entzündlichen Erkrankungen - die Pyelonephritis. Vielleicht gibt es Immunpathologen der Nieren - Glomerulonephritis.

Bei solchen Krankheiten beeinflussen die Zellen des Immunsystems die Nieren, wodurch sie zerstört werden.

Wenn Sie den Urogenitaltrakt hinuntergehen, kann die Blase und die Harnröhre beschädigt werden. Meistens ist diese entzündliche Erkrankung Zystitis. Diese Pathologie tritt hauptsächlich bei Mädchen auf.

Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, dass selbst eine ARD mit einer Veränderung der Urinfarbe einhergehen kann. Nach der Behandlung des Kindes wird die Farbe des Urins normal.

Lebererkrankungen, sehr oft Kinder leiden an Gelbsucht, verursachen eine Veränderung der Farbe des Urins. Der trübe Urin erhält eine Bierfarbe, eine Folge des Abbaus von Hämoglobinprodukten.

Entzündliche Prozesse in den Nieren können das Ergebnis von angeborenen Anomalien sein. Längerer, einfacher Urin in der Blase und zurück in die Harnleiter, führt zur Entwicklung von pathogenen Mikroflora in der Flüssigkeit, die die Quelle der Verfärbung ist.

Natürlich können alle Eltern ihr Kind schützen. Die geringste Abweichung in irgendwelchen Indikatoren, ob es die Farbe von Urin oder anderem ist, verursacht ihnen Sorge. Eine Änderung der Farbe des Urins ist einer der empfindlichsten Indikatoren für Anomalien im Körper. Nicht immer sind diese Veränderungen pathologischer Natur.

Das Kind ist trübe Urin geworden

Trüber Urin ist normal, aber in einigen Fällen ist es eine Überprüfung wert

Wenn das Baby beginnt, die Farbe des Urins zu ändern. es wird trüb von Unreinheiten und Sedimenten, es ist immer alarmierend und besorgt um seine Eltern. Ihrer Meinung nach ist getrübter Urin ein Symptom, das sicher von einer Art von Krankheit oder der Entwicklung von Entzündungen im Körper ihrer Nachkommen spricht. Aber was wirklich? Und ist es sich zu besorgen, dass die Farbe des Urins matschig geworden ist?

Die Farbe des Urins einer gesunden Person, einschließlich des Babys, variiert von Stroh bis zu leuchtendem Gelb. Die Farbe hängt von der Anzahl der Substanzen ab, die darin gelöst sind. Eine Vielzahl von Faktoren kann die Farbe beeinflussen. Wenn ein Kind Medikamente nimmt, wird der Urin hellgelb. Nach dem Verzehr von Rüben wird es rosa, Karotten - Orange.

Eine Veränderung der Farbe des Urins kann auf Erkrankungen des Urogenitalsystems hinweisen

Trüger Urin in der Ursache eines Kindes

Trüber Urin mit Sediment zeigt an, dass darin Verunreinigungen von Salzen und Bakterien aufgetreten sind. und dies wiederum kann das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses im Urogenitalsystem oder den Nieren sein.

Wenn es Sie stört, dass der Urin des Babys trübe geworden ist, um die Krankheit auszuschließen, ist es notwendig, Tests zu bestehen und einen Spezialisten zu konsultieren.

In Kontakt mit der Luft wird der Urin eines gesunden Kindes manchmal dunkel und undurchsichtig.

Wenn der Topf des Babys für einige Zeit geöffnet war und Sie plötzlich feststellten, dass der Urin darin schlammig war, bedeutet das nicht, dass das Baby krank ist. Es war nur, dass die Oxidationsreaktion wegen dieses Effekts stattfand. In Fällen, in denen Sie immer noch einen Grund haben zu zweifeln, verschieben Sie nicht den Besuch im Krankenhaus.

Trüber Urin bei einem Kind

Trüger Urin bei einem Kind gilt als Grund für Panik bei den Eltern. Aber in den meisten Fällen kann die Ursache dieses Phänomens als Faktoren dienen, die nicht mit der Gesundheit des Babys zusammenhängen.

Die Hauptsache ist, dieses Problem ruhig und allmählich zu verstehen und, wenn dies wieder passiert, sich von einem Kinderarzt beraten zu lassen.

Es gibt also mehrere Gründe, warum der Körper eines Kindes die obige Reaktion hervorrufen kann.

Mögliche Ursachen

Vor allem ist es notwendig, auf den allgemeinen Zustand des Babys zu achten. Sorge dafür, dass nichts ihm weh tut. Natürlich spielt auch das Alter des Kindes eine große Rolle. Mama und Baby sind viel schwieriger herauszufinden, wie sich das Baby anfühlt. Die Hauptsache hier ist, seine Reaktionen, seinen emotionalen Zustand und seine Häufigkeit beim Wasserlassen zu verfolgen.

Es gibt mehrere Faktoren, die einen verschwommenen Urin in einer Person verursachen können:

  • Der häufigste Grund, warum ein Kind trüben Urin hat, ist Essen mit roten Pigmenten, die die Farbe des Urins beeinflussen. Dazu gehören: Karotten, Orangen, Rüben, Blaubeeren, Trauben. Es ist notwendig, die Reaktion Ihres Kindes auf ein bestimmtes Produkt sorgfältig zu überwachen.
  • Ausfall der Sterilität beim Sammeln von Urin. Sehr oft sehen sich die Eltern mit dem Problem konfrontiert, die morgendliche Urinmenge vom Baby zum Testen korrekt zu sammeln.

Für ein zuverlässiges Ergebnis ist es notwendig, das morgendliche Material nicht nur von dem ersten Urinieren zu nehmen, sondern dessen durchschnittlichen Anteil. In diesem Fall muss das Kind am Morgen mit einem weichen Handtuch ohne langes Nickerchen gewaschen und abgewischt werden.

Testkapazität ist besser im Voraus in der Apotheke zu kaufen, aber selbst dann kann es Probleme bei der Erfassung von sehr kleinen Kindern geben. In diesem Fall sollte der Topf am Morgen gründlich gewaschen und mit kochendem Wasser abgespült werden.

Es ist wegen der Nichtbeachtung dieser Regeln, dass Trübung und Niederschlag im Urin während des Morgenzauns auftreten können.

Die ersten beiden Faktoren sind ziemlich harmlos, aber es lohnt sich, solche Erscheinungen wie Urintrübung bei einem Kind sorgfältig zu betrachten.

Hier sind einige mögliche Gründe:

  • Entzündungsprozesse im Körper. Während jeder Krankheit werden die Farbe und der Zustand des Urins verändert. Trübung des Urins, Niederschlag und starker Geruch können das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie signalisieren. Natürlich muss die Ursache nach dem Test vom Arzt festgestellt werden.
    • Infektionskrankheiten der Harnwege und Nieren. Es ist die Hauptursache für eine sehr trübe, dunkle, manchmal sogar mit einem rötlichen Hauch von Urin. Kinder leiden in der Regel starke Beschwerden beim Wasserlassen: Die Körpertemperatur steigt und eine Reihe verschiedener Symptome treten auf. Um eine korrekte und genaue Diagnose zu stellen, ist eine klinische Untersuchung notwendig.
  • Mangel an Flüssigkeit im Körper kann auch Urin bei Kindern dimmen. Vielleicht füllt das Baby aus irgendeinem Grund seinen Wasserhaushalt nicht auf und der Körper beginnt dies mit dem Zustand des Urins zu signalisieren. Dehydration des Körpers führt zu vielen gesundheitlichen Problemen, so dass es sich lohnt, das Baby oft und mit einer kleinen Menge Wasser, Saft, Fruchtsaft oder Fruchtgetränk zu gießen. Wenn das Kind gestillt wird, sollten Sie unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen. Einige Ärzte glauben, dass die Muttermilch das Bedürfnis nach einer Flüssigkeit vollständig befriedigt, aber das ist leider nicht immer der Fall: viel hängt vom Zustand der Milch selbst, ihrem Fettgehalt und ihrem Kaloriengehalt ab.
  • Wenn ein trüber Urin bei einem Kind auftritt, können die Ursachen Lebererkrankungen, schwere Verbrennungen oder Vergiftungen sein.
  • Oft nimmt organische Flüssigkeit aufgrund verlängerter Medikation eine unnatürliche Farbe und Geruch an. Einige der Medikamente werden auch nach dem Ende der Nutzung für längere Zeit aus dem Körper entfernt. Die Einnahme von Antibiotika ist immer stressig für den Körper des Kindes, die Nieren arbeiten hart für eine vollständige Reinigung dieses Medikaments, aufgrund dessen der Urin dunkel in der Farbe und trüb wird.

Anzeichen von Harntrübung bei einem Kind

Jede äußere Veränderung des Urins sollte die Eltern alarmieren. Urin hat idealerweise eine durchscheinende Erscheinung, seine Farbe ist hellgelb. Es hat einen schwachen Geruch, aber bei bestimmten Verletzungen in der Arbeit der Organe kann ein starker Ammoniakgeruch vorhanden sein.

Ernste Bedenken und sofortige medizinische Hilfe sollten durch Ausfällungen in der Flüssigkeit verursacht werden. Das Vorhandensein von Flocken und anderen Verunreinigungen in der organischen Flüssigkeit zeigt oft das Vorhandensein einer Infektion im Körper an.

Bei entzündlichen Prozessen der Blase kann die Flüssigkeit eine dunkle Farbe mit einer rötlichen Färbung und die Anwesenheit von Flocken haben.

Fazit zum Thema

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass jede Veränderung der Farbe, des Geruchs und der Urinmenge bei einem Baby immer besondere Aufmerksamkeit der Eltern erfordert.

Wenn der trübe Urin eines Kindes beobachtet wird, sollten die Gründe sofort geklärt werden und wenn möglich einen Arzt aufsuchen.

Die Faktoren, die dieses Phänomen begünstigen, können viele sein, und es ist wichtig, sie richtig zu identifizieren und in der Lage zu sein, sie zu korrigieren.

Das Kind hat trüben Urin

Unter normalen gesundheitlichen Bedingungen ist Urin bei Kindern völlig transparent, ohne äußere Verunreinigungen, Flocken. Die Flüssigkeit hat eine gleichmäßige hellgelbe oder strohgelbe Farbe, der Niederschlag fällt nicht aus. Wenn das Kind trüben Urin hat, mit sichtbaren Partikeln, kann dies als ein Signal für die Entwicklung von Nierenpathologien, entzündlichen Prozessen in der Blase dienen.

Warum hat ein Baby trüben Urin?

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass das fragliche Phänomen manchmal völlig natürlich ist. Zum Beispiel, wenn der Urin vor dem Studium für eine lange Zeit in Kontakt mit Luft. Diese biologische Flüssigkeit enthält eine große Menge an Mineralsalzen, die nach Einwirkung von Sauerstoff kristallisieren und ausfällen.

Ein weiterer häufiger Grund für das beschriebene Problem ist die Nichteinhaltung der Empfehlungen zur Vorhygiene vor der Uringewinnung. Darüber hinaus kann die Trübung des Urins mit der Ernährung des Babys, der Flüssigkeitsmenge (Dehydration) und der nächtlichen Entleerung in Verbindung gebracht werden.

Gefährliche Ursachen für trüben Urin

Es gibt auch eine Reihe von schwerwiegenden Krankheiten, die zu einer Veränderung der Transparenz des Urins führen:

  • Urethritis;
  • Pyelonephritis;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Zystitis;
  • Vergiftung mit schwerem Erbrechen und Durchfall;
  • vorherige Verbrennungen;
  • Fettleber;
  • das Vorhandensein oder der Beginn der Bildung von Steinen, Sand in der Blase;
  • Harnsäurediathese.

Trüger Urin mit einem starken Acetongeruch ist charakteristisch für zwei Krankheiten - Diabetes mellitus und Acetonämie. Im ersten Fall kann das Aroma der Flüssigkeit noch einem grünen Apfel ähneln, und als zusätzliches Symptom gibt es einen starken Durst, das Baby trinkt eine Menge Wasser, die die Norm um das 2-fache übersteigt.

Dunkler, trüber brauner Urin oder mit einem Hauch von dunklem ungefilterten Bier deutet auf die Entwicklung von Gelbsucht, Leberläsionen und Intoxikationen hin. Sind die Parenchymzellen geschädigt, wird der Urin mit einem dicken Niederschlag grünlich-gelb.

Das Auftreten eines abnormalen Tonus der biologischen Flüssigkeit und eine starke Verletzung der Transparenz ist ein Grund, sofort einen Kinderarzt zu kontaktieren. Nach einer Standarduntersuchung und Palpation der Verdauungsorgane wird der Arzt höchstwahrscheinlich einen Ultraschall und einen Bluttest verschreiben, um die Diagnose zu bestätigen.

Trüber Urin bei Säuglingen

Periodische Veränderungen in der Transparenz des Urins eines Neugeborenen sind ganz normal. Dies geschieht in den ersten 3-4 Tagen des Lebens und mit dem Beginn der Einführung von Ergänzungsnahrung in der Diät der Krümel. Die Verletzung der physikalischen Eigenschaften des Urins ist in diesem Fall mit Schwankungen der Menge an Nährstoffen, Vitaminen, Aminosäuren und Salzen im Menü verbunden.

Außerdem hat das Kind am Morgen während des Töpfchentrainings trüben Urin. Das Fehlen der nächtlichen Entleerung der Blase führt zu einer Stagnation der Flüssigkeit für 6-8 Stunden, was wiederum die Trübung des Urins hervorruft.

Es gibt auch angeborene Anomalien des Harnsystems, die sich durch eine spezielle Verarbeitung von Salzen und chemischen Verbindungen zur Ausscheidung aus dem Körper auszeichnen. In solchen Situationen sollte trüber Urin keinen Verdacht erregen.

Die verbleibenden klinischen Fälle sind normalerweise mit der Progression von Entzündungsprozessen in den Nieren oder den Nebennieren verbunden.

Es ist wichtig, die notwendigen Maßnahmen der Behandlung rechtzeitig zu ergreifen, üblicherweise werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben, um bakterielle Läsionen zu beseitigen.

Der Verlauf der Behandlung sollte 3-5 Tage nicht überschreiten, weil solche Drogen eine ziemlich hohe Giftigkeit haben.