logo

Coccal Flora in einem Abstrich bei Frauen: Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Mikroflora der Vagina einer gesunden Frau wird durch verschiedene Arten von Bakterien repräsentiert: vorteilhaft und opportunistisch. Normalerweise sind sie in einem bestimmten Verhältnis.

Wenn aus irgendeinem Grund dieses Gleichgewicht gestört ist, steigt das Risiko von Harnwegsinfektionen bei einer Frau. Bei den Ergebnissen eines gynäkologischen Abstrichs mit diesem Ungleichgewicht wird oft eine reiche Kokkenflora beobachtet.

1. Die Zusammensetzung der normalen Mikroflora der Vagina

Der Goldstandard für die Diagnose in der Gynäkologie ist die Untersuchung eines Abstrichs aus dem hinteren vaginalen Fornix und dem Zervikalkanal. Normalerweise kann erkannt werden:

  1. 1 Doderlein-Acidophilus-Stäbchen (Laktobazillen). Normalerweise sollte ihre Anzahl mindestens 85-95% der gesamten Flora oder 10 6 -10 8 Kopien in der Probe betragen.
  2. 2 Bifidobakterien (ca. 10%).
  3. 3 Peptostreptokokki, Eubakterien, Prevolla, Bakteroide, Fuzobakterii und andere anaerobe Bakterien (5%).
  4. 4 Andere Kokken und Pilze (in kleinen Mengen).
  5. 5 Epithel (geringfügig, seine Menge hängt von der Phase des Menstruationszyklus ab).
  6. 6 Leukozyten (bis zu 10 Zellen).

Dieses Verhältnis von Mikroorganismen ist in der Lage, eine schwach saure Umgebung für eine lange Zeit zu erhalten, ermöglicht es Ihnen, gegen pathogene Bakterien zu kämpfen, bietet natürliche Hydratation und lokale Immunität. Der Zustand der Vaginalflora wird mittels Labormethoden beurteilt und hat eine eigene bedingte Klassifikation.

2. Der Reinheitsgrad der Vagina

Das Konzept der Reinheitsgrade wurde eingeführt, um Frauen mit einem Risiko für entzündliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane (Vaginitis, Zervizitis, Endometritis usw.) rechtzeitig zu identifizieren. Sie können mehr darüber in unserem anderen Artikel lesen (folgen Sie dem internen Link). Sie unterscheiden sich anhand der Ergebnisse eines einfachen Abstrichs von Flora und GN:

  1. 1 Der erste Grad (der zweite Name - Normocenosis): saure Umgebung. Die normale Anzahl von Laktobazillen, einige Epithelzellen, Kokken fehlen. Es ist selten, in der Regel unmittelbar nach der Behandlung beobachtet, die Verwendung von Antibiotika.
  2. 2 zweiter Grad: saure Umgebung. Die Anzahl der Laktobazillen ist etwas reduziert, es erscheinen Leukozyten (bis zu 10) und kleine Diplokokken. Die Menge der Kokken ist unbedeutend (ein oder zwei Pluspunkte).
  3. 3 Dritter Grad: Das Medium wird leicht sauer oder alkalisch. Die Anzahl der Doderlein-Stäbchen liegt deutlich unter der Norm, es gibt viel Epithel, 10-30 Leukozyten, Kokken- oder Bazillenflora überwiegen, Pilzmyzel kann nachgewiesen werden. Dieser Zustand wird Dysbiose (Dysbakteriose) genannt. Solche Frauen müssen überwacht werden und rechtzeitig behandelt werden.
  4. 4. Grad: alkalische Umgebung. Laktobazillen können vollständig fehlen, eine große Anzahl von Epithelzellen, Leukozyten (über Normal), viele Kokken oder andere pathogene Bakterien. Dieser Grad entspricht der Vaginitis, daher ist die Behandlung von Frauen notwendig.

Wenn sich der pH-Wert auf die alkalische Seite verschiebt, ändert sich die Qualität und Quantität der Flora. Die Menge an acidophilen Stäbchen nimmt allmählich ab, die Kokken vermehren sich, dann kommen Pilze und andere Bakterien hinzu.

Eine alkalische Umgebung ist schädlich für Doderlein-Stäbchen, was zur Entwicklung einer vaginalen Dysbiose führt.

Es sollte beachtet werden, dass die folgenden Mikroorganismen in normalen Abstrichen gefunden werden können: hämolytische Streptokokken, goldene, epidermale und saprophytische Staphylokokken, Peptococcus, Mikrokokken, grüne Streptokokken und andere. Alle von ihnen in kleinen Mengen stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar und sind bedingt pathogene Vertreter der Vaginalflora.

Bei 3-4 Reinheitsgraden der Vagina können folgende Arten von Kokken am häufigsten gefunden werden:

  1. 1 Streptococcus. Wie oben erwähnt, sind diese Mikroorganismen in einer kleinen Menge erlaubt, aber ihre verstärkte Reproduktion führt zum Auftreten des Entzündungsprozesses - Vaginitis.
  2. 2 Enterococcus fäkal. Oft im Darm gefunden, wenn sie in den Harntrakt freigesetzt werden, kann Zystitis oder Coleitis verursachen. Es in großen Zahlen zu finden, deutet auf einen Verstoß gegen die Regeln der Intimpflege hin, auch beim Sex.
  3. 3 Staphylococcus ist ein bedingt pathogener Mikroorganismus, der normalerweise auf der Haut lebt. Mit seiner erhöhten Fortpflanzung kann es zu schweren Entzündungen mit Schädigung der äußeren und inneren Geschlechtsorgane kommen.
  4. 4 Diplococcus tritt bei vaginaler Dysbiose mit gestörter normaler Mikroflora der Schleimhaut auf.

Es gibt andere Kokken, sie verursachen gewöhnlich unspezifische Kolpitis.

Es ist wichtig! Wenn ein gynäkologischer Abstrich Staphylococcus aureus aufweist, wird er wahrscheinlich auf den Schleimhäuten der oberen Atemwege (Oropharynx, Nasenhöhle) nachgewiesen.

3. Ursachen von Kokken im gynäkologischen Abstrich

Die Kokkenflora in einem Abstrich bei Frauen kann aus mehreren Gründen beobachtet werden:

  • Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene durch die Frau. Dies kann eine unangemessene und unregelmäßige Pflege der Genitalien, einen seltenen Wechsel der Unterwäsche, die ständige Verwendung täglicher Pads und die Verwendung von alkalischer Seife umfassen.
  • Langfristiger unkontrollierter Einsatz von Antibiotika.
  • Häufiger Wechsel der Sexualpartner, Ablehnung von Barrieremethoden zur Empfängnisverhütung, falscher Wechsel von analem, oralem und vaginalem Sex innerhalb eines Geschlechtsverkehrs, Missachtung der Hygienevorschriften.
  • Missbrauch von Spülungen, insbesondere bei Antiseptika (Auswaschung der normalen Mikroflora).
  • Der Beginn des Sexuallebens bis zu 15 Jahren, Mangel an Alphabetisierung in Bezug auf Intimpflege.
  • Hormonelle Veränderungen bei Frauen während der Menopause, während der Schwangerschaft, Menstruationsstörungen.
  • Allgemeine somatische Erkrankungen, chronische Infektionen, Einnahme von Glukokortikoiden, die das Immunsystem schwächen.
  • Mechanische Schädigung der Schleimhaut (Verletzung der natürlichen Barrierefunktion).

4. Welche Symptome können beobachtet werden?

Die aktive Fortpflanzung der Kokkenflora wird früher oder später zum Auftreten klinischer Krankheitssymptome führen. Anzeichen für den Entzündungsprozess in der Vagina sind nicht spezifisch, das heißt, es ist nicht möglich zu bestimmen, welche Kokken sich im Genitaltrakt vermehren.

Veränderungen in der Zusammensetzung der Mikroflora einer Frau können folgende Symptome verdächtigt werden:

  • Juckreiz, Reizung, Brennen des Genitaltraktes - diese Symptome können fehlen.
  • Veränderungen in der Art des vaginalen Ausflusses (gelb, weiß, grau oder grünlich, reichlich, dick).
  • Schmerzen oder Beschwerden beim Geschlechtsverkehr und im Unterbauch.
  • Unangenehmer und stechender Geruch, kann aber fehlen.

Die Symptome der Kolpitis sind ziemlich hell, es ist unmöglich, sie nicht zu bemerken. Wenn Sie die Anzeichen der Krankheit ignorieren, kann die Infektion zu den folgenden Komplikationen führen:

  1. 1 Unspezifische Zervizitis (Entzündung der Schleimhaut der Cervix uteri).
  2. 2 Endometritis, Salpingo-Oophoritis (tritt auf, wenn die lokale oder allgemeine Immunität abnimmt).
  3. 3 Cystitis, Pyelonephritis oft auf dem Hintergrund der Vulvovaginitis entwickeln, haben einen chronischen Verlauf mit häufigen Rückfällen. Sie sind mit Geschlechtsverkehr verbunden, bei dem die Flora vom Genitaltrakt zur Harnröhre transportiert wird.
  4. 4 Beitritt der pathogenen Flora (Trichomonas, Candida-Pilze, Chlamydien). Verletzung der Mikroflora trägt zur Infektion von STIs in Anwesenheit eines infizierten Sexualpartners bei.
  5. 5 Komplikationen der normalen Schwangerschaft.

5. Abstriche während der Schwangerschaft

In letzter Zeit nimmt die Zahl der entzündlichen Erkrankungen und der Dysbiose der Geschlechtsorgane bei Schwangeren zu.

Dies kann aufgrund der unkontrollierten Einnahme bestimmter Antibiotika, Hormone (Verhütung vor der Planung oder zur Behandlung von Unfruchtbarkeit), schlechte Ernährung, Lebensstil, verminderte Immunität sein. Das Auftreten von Kokkenflora in Ausstrichen bei schwangeren Frauen erhöht dramatisch die Wahrscheinlichkeit der Adhärenz der pathogenen Flora, unterstützt durch:

  • Ändern Sie die Hormonspiegel.
  • Schwächung der lokalen Immunität im Hintergrund des Tragens eines Kindes.

Darüber hinaus sind viele Medikamente nicht zur Behandlung von schwangeren Frauen empfohlen, daher mit dem Auftreten von überschüssigen Coccobacilli Mikroflora, die Möglichkeiten der Therapie sind deutlich reduziert.

Die aktive Reproduktion von opportunistischen Bakterien bringt die Entwicklung einer Entzündung der Schleimhaut der Vagina, des Gebärmutterhalses, der Blase mit sich. Ihre Gefahr besteht darin, das Risiko einer intrauterinen Infektion mit verzögerter fötaler Entwicklung, Fehlgeburten und anderen Komplikationen zu erhöhen.

6. Diagnostische Methoden

Die Identifizierung von Kokken in der Vagina bei Frauen ist mit Hilfe von drei Labortests möglich: ein einfacher Abstrich auf der Flora, Femoflor-Test in der Modifikation Femoflor 8 (10) oder Femoflor 16 (17) und bakposeva.

Meistens benutzen Frauen einen einfachen Tupfer. Das Probenmaterial für die Studie wird von 2 oder 3 Punkten durchgeführt: die Schleimhaut des hinteren vaginalen Fornix, Cervix und manchmal die Urethra.

Vor der Einnahme des Materials sollte nicht geduscht werden, Kerzen mit Antiseptika verwenden, Antibiotika nehmen, Sex haben, da das Ergebnis verzerrt sein wird.

Das Biomaterial wird auf steriles Glas aufgetragen und unter dem Mikroskop untersucht. Bei Bedarf erfolgt die Aussaat auf Nährböden mit Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika.

Manchmal reicht die Untersuchung von Abstrichen auf der Flora allein nicht zur Diagnose aus, daher greifen sie auf zusätzliche Untersuchungen zurück (Femoflor, Echtzeit-PCR, Ultraschall, PAP-Test, Kolposkopie usw.).

7. Medikamente zur Behandlung

Die Behandlung hängt von der Art der erkannten Mikroflora, den Krankheitssymptomen und dem Allgemeinzustand der Frau ab. Wenn eine große Anzahl von Kokken und Leukozyten in einem Abstrich nachgewiesen wird, zeigt sich eine lokale Therapie in Form von Vaginalzäpfchen, Samenanlagen und Kapseln:

  1. 1 Hexicon (Chlorhexidin in Form von Kerzen).
  2. 2 Fluomizin (Dekaliniychlorid).
  3. 3 Terschinan, Polizhinaks.
  4. 4 Clindamycin.
  5. 5 McMirior (Nifurantel).
  6. 6 Neo-Penotran.
  7. 7 Betadine (jetzt weniger häufig verwendet, verursacht oft Beschwerden, Juckreiz, Brennen).
  8. 8 Lokale Antiseptika in Lösungen - Miramistin, Chlorhexidin.

Bei schweren Entzündungen werden systemische Antibiotika verordnet: Ceftriaxon, Cefixim, Amoxiclav usw.

Zusätzlich können Mittel zur Wiederherstellung der normalen vaginalen Mikroflora zugewiesen werden. Eine vollständige Untersuchung ihrer Anwendung wurde nicht durchgeführt, aber dieses Thema wird aktiv untersucht. Probiotika werden nicht für Soor gezeigt, da sie einen Rückfall hervorrufen können.

Lokale Probiotika in Form von Vaginalzäpfchen oder Tabletten:

  1. Vaginorm 1-C mit Ascorbinsäure säuert das Medium und normalisiert vaginale Mikroflora Zusammensetzung, Verwendung, vaginal 1 Tablette vor dem Zubettgehen für 6 Tage.
  2. 2 Acylact mit lebenden acidophilen Bakterien 1 Kerze 2 mal täglich für 7-10 Tage.
  3. 3 Laktonorm 1 Vaginalkapsel 2 mal täglich für 7 Tage.

Nach der Behandlung werden erneut Tupfer genommen, um die Wirksamkeit der Therapie zu überwachen. In Abwesenheit der Wirkung sind alternative Therapien vorgeschrieben oder der Hauptverlauf der Antibiotika in Form von vaginalen Formen ist verlängert.

Sie können ambulant zu Hause behandelt werden. Von den Volksheilmitteln können Sit-Down-Tabletts mit Kamille, Calendula und Furatsilina-Lösung empfohlen werden.

8. Vorbeugung

Um Ungleichgewichte in der Mikroflora des Genitaltraktes zu verhindern, müssen so viele Faktoren wie möglich eliminiert werden:

  • Beseitigen Sie Hormonstörungen (HRT während der Menopause, orale Kontrazeptiva nach Indikationen).
  • Zur täglichen Intimhygiene, sowie während der Menstruation und des Geschlechts. Weigern Sie sich, ohne Arzt zu duschen.
  • Verwende Kondome.
  • Führt einen gesunden Lebensstil, aktiv sein, Bewegung oder Physiotherapie, richtig essen, vermeiden Sie den häufigen Einsatz von Antibiotika, den Organismus vor Infektionen zu schützen.
  • Eine der Methoden der Prävention ist auch ein regelmäßiger Besuch beim Gynäkologen und die Behandlung von chronischen Krankheiten nicht nur des Fortpflanzungssystems, sondern auch anderer Organe.

Cocci in einem Abstrich bei Frauen

Abstriche von Frauen nehmen

In einer routinemäßigen gynäkologischen Untersuchung ist eine Standardtestmethode ein Vaginalabstrich auf der Flora.

Durch diese Analyse werden Mikroorganismen gefunden, die den weiblichen Genitaltrakt bewohnen. Cocci in einem Abstrich bei Frauen sind durchaus üblich, ihre Anwesenheit dort in großer Zahl weist auf eine Vielzahl von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems hin. Sie gehören zur bedingt pathogenen Mikroflora, und ihre unwesentliche Anwesenheit im Abstrich bei Frauen gilt als eine Variante der Norm. Dieser Zustand erfordert keine Behandlung. Unter dem Einfluss verschiedener provokativer Faktoren beginnen sich die Kokken aktiv zu vermehren, wodurch das normale Gleichgewicht der vaginalen Mikroflora gestört wird. Es ist der Nachweis im Cocci-Abstrich, der die Norm überschreitet, der eine Bedrohung für die sexuelle Gesundheit einer Frau darstellen kann.

Arten von Kokken, und was ist ihre Gefahr?

Nach Erhalt der Analyseergebnisse kann sich die Frau wundern, Kokken in einem Abstrich - was ist das? Die Antwort lautet wie folgt: Es ist das Vorhandensein von Krankheitserregern im weiblichen Genitaltrakt. Es gibt verschiedene Arten von Kokken, die erkannt werden können:

  • Streptococcus in einem Abstrich - seine Anwesenheit ist erlaubt, da dieses Bakterium zu der bedingt pathogenen Gruppe gehört. Streptokokken in einem Abstrich bei Frauen, oder vielmehr deren Überschuss, verursachen vaginale Dysbakteriose und entzündliche Prozesse in den Genitalien.
  • Enterokokken sind auch bedingt pathogen und sind Vertreter der Darmmikroflora. Sie sind ziemlich schnell und entwickeln sich gut im Urogenitalsystem. Enterokokken in einem Abstrich bei Frauen weisen auf eine mangelnde Hygiene der Genitalien hin. Wenn sie gefunden werden, ist eine obligatorische Behandlung notwendig.
  • Kokkobacilli in einem Abstrich - dazu gehören Hemophilus Zauberstab, Gardenenella und Chlamydien. Kokkobatsylyarnaya Flora in einem Abstrich bei Frauen - was ist das? Coccobacillary Flora in einem Abstrich zeigt das Vorhandensein von sexuell übertragbaren Krankheiten sowie bakterielle Vaginose der Vagina. In diesem Fall werden zusätzliche Studien in Form eines Blut- und Urintests angeordnet.
  • Gonokokken in einem Abstrich mit der Niederlage der Harnwege entdeckt. Diese Bakterien verursachen Zervizitis und Salpingitis. Gonokokken verursachen schnell eine entzündliche Reaktion.
  • Diplococci in einem Abstrich verursachen eine Verletzung der Mikroflora der Vagina und können die Ursache für schwerere Infektionen wie Meningokokken- und Pneumokokkeninfektionen sein. Ein Abstrich einer gesunden Frau sollte solche Bakterien wie Diplococcus nicht enthalten.
  • Staphylococcus ist eine grampositive Kokke. Dies ist der häufigste Bewohner der Genitalschleimhaut. Es gehört auch in die Kategorie der bedingt pathogenen Mikroorganismen, wobei eine normale Anzahl von ihnen den Zustand der Frau nicht beeinflusst. Das aktive Wachstum von Staphylococcus im Abstrich bei Frauen kann verschiedene Störungen des Urogenitalsystems verursachen. Manchmal ist eine zusätzliche Analyse erforderlich: ein Abstrich aus dem Pharynx und der Nase für Staphylococcus.

Schmiere auf die Flora und Indikatoren der Kokzitrate

Normale Mikroflora ist nicht nur der Schutz der Vagina, sondern der gesamte Organismus. Es erfüllt eine Reihe wichtiger Funktionen:

  • erhält normalen Säure-Haushalt;
  • verhindert die Vermehrung von pathogenen Bakterien und Mikroorganismen und bekämpft sie;
  • beteiligt sich an metabolischen Prozessen und wirkt sich positiv auf sie aus.

Die normale Mikroflora einer gesunden Frau enthält in der Regel hauptsächlich acidophile Laktobazillen, in einer anderen werden sie "Daderlein-Stäbchen" und Bifidobakterien in einer Menge von 10% genannt. Darüber hinaus ist peptostreptokokk normalerweise erlaubt, aber in einer Menge von nicht mehr als 5%.

Wenn eine große Menge Kokken in einem Abstrich gefunden wird, bedeutet dies, dass der Inhalt der Vagina beginnt, in eine alkalische Umgebung überzugehen. Cocci kann 3 Arten von Reaktionsumgebung der Vagina verursachen - neutral, leicht sauer und alkalisch. In einer neutralen Umgebung übersteigt die Säure nicht 5 pH, leicht sauer - erlaubt pH bis zu 7. Die alkalische Umgebung ist durch einen pH-Wert von mehr als 7, 5 gekennzeichnet. Normalerweise wird die saure Umgebung betrachtet, es ist in es gibt keine Möglichkeit, pathogene Mikroorganismen zu entwickeln.

Mit der anfänglichen Verschiebung der normalen sauren Umgebung zu alkalischen, zusätzlich zu acidophilen Bakterien, treten gram-positive Diplokokken auf. Sie beginnen, die nützliche Mikroflora zu ersetzen, und die Anzahl der Stäbchen von Daderlein nimmt deutlich ab. Wenn das Medium leicht sauer oder neutral wird, beginnt der Abbau der pathogenen Mikroflora.

Beratung einer Frau vor der Einnahme

In einer alkalischen Umgebung sterben alle nützlichen Mikroorganismen, nur pathogene Kokken bleiben. Dieser Zustand deutet auf eine Dysbakteriose der Vagina hin und kann in Zukunft entzündliche Prozesse in den Genitalien auslösen. Auch Kokken können Gebärmutterhals-Erosion und Endometritis verursachen, die sehr unangenehme Folgen haben. Es ist besonders wichtig, die Ausbreitung der Kokkenflora während der Schwangerschaft zu kontrollieren und zu verhindern, da dies die fetale Entwicklung des Fötus beeinträchtigen kann. Darüber hinaus kann sich der Entzündungsprozess auf das Urogenitalsystem und den Darm einer Frau ausbreiten.

Ursachen und Symptome von Kokken in einem Abstrich

Es gibt eine Reihe von Faktoren, unter deren Einfluss die Kokkenflora im Abstrich zunimmt. Dazu gehören:

  • reduzierte Immunität;
  • ständiges Tragen von synthetischer Unterwäsche;
  • unzureichende Hygiene der Genitalien;
  • Missbrauch von Monatsbinden;
  • früher Beginn der sexuellen Aktivität;
  • zufällige Veränderung der Sexualpartner;
  • häufige Spülungen;
  • ungeschützter Sex;
  • Hormonstörungen im Körper;
  • Langzeitanwendung von antibakteriellen Arzneimitteln.

Infolge einer langen und unkontrollierten Aufnahme antibakterieller Medikamente wird die nützliche Mikroflora zerstört, was zur Vermehrung pathogener Mikroorganismen beiträgt. Die Akzeptanz von Hormonpräparaten, der Zeitraum der Schwangerschaft und Stillzeit steht in direktem Zusammenhang mit Schwankungen im hormonellen Hintergrund einer Frau. Solche Fluktuationen provozieren die Entwicklung und Ausbreitung der Kokkenflora, so dass sehr oft schwangere Frauen an Dysbiose im Genitaltrakt leiden.

Eine der häufigsten Ursachen der Kokkenzüchtung ist das Duschen. Dieses Verfahren wird irrtümlicherweise als nützlich angesehen, tatsächlich wäscht es alles aus, was nützlich ist und führt zu einer Reizung der Vaginalschleimhaut. Daher schaffen regelmäßige Spülungen, die die Anzahl der nützlichen Milchsäurebakterien reduzieren, eine günstige Umgebung für Krankheitserreger.

Es ist möglich, einen übermäßigen Anstieg der Kokkenflora bei bestimmten Symptomen zu vermuten. Dies zeigt sich insbesondere darin, dass eine Frau an einem intimen Ort Juckreiz verspürt. Darüber hinaus gibt es ungewöhnliche Ausfluss, die in der Natur reichlich vorhanden sind und einen spezifischen unangenehmen Geruch haben. Die Konsistenz haben sie eine viskose oder Hüttenkäse-Struktur, gelblich-grünlich in der Farbe. Eines der Symptome sind unangenehme und unangenehme Gefühle nach dem Geschlechtsverkehr.

Cocci unter dem Mikroskop

Wenn eine pathogene Mikroflora die Harnwege durchdringt, kann eine Frau schmerzhaftes Urinieren bemerken. Wenn sich die Infektion auf die Eileiter ausgebreitet hat, dann gibt es schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch.

Diagnose und Behandlung

Der Nachweis einer Kokkenflora in einem Abstrich von Frauen erfordert nicht immer die Annahme von therapeutischen Maßnahmen. Sie sind notwendig, wenn ausgeprägte Symptome auftreten und die Frau erhebliche Beschwerden verspürt. Es ist inakzeptabel, sich selbst zu behandeln, es kann den Zustand verschlimmern, es ist notwendig, einen Arzt für eine genauere Diagnose und angemessene Behandlung zu konsultieren. Diagnostische Maßnahmen nehmen einen Vaginalabstrich und Labor untersucht es. Wenn eine übermäßige Menge an pathogener Mikroflora nachgewiesen wird, wird der Arzt eine Behandlung verschreiben.

Die Hauptmethode der Behandlung in diesem Fall wird die Verwendung von antibakteriellen Medikamenten in verschiedenen Formen sein. Dies bedeutet lokale topische Anwendung sowie Medikamente, die eine systemische Wirkung auf den Körper haben. Als solche werden Antibiotika in Form von Tabletten, Salben und Vaginalzäpfchen verwendet. Es wird dringend empfohlen, vor der Verschreibung bestimmter antibakterieller Medikamente einen Empfindlichkeitstest für verschiedene Gruppen von Antibiotika zu verschreiben. Dazu ist es notwendig, bakteriologische Aussaat der Vagina auf einem Nährmedium durchzuführen. Nach Durchführung einer solchen Studie können Sie den Grad der Anfälligkeit bestimmter Mikroorganismen für ein bestimmtes therapeutisches Arzneimittel bestimmen und identifizieren. Auf der Grundlage eines solchen Antibiogramms kann der Arzt eine wirksame Behandlung verschreiben.

Abstrichuntersuchung bei einer Frau

Metronidazol wird normalerweise zur Behandlung von Kokken angewendet und ist für stillende und schwangere Frauen zugelassen. Tinidazol ist auch eine ziemlich wirksame Droge. Zusammen mit Antibiotika ist es notwendig, Drogen zu nehmen, die Laktobazillen enthalten. Dies wird die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen und beschleunigen. Zusätzlich können immunstimulierende und antiseptische Präparate verschrieben werden.

Die Dauer der Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten wird vom Arzt bestimmt, aber in der Regel nicht länger als 7 Tage. Während der Behandlung müssen Sie sorgfältig die persönliche Hygiene beachten und Bettwäsche ausschließlich aus Baumwolle tragen.

Nach der Behandlung muss die Abstrichanalyse für die Flora wiederholt werden. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, mehrere Behandlungszyklen zu durchlaufen. Um eine erneute Infektion in einigen Fällen auszuschließen, wird empfohlen, den Sexualpartner zu behandeln.

Cocci in einem Abstrich auf Flora - die Norm und die Pathologie

Jedes Jahr sollte sich eine Frau einer gynäkologischen Untersuchung unterziehen und die notwendigen Tests bestehen. Eine der wichtigen Analysen, mit denen Sie die Zusammensetzung der Flora bestimmen und mögliche Krankheitserreger identifizieren können, ist ein Abstrich auf die Flora. In den Ergebnissen können bedingt pathogene und pathogene Bakterien - Kokken vorhanden sein.

Beschreibung und Arten von Bakterien

Cocci ist eine Gruppe von globulären Bakterien, die im menschlichen Körper leben.

Cocci sind sphärische Bakterien. Ihr Durchmesser beträgt 0,2-4,5 Mikrometer. Sie sind nicht nur in den Atemwegen lokalisiert, sondern auch auf der Schleimhaut der Geschlechtsorgane. Einige Arten von Kokken sind ständig im Körper vorhanden und sind opportunistisch. Wenn sie günstige Bedingungen schaffen, können sie einen Entzündungsprozess verursachen.

Es gibt verschiedene Arten der Kokkenflora:

  • Streptococcus Sie verursachen vaginale Dysbiose und entzündliche Prozesse in den Genitalien.
  • Staphylococcus. Dies ist ein bedingt pathogenes grampositives Bakterium. Es tritt häufig auf der Schleimhaut des Genitaltraktes auf. Bei der schnellen Vermehrung von Staphylokokken werden Störungen des Harnsystems beobachtet.
  • Enterokokken. Dies sind Vertreter der Darmflora. Ihre Anwesenheit im Abstrich weist auf die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften hin.
  • Gonokokken Sie beeinflussen das Urogenitalsystem und werden auch in einem Abstrich nachgewiesen. Bei Frauen lösen Gonokokken die Entwicklung von Zervizitis und Salpingitis aus. Der Entzündungsprozess entwickelt sich sehr schnell.

Zusätzlich zu den oben genannten Kokken können Coccobacilli und Diplokokken im Abstrich einer Frau vorhanden sein. Coccobacillary Flora zeigt bakterielle Vaginose und Geschlechtskrankheiten. Diplococci sind eine Art von Meningokokken- und Pneumokokkeninfektionen.

Ursachen und Symptome

Schlechter Geruch ist das erste Anzeichen für erhöhte Kokken.

In der sauren Umgebung, die Bifidumbacterin, Doderlein Stöcke und peptostreptokokki liefern, sterben Krankheitserreger. Wenn die Schutzfunktionen des Körpers schwächer werden, vermehren sich die Kokken aktiv. Dies erhöht die Säure der Vagina.

Die Reproduktion in den Vagina-Kokken kann folgende Ursachen haben:

  • Unkontrollierter Einsatz von Antibiotika.
  • Sexuell übertragbare Infektionen.
  • Häufige Spülungen.
  • Nichteinhaltung der Hygiene.
  • Promiskuitives Sexualleben.
  • Synthetische Unterwäsche tragen.

Cocci kann bei Mädchen auftreten, die sexuell früh begonnen haben und oft ihre Sexualpartner wechseln. Ursache für die Entwicklung der pathogenen Mikroflora kann oft Masturbation sein, bei der nicht-desinfizierte Objekte oder schmutzige Hände verwendet wurden.

Die folgenden Symptome können auf das Auftreten von Kokken hinweisen:

  • Erhöhte Schleimsekrete.
  • Brennen und Juckreiz im Genitalbereich.
  • Unangenehmer Geruch.

Mit der Zeit nimmt die Viskosität und Dichte von Schleim zu. Es kann Schatten von weiß zu gelblich ändern. Wenn Sie einige dieser Symptome haben, müssen Sie einen Frauenarzt konsultieren und einen Abstrich für die Flora spenden. Nach den Ergebnissen der Analyse wird die Behandlung verordnet.

Bei Männern sind Kokken selten. Im Falle von schmerzhaften Empfindungen beim Wasserlassen, Ausfluss aus dem Penis von gelber oder grüner Farbe, wenden Sie sich an den Urologen. Solche Symptome können Gonokokken oder Trichomonaden anzeigen.

Verabredung zum Abstrich

Um pathogene Mikroflora in der Vagina, im Zervikalkanal und in der Urethra zu identifizieren, wird ein Abstrich auf die Flora vorgenommen. Diese labormikroskopische Untersuchung ermöglicht den Nachweis von Leukozyten, Erythrozyten, Pilzen, Kokken, Trichomonaden, Laktobazillen.

Die Indikationen für das Auftragen des Abstrichs auf die Flora sind:

  • Vaginalschleim oder milchige Entladung
  • Juckreiz und Brennen
  • Unterbauchschmerzen
  • Änderung des Sexualpartners

Darüber hinaus werden Tests bei der Planung einer Schwangerschaft sowie Langzeit-Antibiotika durchgeführt.

Um zuverlässige Ergebnisse für die Analyse zu erhalten, muss vorbereitet werden.

Zwei Tage, bevor der Abstrich vom Geschlechtsverkehr zurückgezogen werden sollte, keine Vaginalpräparate verwenden, keine Spülungen durchführen. Unmittelbar vor dem Test nicht waschen oder urinieren. Nach der Menstruation sind die Tests 4-5 Tage.

Diagnose und Rate

Die Rate der Kokken in einem Abstrich sollte 5% nicht überschreiten

Fence Abstrich für die Flora wird von einem Gynäkologen durchgeführt. Eine Frau sitzt in einem gynäkologischen Stuhl und setzt ihre Füße auf spezielle Stützen. Als nächstes werden die Genitalien mit Antiseptika behandelt. Dann wird ein gynäkologischer Spiegel eingeführt und das Material wird von der hinteren Wand der Vagina gesammelt. Danach wird das Material auf einen Objektträger aufgetragen und gleichmäßig mit Hubbewegungen über das Glas verteilt.

Das entnommene Material wird dem Labor zur weiteren Forschung übergeben. Als nächstes wird ein Abstrich mit der Gram-Methode gefärbt, so dass es möglich ist, die Art der Bakterien und die Zusammensetzung der Mikroflora zu bestimmen.

Ein Abstrich für die Studie wird aus drei Bereichen entnommen: der Harnröhre, den Vaginalwänden und dem Gebärmutterhalskanal. Der infektiös-entzündliche Prozess ist miteinander verbunden, so dass der Abstrich aus drei Bereichen stammt. Dieser Eingriff ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Normalerweise sollte das alkalische Gleichgewicht im Bereich von 5,5-7 liegen. Wenn die Kokkenmenge den angegebenen Bereich überschreitet, deutet dies auf einen infektiös-entzündlichen Prozess hin.

Die Tatsache, dass in der vaginalen Mikroflora erhöhte alkalische Umgebung herrscht, deutet auf einen pH-Wert von mehr als 7,5 hin.

Cocci sind in gram-positive und gram-negative unterteilt. Das Vorhandensein grampositiver Bakterien (Streptokokken und Staphylokokken) in einem Abstrich ist erlaubt. Gram-negative Kokken provozieren die Entwicklung vieler Krankheiten.

Cocci in einem Abstrich: wie durch ihre Anwesenheit belegt

Das Vorhandensein von Kokken im Abstrich auf der Flora weist auf einen entzündlichen Prozess in der Vagina hin

Ein Abstrich des Inhalts der Vagina auf der Flora ist obligatorisch, und der Zaun wird bei jeder gynäkologischen Untersuchung durchgeführt. Die Ergebnisse ermöglichen es Ihnen, mögliche Krankheitserreger zu identifizieren.

Wenn die Umgebung in der Vagina alkalisch ist und der pH-Wert sich sehr von der Norm unterscheidet, sterben die Laktobazillen und ihr Platz wird von einer großen Anzahl von Kokken eingenommen. Dies zeigt nicht nur den Entzündungsprozess, sondern auch die Entwicklung von Dysbakteriose an. Wenn Dysbiose erscheinen reichlich Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch aus der Vagina, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Brennen beim Wasserlassen.

Bei einem lang anhaltenden Entzündungsprozess vermehren sich die Kokken weiterhin aktiv, was zur Entwicklung von Endometritis und Zervixerosion führen kann. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen und Krankheiten nicht heilen, kann dies zu Unfruchtbarkeit führen.

Nützliches Video - Cocci in einem Zug:

Bei Schwangeren erschwert das Vorhandensein von Kokken in einem Abstrich den Schwangerschaftsverlauf. In Zukunft wird der Entzündungsprozess in das Rektum, Harnsystem, und dies alles beeinflusst die Entwicklung des Fötus.

Das Vorhandensein von Pneumokokken kann zu Lungenentzündung, Gonokokken - zu Gonorrhoe und Meningokokken - zu Meningitis führen. Diese pathogenen Bakterien verbreiten sich auf den Fötus und können lebensbedrohlich sein. Es ist wichtig, den Besuch beim Arzt nicht zu verschieben und die Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

Merkmale der Behandlung und Prävention

Nach den Ergebnissen der Analyse wird der Arzt eine Behandlung verschreiben.

Bei der Auswahl einer wirksamen medikamentösen Therapie wird empfohlen, Kokken auf Antibiotikaempfindlichkeit zu überprüfen. Zu diesem Zweck wird eine bakteriologische Aussaat durchgeführt.

Mit dem Antibiogramm kann der Arzt das richtige antibakterielle Medikament für die Behandlung auswählen. Wenn Kokken im Abstrich vorhanden sind, aber keine Symptome beobachtet werden, ist eine Behandlung nicht erforderlich.

  • Antibiotika können für den Systemgebrauch oder die lokale Exposition verschrieben werden. Im ersten Fall werden Tabletten oder Injektionslösungen verwendet, im zweiten Fall Präparate in Form von Kerzen und Tabletten zum Einführen in die Vagina. Der Verlauf der Antibiotika-Behandlung beträgt 7-10 Tage. Von den antibakteriellen Medikamenten verschrieben sich üblicherweise Metronidazol. Wenn Sie gegen dieses Arzneimittel allergisch sind, verwenden Sie Clindamycin oder Tinidazol.
  • Um die Symptome zu beseitigen vorgeschriebenen Antihistaminika. Zur Aktivierung des Immunsystems wird außerdem die Verwendung von Immunmodulatoren empfohlen.
  • Nach einer Antibiotikatherapie ist es wünschenswert, Probiotika zu verwenden, die helfen, die vaginale Mikroflora wiederherzustellen. Oft können Kokken wieder im Abstrich auftreten. Bei Bedarf sollten Sie sich einer zusätzlichen Behandlung unterziehen und Adjuvantien verwenden.

Sie sollten wissen, dass, wenn Kokken in einem Abstrich von einem der Partner gefunden werden, dann sollte die Behandlung sowohl für Frauen als auch für Männer durchgeführt werden. Zum Zeitpunkt der Behandlung ist es wichtig, den sexuellen Frieden zu beobachten. Sonst macht die Behandlung keinen Sinn.

Um das Auftreten von Kokken im Abstrich zu verhindern, müssen Sie folgende Empfehlungen beachten:

  1. Tägliche Hygieneverfahren. Es ist nicht wünschenswert, tägliche Pads zu verwenden.
  2. Jeden Tag Unterwäsche wechseln.
  3. Vermeiden Sie versehentliche Verbindungen. Wenn der Partner nicht verifiziert ist, verwenden Sie ein Kondom.
  4. Halten Sie nicht oft duschen. Dieses Verfahren betrifft die Mikroflora und sollte daher nur auf Empfehlung eines Arztes durchgeführt werden.
  5. Sexualleben sollten erst nach vollständiger Reifung beginnen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass ein frühes sexuelles Debüt fehlschlagen kann.
  6. Verbessere die Immunität. Essen Sie eine ausreichende Menge an Gemüse und Obst, essen Sie richtig, spielen Sie Sport.
  7. Lassen Sie sich regelmäßig testen und gynäkologisch untersuchen.

Wenn Sie diese Regeln und Empfehlungen befolgen, können Sie die Symptome von überschüssigen Kokken in der vaginalen Mikroflora vermeiden.

Was tun, wenn Kokken in einem Abstrich nachgewiesen werden?

Was tun, wenn nach einem Arztbesuch und einer Labordiagnostik Kokken in Ihrem Abstrich gefunden werden? Wie man mit ihnen umgeht? Und vergessen Sie nicht, dass es bei Männern auch Kokken in einem Abstrich geben kann, nicht nur bei Frauen.

Cocci und ihre Typen

Cocci Sticks sind mikroskopische Organismen, die im menschlichen Körper leben. Sie sind sowohl nützlich als auch schädlich. Es muss daran erinnert werden, dass es solche Konzepte wie opportunistische und pathogene Kokkenmikroflora gibt. Das heißt, Bakterienzellen sind nur dann nützlich, wenn ihre Population eine bestimmte Menge nicht überschreitet.

Bakterien Kokken kommen in vielen Formen. Betrachten Sie die Haupttypen dieser Mikroorganismen und die Krankheiten, die sie verursachen können:

  1. Streptokokken - sind die Ursache für vaginale Dysbiose und entzündliche Prozesse in den Genitalien,
  2. Enterokokken beziehen sich auf die Mikroorganismen der Darmmikroflora, weil ihre Anwesenheit die Nichteinhaltung der Regeln der Körperhygiene anzeigt. Wenn diese Mikroorganismen gefunden werden, muss der Patient eine obligatorische Behandlung durchlaufen,
  3. Coccobacilli - Haemophilus Bazillus, Gardenenella und Chlamydien. Alle diese Bakterien signalisieren das Vorhandensein von sexuell übertragbaren Krankheiten. Selbst wegen dieser Bakterien kann eine Krankheit wie bakterielle Vaginose auftreten. Wenn Kokkobacilli gefunden wird, muss der Patient mit Blut und Urin diagnostiziert werden, um eine genaue Diagnose zu stellen,
  4. Gonokokken - provozieren Zervizitis und Salpingitis. Sowie andere Entzündungen,
  5. Diplococci - verletze die vaginale Mikroflora. Verursacht Meningokokken und Pneumokokken,
  6. Staphylococcus - provoziert Störungen des Harnsystems des Körpers. In manchen Fällen wird dem Patienten ein zusätzlicher Abstrich aus Rachen und Nase entnommen.

Normale Menge Kokken im Abstrich

In der vaginalen Mikroflora bei Frauen gibt es viele Bakterien, von denen jeder seine Arbeit leistet und die Gesundheit von Frauen unterstützt. Zu solchen Mikroorganismen gehören: acidophile Bakterien, Bifidumbakterien und Kokken. Wenn ihr Verhältnis innerhalb des normalen Bereichs liegt, behalten sie ein alkalisches Gleichgewicht bei, helfen dem Stoffwechsel, richtig zu fließen, und zerstören fremde Mikroorganismen.

Um die Anzahl der in der Mikroflora enthaltenen Bakterien zu bestimmen, müssen Sie einen Ausstrich auf das alkalische Gleichgewicht machen. Wenn die Anzahl der Mikroorganismen über der Norm liegt, informiert dies darüber, dass in der Mikroflora eine erhöhte alkalische Umgebung vorliegt, dh der pH-Wert ist größer als 7,5.

Die pH-Norm ist nicht mehr als 7 und nicht weniger als 5,5. Das beeinträchtigte Gleichgewicht der Kokken bei Frauen führt zu Gebärmutterhals-Erosion, Endometritis und sogar Sterilität.

Symptome von übermäßigen Kokken im Körper

Eine Zunahme der Kokkeninfektion im Körper verursacht bestimmte Symptome. Cocci können sich selbst erkennen, so dass der Ausfluss aus den Genitalien unangenehm riecht, Juckreiz entsteht, Wasserlassen wird schmerzhaft. Regelmäßiger vaginaler Ausfluss ändert die Farbe. Während des Geschlechtsverkehrs treten Beschwerden auf.

Es muss daran erinnert werden, dass diese Symptome bei anderen Krankheiten beobachtet werden. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es daher notwendig, zum Arzt zu gehen und eine Labordiagnose zu stellen.

Gründe

Wenn die Kokken im Abstrich noch gefunden werden, gibt es dafür bestimmte Gründe. Wenn Sie die Antibiotika-Therapie verletzen - dies betrifft die Mikroflora, einschließlich kann eine schnelle Reproduktion von Kokken hervorrufen.

Unregelmäßige Hygiene der Genitalien kann auch ein Ungleichgewicht hervorrufen. Sie können Kokken in den Körper "hinzufügen" und Sex haben, besonders ungeschützt, mit verschiedenen Partnern.

Es provoziert die wahllose Vermehrung von Mikroorganismen, das Tragen von Leinen ist nicht gleich groß, ebenso wie seine Luftdichtigkeit (wenn die Unterwäsche synthetisch ist).

Mit dem frühen Beginn der sexuellen Aktivität hat die Mikroflora des Adoleszenten noch keine Zeit, sich zu "stabilisieren", was auch zu einem Anstieg des Kokkenspiegels führt. Ein weiteres Risikofaktoren sind Hormonstörungen und geschwächte Immunität.

Denken Sie daran, je stärker Ihre Gesundheit im Allgemeinen ist, desto weniger wahrscheinlich ist die Entwicklung der pathogenen Mikroflora.

Prävention

Damit die Kokkenbakterien im Abstrich nicht nachgewiesen werden können, müssen Sie sich an einfache Prinzipien halten. Vor der Einnahme von Antibiotika ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, damit er eine sichere Dosierung vorschreibt. Müssen jeden Tag waschen. Wäschewechsel täglich. Es ist korrekter, einen Sexualpartner als mehrere gleichzeitig zu haben. Dies schützt Sie vor verschiedenen Krankheiten. Beim Geschlechtsverkehr das verlässlichste Mittel gegen Viren und Bakterien - ein Kondom. Spülungen sollten nur so angewendet werden, wie es von einem Arzt verschrieben wird - da es die Mikroflora verletzt. Der erste Geschlechtsverkehr sollte erst nach voller körperlicher Reife sein. Sie müssen Ihren hormonellen Hintergrund sorgfältig überwachen und sich regelmäßig einer Labordiagnostik unterziehen.

Behandlung von Kokken bei Frauen

Wenn Sie die ersten unangenehmen Symptome spüren, müssen Sie sich an einen Gynäkologen wenden, um eine genaue Diagnose zu stellen und die richtige Diagnose zu stellen. Frauen nehmen üblicherweise Tupfer aus der Vagina, der Harnröhre und dem Gebärmutterhalskanal. Douche nicht vor einer Analyse.

Leider finden sie in einem Abstrich bei Frauen oft eine erhöhte Menge an Kokken. Wie behandelt man Kokken? Bei der Therapie werden üblicherweise Antibiotika verschrieben. Sie zerstören schädliche Mikroorganismen in der Person. Vaginale Zäpfchen werden auch verwendet, um Mikroorganismen direkt in der Vagina zu bekämpfen. Anstelle eines Zäpfchens kann der behandelnde Arzt Spülungen oder bestimmte Tampons verschreiben, die mit speziellen medizinischen Substanzen getränkt sind. Und seien Sie sicher - Vitamine, die Immunität unterstützen. Nach dem Verlauf der Therapie müssen Sie noch mit Probiotika behandelt werden, die das gestörte Gleichgewicht der Mikroorganismen wiederherstellen.

Wenn Kokken gefunden werden, können Sie auch eine Behandlung mit Volksmedizin wählen. Sie können mit Dekokten von Kamille, Schöllkraut und Calendula duschen. Denken Sie daran, dass die Spüllösung warm sein muss.

Vergessen Sie nicht, dass Sie während der Behandlung von Kokken nicht sexuell leben können, weil Sie und Ihr Partner sonst die Mikroorganismen auf einander übertragen würden, und alle Behandlungen werden zunichte gemacht.

Behandlung von Kokken bei Männern

Männer gehen normalerweise nicht gerne zu den Ärzten, besonders zum Urologen. Aber wenn ein Mann oder sein Partner Kokken entdeckt, müsste er immer noch zum Arzt gehen. Bevor Sie einen Abstrich machen, um Kokken zu identifizieren, müssen Sie zwei Stunden lang nicht urinieren. Während des Tages trinke keine alkoholischen Getränke und nehme keine scharfen Speisen, keine Medikamente.
Bei der Untersuchung von Männern wird ein Abstrich aus der Harnröhre genommen, um Kokken nachzuweisen. Bei der Abstrichentnahme wird eine Einwegsonde verwendet, die bis zu einer Tiefe von vier Zentimetern in die Harnröhre eingeführt wird. Der Prozess, obwohl er Beschwerden verursacht, ist schmerzlos. Haben Sie keine Angst vor dieser Analyse, weil es hilft, die Anwesenheit von nicht nur Kokken, sondern auch andere mögliche Infektionen im Körper zu bestimmen.

Das Prinzip der Behandlung von Kokken bei Männern, das gleiche wie bei Frauen. Die gleichen Antibiotika und rektalen Zäpfchen. Bei Männern beeinflussen Medikamente Mikroorganismen durch den Darm. Und, wie immer, seien Sie sicher - Vitamine.

Behandlung von Kokken bei einem Kind

Kinder leiden sehr selten an dieser Krankheit. Aber du musst vorsichtig sein. Wenn Sie ein Kind mit Rötung an den Genitalien oder einer ungewöhnlichen Entlassung finden, sollten Sie sich an Ihren Kindergynäkologen oder Kinderarzt wenden.

Wenn aufgrund einer Labordiagnostik Kokken bei einem Kind gefunden werden, wird ihm auch eine Behandlung mit Antibiotika verschrieben. Anstelle von Kerzen - Bad und spülen zweimal täglich mit Lösungen von notwendigen Medikamenten.

Die Gefahr, die Mikroflora zu zerstören und somit die unkontrollierte Teilung von Mikroorganismen zu provozieren, ist ziemlich groß. Daher müssen Sie regelmäßig den Arzt aufsuchen, um mögliche Krankheiten rechtzeitig zu diagnostizieren. Und vergiss nicht, dass wenn du gesund bist - es wird sich positiv auf alle Aspekte deines Lebens auswirken.

Was bedeuten Kokken in einem Abstrich für Frauen - welche Indikatoren gelten als Norm?

Vaginale Mikroflora ist ein komplexes System, das aus vielen verschiedenen Arten von Bakterien besteht. Einer dieser Vertreter ist Kokken - eine ganze Gruppe von Mikroorganismen, die zur Norm gehören.

Aber mit der Zunahme der Anzahl oder der Identifizierung bestimmter Arten sollten wir über den pathologischen Prozess sprechen. Daher werden viele Kokken als bedingt pathogene Mikroflora bezeichnet. Um dies zu erreichen, ist eine Exposition gegenüber pathogenen Faktoren und einigen Ursachen erforderlich.

Microflora ist bei Frauen normal

In der normalen Mikroflora der Vagina bei einer Frau wird durch verschiedene Mikroorganismen, sowie jede Mikrobiozönose vertreten. Es umfasst Vertreter verschiedener Gruppen. Der relative Gehalt an Bakterien variiert je nach Alter und hormonellem Hintergrund der Frau. Vertreter können sowohl anaerob als auch aerob sein.

Der Hauptanteil der Vertreter sind Lactobactria oder Stöcke Daderleayna. Sie können Milchsäure produzieren, die notwendig ist, um ausreichende Schutzkräfte im Körper aufrechtzuerhalten.

Ihre relative Menge erreicht 97%. Der Rest der Gruppe kann sowohl opportunistische als auch pathogene Vertreter sein. Eine große Anzahl von Staphylokokken, Escherichia coli, Enterokokken sowie Bifidobakterien werden gefunden. Darüber hinaus kann es Corynebacterium usw. sein.

Häufig wird auch die Vagina von der Trans- portflora kolonisiert, die normalerweise nicht lange erhalten bleibt.

Den Vertretern der menschlichen Mikroflora, die keine Parasiten sind, wird viel Aufmerksamkeit geschenkt.

In einigen Fällen ist es nach den Ergebnissen des Abstrichs nicht notwendig, verschiedene Medikamente zu verwenden, da der Körper allein mit der gestörten Mikrobiozönose zurechtkommen kann. Gleichzeitig müssen Erreger sexuell übertragbarer Infektionen verpflichtend behandelt werden.

Arten von Kokken

Streptococcus

  1. Dies sind unspezifische Mikroorganismen, die Vertreter der normalen Mikroflora des weiblichen Körpers sind, einige Arten haben pathogene Eigenschaften und können Schäden an verschiedenen Organen und Systemen verursachen.
  2. Es ist eine Kokke in verschiedenen Größen von klein bis groß, meist oval.
  3. In der Vagina können Frauen in verschiedenen Arten sein, von denen die wichtigsten sind Viridane, Gruppen in, etc. Einige der Arten von Streptokokken in der Vagina einer Frau können nur pathogene Eigenschaften aufweisen.
  4. Mit einer normalen Menge zeigen keine Symptome, aber mit einem Anstieg des Gehalts, die Manifestation der pathogenen Eigenschaften.

In diesem Fall ist dieser Zustand bei Schwangeren besonders gefährlich, da eine Infektion dieser Kokken des Neugeborenen zum Zeitpunkt der Passage durch den Geburtskanal wahrscheinlich ist.

Enterokokken

Dies ist eine breite Gruppe von Mikroorganismen, die zur Gruppe der Kokken gehören.

  1. Sie sind Vertreter der konditionell pathogenen Mikroflora und verursachen daher im normalen Zustand der Immunität keine pathologischen Zustände, aber im Fall einer Abnahme der Schutzkräfte sowie einer Erhöhung der Zahlenmenge treten pathogene Reaktionen auf.
  2. Sie sind ovalförmige Kokken, meist in Ketten oder Paaren angeordnet.
  3. Ihre Größen sind groß genug. Aufgrund ihrer Streptokokken ähnlichen Eigenschaften wurden sie lange Zeit nicht in einer getrennten Form isoliert.
  4. Normalerweise konzentriert sich eine mäßige Menge auf die Schleimhäute des Verdauungstraktes. Auch ist der Erreger den Umweltbedingungen nicht wunderlich. In der Scheide kann in einer kleinen Menge enthalten sein, aber mit seiner Zunahme tritt die Manifestation von pathogenen Eigenschaften.

Coccobacillus

  1. Dies ist eine der Arten von Mikroorganismen, die Teil der Mikroflora des Körpers ist. In dieser Form traten zwei Vertreter der Mikrobiozönose auf: Kokken und Bazillen.
  2. In den meisten Fällen sind diese Vertreter eine pathogene Flora für die Vagina.
  3. Die wichtigsten sind: Chlamydien, Haemophilus Bazillen und Garnerella.
  4. Jeder von ihnen verursacht seine eigene Krankheit mit Eigenschaften, die nur ihm eigen sind, und wenn sie nicht behandelt werden, können Komplikationen auftreten.

Wenn wir diese Gruppe als Ganzes betrachten, dann ist dank einiger Vertreter die Kokkobakterienflora immer in der Scheide vorhanden.

Abwesenheit oder einzelne Vertreter gelten als die Norm. Die Diagnose des entzündlichen Prozesses wird gestellt, wenn es einen reichlichen Inhalt der Flora gibt.

Betrachten Sie die Haupttypen:

  1. Chlamydien sind intrazelluläre Mikroorganismen, die eine abgerundete Form haben und sehr klein sind. Für den Körper einer Frau sind sie ein absoluter Krankheitserreger. Seine Resistenz gegen die Wirkungen von Antibiotika wird durch die Unzugänglichkeit für Arzneimittel sowie das Vorhandensein schützender Eigenschaften bestätigt. Sie haben keine Flagellen.
  2. Garnerella ist auch ein Vertreter der Mikrobiozönose, einzelne Zellen können im Körper dargestellt werden. Aufgrund der Anwesenheit von Geräten sind sie an den Wänden der Schleimhaut befestigt. Sie verursachen keine ausgesprochene Entzündung, stören aber gleichzeitig stark die Zusammensetzung der Flora.
  3. Hämophilus-Bazillus ist eine repräsentative pathogene Flora. Es kann in einzelnen Mengen auf den Schleimhäuten des Mundes enthalten sein, aber das Eindringen in die Vagina verursacht einen entzündlichen Prozess. In der Vaginalflora kann es normalerweise nicht leben, da es hauptsächlich in roten Blutkörperchen lebt. Ist gramnegativer Coccobacillus.

Diplococcen

  1. Diplococci - das ist einer der Vertreter der Kokkenflora, sie sind ziemlich viel zugeteilt. Eine der gefährlichsten sind Meningokokken.
  2. Normalerweise können Diplokokken-Frauen in der Vagina vorhanden sein, sie verändern sich von einer einzigen Menge zu einer Fülle und verursachen anschließend die Entwicklung eines Entzündungsprozesses oder einer Dysbakteriose.
  3. Es ist eine ovale Kokke, die mit einer anderen gepaart ist.
  4. Im Laufe seines Lebens beginnt er giftige Substanzen zu produzieren, die die Schleimhäute schädigen können.
  5. Darüber hinaus wird diese Art von Krankheitserreger durch Gonococcus, ein pathogener Wirkstoff für den Körper einer Frau, dargestellt.

Gonokokken

Dies sind Bakterien mit einer gramnegativen Struktur.

  1. Sie sind eine ovale Formation, die in manchen Fällen an Bohnen oder Bohnen erinnert. In diesem Fall ist der Mikroorganismus bei Menschen ziemlich häufig.
  2. Er ist kein Vertreter der normalen Mikroflora der Vagina, so dass beim Eindringen in die Schleimhaut einen entzündlichen Prozess verursacht.
  3. In der Umwelt zeigt sich extreme Instabilität, so dass das Ansteckungsrisiko durch Kontakt und Haushalt extrem gering ist.
  4. Sensibel auf die Wirkung von verschiedenen chemischen und physikalischen Faktoren, so ist es leicht genug, um vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor der Krankheit zu treffen. Sie können innerhalb weniger Tage nach der Infektion in einem Abstrich auftreten, aber im Durchschnitt ist dies eine Zeitspanne von etwa einer Woche.

Staphylococcus

  1. Dies ist eine ganze Gruppe von Mikroorganismen, die Vertreter der bedingt pathogenen Flora des menschlichen Körpers sind.
  2. Es enthält mehrere Stämme auf einmal, von denen jeder bestimmte Qualitäten hat.
  3. Eine große Anzahl dieser Erreger bewohnt normalerweise die Oberfläche der Haut, während sie keine pathologischen Zustände verursacht.
  4. Darüber hinaus gibt es einige Gruppen von Kokken aus dieser Spezies, die schwere Krankheiten verursachen können, einschließlich der Fortpflanzungsorgane bei Frauen.
  5. Besitze einen unausgesprochenen Widerstand gegen die Wirkung verschiedener Mittel. Stellt eine abgerundete Formation dar, die normalerweise in Form von Weintrauben angeordnet ist und verschiedene Formen der Struktur aussät.
  6. In einigen Fällen kann ihre Zellwand ziemlich dick sein, und dies liegt an dem Gehalt einer großen Menge an Peptidoglykan, die schützende Eigenschaften aufweist. Seine Bewegung ist schwierig, da keine Flusen in den Flagellen der Blattläuse vorhanden sind.
  7. Aufgrund ihrer optionalen anaeroben Eigenschaften sind sie in der Lage, auch unter den unbequemsten Lebensbedingungen leicht zu wachsen. Schwere Bedingungen in Form von L-Form erfahren.

Die Anzahl der Kokken im Abstrich

Der absolute Gehalt der Kokken im Abstrich wird nicht gemacht. Daher ist der pathologische Prozess, der mit Kokken in den Analysen verbunden ist, durch eine Änderung des pH-Werts des Mediums angezeigt.

Was bedeutet die Anwesenheit von Kokken?

Das Vorhandensein von Kokken in einem Abstrich signalisiert nicht immer einen entzündlichen oder pathologischen Prozess.

Mit einer kleinen Menge von Kokken wird der Variante der Norm zugeschrieben, nur mit einer Erhöhung des quantitativen oder qualitativen Verhältnisses können wir über die Krankheit sprechen und pathologische Pathogene sollten Pathologien zugeordnet werden.

Ätiologie

Die Ursachen für das Auftreten von Kokken in Abstrichen sind vielfältig. Es ist nicht immer notwendig, darüber nachzudenken, Mikroorganismen zum ersten Mal zu bekommen. Viele von ihnen sind auf der Vaginalschleimhaut und in gutem Zustand.

Deshalb, wenn eine Frau Symptome hat, sowie ein entzündlicher Prozess, wird gesagt, dass:

  • Reduzierte Immunstärke
  • Verletzung der persönlichen Hygiene
  • Die Verwendung von Kosmetika mit ungeeigneter chemischer Zusammensetzung.

Spezifische Erreger gelangen vor allem nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr in den Körper.

In einigen Fällen ist die Wirkung von provozierenden Faktoren erforderlich. Dies ist eine ungesunde Ernährung, Mangel an Vitaminen, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, Stoffwechselstörungen und endokrine Erkrankungen in der Geschichte.

Cocci erscheinen im Abstrich und auf dem Hintergrund der physiologischen Prozesse von Veränderungen in der Mikrobiozönose, in der Regel mit hormonellen Hintergrund assoziiert. Dies ist der Zeitraum der Schwangerschaft, der Pubertät und der Wechseljahre.

Symptome

Die Manifestationen von Kokken im Abstrich können unterschiedlich sein, dies liegt an der Tatsache, dass einige der Bakterien spezifische Eigenschaften haben.

Symptome:

  • Bedingt pathogene Mikroorganismen führen zu unspezifischen Entzündungen:
    • Rötung der Vagina und Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals wird festgestellt, in einigen Fällen erscheinen Defekte der Abdeckung.
    • Frau besorgt über die Entladung, mit einem unangenehmen Geruch. Sie sind immer reichlich vorhanden.
    • Sie haben einen weißen Farbton, in einigen Fällen mit einer grünen oder gelben Verunreinigung.
    • In den meisten Fällen werden sie von Juckreiz und Brennen begleitet.
  • Eine solche durch Kokken-Chlamydien verursachte Krankheit verursacht eine spezifische Pathologie. Sehr oft ist es asymptomatisch für Frauen. Dies führt nur zu schwerwiegenden Komplikationen, von denen die wichtigste als Unfruchtbarkeit gilt.
  • Gonorrhoe ist auch eine spezifische Manifestation der Anwesenheit dieser Kokken in Abstrichen. Es äußert sich bei Frauen mit schlechten Symptomen, aber auch die Freisetzung von eitrigen Formationen aus dem Gebärmutterhalskanal. Gleichzeitig verändert der Entzündungsprozess das Wohlbefinden der Frau, begleitet von Fieber und Intoxikation.
  • Bakterielle Vaginose ist eine nicht-entzündliche Erkrankung, die sich durch das Auftreten von Sekreten mit einem hellen Fischgeruch sowie einer flüssigen Konsistenz manifestiert. Die ständige Freisetzung von Flüssigkeit verursacht Unbehagen, Mazeration der Haut, das Auftreten von Mikrorissen sowie starken Juckreiz.

Ist Kokken eine Geschlechtskrankheit?

Nicht immer Kokken sind sexuell übertragbare Krankheiten, nur einige von ihnen gehören zu einer ähnlichen Gruppe.

Diagnose

Der Nachweis von Kokken in Abstrichen verursacht normalerweise keine Schwierigkeiten. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass ausreichende Labordiagnostik Methoden, in der Regel instrumental, fehlen.

Diagnostische Schritte:

  • Das wichtigste Stadium der Diagnose ist zunächst die Untersuchung einer Frau durch einen Spezialisten sowie die Klärung von Beschwerden, der Zeitpunkt des Auftretens.
  • Wenn ein Verdacht auf eine bestimmte Infektion besteht, müssen die ungefähren Daten der Inkubationszeit sowie prädisponierende Faktoren, die die Entwicklung des Infektionsprozesses beeinflussen könnten, geklärt werden.
  • Nach Untersuchung und Beurteilung des Zustands der Geschlechtsorgane werden Abstriche aus dem Inhalt des Gebärmutterhalskanals oder des hinteren Vaginalfortsatzes entnommen.
  • Die Hauptanalyse ist die Bakterioskopie, in der unspezifische Vertreter von Kokken und Gonokokken identifiziert werden können. Nach dem Zählen der Leukozyten werden der Zustand der Immunität und der Grad der Entzündung beurteilt.
  • In einigen Fällen werden die Diagnostik mittels Polymerase-Kettenreaktion sowie serologische Methoden durchgeführt. Sie bestimmen sowohl die Anwesenheit als auch die Menge.
  • Wenn es schwierig ist, Krankheitserreger zu identifizieren, aber wenn eine Frau Beschwerden hat, werden sie mit dem Femoflor-Test analysiert. Er beurteilt nicht nur das quantitative Verhältnis des Erregers, sondern auch den Prozentsatz.

Behandlung

Nicht immer Kokken in einem Abstrich zu erkennen, erfordert eine obligatorische Behandlung. Alles hängt vom quantitativen Verhältnis sowie von der Art der Vertreter der Kokkenflora ab.

Mit einem kleinen Anstieg der Vertreter dieser Gruppe, die bedingt pathogen sind und ohne Symptomatik arbeiten, greifen Frauen nicht auf eine medikamentöse Behandlung zurück. Es genügt, den Lebensstil und die persönliche Hygiene zu ändern.

Mit dem Erscheinen der Klinik des entzündlichen Prozesses, der von den nicht spezifischen Kokken bedingt ist, ist nötig es die medikamentösen Mittel wie in der systemischen Form der Pille zu verwenden, und lokal:

  • Unter den systemischen Arzneimitteln sind die am weitesten verbreiteten Arzneimittel mit einem breiten Spektrum:
    • Metronidazol,
    • Trichopol und andere. Der Behandlungsverlauf beträgt durchschnittlich 7 Tage.
  • Es ist vorzuziehen, systemische Drogen mit lokalen zu kombinieren. Dazu gehören Kerzen oder Vaginaltabletten. Die Präferenz wird den Mitteln mit der antibakteriellen Aktivität es gegeben: Verzhinan und Polizhinaks.
  • Es können auch unspezifische Medikamente sein, die eine antiseptische Wirkung haben. Dazu gehören Kerzen wie Betadine und Hexicon.

Im Falle des Nachweises einer spezifischen Infektion, die durch die Kokkenflora verursacht wird, wird die Behandlung unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit gegenüber dem pathogenen Mikroorganismus ausgewählt:

  • Wenn Gonokokken entdeckt werden, sind dies die Medikamente der Cephalosporin-Gruppe: Cefixim, Ciprofloxacin und Ofloxacin-Gruppe. Um Gonokokken zu zerstören, ist eine einmalige Verwendung des Antibiotikums in einer Beladungsdosis ausreichend. Nach der Therapie ist eine Nachuntersuchung erforderlich.
  • Die Behandlung von Chlamydien umfasst auch die Einnahme von systemischen antibakteriellen Wirkstoffen. Es wird empfohlen, mehrere Fonds gleichzeitig zu kombinieren. Zu den Geldgruppen gehören Gruppen von Tetracyclinen, Makroliden und Fluorchinolonen. Die wichtigsten sind Azithromcin und Josamycin. Der Kurs dauert durchschnittlich 7 bis 14 Tage. Es ist erforderlich, Medikamente und Sexualpartner zu nehmen, sowie eine Kontrollstudie nicht früher als 2 Monate durchzuführen. Nach der Hauptbehandlung wird ein Empfang vorgeschrieben, der Teppich wird gestanzt und die Eubiotika werden zur Wiederherstellung der normalen Mikrobiozönose verwendet.
  • Die Behandlung von bakterieller Vaginose in der Gynäkologie, die durch Cocci gardnerella verursacht wird, wird notwendigerweise durchgeführt, da der vor dem Hintergrund seiner Existenz entstehende Prozess zur Entwicklung von Komplikationen führen kann. Es umfasst die Entfernung von Kokken durch antibakterielle Mittel, darunter Metronidazol und Clindamycin, sowie lokale Formen, wie Creme oder Suppositorien mit einem ähnlichen Antibiotikum.
  • Nach dem Verlauf der Therapie wird die Vaginalflora wiederhergestellt. Verwenden Sie dazu Kerzen Azilakt, Laktozhinal usw.