logo

Jade

Nierenerkrankung ist am häufigsten, ebenso wie Myositis. Fast jeder Dritte beschwert sich über entsprechende Schmerzen im Nierenbereich. Was ist los? Das Problem liegt in der ungesunden Ernährung, an der sich eine Person festhält, sowie an Infektionskrankheiten, die Nebenwirkungen auf gepaarte Organe haben können. Betrachten Sie alles über Jade im Artikel auf vospalenia.ru.

Was ist es - Jade?

Was heißt Jade? Was ist das? Nephritis ist eine Entzündung der Nieren, ihrer Gewebe und Strukturen.

  1. Nach Herkunft sind sie in Typen unterteilt:
    • Primär - entwickelt sich als Nierenerkrankung;
    • Sekundär - manifestiert sich vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten.
  2. Entsprechend der Form der Entwicklung:
  • Akut - nur die Glomeruli der Nieren einbeziehend;
  • Chronisch - ist wellenförmig, mit jeder neuen Exazerbation entwickelt sich eine Nekrose der Glomeruli der Niere, die zu einer schwierigen Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper führt.
  1. Nach dem Erreger:
  • Infektiös (bakteriell);
  • Virale;
  • Nicht infektiös;
  • Giftig;
  • Allergisch;
  • Autoimmun;
  • Nach der Impfung.
  1. Je nach Fluss teilen die Typen:
  • Glomerulonephritis - der Erreger ist hämolytische Streptococcus, beziehungsweise manifestiert sich vor dem Hintergrund von Angina und anderen Krankheiten, die durch diesen Mikroorganismus verursacht werden. Es hat Formen: akut, subakut und chronisch. Es ist eine Autoimmunkrankheit.
  • Interstitielle (tubulointerstitielle, tubulointerstitielle Nephropathie) - erscheint nach der Einnahme von Antibiotika, Diuretika und bei einer Infektion im Körper. Es tritt in einer chronischen Form auf.
  • Pyelonephritis entwickelt sich auf dem Hintergrund der Penetration durch das Blut oder Harnsystem von Streptokokken, Escherichia coli, etc. Es geschieht in einer akuten und chronischen Form.
  • Strahlung - entwickelt sich nach einer großen Menge ionisierender Strahlung. Es tritt in einer chronischen Form auf, gekennzeichnet durch die Entwicklung von Nierenversagen.
  • Hereditäre - oft in mehreren Familienmitglieder gleichzeitig manifestiert und von klein auf beobachtet.
  • Shunt - an den Nierengefäßen sind Immunkomplexe fixiert und stören ihre Arbeit.
  • Apostematosnyje - die Bildung der Geschwüre in den Nieren.
nach oben gehen

Gründe

Die Ursachen der primären Form der Nierenjade sind Erkrankungen dieser Organe. Schäden treten durch solche Mikroorganismen auf: Proteus, E. coli, Staphylococcus aureus, Streptococcus, etc. Die sekundäre Ursache der Entwicklung der Krankheit ist:

  • Eine Autoimmunkrankheit, die bei anderen Erkrankungen des Körpers eine sekundäre Ursache wird;
  • Allergien;
  • Gynäkologische Erkrankungen;
  • Amyloidose;
  • Schwangerschaft;
  • Diabetes mellitus;
  • Infektionskrankheiten des Körpers;
  • Myelom;
  • Alkoholismus;
  • Onkologie;
  • Thrombose, Vaskulitis;
  • Vergiftung mit Schwermetallen oder Giften.

Symptome und Anzeichen einer Entzündung der Nieren

Symptome einer Nierenentzündung sind nicht immer leicht zu identifizieren, da sie sich in einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit äußern, die schwer einer bestimmten Krankheit zuzuordnen ist. Es gibt jedoch einige spezifische Anzeichen, durch die Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Nieren lenken können. Betrachten Sie eine allgemeine Liste von Symptomen:

  • Schmerz im Kopf eines starken Charakters;
  • Unwohlsein;
  • Unaufhörlicher Durst;
  • Urin verringern;
  • Verringerter Appetit;
  • Bei Magen-Darm-Erkrankungen können Symptome auftreten (zum Beispiel bei Colitis oder Gastritis): Erbrechen, Durchfall, Übelkeit;
  • Starke Krämpfe in den Nieren;
  • Schwellung des Gesichts, Kribbeln, Taubheitsgefühl der Haut;
  • Das Auftreten von Krämpfen ist aufgrund des Verlustes einer großen Anzahl nützlicher Mikroelemente möglich;
  • Es besteht Kurzatmigkeit aufgrund von Hydroperikard oder Hydrothorax;
  • Blässe der Haut, Peeling;
  • Verminderte Leistung;
  • Abnahme der Temperatur;
  • Die Nägel werden brüchig und das Haar wird stumpf und trocken.

Die akute Form von Jade manifestiert sich in:

  • Schüttelfrost,
  • Fieber
  • verstärktes Schwitzen.

Die chronische Form von Jade manifestiert sich in:

  • gelbliche Haut
  • schwitzen
  • erhöhtes Wasserlassen,
  • Trübung des Urins.

Wenn die Glomerulonephritis solche Zeichen beobachtet werden:

  • Schmerzen im unteren Rückenbereich, die sich nicht immer als Zeichen einer Glomerulonephritis manifestieren;
  • Schwindel;
  • Oligurie;
  • Hoher Blutdruck;
  • Das Vorhandensein von Blut im Urin.

Die Pyelonephritis wird durch folgende Symptome bestimmt:

  • Schmerzen in der Lendengegend, die oft zum Hauptsymptom einer Nephritis werden, einschließlich Pyelonephritis;
  • Starker Schmerz im Kopf;
  • Blutgerinnsel werden mit dem Urin ausgeschieden;
  • Wasserlassen wird häufig und schmerzhaft;
  • Schwäche;
  • Hohes Fieber.

Interstitielle Nephritis wird bestimmt durch:

Hereditäre Nephritis ist gekennzeichnet durch:

  • schwere Myopie,
  • Verschlechterung der Nieren,
  • Hörverlust
  • das Vorhandensein von Leukozyten und Blut im Urin.

Bei der Nephritis aposematosis werden solche Zeichen beobachtet:

  • Fieber bis zu 41 ° C, das der Sepsis ähnlich ist, ist ein charakteristisches Merkmal der Nephritis aposematosis;
  • Kopfschmerzen;
  • Erbrechen;
  • Chill mit Gezeitenschweiß;
  • Übelkeit;
  • Schwäche;
  • Niedriger Blutdruck.
nach oben gehen

Nierenentzündung bei einem Kind

Bei einem Kind manifestiert sich eine Nierenentzündung oft als Folge von Hypothermie, einer kürzlichen Infektionskrankheit und der Ausbreitung von Infektionen im ganzen Körper. Bei Mädchen ist diese Erkrankung häufiger als bei Jungen, was mit der besonderen Struktur des Urogenitalsystems zusammenhängt. Bei den ersten Anzeichen sollte der Kinderarzt kontaktieren, nicht selbst behandeln.

Nephritis Niere bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen entwickelt sich Nephritis der Nieren oft als Folge der Ausbreitung der Infektion im ganzen Körper, nach Hypothermie oder Medikamente. Es sollte die besondere Rolle von Geschlechtskrankheiten oder anderen Erkrankungen des Fortpflanzungssystems erwähnt werden. Wenn eine Frau oder ein Mann einige Störungen dieses Systems hat, ist das Risiko einer Nierenerkrankung nicht ausgeschlossen.

Diagnose

Die Diagnose der Jade beginnt mit einer Erklärung für den Arzt, deren Beschwerden den Patienten quälen. Zuerst wird eine Generalinspektion durchgeführt und anschließend eine Geräte- und Laborinspektion durchgeführt:

  • Urinanalyse auf das Vorhandensein von Blut und Leukozyten;
  • Blut Analyse;
  • Ultraschall der Nieren;
  • CT und MRT des Peritoneums;
  • Röntgendichte Urographie;
  • Biopsie der Nieren.
nach oben gehen

Behandlung

Die Behandlung von Jade ist der Gebrauch von Drogen:

  • Medikamente, die den Blutdruck erhöhen;
  • Urosepiteskie bedeutet;
  • Antibiotika;
  • Diuretika;
  • Antihypertensiva;
  • Entgiftung mit Diuretika, Enterosorbenten, Abführmitteln und frisch gefrorenem Plasma;
  • Immunmodulatoren, Immunsuppressiva, Immunstimulanzien und andere Vitaminprozeduren, die das Immunsystem stärken;
  • Zytostatika;
  • Kortikosteroide;
  • Antikoagulantien;
  • Abführmittel;
  • Thrombozytenaggregationshemmer.

Wie wird eine Nierenentzündung behandelt? Ein Komplex verschiedener Drogen, die sich abwechselnd verändern. Die Behandlung selbst dauert mindestens 1,5 Monate, also brauchen Sie Geduld.

Zu Hause wird oft Phytotherapie mit Abkochungen und Aufgüssen verschiedener Kräuter (Johanniskraut, Kamille, Heckenrose, Schachtelhalm, Linde, Weißdorn, etc.) verwendet. Hier ist die Hauptsache, dass die Pflanzen eine entzündungshemmende und harntreibende Wirkung auf den Körper haben. Wirksam ist der Saft von Rettich oder Rüben.

Ein chirurgischer Eingriff wird nur vorgeschrieben, wenn Pathologien im Urogenitalsystem identifiziert werden: Tumor, Torsion der Kanäle, abnorme Struktur, Urolithiasis. Die Operation wird durchgeführt, um diese Pathologien zu beseitigen. Wenn apostematoznom Nephritis ist Entkapselung der Nieren und Entfernung von Geschwüren. Manchmal wird eine Operation verschrieben, um die Nieren zu entfernen.

Wirksam hier ist die Einhaltung einer speziellen Diät, die helfen wird, die Arbeit der Nieren wiederherzustellen. Es besteht im Folgenden:

  • Cranberry und Preiselbeersaft trinken.
  • Trinken Sie bis zu 3 Liter Flüssigkeit: Säfte, Mineralwasser, Kompotte.
  • Iss Gemüse, Obst und leichte Mahlzeiten.
  • Verwenden Sie Diuretika und Rauschmittel: Wassermelone, Kürbis, Apfel, Orange usw.
  • Citrus wird empfohlen, um den Körper mit Vitamin C aufzufüllen.
  • Es ist verboten, salzige und frittierte Speisen zu essen.
  • Verwenden Sie nur gekochtes oder gedämpftes Fleisch.
nach oben gehen

Was sonst noch zu behandeln Nephritis?

Physikalische Therapie, die umfasst:

  • Natriumchlorid- und Kohlensäure-Bäder;
  • Ultraschall-Therapie
  • elektromagnetische Therapie
  • Sanatorium und therapeutische Therapie, die während der Remission durchgeführt wird. Wenn Exazerbationen Bettruhe getragen.

Glomerulonephritis wird durch die Einnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika und Hypokoagulantien behandelt.

Lebensdauer

Wie viele leben mit Jade? Viel hängt von der Gesundheit des Patienten ab, sowie von den medizinischen Maßnahmen, die er durchführt. Mangel an Behandlung für die chronische Form jeder Art von Nierenentzündung führt zu Nierenversagen. Dies führt wiederum zum Tod. Solche Fälle sind jedoch ziemlich klein, was die Lebenserwartung des Patienten verlängert.

Bei der apoptematischen Nephritis können Geschwüre in die Höhle einbrechen und zu Sepsis, Infektion des ganzen Körpers und Tod führen.

Nephritis - eine entzündliche Erkrankung der Nieren

Nephritis der Nieren ist eine entzündliche Erkrankung, begleitet von einer Läsion des Organ-Brust-Becken-Systems, einschließlich der Nierentubuli, Glomeruli und Blutgefäße. Es kann unabhängig oder als Komplikation im Vergleich zu anderen Pathologien auftreten.

Abhängig von den ätiologischen Faktoren und welche Teile des Körpers in den Entzündungsprozess involviert sind, gibt es mehrere Arten von Nephritis. Durch die Art der Krankheit sind akute und chronische Formen. Der Entzündungsprozess kann nur in einer Niere oder auf einmal lokalisiert werden. In den meisten Fällen wird bilaterale Jade gefunden. Die rechtzeitige und korrekte Behandlung der Krankheit hat eine insgesamt günstige Prognose für den Patienten. Laut Statistik wird Nephritis bei Frauen häufiger bei Frauen als bei Männern festgestellt.

Arten und Ursachen von Jade

Abhängig von der Ursache des Entzündungsprozesses gibt es vier Haupttypen von Jade:

  • Glomerulonephritis;
  • interstitielle Nephritis;
  • Pyelonephritis;
  • Strahlungsjade.

Glomerulonephritis

Glomerulonephritis ist eine entzündliche Erkrankung der Nieren, die durch Autoimmunmechanismen verursacht wird. Es ist durch eine primäre Läsion der Nierenglomeruli gekennzeichnet. Es verläuft in akuter oder chronischer Form. Im letzteren Fall schreitet die Krankheit allmählich fort und führt zur Entwicklung von CRF. Die Ursache für das Auftreten von Glomerulonephritis sind meist übertragene Infektionskrankheiten (Mandelentzündung, Mandelentzündung, Scharlach, etc.) durch hämolytische Streptokokken verursacht. Sie führen zur Antwortentwicklung von Antikörpern im Körper, die nicht nur den Erreger, sondern auch die glomerulären Gefäße in den Nieren betreffen.

Pyelonephritis

Pyelonephritis - Entzündung der Nieren, oft verursacht durch eine bakterielle, weniger virale oder Pilzinfektion, die aufsteigend (von der Blase durch die Harnleiter) oder absteigend (mit Blut) in die Nieren gelangen kann. Dies ist die am häufigsten diagnostizierte Art von Jade. Es ist durch eine Läsion des Cup-Becken-Plattiersystems und des Parenchyms des Organs gekennzeichnet. Die folgenden Mikroorganismen können Erreger der Pyelonephritis sein:

  • E. coli;
  • Staphylococcus;
  • Streptokokken;
  • Protea;
  • Enterokokken;
  • Candida und andere

Beobachtet mit dieser Art von Nieren Jade Symptome hängen von seiner Form ab. Bei akuter Pyelonephritis ist das klinische Bild ausgeprägter.

Interstitielle Nephritis

Interstitielle Nephritis der Nieren - eine Krankheit, bei der der Entzündungsprozess das interstitielle (interstitielle) Gewebe eines Organs bedeckt. Es entwickelt sich als Folge der Intoxikation des Körpers mit Drogen: Antibiotika, Diuretika, Sulfonamide, NSAIDs, etc. In einigen Fällen kann die Krankheit durch Impfung, Virusinfektion oder Immunprozesse verursacht werden. Diese Art von Krankheit ist am gefährlichsten, da sich die Nierenfunktion signifikant verschlechtert. Bei der interstitiellen Nephritis sind die Symptome oft mit ihrer Ursache verbunden. Zum Beispiel, im Falle einer infektiösen Natur, werden seine Symptome der Pyelonephritis ähnlich sein.

Strahlungsjade

Strahlen-Jade ist das Ergebnis der Strahlenbelastung des Körpers. Der Entzündungsprozess führt zu einer Atrophie der Nierentubuli aufgrund dystrophischer Veränderungen in ihrem Epithel. Die Strahlennephritis wird üblicherweise bei Patienten diagnostiziert, die sich einer Strahlentherapie aufgrund von Krebs oder Menschen in Gebieten mit erhöhter Hintergrundstrahlung unterziehen. Durch die Art des Krankheitsverlaufs hat es oft eine chronische Form und führt zur Entwicklung von CKD.

Wichtig: Um die Art der Jade genau zu bestimmen, ist es notwendig, die Lokalisation, die Dynamik der Entwicklung und den Grad des entzündlichen Prozesses, sowie seine Wirkung auf die Ausscheidungsfunktion der Nieren zu berücksichtigen.

Klinische Zeichen und Diagnose von Nephritis

Beobachtet mit verschiedenen Arten von Nephritis Symptome sind unabhängig von der Ursache der Krankheit ähnlich. Gleichzeitig unterscheiden sich die klinischen Symptome sowie die Geschwindigkeit ihrer Zunahme je nach Art des Krankheitsverlaufs deutlich. In akuter Form erscheinen die Symptome scharf und sind sehr intensiv. Für den chronischen Verlauf zeichnet sich eine allmähliche Verschlechterung des Patienten durch eine fortschreitende Abnahme der Nierenarbeit aus.
Bei akuter Nephritis sind die Symptome wie folgt:

  • Fieber;
  • Durst, trockener Mund;
  • verringerter Appetit und verschiedene Verdauungsstörungen;
  • Schmerzen in der Lendengegend und im Bauchbereich;
  • Hautausschlag;
  • Schwellung des Gesichts und der Gliedmaßen;
  • Die Erhöhung der gewöhnlichen Kennziffern des arteriellen Blutdrucks;
  • verschwommenes Sehen;
  • Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche und Unwohlsein;
  • häufiges (manchmal schmerzhaftes) Wasserlassen;
  • Veränderung der Farbe und des Geruchs des Urins;

Bei längerem Verlauf kann eine Entzündung der Nieren zu Muskelschmerzen, Krämpfen, Taubheit und Kribbeln der Haut führen, was mit einer Abnahme der Konzentration bestimmter Makroelemente im Körper einhergeht.

Bei der Analyse von Urin mit Nierenentzündung werden Protein (Proteinurie), Erythrozyten (Hämaturie), Zylinder, pathogene Mikroorganismen nachgewiesen.

Bei chronischer Nephritis hat der Patient Phasen der Exazerbation und Remission. In der Phase der Exazerbationen der chronischen Nephritis ähneln die Symptome der akuten Form.

Empfehlung: Wenn Sie Anzeichen für eine Nierenfunktionsstörung bemerken, wenden Sie sich an Ihren Nephrologen. Frühe Behandlung erhöht die Chancen auf einen günstigen Ausgang der Krankheit.

Um die Diagnose der Nephritis der Nieren mit Hilfe von Labor-und instrumentellen Methoden der Forschung zu bestätigen. Zu allgemeinen Blut-und Urin-Tests, Urinproben (Zimnitsky, Nechiporenko, Folgard, etc.), biochemische Analyse von Blut, einschließlich Bestimmung der Höhe von Kreatinin, Harnsäure und Harnstoff. Von instrumentellen Methoden werden bei Bedarf Ultraschall, röntgendichte Urographie, CT, MRT und andere Studien eingesetzt.

Jade Behandlung

Eine Krankheit wie Nierennephritis sollte in einem Krankenhaus unter der Aufsicht eines Nephrologen behandelt werden. In akuter Form sind Bettruhe und Diät mit Einschränkung von Protein-Lebensmitteln, Flüssigkeiten und Salz notwendig. Die folgenden Medikamente können für die vorliegenden Symptome verschrieben werden:

  • Diuretika;
  • Antibiotika;
  • Vitamine;
  • Antihistaminika;
  • Antihypertensiva;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Kalzium ergänzt.

In schweren Fällen werden in Abwesenheit einer therapeutischen Wirkung und einer Verschlechterung des Zustands des Patienten Verfahren durchgeführt, um das Blut von angesammelten Toxinen zu reinigen. Dazu gehören Plasmapherese und Hämosorption. Während der Behandlung ist eine regelmäßige Überwachung von Blut- und Urintests erforderlich, um die Krankheitsdynamik zu beurteilen.

Bei der Behandlung von chronischer Nephritis können nach Rücksprache mit einem Arzt Abkochungen und Tinkturen von Heilkräutern mit harntreibenden und entzündungshemmenden Wirkungen als Hilfstherapeutikum verwendet werden.

Tipp: Um das Auftreten von Nephritis der Nieren zu vermeiden sollte Hypothermie vermeiden, Maßnahmen ergreifen, um Infektionskrankheiten zu verhindern und Immunität zu erhalten.

Nephritis Niere - was ist diese Krankheit

Renale Nephritis ist eine Entzündung, die häufig die Gewebe von paarigen Organen verändert. In den meisten Fällen umfasst der Entzündungsprozess die Nierengefäße, ihre Glomeruli sowie die Tubuli und das Nierenbecken. Nephritis kann sich sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern entwickeln, jedoch betrifft diese Krankheit häufiger die schwächere Hälfte der Menschheit. Glomerulonephritis wird am häufigsten diagnostiziert, diese Krankheit tritt bei 80% der Patienten auf, die einen Arzt wegen des entzündlichen Prozesses in den Nieren konsultiert haben.

Krankheitsklassifizierung

Die Nieren sind reinigende Filter des Körpers, außerdem sind sie an dem Prozess der Blutbildung, des Metabolismus beteiligt, sie halten das Wassergleichgewicht im Körper aufrecht und spielen eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung des normalen Druckniveaus in den Arterien. Daher untergräbt eine Nierenerkrankung die Arbeit des gesamten Organismus erheblich.

Es gibt mehrere Arten von Nephritis, sie unterscheiden sich je nachdem, welcher Teil des Körpers den Entzündungsprozess durchläuft:

  • wenn eine Nierenentzündung in Glomeruli (Glomeruli) auftritt, wird die Pathologie Glomerulonephritis genannt;
  • Wenn der pathologische Prozess das Becken-Becken-System beeinflusst, sprechen sie von Pyelonephritis;
  • und wenn Tubuli und Interstitials in den Prozess involviert sind, ist dies tubulo-interstitielle Nephritis.

Darüber hinaus sind Nephritis in akute und chronische unterteilt, und unterscheiden sich auch in der Grad der Schädigung - diffuse oder fokale. Die primäre Nephritis ist eine eigenständige Erkrankung, und wenn sich eine Krankheit vor dem Hintergrund einer bereits bestehenden Erkrankung der Nieren oder anderer Organe entwickelt hat, handelt es sich um eine sekundäre Nephritis.

Es gibt noch mehrere Arten von Jade:

  • Lupus - systemisches Lupus erythematosus-Syndrom;
  • erblich;
  • der eitrige Prozess in den Geweben, die die gepaarten Organe umgeben, ist paraephritisch, während die Nieren so sehr schmerzen können, dass der Patient nicht einmal vollständig atmen kann;
  • embolisch eitrig;
  • Strahlung;
  • giftig.

Um festzustellen, um welche Art von spezifischer Entzündung der Nieren es sich handelt, ist es notwendig, herauszufinden, welche Veränderungen in ihren Geweben auftreten, wie häufig sie sind, wie sich die Ausscheidungsfunktion der Organe verändert hat.

Alle Arten von Nephritis sind ziemlich ernste Pathologien, die eine Person mit ernsthaften Komplikationen, einschließlich Nierenversagen, bedrohen. Deshalb ist es notwendig, die Nieren zu behandeln, sobald die ersten Anzeichen der Krankheit erscheinen.

Wenn wir die gesamte Organtransplantation durchführen, macht die Nierentransplantation mehr als 60% aller Operationen aus.

Ursachen und Risikofaktoren

Jede Art von Krankheit kann ihre eigenen charakteristischen Ursachen haben. Zum Beispiel wird interstitielle Nephritis oft das Ergebnis einer allergischen Reaktion auf verschiedene Drogen, mehr auf Antibiotika. Pyelonephritis entwickelt sich am häufigsten als Folge von Infektionen. Aber es gibt natürlich andere Faktoren, die der Entwicklung der Krankheit Impulse geben können.

Die Gründe für die Entwicklung einer Nephritis können wie folgt sein:

  • genetische Veranlagung - oft bemerken Experten das Auftreten der Krankheit von Generation zu Generation;
  • Infektion - Hepatitis, HIV und andere;
  • Erkrankungen des Immunsystems;
  • unkontrollierte und langfristige Verwendung von antibakteriellen Wirkstoffen, Diuretika, Schmerzmitteln, nichtsteroidalen Arzneimitteln mit entzündungshemmender Wirkung.

In einigen Fällen bleibt die Ursache von Jade unbekannt.

Zu den Risikofaktoren gehören folgende:

  • häufige Druckerhöhungen in den Arterien - Bluthochdruck;
  • Übergewicht;
  • Diabetes mellitus;
  • Herzleiden;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • verlängerte Hypothermie des Körpers;
  • verschiedene gynäkologische Erkrankungen;
  • Verletzungen von paarigen Organen;
  • Operation in den Harnwegen;
  • Onkologie.

Die akute Form der Krankheit kann in jedem Alter auftreten, und chronisch entwickelt sich bei Erwachsenen. Bei Kindern kann chronische Nephritis bei genetischen Erkrankungen diagnostiziert werden, die mit beeinträchtigten Stoffwechselvorgängen im Körper verbunden sind.

Zur Risikogruppe gehören Kinder mit einer Geschichte von:

  • Lupus, Wegener-Granulomatose;
  • Vaskulitis;
  • knotige Polyarthritis;
  • Alport-Syndrom;
  • das Vorhandensein von Infektionskrankheiten, die durch Streptokokken verursacht werden.

Symptomatische Manifestationen

Die klinischen Manifestationen der Krankheit hängen direkt von ihrer Form und ihrem Typ ab. Infektiöse Entzündungsprozesse in der akuten Form treten häufiger bei Patienten über 35 Jahren auf, sie beginnen einige Tage nach der Infektionskrankheit oder Hypothermie des Körpers zu erscheinen.

  • Rückenschmerzen;
  • schwere Schwäche und Temperaturanstieg;
  • verstärkter Durst und Austrocknung der Schleimhäute des Mundes;
  • Blähungen;
  • Übelkeit;
  • häufiges Urinieren oder andere Unregelmäßigkeiten bei der Urinausscheidung;
  • Blut im Urin;
  • Schwellung, erhöhter Blutdruck.

Ödeme treten bei fast allen Nephritiden auf, wenn die Therapie nicht pünktlich erfolgt.

Das Gesicht schwillt zuerst an, die meisten Augenlider, und dann schwillt die Schwellung auf den ganzen Körper und die Glieder an. Ödeme sind gefährlich, weil sie sehr schnell fortschreiten und im Lungenbereich lokalisiert werden können, und sie stören auch ernsthaft die Funktion des Herzens und führen zur Entwicklung von Herzversagen. Die infektiöse Nephritis in der akuten Form endet jedoch meistens in einer vollständigen Genesung, und nur bei inadäquater Therapie kann sie zur chronischen Form werden.

Bei chronischer Nephritis hat der Patient einen erhöhten Blutdruck, aber dieses Symptom gilt nicht als gefährlich, zusätzlich kann der Druck sogar innerhalb von sechs Monaten nach der akuten Form der Erkrankung ansteigen. Chronische Nephritis provoziert häufige Exazerbationen, diese Form kann für lange Zeit auftreten, während sich die Person selbst in Zeiten der Remission geschwächt fühlt. Wenn ein solcher Zustand ignoriert wird und keine Behandlung erfolgt, sterben die Glomeruli mit der Zeit ab und der Patient entwickelt Nierenversagen.

Wenn sich eine Nephritis als sekundäre Krankheit entwickelt, sind die Symptome wie folgt:

  • Integumente werden blass;
  • Schwellung erscheint;
  • Proteinsuspensionen werden im Urin gefunden;
  • Druck in den Arterien ist erhöht;
  • die Menge an ausgeschiedenem Urin nimmt dramatisch ab, in einigen Fällen wird eine Anurie beobachtet.

Diagnostische Maßnahmen

Diagnose Nephritis ist nicht besonders schwierig, wenn Sie Symptome haben, die auf Nierenprobleme hinweisen, müssen Sie einen Nephrologen, einen Urologen, einen Allgemeinarzt oder einen Kinderarzt kontaktieren.

Der Spezialist wird folgende Veranstaltungen abhalten:

  1. Studium der Anamnese des Patienten und seiner nahen Verwandten. Dies kann dem Arzt möglicherweise helfen, die Ätiologie der Krankheit festzustellen.
  2. Untersuchung des Patienten. Dieses Verfahren umfasst das Studium der Haut, Palpation der Lendengegend, Messung von Druck und Körpertemperatur.
  3. Eine Untersuchung des Patienten, in deren Verlauf geklärt wird, welche Symptome den Patienten betreffen, die Art der Schwere der Symptome, wann Manifestationen zum ersten Mal bemerkt wurden und so weiter. All dies ist auch notwendig, um die Form der Krankheit zu bestimmen.

Der Arzt wird den Patienten auf die Labordiagnose verweisen:

  • Bluttest (klinisch);
  • Blutbiochemie;
  • Urinanalyse (klinisch). Diese Studie ist grundlegend für die Form und das Stadium der Krankheit;
  • Urinanalyse für bakteriologische Kultur - um den wahrscheinlichen infektiösen Erreger zu bestimmen.

Zusätzlich wird eine instrumentelle Diagnose benötigt, die aus folgenden Aktivitäten besteht:

  • Ultraschall der Nieren;
  • Röntgen
  • EKG;
  • Radioisotopenforschung;
  • Drucküberwachung während des Tages.

Erst nach der ganzen Forschung und Verarbeitung der Ergebnisse kann der Arzt die optimale Behandlung der Krankheit genau diagnostizieren und auswählen. Unabhängige Diagnose und Verschreibung von Medikamenten sind nicht akzeptabel.

Mögliche Komplikationen

Die häufigsten Komplikationen der Nephritis sind Anurie, Lungenödem, Hirnschlag, Stauungsprozesse in der Lunge und akute Psychosen. In 10% der Fälle können sich Eklampsattacken entwickeln, die jedoch sicher enden - der Zustand des Patienten stabilisiert sich und verbessert sich. Zu Beginn der Erkrankung kann sich eine akute Herzinsuffizienz entwickeln, die sich durch Kurzatmigkeit, Zyanose, Keuchen, Husten äußert.

Nach schweren Entzündungsprozessen wird häufig eine Niereninsuffizienz diagnostiziert, die zu einem Ungleichgewicht im Körper führt, wodurch sich die Zusammensetzung des Blutes verändern kann. Eine der Komplikationen kann die Bildung von Blutgerinnseln und Schlaganfall sein. Diese Krankheiten entwickeln sich als Folge der Tatsache, dass eine große Menge an Protein aus dem Körper entfernt wird, die der Körper für eine normale Lebensaktivität dringend benötigt.

Behandlungsmethoden

Es gibt keine einzige Heilung für alle Krankheiten der Nieren! Die Therapie wird von einem Arzt unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren verordnet. In der Regel wird die Behandlung der akuten Nephritis unter stationären Bedingungen durchgeführt, in diesem Fall werden folgende Medikamente verwendet:

  • antibakterielle Mittel;
  • Diuretika;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Antihypertensiva;
  • Calcium-Ergänzungsmittel;
  • Vitamine.

Während der Behandlung wird der Patient regelmäßig untersucht, um die Dynamik der Behandlung zu bestimmen und seinen Zustand zu überwachen.

Wenn die positive Dynamik fehlt, kann es notwendig sein, das Blut von Giftstoffen, Schlacken und Zersetzungsprodukten zu reinigen. Solche Verfahren erhöhen die Reaktion des Körpers auf die Verwendung von Medikamenten.

Die antibakterielle Therapie wird mit Hilfe der folgenden Medikamente durchgeführt:

  • Ampicillin;
  • Amoxicillin;
  • Cefotaxim;
  • Amikacin;
  • Cefuroxim.
  • Furazidin;
  • Pimemidinsäure;
  • Oxolinsäure;
  • Nalidixinsäure.

Die antibakterielle Therapie bei akuter Nephritis setzt sich über drei Wochen fort. Danach wird dem Patienten eine Reihe entzündungshemmender Abkochungen und Tinkturen pflanzlichen Ursprungs verschrieben.

Immunstimulanzien werden Kindern als prophylaktische Mittel verschrieben:

Eine solche Therapie wird durchgeführt, wenn das Kind

  • Jade oft wiederholt;
  • langwierige Jade;
  • Infektionen im Körper.

Die Immuntherapie wird verschrieben, nachdem die akute Form der Erkrankung durch subakute ersetzt wurde. In der akuten Form der Erkrankung ist es nicht angebracht, Immunmodulatoren zu verschreiben.

In Europa sind Bakteriophagen sehr beliebt für die Behandlung von Nephritis, aber diese Behandlung ist ziemlich teuer. Chirurgie ist in schweren und Notfällen angezeigt. In diesem Fall müssen Ärzte infiziertes Gewebe entfernen, um die Entwicklung einer Sepsis zu verhindern. Wenn bei einem Patienten Nierenversagen diagnostiziert wird, ist eine Organtransplantation erforderlich.

Jade Diät

Ohne angemessene Ernährung wird die Behandlung der Krankheit nicht erfolgreich sein. Die Ernährung sollte kalorienreich und ausgewogen sein. Unter der Voraussetzung, dass die Funktionsfähigkeit der Organe erhalten bleibt, ist es nicht notwendig, sich an eine strenge Diät zu halten, man muss nur das Salz begrenzen, um die Nieren nicht zu überlasten.

  • Einführung in die Ernährung von proteinreichen Lebensmitteln;
  • Erhöhung des Kaloriengehalts der Nahrung durch Kohlenhydrate und Fette;
  • Obst und Gemüse essen;
  • das Gleichgewicht von Wasser und Salz.

Aus Mehlprodukten ist es notwendig, Brot mit einer minimalen Menge Salz zu essen. Von den Suppen ist es besser, Milch oder vegetarisch zu wählen, mit frischen Kräutern. Bei Fleisch und Fisch werden fettarme Sorten gezeigt. Eier können nicht mehr als 1 Stück pro Tag konsumiert werden. Trinken Sie besser Obst- und Gemüsesäfte sowie Kräutertees und Aufgüsse.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Vor Beginn der Behandlung mit Volksheilmitteln wird empfohlen, Ihren Arzt zu konsultieren. Zur Linderung von Entzündungen hilft die Sammlung von Brennnessel, Birkenblättern und Erdbeeren, Leinsamen.

Petersilie, Spargel und Sellerie sowie Fenchelfrüchte wirken harntreibend. Oft mit Jade Absud verwendet Bärentraube, Beinwell, Wacholder, Brombeerblätter.

Nephritis kann nicht nur mit Kräutern behandelt werden, Wassermelone hat ein Diuretikum. Zusätzlich zu seinem köstlichen Fruchtfleisch können Sie die Beeren brauen und schälen. Ein solches Werkzeug entfernt Schwellungen perfekt.

Prognose und Prävention

Die Prognose der Krankheit hängt von rechtzeitiger Diagnose und adäquater Behandlung der Krankheit ab. In den meisten Fällen ist die Prognose positiv, aber manchmal kann die Krankheit kompliziert sein oder eine chronische Form annehmen. Wenn die Krankheit weiter ignoriert wird und keine Behandlung erfolgt, entwickelt sich ein Nierenversagen.

Eine eitrige Form der Krankheit kann zu einer gefährlichen Krankheit mit ungünstiger Prognose werden. Wenn diese Form dem Patienten nicht sofort hilft, kann sie eine Sepsis auslösen und zu einem tödlichen Ausgang führen.

Was präventive Maßnahmen anbelangt, so gehen sie auf eine aufmerksame Haltung gegenüber dem eigenen Körper und eine rechtzeitige Reaktion auf jegliche Beschwerden zurück. Bei den ersten Symptomen ist es notwendig, einen Arzt um Rat zu fragen.

Es ist sehr wichtig, Ihren Körper vor Unterkühlung zu schützen, Immunität zu erhöhen, sowie:

  • nehmen Sie keine Drogen ohne Verschreibung von Vara;
  • nehmen Sie keine Schmerzmittel in großen Mengen;
  • Verwenden Sie keine Kräuter, die bei Nierenerkrankungen kontraindiziert sind;
  • stressige Situationen beseitigen;
  • Infektiöse und virale Erkrankungen gründlich behandeln.

Nephritis sollte sehr sorgfältig behandelt werden, besonders wenn es um Kinder geht. Kinder sind häufiger als Erwachsene einer Hypothermie ausgesetzt und diagnostizieren häufig eine akute Nephritis. Wenn Sie eine Nierenerkrankung vermuten, sollten Sie sofort die Spezialisten um Hilfe bitten. Eltern sollten insbesondere den Zustand eines Kindes, das kürzlich eine infektiöse oder virale Krankheit hatte, genau beobachten.

Nephritis, es ist eine Entzündung der Nieren - die Ätiologie der Krankheit und das Behandlungsregime

Nephritis ist eine Nierenerkrankung, die im Lateinischen eine Entzündung bedeutet.

In der Tat ist das Konzept der Nierennephritis überflüssig, da das Wort Nephritis bereits ein spezifisches Organ und die Art des damit verbundenen Problems impliziert.

Verschiedene Formen von Nephritis sind die vorherrschenden Pathologien aller bestehenden Nierenerkrankungen. Die Krankheit betrifft sowohl Erwachsene als auch Kinder.

Die Gefahr der Krankheit liegt in den zahlreichen Komplikationen. Jadearten unterscheiden sich in der Lokalisation des Entzündungsprozesses in einem bestimmten Bereich des Organs.

Arten

Folgende Arten von Nieren-Nephritis werden unterschieden:

Glomerulonephritis

Diese Art von Jade beeinflusst die Glomeruli der Nieren. Die Entzündung selbst tritt aufgrund der Störung des Autoimmunsystems des Körpers auf.

Die chronische und akute Form ist charakteristisch. Bei einem chronischen Verlauf schreitet die Krankheit fort und kann chronisches Nierenversagen verursachen.

Pyelonephritis

Pyelonephritis resultiert aus der Einnahme von Bakterien, Viren oder Pilzen, die die Entwicklung einer Krankheit auslösen.

Normalerweise erfolgt die Infektion in den Nieren durch die Blase, aber auch eine Infektion der Nieren durch das Blut ist möglich.

Pyelonephritis ist die häufigste Art von Nephritis bei Patienten. In dieser Pathologie der Nieren ist die Entzündung im Parenchym, den Schalen und im Becken des Organs lokalisiert.

Die Ursache der Pyelonephritis sind verschiedene schädliche Mikroorganismen.

Interstitialansicht

Bei der interstitiellen Nephritis der Nieren wirkt sich die Entzündung auf die interstitielle Region des Organs aus.

Interstitielle Nephritis kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • Drogenvergiftung (Antibiotika, Diuretika und andere);
  • Einführung einer Virusinfektion;
  • Immunstörungen;
  • Auswirkungen der Impfung.
Gefährliche interstitielle Nephritis ist eine Abnahme der Aktivität der Nierenfunktionen, die zu irreversiblen Folgen für die menschliche Gesundheit führen kann.

Strahl

Die Ursache dieses Prozesses ist Epitheldystrophie.

Diese Krankheit ist charakteristisch für Menschen, die in einem Bestrahlungskurs onkologisch behandelt wurden.

Das Leben in kontaminierten Gebieten ist ebenfalls gefährdet. Die Strahlennephritis ist durch einen chronischen Krankheitsverlauf gekennzeichnet.

Es sollte verstanden werden, dass bei der Bestimmung der Art der Erkrankung das Gebiet der Läsion, die Ausbreitungsgeschwindigkeit und das Stadium der Erkrankung berücksichtigt werden müssen.

Ursachen

Der Entzündungsprozess kann aus vielen Gründen verursacht werden:

  • Erkrankungen des Fortpflanzungssystems;
  • endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus);
  • die Auswirkungen von niedrigen Temperaturen auf den Körper;
  • Onkologie;
  • Erkrankungen des Autoimmunsystems;
  • Intoxikation mit Metallen und toxischen Substanzen;
  • Infektionen;
  • Allergie;
  • Thrombose;
  • Bindegewebs-Pathologie;
  • Schädigung der Organe des Magen-Darm-Traktes;
  • Sucht nach Alkohol;
  • Missbrauch starker Drogen.

Symptomatologie

Die akute Form der Jade wird hauptsächlich bei jungen Menschen und sogar bei Kindern beobachtet. Eine neuere Infektionskrankheit kann akute Nephritis hervorrufen.

Zu Beginn der Entwicklung der Nierennephritis erscheinen die Symptome wie folgt:

  • hoher Blutdruck;
  • Unwohlsein;
  • ziehende Schmerzen in der Lendenwirbelsäule.

Mit der Entwicklung der Krankheit erscheinen andere Symptome:

  • Durst und trockener Mund;
  • starke Schwellung.

Akute Jade fügt dem Herz und den Blutgefäßen Komplikationen zu, die mit Störungen vieler Körpersysteme behaftet sind.

Wenn Sie während 9 Monaten keine Behandlung wegen einer akuten Nephritis beginnen, tritt die Krankheit in ein chronisches Stadium ein, das seine eigenen Eigenschaften hat:

  • erhöhter Druck;
  • rote Blutkörperchen und Protein im Urin.

Bei der chronischen Nephritis sterben die Glomeruli der Nieren ab, was zu einer kleineren Niere führt und deren Funktionen nicht mehr erfüllt.

  • Haare und Nägel werden brüchig;
  • Organismusvergiftung tritt auf;
  • der Patient ist durch Blähungen und Durchfall gestört;
  • krank krank und erbricht;
  • Haut beginnt sich abzuschälen und wird gelb;
  • Schmerz in den Muskeln;
  • Urin wird trübe;
  • Es gibt eine allgemeine Schwäche des gesamten Organismus.

Diagnose

Die Urinanalyse ist der erste notwendige Schritt, um eine Nierenerkrankung zu erkennen. Bei Pyelonephritis im Urin findet sich eine große Menge Schleim, Bakterien und Epithelpartikel. Erhöhte Leukozyten zeigen auch das Vorhandensein von Pyelonephritis an.

Glomerulonephritis wird von einem Anstieg von Kreatin und Reststickstoff im Blut begleitet. Eiweiß und Eisen gehen dagegen unter.

Um die Diagnose zu präzisieren, werden folgende Methoden zur Diagnose verwendet:

Behandlung

Die Behandlung der Nierennephritis verläuft in Stufen:

  1. der Patient wird stationär in das Krankenhaus überwiesen;
  2. vollständige Erholung wird empfohlen mit Aufenthalt in einem Raum mit einer trockenen und warmen Atmosphäre;
  3. der Patient muss eine salzarme Diät einhalten;
  4. eine diuretische Behandlung wird verwendet;
  5. Antihistaminika und Glukokortikosteroide werden eingenommen;
  6. der Körper braucht Vitamin C, P und Kalzium;
  7. das Blut wird durch verschiedene Methoden von Toxinen gereinigt;
  8. chirurgische Behandlung wird durchgeführt;
  9. Der Arzt gibt Anweisungen zu einem spezialisierten Sanatorium.

Medikation Behandlung

Erst nach einer vollständigen Untersuchung kann ein Facharzt die Verabreichung von Medikamenten gegen Entzündungen verschreiben.

Zur Behandlung von Nephritis wird komplexe medikamentöse Therapie eingesetzt:

  • Diuretika werden verschrieben, um den Körper von Giftstoffen zu befreien;
  • antiallergische und glukokortikosteroide Präparate werden verschrieben, um den Entzündungsprozess zu lindern;
  • Zytostatika stoppen das Wachstum von Körperzellen, wenn Verdacht auf Onkologie besteht;
  • Beta-Blocker werden verwendet, um den Blutdruck zu normalisieren;
  • die Einnahme von Vitamin A, C und P ist notwendig, um die Nierenfunktion wiederherzustellen.
Der Arzt kann eine passiv-funktionelle Gymnastik für die Nieren empfehlen, die zweimal wöchentlich mit Furosemid durchgeführt wird.

Behandlung mit Antibiotika und antiviralen Medikamenten

Wenn Bakterien oder Viren einen provozierenden Faktor für die Entwicklung der Krankheit darstellen, dann ist ein Kurs von Antibiotika oder antiviralen Medikamenten im Kampf gegen die Krankheit notwendig.

Blutreinigung

Eine Blutreinigungsmethode, die einen speziellen Reinigungsapparat verwendet, wird Hämodialyse genannt. Wenn die Nieren mit ihren Funktionen nicht zurechtkommen, ist es notwendig, sich diesen Verfahren zu unterziehen, sonst beginnt sich der Körper zu vergiften.

Diät

Die wichtigste Bedingung, die während einer Diät mit Jade Niere beachtet werden muss, ist eine Verringerung der Salzaufnahme.

Behandlungstabelle Nummer 7 ist für diejenigen konzipiert, die an Entzündungen in den Nieren leiden.

Es wird empfohlen, für ein Paar zu kochen, Sie können auch Essen kochen und im Ofen backen. Flüssigkeit sollte in begrenzten Mengen verbraucht werden - etwa 1,5 Liter pro Tag.

Salzige, frittierte, würzige und fettige Speisen sind verboten. Erbsen und andere Hülsenfrüchte sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Rettich und Seetang werden nicht für den Zeitraum der Exazerbation empfohlen.

Um Ödeme zu beseitigen, sollten Milchprodukte, die Blähungen verursachen können, vermieden werden. Hinzufügen von Soda reduziert die Nebenwirkungen von Milch.

Eine Abkochung der Hagebutten enthält eine große Dosis von Vitamin C, die für Jade nützlich ist. Wassermelone, Kürbis, Melone und Beeren - eine großartige Ergänzung für die Ernährung des Patienten.

Chirurgische Methoden

Es gibt Situationen, in denen eine Operation notwendig ist:

  • die Niere kann die ihr übertragenen Filtrationsaufgaben nicht bewältigen;
  • Mangel an Ergebnis der medikamentösen Behandlung;
  • in Verletzung des Abflusses von Urin.

Volksheilmittel

Nephritis ist eine Nierenerkrankung, die mit verschiedenen Volksmedizin behandelt werden kann. Aber Sie sollten sich nicht nur auf pflanzliche Präparate für Nierenentzündungen verlassen, es ist eher eine gute Hilfstherapie, die Ihnen hilft, schneller von der Krankheit zu erholen.

Ähnliche Videos

Welche Formen von Nieren-Nephritis, Symptome und Behandlung der Krankheit - über diese und viele andere Dinge im Video unten:

Nephritis ist eine Nierenerkrankung, die jede Person betreffen kann, aber wie die Krankheit fortschreitet, ob Komplikationen nach einer Krankheit auftreten, hängt von der Einstellung der Person zu ihrer Gesundheit ab. Eine rechtzeitige Behandlung garantiert dem Patienten mit Nephritis ein günstiges Ergebnis.

Nephritis (Nierenentzündung) - Symptome, Ursachen und Behandlung von Nephritis

Guten Tag, liebe Leser!

In diesem Artikel werden wir mit Ihnen eine Nierenerkrankung, wie Nephritis, sowie ihre Symptome, Ursachen, Typen, Diagnose, Prävention und Behandlung von Nephritis, sowie Medikamente für Nierenentzündung diskutieren. Also...

Was ist Jade?

Nephritis ist eine entzündliche Erkrankung der Nieren, oft begleitet von pathologischen Veränderungen in den Geweben dieses Organs. Am häufigsten sind die Glomeruli und Blutgefäße betroffen, ebenso wie die Nierenbecken- und Tubulus-Systeme.

Die Nieren spielen eine wichtige Rolle bei der Reinigung des Körpers, Blutbildung, Stoffwechsel von Proteinen und Kohlenhydraten, Aufrechterhaltung des Wasser-Salz-Gleichgewicht im Blut, normaler Blutdruck, die Produktion bestimmter Substanzen für das normale Funktionieren des gesamten Körpers notwendig. In dieser Hinsicht ist Jade und seine Arten eine ziemlich gefährliche Krankheit, die dem Leben eines Menschen genug Probleme bereitet. Wenn Nephritis nicht behandelt wird, kann es bald notwendig sein, dieses Organ zu transplantieren, also achten Sie, liebe Leser, auf den Artikel über Nephritis-Präventionsmaßnahmen.

Ärzte merken an, dass Nephritis häufiger bei Frauen als bei Männern auftritt.

Wenn wir von einer Nierentransplantation sprechen, dann fallen laut Statistik von allen Operationen an Organtransplantationen etwa 70% auf eine Nierentransplantation.

Die häufigste Form der Nephritis ist die Glomerulonephritis, die für etwa 80% aller entzündlichen Prozesse in den Nieren verantwortlich ist.

Jade - ICD

ICD-10: N05, N08.

Symptome der Entzündung der Nieren (Jade)

Die Hauptsymptome von Jade sind die folgenden Symptome:

  • Schmerzen im unteren Rücken und Unterbauch;
  • Häufiges schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Verringerung der Menge an Urin, die dunkle wolkige Tönung wird, manchmal mit Flocken;
  • Allgemeines Unwohlsein, Schwäche des Patienten, Apathie;
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit, manchmal mit Erbrechen;
  • Blähungen (Blähungen), Durchfall;
  • Ständiges Durstgefühl, Trockenheit im Mund;
  • Blässe oder Gelbfärbung der Haut sowie Trockenheit und Abblättern;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwellungen von Gesicht und Gliedmaßen;
  • Erhöhte Fragilität von Haaren und Nägeln;
  • Die Körpertemperatur in der akuten Phase ist erhöht, wenn sie sich in die chronische Form bewegt - normalerweise normal oder gesenkt;
  • Schüttelfrost;
  • Hoher Blutdruck.

Jade Komplikationen

  • Parästhesien (Taubheit und Kribbeln der Haut);
  • Muskelschmerzen, Krämpfe;
  • Kurzatmigkeit;
  • Ansammlung von Flüssigkeit an Orten, wo es nicht sein sollte (Hydrothorax - in der Lunge, Hydropericardium - im Herzen);
  • Starke Schwellung der Gliedmaßen;
  • Urämie;
  • Nierenversagen

Ursachen der Nierenentzündung (Jade)

Zu den Ursachen der Nierenentzündung gehören folgende Faktoren:

  • Hypothermie des Körpers;
  • Gynäkologische Erkrankungen;
  • Endokrine Erkrankungen - Diabetes;
  • Infektionskrankheiten - Grippe, Tuberkulose, Syphilis, Malaria;
  • Autoimmunkrankheiten - rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Die Einnahme verschiedener Infektionen - Viren, Bakterien (insbesondere Streptokokken), Pilze;
  • Vergiftung des Körpers - Gifte, Metalle (Quecksilber, Blei);
  • Andere Krankheiten und Pathologien umfassen: Nierenamyloidose, Thrombose, Allergie, Nephropathie bei Schwangeren, Myelom, Vaskulitis und andere;
  • Systemische Erkrankungen des Bindegewebes;
  • Erbliche Veranlagung;
  • Verletzungen des Verdauungstraktes;
  • Der unkontrollierte Gebrauch von Drogen, besonders antibakterieller Charakter;
  • Alkoholismus.

Arten von Jade

Die Klassifizierung von Jade ist wie folgt...

Nach Gruppe:

Glomerulonephritis. Es ist gekennzeichnet durch glomeruläre Entzündung. Normalerweise ist ein Autoimmunprozess. Das klinische Bild ist stark ausgeprägt - starkes Ödem tritt auf, die Haut wird blass, der Blutdruck steigt an. Analysen deuten auf Proteinurie, Hyperlipidämie und Hypoproteinämie hin.

Interstitielle Nephritis. Es ist gekennzeichnet durch Läsionen von vorwiegend interstitiellem Gewebe und Nierentubuli.

Pyelonephritis. Der Hauptgrund für Nierenentzündung ist eine bakterielle Infektion. Symptome einer Infektionskrankheit sind charakteristisch für Pyelonephritis - Fieber, Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Übelkeit mit Erbrechen und Probleme beim Wasserlassen. Der Übergang der Krankheit in die chronische Form glättet die klinischen Manifestationen, aber gleichzeitig werden die Symptome des chronischen Nierenversagens hinzugefügt.

Strahlungsjade. Entwickelt gegen die Auswirkungen ionisierender Strahlung auf den Körper.

Shunt Jade. Es ist durch eine Komplikation der Nierenglomeruli von Immunkomplexen gekennzeichnet.

Downstream:

Akute Jade. Nierenschäden beginnen schnell und die Symptome des Entzündungsprozesses sind stark ausgeprägt. Am häufigsten ist der primäre Nierenschaden.

Chronische Nephritis. Klinische Manifestationen sind mild, manchmal gibt es eine Exazerbationsphase, nach der die Krankheit die Person wieder schwach stört. Nach einiger Zeit (manchmal Jahren) beginnt sich jedoch eine destruktive Gewebeveränderung bemerkbar zu machen. Dem Patienten fehlen zunehmend Appetit, Blässe und Gelbfärbung der Haut, Übelkeit, Probleme beim Wasserlassen und andere Anzeichen von Nephritis. Wenn dies in der Anfangsphase nicht ernst genommen wird, kann das Endergebnis sehr bedauerlich sein, zumindest mit der Notwendigkeit einer Nierentransplantation und einer großen Behandlungsrechnung.

Nach Herkunft:

Primäre Nephritis. Eine Entzündung der Nieren tritt aufgrund von primären Faktoren auf, zum Beispiel - Unterkühlung des Körpers, Infektion im Körper;

Sekundäre Nephritis. Eine Entzündung der Nieren tritt vor dem Hintergrund anderer Krankheiten auf, d.h. Nieren sind als Komplikation anderer Krankheiten entzündet.

Nach Lokalisierung:

Fokale Nephritis. Die Läsion ist durch einzelne Herde des Entzündungsprozesses gekennzeichnet;

Diffuser Nephrit. Es ist eine gefährliche Form der Krankheit, bei der die Glomeruli vollständig betroffen sind. Führt oft zu destruktiven Veränderungen in den Geweben der Niere und kann dazu führen, dass dieses Organ transplantiert werden muss.

Diagnose von Jade

Die Diagnose von Jade umfasst die folgenden Untersuchungsmethoden:

Behandlung von Nierenentzündung (Nephritis)

Wie behandelt man eine Nierenentzündung? Die Behandlung von Jade beinhaltet normalerweise die folgenden Schritte:

1. Platzieren des Patienten in der Nephrologieabteilung einer medizinischen Einrichtung - die Behandlung sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden;

2. Die Einhaltung der Bettruhe ist vorgeschrieben, ebenso wie der Aufenthalt in einem trockenen, warmen Raum mit minimaler körperlicher Anstrengung;

3. Weisen Sie eine salzarme Diät zu, indem Sie die Menge der Flüssigkeit begrenzen, die Sie trinken;

4. Medikamentöse Behandlung: die Verwendung von Diuretika, Glukokortikosteroiden, Antihistaminika, Zytostatika, Kalziumpräparaten, Vitamin C (Ascorbinsäure) und P (Rutin) und, falls erforderlich, Antibiotika und Medikamenten für das Herz.

5. Zusätzliche Behandlung:

5.1. Plasmapherese - Reinigung des Blutes von toxischen und metabolischen Komponenten;
5.2. Hämosorption - Reinigung von Blut von Toxinen durch ihre Adsorption.

6. Einhaltung der Regeln der Nephritis Prävention;

7. Chirurgische Behandlung.

8. Sanatorium Behandlung mit einer Präferenz für Länder mit einem trockenen heißen Klima.

Medikamentöse Behandlung von Jade (Nierenentzündung)

Verschreibungspflichtige Medikamente für eine Nierenentzündung, deren Dosierung und Behandlungsschema sollten nur vom behandelnden Arzt aufgrund einer Diagnose durchgeführt werden und hängen weitgehend von der Art und Form der Nephritis sowie von der Ätiologie und Pathogenese dieser Erkrankung ab.

Wenn wir über Medikamente für eine Entzündung der Nieren sprechen, können wir die folgenden Medikamente unterscheiden...

Um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, werden Diuretika (Diuretika) verschrieben: "Furosemid", "Diacarb".

Um den Entzündungsprozess zu reduzieren und die Bildung von Antikörpern gegen das Nierengewebe zu begrenzen, wird Folgendes vorgeschrieben:

  • Glukokortikosteroide: Dexamethason, Hydrocortison.
  • Antihistaminika: Claritin, Suprastin.

Bei Verdacht auf einen malignen Tumor werden Zytostatika verschrieben, die das Wachstum und die Entwicklung der Körperzellen verhindern: Azathioprin, Doxorubicin, Fluorouracil, Cyclophosphamid.

Manchmal kann der Arzt eine funktionell-passive Nierengymnastik verschreiben, für die 1-2 mal wöchentlich 1-2 ml Furosemid angewendet werden.

Um den Blutdruck zu normalisieren, verschreiben Sie: Betablocker ("Atenolol") oder Diuretika ("Furosemide").

Vitamine. Im Falle einer Nierenentzündung werden zusätzlich die Vitamine A (Retinol, β-Carotin), C (Ascorbinsäure), E (Tocopherol) und P (Rutin) sowie die Spurenelemente Ubichinon (Coenzym Q10), Selen und andere verschrieben.

Wenn Symptome einer Niereninsuffizienz auftreten, werden Oxidantien verwendet - Cocarboxylase, Pyridoxalphosphat und Vitamin B2 (Riboflavin).

Antibiotika und antivirale Medikamente gegen Nephritis

Die antibakterielle und antivirale Therapie der Nephritis wird nur auf der Grundlage der Diagnose verwendet, wenn die Bakterien oder die Viren die Entzündung der Nieren herbeirufen.

Die folgenden Kombinationen werden als Antibiotika für Nephritis (Uroseptika) verwendet: Penicillin + Aminoglycoside oder Fluorchinolone + Cephalosporine.

Hämodialyse

Hämodialyse ist eine Methode zur Reinigung des Blutes mit Hilfe von Spezialgeräten und wird verschrieben, wenn die Nieren ihre Funktion, den Körper von Stoffwechselprodukten zu reinigen, derzeit nicht bewältigen. Ist eine Hämodialyse nicht möglich, wird eine peritoneale (intestinale) Dialyse durchgeführt.

Diät mit Nierenentzündung

Die Ernährung bei Nierenentzündungen bedingt eine Einschränkung des Salzkonsums - nicht mehr als 2-5 g pro Tag, sowie den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Vitaminen und Spurenelementen sind.

M.I. Pevzner entwickelte ein medizinisches Ernährungssystem, das in der Jade - Diät Nr. 7a verwendet wurde (Tab. 7a).

Die ersten zwei Tage mit akuter Jade zeigen Hunger. Während dieser Zeit darf man 2 Tassen süßes Wasser trinken - 50 g Zucker pro Glas.

Kochmethode - gedünstet, kochen, backen.

Die Menge an Flüssigkeit pro Tag - nicht mehr als 1,5 Liter.

Wenn Jade nicht essen kann - salzig, scharf, fettig, frittiert und geräuchert. Es ist auch nicht empfehlenswert, Erbsen und andere Hülsenfrüchte, Rettich, Grünkohl zu essen.

Um Ödeme zu beseitigen, können Sie eine Milchdiät benutzen, und um Blähungen von der Milchdiät zu vermeiden, können Sie ein wenig Soda zur Milch hinzufügen.

Als Getränk hat er sich eine Abkochung von Wildrose empfohlen, die große Mengen an Vitamin C enthält.

Nützlich bei Jade ist die Verwendung von Wassermelonen, Melonen, Kürbissen, verschiedenen Beeren.

Chirurgische Behandlung von Nierenentzündung

Die Jade-Operation wird in folgenden Situationen zugewiesen:

  • Bei obstruktiver Form der akuten Pyelonephritis, wenn Harnfluss gestört. Hier kann Katheterisierung des Harnleiters angewendet werden;
  • Wenn die medikamentöse Therapie nicht zu den notwendigen Ergebnissen geführt hat;
  • Wenn die störenden Veränderungen der Niere es nicht erlauben, mit ihren Funktionen fertig zu werden, wird eine Nierentransplantation (Transplantation) verordnet.

Behandlung von Entzündungen der Nieren (Nephritis) Volksmedizin

Es ist wichtig! Vor der Verwendung von Volksheilmittel zur Behandlung von Nephritis sollten Sie Ihren Arzt konsultieren!

Jade-Sammlung - 1. Mischen Sie Leinsamen, Birkenblätter, Brennnesselblätter und Erdbeeren zu gleichen Anteilen in zerstoßener Form. Weiter, 1 EL. löffel gießen Sie die Mischung mit 1 Tasse kochendem Wasser und legen Sie es in ein Wasserbad für 15 Minuten, bedeckt mit einem Deckel. Nachdem das Werkzeug abgekühlt ist, belasten und trinken Sie 2 mal am Tag, jeweils 15 Minuten vor dem Essen.

Die Sammlung für Jade - 2. Mischen Sie die folgenden zerkleinerten Zutaten in solchen Proportionen - 30 g Eschenwurzel, 10 g Oregano-Kraut, 10 g Preiselbeerblätter und 5 g Hopfen. Gießen Sie diese Mischung 1 l. Wasser auf das Feuer legen, Kochen bedeutet etwa 20 Minuten. Cool das Mittel, Stamm und nehmen Sie 100 ml 3 mal am Tag.

Die Sammlung für Jade - 3. Mischen Sie die folgenden zerkleinerten Zutaten in diesem Verhältnis - 30 g Blätter von Huflattich, 25 g Schafgarbe, 25 g Hypericum Kraut und 20 g Brennnesselblätter. 1 EL. Löffel gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser, decken Sie mit einem Deckel und beiseite für ein paar Stunden, um darauf zu bestehen. Als nächstes muss das Werkzeug gefiltert werden und trinken ein halbes Glas, 2 mal am Tag, für 25 Tage.

Petersilie 2 dicke Petersilienwurzeln zerdrücken und mit 500 ml Wasser und 500 ml Milch bedecken. Das Produkt umrühren, kochen und leicht kochen, dann abkühlen lassen. Es ist nötig die Brühe auf 100 ml pro Tag, im Laufe von 30 Tagen zu übernehmen, es ist die Pause ein Monat geschehen und der Kurs kann wiederholt werden.

Kürbis Entfernen Sie den oberen Teil vom Kürbis und wählen Sie daraus die inneren Fasern mit Samen aus. Gießen Sie eine Mischung aus 250 g Sonnenblumenöl und 250 g Zucker in den Kürbis und bedecken Sie ihn mit der abgeschnittenen Spitze. Den Kürbis in den Ofen stellen und backen. Als nächstes entfernen Sie die Kruste aus dem gebackenen Kürbis und zerkleinern Sie es mit internen Inhalt, bis glatt. Essen Sie gegarten Porridge brauchen 1 EL. Löffel 3 mal am Tag.

Prävention von Nierenentzündung

Die Verhinderung von Jade beinhaltet die Einhaltung der folgenden Regeln und Empfehlungen:

- Vermeiden Sie Unterkühlung;

- Setzen Sie sich nicht auf kalten Beton, Erde, Metall und andere kalte Oberflächen;

- Tragen Sie keine engen Hosen, die beim Hocken die Beine kneifen, weil gleichzeitig ist die Blutzirkulation in der Leistengegend gestört, mit allen Konsequenzen, die auftreten;

- Versuchen Sie, Lebensmittel zu essen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.

- Ablehnen von der Verwendung von alkoholischen Getränken;

- Verwenden Sie keine Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt;

- Lassen Sie nicht verschiedene Krankheiten treiben, damit sie nicht zu einer chronischen Form werden;