logo

Warum ist ein Hoden größer als der andere bei Männern?

Oft sind Vertreter des stärkeren Geschlechts besorgt über das Missverhältnis der Hoden. Männer jeden Alters stehen vor diesem Problem. Betrachten Sie die Hauptursachen für Unterschiede in der Größe des rechten und linken Hodens und beantworten Sie häufig gestellte Fragen dazu.

Ein Hoden ist größer als ein anderer bei Männern - Ursachen

Vor der Beantwortung der Frage: "Warum ist ein Hoden größer als ein anderer bei Männern?", Sollte man die Tatsache verstehen, dass einige Abweichungen von der Norm zulässig sind, und wenn ein optisch unverhältnismäßiger Hoden keinen Menschen Unannehmlichkeiten bereitet, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

Es gibt einige Gründe, warum ein Ei die Größe eines anderen deutlich überschreiten kann, nämlich:

  • Körperlicher Schaden (Trauma). Die Hoden sind empfindlich gegenüber Stößen und Stößen. Sie kann sich unmittelbar nach dem Streik erhöhen oder allmählich über mehrere Tage zunehmen.
  • Epidimitis (Entzündung der Epidimis). Führt zu Unfruchtbarkeit beider Hoden.
  • Orchit. Entwickelt sich bei Epidimitis, sind die Symptome ausgeprägter (eitrig
    Bildung, Entzündung).
  • Tumor. Unter den Tumoren sezernieren gutartige und bösartige. An
    Palpation und Selbstuntersuchung, unterscheiden sich voneinander schwer, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren.
  • Entzündung des Hodens. Für Entzündungen ist eine Operation erforderlich.
  • Varikozele. Bei dieser Erkrankung ist einer der Hoden im Stehen niedriger und größer. Es gibt eine Varikozele beider Hoden, aber es ist viel seltener als eine Varikozele von nur einer.
  • Torsion des Samenstranges. Äußerlich sieht die Farbe des Hodensacks nicht wie die Farbe des Körpers aus, der Hodensack wird blass oder fleckig. Wenn Hilfe nicht in den ersten zwölf Stunden zur Verfügung gestellt wurde, kann das Ei unrentabel bleiben.

Der linke Hoden ist mehr als der rechte

Für die meisten Männer ist das linke Ei größer als das rechte. Dies hängt mit den Bedingungen zusammen, unter denen er sich befindet, sowie der Tatsache, dass Rechtshänder quantitativ über Linkshänder dominieren und bei Rechtshändern das linke Ei normalerweise größer ist als das rechte. Zum Beispiel macht ein Rechtshänder fast immer einen Schritt mit seinem rechten Fuß ein wenig weiter als sein linker. In Fällen, in denen ein Ei 1 bis 1,5 Zentimeter größer ist als das andere, besteht kein Grund zur Sorge, da eine solche Abweichung als im normalen Bereich liegend angesehen wird.

Das rechte Ei ist größer als das linke

Dieses Phänomen ist viel seltener, denn wie bereits erwähnt, gibt es mehr Männer von Rechtshändern. Ein Anstieg des rechten Eies ist unter männlichen Linkshändern üblich, weil es ist bequemer für sie, mit ihrem linken Fuß zu sitzen und über die rechte geworfen zu werden, so dass das rechte Ei oft Druck erfährt und sich im Laufe der Zeit verformt. Wie beim linken Testecular gibt es keinen Grund zur Aufregung, bis solche Symptome wie Rötung, ein signifikanter Anstieg in kurzer Zeit oder ein scharfer Schmerz aufgetreten sind. In beiden Fällen sollten Sie den Urologen besuchen. Viele der Erkrankungen der Tester können durch Palpation nicht erkannt werden, daher schreibt der Urologe oft einen Ultraschall vor.

Warum haben Männer einen Hoden unter dem anderen?

Es hat absolut keinen fundamentalen Wert, wenn das rechte Ei niedriger ist als das linke oder umgekehrt das linke kleiner ist als das rechte. Aus den zuvor genannten Gründen, verursachen ein solches Symptom wie die Auslassung der testecularen, kann Varikozele, Hydrozele, Twist oder Entzündung. Beispiele für solche Entzündungen sind beispielsweise Orchitis oder Epidimitis:

  • Varikozele ist eine signifikante Erweiterung der Venen des überwiegend linken Hodens. Es gibt drei Grade dieser Krankheit. In erster Linie ist eine Detektion mit Ultraschall möglich. Der zweite und der dritte Grad sind identisch, der einzige Unterschied ist, dass mit dem zweiten Grad die erweiterten Venen im Stehen palpiert werden können, und mit dem dritten Grad der Krampfadern sind die Venen sowohl stehend als auch liegend tastbar. Die Krankheit wird oft durch sexuelle Dysfunktion und in fast der Hälfte der Fälle reversible Unfruchtbarkeit verursacht.
  • Der rechte oder linke Testekuljarn wird stark abgesenkt, wenn der Seed-Draht verdreht wird. Aufgrund einer schlechten Blutversorgung stirbt das Organ langsam ab, bis es operiert wird, um die Schnur abzuwickeln.
  • Orchitis tritt oft bei jungen Männern während der Hypothermie auf und wirkt manchmal als Komplikation der Grippe (selten). Bei einem akuten Grad der Erkrankung steigt die Temperatur stark an, Schmerzen treten auf, Schwindel. Wenn Sie die Krankheit ignorieren, wird das Organ verkümmern.
  • Hydrocele oder Wassersucht, tritt vor allem bei Neugeborenen auf. Gekennzeichnet durch das Auftreten einer klaren Flüssigkeit, die aus verschiedenen Proteinen besteht. Die Flüssigkeit sammelt sich unter den Schalen des Eies an, was dem Träger Unannehmlichkeiten bereitet und zum Abstieg des Stäbchens beiträgt.

Was ist, wenn der Hoden größer ist als der andere?

Wenn das rechte oder das linke Ei größer ist als das andere, müssen Sie es selbst untersuchen und mit den sauberen Händen im Stehen und Liegen fühlen. Wenn Sie sich beim Berühren unwohl fühlen, sollten Sie Ihren Urologen kontaktieren. Auf der Basis der Untersuchung kann der Urologe dem Patienten eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens, eine Ultraschalluntersuchung des Eies oder im schlimmsten Fall eine dringende Operation anbieten.

Auf keinen Fall sollten Sie die Methoden der traditionellen Medizin verwenden oder den Besuch von Spezialisten für später verschieben. Traditionelle Medizin kann Schaden anrichten und einen Mann fruchtlos machen. Das Ignorieren dieser Erkrankungen führt zu schwerwiegenden Folgen, beispielsweise für vernachlässigte Krebstumore.

Ist es gefährlich, wenn ein Hoden größer ist?

Die Hoden sind der wichtigste Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Sie produzieren Sexualhormone und Spermien. Gewicht, Größe der Hoden bei Männern variieren. Es kommt vor, dass ein Hoden etwas höher ist als der andere.

In den meisten Fällen hat eine solche Anordnung der Genitaldrüsen keinen Einfluß auf ihre Funktionsfähigkeit, und folglich leidet die Gesundheit des Mannes nicht darunter. Die abnormale Position der Genitaldrüsen, eine starke Zunahme oder Abnahme in einem von ihnen zeigt jedoch ernsthafte Probleme mit der Gesundheit des Mannes an.

Was ist die normale Größe der Hoden

Normale physiologische Indikatoren der männlichen Genitaldrüsen sind wie folgt:

  • Volumen - von 12 bis 20 cm?
  • Gewicht - von 20 bis 25 g;
  • Länge - 4-8 Zentimeter;
  • Breite - 2, 5-3, 5 cm

Oft ist ein Hoden größer als der andere, und ihre Größe bereitet den Ärzten und der starken Hälfte der Menschheit keine Sorgen.

Normalerweise ist das linkshändige rechtshändige Ei unter dem rechten und linkshändigen - das Gegenteil. Die begründete Erklärung dieses Phänomens ist wie folgt: Bei einer solchen Anordnung sind diese Organe nicht zusammengedrückt und werden beim Gehen nicht verletzt. Dafür gibt es keine andere Erklärung.

Warum steigt

Es gibt viele Gründe für die Zunahme der Hoden und die nachfolgenden Beschwerden. Der rechte Hoden ist aus diesen Gründen größer als der linke:

  1. Bösartiger Tumor Dies ist der schwerwiegendste Grund für die Zunahme der Größe der Fortpflanzungsdrüse, die eine sofortige Behandlung erfordert.
  2. Entzündungen des Anhangs treten bei Männern in jedem Alter auf. Es ist durch eine Zunahme eines der Hoden und scharfen Schmerz gekennzeichnet.
  3. Verletzungen. Dies ist ein sehr ernster Grund, warum ein Ei vergrößert ist.
  4. Entzündungsprozess. Es kann vorkommen, dass Sie zu enge Unterwäsche tragen.
  5. Neige die Hoden. Die Behandlung dieser Krankheit muss sofort beginnen, da das Fortschreiten der Torsion mit dem Tod des Organs droht.

Gründe für den Rückgang

Ein Rückgang der Hoden wird in folgenden Fällen beobachtet:

  1. Hypoplasie (Unterentwicklung) einer der Geschlechtsdrüsen.
  2. Varikozele, das sind Krampfadern des Samenstranges, die sich im Hodensack befinden. Aus diesem Grund ist die Ernährung des Organs gestört und seine Größe nimmt ab.
  3. Hodenhochstand bei der Geburt (Kryptorchismus). War die Gonade lange Zeit in der Bauchhöhle verzögert, so ist ihre Größe trotz korrekter Operationen geringer.
  4. Torsion der Hoden, die in der Kindheit oder intrauterine Entwicklung des Fötus aufgetreten ist.
  5. Als Folge der Auswirkungen der übertragenen Orchitis (Komplikation von Mumps).
  6. Die Akzeptanz von anabolen Steroiden führt oft zur Atrophie eines wichtigen Organs. Zur gleichen Zeit beginnt einer der Hoden in der Größe schnell zu sinken. Die Entwicklung von männlichen Sexualhormonen und Spermatozoen ist signifikant reduziert.

Was ist eine Hydrozele?

Hydrocele ist eine Hydrozele. Wenn es beobachtet wird, die Bildung von überschüssiger Flüssigkeit und ihre Ansammlung in den Membranen der Geschlechtsdrüsen. Gleichzeitig ist der linke Hoden größer als der rechte, manchmal ist dieser Zustand so ausgeprägt, dass der Patient nicht normal gehen kann. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Wassertiefe die Größe eines Kinderkopfes erreicht.

In den meisten Fällen stört Wassersucht nicht, und das ist seine Gefahr. In der Tat leidet mit dem Fortschreiten der Krankheit die sexuelle Funktion eines Mannes, seine Fähigkeit zu befruchten.

Ändern der Größe der Geschlechtsdrüsen bei einem Kind

Nach der Geburt sollte eine junge Mutter den Zustand der Geschlechtsdrüsen sorgfältig untersuchen. Aus verschiedenen Gründen kann ein Ei größer oder kleiner sein. Ohne zu wissen, warum das passiert, machen viele Eltern Lotionen, Kompressen und so weiter. Der beste Ausweg in dieser Situation ist jedoch, einen Kinderarzt zu kontaktieren.

Ein Anstieg in einem der Hoden bei einem Kind tritt als Folge von Wassersucht auf. Es tritt aufgrund einer unzureichenden Entwicklung des Lymphsystems auf.

Bei Jugendlichen resultiert die Pathologie häufig aus Verletzungen.

Nur ein Kinderarzt kann die richtige Diagnose stellen und die notwendige Behandlung verschreiben, wenn ein Hoden bei einem Jungen größer ist. Um die Krankheit zu bestätigen oder auszuschließen, wird ein Ultraschall zugewiesen.

Wenn die Eltern den Besuch beim Arzt vernachlässigen, besteht für ihr Kind in Zukunft die Gefahr, Unfruchtbarkeit zu entwickeln. Deshalb ist es wichtig, alle Anomalien in den Genitalien von Kindern zu behandeln.

Hoden-Selbstuntersuchung

Jeder sollte die Grundlagen der Selbstuntersuchung der Gonaden kennen. Dies geschieht am besten nach einem Bad oder einer Dusche, wenn der Hodensack so entspannt wie möglich ist. Die Umfrage enthält die folgenden obligatorischen Elemente:

  1. Halten Sie die Geschlechtsdrüsen in der Handfläche, um das Gewicht der Organe zu spüren. Es kann sein, dass ein Hoden ein wenig mehr oder weniger wiegt, und dies sollte keine Bedenken verursachen.
  2. Stellen Sie sicher, dass sich keine festen Elemente auf dem Hoden befinden. Sie sollten oval sein, elastisch, glatt und frei von Klumpen.
  3. Untersuche den Anhang auf der Rückseite des Hodens. Die Anhänge sollten sich weich anfühlen.
  4. Die Samenstränge zu fühlen, die sich oberhalb der Gliedmaßen befinden und das Aussehen einer glatten Röhre haben.
  5. Die Knoten der Adern im Hodensack sollten nicht gefühlt werden.
  6. Ein Ei kann um nicht mehr als 3 Zentimeter größer sein als das andere.

Wenn Sie unangenehme Empfindungen, Schmerzen oder Neoplasmen haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei normalen Männern kann die Größe der Geschlechtsdrüsen variieren. Wenn gleichzeitig die Sexualfunktion gestört ist, Schmerzen und andere unangenehme Symptome auftreten, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Ursachen für eine Zunahme von einem Hoden bei einem Mann

Männliche Hoden oder Hoden sind Teil des Fortpflanzungssystems des stärkeren Geschlechts. Sie sind verantwortlich für die Produktion von Sperma und Sexualhormonen. Unterschiedliche Männer haben unterschiedliche Hodengrößen und -gewichte. Oft gibt es eine asymmetrische Anordnung von Organen, die als eine Variante der Norm angesehen wird. Es ist auch normal, dass ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer. Dies beeinträchtigt in keiner Weise die Funktionalität der Gonaden und die Gesundheit der Menschen. Allerdings sollte die abnorme Lokalisation der Hoden, eine signifikante Abnahme oder Vergrößerung der Größe eines Organs alarmiert werden, da dies auf Gesundheitsprobleme hindeutet.

Warum ist ein Hoden größer als der andere bei Männern?

In den meisten Fällen ist bei Männern ein Hoden größer als der andere. Die Lage der Organe ist ebenfalls nicht symmetrisch - der linke Hoden befindet sich unterhalb der rechten. Wenn der Unterschied nicht signifikant ist - das ist normal und keine Krankheit.

Lasst uns sehen, warum das passiert:

  1. Der Hauptgrund für die ungleiche Größe und Lage der paarigen Organe liegt in ihrer Blutversorgung. Das rechte Organ wird von der Bauchaorta angetrieben, und sein venöser Blutfluss geht zur Vena cava inferior. Der linke Hoden ernährt sich von der Nierenarterie und seine Vene ist mit der Nierenvene verbunden. Infolgedessen ist der Blutkreislauf im linken Ei größer als im rechten. Aufgrund einer geringen Blutstauung in einem längeren Kreislauf tritt ein Anstieg und Abfall des linken Hodens auf. Aus diesem Grund ist der linke Hoden größer als der rechte.
  2. Auch die Gründe, warum Männer aufgrund der Merkmale der fetalen Entwicklung einen Hoden mehr haben als einen anderen. Wenn ein Kind einen Hoden mehr als den anderen hat, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.
  3. Der Grund, warum ein Ei beim Mann größer ist als bei einem anderen, erklärt sich oft dadurch, dass sich die Belüftung des Skrotums mit einer anderen Höhe der Organe und dem Größenunterschied, der für den Prozess der Spermatogenese wichtig ist, verbessert.
  4. Viele Andrologen glauben, dass ein Hoden größer als der andere bei Männern ist und etwas niedriger ist, um während der Bewegung und des Gehens ein Zusammendrücken und Traumatisieren zu vermeiden.

Es ist wichtig! Die normalen Abmessungen der Hoden sind wie folgt: Gewicht liegt im Bereich von 20-25 g, das Volumen beträgt 13-20 cm³, die Körperbreite beträgt 25-35 mm und die Länge beträgt 40-80 mm.

Oft macht sich ein Mann Sorgen um die Frage: Welcher Hoden ist größer, rechts oder links? Es ist erwähnenswert, dass die Norm für Rechtshänder die Situation ist, wenn das linke Ei tiefer und größer ist. Bei Linkshändern ist das Gegenteil der Fall - der rechte Hoden ist größer als der linke und liegt darunter.

Die Gründe für große Abweichungen in der Größe

Wenn ein Ei größer ist als ein anderes bei einem Mann, und das ist kürzlich aufgetaucht, und der Unterschied in der Größe der Organe ist signifikant, dann ist diese Situation ein Symptom der Pathologie. Zu große rechte Hoden treten bei folgenden Krankheiten auf:

  • ein bösartiger Tumor (es ist sehr gefährlich, daher sofort einen Arzt aufsuchen);
  • in jedem Alter kann ein Mann einen vergrößerten Hoden aufgrund einer Entzündung seines Anhangs haben (mit dem Auftreten von scharfen schmerzhaften Empfindungen);
  • das Ei kann aufgrund von Verletzungen anschwellen;
  • Entzündungsprozess im Körper entwickelt sich vor dem Hintergrund des Tragens von fester Wäsche;
  • Torsion des Hodens führt zum Tod des Organs, erfordert daher eine dringende Behandlung.

Zu kleine Größen eines Hodens sind in solchen Fällen:

  • Unterentwicklung einer männlichen Fortpflanzungsdrüse;
  • Varikozele (mit Krampfadern des Samenstranges, die Blutversorgung des Organs verschlechtert sich, und seine Größe nimmt ab);
  • Kryptorchismus (wenn ein Hoden nicht von der Geburt abstammt, dann ist das Organ selbst nach seinem Abstieg in den Hodensack aufgrund eines langen Aufenthalts in der Bauchhöhle weniger);
  • Hodentorsion in der pränatalen Phase oder in der Kindheit;
  • übertragene Orchitis ist eine Komplikation einer entzündlichen Natur, die nach den "Mumps" erscheint, nämlich epidemische Parotitis;
  • Eine Atrophie des Körpers wird oft beobachtet, wenn anabole Steroide verwendet werden (vor dem Hintergrund einer Abnahme der Größe des Hodens wird die Produktion von männlichen Hormonen und Spermatozoiden reduziert).

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Damit ein Mann sich rechtzeitig an einen Andrologen wenden kann, muss er regelmäßig eine Selbstuntersuchung männlicher Hoden durchführen. Machen Sie es besser nach einem Bad oder einer warmen Dusche. Zu dieser Zeit ist der Hodensack am entspanntesten, was es der Berührung ermöglicht, die Größe der Hoden zu schätzen.

Die Selbstuntersuchung besteht aus folgenden Schritten:

  1. Halten Sie zuerst die Organe in Ihren Handflächen, um ihr Gewicht zu beurteilen. Wenn es einen geringen Gewichtsunterschied gibt, dann wird dies als eine Variante der Norm angesehen, besonders wenn dieser Unterschied immer gewesen ist.
  2. Auf dem Hoden können keine Dichtungen und Tumore sein. Hodenform normal glatt, oval, ohne Knoten. Die Organe selbst sind elastisch.
  3. Es ist wichtig, den Bereich der Anhänge zu erforschen, die sich hinter den Eiern befinden. Normalerweise sind sie weich und schmerzlos.
  4. Fühle nach den Samensträngen, die über den Anhängseln liegen. Dies sind glatte Hohlrohre ohne Dichtungen.
  5. Im Hodensack sollten keine dichten venösen Knotenbildungen sein.
  6. Der Höhenunterschied der Eier beträgt normalerweise 30 mm nicht.

Wenn ein Mann während der Untersuchung einen großen Unterschied in der Größe der Organe, ihrer Lage oder irgendwelcher Neoplasmen findet, dann wird dies als ein Grund dienen, an den Urologen zu appellieren. Gleiches gilt für die Beschwerden und Schmerzen, die bei der Untersuchung zu Hause auftreten.

Welches Ei sollte bei einem Mann niedriger sein? Warum haben Männer einen Hoden mehr als einen anderen?

Beeinflusst die Größe der Hoden bei Männern etwas? Wie gesund sie sind, hängt von der Entwicklung der Samenzellen, der Möglichkeit, ein zukünftiges Kind zu bekommen, ab. Nicht immer sind Größe und Position der Hoden gleich. Es kann vorkommen, dass der rechte Hoden oberhalb oder unterhalb der linken liegt und seine Größe etwas anders ist. In diesem Fall ist es wichtig zu bestimmen, mit was es verbunden ist. In den meisten Fällen ist der Unterschied nicht sehr groß, der rechte Hoden zum Beispiel kann etwas höher liegen, aber dies beeinträchtigt seine Gesundheit in keiner Weise. Es gibt spezielle Methoden, um ihre Rate, Größe und Position zu bestimmen. Um solch eine kleine Umfrage durchzuführen, kann man zu Hause sein.

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen das Volumen und die Position außerhalb des normalen Bereichs liegen. Zum Beispiel ist der linke Hoden merklich kleiner als der rechte Hoden, der einfach zu unnatürlichen Größen anschwillt. Hier ist es bereits notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, müssen Sie einen Spezialisten kontaktieren, der die entsprechende Untersuchung und anschließende Behandlung vorschreiben wird.

Hodengröße: normal

Heute haben Experten die geeignete Größe und das Gewicht eines Hodens bestimmt. Für einen erwachsenen Mann lautet die Norm wie folgt:

Einige Männer glauben, dass solche Dimensionen strikt Referenz sind und der Unterschied in einem halben Zentimeter bereits Panik auslöst. Dies gilt insbesondere dann, wenn ein Ei merklich höher ist als das andere. Aber wenn es keine merklichen Unterschiede in der Lautstärke gibt, schmerzhafte Empfindungen auch, gibt es keine Beschwerden und andere Dinge, dann kann diese Situation auch als die Norm betrachtet werden. Es sollte beachtet werden, und die Tatsache, dass das Gewicht eines Hodens ist etwas größer als das andere. Dies ist erforderlich, damit sie sich nicht berühren.

Welche Schlussfolgerung kann gemacht werden? Selbst wenn der rechte Hoden größer ist als der linke, aber keine Beschwerden und äußere Pathologien, ist das vollkommen normal, es gibt keinen Grund zur Angst. Natürlich können Sie zu einem Spezialisten gehen, um dies vollständig zu überprüfen.

Aber alles ist nicht immer so rosig, es gibt einige Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinträchtigen, obwohl die Veränderungen selbst zu Hause leicht bemerkt werden können.

Diese Faktoren umfassen:

Es ist wichtig, auch zu Hause regelmäßig ihre Gesundheit zu überprüfen. Es ist notwendig zu überwachen, ob es Veränderungen in der Größe der Hoden, schmerzhafte Empfindungen, Anzeichen für drohende Krankheit gibt. Diese Maßnahmen sind sehr einfach, aber sie ermöglichen es, den Arzt rechtzeitig zu kontaktieren, um die richtige Behandlung zu beginnen.

Abnormale Platzierung der Hoden

Wenn ein Hoden etwas größer und größer ist als der andere, aber keine Schmerzen, dann ist das normal. Diese Situation ist sehr häufig. Aber es gibt Fälle von abnormaler Lage der Hoden, wenn Angst erforderlich ist.

Der abnormale Ort kann sein:

  1. Zu hohe Platzierung, direkt am Leistenkanal. Der rechte Hoden oder der linke sollte nicht so hoch stehen - es ist ein Zeichen dafür, dass es eine Krankheit gibt.
  2. Wenn sich Organe direkt im Leistenkanal befinden.
  3. Der Abstieg des Hodens erfolgt mit Anomalien. Es tritt bei kleinen Kindern auf, in welchem ​​Fall der Eingriff eines Arztes erforderlich ist.
  4. Die Hoden sind nicht greifbar, d.h. Sie befinden sich in der Bauchhöhle.

In diesen Fällen wird eine obligatorische Untersuchung mit einem Orchiometer durchgeführt. Dies sollte nur in Rückenlage erfolgen. Unter den Störungen ist eine Abnahme der Hoden möglich, der linke oder rechte Hoden kann viel größer sein als der andere. Die Behandlung wird anders verordnet, alles hängt von der Ursache und Art der Erkrankung ab.

Ursachen der Hodenvergrößerung

Die Gründe, warum der Hoden in der Größe zu wachsen beginnt, viele. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, wenn es Schmerzen und Beschwerden verursacht.

Unter den Gründen, die Anlass zur Besorgnis geben, ist Folgendes hervorzuheben:

  1. Krebs ist die schwerwiegendste Ursache und erfordert sofortige medizinische Hilfe. Der Krankheitsverlauf ist abhängig vom Stadium und Typ, die Behandlung wird nur von einem Arzt verschrieben.
  2. Epididymitis ist ein entzündlicher Prozess, der bei einem Mann in jedem Alter auftreten kann, aber es gibt keine besondere Gesundheitsbedrohung. Es gibt eine solche Krankheit zum größten Teil aufgrund der Promiskuität der sexuellen Beziehungen.
  3. Verletzungen des Hodensacks können aus irgendeinem Grund auftreten. Der Entzündungsprozess tritt oft wegen zu enger Wäsche auf, die ständig getragen wird.
  4. Torsion der Hoden. In diesem Fall ist eine Untersuchung erforderlich, und in einer komplexen Form ist ein chirurgischer Eingriff vorgeschrieben. Wenn Sie die Behandlung nicht beginnen, wird sich die Situation nur verschlechtern, der Schmerz wird progressiver werden.

Wie führe ich eine Hausuntersuchung durch?

Wenn der linke Hoden größer ist als der rechte oder umgekehrt, kann ein Primärtest zu Hause durchgeführt werden. Es zeigt an, ob Grund zur Besorgnis besteht oder ob dies normal ist.

Der Prozess des Heimscreenings selbst ist wie folgt:

  1. Es ist notwendig, beide Hoden vorsichtig aus dem Körper zu bringen, damit die Palpation bequem und korrekt ist.
  2. Während der Palpation sollten die Hoden eine einheitliche, charakteristische Textur haben, Schmerzen sollten nicht auftreten.
  3. Die Empfindlichkeit sollte normal bleiben, aber keine Anzeichen von Schwellungen oder Prellungen.
  4. Wenn der rechte Hoden ein wenig über die Linke steigt, ist nichts Schreckliches passiert. Leichte Asymmetrie ist zulässig, ein Ei darf 3 cm höher sein als das andere.

Was sind Hodenerkrankungen bei Männern?

Wenn der linke Hoden mehr ist als der rechte Hoden und umgekehrt, gibt es Schmerzen, Spuren von Ödemen und Verformungen, dann sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die Belastung, starke Veränderungen in der Größe, Schmerzen und Entzündungen verursachen können. Wenn die geringsten Anzeichen von ihnen erscheinen, ist es notwendig, sofort mit der Behandlung zu beginnen, während es immer noch wirksam sein kann.

Bei solchen Erkrankungen, bei denen der linke Hoden größer ist als der rechte oder umgekehrt, sollte folgendes hervorgehoben werden:

  1. Verschiedene Verletzungen der Hoden. Fast jeder Mann in seinem Leben hat mindestens eine Verletzung des Hodensacks erlebt, aber in der Regel hinterlässt er keine Konsequenzen, auch eine Behandlung ist nicht erforderlich. Aber wenn der Schmerz schwer ist, es nicht lange dauert, gibt es Anzeichen einer Entzündung, dann müssen Sie ins Krankenhaus gehen. Ein solcher Zustand tritt normalerweise vor dem 40. Lebensjahr auf, die Verletzungen selbst können durch einen Sturz oder sportliche Aktivitäten verursacht werden. Bei Hodenschäden kann man nicht nur Schmerzen und Schwellungen, sondern auch deren Größenänderung beobachten. Besonders gefährlich, wenn die Läsion groß ist, beginnt es den gesamten Hodensack, Penis, Leistengegend zu erfassen.
  2. Neige die Hoden. Dieses Phänomen ist nicht so selten, Torsion kann aufgrund von schwerer Überlastung, Verletzungen auftreten. Meist werden Symptome wie Schwellungen, starke Schmerzen beobachtet, ein Hoden wird im Vergleich zur üblichen Größe groß. In diesem Fall ist es unmöglich zu verzögern, eine dringende Untersuchung ist erforderlich. Die Behandlung wird in voller Übereinstimmung mit der Verletzung selbst verordnet.

Verletzungen an den Hoden sind gefährlich, da Schwellungen auftreten, der Entzündungsprozess sich entwickelt, der Hoden groß wird. Eine Schädigung des Samenstranges ist wahrscheinlich, dann ist die Möglichkeit der Empfängnis auf fast Null reduziert.

Die Prinzipien der Behandlung von verschiedenen Verletzungen sind wie folgt:

  1. Es sollte sofort festgestellt werden, warum sich das linke oder rechte Organ des Hodensacks zu verändern begann, dafür wird eine entsprechende Untersuchung durchgeführt.
  2. Es ist eine Ultraschalluntersuchung indiziert, die den allgemeinen Zustand anzeigt, ob in der Tunica Brüche vorliegen.
  3. Angewandte und klinische Forschung, die durch Ultraschall ergänzt wird, dann ist nur die Behandlung vorgeschrieben.

Bei schweren Verletzungen wird in der Regel operiert, vor allem wenn das rechte Organ des Skrotums oder des linken Organs die stärksten Schäden aufweist. Im Falle eines Ödems, jedoch ohne solche Läsionen, kann eine spezielle Therapie verabreicht werden, die hilft, mit dem Problem fertig zu werden.

Eine Situation, in der der rechte Hoden oder der linke Hoden viel größer ist als der andere, kann verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen sind die Abmessungen normal, es gibt keinen Grund zur Besorgnis. Treten jedoch starke Schmerzen, Schwellungen, penetrierende Verletzungen auf, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, der eine Untersuchung durchführt, einen geeigneten Behandlungsverlauf vorschreibt.

Ein versehentlich vom Patienten erkanntes Problem, wenn der rechte Hoden größer ist als der linke, kann beispielsweise ein Fehlalarm sein, und Symptome einer Erkrankung des Fortpflanzungssystems. Ein Mann mit normaler Anatomie kann einen Hoden mehr haben als einen anderen.

Kleine Größenunterschiede stören nicht das normale Funktionieren dieses Körpers. In demselben Fall, wenn ein Patient unabhängig davon entdeckt, dass ein Hoden größer wird, sollte er so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, da eine Zunahme der Größe das Vorhandensein einer Entzündung in diesem Organ des Fortpflanzungssystems anzeigen kann. In diesem Fall ist es wichtig, und in der medizinischen Sprache - die Behandlung von Entzündungen im Hoden und seinem Anhang (Epididymoorchitis).

Die Größe der Hoden - das Konzept der bedingten

Die "normale Größe" der Hoden ist ein eher konventionelles Konzept. Es wird als übereinstimmend mit der normalen Anatomie der Hoden angesehen, die eine Länge von 4 bis 6 cm und eine Breite von 2 bis 3 cm haben Es gibt keine Bedenken, wenn ein Hoden mehr ist als ein anderer sogar um einen Zentimeter.

Wenn zum Beispiel der linke Hoden um 1,5 oder sogar 2 cm kleiner ist, und ein solcher Unterschied kürzlich bemerkt wurde, ist es notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Zumindest, um sicherzustellen, dass kein Grund zur Besorgnis besteht.

Der Grund dafür, dass die Hoden verkleinert wurden, könnte der Drogenkonsum sein, da die Organe unter ihrem ständigen Einfluss reduziert werden. Bei der Einnahme von anabolen Steroiden nehmen auch die Hoden ab, sie werden sogar schlaff.

Wenn der Patient selbst bemerkt, dass er einen großen Hoden hat, obwohl diese Unterscheidung vorher nicht bestimmt wurde, ist es notwendig, einen Spezialisten so schnell wie möglich zu konsultieren, da dies das Ergebnis sein kann:

  1. Epididymitis (Entzündungsprozess in den Nebenhoden).
  2. Varikozele (Dilatation der Venen des sterniformen Plexus des Samenstranges), in der sich ein großer Hoden befindet, meistens der linke.
  3. Hydrozele (Wassersucht Hoden).
  4. Torsion des Hodens (pathologische Verdrehung des Samenstranges).
  5. Hodenkrebs

Wir bemerkten eine Veränderung in der Größe des Hodens - sofort zum Arzt

Natürlich können die Hoden mit dem Alter schlaff werden, leicht abnehmen. Natürlich wird das Organ verkümmern. Wenn es zu einer Größenzunahme kommt, die mit Schmerzen einhergeht, sollten Sie sich so schnell wie möglich an einen Spezialisten wenden. Entzündungen der Hoden selbst, ihrer Anhänge, sogar Wassersucht - diese Krankheiten sind nicht mit der Gefahr durch Hodenkrebs vergleichbar.

Eine solche späte Diagnose reduziert die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Krebsbehandlung.

Die Hoden sind das wichtigste Organ für Reproduktion und Reproduktion. Es ist eine Dampfdrüse, die Geschlechtszellen und männliche Hormone produziert. Die Hauptfunktion der Keimzellen (Spermien) ist die Abgabe von Erbinformationen in die Eizelle. Sie dringen in das Ei ein und stimulieren dessen Entwicklung. Spermatozoen können sich nicht bei Temperaturen über 35 ° C entwickeln, daher sorgt die Natur für die Lage der Hoden außerhalb der Bauchhöhle. Außerdem produzieren die Hoden Hormone, die in den Blutkreislauf gelangen und die Entwicklung männlicher Zeichen stimulieren: Schnurrbart, Bart, Haarvegetation am Körper, Größe der Geschlechtsorgane und männliche Körperstruktur.

Die anatomische Struktur des Hodens

Die Hoden (Hoden oder Hoden) befinden sich im Schrittbereich in Ledertaschen - dem Hodensack. Sie befinden sich hinter der Penisbasis, die linke etwas unterhalb der rechten. Im Hodensack befinden sich zwei getrennte Kammern für jeden Hoden. Das Gewicht von jedem liegt im Bereich von 20-50 G. Einer ist immer etwas größer, es gibt keine perfekte Symmetrie im Körper. Die Größe und das Gewicht von ihnen hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Man nimmt an, dass bei großen, großen Männern die Hoden etwas größer sind. Obwohl es Ausnahmen gibt. Wissenschaftler können die Ursache der Größe immer noch nicht bestimmen.

Draußen ist der Hoden von einer weißlichen Hülle umgeben, die Eiweißhaut genannt wird. Darunter befindet sich die Substanz des Hodens, bestehend aus vielen kegelförmigen Scheiben. Der Kegel ist auf das Zentrum gerichtet. In jedem Läppchen befinden sich 2-3 Samenkanälchen, die im zentralen Teil in den Ductus münden. Solche Schnitte können bei jedem Hoden bis zu 300 sein.

Bereits im 4. Monat der Schwangerschaft im Uterus entwickelt das Kind Nebenhoden, die Hormone zur Entwicklung der Geschlechtsmerkmale des ungeborenen Kindes absondern. Im Hodensack aus dem Leistenbereich stammen die Hoden von 96% der neugeborenen Jungen ab. Wenn es keine Auslassung vor der Geburt gab, aber es dauert bis zu 6 Wochen für das Neugeborene, in seltenen Fällen bis zu einem Jahr. Wenn ein Junge nach einem Jahr keinen Hoden im Hodensack hat, gilt das als Kryptorchismus. Es kann ein- oder zweiseitig sein. In der Regel passiert es bei Frühgeborenen. Es gibt keine Behandlung für Pillen, nur eine Operation, und je früher, desto besser für die Zukunft des Mannes. Wurde die Operation in der Kindheit nicht durchgeführt, so ist die Pathologie während der Reifezeit deutlich sichtbar. Der Hodensack wird einerseits viel kleiner sein.

Siehe auch: Fragen und Antworten zur Männergesundheit.

Warum ist ein Ei größer als das andere?

Beim Menschen sind die Hoden nicht symmetrisch angeordnet, einer ist etwas tiefer. Es ist von Natur aus zur Vermeidung von Drehungen und Verletzungen vorgesehen. Die jeweiligen Größen können variieren. Die durchschnittliche Länge dieses Körpers ist von 4 bis 6 cm, Breite - von 2 bis 3 cm.Die Grenze der Norm ist der Unterschied im Volumen von 0,5 bis 1 cm.Wenn der Unterschied kürzlich aufgetreten ist, oder der Unterschied im Volumen 2 cm übersteigt, einen Arzt aufsuchen.

Hodenverletzung - eine häufige Ursache

Es kommt sehr häufig vor, besonders bei Sportlern, wenn sie mit einem Ball, Fuß oder einer Fledermaus geschlagen werden, Fahrrad fahren oder auf einem Pferd reiten. Haushaltsverletzungen sind nicht ausgeschlossen. Die Zeichen der Verletzung sind wie folgt:

  • starker Schmerz, Schmerzschock;
  • Ödem erscheint, was visuell wahrnehmbar ist, der Hoden nimmt an Größe zu, kann bläulich sein;
  • Wenn ein Blutgefäß platzt, kommt es in oder unter den Wänden des Hodensacks zu Blutungen.

Der Hodensack wird weinrot oder bläulich. Blutungen können sich in der Leistengegend oder sogar bis zum Oberschenkel ausbreiten. Wenn man fühlt, dass der Hodensack schmerzhaft ist.

Im Falle einer schweren Verletzung mit einem Bruch des Hodensacks oder der Hodenscheide ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, es wird der Eingriff des Chirurgen notwendig sein. Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung können Sie den Ort der Ansammlung von Blut genau bestimmen, um Behandlungsmethoden zu wählen.

Krampfadern des Hodens - Varikozele

Erscheint wegen der Struktur der linken Hodenvene häufiger links. Die Manifestation der Krankheit kann ein schmerzender Schmerz in einem der Hoden sein, seine Auslassung und eine Zunahme der Größe. Der Schmerz erhöht sich bei körperlicher Anstrengung oder beim Geschlechtsverkehr. Die Krankheit erscheint nicht plötzlich, sondern entwickelt sich allmählich, in den frühen Stadien nicht bemerkbar. Die Krankheit ist in der Adoleszenz üblich - 15-16 Jahre. Varikozele kann in 40% der Fälle zu Unfruchtbarkeit führen. Die Krankheit wird bestimmt, indem der Hoden während des Pressens in stehender Position gefühlt wird. Nur eine operative Behandlungsmethode garantiert eine positive Wirkung und das Fehlen wiederholter Manifestationen der Krankheit.

Entzündung des Hodens und seines Anhangs - Orchepididymitis

Typischerweise tritt eine Entzündung zusammen auf. Die Ursachen dafür sind Infektionskrankheiten: Epidparotitis (Mumps), Windpocken, Scharlach oder Entzündungen des Harnsystems. Infektion tritt am häufigsten mit Blutfluss in den Hoden. Ein weiterer Grund - unbehandelte Verletzung.

  1. Auf der entzündeten Seite eine deutliche Zunahme der Hoden, während die Falten des Hodensacks geglättet sind.
  2. Das Organ wird extrem schmerzhaft.
  3. Die lokale Temperatur steigt, der Hoden ist heißer als der andere.
  4. Es gibt einen Anstieg der gesamten Körpertemperatur.

Um eine Behandlung auszuwählen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Achten Sie darauf, die primäre Krankheit zu behandeln, die die Entzündung verursacht hat. Normalerweise schreibt der Arzt eine Antibiotikakur vor. Es wird empfohlen, einen Verband oder korrigierende Unterwäsche zu tragen, so dass sich der Hoden in einem erhöhten Zustand befindet. Nicht richtig verordnete Behandlung oder nicht rechtzeitig Zugang zu einem Arzt kann die Krankheit in einen chronischen Zustand übersetzen.

Die Hoden (Hoden) bei Männern haben einen geringen Größenunterschied und sind asymmetrisch angeordnet. Die Natur arrangierte den Körper des Mannes so, dass einer von ihnen, oft der linke, deutlich niedriger sein sollte als der andere.

Im Allgemeinen sind gepaarte Organe in einer Person nie genau gleich. Unsere Augen können sich in der Farbe unterscheiden, die Füße - in der Größe, und die Ohren sind nicht immer symmetrisch und notwendigerweise ungleich in der Form. Die inneren Organe sind Zwillinge, Nieren, unterschiedlich in Gewicht und Größe, und die rechte Niere ist immer niedriger als die linke.

Merkmale der Struktur des Körpers

Warum sind sie anders? Der Grund für die Asymmetrie der Hoden liegt in den Eigenschaften der Blutzufuhr zu den Gonaden und dass ihre Anordnung für das normale Funktionieren des männlichen Fortpflanzungssystems notwendig ist.

Rechts verlässt die Hodenarterie die Bauchaorta und die Hodenvene mündet in die Vena cava inferior. Die Arterie des linken Hodens entfernt sich von der entsprechenden Nierenarterie, und ihre Vene führt Blut in die Nierenvene. So ist der Blutfluss vom linken Hoden länger, was eine leichte Blutstauung in ihm verursacht, und er fällt unter die rechte.

Hoden sind eine Art biochemisches Labor, in dem die Spermienproduktion stattfindet. Dieser Vorgang erfordert besondere Bedingungen: Die Temperatur des Organs muss unter der normalen Körpertemperatur liegen. Die Thermoregulation wird durch die Muskeln des Hodensacks gewährleistet: Sie kontrahieren oder entspannen sich, bringen oder entfernen die Hoden aus dem Körper (zum Beispiel, wenn ein Mann erkältet ist, ziehen sie sich in die Leistengegend und erwärmen sich). Der gleiche Zweck wird durch ihre verschiedenen hohen Positionen gedeckt: Wenn ein Ei unter dem anderen hängt, überhitzt es nicht und ist besser "belüftet".

Der zweite Grund, dass die Hoden nicht fest gegeneinander gedrückt werden sollten, ist die Gefahr der Kompression. Wenn sie auf dem gleichen Niveau waren, wurden sie beim Gehen und Bewegen ständig verletzt.

Wann sollte ich mir Sorgen machen?

Sie müssen sich nur sorgen, wenn sich Größe und / oder Position der Hoden zu stark verändern (über Wochen oder Monate) oder sie schmerzhaft werden. Wenn ein Mann gleichzeitig von Schmerzen im Unterbauch, Beschwerden im Hodensack, Potenzproblemen gestört wird, ist es unmöglich, einen Arztbesuch zu verzögern. Einige andere Zeichen sollten auch den Mann warnen:

  1. Einer der Hoden ist um mehr als 3 cm höher als der andere, dies kann eine Torsion des Samenkanälchens sein - ein schmaler Tubulus mit einer Länge von etwa einem halben Meter. In den Samenkanälchen kommt es zu einer Spermienproduktion, und wenn sie verdreht sind, drohen einem Mann Unfruchtbarkeit oder noch schlimmere Folgen. Die Situation kann zu Nekrose (Tod) des Körpers aufgrund einer gestörten Blutversorgung führen.
  2. Manchmal beschwert sich der Patient, dass das richtige Ei immer höher war als das linke, aber für einige Zeit änderten sie aus irgendeinem Grund die Situation: das richtige Ei ging nach unten und das linke Ei erhob sich. Solche Symptome können auf eine Dilatation der Krampfader hinweisen. Da der Symmetriegrad der Hoden jedoch sehr individuell ist, kann die Diagnose ohne Untersuchung nicht bestätigt werden.

Sie müssen besonders auf Kinder achten. Ein signifikanter Unterschied in der Höhe der Hoden bei einem Kind oder Jugendlichen kann auf eine unvollständige testikuläre Ptosis (Kryptorchismus) hinweisen.

Diagnose

Um eine endgültige Diagnose zu stellen, müssen Sie einen Urologen konsultieren. Nach der Erstuntersuchung wird er gegebenenfalls ärztliche Untersuchungen verschreiben:

  1. Blut- und Urintests einschließlich Infektion.
  2. Ultraschall-Skrotum.
  3. Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle.
  4. Dopplerographie in Bauch- und Stehposition.

Bei jedem Termin führt der Arzt einen sehr einfachen Test zur Prophylaxe durch, der "Valsalva-Atemtest" genannt wird. Dem Patienten wird angeboten, tief Luft zu holen, den Atem anzuhalten und den Magen aufzublasen, und der Androloge untersucht den Hodensack über dem Hoden, um festzustellen, ob sich Venen ausgebreitet haben.

Die zweite Variante dieses Tests ist während der Ultraschalluntersuchung. Es ermöglicht Ihnen, nicht nur die Ausdehnung der Venen, sondern auch Veränderungen des Blutflusses in ihnen zu identifizieren.

Selbstuntersuchung

Um sich nicht noch einmal zu sorgen, müssen Männer von Zeit zu Zeit eine Selbstuntersuchung der Hoden durchführen. Stellen Sie im Stehen den rechten Fuß auf einen Stuhl. Strecken Sie die Hoden vollständig über den Körper hinaus aus, berühren Sie den Hodensack vorsichtig mit den Fingern beider Hände. Wechseln Sie nun das Bein und inspizieren Sie den linken Hoden.

Die Haut um den Hoden herum bewegt sich normalerweise frei und man kann leicht die gesamte Oberfläche der Hoden fühlen. Bei Berührung sind es dichte, glatte Kugeln in einem ledrigen Beutel - Hodensack. OK:

  • Die Hoden sind gleichförmig und schmerzlos, bleiben aber empfindlich;
  • sie sind gleich oder leicht (um 5-7 Millimeter) unterschiedlich groß;
  • einer von ihnen ist größer als der andere, aber der Höhenunterschied zwischen ihnen übersteigt nicht 3 Zentimeter.

Selbstuntersuchung wird nach einem Bad oder einer heißen Dusche empfohlen: Die Muskeln des Hodensacks sind entspannt, und Sie werden alle ungewöhnlichen Veränderungen besser spüren. Wenn sie nicht da sind, dann können Sie aufhören, sich zu fragen, warum Ihre Hoden asymmetrisch sind.

Warum ein Hoden bei Männern größer ist als ein anderer: Ursachen, Symptome, Auswirkungen

Trotz der Tatsache, dass sie paarige Geschlechtsdrüsen sind, sind sie selten absolut identisch in der Größe. Meistens ist der rechte Hoden größer als der linke und dies gilt nicht als pathologische Abweichung, da es keine perfekte Symmetrie im menschlichen Körper gibt, nehmen Sie zumindest die linke und rechte Seite des Gesichts, der Beine oder der Arme. Überall gibt es zumindest einen kleinen Unterschied.

Warum sind die Größen der Hoden unterschiedlich?

In einigen Fällen kann der Unterschied ein Anzeichen für die Krankheit sein, aber es gibt eine objektive Erklärung für diese Tatsache aus physiologischer Sicht.

Die Gründe sind wie folgt:

  • Die Arterie jedes Hodens kommt von der Aorta, aber manchmal kann sie sich von der Arteria mesenterica inferior weg bewegen, die den Dickdarm und das obere Rektum oder die Nierenarterie versorgt. Aus diesem Grund wird sich die Blutzufuhr zu den Hoden erheblich unterscheiden, und folglich wird ihre Größe unterschiedlich sein;
  • Viel hängt davon ab, ob die Person Linkshänder oder Rechtshänder ist. Samenpflanzen unterscheiden sich anfangs in der Größe für optimale Anpassungsfähigkeit während der Bewegung von Männern, um untereinander keine Reibung zu erzeugen.

Wenn wir den Standardwert der Hoden nehmen, dann ist die normale Größe der Hoden bei Männern 4x2,5 (Länge und Breite). Eine Drüse ist mehr als 5 mm mehr als die andere, und das ist durchaus akzeptabel. Manchmal befinden sich die Gonaden in verschiedenen Höhen und gleichzeitig ist eine Person vollkommen gesund und fühlt sich großartig, weil dies auch die Norm ist.

Aber wenn der Hoden bei Männern schnell zunimmt, ist das ein Grund zu denken, denn nichts ist so einfach, und jedes Phänomen hat seine eigenen Gründe. Vielleicht brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, aber in manchen Situationen ist es besser, Notfallmaßnahmen zu ergreifen.

Ursachen für Variationen in der Hodengröße

Voraussetzungen zum Erhöhen können unterschiedlich sein. Einige können bei gesunden vollwertigen Männern auftreten.

Diese Gründe umfassen:

  • Unkontrollierte Aufnahme von starken Medikamenten, Antibiotika und anderen Drogen;
  • Drogenabhängigkeit, die die Genitalien beeinträchtigt;
  • Eine Leidenschaft für Bodybuilding und die Verwendung von künstlichen Steroidergänzungen, einschließlich Testosteron synthetischen Ursprungs;
  • Verschiedene Erkrankungen des Kreislaufsystems und der Blutgefäße und die damit verbundene fehlende Durchblutung von Geweben, wie beispielsweise eine Varikozele;
  • Der Grund kann in der schweren körperlichen Überlastung liegen, die sowohl mit beruflichen Aktivitäten als auch mit Sport verbunden ist;
  • In Fällen, in denen hormonelle Substanzen verwendet werden, kommt es aufgrund einer Abnahme ihrer natürlichen Funktion zu einer Hodenatrophie. Daher können sie in der Größe abnehmen und allmählich verblassen.

Bei eingeschränkter Blutzirkulation werden die Hoden nicht ausreichend mit Nährstoffen, Sauerstoff und auch weniger versorgt. Drogen stören die normale Funktion der Organe, ihre normale Struktur und Funktionalität wird allmählich zerstört.

Es gibt jedoch direkte Voraussetzungen für Abweichungen, durch die bei Männern unterschiedlichen Alters ein Hoden größer als ein anderer ist und solche Anomalien direkt mit Krankheiten zusammenhängen.

Normale Hodengrößen können sich ändern:

  • Mechanische Verletzungen der Geschlechtsdrüsen;
  • Solch ein gefährliches Phänomen als;
  • nach der Operation;
  • Tumorwachstum von Gonaden;
  • Hoden;
  • Infektionen und Entzündungen in den Geweben der Gliedmaßen und des Organs selbst.

Eine Situation, in der der rechte Hoden größer ist als der linke, kann zu einer irreversiblen Atrophie bis zur Amputation der Drüse oder zu Unfruchtbarkeit führen.

Pathologien aufgrund von Durchblutungsstörungen

Wenn die Frage auftaucht, warum der linke Hoden größer ist als der rechte Hoden bei Menschen, die sich in körperlicher Arbeit befinden, kann die Antwort neben der unzureichenden Durchblutung der Nierenvenen in der Ebene der Störungen des Kreislaufsystems liegen. In der Regel ist der linke Hoden durch Blutstauung betroffen.

  • Starke Schmerzen im Hodensack, verschlimmert durch Intimität und sogar gewöhnliches Gehen;
  • Starke Schwellung der Venen, und ein Hoden ist größer als der andere bei Männern durch visuelle Inspektion der Genitalien.

In dieser Position wird das Abfließen von venösem Blut unmöglich, und der Hoden wird gequetscht und verliert Nahrung. Dadurch können sich Spermatozoiden nicht entwickeln, was mit einem Mangel an Fruchtbarkeit droht. Nur eine operative Operation kann hier helfen, da eine konservative Behandlung praktisch machtlos ist.

Aber auch danach kann es Komplikationen in Form von Flüssigkeitsansammlungen um den Hoden geben.

Entzündliche und infektiöse Erkrankungen der Hoden

Wenn der Hoden an Größe zugenommen hat, kann dies auch eine Infektion bedeuten. Der Blutstrom kann Krankheitserreger direkt in den Hoden oder den Anhang tragen. Entzündliche Prozesse können eine Vielzahl von Krankheitserregern hervorrufen:

  • Virus und Herpes simplex;
  • Grippe-Erreger;
  • Polymorphe Paramyxoviren;
  • Staphylokokken- und Streptokokken-Mikroorganismen, die Syphilis und Gonorrhoe verursachen;
  • Die Infektion tritt durch die Blase, die Prostata oder die Harnröhre in den Hoden ein.

Warum haben Männer einen Hoden mehr als einen anderen?

Die Hoden sind ein paariges Organ, das sich im Hodensack befindet. In der Medizin wird dieses Organ auch Hoden genannt. Ihre Funktion ist wichtig für den Geschlechtsverkehr und die Fortpflanzung, da die Hoden Spermien bilden und Sexualhormone produzieren. Es gibt keine symmetrischen Organe im menschlichen Körper, deshalb ist bei einem Menschen ein Hoden größer als ein anderer. Dieser Unterschied ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen:

  1. Der rechte und linke Hoden haben unterschiedliche Blutzirkulation. Normalerweise bewegt sich die Hodenarterie von der Aorta weg, aber sie kann von der Nieren- oder unteren Mesenterialarterie getrennt werden. Aufgrund dieser strukturellen Merkmale kann jeder Hoden seine eigene Blutzirkulation haben.
  2. Je nachdem, ob linkshändig männlich oder rechtshändig, erfährt der entsprechende Hoden eine größere mechanische Belastung. Beim Gehen läuft ein Mann mit seinem rechten Fuß härter, wenn er Rechtshänder ist, oder mit seinem linken Fuß, wenn er Linkshänder ist. Damit die Hoden nicht aneinander reiben und sich nicht gegenseitig stören, haben sie unterschiedliche Größen.

Bei Männern ist der rechte Hoden größer als der linke. Aber wenn der linke Hoden größer ist als der rechte, ist das normal, denn wenn die Person linkshändig ist, ist die Wirkung auf die linke Hälfte des Hodensacks stärker. Durchschnittliche Größen werden berücksichtigt - 4 cm (Länge) x 2,5 cm (Breite). Der rechte Hoden ist um 3-5 mm größer als der linke. Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Hoden in der Größe unterscheiden, ist ein Hoden höher als der andere (links unten), was die Entwicklung von Wassersucht aufgrund der Reibung der Hoden gegeneinander verhindert. Wenn der linke Hoden höher ist als der rechte, wird er auch als normal angesehen.

In dem Fall, wenn ein Mann bemerkte, dass ein Hoden 2 mal mehr ist als der andere und mehr, kann dieser Zustand nicht als normal bezeichnet werden. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache eines vergrößerten Organs zu bestimmen.

Ein Hoden ist größer als ein anderer bei Männern - Ursachen

Der Unterschied in der Größe der Hoden bei Männern ist ein Symptom der Krankheit, aber es gibt Gründe, aus denen eine gesunde Person eine solche Abweichung von der Norm bemerken kann:

  • Wenn eine Person Drogen nimmt, werden im Laufe der Zeit seine Genitalien verkümmern und verschiedene Hoden erscheinen bei einem Mann;
  • Lange und harte körperliche Übungen zusammen mit der Einnahme von Anabolika und Steroiden reduzieren die Größe eines der Hoden.

Unter solchen Umständen ist es notwendig, den verursachenden Faktor für die Normalisierung der Hodengröße auszuschließen. In allen anderen Fällen ist die Veränderung der Größe eines Hodens eine Pathologie und in dieser Situation sollte die Frage, warum ein Hoden mehr als der andere vom Urologen durchgeführt werden soll. Unter den Krankheiten, die die Größe der Hoden verändern, gibt es solche Gruppen:

  1. Traumatische Läsionen des Hodensacks;
  2. Hodentumoren;
  3. Infektiös-entzündliche Prozesse des Hodens oder seines Anhanges;
  4. Torsion des Hodens;
  5. Varikozele;
  6. Hydrozele.

Diese Erkrankungen haben schwerwiegende Folgen bis hin zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit oder Hodennekrose, gefolgt von einer Amputation. Daher, wenn beobachtet wurde, dass die Hoden verschiedener Größe bei Männern, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Traumatische Verletzungen des Hodensacks

Die Veränderung der Größe eines Hodens kann eine Folge von Verletzungen sein, die typisch für junge Sportler sind. Wenn die Läsionen geschlossen sind, wird eine innere Blutung zwischen den Membranen des Hodens gebildet, die zu seinem Anstieg führt. Auch eine Erhöhung eines der Hoden kann auf eine Hodentorsion zurückzuführen sein. Neben der Größenänderung können die folgenden Symptome auftreten:

  • Eine Veränderung in der Farbe des Hodensacks (es wird bläulich oder schwarz, abhängig von der Menge an Blut, die ausgeschüttet wurde);
  • Blutungen können sich auf benachbarte Organe (Penis, Schambein, Leistengegend) ausbreiten;
  • Der rechte Hoden wird größer als der linke Hoden und schmerzt aufgrund des Vorhandenseins einer großen Anzahl von Nervenendigungen im Hodensackbereich;
  • Symptome einer allgemeinen Intoxikation, wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfe bis hin zu Bewusstlosigkeit und Schock.

Die Diagnose eines solchen Zustandes hat keine Schwierigkeiten. Der Arzt fragt den Patienten sorgfältig nach den Umständen der Verletzung. Während der Palpation sind der Hoden und sein Anhang schmerzhaft und angespannt. Weitere Erhebungsmethoden sind:

  1. Komplettes Blutbild zur Feststellung des Blutverlustes und des Vorhandenseins eines entzündlichen Prozesses im Körper;
  2. Urinanalyse zur Beseitigung von Schäden an den Harnorganen;
  3. Diaphanoskopie, bei der der Hodensack durch einen hellen Lichtstrahl erscheint;
  4. Ultraschall des Skrotums mittels Doppler zur Bestimmung des Zustandes der den Hoden versorgenden Gefäße.

Die Behandlung beginnt mit der Verabredung der Bettruhe und bringt regelmäßig eine Eispackung auf den verletzten Hodensack. Auch empfohlen, einen Verband zu tragen. Wenn die Blutung massiv ist, ist ein chirurgischer Notfalleingriff erforderlich.

Hodentumoren

Tumore, die dazu führen, dass ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer, sind gutartig oder bösartig. Angesichts der Anzahl der Hodenmembranen können sich Tumore aus jedem von ihnen entwickeln, aber Hodenkrebs steht an erster Stelle. Diese Krankheit tritt bei jungen Menschen unter 40 Jahren auf. Ein Risikofaktor ist der Kryptorchismus (eine Pathologie, bei der der Hoden während der fetalen Entwicklung nicht in den Hodensack absinkt). Das erste Symptom, das einen Mann dazu veranlasst, einen Arzt aufzusuchen, ist eine Größenzunahme eines der Hoden um einen Faktor von 2-3 gegenüber dem zweiten. Ändern der Größe des Hodens hat Funktionen:

  • Palpation fühlt sich nicht wund an;
  • Eine Zunahme kann auf Ödeme zurückzuführen sein;
  • Begleitet von beeinträchtigtem Wasserlassen aufgrund einer Zunahme von Lymphknoten, die den Ureter quetschen;
  • Hodenkrebs kann in Lunge, Gehirn und Knochen metastasieren.

Neben der allgemeinen Untersuchung und Sammlung von Anamnese durch einen Arzt umfasst der Plan zur Untersuchung eines Patienten die Ernennung von:

  1. Urinanalyse;
  2. Gesamtblutbild;
  3. Ein Bluttest für Marker zum Tumor;
  4. Ultraschall des Hodensacks;
  5. Radiographie der Brust (um Metastasen auszuschließen).

Nach Feststellung der Diagnose wird ein Behandlungsverlauf verordnet, der je nach Stadium eine Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie zur Vermeidung eines Rückfalls beinhaltet. Die chirurgische Behandlung besteht in der Entfernung des Hodens (Orchiektomie).

Infektiös-entzündliche Prozesse des Hodens und Nebenhodens

Der Erreger im Hoden oder seinem Fortsatz kann mit dem Blutstrom aus der Infektionsquelle in ein anderes Organ gelangen. Als Folge entwickeln sich Orchitis und Epididymitis. Diese Erkrankungen treten jedoch selten getrennt auf. Grundsätzlich tritt der pathologische Prozess auf beiden Organen auf und wird Orchioepididymitis genannt. Seine Erreger können bakteriell, viral oder pilzartig sein:

  • Paramyxovirus (Erreger von Mumps);
  • Influenza-Virus;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Gonorrhoe, Syphilis);
  • Herpes-Virus und andere.

Die Infektion wird hauptsächlich durch die Harnröhre, Blase oder Prostata verursacht, aber direkte Erreger können während einer Hodensackverletzung oder Operation auftreten. Klinisch beginnt die Erkrankung mit einer signifikanten Zunahme einer Hodensackhälfte, die mit starken Schmerzen einhergeht. Die Haut wird angespannt ohne Falten, eine Schwellung des Hodensacks wird festgestellt. Auch Symptome einer allgemeinen Intoxikation (Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, Schwäche) werden beobachtet. Die Diagnose dieser Pathologie sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden, während sich der Patient auf Bettruhe befindet. Die Umfrage beinhaltet:

  1. Komplettes Blutbild zur Erkennung von Entzündungen;
  2. Urinanalyse, bei der Entzündungszeichen nachgewiesen werden;
  3. Aussaat von Urin und Ausfluss aus der Harnröhre zur Identifizierung des Erregers und seiner Empfindlichkeit gegenüber Drogen;
  4. PCR und ELISA zur Identifizierung des Erregers.

Darüber hinaus interviewt der Arzt den Patienten, erfährt die Krankheitsgeschichte und das Leben sowie untersucht und palpiert den Hodensack. Die Behandlung wird abhängig von der Art des Erregers verordnet. Antivirale Medikamente werden in der viralen Ätiologie verwendet. Bei einer bakteriellen Infektion - Antibiotika. Zur gleichen Zeit verschreibt der Arzt nicht-steroidale entzündungshemmende Mittel, um Entzündungen, Schmerzen und Fieber zu lindern. Nach der Akuttherapie kann Physiotherapie angewendet werden.

Varikozele

Bei dieser Pathologie ist einer der Hoden verkleinert. Dies ist auf Hodenischämie zurückzuführen, die durch Blutstauung verursacht wird. Diese Erkrankung betrifft den linken Hoden (dies liegt an der Lage der linken Hodenvene), aber in seltenen Fällen kann der rechte Hoden betroffen sein. Gefährdet sind Männer, die einer schweren körperlichen Belastung ausgesetzt sind sowie eine Erkrankung der Nierenvenen aufweisen. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines ziehenden Schmerzes im Hodensack. Beim Gehen oder beim Sex erhöht sich der Schmerz. Im Laufe der Zeit ändert sich die Größe des Hodens. Die Diagnose beginnt mit einer Untersuchung der Genitalien des Patienten. Bei einer stehenden Untersuchung kann ein Mann eine Ausbuchtung der Vene bemerken, die verschwindet, wenn der Mann sich niederlegt. Außerdem muss der Patient gleichzeitig den Atem anhalten und sich anstrengen. In diesem Fall wird eine erweiterte Vene sichtbar sein. Zusätzlich zur Inspektion werden zusätzliche Untersuchungsmethoden angewendet:

  • Ultraschall des Skrotums mit Doppler zur Beurteilung des Gefäßzustandes;
  • Sonographie;
  • Spermogramm

Zur Behandlung von chirurgischen Eingriffen. Medikamentöse Therapie für diese Pathologie ist unwirksam.

Hydrozele

Hydroskopische Hoden können das Ergebnis eines infektiösen Prozesses im Körper, einer Verletzung oder einer Folge der Operation sein. Bei dieser Erkrankung kann sich einer der Hoden im Vergleich zur Norm um das Zehnfache vergrößern. Hodenvergrößerung tritt allmählich auf. Es gibt auch Unschärfen, Unbehagen beim Gehen, Harnstörung und sexuelle Aktivität. Während der Inspektion notierte elastische dichte Formation. Zusätzlich zur Untersuchung und Palpation werden zusätzliche Untersuchungsmethoden verwendet:

  1. Ultraschall des Skrotums mit Doppler;
  2. Duplex-Scannen;
  3. Diaphanoskopie.

Im Mittelpunkt der Behandlung der Hydrozele steht die Beseitigung des verursachenden Faktors. Bei kleinen Wasserfällen ist eine solche Therapie ausreichend. In Ermangelung der Wirkung der konservativen Behandlung ist es notwendig, Wassersucht zu punktieren. Nach dem Abpumpen der gesamten Flüssigkeit wird eine Sklerotherapie durchgeführt (Injektion in die Höhle von Medikamenten, die Sklerose verursachen), wodurch die Produktion von Flüssigkeit abnimmt. Wenn Kontraindikationen für diese Art der Behandlung bestehen, wird ein chirurgischer Eingriff verordnet.

Prävention

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist die Vermeidung von Krankheiten, die zu Veränderungen der Größe der Hoden führen können. Um solche Pathologien zu verhindern, ist es notwendig:

  • Sex nur unter Verwendung eines Kondoms haben;
  • Tragen Sie beim Kontaktsport einen schützenden Verband am Penis;
  • Verletzungen des Hodensacks vermeiden;
  • Sofort einen Arzt konsultieren, wenn Symptome der Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Beobachten Sie optimale Temperaturbedingungen für die Hodensackorgane;

Im Falle einer solchen Erkrankung können Sie sich nicht selbst behandeln. Die Frage, warum ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer, sollte ausschließlich von einem Spezialisten behandelt werden.