logo

Entzündung der Blase: Behandlung, Symptome bei Frauen, Männern, Drogen


Wenn wir normal urinieren, achten nur wenige darauf. Alltägliche Tatsache und nur. Aber wenn jeder Ausflug zur Toilette zu einem Test für brennende Schmerzen wird und die Ausflüge immer häufiger werden, können es nur wenige Menschen tolerieren.

Symptome und Anzeichen von Blasenentzündung

  • Schmerzen und Krämpfe beim Wasserlassen - meistens während und nach dem Wasserlassen. Schmerzen brennen oder schneiden, geben Sie den Bereich über dem Schambein.
  • Häufiges Urinieren in kleinen Portionen (Pollakisurie). Erhöhtes Urinieren bis zum Intervall "alle 5 Minuten".
  • Nachturination (Nykturie). In der Nacht sind wir normalerweise in einer warmen, horizontalen Position. Unter diesen Bedingungen wird ein Krampf gelindert und das Urinieren wird leichter.
  • Fieber. Bei einem weit fortgeschrittenen Prozess kann es zu einem Anstieg der Temperatur mit Schüttelfrost und Schwäche, Schwitzen kommen.

Entzündung der Blase bei Frauen

Frauen leiden aufgrund ihrer physiologischen Eigenschaften häufiger an Blasenentzündung.

  • kurze und relativ breite Harnröhre
  • Nähe von Harnröhre, Vagina und Anus. Bei unsachgemäßer Hygiene (Waschen nach vorne, schlechte Hygiene) wird die Schleimhaut von Bakterien besiedelt, E. coli "reist" vom Anus zur Harnröhre und der Drosselpilz aus der Scheide.
  • Beim Geschlechtsverkehr steht die Harnröhre in Kontakt mit den Geschlechtsorganen des Partners und wird innen geschraubt und berührt die Vaginalschleimhaut. Wenn es eine vaginale Infektion, Entzündung, dann wird es schnell in die Harnwege verschieben.
  • während der Menstruation ist es notwendig, die Regeln der Hygiene streng zu beachten: Dusche (mindestens lokal) 2 mal am Tag von vorne bis hinten, keine Seife und Waschgels, Baumwolle Unterwäsche und keine enge Kleidung. Menstruationsblut ist die reichste Nahrung für Bakterien, weshalb viele Frauen mit chronischer Blasenentzündung während oder nach der Menstruation eine Verschlimmerung erfahren.

Auch hormonelle Unterschiede während der Menstruation reduzieren leicht die lokale Immunität.

Männliche Blasenentzündung

Bei Männern ist Zystitis weniger häufig, weil die Harnröhre gekrümmt und viel länger ist. Aber es gibt Funktionen.

  • Zystitis wird fast immer mit Urethritis kombiniert, in der Regel sind die Erreger STIs (Gonokokken oder Trichomonaden). Regelmäßige Flora (E. coli, Staphylococcus) ist viel seltener als bei Frauen.
  • Es gibt eine Zystitis der tuberkulösen Natur
  • häufiger ist Blut im Urin
  • es ist schwieriger, da es oft mit anderen Krankheiten (Prostatitis - Entzündung der Prostata, Orchitis - Entzündung des Hodens und andere) kombiniert wird. Die Patienten sind besorgt über Fieber und schwere allgemeine Schwäche und Schwitzen, zusätzlich zu beeinträchtigtem Wasserlassen.

Arten von Blasenentzündung

Scharf

  • oberflächlich oder katarrhalisch. Dies ist die einfachste Art von Blasenentzündung. Gleichzeitig ist nur die innere Schleimhaut betroffen. Zuerst ist es serös und dann eitrige Entzündung. Wenn die Behandlung in diesem Stadium begonnen wird, wird der Effekt maximiert und die Linderung der Symptome wird schnell sein.
  • hämorrhagisch. In diesem Stadium dringt die Entzündung tiefer in die Blasenwand ein und beeinflusst die kleinen Gefäße. Eine kleine Menge Blut erscheint im Urin.
  • ulzerativ. Entzündung dringt tief in die Wand und Geschwüre bilden. Dies ist ein ziemlich laufender Prozess und ein solcher Prozess kann nicht schnell genug behoben werden.

Chronisch

  • latent. Der latente Entzündungsverlauf, bei dem die Beschwerden schlecht ausgedrückt sind, dauert lange und erhöht sich nicht. Gleichzeitig sehen wir in den Analysen einen ausgeprägten Entzündungsprozess.
  • beständig. Exazerbationen dieser Art von Zystitis gelten als häufig, wenn sie 2 mal im Jahr und häufiger auftreten.
  • interstitiell. Dies ist die schwierigste und schwächste Form der Blasenentzündung. Zur gleichen Zeit wird das Wasserlassen praktisch nicht normalisiert. Es tut weh zu urinieren, Patienten verspüren den Drang, die Toilette mehrmals pro Stunde zu benutzen. Es ist unmöglich zu arbeiten und genug Schlaf unter solchen Bedingungen zu bekommen. Häufig verwendete Antidepressiva.

Ursachen von Zystitis

  • bakterielle (E. coli, Gonokokken, Trichomonaden, Mycoplasmen, Proteus, Staphylococcus andere Bakterien) - virale (seltener, mit schwerer Grippe, Adenovirus-Infektion. nach einer viralen Läsion, bakterielle Infektion ist immer weiter verbunden) - Pilz (für schwere vaginale Candidiasis, Soor-Pilze kann die Blase betreten)
  • parasitär (selten, tritt nur nach Reisen in die Tropen auf, verursacht durch den Parasiten Trematoda)
  • traumatisch (nach Verletzungen des Perineums, bei Verkehrsunfallopfern, nach Manipulationen und Untersuchungen an der Blase, zB nach Zystoskopie)
  • Chemikalie (vor dem Hintergrund der medikamentösen Behandlung anderer Erkrankungen, vor dem Hintergrund der Krebschemotherapie, sowie nach Einnahme von giftigen Flüssigkeiten, durch Unfall oder Selbstmord)
  • allergisch (selten, kombiniert mit anderen Allergien, Bronchialasthma)
  • austauschbar (bei Stoffwechselstörungen der Harnsäure - Gicht, bei Patienten mit Diabetes mellitus jeglicher Art)
  • dishormonal (bei Frauen in den Wechseljahren, auf dem Hintergrund der Schilddrüsenerkrankung)
  • Bestrahlung (nach Strahlentherapie von Krebs oder Strahlung bei einem Unfall)

Prädisponierende Faktoren

  • chronische Erkrankungen: Diabetes, Darmerkrankungen mit häufiger Verstopfung (Colitis), chronische Infektionen (Karies, Mandelentzündung)
  • häufige Hypothermie
  • Menstruationsstörungen, Menopause
  • Hypodynamie (sitzende Lebensweise)
  • häufiger Stress, längere Depression
  • falsche Ernährung (überschüssige Lebensmittel Milchprodukte, Zucker, Backen)
  • die falsche Kleidung tragen (enge, synthetische Unterwäsche, Tangahöschen)
  • seltenes Wasserlassen (wenn die Frau aufgrund der Umstände nicht rechtzeitig zur Toilette geht, kommt es zu Stagnation und Dehnung der Blasenwände, was die Fortpflanzung der Infektion erleichtert)
  • eine große Anzahl von Sexualpartnern
  • Geschlechtsverkehr (Entzündungszystitis oder "Flitterwochenzystitis" tritt nach dem ersten Geschlechtsverkehr im Leben eines Mädchens auf, ihre Flora "trifft" sich mit der Flora des Partners, und dieses Treffen ist nicht immer asymptomatisch)

Diagnose von Blasenentzündung

  1. Beschwerden sammeln und die Umstände der Krankheit klären (Geschichte)
  2. Urinanalyse (OAM) - eine Menge von Leukozyten, Schleim, Bakterien, viel Epithel, trübe Urin, möglicherweise eine Mischung aus roten Blutkörperchen, das heißt Blut.
  3. Urinanalyse (UAC) - Zeichen der Entzündung, aber nur mit einer sehr schnell fließenden Infektion (Leukozyten mehr als 9 Tausend).
  4. Biochemischer Bluttest (BAC) - Änderungen nur, wenn die Entzündung die Nieren erreicht hat (Kreatinin- und Harnstoffspiegel sind erhöht).
  5. Ultraschall der Blase - gibt Anzeichen für eine Wandverdickung, ungleiche Wanddicke, unvollständige Entleerung, Polypen oder andere Neoplasmen können erkannt werden.
  6. Bakteriologische Urinkultur auf der Flora mit der Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika. In urkoseve Urin zeigte das Wachstum von Mikroflora (kann einer der oben genannten sein), zum Abschluss werden Sie die Zahlen 10 * 5 oder mehr und den Namen einer Mikrobe oder mehrere Mikroorganismen sehen.

Behandlung

Diät

Bei einer Entzündung der Blase sollte man würzige, geräucherte, übermäßig saure Speisen, starken Tee, Kaffee und jeglichen Alkohol vorübergehend ablegen. Dieses Essen versäuert den Urin und erhöht die Beschwerden beim Schneiden. Der häufige Verzehr von Zucker, Gebäck und Hefebrot (besonders frisch) wird ebenfalls nicht empfohlen, da sich die Zusammensetzung des Urins verändert und eine gute Nahrung für Bakterien erscheint. Schweres Essen (frittiert, fettig) verlangsamt die Erholung, da der Körper "abgelenkt" wird, um schwer verdauliches Essen zu verdauen und zusätzliche Kräfte darauf aufzubringen.

Bevorzugte Lebensmittel: nicht säurehaltige Milchprodukte, nicht säurehaltiges Gemüse und Obst, Getreide, Nudeln, gekochtes Fleisch, Dampf und gekochter Fisch.

Es ist sehr wichtig, genug Flüssigkeit zu konsumieren. Ein gutes Trinkregime kann die Nieren und die Harnwege "spülen" und die Ausscheidung von Bakterien und Toxinen beschleunigen.

Kräutermedizin (Kräutertherapie)

Kräutermedizin ist in keinem Bereich der Medizin weit verbreitet. Kräuter in der Behandlung der Blase nehmen einen großen Platz ein und werden häufig in Verbindung mit Antibiotika verwendet. Der kombinierte Gebrauch von Drogen erlaubt Ihnen, Urinieren schnell zu erleichtern und eine bleibende Verbesserung zu erreichen.

Es sollte sofort klargestellt werden, dass Phytopräparate speziell bei der komplexen Therapie der Blasenentzündung und während der Nachbeobachtungszeit eingesetzt werden. Mit pflanzlichen Pillen allein kann nicht vollständig geheilt werden.

  • Canephron ist ein pflanzliches Heilmittel, bestehend aus Rosmarin, Golddistel, Liebstöckel. Seit langem bekannt, wird es sehr häufig verwendet. Dosierung 2 Tabletten 3 mal am Tag. Die minimale Rate beträgt 2 Wochen nach dem Abklingen der Symptome. Wenn dies nicht die erste Entzündung der Blase in Ihrem Leben ist, dann ist es nach dem Verschwinden des Schmerzes besser, die Droge für 1 Monat zu trinken.
  • Urolesan ist eine Kombination aus Extrakten aus Karottensamen, Minzgras, Oregano, Hopfenzapfen und Tannenöl, ist in Kapseln erhältlich. Nehmen Sie 1 Kapsel 3 mal täglich von 5 Tagen bis zu einem Monat. Wenn die Behandlung von Schmerzen im Unterbauch anhält, Sie Krämpfe verspüren, Wasserlassen tut weh, können Sie die Dosis auf 2 Kapseln 3 mal täglich für 1 Tag erhöhen und dann wie vorher trinken. Urolesan kann nicht zu Kindern unter 18 Jahren und Patienten mit Steinen in der Gallenblase mehr als 3 mm genommen werden.
  • Cystone ist ein Mehrkomponenten-Kräuterpräparat, das auch hochreine Mumien enthält. Zweimal täglich 2 Tabletten einnehmen, um die Urinanalyse zu normalisieren. Einen Empfang nach dem Toilettengang zu schmeißen war nicht schmerzhaft unpassend, in diesem Fall wird die Blasenentzündung in ein paar Wochen oder Monaten zurückkehren und alles wird von vorne beginnen. Kontraindiziert nur bei Patienten mit Grasallergien in der Zusammensetzung der Tabletten.
  • Phytolysin ist ein pflanzliches Präparat in Form einer Paste, es enthält auch heilende Öle von Salbei, Minze und Kiefer. Nehmen Sie 1 Teelöffel Pasta gelöst in 1/3 Tasse warmem süßem Wasser 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten. Der Kurs von 2 Wochen zu 40-45 Tagen. Das Medikament wird nicht zur aktiven Sonnenexposition empfohlen. Wenn Sie die Droge im Sommer verwenden, ist Pigmentierung nach einem Spaziergang in der Sonne möglich. Schwangere Droge wird nicht empfohlen.
  • Brusniver ist eine Pflanze, die Preiselbeerblätter (meist), Schnur, Johanniskraut und Wildrose enthält. Erhältlich in Form von Briketts zu je 8 g und in Filterbeuteln von 2 G. Therapeutischer Kräutertee kann in einer Thermoskanne zubereitet werden, dann wird ein Brikett von 8 mg in 500 ml kochendes Wasser gegossen und 1-2 Stunden infundiert. Oder 2 Filterpackungen mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und bis zum leichten Abkühlen stehen lassen. Nehmen Sie 3 mal am Tag für 1 / 3-1 / 2 Tasse pro Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt 1-3 Wochen.
  • Fitonefrol ist auch eine medizinische Kräuter-Sammlung, bestehend aus Ringelblumen, Minze, Bärentraube, Dill, Eleutherococcus. Auch in Filterbeutel von 2 Gramm erhältlich. 2 Packungen in 200 ml kochendem Wasser aufbrühen, dann darauf bestehen und eine halbe Tasse 3 mal am Tag 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-4 Wochen.
  • Uroprofit ist ein Arzneimittel, das als biologisch aktiver Zusatz (BAA) registriert ist, aber bereits das Vertrauen vieler Urologen und Nephrologen gewonnen hat. Das Kraut (Schachtelhalm, Bärentraube), Cranberry-Extrakt und Ascorbinsäure. Nehmen Sie 1 Kapsel 2 mal täglich für bis zu 1 Monat.
  • Zhuravit ist auch ein Nahrungsergänzungsmittel, das ist ein Cranberry-Extrakt mit Ascorbinsäure angereichert. In den ersten 3 Tagen 1 Kapsel 3 mal am Tag, dann 1 Kapsel einnehmen. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-4 Wochen.

Medikamente

Zystitis kann mit verschiedenen Drogen behandelt werden, aber wie man die richtigen Pillen wählt? Wir informieren Sie über die Arten von Drogen, aber wir empfehlen dringend, einen Spezialisten zu konsultieren. Die Entzündung der Blase ist ernst, und ihre Behandlung sollte von Spezialisten durchgeführt werden. In der Regel ist es ein Therapeut oder Urologe.

Der Weg der Wirkung des Medikaments auf den Entzündungsprozess ist ein sehr wichtiger Aspekt in der Behandlung, da die meisten Medikamente über die Nieren ausgeschieden werden. Auf der einen Seite haben wir Angst vor zu viel Belastung der Nieren und auf der anderen Seite ist es einfach genug, um das Medikament in die Harnwege zu liefern.

Fluorchinolone

- In diesem Fall sind die am häufigsten ausgewählten Medikamente, sie sind einfach zu bedienen und schnell Linderung der Symptome. Aber zu oft sollte eine Gruppe von Drogen nicht verwendet werden, Bakterien entwickeln Widerstand und das Medikament funktioniert nicht. Auch diese Gruppe wird nicht vor 15 Jahren empfohlen. Und im Alter von 18 Jahren werden Fluorchinolone nur verwendet, wenn andere Medikamente nicht funktioniert haben.

  • Norfloxazin (nolizina, norbaktin, lokson) in 1 Tablette 400 Milligramme. 1-2 Tabletten 2 mal täglich auftragen. Der Verlauf von 5 Tagen, die endgültige Behandlungsdauer wird immer vom behandelnden Arzt bestimmt. Dies gilt auch für andere Drogen. Wir werden die Mindestdauer des Kurses angeben, was bedeutet, dass das Medikament abzubrechen, weil ein bisschen besser, es unmöglich ist, müssen Sie behandelt werden.
  • Ofloxacin (Zanocin OD, zofloks) in 1 Tablette oder 200 mg oder 400 mg. Tägliche Dosis von 200 bis 800 mg, die Rezeption ist in morgens und abends aufgeteilt. Neben Schwangerschaft und Kindheit sind diese Pillen für Epilepsie verboten. Der Behandlungsverlauf beträgt durchschnittlich 5-10 Tage, vielleicht aber eine längere Behandlung.
  • Levofloxacin (glevo, levolet, levoxime, lebel) in 1 Tablette ist entweder 250 mg oder 500 mg. Unter den oben genannten Bedingungen verboten, sowie wenn die Sehnen nach anderen Antibiotika geschädigt sind. Die empfohlene Dosis von 250 mg 1 Mal pro Tag, vorzugsweise am Morgen, trinken Sie viel Wasser, mindestens 1/2 Tasse. Der Behandlungsverlauf beträgt 3 bis 10 Tage, abhängig von der Schwere und Dauer der Erkrankung.

Penicilline

- Das sind ziemlich sichere und wirksame Medikamente. Bei Schwangeren und Kindern unter 18 Jahren werden zuerst Penicilline eingesetzt.

  • Amoxiclav (Augmentin, Arlet, Flamoklav, Amoxicillin + Clavulansäure-Fläschchen) ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Aber für die Behandlung von Blasenentzündungen sind Tabletten mit einer Dosierung von 500 + 125 mg 2 mal am Tag relevant, der Behandlungsverlauf beträgt 5 bis 14 Tage. Über 14 Tage Rezeption wird nicht empfohlen, um fortzufahren. Dieses Medikament kann nicht für diejenigen sein, die an lymphozytärer Leukämie (Blutkrebs) leiden und Gelbsucht gerade vor dem Hintergrund der Penicillin-Einnahme (virale und andere Hepatitis sind hier nicht gezählt) gelitten haben. Amoxiclav ist eine verbesserte Form von Amoxicillin. Clavulansäure wird hinzugefügt, was die Wirkung des Antibiotikums verlängert und es Bakterien nicht erlaubt, eine Resistenz gegen das Antibiotikum zu entwickeln.
  • Amoxicillin (Flemoxin) wird auf 500 Milligramme 3 Male pro Tag auch von 5 bis zu 14 Tagen aufgetragen.

Cephalosporine

- Eine große Gruppe von Drogen, von denen die meisten injiziert werden. Auch bei Kindern und Schwangeren ab dem zweiten Trimester erlaubt. Verwendet für chronische Formen und häufige Rückfälle.

  • Cefotaxim (Claforan, Intrataxim, Clafobrin, Kefootex) ist ein Cephalosporin der dritten Generation, das bei Schwangeren nicht angewendet wird. Intramuskulär oder intravenös eingeführt.
    • Wenn Sie eine intramuskuläre Injektion machen, dann sollte der Inhalt eines Glases (weißes Pulver) in 2 ml Lidocain + 2 ml Wasser zur Injektion verdünnt werden, all diese Lösungen werden Ihnen in der Apotheke angeboten, wenn Sie ein Antibiotikum kaufen.
    • Bei intravenöser Verabreichung wird das Arzneimittel in sterilem Wasser zur Injektion von mindestens 4 ml verdünnt. Wenn ein Tropfer erforderlich ist, wird Cefotaxim-Pulver in 50-200 ml Kochsalzlösung oder Glucose 5% verdünnt.
    • Abhängig vom Schweregrad der Infektion werden Injektionen / Tropfer 2 oder 3 Mal am Tag verabreicht. Die Dauer ist individuell. Es kommt oft vor, dass mit Tropfer in einem Tag oder drei zu Injektionen gehen. Ungefährer Kurs von 5 bis 14 Tagen, aber möglicherweise länger.
  • Suprax (Cefixim, Cetidexor, Pancef, Ceforal) ist das einzige Medikament in dieser Gruppe in Tabletten. Es ist weit verbreitet, gut verträglich, wenige Gegenanzeigen, nur Allergien. Erlaubt bei schwangeren Frauen. Dosierung 400 mg (1 Tablette) 1 Mal pro Tag, Dauer ab 7 Tagen, dann individuell unter Kontrolle von Wohlbefinden und Tests.
  • Ceftriaxon (Azaran, Betasporin, Biotraxon, Axon, Ceftriabol) ist sehr weit verbreitet, bei Schwangeren ist es ab dem zweiten Trimenon erlaubt, es bei Kindern einzusetzen. Es wird mit Vorsicht bei Menschen mit Darmerkrankungen (Colitis) angewendet, aber dies ist keine Kontraindikation, sondern die Verwendung von Probiotika (Linex, Maxilac oder Bifiform) mit einem Antibiotikum. Für die Einführung von verdünnter wie Cefotaxim. Prick / Dropper 1 Mal pro Tag. Die übliche Dosierung beträgt 1 Gramm pro Tag. Die Kursdauer beträgt normalerweise 5 bis 14 Tage. Selten wird die Dosis auf 2 Gramm pro Tag erhöht, dies geschieht bei Personen mit einer beeinträchtigten Immunität (HIV-Infektion, der Zustand nach Chemotherapie oder Bestrahlung).

Ein Antibiotikum aus der Gruppe der Phosphonsäurederivate - derzeit ist es Fosfomycin (monural)

  • Monural (Phosphoral, Ovea, Ecofomural, Urofoscin) ist ein modernes Antibiotikum. Erwachsene Dosis ist 3 Gramm einmal, das Medikament ist in Form von Granulat zur Zucht verfügbar. Die Körnchen werden mit 1/3 Glas Wasser gemischt, das Ergebnis ist eine Lösung mit einem Orangengeschmack. Empfang einmal am Tag einmal. Wenn dies nicht die erste Entzündung der Blase oder der Rückfall der chronischen Blasenentzündung ist, dann müssen Sie nach einem Tag eine weitere Dosis trinken. Es ist gut verträglich, Nebenwirkungen sind minimal. Erlaubt bei Schwangeren und bei Kindern über 5 Jahren.

Uroantiseptika

- Dies sind Arzneimittel synthetischen Ursprungs, die nur im Lumen der Harnwege wirken, nicht in das Blut aufgenommen werden und auf nichts anderes als die Entzündungsquelle wirken. Was natürlich nicht die Nebenwirkungen negiert, die irgendeine Gruppe von Drogen hat.

  • Nitroxolin (5-NOK) ist seit langem bekannt, wird aber weniger häufig verwendet. weil viele Bakterien dafür unempfindlich sind. Aber manchmal in der Behandlung von Blasenentzündung verwendet. In 1 Tablette 50 mg, nehmen Sie 2 Tabletten 4 mal am Tag für bis zu 4 Wochen, die Dauer des Kurses und die Notwendigkeit, den Kurs zu wiederholen, hängt von der Schlussfolgerung des Urologen / Therapeuten ab. Nitroxoline kann nicht schwanger sein und an Katarakten leiden.
  • Furagin (Urofuragin) ist in einer Dosierung von 50 mg erhältlich, wobei 1-4 Tabletten 2-3 mal täglich für 7-10 Tage eingenommen werden. Ein solcher Unterschied in den Dosen hängt von der Schwere der Entzündung, der Aktivität des Schmerzes und der Dauer des Prozesses ab. Wenn es sich um eine rezidivierende Zystitis handelt und Furagin eine gute Wirkung hat, ist es empfehlenswert, 10-15 Tage nach Ende der Behandlung zu warten und den Verlauf zu wiederholen. Mit dieser Technik wird das Risiko einer Exazerbation signifikant reduziert. Furagin kann nicht schwanger sein und Kinder unter 1 Jahr.

Dennoch sind bis zu 90% der Zystitis eine häufige bakterielle Entzündung. Daher haben wir so viel Zeit mit der Überprüfung von Antibiotika verbracht. Aber seltenere Formen der Zystitis werden anders behandelt.

Antimykotika

Fluconazol ist das bekannteste Antimykotikum. Bei Pilzzystitis vermuten wir andere Herde im Körper, wie Darm, Haut und Speiseröhre. Daher ist die Dosierung des Medikaments hoch und die Selbstmedikation ist sehr gefährlich. Am ersten Tag werden 400 mg angewendet (8 Kapseln zu je 50 mg), 2 Kapseln 4-mal täglich und dann 1 Kapsel 4-mal täglich, bis eine dauerhafte Besserung festgestellt wird.

Zusätzliche Behandlung

Symptomatische Mittel wie Spasmolytika und Schmerzmittel werden verwendet, um den Zustand des Patienten zu lindern, sowie in Ausnahmefällen Antidepressiva.

Antispasmodika

Entgegen der landläufigen Meinung sind dies nicht nur Schmerzmittel. Dies sind Tabletten / Injektionslösungen, die helfen, Krämpfe (Muskelkontraktion) zu lindern, Stagnation zu reduzieren und den Fluss von infiziertem Urin zu verbessern. Daher sind Antispasmodika in den frühen Tagen sehr wünschenswert. Nach der Linderung des Wasserlassens ist die Notwendigkeit für Spasmolytika in der Regel beseitigt.

  • Drotaverin (No-shpa) - das bekannteste Spasmolytikum, ist in Dosierungen von 40 mg und 80 mg (Forte) erhältlich. Wenden Sie 2-3 mal täglich 40-80 mg an. Die maximale Dosis pro Tag beträgt 240 mg, dh 6 normale Tabletten oder 3 Tabletten forte. Das Medikament ist bei schwangeren Frauen erlaubt, aber es kann Komplikationen in Form von Schwindel und Druckminderung geben, seien Sie vorsichtig.
  • Papaverin wird häufiger in Injektionen verwendet. Geben Sie 1 ml der Lösung intramuskulär oder subkutan, den Abstand zwischen den Injektionen für mindestens 4 Stunden. Es ist ratsam, die Injektionen nicht zu missbrauchen, nach der Linderung von akuten Schmerzen wird es weiter empfohlen, Drotaverin Tabletten zu nehmen.
  • Spazgan (nehmen, Plenalgin) ist eine Droge, die spamolytic + analgetic kombiniert, kann intravenös oder intramuskulär verabreicht werden. Intravenös injiziert 2 ml langsam für mindestens 2 Minuten. Intramuskulär bei 2-5 ml, maximal 10 ml pro Tag. In Notfällen werden Kombinationsmedikamente eingesetzt, um Schmerzen im Unterbauch zu lindern.

Antidepressiva

(Amitriptilin, Alprazolam, Fevarin, Zoloft und andere) werden in schweren Fällen verwendet, wenn der Patient von Schlaflosigkeit und Schneiden mit dem Wasserlassen erschöpft ist. Verschreibt diese Medikamente nur einem Psychiater, kann man sie nicht ohne Rezept kaufen. Dosierungen werden auch von einem Psychiater verschrieben, bei einer Verletzung des Aufnahmeplans können unerwünschte Folgen (ungenügende Wirkung oder Sucht) auftreten.

Was kann nicht mit einer Entzündung der Blase

  • nehmen Sie ein Bad (wenn Sie lange Zeit im Wasser bleiben, übertrocknen Sie die Schleimhäute, und heißes Wasser erhöht den Blutfluss, der den Schmerz erhöht und die Entzündung aktiviert)
  • ein Heizkissen auftragen (aus dem gleichen Grund)
  • Eis auf den Bauch legen (scharfe Erkältung reduziert die lokale Immunität)
  • Sex in der akuten Phase haben (du kannst die Entzündung verstärken)
  • Es ist nicht wünschenswert, Tampons während einer Exazerbation zu verwenden
  • keine Notwendigkeit, im Pool zu schwimmen und besonders in einem See oder in einem Fluss zu schwimmen

Was ist möglich mit Entzündung der Blase

  • nehmen Sie eine warme Dusche
  • Verwenden Sie Pads während der Menstruation
  • Sie können dem üblichen Regime folgen, ins Fitnessstudio gehen (wenn Sie so daran gewöhnt sind), aber nur während der Behandlung
  • Nach der Reduzierung des akuten Prozesses, können Sie Sex haben, es wird empfohlen, hypoallergene Kondome zu verwenden.

Komplikationen der Zystitis

  1. Chronisierungsprozess
  2. Aufsteigende Infektion (von der Blase bis zur Niere mit der Entwicklung von Pyelonephritis).

Prognose

Bei rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose für Gesundheit und Leben günstig. Wenn Sie keine Behandlung bekommen oder Drogen werfen, sobald es besser wird, dann wird die Entzündung meistens chronisch und oft verschlimmert.

Verschieben Sie den Arztbesuch nicht, wenn Beschwerden vorliegen. Behandle dich nicht selbst und verwende keine zweifelhaften Mittel, du kannst dich sehr verletzen. Pass auf dich auf und sei gesund!

Welche Medikamente sollte ein Mann mit Blasenentzündung nehmen

Entzündung der Blase ist häufiger bei Frauen. Obwohl auch Männer an dieser Krankheit leiden. Sie erwerben es nicht weniger langwierig und verursachen eine Menge Ärger, besonders in der Intimsphäre, beeinflusst den moralischen Zustand. Es lohnt sich zu wissen, wie man mit Zystitis fertig wird und Komplikationen verhindert.

Zystitis bei Männern: Symptome, Ursachen, Wirkungen

Die Entzündung der Blase ist meistens in der inneren Schleimhaut lokalisiert. Bakterien setzen sich darauf ab und bilden einen Infektionsherd. Leukozyten und Erythrozyten akkumulieren um ihn herum. Der Prozess wirkt sich auch auf die Muskelschicht aus. Es enthält Rezeptoren zum Füllen der Blase.

Symptome der Blasenentzündung sind daher Dysurie (erhöhter Harndrang), Schmerzen im suprapubischen Bereich und eitriger Ausfluss im Urin.

Die Gründe dafür sind wie folgt:

  • angeborene anatomische Störungen;
  • Adenom, Prostatitis;
  • reduzierte Immunität;
  • chronische entzündliche Erkrankungen anderer Organe;
  • Infektion mit Urotropininfektion (von einer Frau mit Kolpitis, Urethritis).

Für Männer in jungen Jahren ist Zystitis nicht typisch, es gibt keine Bedingungen für ihr Auftreten, sie werden durch die männliche Anatomie selbst verhindert.

Eine lange, enge Harnröhre verhindert eine Infektion. Die Blase ist frei im Becken gelegen, also gibt es keine Stagnation. Bei einer vergrößerten Prostata erhöht sich das Risiko einer Blasenentzündung deutlich.

Von den Folgen ist Angst vor chronischem Prozess, Urethritis und Nierenentzündung. Die letztere Komplikation kann zu Nierenversagen führen. Dies ist eine schwere Pathologie, die ohne Behandlung tödlich verläuft.

Diagnose

Zystitis hat eine vertraute Klinik für jeden, so dass es nicht schwer ist, eine Entzündung der Blase zu vermuten. Bei den ersten Symptomen muss man den Urintest bestehen und sicherstellen, dass die Diagnose korrekt ist. Die Symptome der Blasenentzündung sind wie folgt:

  • vermehrtes Wasserlassen, besonders nachts, falsche Wünsche;
  • Schmerzen, Schneiden im Unterbauch, nach einer kleinen Wanderung;
  • das Auftreten von trübes Urin, gestreift mit Schleim, Eiter, Sediment.

Die Analyse wird die Dichte erhöhen, Leukozyten im gesamten Sichtfeld, unveränderte Erythrozyten, Spuren von Protein. Zucker sollte nicht sein. Mikroskopie von Sediment wird verschiedene Salze und Bakterien aufdecken.

Ultraschalluntersuchung zeigt eine Verdickung und Schwellung der Blasenwand, die Nieren und die Harnröhre sollten ohne Pathologie sein. Bei chronischen Entzündungen kann der Arzt eine vergrößerte Prostata erkennen. Zystoskopie ist vorgeschrieben, um Polypen, Tumoren auszuschließen.

Merkmale der Behandlung von verschiedenen Formen der Blasenentzündung bei Männern

Formen der Entzündung der Blase werden durch die Ursachen und Mikroflora verursacht - der Erreger. Dazu wird auf die Behandlung der Blasenentzündung bei Männern, die Wahl der Medikamente angewiesen sein. Die Grundlage bleibt entzündungshemmend, krampflösend, Antibiotika oder andere Antiinfektiva (Breitspektrum oder individuell nach Testergebnissen ausgewählt), urotrope pflanzliche Heilmittel und Kräutertees.

Im Fall von Adenomen bei älteren Menschen wird die Therapie angewendet, um die Größe der Prostata zu reduzieren - "Speman", "Tamsulosin". Wenn die Steinbildung die Ursache ist, werden quetschende Zahnsteinpräparate ("Blemarin") verwendet, wobei die Gicht - Mittel die Harnsäureansammlung reduzieren ("Allopurinol"). Diese Medikamente sind nicht verschrieben, sie werden auf Rezept gekauft.

Medikamentöse Behandlung

Cystitis-Therapie sollte umfassend sein. Die Krankheit selbst ist nicht gefährlich, aber die Schwierigkeiten liegen in der schnellen Chronisierung des entzündlichen Prozesses oder dem Auftreten von Komplikationen wie Urethritis, Pyelonephritis, Prostatitis. Letzteres kann zu Impotenz führen. Aufgrund der anatomischen Struktur der Zystitis bei Männern ist das Phänomen selten, und wenn es auftritt, bedeutet dies, dass es eine komorbide Pathologie gibt und das Risiko des Übergangs zu einer chronischen Form groß genug ist.

Um dies zu verhindern, sollte eine akute Zystitis so früh wie möglich diagnostiziert werden, eine umfassende Behandlung verschreiben und versuchen, die Krankheit ein für allemal zu heilen. Nach einer klinischen Besserung lohnt es sich, vor dem Hintergrund völliger Gesundheit einige Male Urintests zu bestehen und sicherzustellen, dass keine latente, schlaffe Entzündung auftritt. Cystitis Pillen für Männer passen gut zu Volksmedizin, Physiotherapie.

Antibiotika

Verschiedene Ursachen tragen zum Entstehen einer Zystitis bei, aber ohne einen Erreger wird es keine Entzündung geben. Daher ist die Zerstörung der Infektion der entscheidende Punkt der Therapie. Die schnelle Behandlung der Zystitis erfolgt durch Breitspektrum-Antibiotika ohne individuelle Selektion. Diese Medikamente müssen über die Nieren ausgeschieden werden und sich in der Blase anreichern. Ihre Wirkung wird also maximal sein. Die Liste der am häufigsten verwendeten Medikamente:

  • Cephalosporine - "Sepexin", "Zeporex", "Torlasporin" in Kapseln für Erwachsene, 500 mg dreimal 30-60 Minuten vor den Mahlzeiten, mit Wasser;
  • Fluorochinolone - "Nolitsin" 400 mg einmal täglich, drinnen, nicht kauen, Wasser trinken, vor oder nach den Mahlzeiten;
  • Nitrofurane - "Furadonin" oder "Furagin" Tabletten 50 mg, nehmen Sie 2 Stücke 3 mal täglich unmittelbar nach den Mahlzeiten.

Bei der Behandlung der chronischen Zystitis wird die Frage der Urinanalyse mit Bakterioskopie und Sensitivitätskultur gestellt. Antibakterielle Arzneimittel wird individuell nach den Ergebnissen ausgewählt. Die Behandlung der primären Entzündung oder Exazerbation dauert mindestens 10 Tage mit dreifacher Überwachung der Urinanalyse. Vielleicht die Einführung eines Antibiotikums in die Blasenhöhle mit einem Katheter.

Antimykotika

Wenn eine Pilzinfektion festgestellt wird, werden geeignete Präparate verwendet. Fluconazol wird 200 mg einmal täglich verabreicht und ist in der Regel gut verträglich. Der Behandlungsverlauf beträgt ein bis zwei Wochen und ist abhängig von der Klinik und der Urinanalyse. Verstärkt die Wirkung von anti-parasitischem "Metronidazol". Medikamente gegen Pilzzystitis bei Männern werden mit 250 mg zweimal für 10 Tage eingenommen.

Antispasmodika

Das Eindringen von Entzündung in die Muskelschicht führt zu seinem Krampf. Es gibt Schmerzsymptome, erhöht den Drang und erschwert die Durchblutung. Letzteres trägt zur aktiven Vermehrung der Infektion bei. "Papaverin", "Drotaverin" ("No-shpa"), und komplexe Drogen: "Spasmalgon", "Kombispazm" sind für die Beseitigung des Syndroms verschrieben.

Entzündungshemmende Medikamente

Bei Entzündungen ist die Durchblutung gestört, es treten Wirkstoffe auf, die Schmerzimpulse verursachen, ein Krampf tritt auf. Um eine Entzündung zu entfernen, bedeutet das, eine weitere Verbindung aus dem pathologischen Prozess auszuschließen.

Verwenden Sie dazu Medikamente, die im Volksmund als "antipyretisch" bezeichnet werden: "Nimesulid", "Ibuprofen", "Meloxicam". Sie werden unter verschiedenen Handelsnamen hergestellt. Anwendung zweimal täglich in Tabletten, Injektionen oder rektalen Zäpfchen, nicht länger als 5 Tage.

In der Periode ihrer Aufnahme soll man den Magen beobachten, nehmen umhüllende Antazida ("Almagel", "Renny").

Neue Medikamente

Genug neue Therapie der Blasenentzündung ist die Verwendung von "Monural". Er gehört zu der Gruppe von Fosfomycin. Über Nacht nach dem Entleeren der Blase ernannt. Der Wirkstoff, der von den Nieren ausgeschieden wird, sammelt sich auf der Schleimhaut und sorgt für die Behandlung. Es ist gut verträglich, auch während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Der Vorteil von "Monural" ist seine einmalige Verabredung bei akuter Zystitis bei einem Erwachsenen in einer Dosis von 3 g (ein Päckchen) pro Kurs. Laut Bewertungen, durch hohe Effizienz gekennzeichnet. Wenn Verschlimmerung der chronischen Krankheit - für zwei Tage in Folge verwendet.

Pflanzliche Arzneimittel

Kräutermedizin wird nicht nur in Form von Tees verwendet. Dies sind Kräuterextrakte in konzentrierter Form. Die Basis der Therapie ist eine natürliche Substanz, die in der Pflanze enthalten ist.

Pflanzliche Arzneimittel enthalten eine ganze Liste von Medikamenten:

  • wasserlösliche Paste "Fitolizin" hergestellt in Polen;
  • Tropfen und Kapseln "Canephron N" Firma "Bionorika";
  • "Cyston" in der Drageefirma "Himalaya" aus Thailand;
  • Russischer Urolesan-Sirup;
  • Solido Compositum C Injektionsform der Firma Heel.

Die Vorbereitungen werden in einem Komplex mit Antibiotika, Tees, anderen Medikamenten und Methoden während Exazerbationen verordnet. Und auch in der Monotherapie zur Prävention. Sie haben praktisch keine Kontraindikationen, außer für Allergien.

Sie wirken entzündungshemmend, krampflösend, tonisch und tragen zur preiswerten Entfernung von Sand bei.

Wie werden Zystitis bei Jungen behandelt?

Entzündung der Blase für das Kind ist in der Regel nicht charakteristisch. Genitalinfektionen und Prostatitis können immer noch nicht sein. Es bleibt also die Frage nach Entwicklungsanomalien oder Entzündungsherden in anderen Organen. Die allgemeine Immunität wird notwendigerweise überprüft und eine Bakterioskopie des Urins wird gemacht. Es ist notwendig, individuell ausgewähltes Antibiotikum unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit zu behandeln.

Bei Kindern kommt es aufgrund der Unreife der neurogenen Regulation zu einer Verletzung der Harnpassage.

Zur Behandlung mit entzündungshemmenden, krampflösenden Arzneimitteln. Aufgrund ihrer Sicherheit wird der Urotrophen Kräutermedizin besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Sie sollten auch Kräutertees, Vitamine trinken.

Krankheitsvorbeugung

Zur Vorbeugung von Blasenentzündung ist notwendig, um einen aktiven, gesunden Lebensstil zu erhalten, Immunität zu erhalten, den Kampf gegen schlechte Angewohnheiten (Rauchen, körperliche Inaktivität, Überernährung). Entzündungen treten dort auf, wo die Durchblutung schlecht ist. Stagnation trägt zur Vermehrung der Infektion bei.

Die Vorbeugung der Entzündung der urogenitalen Sphäre bei Männern basiert auf den folgenden Empfehlungen:

  • der Drang, die Blase für eine lange Zeit zu leeren, kann nicht toleriert werden;
  • es ist notwendig, die Regeln der persönlichen Hygiene zu befolgen, insbesondere während enger Kontakte;
  • Tragen Sie bei kaltem Wetter warme Hosen, Thermo-Unterwäsche;
  • führt regelmäßig Aufwärmübungen am Arbeitsplatz durch;
  • Überwachung der Gesundheit der Prostata

Es ist notwendig, Blasenentzündung bei Männern sofort zu behandeln, und es für später nicht zu verschieben. Die chronische Form ist der Therapie nicht zugänglich. Seine Komplikationen können die männliche reproduktive und sexuelle Funktion beeinflussen.

Heilung für Zystitis bei Männern

Zystitis ist bei Frauen häufig. Männer können jedoch ein unangenehmes Leiden erfahren, begleitet von Schmerzen und Krämpfen im Unterbauch. Das Erkennen seiner Symptome bedeutet sofortigen Zugang zu einem Arzt, um geeignete Medikamente zu verschreiben.

Wie man Zystitis bei Männern behandelt

Da Zystitis durch Bakterien verursacht wird, müssen Antibiotika gegen diese Krankheitserreger eingesetzt werden. Verschreiben antimikrobielle Medikamente müssen ein Arzt sein, um die Möglichkeit von allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen zu vermeiden. Zusätzlich dazu werden Antispasmodika und entzündungshemmende Medikamente benötigt, um eine Person von starken Schmerzen zu befreien.

Antibiotika für die Entzündung der Blase

  • Monural ist ein Antibiotikum, das in der Urologie verwendet wird.

Männer Zystitis Medizin sollte verwendet werden für:

  • akute bakterielle Zystitis;
  • das Vorhandensein von Infektionen in den Harnwegen nach der Operation;
  • periodisches Wiederauftreten der akuten Zystitis;
  • Prävention von Infektionen während der Operation.

Erhältlich in Form von Granulat. Die Hauptwirkkomponente des Arzneimittels ist Fosfomycin. Das Werkzeug wirkt schädigend auf die Wände von Bakterienzellen. Es ist verboten, Monural-Patienten mit schwerem Nierenversagen in schwerer Form, Kinder unter 5 Jahren und Personen mit allergischen Reaktionen auf dieses Arzneimittel zu trinken. Erwachsene müssen die Droge für 1 Tag nehmen, die Dosierung beträgt 3 G. Granulat des Medikaments sollte mit Wasser in der Menge von 1/3 EL verdünnt werden.Saufen 60 Minuten vor oder nach dem Essen im gleichen Intervall.

  • Cystone ist ein homöopathisches Arzneimittel mit entzündungshemmender Wirkung.
  • gestielter Stiel;
  • Herz-Kreislauf-Krapp;
  • Schilfsteinwandläufer;
  • Aschenasche;
  • prismatisches Onosma;
  • raue Strohblume;
  • filmisch schlafen;
  • Basilikum;
  • gereinigte Mumie;
  • Kalksilikat;
  • Pferdebohnen;
  • Feld Schachtelhalm;
  • Pavonia ist duftend;
  • gelbe Mimose;
  • Teak Samen.

Wann nehmen: bei entzündlichen Prozessen in der Blase; wenn Urolithiasis gefunden wird; zur Behandlung von Gicht und Kristallurie. Dosierung Medikamente: 2 Tabletten zweimal täglich. Die Wirkung von Medikamenten gegen Zystitis bei Männern ist antimikrobiell, krampflösend, litholisch, entzündungshemmend.

  • Nolitsin bezieht sich auf antibakterielle Medikamente, die das Ergebnis bei der Beseitigung der Blasenentzündung zeigen.

Die Gründe für die Einnahme der Mittel können folgende Krankheiten sein:

  • Urethritis;
  • Pyelonephritis;
  • Prostatitis (bakteriell und chronisch);
  • Zystitis;
  • Gonorrhoe ohne Komplikationen;
  • Zervizitis;
  • Endometritis;
  • Prävention des Wiederauftretens von Infektionskrankheiten.

Die Medizin hat Kontraindikationen:

  • allergische Reaktionen auf den Wirkstoff (Norfloxacin) und andere Bestandteile;
  • Alter bis 18 Jahre.

Dosierungsschema für Zystitis bei Männern: 0,4 g zweimal täglich. Der Behandlungsverlauf beträgt 3-5 Tage. Überdosierung kann das Auftreten von Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverflüssigung, Benommenheit, Gesichtsschwellung, Krampfanfällen bedrohen. Nolitsin hat eine beeindruckende Liste von Nebenwirkungen, die alle Körpersysteme betreffen. Daher ist es ratsam, vor dem Gebrauch einen Arzt zu konsultieren.

  • Furadonin ist eine Zystitis-Pille für Männer, deren Bestandteile Nitrofurantoin enthalten.

Ein ähnlicher Effekt hat das Medikament Furamag. Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel bei eingeschränkter Nierenfunktion, Leberzirrhose, chronischer Hepatitis, Porphyrie und Herzinsuffizienz zu verwenden. Für Männer, die erforderliche Menge an Mitteln ist 50-100 mg auf einmal zu trinken das Medikament sollte 4 mal / Tag sein. Es wird empfohlen, während der Woche mit Furadonin behandelt zu werden.

Für Harnblasenentzündung bei Männern

Zystitis ist bei Frauen häufig. Männer können jedoch ein unangenehmes Leiden erfahren, begleitet von Schmerzen und Krämpfen im Unterbauch. Das Erkennen seiner Symptome bedeutet sofortigen Zugang zu einem Arzt, um geeignete Medikamente zu verschreiben.

Wie man Zystitis bei Männern behandelt

Da Zystitis durch Bakterien verursacht wird, müssen Antibiotika gegen diese Krankheitserreger eingesetzt werden. Verschreiben antimikrobielle Medikamente müssen ein Arzt sein, um die Möglichkeit von allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen zu vermeiden. Zusätzlich dazu werden Antispasmodika und entzündungshemmende Medikamente benötigt, um eine Person von starken Schmerzen zu befreien.

Antibiotika für die Entzündung der Blase

  • Monural ist ein Antibiotikum, das in der Urologie verwendet wird.

Männer Zystitis Medizin sollte verwendet werden für:

  • akute bakterielle Zystitis;
  • das Vorhandensein von Infektionen in den Harnwegen nach der Operation;
  • periodisches Wiederauftreten der akuten Zystitis;
  • Prävention von Infektionen während der Operation.

Erhältlich in Form von Granulat. Die Hauptwirkkomponente des Arzneimittels ist Fosfomycin. Das Werkzeug wirkt schädigend auf die Wände von Bakterienzellen. Es ist verboten, Monural-Patienten mit schwerem Nierenversagen in schwerer Form, Kinder unter 5 Jahren und Personen mit allergischen Reaktionen auf dieses Arzneimittel zu trinken. Erwachsene müssen die Droge für 1 Tag nehmen, die Dosierung beträgt 3 G. Granulat des Medikaments sollte mit Wasser in der Menge von 1/3 EL verdünnt werden.Saufen 60 Minuten vor oder nach dem Essen im gleichen Intervall.

  • Cystone ist ein homöopathisches Arzneimittel mit entzündungshemmender Wirkung.
  • gestielter Stiel;
  • Herz-Kreislauf-Krapp;
  • Schilfsteinwandläufer;
  • Aschenasche;
  • prismatisches Onosma;
  • raue Strohblume;
  • filmisch schlafen;
  • Basilikum;
  • gereinigte Mumie;
  • Kalksilikat;
  • Pferdebohnen;
  • Feld Schachtelhalm;
  • Pavonia ist duftend;
  • gelbe Mimose;
  • Teak Samen.

Wann nehmen: bei entzündlichen Prozessen in der Blase; wenn Urolithiasis gefunden wird; zur Behandlung von Gicht und Kristallurie. Dosierung Medikamente: 2 Tabletten zweimal täglich. Die Wirkung von Medikamenten gegen Zystitis bei Männern ist antimikrobiell, krampflösend, litholisch, entzündungshemmend.

  • Nolitsin bezieht sich auf antibakterielle Medikamente, die das Ergebnis bei der Beseitigung der Blasenentzündung zeigen.

Die Gründe für die Einnahme der Mittel können folgende Krankheiten sein:

  • Urethritis;
  • Pyelonephritis;
  • Prostatitis (bakteriell und chronisch);
  • Zystitis;
  • Gonorrhoe ohne Komplikationen;
  • Zervizitis;
  • Endometritis;
  • Prävention des Wiederauftretens von Infektionskrankheiten.

Die Medizin hat Kontraindikationen:

  • allergische Reaktionen auf den Wirkstoff (Norfloxacin) und andere Bestandteile;
  • Alter bis 18 Jahre.

Dosierungsschema für Zystitis bei Männern: 0,4 g zweimal täglich. Der Behandlungsverlauf beträgt 3-5 Tage. Überdosierung kann das Auftreten von Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverflüssigung, Benommenheit, Gesichtsschwellung, Krampfanfällen bedrohen. Nolitsin hat eine beeindruckende Liste von Nebenwirkungen, die alle Körpersysteme betreffen. Daher ist es ratsam, vor dem Gebrauch einen Arzt zu konsultieren.

  • Furadonin ist eine Zystitis-Pille für Männer, deren Bestandteile Nitrofurantoin enthalten.

Ein ähnlicher Effekt hat das Medikament Furamag. Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel bei eingeschränkter Nierenfunktion, Leberzirrhose, chronischer Hepatitis, Porphyrie und Herzinsuffizienz zu verwenden. Für Männer, die erforderliche Menge an Mitteln ist 50-100 mg auf einmal zu trinken das Medikament sollte 4 mal / Tag sein. Es wird empfohlen, während der Woche mit Furadonin behandelt zu werden.

  • Palin ist ein Antiseptikum in der Urologie. Enthält pipemidovuyu Säure.

Geeignet für die Behandlung von Urethritis, Pyelonephritis, Zystitis und Prostatitis. Die Heilung für Zystitis bei Männern hat die folgenden Kontraindikationen: Porphyrie, Funktionsstörungen der Nieren und der Leber, Schwangerschaft und Stillzeit, Allergie gegen die Komponenten des Arzneimittels, weniger als 14 Jahre alt, ZNS-Krankheit. Palin muss 0,2 g 2 mal am Tag vor dem Frühstück und Abendessen trinken.

  • Levomitetin, ein Antibiotikum, das entwickelt wurde, um eine breite Palette von Bakterien zu eliminieren, kann eine heilende Wirkung auf Zystitis haben.

Dosierung: 0,5 g 3-4 mal / Tag. Das Medikament hat Kontraindikationen:

  • Lebererkrankungen, die ihre Funktion stören;
  • Psoriasis;
  • Ekzem;
  • Hautkrankheiten durch Pilze;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Medikamente gegen Blasenentzündung bei Männern

Antibiotika sind großartig, um mit Krankheitserregern in der Blase zu kämpfen und helfen, Zystitis nach einer Weile loszuwerden. Viele Patienten erfahren jedoch starke Schmerzen in dem Bereich des Organs, das gestoppt werden muss, so dass eine Person eine normale Vitalaktivität ausführen kann. Zu diesem Zweck sind Antispasmodika und entzündungshemmende Medikamente nichtsteroidalen Ursprungs.

Antispasmodika bilden eine große Gruppe von Schmerzmitteln. Da die Blase durch eine glatte Art von Muskelgewebe gebildet wird, beginnt sie sich bei einer Entzündung schneller zusammenzuziehen, was zu einem Krampf im Organ führt. Dieser Prozess erzeugt Schmerzen, Krämpfe beim Wasserlassen. Spasmolytika helfen bei der Beseitigung von unangenehmen und schmerzhaften Wirkungen bei Blasenentzündung und normalisieren die Häufigkeit von Muskelkontraktionen.

Die moderne pharmazeutische Industrie produziert eine große Anzahl solcher Medikamente. Der bekannteste von ihnen ist No-Shpa. Es kann in Form von Tabletten oder in flüssiger Form erworben werden. Die durchschnittliche Anzahl von Pillen für Blasenentzündung benötigt: 3-6 Stück. Sie können das Medikament nicht für Leber-, Herz- oder Nierenversagen und allergische Reaktionen auf das Medikament verwenden.

Neben No-shpy sind andere Vertreter der Spasmolytika bekannt:

Empfohlene entzündungshemmende Medikamente für Zystitis bei Männern:

  • Ibuprofen
  • Nimesil.
  • Diclofenac.
  • Ketorolac.
  • Ketoprofen.
  • Indomethacin.

Diese Medikamente lindern Symptome:

  • beeinträchtigte Mikrozirkulation aufgrund von Ödemen;
  • Schmerz;
  • Muskelkrämpfe;
  • Versagen in der Funktion des erkrankten Organs.

Die Verwendung der symptomatischen Therapie mit diesen Medikamenten für eine lange Zeit wird nicht empfohlen, da sie Komplikationen verursachen können:

  • ulzerative oder erosive Schädigung des Verdauungstraktes;
  • Schlaganfall;
  • Thrombose;
  • Blutung;
  • Anstieg des Blutdrucks.

Igor, 39 Jahre alt: Als er an einer Zystitis erkrankte, erlitt er starke Schmerzen im Bereich der Blase. Ich wandte mich an einen Arzt, der Antibiotika verordnete. Um Entzündungen und Schmerzen zu heilen, riet der Arzt Nimesil zu trinken. Das Medikament linderte meinen Zustand, während die antimikrobiellen Mittel mit Mikroorganismen kämpften, schnell und sehr effektiv wirkten.

Valentin, 26 Jahre alt: Der Zustand der Ausscheidungsorgane in meinem Körper ließ seit der Kindheit sehr zu wünschen übrig. Vor einem Jahr entwickelte ich eine Blasenentzündung. Die Krankheit stellte sich als sehr unangenehmes, schmerzhaftes Leiden heraus. Im Krankenhaus, wohin ich mich wandte, wurde Furadonin entlassen. Dieses Medikament ist ein Antibiotikum, das schnell Bakterien im Körper eliminiert und war kostengünstig. Nach ein paar Tagen ist es zuhause viel besser geworden.

Eugene, 43 Jahre: Tabletten zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern sollten in Kombination eingenommen werden. Nun, wenn Sie mit Antibiotika kombiniert werden, können Sie ein Medikament verwenden, das akute Schmerzen und Krämpfe lindert. Ich trank Levomitsetin - eine bewährte, preiswerte Medizin. Bald bemerkte ich Verbesserungen, nach einer Woche hörte die Zystitis auf, mich zu stören. Schmerzangriffe schossen No-Spa.

Zystitis ist sehr häufig bei Frauen. Aber Männer älter als vierzig Jahre sind dieser Krankheit unterworfen. Die Behandlung umfasst Antibiotika, Schmerzmittel und Physiotherapie.

Behandlung von Blasenentzündung bei Männern

Wenn Sie den Entzündungsprozess nicht verzögern und rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, können Sie die Krankheit schnell genug loswerden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern gewidmet werden, und sie verwenden verschiedene Medikamente für die Krankheit. Diese Pathologie ist im stärkeren Geschlecht sehr selten, so dass jeder Entzündungsfall eine sorgfältige Untersuchung erfordert. Welche Medikamente zu verwenden sind, entscheidet der Urologe nach Durchführung diagnostischer Studien.

Bei Verdacht auf eine Blasenentzündung wird einem Mann eine Reihe von Tests verschrieben. Wie bakteriologische Seeding, PCR, Analyse nach Nechyporenko, Zystoskopie.

Es ist sehr wichtig, vor Beginn der Behandlung, die Ursache der Krankheit zu bestimmen, da jedes Medikament auf bestimmte Bakterien wirkt.

Die häufigsten Erreger der Krankheit sind Mykoplasmen, Chlamydien, Candida-Pilze und E. coli.

Bei Männern entwickelt sich häufig eine Zystitis zusammen mit entzündlichen Prozessen in den Organen in der Nähe der Blase. Daher wird eine Untersuchung der Prostata, des Darms, der Hoden und der Harnröhre durchgeführt.

Bestimmen Sie die Art der Bakterien, die die Krankheit provoziert haben, überprüfen Sie ihre Resistenz gegen Antibiotika.

Nach Erhalt der Testergebnisse entscheidet der Arzt, ob antibakterielle oder antimykotische Medikamente benötigt werden. Die Dauer des Kurses und die Dosierung durch den Urologen vorgeschrieben. Für jeden Fall wird die Behandlung in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften des Organismus ausgewählt.

Der Patient muss alle Empfehlungen verantwortungsvoll befolgen. Diese Krankheit ist sehr gefährlich und kann bei unsachgemäßer Behandlung chronisch werden oder sich zu Nierenerkrankungen entwickeln. Daher ist es sehr wichtig, bei den ersten Anzeichen einer Zystitis Hilfe zu suchen.

Die Behandlung von Blasenentzündung bei Männern umfasst obligatorische Antibiotika-Therapie, symptomatische Behandlung, die Verwendung verschiedener pflanzlicher Heilmittel und Physiotherapie.

Zystitis Medikamente

Effektiv loszuwerden Blasenentzündung bei Männern kann mit Hilfe von richtig ausgewählten Drogen sein.

Antibakterielle Mittel

Wenn die Ursache der Krankheit pathogene Bakterien sind, wird die Behandlung von Männern mit Hilfe von Antibiotika durchgeführt. Am häufigsten verwendet solche Medikamente:

  1. Fluorchinolone;
  2. Cephalosporine;
  3. Fosfomycin;
  4. Geschützte Penicilline.

Wenn der Entzündungsprozess mehrere Organe betroffen hat, wird die Behandlung mit Hilfe von Biseptol durchgeführt. Wie viele Tage die Einnahme der Tabletten dauert, entscheidet der Arzt aufgrund des Zustands des Patienten. Funktioniert gut gegen viele pathogene Mikroorganismen Levomycetin.

Eine Medizin mit einem breiten Wirkungsspektrum und bequem zu bedienen ist Monural. Er hat praktisch keine Kontraindikationen. Die Dauer der Behandlung hängt von der Form der Zystitis ab. Bei akuter Zystitis kann die Therapie bis zu zehn Tage dauern.

Gegen Infektionen, die sich bereits auf die Nieren ausgebreitet haben, wird eine Behandlung mit Furadonin verschrieben. Es wird nicht nur gegen Zystitis, sondern auch zur Behandlung von Nierenerkrankungen eingesetzt.

Gute therapeutische Wirkung gibt Furagin. Es stoppt den Züchtungsprozess von Bakterien und beseitigt die Krankheit. Wenn diese Mittel versagen, dann werden Männer mit Zystitis mit Palin und Nolicin behandelt. Diese Pillen beginnen schnell zu wirken und werden fast vollständig aus dem Körper eliminiert.

Schmerzmittel

Mit Schmerzsyndrom helfen Analgetika und Spasmolytika. Die beliebtesten von ihnen sind Ketorol, No-shpa, Baralgin. Sie lindern Krämpfe und entlasten die Nerven. Ohne Wissen des Arztes ist es unerwünscht, ein großes Interesse an Schmerzmitteln zu zeigen.

Homöopathische Mittel

Männer werden oft mit homöopathischen Mitteln gegen Zystitis behandelt. Die bekanntesten und wirksamsten Arzneimittel sind Merkurius Solubilis, Kantaris, Ignatius, Silicea, Kapisitum, Sepia, Berberi. Solche Medikamente werden in Form von Komplexen eingenommen, die für jeden Fall getrennt hergestellt werden.

Die natürlichen Bestandteile dieser Mittel beseitigen die Symptome. Der Patient erholt sich viel schneller.

Es ist unmöglich, solche Tabletten gegen Zystitis zu verwenden, wenn die Krankheit durch Fieber, Schmerzen im Nierenbereich, Schüttelfrost kompliziert ist.

Die Behandlung von Blasenentzündungen umfasst häufig diuretische Kräutertees. Bärenohren, Bärentraube und Schachtelhalm haben die gleichen Eigenschaften. Vorausgesetzt, der Patient ist nicht gegen Heilkräuter allergisch.

Uroseptik

Uroseptika werden auch zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern eingesetzt. Der bekannteste von ihnen ist Nitroxoline. Tabletten häufen sich im Urin in hohen Konzentrationen an, wodurch sie wirksam bei Erkrankungen des Harntraktes wirken können. Das Medikament wird über die Nieren ausgeschieden.

Tabletten färben Urin hellgelb.

Behandlung von akuter Zystitis

Männer, die an akuter Zystitis leiden, sind verschriebene Medikamente, die die Ursachen der Krankheit beseitigen und die normale Blasenfunktion wiederherstellen.

Dem Patienten wird sofort eine Bettruhe verordnet. Es ist auch wichtig, richtig zu essen. Es ist nicht wünschenswert, würzige, salzige, geräucherte und fettige Speisen zu essen. Es ist ratsam, der Milch-Gemüse-Diät zu folgen. Dazu gehören Cranberry-Saft und Gelee. Auch in der Ernährung sollten Diuretika enthalten sein, beispielsweise Wassermelonen, Melonen, Gurken.

Um alle toxischen Substanzen schneller aus der Blase zu bekommen, wird empfohlen, mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich zu nehmen.

Diejenigen, die an einer akuten Form von Blasenentzündung leiden, sollten keine heißen Kompressen, Wärmflaschen auf den Bauch legen, Bäder, Saunen, Sonnenbänke besuchen, ein heißes Bad nehmen.

Erwärmungsvorgänge können nur nach vollständiger Wiederherstellung durchgeführt werden.

Bei starken Schmerzen und Harnverhalt wird die Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt.

Die Behandlung der Zystitis bei Männern hängt oft von Komorbiditäten ab, von denen die häufigsten Prostatitis, Pyelonephritis, Nierensteine ​​sind. Daher können Sie Zystitis durch die Behandlung dieser Krankheiten loswerden.

Neue Medikamente

Im Kampf gegen Zystitis werden neue Medikamente erfunden, die schnell reagieren und die Möglichkeit eines Rückfalls ausschließen. Die neueste Entwicklung ist Ceforal. Dies ist ein sehr starkes und wirksames Antibiotikum. Die Tabletten lösen sich in Wasser auf.

Ein noch beliebteres Medikament ist Monural. Es kann sogar während der Schwangerschaft verwendet werden. Es wird schnell absorbiert und gelangt sofort in das Harnsystem, wo es beginnt, pathogene Bakterien zu zerstören. Von der ersten Anwendung an machen die Pillen das Wasserlassen schmerzlos und lindern andere unangenehme Symptome.

Zusammen mit Monural können Sie Furagin nehmen. Manche Medikamente können nicht kombiniert werden, Selbstmedikation lohnt sich also nicht.

Während der Antibiotikatherapie ist es ratsam, auf alkoholische Getränke zu verzichten.

Die Behandlung der Blasenentzündung dauert eine Woche und manchmal weniger. Wenn also ein Mann nicht an Alkoholsucht leidet, sollte der Verzicht auf Alkohol für einen solchen Zeitraum kein Problem darstellen.

Andere Medikamente gegen Blasenentzündung

Lindert effektiv die Symptome der Cyanitis Canephron. Die Zusammensetzung enthält Rosmarin-Extrakt und Tausendgüldenkraut.

Wenn die Nieren betroffen sind, wird Fitosilin verschrieben. Tabletten bestehen aus Wirkstoffen. Sie betäuben und desinfizieren den Hohlraum der Blase.

In seltenen Fällen wird Cyston verschrieben. Diese Pillen lindern Krämpfe und Entzündungen. Besteht aus 10 pflanzlichen Komponenten.

Für die Behandlung von Blasenentzündung bei Männern war wirksam, müssen Sie die Arbeit der Prostata anpassen und die Verengung der Harnröhre beseitigen.

Lokale Mittel

Bei der Behandlung von Blasenentzündung bei Frauen mit desinfizierenden Tabletten Furacilin. Die Verwendung eines solchen Mittels für Männer ist weniger notwendig. Die lange Harnröhre erschwert den Zugang zur Blase.

In einigen Fällen führt der Urologe selbst die Behandlung durch. Zum Beispiel führt es pflanzliche Öle oder antibiotische Lösungen in die Blase ein. Sanddornöl und Hagebuttenkernöl verbreiten sich besser durch die Blase.

Die Behandlung ist abgeschlossen, wenn der Arzt Kontrolltests durchgeführt und sichergestellt hat, dass die Infektion beseitigt und der Entzündungsprozess gestoppt wurde.

Prävention

Bei Männern tritt Zystitis sehr selten auf. Aber um sich selbst zu schützen und sich nicht um die Mittel gegen die Krankheit zu kümmern, müssen Sie einige einfache Empfehlungen befolgen:

  1. Nicht unterkühlen;
  2. Leeren Sie die Blase regelmäßig;
  3. Iss richtig, nicht mitgenommene salzige und geräucherte Produkte;
  4. Regelmäßig eine vorbeugende körperliche Untersuchung durchführen;
  5. Trinken Sie viel Flüssigkeit;
  6. Behandeln Sie rechtzeitig Erkrankungen der männlichen Genitalorgane.

Typischerweise tritt bei Männern eine Blasenentzündung nach 40 Jahren auf und ist eine Komplikation verschiedener anderer urologischer Erkrankungen.