logo

Zystitis bei Männern - Symptome und Behandlung zu Hause

Zystitis ist eine bakterielle Infektion verursacht durch Bakterien in die Blase durch die Harnröhre. Dieser Krankheitszustand wird als Infektion der unteren Harnwege bezeichnet.

Zystitis ist bei Männern weniger häufig, da ihre Harnröhre viel länger ist als die von Frauen, und deshalb müssen Bakterien einen langen Weg zurücklegen, um die Blase zu erreichen. Etwa jeder zweihundertste Vertreter des stärkeren Geschlechts enthüllt relevante Zeichen.

Heute werden wir auf Zystitis bei Männern, ihre Symptome und auch auf die Medikamente schauen, die effektiv zu Hause behandelt werden.

Ursachen

Warum tritt Zystitis bei Männern auf und was ist das? Meistens ist es die Infektion, die Zystitis verursacht. Bakterien treten in die Blase ein, hauptsächlich durch den aufsteigenden Weg, dh von der Urethra, Prostata, Hoden oder seinem Anhang, Samenbläschen.

Bei Männern ist die Harnröhre ziemlich lang, schmal und gekrümmt. Darüber hinaus sind die Schleimhaut und das Epithel der Blase von Männern in der Lage, Keimen unabhängig zu widerstehen. Dies erklärt die Seltenheit der Krankheit bei den Vertretern des stärkeren Geschlechts.

  1. Die infektiöse Zystitis entwickeln sich bei den Männern in der Regel auf dem Hintergrund der Urethritis, Prostatitis, Orchitis, Vesikulitis, Epididymitis.
  2. Spezifische Zystitis verursacht durch Mykoplasmen, Chlamydien, Trichomonaden, Mykobakterien Tuberkulose, Gonokokken.
  3. Sehr selten begleitet Zystitis Krankheiten wie Purpura, Aktinomykose und Schistosomiasis.

Neben anderen Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Blasenentzündung bei Männern erhöhen, sollte es Diabetes, Rückenmarksverletzungen, transurethrale Chirurgie (Resektion der Prostata, Tumoren der Harnröhre, Blase), Stress, Unterkühlung, Alkoholmissbrauch, scharfes Essen.

Anzeichen von Krankheit

Die ersten Anzeichen einer Blasenentzündung bei Männern können unabhängig voneinander nachgewiesen werden.

Die Behandlung von Blasenentzündung mit Antibiotika muss nicht verschoben werden, da dies mit Folgen verbunden ist und Komplikationen in Form von Entzündung der Faser um die Blase, eine Verringerung der Größe der Blase selbst, Harninkontinenz und Pyelonephritis verursachen kann.

Symptome von Blasenentzündung bei Männern

Bei der Entwicklung einer akuten Zystitis gibt es Symptome, auf die ein Mann besonders achten sollte - häufige Besuche auf der Toilette für kleine Bedürfnisse. Wenn das Urinieren mit Schmerzen und Schwierigkeiten einhergeht und der Urin selbst trübe wird, ist dies ein Grund, sich an einen Urologen zu wenden und sich untersuchen zu lassen.

Also, die wichtigsten Symptome der Blasenentzündung bei Männern sind:

  • es wird schmerzhaft zu urinieren, es gibt ein brennendes Gefühl und einen Schmerz am Schambein;
  • häufiges Wasserlassen, obwohl nicht immer pinkeln kann;
  • Urin wird in kleinen Portionen ausgeschieden, am Ende kann Blut freigesetzt werden;
  • Es gibt Anzeichen von Intoxikation: Schwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen, verminderter Appetit;
  • Schmerzen oder Beschwerden über den Schambein können außerhalb des Urinierens auftreten;
  • manchmal wird Urin unwillkürlich freigesetzt, aber in geringer Menge;
  • Urin wird trübe, ein flockiges Sediment fällt aus, ein unangenehmer Geruch kann gefühlt werden;
  • kann die Körpertemperatur erhöhen.

Beschwerden bestehen für 10-14 Tage, danach, wenn unbehandelt, ist es möglich, die akute Form der Zystitis chronisch zu machen, wenn es überhaupt keine Symptome gibt, oder sie existieren, aber sind mild.

Diagnose

Um zu verstehen, wie Zystitis bei Männern zu behandeln ist, sollte es richtig diagnostiziert werden. Zur gleichen Zeit:

  1. Urinanalyse nach der Methode von Nechyporenko.
  2. Saugen Sie Urin auf pathogenen Mikroben ab, um ihre Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen.
  3. Uroflowmetrie - eine Studie über die Passage von Urin durch die Harnröhre und ihre Geschwindigkeit.
  4. Zystoskopie - innere Untersuchung der Blase mit einem Endoskop.

Der Erfolg der Behandlung der Zystitis hängt von der Diagnose ab und bestimmt die Gründe seiner Entwicklung.

Komplikationen

Die schwerwiegendsten Folgen einer Zystitis sind das Auftreten von vesikoureteralem Reflux (wenn Urin aus der Blase zurück in die Harnleiter geschüttet wird) und Pyelonephritis.

Schwere Formen der Zystitis (zum Beispiel gangränös) können zu Fisteln und Entzündungen der paravesikalen Cellulose führen. Entzündung im Schließmuskel der Blase wird manchmal von akutem Harnverhalt begleitet.

Behandlung von Blasenentzündung bei Männern

Wenn Symptome einer Zystitis entdeckt wurden, sollte ein Mann mit bestimmten Medikamenten, hauptsächlich Antibiotika, beginnen. Sie werden nur von einem Experten ernannt.

Das allgemeine Schema der Behandlung von Blasenentzündung bei Männern umfasst:

  1. Sie müssen viel trinken, bis zu drei Liter pro Tag. Ein bisschen mehr zu lügen. Die Diät ist von salzig, sauer und scharf verboten. Wenn Fieber auftritt, nimm Antipyretika.
  2. Antibiotika. Ordnen Sie nach Isolierung des Erregers und stellen Sie seine Empfindlichkeit gegenüber Drogen. Typischerweise sind dies Tabletten: Nitrofurane (Furadonin), Fluorchinolone (Normaks, Tsiprolet A, Nolitsin), Cephalosporine.
  3. Kräutermedizin Bei der Behandlung von Zystitis bei Männern muss die Behandlung pflanzliche Diuretika, entzündungshemmende Medikamente wie Kräutertee - Bärentraubee, Preiselbeerblatt und Schachtelhalm enthalten.
    Schmerzmittel Lindern Sie wirksam die Schmerzen von krampflösenden Medikamenten (Papaverin, No-Spa) und NSAIDs (Nimesil, Diclofenac).
  4. Wenn eine STI erkannt wird, werden entsprechende Medikamente verschrieben.
  5. Symptome und Behandlung von Zystitis hängen von Begleiterkrankungen, die am häufigsten sind - Prostatitis, Pyelonephritis, Prostataadenom, Urolithiasis, Adenomektomie.
  6. Lavage der Blase. Manchmal erhält der Patient dieses Verfahren mit einer speziellen Lösung mit Antiseptika. Es hilft, die pathogenen Bakterien in der Blase schnell zu zerstören.
  7. Physiotherapie Nach dem Ende der akuten Entzündungsphase werden Elektrophorese, UHF, Ultraschall, magnetische Lasertherapie, Schlammtherapie zur Resorption und schnellen Genesung durchgeführt.

Zystitis in der akuten Form werden mit antibakteriellen Medikamenten zu Hause behandelt, von einem Arzt verschrieben. Auch solche Patienten werden Bettruhe, eine spezielle Diät und viele Getränke empfohlen.

Die Behandlung der chronischen Form ist schwieriger, auf Physiotherapie und lokale antiseptische Instillationen kann nicht verzichtet werden. In diesem Fall zielt die Therapie darauf ab, den Harnfluss zu verbessern und Reflux zu verhindern.

Antibiotika

Das Hauptarzneimittel ist ein Antibiotikum, weil in den meisten Fällen eine Blasenentzündung durch Bakterienflora verursacht wird. Antibiotische Gruppen, die die Schleimhaut der Blase durchdringen, sind Fluorchinolone und Cephalosporine.

Fluorchinolon-Antibiotika:

  • Lomefloxacin;
  • Gatifloxacin;
  • Ofloxacin;
  • Ciprofloxacin.

Pflanzliche Arzneimittel:

Es ist auch wichtig, eine Diät zu befolgen, die eine aggressive Urinumgebung verhindert.

Ernährung für Blasenentzündung

Es spielt eine extrem wichtige Rolle von reichlich (ca. 2-2,5 Liter pro Tag) Getränk.

Die Diät für diese Krankheit sollte gutartig sein und Nahrungsmittel umfassen, die hauptsächlich eine harntreibende Wirkung haben - Wassermelone, Melone, Kürbis, Gurken, Moosbeeren und andere Betriebsnahrungsmittel. Es ist auch erlaubt, Milch, Hüttenkäse, ungesalzenen Käse, Kleie, Vollkornbrot, Müsli zu konsumieren.

Während der Krankheitsdauer ist es streng verboten, Alkohol, Salz, Fett, Würze, frittierte Speisen, Fast Food, sowie saure Früchte und Beeren (außer Cranberries).

Wie man Zystitis bei Männern behandelt

Die Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern ist ein ernstzunehmender komplexer Prozess, der die vollständige Umsetzung von Empfehlungen zur Ernährung und Ernährung erfordert. Kaufen Sie nur Medikamente in der Apotheke ist nicht genug. Die Ernennung wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Form der Krankheit, individuelle Toleranz, der Mechanismus der Drogenwirkung gemacht.

Alle Patienten wollen schnell und zuverlässig die Krankheit loswerden. Aber Männer mögen es nicht, Ratschläge zu Ernährung und Prävention von Exazerbationen zu befolgen. Dies führt zur Entwicklung von resistenten Krankheitserregern, chronischen Prozessen, der Entwicklung von Komplikationen.

Weitere Informationen über Blasenentzündung bei Männern finden Sie in diesem Artikel.

Hier werden wir versuchen zu beweisen, dass wie man Zystitis bei Männern richtig behandelt nur ein Facharzt kennt.

Schema und Anforderungen für die komplexe Behandlung von Zystitis bei Männern

Der Behandlungskomplex für Zystitis umfasst:

  • Empfehlungen zum Regime;
  • die nahrhafteste Diät für die Harnwege;
  • Empfang von optimalen entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • Anforderungen zur Kombination von Arzneimitteln zur Behandlung von Zystitis mit Heilkräutern und Pflanzen;
  • Physiotherapeutische Methoden;
  • Waschen der Blase mit antiseptischen Lösungen.

Vor der Behandlung von Blasenentzündung bei Männern ist es notwendig, den Erreger der Infektion zu identifizieren, den Grad der Funktionsstörung der Blase zu überprüfen.

Warum ist die Frage der Mode?

Meistens zur Behandlung von Zystitis bei Männern besteht keine Notwendigkeit für einen Krankenhausaufenthalt. Es ist erforderlich:

  • in Fällen einer ernsthaften Erkrankung eines Patienten mit akuter Erkrankung mit schwerer Intoxikation;
  • mit der Gefahr der Perforation der Blasenwand (Geschwür, nekrotische, gangränöse, phlegmonöse Formen);
  • im komplizierten Verlauf der Krankheit.

Ambulante Behandlung bedeutet, dass die Patienten überwiegend Bettruhe einhalten.

Obligatorische sexuelle Abstinenz ist erforderlich. Ein Anstoßen von Blut zu den Beckenorganen während des Intimlebens trägt zur Ausbreitung der Infektion bei. Bei der Identifizierung eines spezifischen Prozesses, der durch Trichomonaden, Gonokokken, Chlamydien verursacht wird, ist es notwendig, seinen Partner gleichzeitig mit dem Mann zu behandeln. In solchen Fällen ist die Liste der Drogen nicht vollständig ohne die einflussreichsten Medikamente, die für diese Erreger empfindlich sind.

Um die Intoxikation zu eliminieren, kann die Anzahl der pathogenen Organismen und die Konzentration ihrer Toxine durch die Aufnahme einer signifikanten Menge an Flüssigkeit aus dem Trinken verdünnt werden. Es wird angenommen, dass Sie bis zu 2,5 Liter pro Tag trinken müssen. Dazu gehören:

  • reines Wasser;
  • Abkochungen von Kräutern;
  • Tee;
  • nicht saure Säfte;
  • Mineralwasser ohne erhöhte Salzkonzentration, Essentuki-4, Slavyanovskaya, Smirnovskaya sind geeignet.

Die Ausscheidung von Flüssigkeit durch die Nieren durch die Blase verstärkt die Spülwirkung.

Die Frage der Behinderung bei Zystitis bei Männern wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Art der Arbeit entschieden.

Antibakterielle Therapie

Antimikrobielle Wirkstoffe aus verschiedenen pharmazeutischen Klassen helfen dabei, Infektionserreger zu zerstören. Die Liste der verfügbaren Medikamente beinhaltet:

  • Penicilline oder breitere Antibiotika - Cephalosporine, Aminoglykoside als hochtoxische Mittel werden nur in schweren Fällen verschrieben;
  • Präparate von Nalidixinsäure sind die erste Generation von Fluorchinolon-Antibiotika (Neugrammon);
  • Sulfonamide (Sulfadimetoksin, Urosulfan);
  • Nitrofurane (Furagin, Furazolidon) - werden in letzter Zeit als weniger aktiv angesehen und sind nur in der prophylaktischen Therapie enthalten;
  • Hydroxychinolinderivate (Nitroxolin, 5-NOC);
  • kombinierte synthetische Mittel (Biseptol);
  • TB-Zystitis wird mit Anti-TB-Medikamenten (Tubazid, Rifampicin) behandelt.

Antibiotika werden für einen Zeitraum von 7-10 Tagen verschrieben. Ohne Sensibilität muss die Flora durch stärkere ersetzt werden.

Das häufigste Heilmittel für Zystitis bei Männern ist Fluoroquinolon. Zu den modernen Mitteln dieser Gruppe gehören:

  • Norfloxacin,
  • Lomefloxacin,
  • Moxifloxacin,
  • Nolitsin.

Nolitsin wird verwendet, um alle Arten von Bakterien, Chlamydien, Gonokokken, Uroplasma zu beeinflussen.

Palin ist ein Antibiotikum, eine Gruppe von Chinolonen, beeinflusst keine sexuell übertragbaren Infektionen, ist aber in fast allen Fällen wirksam, um gramnegative und positive Mikroben, die für Zystitis verantwortlich sind, nachzuweisen.

Monural - bezieht sich auf die schnellste Wirksamkeit von Antibiotika. Eine einzelne Dosis Pulver ist für die meisten Patienten ausreichend.

Nitroxolin und 5-NOK - verwendet für bakterielle Blasenentzündung bei Männern und Pilzinfektion.

Zystitis wird mit Kombinationen von Antibiotika mit 5-NOK, Sulfadimethoxin behandelt. Nitrofurane sind durch Nebenwirkungen - Übelkeit und Erbrechen - gekennzeichnet.

Andere Mittel und Methoden

Zur Linderung des Schmerzsyndroms werden krampflösende Medikamente (No-Spa, Platyphyllin, Drotaverine) eingesetzt.

Als Schmerzmittel und starke entzündungshemmende Medikamente werden nicht-steroidale Medikamente als Tabletten für Zystitis bei Männern (Diclofenac, Nimesulide) verwendet.

Wenn der Patient anfällig für allergische Manifestationen ist, sind Antihistaminika zur Begrenzung der Blasenentzündung indiziert.

Im Falle einer chronischen Zystitis bei Männern sind lokale Mittel in Form von Instillationen (Spülung) der Blase mit antiseptischen Lösungen (Dioxin, Silbernitrat, Furacilin) ​​erforderlich.

Zur schnelleren Wiederherstellung der epithelialen Funktion haben physiotherapeutische Techniken eine gute Wirkung:

  • Ultraschall
  • Elektrophorese
  • Lasertherapie
  • Magnettherapie
  • Schlammanwendungen.

Wann sind chirurgische Methoden erforderlich?

Ein chirurgischer Eingriff kann erforderlich sein, um die Auswirkungen einer Entzündung zu beseitigen:

  • Bei chronischen Langzeitprozessen mit Deformierung des Blasenhalses ist eine transurethrale Resektion indiziert. Die Operation wird mit hochwertigen endoskopischen Geräten (Zysto-Resektoskop) durchgeführt. Externe Schnitte sind nicht erforderlich.
  • Wenn gleichzeitig die Harnröhre scharf verengt wird, wird die Frage der Bougierung (Dehnung) in Betracht gezogen.
  • Auf dem Hintergrund der ausgeprägten Sklerose des narbigen Charakters ist es möglich, das Stoma (Verbindung) mit der Niere, zusätzliche Kunststoffe, zu applizieren.

Phytopräparate und Heilkräuter

Heilkräuter für Zystitis werden mit dem Wissen und der Zustimmung des Arztes in Form von gebrauchsfertigen pflanzlichen Zubereitungen, Tees oder Abkochungen verwendet. Sie werden zusätzlich zu antibakteriellen Arzneimitteln empfohlen, insbesondere während des Rekonvaleszenzstadium.

Die folgenden sind die bequemsten Heilmittel unter den pflanzlichen Heilmitteln.

Cystone - verstärkt die Wirkung von Antibiotika, hat eine harntreibende Wirkung, ist für die Steinbildung im Harnsystem angezeigt.

Monurel - Tabletten aus Preiselbeeren und einer großen Dosis Vitamin C. Sie haben eine antimikrobielle Wirkung, Bakterien werden im Urin ausgeschieden. Es ist bei chronischer Blasenentzündung bei Männern in der Zeit zwischen Exazerbationen indiziert.

Kanefron - eine Kombination von entzündungshemmenden Pflanzenstoffen:

  • Liebstöckel,
  • Rosmarin,
  • Tausendgüldenkraut,
  • Hagebutten.

Reduziert dysurische Phänomene, Schmerzen.

Fitolizin - die Form der Paste aus den konzentrierten Extrakten der Kräuter, der Öle wird verwendet:

Erzeugt eine zusätzliche krampflösende, harntreibende und entzündungshemmende Wirkung.

Zur Vorbereitung von Dekokten für Zystitis werden empfohlen:

  • Preiselbeerblätter;
  • Bärentraubengras;
  • Schachtelhalm

Die traditionelle Medizin rät zur Behandlung von sitzenden Bädern mit Abkochungen:

Das Verfahren wird in warmem Wasser für mindestens 20 Minuten durchgeführt.

Wirksam ist das beliebte Rezept, geriebenen Apfel, Zwiebeln mit Honig zu essen.

Brühe Hafer mit Honig, Hopfen, Hinzufügen von Kürbiskernen zu Lebensmitteln hilft, die beschädigte Struktur der Blase wiederherzustellen.

Merkmale der Behandlung von verschiedenen Formen der Blasenentzündung bei Männern

Wenn ein Mann mit einer Strahlentherapie gegen Krebs behandelt wurde, sind die Blasenschleimhaut und ihr Gefäßnetz bei der Exposition der Beckenorgane geschädigt. Dies äußert sich in einer klinisch akuten Zystitis.

Die Behandlung erfordert lokale Verabreichung von Drogen aus Silber, Methyluracil. Innerhalb ernannt Corticosteroide. Die Diät bietet zusätzlich zu den allgemeinen Anforderungen eine erhöhte Menge an Protein.

Die hämorrhagische Form wird durch Gefäßschäden verursacht. Es erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt, da Blutgerinnsel die Harnkanäle (Harnleiter, Harnröhre) blockieren können. Es wird einen akuten Harnverhalt geben. Zur Behandlung, außer entzündungshemmende Medikamente, fügen Sie Ditsinon, Etamilat Natrium, Vitamine K, C hinzu.

In der granularen Form werden Instillationen mit Silbernitratlösung, Collargol, verwendet.

Wie werden Zystitis bei Jungen behandelt?

Zystitis tritt bei Jungen nach Hypothermie auf, wenn sie nasse Füße bekommen, bei Nichteinhaltung der Hygienevorschriften (Baden). Das Kind kann während einer Erkältung, Halsschmerzen während der Behandlung mit Sulfonamiden Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben.

Ein Schrei beim Wasserlassen zeigt Schmerzen und Krämpfe an. Jungen haben eher eine akute Form der Krankheit.

Für die Behandlung von Kindern mit einer milden Form werden Antibiotika nicht sofort verschrieben. Phytopräparate sind erlaubt. Dem Kind wird Bettruhe und reichlich Getränk empfohlen. Sie können Fruchtgetränke und Preiselbeeren, Hagebutten anbieten. Die Gesamtmenge an Mineralwasser wird mit 3 ml pro kg Körpergewicht berechnet und sollte eine Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Beruhigende Wirkung haben beruhigende warme Bäder mit einer Abkochung aus Kamille, eine schwache Kaliumpermanganatlösung.

Ohne Wirkung werden antibakterielle Mittel mit der geringsten toxischen Wirkung zugesetzt. Nicht alle Medikamente gegen Zystitis bei Männern sind in der Kindheit geeignet. Unkomplizierte akute Zystitis bei Jungen wird am effektivsten mit Fluorchinolon-Antibiotika behandelt:

  • Perfloxacin,
  • Norfloxacin,
  • Ofloxacin,
  • Levofloxacin.

In Ermangelung von Ergebnissen der Therapie werden lokale Verfahren vorgeschrieben. Durch die Harnröhre wird zur Wiederherstellung der Durchblutung, entzündungshemmende Wirkung auf die Schleimhaut verabreicht:

  • spezielle Desinfektionslösungen,
  • Heparinsalbe
  • Sanddornöl
  • Syntomycin-Emulsion.

Immunmodulatoren spielen eine bedeutende Rolle bei der Prävention chronischer Entzündungen bei Jungen und Jugendlichen. Von den Medikamenten, die zur Stärkung der Immunität beitragen, ist Tomitsid am meisten akzeptabel. Seine Fähigkeit, die lokale Abwehrreaktion in der Blasenwand zu erhöhen, wurde durch Beeinflussung der Konzentration von Immunglobulin A nachgewiesen.

Warum ist es notwendig, Zystitis zu behandeln?

Die Behandlung der Blasenentzündung bei Männern sollte vor der Normalisierung der Urintests durchgeführt werden. Es ist wichtig, den Fokus der Entzündung im Becken zu beseitigen. Du kannst nicht auf Selbstheilung hoffen. Jede Exazerbation wird von immer mehr Veränderungen der Blasenfunktion begleitet.

  • Zystitis kann Prostatitis, chronische Urethritis und aufsteigende Nierenentzündung hervorrufen.
  • Chronische Blasenentzündungen bei Männern tragen zur Entwicklung sexueller Dysfunktion bei.
  • Es ist möglich, dass Zystitis Unfruchtbarkeit verursacht.

Ein Erwachsener wird ein Despot oder Neurastheniker in der Familie. Oft gibt es Neurosen mit Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen.

Das Auftreten der ersten Symptome der Blasenentzündung bei Männern erfordert einen Appell an den Arzt. Die rechtzeitige Untersuchung und Erkennung der Krankheit trägt zu einer vollständigen Heilung bei. Eine verzögerte Therapie führt zu einem chronischen Prozess und verursacht Komplikationen.

Heilung für Zystitis bei Männern

Zystitis ist bei Frauen häufig. Männer können jedoch ein unangenehmes Leiden erfahren, begleitet von Schmerzen und Krämpfen im Unterbauch. Das Erkennen seiner Symptome bedeutet sofortigen Zugang zu einem Arzt, um geeignete Medikamente zu verschreiben.

Wie man Zystitis bei Männern behandelt

Da Zystitis durch Bakterien verursacht wird, müssen Antibiotika gegen diese Krankheitserreger eingesetzt werden. Verschreiben antimikrobielle Medikamente müssen ein Arzt sein, um die Möglichkeit von allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen zu vermeiden. Zusätzlich dazu werden Antispasmodika und entzündungshemmende Medikamente benötigt, um eine Person von starken Schmerzen zu befreien.

Antibiotika für die Entzündung der Blase

  • Monural ist ein Antibiotikum, das in der Urologie verwendet wird.

Männer Zystitis Medizin sollte verwendet werden für:

  • akute bakterielle Zystitis;
  • das Vorhandensein von Infektionen in den Harnwegen nach der Operation;
  • periodisches Wiederauftreten der akuten Zystitis;
  • Prävention von Infektionen während der Operation.

Erhältlich in Form von Granulat. Die Hauptwirkkomponente des Arzneimittels ist Fosfomycin. Das Werkzeug wirkt schädigend auf die Wände von Bakterienzellen. Es ist verboten, Monural-Patienten mit schwerem Nierenversagen in schwerer Form, Kinder unter 5 Jahren und Personen mit allergischen Reaktionen auf dieses Arzneimittel zu trinken. Erwachsene müssen die Droge für 1 Tag nehmen, die Dosierung beträgt 3 G. Granulat des Medikaments sollte mit Wasser in der Menge von 1/3 EL verdünnt werden.Saufen 60 Minuten vor oder nach dem Essen im gleichen Intervall.

  • Cystone ist ein homöopathisches Arzneimittel mit entzündungshemmender Wirkung.
  • gestielter Stiel;
  • Herz-Kreislauf-Krapp;
  • Schilfsteinwandläufer;
  • Aschenasche;
  • prismatisches Onosma;
  • raue Strohblume;
  • filmisch schlafen;
  • Basilikum;
  • gereinigte Mumie;
  • Kalksilikat;
  • Pferdebohnen;
  • Feld Schachtelhalm;
  • Pavonia ist duftend;
  • gelbe Mimose;
  • Teak Samen.

Wann nehmen: bei entzündlichen Prozessen in der Blase; wenn Urolithiasis gefunden wird; zur Behandlung von Gicht und Kristallurie. Dosierung Medikamente: 2 Tabletten zweimal täglich. Die Wirkung von Medikamenten gegen Zystitis bei Männern ist antimikrobiell, krampflösend, litholisch, entzündungshemmend.

  • Nolitsin bezieht sich auf antibakterielle Medikamente, die das Ergebnis bei der Beseitigung der Blasenentzündung zeigen.

Die Gründe für die Einnahme der Mittel können folgende Krankheiten sein:

  • Urethritis;
  • Pyelonephritis;
  • Prostatitis (bakteriell und chronisch);
  • Zystitis;
  • Gonorrhoe ohne Komplikationen;
  • Zervizitis;
  • Endometritis;
  • Prävention des Wiederauftretens von Infektionskrankheiten.

Die Medizin hat Kontraindikationen:

  • allergische Reaktionen auf den Wirkstoff (Norfloxacin) und andere Bestandteile;
  • Alter bis 18 Jahre.

Dosierungsschema für Zystitis bei Männern: 0,4 g zweimal täglich. Der Behandlungsverlauf beträgt 3-5 Tage. Überdosierung kann das Auftreten von Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverflüssigung, Benommenheit, Gesichtsschwellung, Krampfanfällen bedrohen. Nolitsin hat eine beeindruckende Liste von Nebenwirkungen, die alle Körpersysteme betreffen. Daher ist es ratsam, vor dem Gebrauch einen Arzt zu konsultieren.

  • Furadonin ist eine Zystitis-Pille für Männer, deren Bestandteile Nitrofurantoin enthalten.

Ein ähnlicher Effekt hat das Medikament Furamag. Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel bei eingeschränkter Nierenfunktion, Leberzirrhose, chronischer Hepatitis, Porphyrie und Herzinsuffizienz zu verwenden. Für Männer, die erforderliche Menge an Mitteln ist 50-100 mg auf einmal zu trinken das Medikament sollte 4 mal / Tag sein. Es wird empfohlen, während der Woche mit Furadonin behandelt zu werden.

Behandlung von Blasenentzündung bei Männern Medikamente

Zystitis ist eine Entzündung der Blasenwände. Typischerweise tritt bei Männern eine Blasenentzündung nach 40 Jahren auf und ist eine Komplikation verschiedener anderer urologischer Erkrankungen, bei denen eine Verstopfung in der Blase oder eine Infektionsdurchdringung in die Blase vorliegt.

Wenn bei Frauen eine Zystitis häufig vorkommt, dann werden Männer aufgrund der Merkmale der Harnröhre selten krank: 6-8 Fälle pro 1000 Männer und 100-200 Fälle pro 1000 Frauen.

Warum leiden Männer selten an Blasenentzündung?

Bei Männern ist eine Zystitis aufgrund der besonderen Struktur des unteren Harnsystems relativ selten: Sie haben eine lange und gewundene Harnröhre, die in den meisten Fällen das Eindringen der Infektion direkt in die Blase verhindert.

Unter normalen Bedingungen, selbst wenn die Infektion in die Harnröhre eintritt, wird sie teilweise mit einem Harnstrahl ausgewaschen, und der Rest wird von den Zellen des Immunsystems zerstört, noch bevor die Infektion die Blase erreicht.

Bei Männern tritt die Blasenentzündung in den meisten Fällen auf, wenn die Immunität abnimmt, eine Stauung in der Blase auftritt oder infektiöse Agenzien in großer Zahl in die Blase eintreten.

Ursachen von Blasenentzündung bei Männern

Akute oder chronische Blasenentzündung bei einem Mann entwickelt sich am häufigsten als Folge der folgenden Faktoren:

  • Strahlung,
  • Allergien
  • Infektionskrankheiten der Nieren, Harnleiter,
  • das Vorhandensein von Genitalinfektionen
  • Immundefizienzen, sowie eine allgemeine Abnahme der Immunität aufgrund der Anwesenheit einer anderen Krankheit - zum Beispiel Diabetes mellitus oder Blutkrankheiten,
  • Eindringen in die Blase durch die Lymphe, Blut oder mit dem Harnstrom von Mycobacterium tuberculosis oder anderen Bakterien, Protozoen, Viren,
  • verlängerte Hypothermie
  • Sepsis,
  • Prostatitis, Urethritis,
  • Adenome und Prostatakrebs,
  • der Rückfluss von Urin, wenn in der Harnröhre es turbulent zu bewegen beginnt,
  • traumatische Verletzungen der Blase, einschließlich während der Katheterisierung und anderer medizinischer Manipulationen,
  • Fistel zwischen Rektum und Blase usw.

Die typischsten Erreger der Blasenentzündung:

  • protei,
  • E. coli
  • Erreger von Urogenitalinfektionen,
  • Kokken.

Arten von Blasenentzündung

Akut und chronisch

Die Art der Krankheit Zystitis ist:

Akute Blasenentzündung ist unterteilt in:

  • zuerst entstanden
  • selten vorkommend (einmal pro Jahr oder weniger),
  • häufig vorkommend (jährlich ab 2 mal und öfter).

Nach der Genesung bei akuter Zystitis unterscheiden sich alle Laborparameter und Daten, die mit instrumentellen Mitteln erhalten wurden, nicht von der Norm.

Chronische Zystitis wiederum kann von folgenden Arten sein:

1. Asymptomatisch (latent), das hat:

  • stabiler asymptomatischer Verlauf (um solche Zystitis zu identifizieren, ist nur auf der Grundlage von Daten von endoskopischen Studien möglich),
  • seltene Exazerbationsphasen,
  • Exazerbationen 2 oder mehr Mal pro Jahr.

Die Phase der Exazerbation des latenten Flusses ähnelt einem Bild einer akuten oder subakuten Zystitis.

2. Persistierende Zystitis. Gewöhnlich 2-3 mal im Jahr verschlimmert, zeigen die erhaltenen Labor- und instrumentellen Untersuchungsdaten das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses an.

3. Interstitielle Zystitis. Die schwerste Form der chronischen Zystitis, charakterisiert durch häufige Exazerbationen, fast konstante Schmerzen im Bereich der Blase, fortschreitende Veränderungen in ihren Wänden.

Interessanterweise, wenn es um akute oder chronische Zystitis geht, bestimmt sein Aussehen die Art der identifizierten Veränderungen in der Blasenschleimhaut mehr als die Häufigkeit von Exazerbationen während des Jahres.

Primäre und sekundäre Zystitis

Durch die Art des Auftretens von Blasenentzündung ist:

Die primäre Zystitis tritt von selbst auf und ist mit keiner anderen Krankheit verbunden. Im Folgenden werden die folgenden Arten der primären Zystitis unterschieden:

  • akute Zystitis (infektiös, chemisch, medizinisch, toxisch, thermisch, neurogen, alimentär);
  • chronische Zystitis (infektiöse, Einlagerung, Bestrahlung, ulzerative neurotrophe, posttraumatische, Involution, etc.);
  • parasitär.

Eine sekundäre Entzündung entwickelt sich aufgrund einer anderen Erkrankung. Sekundärzystitis sind:

  • Gallenblasenherkunft (zB Steine, Fremdkörper, traumatische Verletzungen, Tumore, Entwicklungsstörungen, Blasenoperationen);
  • extrazelluläre Herkunft (Prostataadenom, Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule, Prostatitis, Harnröhrenstrikturen, etc.).

Zervikale und diffuse Zystitis

Abhängig davon, welcher Teil der Blase entzündet ist, werden die folgenden Arten von Blasenentzündung unterschieden:

  • Zervixzystitis (nur der Blasenhals ist entzündet),
  • Trigonit (entzündetes Blasendreieck, begrenzt auf die Uretermündung und die Öffnung der Urethra)
  • diffuse Zystitis (die Blasenwand ist am Entzündungsprozess beteiligt).

Bei Zervixzystitis entzünden sich die Schließmuskeln der Blase, was sich durch schmerzhaftes Urinieren und Harninkontinenz manifestiert. Unter anderen Symptomen - häufiger Harndrang.

Bei Trigonit betrifft die Entzündung nicht nur die Schließmuskeln der Harnblase, sondern auch die Uretermündung, die mit Komplikationen wie dem vesikoureteralen Reflux verbunden ist (Urin wird in den Ureter zurückgeschleudert und kann die Nieren erreichen, wodurch sich Pyelonephritis und Stauung entwickeln). Bei Trigonit sind Miktionsstörungen, das Vorhandensein von Blut und Eiter im Urin charakteristisch.

Die diffuse Zystitis ist gekennzeichnet durch eine vollständige Entzündung der Schleimhaut und typische Symptome, die im Folgenden diskutiert werden.

Catarrhal und ulzerativ

Je nachdem, wie sich die Schleimhaut und tiefliegende Strukturen verändern, werden folgende Arten von Entzündungen bei Zystitis unterschieden:

  • Katarrhal - Schleimhaut ist einfach hyperämisch,
  • hämorrhagische - Blutungen werden beobachtet,
  • zystische - Entzündung wird durch das Auftreten von Zysten begleitet,
  • Geschwüre - Geschwüre erscheinen auf den Schleimhäuten,
  • phlegmonös - mit der Anwesenheit einer großen Menge von Eiter,
  • gangränös - Blasengewebsnekrose wird beobachtet,
  • andere Arten (zum Beispiel einlegen, interstitiell, granulomatös).

Die Art der Entzündung bei Zystitis hängt von den Eigenschaften des Erregers selbst und dem Zustand der Abwehrkräfte ab. Bei einer katarrhalischen Zystitis sind Veränderungen der Schleimhaut im Vergleich zu anderen Formen minimal. Bestimmen Sie die eine oder andere Art der Entzündung kann nur endoskopisch (zum Beispiel mit Zystoskopie), gefolgt von einer Biopsie.

Seltene Formen der Blasenentzündung

Die seltenen Formen der Blasenentzündung umfassen:

  • Zystitis bei Urogenitaler Schistosomiasis (Bilharziose),
  • Aktinomykose (Schädigung der Blase mit dem entsprechenden Pilz),
  • Malakoplakyy - das Auftreten von vielen Plaques und Wucherungen auf der Schleimhaut der Blase (und einiger anderer Organe), begleitet von entzündlichen Reaktionen,
  • Zystitis, die mit Purpura auftritt.

Die Hauptsymptome der Blasenentzündung bei Männern

Je nachdem, ob akute Zystitis oder Verschlimmerung der chronischen, der Verlauf der Krankheit kann mild, mittelschwer oder schwer sein.

Akute Blasenentzündung

Die charakteristischsten Symptome der akuten Blasenentzündung:

  • schmerzhaft
  • schwer
  • mit häufigen und falschen Wünschen,
  • Nachts beobachtet.
  • mit Blut (terminale Hämaturie),
  • mit Eiter (Leukozyturie),
  • schlammig,
  • manchmal mit einem unangenehmen Geruch.

3. Andere Symptome:

  • Temperaturanstieg
  • allgemeine Schwäche
  • reduzierte Leistung
  • Schmerzen in der suprapubischen Region sowie in Penis, Leiste, Hodensack,
  • Harninkontinenz (mit zervikaler Form und Trigonit),
  • Brennen in der Harnröhre,
  • Schmerzen in Muskeln, Gelenken, aufgrund der hohen Temperatur.

Chronische Blasenentzündung

Chronische Blasenentzündung tritt weniger schnell als akute auf und ist im Allgemeinen gekennzeichnet durch:

  • weniger Schmerzen
  • weniger Harndysfunktion,
  • das beste allgemeine Wohlbefinden.

Eine chronische latente Zystitis kann für den Patienten in der Regel unmerklich auftreten und nur durch Veränderungen der Urin- und Zystoskopiedaten diagnostiziert werden. Aber interstitielle Zystitis führt zu erhöhtem Wasserlassen (fast jede Stunde), anhaltenden und anhaltenden Schmerzen im suprapubischen Bereich und damit verbundenen Reizbarkeit, Depression, Angst und verminderte Lebensqualität. In der Regel durchlaufen Patienten mit interstitieller Zystitis mehr als einen Verlauf einer erfolglosen Antibiotikabehandlung, bis sie eine genaue Diagnose haben.

Diagnose

Untersuchung durch einen Urologen

Die vorläufige Diagnose basiert auf den Beschwerden des Patienten sowie den Daten der urologischen Untersuchung, einschließlich der Untersuchung und Palpation der äußeren Geschlechtsorgane und einer digitalen Untersuchung der Prostata durch die Rektumwand. Bereits in diesem Stadium wird klar, ob Zystitis mit der Anwesenheit von Adenom, Prostatitis, Orchiepididymitis oder nicht verbunden ist.

Danach wird der Arzt eine zusätzliche Labor- und instrumentelle Untersuchung verschreiben, die es ermöglicht, den Erreger zu identifizieren und die Art der Entzündung zu klären.

Labortests

1. Allgemeine Urinanalyse. Die Zystitis ist durch folgende Veränderungen im Urin gekennzeichnet:

  • Erhöhung der Leukozyten (Leukozyturie),
  • das Vorhandensein von Blut (Hämaturie),
  • in einigen Fällen - Schleim, abgestorbene Epithelzellen, Bakterien, Protozoen.

2. Komplettes Blutbild. Das Blutbild wird die Schwere der Zystitis und einige ihrer Merkmale widerspiegeln (z. B. eine Zunahme der Eosinophilen bei allergischer Zystitis, eine Erhöhung der ESR und Leukozytose bei Fieber).

3. Bakteriologische Kultur des Inhalts der Harnröhre und des Urins. Mit dieser Studie wird der Erreger der Blasenentzündung identifiziert und seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika bestimmt.

4. PCR-Studie. Es wird für vermutete Genitalinfektionen verschrieben. Mit dem gleichen Zweck wird auch geschabt.

Eine umfassendere und ausführlichere Studie kann ein Immunogramm, einen biochemischen Bluttest (Harnstoff, Kreatinin, Elektrolytzusammensetzung), eine Menge an Prostata-spezifischem Antigen usw. umfassen.

Instrumentelle Studien

Um die Ursache der Blasenentzündung zu klären, werden Männern zugeordnet:

  • Uroflowmetrie,
  • umfassende urodynamische Untersuchung,
  • Zystoskopie
  • Ultraschall der Prostata, Niere,
  • Zystographie.

Ultraschall der Blase in der Phase der Exazerbation der chronischen oder akuten Blasenentzündung wird wegen der Unmöglichkeit der maximalen Füllung des Urins dieses Organs in diesem Zeitraum nicht durchgeführt.

Behandlung von Blasenentzündung bei Männern

Die Behandlung von Zystitis sollte nur von einem ambulanten Spezialisten oder bei anhaltenden Schmerzen, akuten Harnverhalt, hämorrhagische Zystitis - dauerhaft durchgeführt werden.

Die meisten Formen der Zystitis werden konservativ behandelt. Für chirurgische Intervention bei Männern in den folgenden Fällen Zuflucht genommen:

  1. Gangränöse Blasenentzündung. Während der Operation wird die Blase von totem Gewebe befreit, ein ausreichender Urinfluss wird bereitgestellt und, falls erforderlich, wird Plastik hergestellt.
  2. Chronische Zystitis durch Prostataadenom verursacht. Je nach Indikation erfolgt die Exzision der gesamten Prostata oder ihres Teiles, wodurch der Urinabfluss normalisiert wird und die Entzündung verschwindet.

Akute Blasenentzündung

  • Bettruhe in den frühen Tagen,
  • viel trinken (2-3 Liter pro Tag),
  • Ausschluss von der täglichen Diät von Gewürzen, Gewürzen, Alkohol, Kaffee, scharfen Speisen,
  • Verweigerung für die Dauer der Behandlung vom Rauchen,
  • Antispasmodika (zB No-Shpa, Papaverin),
  • Abkochungen von Kräutern mit antiseptischen und entzündungshemmenden Wirkungen,
  • antibakterielle Medikamente (Furagin, Ruß, Oxacillin, Tetracyclin, Oletertrin, etc.) für 1-1,5 Wochen.

Um die vom Arzt verschriebenen Schmerzen zu reduzieren, können Sie Wärme am Unterbauch (außer bei hämorrhagischer und tuberkulöser Zystitis), warmen Bädern und Mikroklysmen mit warmem 2% igem Novocain anwenden.

Chronische Blasenentzündung

Für die erfolgreiche Behandlung der chronischen Zystitis ist es notwendig, die Ursachen zu identifizieren und zu beseitigen, die Entzündung verursachen und aufrechterhalten. Zum Beispiel beseitigen sie die Stagnation des Urins, entfernen Steine, behandeln Prostatitis.

Antibiotika werden verschrieben, nachdem der Erreger identifiziert und seine Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel bestimmt wurde.

Die lokale Behandlung wird auf das Blasenwaschmittel mit Lösungen von Furatsilina, Silbernitrat für 2 Wochen reduziert. Instillierte (injiziert in die Blase) Sanddornöl, Emulsion von antibakteriellen Mitteln.

Von der Physiotherapie zur Behandlung der chronischen Zystitis mit UHF, Iontophorese, Schlammanwendungen, Induktothermie.

Merkmale der Behandlung von einigen Formen der Blasenentzündung

  1. Tuberkulöse Zystitis. Neben Tuberkulose-Medikamenten werden Instillationen von sterilem Fischöl, Saluzid, PAS verordnet.
  2. Strahlenzystitis Die topische Behandlung wird durch Instillation von Heilstimulanzien ergänzt. Wenn große Teile der Schleimhaut betroffen sind, wird eine plastische Operation durchgeführt.
  3. Interstitielle Zystitis. Die Behandlung wird unter anderem durch die Ernennung von Hormonen, antibakteriellen und schmerzstillenden Mitteln ergänzt. Inside Medikation kann entzündungshemmende und antiallergische Reihe vorgeschrieben werden.

Kräutermedizin

Zur Behandlung von Zystitis sind weit verbreitete Gebühren, die die folgenden Pflanzen umfassen können: Kalmuswurzel, Johanniskraut, Zitronenmelisse, Niere Tee, Knöterich, Bärentraube, Fenchel, Brennnessel, Kamille, Wild Rosmarin, Schachtelhalm, Mais Seide, Birkenknospen, Flachs, Oregano, Eukalyptus und einige andere.

Der Verlauf der Behandlung von chronischer Zystitis ist bis zu 1,5 Jahren, abwechselnd Kräutertees untereinander alle 2 Monate.

Komplikationen der Zystitis

Die schwerwiegendsten Komplikationen der Zystitis sind das Auftreten von vesikoureteralem Reflux (wenn Urin aus der Blase zurück in die Harnleiter geschüttet wird) und Pyelonephritis. Schwere Formen der Zystitis (zum Beispiel gangränös) können zu Fisteln und Entzündungen der paravesikalen Cellulose führen. Entzündung im Schließmuskel der Blase wird manchmal von akutem Harnverhalt begleitet.

Prävention von Blasenentzündung bei Männern

Um das Auftreten einer Blasenentzündung bei Männern zu verhindern, benötigen Sie:

  • um die Hygiene der Genitalien zu erhalten,
  • vermeide sexuell übertragbare Infektionen,
  • nicht supercool
  • rechtzeitige Behandlung von Adenom, Prostatitis oder Krebs,
  • trink genug Flüssigkeit
  • Stärkung des Immunsystems.

Fazit

Trotz der Tatsache, dass eine Blasenentzündung bei Männern relativ selten ist, muss daran erinnert werden, dass sich die Situation nach 40 Jahren aufgrund des Auftretens von Prostatitis, Prostataadenom oder Prostatakrebs ändern kann.

Aufgrund der Tatsache, dass Zystitis für lange Zeit vollständig asymptomatisch sein kann, ist es notwendig, regelmäßige medizinische Untersuchungen, einschließlich einer vollständigen Urinanalyse zu unterziehen.

In den meisten Fällen reagiert Cystitis in den frühen Stadien gut auf die Behandlung und kann besiegt werden.

Behandlung von Blasenentzündung bei Männern Drogen

Die Blase wird entzündet, vorwiegend bei reifen Männern mit permanenten Krankheiten. Im Gegensatz zu Frauen dringt die Infektion hämatogen aus den Entzündungsherden ein. Dieser Artikel berichtet über die Behandlung von Zystitis bei Männern und begehrten Medikamenten.

Ursachen von Blasenentzündung bei Männern

Die folgenden Faktoren werden Ursachen der Blasenentzündung:

  • Prostatitis;
  • Diabetes mellitus;
  • Genitalinfektionen;
  • Urolithiasis;
  • Sucht nach Alkohol und Tabak;
  • stressige Situationen;
  • Hypothermie

Symptome

Bei Männern mit Zystitis treten die folgenden Symptome auf:

  • die Häufigkeit des Urinierens steigt;
  • Das Entleeren der Blase wird von Brennen und Schmerz begleitet;
  • intermittierendes Fieber;
  • Schüttelfrost;
  • Schwitzen;
  • Migräne.

Behandlungsschema

Drogen-Methoden sind machtlos, wenn der Patient nicht mit dem Rauchen aufgibt, trinken. Es ist notwendig, intimes Leben auszusetzen, zu essen, die Urinlinien zu irritieren und Feuchtigkeit, vor allem sauer, salzig, fettig, geräuchert, würzig, Schokolade, starken Kaffee.

Das Behandlungsschema für Zystitis bei Männern kombiniert gutartige Bedingungen, Medikamente, Physiotherapie.

Medikamentöse Therapie

Für die Entzündung der Blase verwenden Sie die folgenden Gruppen von Medikamenten:

  • Antiseptika;
  • Phytopräparate;
  • Schmerzmittel.

Antiseptika

Wenden Sie die folgenden Gruppen von Medikamenten an:

Antibiotika

Die häufigste Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern sind Antibiotika. Es gibt folgende Kategorien von Medikamenten:

  1. Fosfomycin. Das Medikament der ersten Wahl gilt als Monural. Es wird einmal bei akuter Zystitis verschrieben, um die Empfindlichkeit der Mikroflora gegenüber Antibiotika nachzuweisen.
  2. Penicilline. Amoxiclav, Amoxicillin, Augmentin sind gefragt.
  3. Cephalosporine. Ersetzen Sie Penicilline, wenn sie nicht helfen. Die Medikamente Ceftriaxon, Cefalexin, Cefotaxim sind beliebt.
  4. Makrolide. Zuweisen, wenn Penicilline allergischer Hautausschlag auftreten. Die Behandlungsdauer beträgt drei Tage. Sumamed, Azithromycin, Rulid sind gefragt.
  5. Fluorchinolone. Bewerben Sie sich mit einem chronischen Verlauf der Krankheit. Nolitsin, Norfloxacin, Ciprofloxacin sind beliebt.
  6. Aminoglycoside. Anwendung bei Zystitis, hauptsächlich gramnegative Mikroflora. In schweren Formen der Entzündung kombiniert mit Penicillinen und Cephalosporinen. Gentamicin, Amikacin sind beliebt.

Nitrofurane

Uroseptika werden zur Vorbeugung und Behandlung von Exazerbationen eingesetzt. Mikroben sind nicht in der Lage, eine Arzneimittelimmunität zu entwickeln. Nitrofurane haben jedoch keine verlängerte Wirkung, daher sind sie nicht immer wirksam.

Am häufigsten verwendet:

Phytodrugs

Hergestellt auf der Basis von Heilpflanzen. Sie haben antiseptische und antiadhäsive Eigenschaften, das heißt, sie verhindern die Anheftung von Mikroben an die Harnraumwand. Exazerbationen können jedoch gut verhindert werden, da das Hauptmedikament nicht verwendet werden kann.

Gefordert:

Zum Gebrauch gezeigt:

Schmerzmittel

Analgetika und Spasmolytika sind symptomatische Mittel, die im Rahmen einer komplexen Therapie eingesetzt werden. Am häufigsten verwendete Medikamente aufgeführt:

Fazit

Zystitis betrifft ältere Männer, belastet mit permanenten Aussagen, schlechten Angewohnheiten, anfällig für zwanglose intime Beziehungen. Es wurden Behandlungsschemata für Krankheiten entwickelt, die die Verwendung von antimikrobiellen Arzneimitteln und symptomatischen Mitteln vorsehen.

Heilung für Zystitis bei Männern

Anzeichen einer männlichen Zystitis entwickeln sich nach Stress, Unterkühlung und als Folge von Virus- und Infektionskrankheiten.

Die Entwicklung von Blasenentzündung bei Männern ist mit Infektionen durch Geschlechtsverkehr in Verbindung gebracht, und ist die Ursache von Krankheiten Ureaplasmose, Mycoplasmose, Chlamydien, Candidiasis, Gonorrhoe, gehen in ein chronisches Stadium der Krankheit, und auch provozieren diese Erkrankung der Blase.

Wie man Zystitis heilt, hängt von der Entwicklung der Krankheit und der rechtzeitigen Diagnose ab, sowie davon, wie gut die Medikamente für Zystitis bei Männern gewählt werden, für die Bakterien anfällig sind.

Die Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündungen

Um eine bakterielle Infektion im Harn- und Fortpflanzungssystem zu überwinden, ist es notwendig, dass die Mikroben gegenüber den Drogen und ihren Wirkungen empfindlich sind. Zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern werden Antibiotika in der Gruppe verwendet: Makrolite, Fluorchinolone, Tetracycline, Penicilline. Die Arten von Bakterien, die für Antibiotika dieser Gruppen empfindlich sind. Liste der Bakterien:

  • Streptokokken;
  • Staphylococcus aureus;
  • Listerien;
  • E. coli-Infektion;
  • Enterokokkenbakterium;
  • Bakterien, die Geschwüre des Magens und des Darms hervorrufen;
  • Staphylokokken-Bakterien;
  • Protea;
  • Klebsiel Mikroben;
  • Shigella;
  • Gonokokken;
  • Meningokokken;
  • Salmonellen.

In den meisten Fällen werden antibakterielle Medikamente nicht zur Behandlung von Körper- und Pilzinfektionen eingesetzt.

Behandlung von Blasenentzündung im männlichen Körper

Wie behandelt man Blasenentzündungen bei Männern? Die Behandlung von Blasenentzündung bei Männern zu Hause, vielleicht nur streng an die Ernennung eines Arztes. Die Heilung für Blasenentzündung bei Männern wird von einem Urologen vorgeschrieben.

Zystitis-Pillen für Männer in Kombination mit pflanzlichen Heilmitteln und topischen Behandlungsprodukten werden in der Lage sein, die Symptome der Krankheit zu lindern und die Infektion so schnell wie möglich zu heilen. Bei falscher Behandlung entwickelt sich bei Männern eine chronische Blasenentzündung. Die Behandlung der chronischen Blasenentzündung ist viel komplizierter und länger.

Die Therapie der männlichen Zystitis beginnt mit einer Antibiotikabehandlung, die von einem Arzt anhand einer diagnostischen Studie ausgewählt wird.

Zusammen mit Antibiotika im Prozess der Entzündung der Blase sind beteiligt:

  • Multivitamine;
  • Immunmodulatoren;
  • Antimykotika;
  • Probiotika.

Auch im Behandlungsprozess ist es sehr effektiv, Immunmodulatoren und Phytopräparate zu verwenden. Blasenentzündung bei Männern wird mit Phytotherapie behandelt, was sich positiv auf die Heilung der Krankheit auswirkt. Phytopräparate werden sowohl in Form von Tabletten als auch in Form von Tinkturen und Abkochungen von Heilpflanzen und Kräutern verwendet. Vorbereitungen für die Behandlung der Blase bei Männern:

  • Cyston - nehmen Sie 2 Tabletten 2 mal pro Tag;
  • Canephron - trinke 50 Tropfen 3 mal am Tag;
  • Spasmotsistenal - trink 10 Tropfen 3 mal am Tag;
  • Fitonefrol - basierend auf der Drogenpflanze Eleutherococcus;
  • Kräutermedizin - Kanefron, der Hauptbestandteil des Centaury;
  • Monurel-Beerenextrakt - eine Droge, die aus Cranberrysaft besteht;
  • Kräuterzubereitung - Urolesan;

Symptome der akuten und chronischen Zystitis bei Männern Pillen, Schmerzlinderung verwendet wird. Die Liste der Drogen:

Diese Medikamente lindern nur die Symptome von Schmerzen, heilen aber nicht Blasenentzündung.

Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündung im männlichen Körper

Das Medikament Monural - nehmen Sie 3 mg 1 Mal pro Tag. Die antibakteriellen Eigenschaften dieses Arzneimittels können die Blasenentzündung im männlichen Körper schnell heilen, mit den geringstmöglichen Nebenwirkungen. Wirkt die Droge im Körper für zwei Tage, was die Sterilisation der Harnröhre und des Urins beeinflusst. Diese Eigenschaften des Medikaments können Entzündungen in den Harnorganen in kurzer Zeit heilen. Die schnelle Behandlung mit diesem Medikament vermeidet die Komplikationen von Langzeit-Antibiotika.

Zystitis bei Männern, Nolitsin Tabletten - trinken Sie 1 Tablette 2 mal am Tag, einen Kurs von 3 Tagen. Dieses Antibiotikum durchdringt die Zelle des Mikroorganismus der Infektion und stört seine lebenswichtige Aktivität, wodurch das Bakterium zerstört wird. Für eine kurze Behandlung können Sie Zystitis im männlichen Körper loswerden.

Nach dem Verzehr von Antibiotika für Zystitis kann eine Reihe von Nebenwirkungen auftreten:

  • ständige Übelkeit, nach der Nahrungsaufnahme - Erbrechen;
  • schmerzhafter Durchfall, Verstopfung;
  • akute Form der Dysbiose;
  • Stomatitis mit hellen schmerzhaften Empfindungen;
  • über Aufregung;
  • scharfer Schmerz im Kopf.

Antimykotische Medikamente für Zystitis

Pillen für Blasenentzündung bei Männern Nitroxolin

Uroseptikum Nitroxolin hat eine positive Dynamik bei der Behandlung dieser Krankheit. Dieses Medikament wirkt sich lokal auf die Infektion in den Organen der Harnblase und Organe der Genitalsphäre aus.

Wenn Cystitis eine Krankheit ist, wirkt Nitroxoline direkt auf das Bakterium, lindert Entzündungen in der Blase. In der akuten Form der Krankheit können Sie einmal 3 Tabletten einnehmen. Der Behandlungsverlauf beträgt bis zu 21 Tage.

Sehr oft geht die Erkrankung der Blasenentzündung mit Prostatitis einher. Nitroxoline Behandlung wird bei Prostata-Erkrankungen helfen. Nitroxolin hilft gut bei Prostatitis, da es in das Prostatagewebe selbst eindringt und seine Entzündung lindert. Die Behandlung muss am Anfang des entzündlichen Prozesses in der Prostata beginnen. Patienten, die sich im Anfangsstadium der Erkrankung beworben hatten, konnten eine Operation in der Prostata vermeiden.

Wirksame Behandlung mit Nitroxoline mit Prostatitis der chronischen Periode der Krankheit.

Nitroxoline für Zystitis bei Männern und Prostatitis muss eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit eingenommen werden.

Cystitis Furadonin

Furadonin ist ein antimikrobielles Arzneimittel, das eine entzündungshemmende Wirkung auf die Organe des Harnsystems und der nahen Genitalien hat. Im Falle einer Zystitis wirkt Furadonin direkt auf die Infektionsstelle und auf den Erreger dieser Erkrankung, lindert Entzündungen in der Blase. Im Gegensatz zu systemischen antibakteriellen Arzneimitteln hat dieses Mittel gegen Zystitis die beste Wirkung in der Behandlung. Sehr gut Furadonin hilft mit dem Wiederauftreten dieser Krankheit, sowie anderen Infektionskrankheiten. Es wird empfohlen, zur Vorbeugung dieser Krankheit zu nehmen.

Die Dosis des Medikaments für erwachsene Männer am Anfang des Medikationskurses ist Furadonin Tabletten 0,1 - 0,15 g. mindestens 4 mal am Tag. Tägliche maximale Dosierung von 0,6 gr. Ab dem zweiten Tag kann die Dosis von Furadonin 50 auf dreimal täglich reduziert werden. Der Behandlungsverlauf dauert bis zu 10 Kalendertage. Für den Fall, dass es keinen positiven Trend gibt, können Sie die Mittel bis zu zwei Wochen erhalten.

Um das Wiederauftreten von genitalen Infektionen und entzündlichen Prozessen in den Harnorganen zu verhindern, ist es notwendig, 2 Tabletten Furadonin vor dem Schlafengehen, aber nicht mehr als zwei Wochen, einzunehmen.

Das Medikament Furadonin hat Eigenschaften, die es dem Körper erlauben, sich an dieses Medikament zu gewöhnen.

Analoga des Medikaments Furadonin - Furagin, Furamag, Furazol, sind ebenfalls weit verbreitet, um diese Krankheit zu behandeln.

Tabletten für Zystitis bei Männern sollten mit der Verwendung von Probiotika und der Anwendung von antimykotischer Lokaltherapie kombiniert werden:

  • warme Bäder mit Abkochungen von Kräutern: Salbei, Ringelblume, Kamille;
  • Iontophorese;
  • UHF

Lokale Therapie mit antiseptischen Medikamenten wird verwendet in Fällen von:

  • entzündliche Prozesse in den äußeren Organen der Genitalsphäre - warme Bäder mit einer Abkochung aus Kamille, Calendula oder Kaliumpermanganat;
  • Entzündung in der Blase und Urethra (Urethritis) - Spülungen der Harnröhre mit dem Präparat Protargol und Vorbereitung des Kragens.

Zystitis-Krankheit verhindern

Obwohl männliche Zystitis eine seltene Krankheit ist, ist es für Männer notwendig, einfache Regeln zu befolgen, um dies zu vermeiden:

  • den Körper nicht überkühlen;
  • Geh nicht in eingeweichten Schuhen;
  • Entleeren Sie die Blase, wenn sie sich ansammelt und den ersten Harndrang;
  • ausgewogene Ernährung, in der die Mindestmenge an geräucherten, fettigen, sauren und salzigen Lebensmitteln;
  • systematisch von einem Urologen untersucht werden;
  • trinke genug Flüssigkeit pro Tag;
  • regelmäßiger Sexualpartner;
  • bei der medikamentösen Behandlung mit Antibiotika auf Sex verzichten;
  • Verwenden Sie ein Kondom während des Geschlechtsverkehrs;
  • Einhaltung der Regeln der persönlichen Intimpflege.

Komplikationen der Blasenentzündung am männlichen Körper

Vor dem Hintergrund dieser Erkrankung entwickelt sich Prostatitis, Urethritis und es besteht ein Krebsrisiko.

Wir können den Übergang der Krankheit in einer chronischen Periode der Entwicklung nicht erlauben.

Die Symptome der chronischen Blasenentzündung bei Männern erscheinen periodisch, und es ist viel schwieriger, die Krankheit in diesem Stadium zu behandeln.

Die Erfüllung aller Anweisungen des Arztes, gesunde Lebensweise, Hygiene, wird ein positives Ergebnis in der Heilung der Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung geben.