logo

Nephritis bei Kindern

Hinterlasse einen Kommentar 2.077

Unter Nierenentzündung implizieren eine Gruppe von Nierenerkrankungen, die entzündlicher Natur sind. Nierenentzündung bei einem Kind ist eine ernste Pathologie, es ist angeboren oder erworben, es verläuft in einer akuten oder chronischen Form. Um dem Kind die notwendige Unterstützung zu geben, sollten Eltern alle Merkmale dieser Pathologie kennen.

allgemeine Informationen

Nephritis bei Kindern - Entzündung des Parenchyms von ein oder zwei Nieren. Am häufigsten bei Kindern findet der Entzündungsprozess in einem akuten Zustand statt. Es ist eine Niederlage der Nierenglomeruli, Tubuli, Nierenbecken oder Tassen. Die Ursachen für die Entstehung der Pathologie und die Veränderungen in der Struktur der Nierenglomeruli beeinflussen die Klassifikation der Nephritis bei Kindern.

Hauptgründe

Es gibt einen unabhängigen Prozess der Nierenentzündung bei Kindern oder eine Komplikation nach der Krankheit. Halsschmerzen, Mandelentzündung und Virusinfektionen sind Krankheiten, die der Entwicklung von Entzündungen vorausgehen können. Schwache Immunabwehr, individuelle angeborene Struktur der Harnorgane kann auch Kinder Nephritis provozieren. Chronische Prozesse von Krankheiten, die im Körper auftreten, erhöhen nur die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Pathologie. Darüber hinaus spielt das Alter des Babys eine wichtige Rolle bei der möglichen Entwicklung der Pathologie.

Meistens entwickelt sich eine Nierenentzündung vor dem Alter von 5 Jahren.

Die häufigsten Ursachen für Entzündungen sind:

Pathogenese

Über die Pathogenese der Erkrankung sind noch keine endgültigen Aussagen getroffen worden, da sich bei Kindern bereits bei Kindern eine Nierenentzündung entwickeln kann. Meistens entwickelt sich die Pathologie aufgrund der Infektion mit Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa, Enterokokken und Staphylokokken. Mit der Entwicklung irgendeiner Infektionsquelle im Körper gelangt der Träger der Infektion durch das Blut in die Niere. Weniger häufig tritt Infektion durch die Organe des urinausscheidenden Systems auf.

Arten und Formen der Krankheit

Der Entzündungsprozess kann als eine Niere wirken, also die beiden zusammen. Die Komplexität des Entzündungsprozesses ist:

Nach der Ursache des Entstehens des entzündlichen Prozesses in den Nieren des Kindes und dem Ort seiner Konzentration wird die Nephritis klassifiziert:

  • Glomerulonephritis. Bei dieser Art von Pathologie ist das Gewebe des Glomerulus geschädigt. Zwei Nieren leiden gleichzeitig, wodurch der Prozess der Giftstoffentgiftung gestört wird. In den meisten Fällen beginnt die Glomerulonephritis 14 Tage nach Scharlach oder Halsentzündung. Es ist wichtig, rechtzeitig den Zusammenhang zwischen der übertragenen Krankheit und der aufgetretenen Komplikation zu ermitteln, um eine spezielle Behandlung zu verschreiben.
  • Interstitielle Nephritis. Dies ist eine Art von Pathologie, bei der Nierenbindegewebe und Tubuli betroffen sind. Der Entzündungsprozess wirkt sich auch auf die Lymphe und Blutgefäße aus. Die Ursachen interstitieller Entzündungen sind noch nicht vollständig geklärt, viele Experten glauben, dass diese Pathologie bei Kindern vor dem Hintergrund immunoallergischer Erkrankungen auftritt.
  • Pyelonephritis. Eine akute Nierenentzündung betrifft das Nierenparenchym, den Kelch und das Organbecken. Gefährdet sind Kinder unter 7 Jahren. Der Hauptgrund für die Entwicklung des Prozesses sind Bakterien. Sie treten durch das Blut aus der Quelle der Infektion von irgendeinem System des Körpers oder von den Organen des Urogenitalsystems in den Körper ein.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptsymptome

Die klinischen Zeichen der Pyelonephritis werden von den Ursachen der Krankheit nie berührt und sie treten in jeder Form gleich auf. Die Symptome der Entzündung der Nieren in der akuten Periode bei Säuglingen und älteren Kindern sind ähnlich:

  • Aufschlüsselung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gefühl des ständigen Durstes;
  • hohe Temperatur;
  • Rückenschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • Urinieren ist gestört (reduziert);
  • Schwellungen;
  • Erbrechen, Durchfall.

Bei chronischer Pyelonephritis schwitzt das Kind besonders nachts. Die Farbe des Urins ändert sich (verdunkelt sich), und beim Wasserlassen fühlt das Kind unangenehme, schmerzhafte Empfindungen. Dem Körper fehlen Kalium und Chloride, daher können Parästhesien auftreten: Krämpfe, undichte Gliedmaßen, prickelnde Haut. Es gibt eine häufige Veränderung der Exazerbation und Remission. Jede Exazerbation endet mit dem Absterben der Glomeruli, was die Entwicklung von Nierenversagen für das Baby bedroht.

Diagnostische Methoden

Die Verwendung instrumenteller Methoden zur Diagnose von Nierenerkrankungen ist nicht informativ. Es ist möglich, die richtige Diagnose zu stellen, die Ursache der Erkrankung zu bestimmen, die Behandlung zu verschreiben und die weitere Prognose zu bewerten:

  • Anamnese: Vererbung, Vorhandensein von Allergien, frühere Infektionskrankheiten.
  • Labortests:
    • Urinanalyse;
    • biochemisches und vollständiges Blutbild;
    • Urintest auf das Vorhandensein von roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen, Zylindern (nach Nechyporenko).
  • Ultraschall der Nieren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung von Nierenentzündungen bei Kindern

Jade-Therapie ist ein komplexer Prozess, der Kontrolle erfordert. Nach dem Erkennen einer Nierenentzündung bei einem Baby wird es in ein Krankenhaus gebracht und eine individuell kombinierte Behandlung wird ausgewählt. Die Basis der Therapie beinhaltet obligatorische Bettruhe, Diät, Medikamente, pflanzliche Heilmittel. Alle Methoden der Therapie sind auf solche Ziele ausgerichtet:

  • Kontrolle des entzündlichen Prozesses (seine vollständige Beseitigung);
  • Normalisierung des Stoffwechsels;
  • Wiederherstellung des vollen Funktionierens der Nieren;
  • Verbesserung des Recovery-Prozesses;
  • Prävention von Komplikationen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Medikamentöse Therapie

Es gibt keinen Unterschied zwischen der Behandlung von Jade bei Erwachsenen und Kindern. Die Behandlung der viralen Nierenentzündung beginnt mit einer Antibiotikatherapie. Antibakterielle Medikamente werden unter Berücksichtigung des Erregers, ermittelt durch Analysen, berücksichtigt. Die am häufigsten verschriebenen "Amoxiclav", "Cefamandol", "Amoxicillin". Die Liste der Medikamente umfasst neben Antibiotika auch bakterizide und bakteriostatische Medikamente.

Abhängig von der Form der Krankheit, Diuretikum, entzündungshemmend, Förderung der Wiederherstellung der renalen Durchblutung Aktivität, und antiallergische Medikamente verschrieben, um die Symptome der Allergie zu lindern. Nach der Genesung benötigt das Kind einen Probiotika-Zyklus, der die Darmflora im Körper wiederherstellt.

Die Auswahl der notwendigen Medikamente wird nur von einem Arzt durchgeführt, es ist verboten, das Kind unabhängig zu behandeln. Die benötigte Menge für die Behandlung und die Dauer der Behandlung werden ebenfalls vom Arzt festgelegt.

Volksmethoden

Eine wichtige Methode bei der Behandlung von Nierenentzündung ist Volkstherapie. Pflanzen können Entzündungen wirksam bekämpfen und haben keine negativen Auswirkungen auf den Körper der Kinder. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Kräutertherapie nur verschrieben wird, nachdem die akute Krankheitsperiode beseitigt wurde. Pflanzliche Präparate sind die Nr. 1 Heilmittel für die Nierentherapie. In der Regel gehören dazu folgende Kräuter:

  • Tausendgüldenkraut hat analgetische, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung;
  • Liebstöckel wirkt tonisierend, harntreibend, entzündungshemmend und lindert Schwellungen;
  • Rosmarin lindert Krämpfe, wirkt entzündungshemmend, senkt den Blutdruck.

Außerdem wird empfohlen, in der Kräuterkollektion Petersilie, Fenchel, Sellerie zu verwenden. Im akuten Verlauf der Erkrankung sowie bei der Nierentherapie der Glomeruli der Niere wird der Einsatz von Volksheilmitteln nicht empfohlen, da diese Behandlung bei Kindern unter einem Jahr zu Exazerbationen der Erkrankung, Nieren- oder Herzversagen führen kann.

Prävention

Ein gesunder Lebensstil ist eine Garantie für die Gesundheit des Babys. Der Hauptvorteil bei der Prävention von Jade ist die Kinderbetreuung. Die besten Medikamente sind frische Luft, Spiele im Freien, leckeres und nahrhaftes Essen. Sie können Ihrem Kind keine Tabletten ohne ärztliche Verschreibung geben. Gesundheitsüberwachung, rechtzeitige Erkennung von Krankheitsanzeichen, medizinische genetische Beratung helfen, das Baby ohne chirurgischen Eingriff rechtzeitig zu heilen.

Nephritis bei Kindern

Nephritis ist die häufigste Form von Nierenerkrankungen bei Kindern. Es gibt erworbene und erbliche Nephritis. Die erworbene diffuse Glomerulonephritis entwickelt sich nach einer Streptokokkeninfektion und ist eine infektiös-allergische Erkrankung. Entsprechend dem klinischen Bild werden hämatologische, nephrotische und gemischte Formen der Glomerulonephritis unterschieden.

Die hämatogene Form der Nephritis manifestiert sich durch schwere Hämaturie, Ödeme im Gesicht und arterielle Hypertonie zu Beginn der Erkrankung. Die Proteinurie überschreitet 1 g pro Tag nicht. Es gibt Anzeichen einer allgemeinen Intoxikation - Blässe der Haut, verminderter Appetit, Lethargie usw. In der aktiven Phase steigt die Temperatur, die Beschleunigung der ESR, Leukozytose. Der Fluss ist gewöhnlich wellenförmig oder langwierig. Die Krankheit ist selten akut und endet mit der Genesung. Viel häufiger in der Kindheit infektiös-allergische Nierenschäden von Anfang an nimmt einen chronischen Verlauf.

Die nephrotische (ödematös-albuminurische) Form der Nephritis ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Ödeme (periphere und abdominale), Protein im Urin (mehr als 1 g pro Tag), Hypo- und Dysproteinämie, Hyperlipidämie, Hypercholesterinämie. Hämaturie ist abwesend oder mild. Gekennzeichnet durch einen langen welligen Kurs mit Phasen der Verbesserung und neuer Verschärfungen.

Mischform von Jade - die schwerste und prognostisch ungünstigste. Charakterisiert durch anhaltende Hypertonie, Ödeme, persistierendes Protein und Hämaturie, Dysproteinämie, Hyperazotämie, die Entwicklung von Urämie.

Die diffuse Glomerulonephritis bei Kindern unterscheidet sich primär von der hereditären Nephritis. Hereditäre Nephritis bei Mädchen ist gutartig und zeichnet sich durch anhaltende und anhaltende Hämaturie aus. Bei Jungen ist die Prognose wegen der frühen Niereninsuffizienz meist ungünstig. Bekannte kombinierte hereditäre Läsionen der Nieren, Hör-, Sicht-, Haut-, Lungen- und anderer Organe und Systeme. Für die Diagnose ist eine äußerst wichtige Untersuchung der Eltern und der unmittelbaren Familie des Kindes.

Behandlung. In der aktiven Phase ist Bettruhe für 4-6 Wochen notwendig. Zu Beginn der Krankheit werden Frucht- und Zuckertage gezeigt: Ein Kind erhält 10 g Zucker und 50 g Früchte pro 1 kg Körpergewicht. Die Einführung von Proteinen ist nur in den ersten Tagen der Behandlung begrenzt, nach denen das Kind auf ein vollwertiges Proteinregime übertragen wird. Die "salzfreie" Diät ist nur in Gegenwart von ausgeprägten ödematösen oder hypertensiven Syndromen und der Verabreichung von großen Dosen von Glucocorticoiden indiziert. Das Regime von "Durst", "Wasserschlag" und anderen Maßnahmen ist für die Kinderklinik inakzeptabel. Eine Flüssigkeitsrestriktion ist selbst bei einem ödematösen Syndrom nicht gerechtfertigt. Von den ersten Tagen an verschriebenes Penicillin, Oleandomycin. Dann empfohlene Medikamente mit verlängerter Wirkung (Bitsillin). Zur Desensibilisierung können Diphenhydramin, Suprastin, Calciumgluconat verwendet werden. Die Anwendung von Glucocorticoiden ist bei allen Formen der erworbenen Glomerulonephritis indiziert. Die Behandlung mit Hormonen erfordert ärztliche Überwachung. Von den Antihypertensiva verschrieben Reserpin, Dibazol, Apressin.

Bei ausgeprägten Ödemen werden Hypothiazid, Lasix und Aldacton verwendet. Allen Kindern werden Vitamine A, Gruppen B, C, R zugeordnet. Der Komplex therapeutischer Maßnahmen schließt notwendigerweise die Rehabilitation von Infektionsherden ein.

Nephritis bei Kindern - Symptome, Behandlung und Arten

Es gibt viele Nierenerkrankungen bei Kindern: entzündlich und erblich, akut und chronisch. Nephritis nimmt jedoch einen großen Platz in der pädiatrischen Nephrologie ein. Dies ist eine separate Gruppe von Krankheiten, die im Wesentlichen die Niederlage der Nierenglomeruli verschiedener Ätiologien bezeichnen. Nephritis bei Kindern wird in der Regel nach der Ursache und histologischen Veränderungen im Nierenglomerulus-System klassifiziert.

Späte Diagnose

In der Regel sind die klinischen Symptome gleich. Ein großes Problem ist die rechtzeitige Diagnose. Nephritis kann träge sein, ohne klinische Symptome. Daher können Eltern und Ärzte für eine lange Zeit nicht auf den Zustand des Kindes achten. Und pathologische Veränderungen in den Glomeruli werden fortschreiten und zu nicht verhandelbaren Konsequenzen führen.

Ursachen von Jade

Die Hauptfaktoren für die Entwicklung von Nierenschäden bei Kindern sind:

  • virale Mittel (Cytomegalovirus, Herpes Simplex Virus),
  • wiederkehrende bakterielle Infektionen (Enterokokken, Streptokokken),
  • medizinische Versorgung
  • Gifte
  • fremdes Serum
  • Autoimmunschäden (Lupus Nephritis)

Die Hauptursache für diese Krankheitsgruppe ist jedoch eine erbliche Veranlagung (erbliche Nephritis bei Kindern). Wenn bei einem Säugling eine akute Nephritis auftritt, kann man sagen, dass während der fetalen Entwicklung, wenn das Urogenitalsystem gelegt wurde, ein ungünstiger Faktor eine Wirkung hatte, die die Nierenfunktion in der Zukunft beeinflusste. So tritt die verglaste Nephritis nicht bei allen Kindern auf, sondern nur bei denjenigen, die einen "genetischen Defekt" des Urogenitalsystems haben.

Was passiert bei Jade in den Nieren?

Wenn ein negativer Faktor den Körper des Kindes beeinflusst, wird eine unspezifische Entzündungsreaktion in der Niere ausgelöst. Es kann von zwei Arten sein: Immunkomplex oder Antikörper.

Der Immunkomplextyp ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass bei irgendwelchen nachteiligen Wirkungen auf den Körper die sogenannten zirkulierenden Immunkomplexe (CIC) auftreten. Sie sind im ganzen Körper verteilt und in den Glomeruli am vaskulären Endothel (innere Gefäßwand) abgelagert. Zusätzlich aktiviert die CEC einige Gerinnungsfaktoren. Daher kommt es an den Wänden der Nierengefäße zur Mikrothrombose und dann zur Mikrokrebserkrankung. So gibt es interstitielle Nephritis bei Kindern.

Der Antikörpertyp resultiert aus der Tatsache, dass die Basalmembran des Nierenglomerulus selbst ein Ziel für das Immunsystem ist. Infolgedessen beginnt das Immunsystem des Kindes langsam, die Bälle zu zerstören. Dieser Typ tritt als eine Autoimmunkrankheit auf. Ein Beispiel für eine solche Jade ist Lupus.

Akute Jade bei Kindern

Akute Nephritis bei einem Kind kann sich in Übereinstimmung mit der Art des Antikörpers oder Immunkomplextyps entwickeln. Alles hängt von dem Faktor ab, der die Nieren betrifft. Es ist oft nicht möglich, den Faktor selbst oder die Art der morphofunktionellen Störungen herauszufinden. In ihrem Kern ist die akute Nephritis eine Gruppe von Nierenerkrankungen, die durch eine typische Niederlage des glomerulären Nierenapparats verbunden sind. In der Regel ist ein akuter Beginn mit einem polymorphen Krankheitsbild eher typisch für Nephritis. Von besonderer Bedeutung sollten Glomerulonephritis und Lupusnephritis sein. Sie sind am häufigsten und daher am besten untersucht.

Glomerulonephritis

Typischerweise wird die Glomerulonephritis als eine Nierenschädigung durch beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A - Typ 12 angesehen. Interessant ist, dass sich die Glomerulonephritis selbst zwei Wochen nach Halsschmerzen oder Scharlach entwickelt. Ein Kind hat plötzlich Ödeme, einen Anstieg des Blutdrucks und eine Veränderung der Urinfarbe (die Farbe des Fleisches). Es ist sehr wichtig, die übertragene Angina und Glomerulonephritis zu assoziieren, da es eine spezifische ätiologische Behandlung gibt.

Lupus Jade

Nephritis, die als Folge von autoimmunen Läsionen der Nierentubuli entwickelt wird, heißt Lupus. Es gibt einen spezifischeren Namen - "Lupus Nephrit". Es zu erkennen ist sehr schwierig. In der Regel entwickelt es sich allmählich, ohne klar geäusserte klinische Symptome und verwandelt sich schnell in eine chronische Form. Außerdem können bei Lupusnephritis Symptome auftreten, die nicht charakteristisch für Nierenschäden sind (Gelenkschmerzen, leichtes Fieber, Hautausschläge in Form eines Schmetterlings, Schmerzen im Herzen oder in der Brust). Die Diagnose von Lupusnephritis ist der Labornachweis von LE-Zellen und antinukleären Antikörpern.

Jadeklinik

Die Symptome der Nephritis hängen von der Schwere des Entzündungsprozesses ab. Es gibt Harn-, nephrotische und hypertensive Syndrome. Sie können alle auf einmal oder alleine auftreten.

  • Harnsyndrom ist eine Veränderung, die nur im Urin auftritt. Dies bedeutet, dass bei einem Kind mit diesem Syndrom die Nephritis nur aufgrund einer allgemeinen Harnuntersuchung vermutet werden kann. In der allgemeinen Analyse von Urin wird also eine Zunahme der Anzahl von roten Blutkörperchen, Leukozyten, Protein und Zylindern beobachtet.

Hinweis für Mütter: Achten Sie immer auf den Morgenharn Ihres Kindes. Wenn Sie eine Veränderung der Farbe feststellen (es ist dunkler geworden) oder Sie sehen, dass der Urin schäumt, ist es am besten, einen allgemeinen Urintest zu machen. Schließlich ist es bereits in den frühen Stadien eines Kindes möglich, Jade zu identifizieren.

  • Das nephrotische Syndrom entwickelt sich dadurch, dass die geschädigte Basalmembran der Nieren viel Eiweiß zu verlieren beginnt. Dies führt zu massiven Ödemen, die am häufigsten im Gesicht, um die Augen herum auftreten. Solche Ödeme entstehen oder verstärken sich am Morgen.
  • Bluthochdruck-Syndrom in den frühen Stadien ist sehr selten. Gekennzeichnet durch erhöhten Blutdruck. Wenn Nephritis in erster Linie den diastolischen Druck erhöht.

Dies sind die wichtigsten klinischen Manifestationen, die bei Kindern mit Nephritis auftreten. Aber verpassen Sie nicht die unspezifischen Symptome:

  • Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit
  • Durst
  • trockener Mund
  • Fieber,
  • Schüttelfrost
  • leichte Schmerzen in der Lendengegend.

Diagnose

Die meisten instrumentellen Erhebungsmethoden sind nicht informativ. Eine besondere Nische in der Nephritisdiagnose ist die morphologische Untersuchung. Aber führen Sie es nur in spezialisierten Kliniken durch. Diese Art der Diagnose ermöglicht es Ihnen, die genaue Ursache der Krankheit festzustellen, den Zustand der Nieren zu überwachen und eine objektive Vorhersage zu treffen.

Jade Behandlung

Dies ist ein komplexer Prozess, der Engagement von Eltern und vom Arzt erfordert. Es ist sehr wichtig, alle therapeutischen Maßnahmen rechtzeitig zu beginnen, um die Entwicklung eines chronischen Nierenversagens beim Kind zu verhindern. Vernachlässige nicht die Ernährungsempfehlungen und das Regime.

In der Regel wird eine strenge Bettruhe nur während der Verschlimmerung der Krankheit verordnet. In der Remissionsphase darf das Kind eine kleine Übung machen.

Die Diät sollte mit einer individuellen Herangehensweise an jedes kranke Kind verordnet werden. Einige Kinder müssen die flüssigen, Salz- und Proteinprodukte praktisch eliminieren. Die häufigste Verwendung von Salz bis zu 3 Gramm pro Tag.

Hinweis für die Eltern: 7 Gramm Salz werden in einen Teelöffel ohne Rutsche gegeben. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass viele Lebensmittel Salz in ihrer Zusammensetzung haben. Nicht Ausnahmen sind Mineralwasser, die Salz enthalten. Daher sollten Sie diese Punkte bei der Vorbereitung des therapeutischen Menüs für Ihr Kind berücksichtigen.

Wir handeln nach dem ätiologischen Faktor

Auch die Behandlung von Jade erfordert die Verwendung ätiologischer Maßnahmen. Wenn ein Kind Streptokokken Nephritis (tritt zwei Wochen nach einer Halsentzündung), antibakterielle Medikamente der Penicillin-Serie sind vorgeschrieben vorgeschrieben. Wenn die Ursache von Jade ist die Verwendung von giftigen Substanzen - verschreiben spezifische Antidote. Aber oft ist es unmöglich, die genaue Ursache herauszufinden.

Pathogenetische Behandlung

Verwenden Sie auch pathogenetische Behandlung, die auf der Verwendung von Thrombozytenaggregationshemmern basiert. Mit ihnen können Sie die Entstehung von Thrombosen auf der Basalmembran der Niere und damit die Mikronekrose verhindern oder etwas reduzieren.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden verschrieben. In den Anweisungen für solche Heilmittel können Sie lesen, dass für Kinder unter 12 Jahren sind sie kontraindiziert und sogar, dass sie nicht für Nierenerkrankungen verwendet werden können. Aber nicht in diesem Fall! Bei Nephritis können NSAIDs entzündliche Prozesse deutlich reduzieren.

Hormone und Zytostatika

Wenn die Nephritis einen schweren Verlauf hat, müssen Hormone und Zytostatika verwendet werden. Natürlich kann man nicht auf eine symptomatische Therapie verzichten, die den Zustand des Kindes leicht verbessern kann. Solche Mittel umfassen Arzneimittel für Druck, Antioxidantien und Vitaminkomplexe.

Jade hart behandeln. Die vollständige Genesung ist sehr schwierig. Oft wird bei Nierenerkrankungen eine Gruppe von Behinderungen gelegt. Für ein Kind und seine Eltern bringt die Tatsache der Behinderung psychische Beschwerden. Die Gruppe hat nur ernsthafte gesundheitliche Probleme. Ein krankes Kind sollte sich regelmäßig umfassend prophylaktisch untersuchen lassen und längere Behandlungszyklen erhalten.

Das Kind sollte sich nicht minderwertig fühlen. Er möchte lecker essen, mit anderen Kindern spielen. Deshalb sollten Eltern alles tun, damit ihr Kind wächst und sich entwickelt wie alle seine Altersgenossen.

Nephritis bei Kindern

Nephritis ist eine Gruppe von Erkrankungen, die durch entzündliche Prozesse in den Nieren gekennzeichnet sind. Nephritis ist erblich und erworben. Es gibt eine gewisse Identität der Symptome bei akuten und chronischen Erkrankungen.

In den meisten Fällen ist Nephritis eine bilaterale Schädigung der Nieren, wenn Nierenbecken, Tubuli, Becken und Glomeruli betroffen sind. Arten von Entzündungen in den Nieren können folgende sein:

  • Glomerulonephritis. In diesem Fall tritt die Nierentherapie der Glomeruli auf, Pyelonephritis. Es ist eine Entzündung des Nierenbeckens und des Kelches.
  • Interstitielle Nephritis. Diese Form ist durch eine Entzündung der Nierentubuli und des Gewebes gekennzeichnet.

Shunt Nephritis schädigt die Immunkomplexe in den Glomeruli, wodurch die Nierenfunktion beeinträchtigt wird.

Der Bereich der Entzündung in der Niere teilt Nephritis in: fokal und diffus. Die fokale Nephritis betrifft nur bestimmte Teile der Nieren. Diffuse - das ist ein kompletter Nierenschaden. Eine solche Nephritis kann akut oder chronisch sein.

Gründe

Die Nieren entfernen Abfallprodukte, so dass ihre korrekte Arbeit notwendig ist. Was kann eine Entzündung der Nieren sein? Die Gründe, die Nierenschäden hervorrufen, können verschiedene Faktoren sein.

Erbliche Nephritis ist eine angeborene Krankheit. Es kann sich in utero oder kurz nach der Geburt des Babys manifestieren. Eine andere Form der hereditären Nephritis ist durch Manifestationen in einem höheren Alter gekennzeichnet. Dies geschieht normalerweise während der Schulzeit. Nephritis angeborene Heilung ist völlig unmöglich, so dass in Zukunft Nierenversagen entwickeln kann.

Idiopathische oder primäre Nephritis ist durch die Unfähigkeit charakterisiert, die Ursachen ihres Auftretens zu bestimmen. Bei Kindern wird diese Form der Jade am häufigsten gefunden. Ohne die Ursachen der Krankheit herauszufinden, ist die Behandlung wesentlich schwieriger.

Sekundäre Nephritis ist das Ergebnis von Krankheiten, die für Kinder charakteristisch sind. Folgende Krankheiten haben eine provokative Wirkung:

  • Diabetes mellitus,
  • akute virale und bakterielle Infektionen,
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems
  • systemischer Lupus erythematodes (diffuse Bindegewebserkrankung),
  • onkologische Erkrankungen.

So, diffuse Nephritis wirkt sich auf den Körper des Neugeborenen nach Streptokokken-Infektion. Die Schwere der Erkrankung bestimmt die Wahl der Behandlungsmethoden.

Tubulo-interstitielle Nephritis in akuter oder chronischer Form führt zu einer Abnahme der Nierenfunktion. Eine akute Form solcher Jade kann Allergien gegen Infektionen und Medikamente auslösen. Die chronische Form der Jade wird durch verschiedene Krankheiten verursacht.

Nephritis kann auch ausgelöst werden durch:

  • Krankheiten der Mutter in der Zeit, ein Baby zu tragen.
  • Tuberkulose.
  • Hohe Aktivität des Immunsystems in Bezug auf seine eigenen Zellen - Autoimmunerkrankungen.
  • Vergiftung, die durch Schwermetallsalze verursacht wird.
  • Die Abnahme der Innentemperatur des Körpers aufgrund der Vorherrschaft der Wärmeübertragung über die Wärmeerzeugung.

Symptome

Die ersten Anzeichen des nephrotischen Syndroms bei Neugeborenen und Kindern jüngeren und höheren Alters sind identisch.

Die Manifestation von Jade hat die folgenden Symptome:

  • Starkes Ödem, das zunächst das Gesicht, insbesondere die Augenlider, befällt, geht dann auf den Körper des Kindes über.
  • Die Anzahl der täglichen Urinierungen wird deutlich reduziert.
  • Es gibt Hypertonie.
  • Erhöhter Druck provoziert das Auftreten von Kopfschmerzen, Apathie, Nerven.
  • Appetitlosigkeit und spürbarer Gewichtsverlust.

Komplikationen

Komplikationen von Nephritis bei einem Kind können zu Störungen in der Arbeit von Organen und Systemen führen. Der Körper von Kindern ist anfälliger für Komplikationen als ein Erwachsener, daher ist es wichtig, sie zu verhindern.

Komplikationen von Jade bei einem Kind können sein:

  • Nieren- und Herzversagen.
  • Enzephalopathie - Anfälle und Bewusstlosigkeit. Es ist das Ergebnis von Hirnödemen.
  • Die Entwicklung der frühen Atherosklerose.
  • Erhöhte Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.
  • Chronische Form von Jade.

Chronische Nephritis ist eine Komplikation, die als Folge einer längeren Vernachlässigung der Krankheit und ihrer unwirksamen Behandlung auftritt.

Behandlung

Was kannst du tun?

Die Behandlung von Jade beinhaltet die Verhinderung von Proteinleckagen aus dem Körper und eine Erhöhung der Anzahl von Urinierungen pro Tag. Dazu benötigen Sie:

  • Organisiere strenge Bettruhe.
  • Begrenzen Sie die Flüssigkeitsaufnahme.
  • Befolgen Sie die richtige Diät.
  • Das Kind sollte Lebensmittel essen, die wenig Salz und Fett enthalten.
  • Während der Behandlungszeit werden proteinreiche Nahrungsmittel benötigt.

Was kann ein Arzt tun?

Es ist möglich, Nephritis ambulant zu heilen. In einigen Fällen ist eine stationäre Behandlung erforderlich.

Medikamentöse Therapie ist indiziert zur Behandlung von akuten Nierenentzündungen:

  • Antibiotika.
  • Steroid-Medikamente, die das Austreten von Protein stoppen.
  • Die Entgiftungstherapie stellt eine Reihe von Maßnahmen zur Entfernung von Toxinen aus dem Körper dar. Die Infusionstherapie ist eine Behandlungsmethode, die auf der Einführung von Medikamenten und biologischen Flüssigkeiten in den Blutkreislauf beruht, um pathologische Verluste des Körpers zu verhindern oder zu korrigieren.
  • In schweren Fällen ist eine Blutclearance mittels Hämosorption und Plasmapherese indiziert.
  • Vitamin-Komplexe mit Vitamin C und E.

Prävention

Vorbeugung von Nephritis ist die rechtzeitige Diagnose und Identifizierung von Faktoren, die eine Entzündung der Nieren verursachen können. Daher sollte die Behandlung von Infektionskrankheiten unbedingt durchgeführt werden.

Stärkung der Immunität, Verhärtung, frische Luft, Sport, optimale Lebensbedingungen, Massage und gute Ernährung sind die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gegen Nierenentzündungen.

Symptome von Jade bei Kindern

Nierenpathologie bei Kindern ist ziemlich häufig. Besonders oft manifestiert sich Jade bei Kindern. Diese Pathologie impliziert einen entzündlichen Prozess in beiden Nieren. Und am häufigsten betrifft der glomeruläre Apparat oder Becken mit Tassen. Es ist erwähnenswert, dass Mädchen in den meisten Fällen an Jade leiden. Der Grund sind die anatomischen Merkmale der Struktur des Harnsystems. Nämlich die Länge der Harnröhre und ihre Nähe zum Anus.

Wichtig: Nephrit in unbehandeltem Zustand ist für ein Kind äußerst gefährlich. Es kann die Gesundheit und sogar das Leben des Babys kosten. Eine frühzeitige Erkennung der Pathologie ermöglicht es uns, die Krankheit zu überwinden und einem kleinen Patienten ein volles und farbiges Leben zu ermöglichen.

Arten von Jade bei Kindern

Nephritis bei Kindern kann nach Typ in Abhängigkeit von der Lage des Entzündungsherds in den Nieren eingeteilt werden. Also, es gibt diese Arten von Baby-Jade:

  • Pyelonephritis. Diese Krankheit weist darauf hin, dass die Schalen und das Nierenbecken von pathogenen Bakterien befallen sind.
  • Glomerulonephritis. In diesem Fall ist der glomeruläre Apparat der Nieren betroffen. Pathologie tritt aufgrund von Immunstörungen auf.
  • Shunt Jade. Die Pathologie entwickelt sich auch bei Immunstörungen vor dem Hintergrund von Nierengefäßschäden.
  • Interstitielle Nephritis. Eine Krankheit, die von der modernen Medizin noch nicht vollständig erforscht wurde und hauptsächlich die Nierenkanälchen und das Gewebe zwischen ihnen und die Filtrationsglomeruli betrifft.

Erbliche Jade

Erbliche Nephritis kann auch bei Kindern klassifiziert werden, die sich in solchen Perioden entwickelt:

  • Mit intrauterine Entwicklung;
  • Im ersten Jahr des Lebens eines Babys;
  • Im Vorschulalter 3-6 Jahre;
  • Im Alter von 7 bis 13 Jahren.

Wichtig: Wenn der Vater mit Jade krank ist, dann wird die Krankheit nur von der Tochter geerbt. Wenn die Mutter mit Jade krank ist, können sowohl der Sohn als auch die Tochter die Pathologie erben.

In der Regel manifestiert sich eine hereditäre Nephritis in Form einer Schädigung von Augen, Hörgeräten, Nieren und Knochengerüst. Und provozieren die Entwicklung einer erblichen Pathologie kann eine Infektionskrankheit, übertragen von einem Kind.

Hereditäre Pathologie kann nach folgenden Typen klassifiziert werden:

  • Jade isoliert. In diesem Fall sind nur die Nieren betroffen. Sicht- und Hörgeräte sind nicht betroffen.
  • Alport-Syndrom. Hier wird ein Komplex von Störungen in Form von Störungen der Augen, Nieren und Hörgeräte unterschieden.
  • Familienhämaturie ist gutartig. Das heißt, das Vorhandensein von roten Blutkörperchen im Urin, aber die Nierenfunktion ist nicht reduziert.

Gründe für die Entwicklung von Kinderjade

Die Hauptursachen für die Entwicklung von Nierenerkrankungen bei Kindern sind Entzündungsherde von Infektionen, die im Körper des Kindes leben. Das heißt, wenn das Baby unbehandelte chronische Krankheiten hat oder wenn die Krankheit nicht qualitativ behandelt worden ist, erhöht dies signifikant das Risiko der Entwicklung von Nephritis bei dem Kind. Risikofaktoren für Entzündungen in den Nieren sind:

  • Übertragene Streptokokken-Infektionen (Mandelentzündung, Mandelentzündung usw.);
  • Infektionen bakteriellen Ursprungs (Windpocken, E. coli, Cholera, etc.);
  • Nierensteine ​​im Baby;
  • Angeborene Fehlbildungen der Nieren;
  • Reduzierte Immunität im Hintergrund der Krankheit;
  • Autoimmunprozesse im Körper;
  • Störungen des endokrinen Systems und Diabetes;
  • Nephritis kann sich auch bei Kindern auf dem Hintergrund von Sepsis, Vergiftung durch Schwermetallsalze, bei Karies, Stomatitis oder Gingivitis entwickeln;
  • Darüber hinaus sollten Sie Angst vor Hypothermie Baby und übermäßige körperliche Anstrengung für ihn haben;
  • Darüber hinaus sind die Nieren in der Onkologie und Einnahme von Immunsuppressiva gefährdet.

Wichtig: Um die Entwicklung einer Nephritis zu vermeiden, ist es notwendig, alle Infektionsherde und Entzündungsherde bei einem Baby vollständig und zeitnah zu behandeln.

Das klinische Bild von Jade bei Kindern

Nephritis bei Kindern hat unterschiedliche Symptome, abhängig von der Art der Erkrankung. Bei allen oben genannten Pathologien gibt es jedoch eine inhärente Gruppe von Anzeichen, die es ermöglichen, entzündliche Prozesse in den Nieren zu diagnostizieren. So, wenn Nephritis bei jungen Patienten solche Zeichen bemerkt werden:

  • Schmerzen in der Lendengegend.
  • Reduziertes tägliches Urinvolumen (Oligurie). Das durchschnittliche Volumen erreicht 100-500 ml / Tag.
  • Das Vorhandensein von auffälligen Ödemen. Vor allem morgens in Gesicht und Gliedmaßen.
  • Ändern der Farbe des Urins. Die Flüssigkeit wird dunkel und trüb. Mögliche Verunreinigungen in Form von Flocken.
  • Schwäche und Müdigkeit eines kleinen Patienten.
  • Nachweis von Protein bei der Untersuchung von Urin, welches das Hauptsymptom von Nierenpathologien ist.
  • Erhöhung der Körpertemperatur bei einem Kind manchmal auf das Niveau von 38-39 Grad.
  • Vor dem Hintergrund der oben genannten wird das Kind über Kopfschmerzen und erhöhten Durst klagen.

Wichtig: Bei vernachlässigter Nephritis kann ein Kind Nierenversagen in Form von Urinmangel, erhöhtem Druck, Schmerzen im ganzen Körper und Schüttelfrost zeigen. Anfälle können auftreten.

Tipp: Sie sollten den Zustand des Kindes sorgfältig überwachen. Besonders nach dem Leiden an Infektionskrankheiten. Wenn Sie verdächtige Symptome identifizieren, müssen Sie sich nicht selbst behandeln. Es ist besser, zum Arzt zu eilen, um Hilfe zu bekommen und dadurch den Behandlungsprozess zu erleichtern und den Genesungsprozess des Babys zu beschleunigen.

Symptome der hereditären Jade

Hereditäre Pathologie manifestiert sich oft nicht in den Anfangsstadien der Entwicklung. Pathologie kann nur durch eine allgemeine Analyse von Urin und Blut identifiziert werden, wenn die Eltern des Kindes sich der Familienkrankheit bewusst sind und ständig die Gesundheit des Babys überwachen. Im Falle des Auftretens der Krankheit im Urin werden Proteine, rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen nachgewiesen.

Andernfalls, mit dem Fortschreiten einer Erbkrankheit, sind die Symptome der Pathologie eines Kindes:

  • Vermindertes Sehen und Hören;
  • Erhöhte Blässe des Babys;
  • Schläfrigkeit, Apathie, Müdigkeit des Kindes.

Wichtig: Bei erblicher Nephritis fällt die Sehkraft und das Gehör des Kindes in der Regel bereits im Alter von 6-10 Jahren ab.

Mögliche Komplikationen bei Nephritis im Kindesalter

Wenn Sie auf die störenden Symptome nicht achten und Nephritis nicht heilen, droht es mit ernsten Komplikationen für den Körper der Kinder. So können solche Pathologien insbesondere entwickeln:

  • Nierenversagen Als Folge der schlechten Nierenfunktion bleiben alle Salze, Abbauprodukte von Protein und Stickstoff im Körper, was zu schweren Intoxikationen führt. Mögliches Koma.
  • Ausgeprägte Schwellungen und Enzephalopathie. Als Folge, deutliche Schwellung des Gehirns des Kopfes, Krampfzustände, teilweiser Verlust des Sehvermögens aufgrund der Kompression des Sehnervs.
  • Herzversagen. Wenn ein Kind aufgrund einer schlechten Nierenfunktion ständig hohen Blutdruck hat, dann funktioniert das Herz nicht richtig.
  • Frühe Arteriosklerose, Schlaganfall und Herzinfarkt sind ebenfalls möglich.
  • Der Übergang der akuten Nephritis in einen chronischen Verlauf der Krankheit. Und dies ist mit einer ständigen Tendenz zu verschiedenen Virus- und Infektionskrankheiten behaftet.

Taktik der Behandlung von Kinderjade

Bei der genauen Diagnose eines Kindes mit Nephritis werden sie ausschließlich im Krankenhaus behandelt. Die Taktik der Behandlung sieht so aus:

  • Diättherapie mit der Beschränkung auf Salz, tierische und pflanzliche Proteine, mit Ausnahme von Karzinogenen.
  • Trinkmodus, limitiert das Volumen der täglichen Flüssigkeit. Sein Volumen wird durch das tägliche Urinvolumen plus 0,3-0,5 l Flüssigkeit bestimmt.
  • Ausschließlich Bettruhe, die es ermöglicht, den Körper des Babys gleichmäßig aufzuwärmen und den Urinausfluss zu verbessern.
  • Antibakterielle Therapie zielt auf die Zerstörung der Infektion ab.
  • Steriodnormalonaya Therapie, so dass Sie schnell den entzündlichen Prozess in den Nieren zu entfernen. Es wird jedoch mit Vorsicht bei erhöhtem Blutdruck verschrieben.
  • Ernennung von ACE-Hemmern und anderen blutdrucksenkenden Medikamenten zur Linderung der Symptome von Bluthochdruck.
  • Physiotherapie und Kräutermedizin. Auch dem Kind mit einer deutlichen Verbesserung gezeigt.

Wichtig: Nach einer Nephritis ist es wünschenswert, dass das Kind eine Sanatorium-Kur-Behandlung anbietet.

Prävention von Nephritis bei Kindern

Um die Entwicklung von Nephritis bei jungen Patienten zu vermeiden, sind folgende präventive Maßnahmen zu beachten:

  • Rechtzeitig und vollständig heilen alle infektionen und entzündliche vorgänge;
  • Geben Sie dem Kind ein richtiges Trinkregime, damit die Nieren natürlich gewaschen werden.
  • Vermeiden Sie große Mengen von Salz und salzigen Lebensmitteln in der Ernährung des Babys, um Urolithiasis nicht zu provozieren.
  • Um die Hygiene des Kindes (besonders der Mädchen) zu überwachen. Bringen Sie Kindern bei, sich richtig und sorgfältig um sich selbst zu kümmern.
  • Es ist ratsam, die Kinder allmählich in ausreichender Menge an der frischen Luft zu verhärten und zu gehen.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung Baby, Kleid und beschuht ihn für das Wetter.
  • Sorgen Sie für Immunität, indem Sie frisches Gemüse, Obst und Säfte in die Ernährung einbringen.

Wichtig: aber am wichtigsten - rechtzeitig, achten Sie auf die alarmierenden Symptome. Denken Sie daran, es ist immer besser, sicher zu sein als die langfristige Behandlung der Pathologie bei einem Baby.

Diagnose und Behandlung von Nephritis bei Kindern

Das Auftreten von Nierenproblemen in der frühen Kindheit kann vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Ursachen auftreten. Es ist viel schlimmer, wenn es eine erbliche Pathologie ist, aber in jedem Fall erfordert Jade bei Kindern sorgfältige und professionelle Untersuchung. Die Behandlung sollte unter der Aufsicht eines hochqualifizierten Spezialisten durchgeführt werden, und die Eltern werden Geduld brauchen - auch wenn keine Krankheitssymptome auftreten, wird die Beobachtung des Kindes noch lange dauern.

Ursachen

Pathologische Veränderungen in der Niere eines Kindes können ohne die Beteiligung von Mikroorganismen auftreten. Dies ist möglich mit anatomischen und funktionellen Problemen, die während der fetalen Entwicklung aufgetreten sind. Hereditäre Nephritis bei Kindern wird durch zwei Hauptfaktoren verursacht:

  • angeborene Fehlbildungen der Nierenstrukturen mit abnormer Bildung der Glomeruli und Tubuli im interstitiellen Teil der Niere;
  • erbliche genetische Veränderungen in metabolischen Prozessen, die zur Schädigung des tubulointerstitiellen Apparates der Niere beitragen.

Hereditäre Störungen im Harnsystem führen zu einer Schädigung der Nephrone mit einer allmählichen Entwicklung der Krankheit - von funktionellen Veränderungen bis zum teilweisen Aufhören der Urinbildung. Ein typisches Beispiel für eine angeborene Anomalie ist die Alport-Krankheit, bei der ein Kind in Kombination mit Hör- und Sehstörungen eine langsam fortschreitende Nephritis entwickelt.

Die erworbene tubulointerstitielle Form der Nephritis bei Kindern ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Hit von Viren und Bakterien in den Nieren vor dem Hintergrund der gemeinsamen schweren Erkrankungen (Scharlach, Halsschmerzen, Grippe, Infektionen der Atemwege, Meningitis);
  • missbräuchliche Verwendung von Arzneimitteln, die eine toxische Wirkung auf die Nieren haben;
  • eine Überdosis an Vitamin D bei der Behandlung von Rachitis;
  • Autoimmunveränderungen oder die Anwesenheit von hoher allergischer Reaktivität.

Die Entzündung in den Nieren bei den Kindern mikrobiellen, immunen oder toxischen Charakters trägt zur Beschädigung der Nephrone mit der allmählichen Verletzung der meisten renalen Funktionen bei.

Arten und Stadien der Krankheit

Interstitielle Nephritis bei Kindern, abhängig von den zugrunde liegenden Ursachen, kann in folgende Typen unterteilt werden:

  • erblich;
  • ansteckend;
  • giftig;
  • Autoimmun

Unter Berücksichtigung des Stadiums der Krankheit gibt es:

  • aktiv mit lebhaften Symptomen;
  • Remission mit minimalen Symptomen.

Nach Art des Krankheitsverlaufs:

  • scharf
  • chronisch (mit häufigen wellenförmigen Rückfällen, latent).

Symptome von Jade bei Kindern

Meistens tritt bei einem Kind die Entdeckung von Jade zufällig auf. Bei der prophylaktischen Untersuchung im Urin erkennt der Arzt die Blutbestandteile (rote Blutkörperchen). Eine Hämaturie ohne weitere Anzeichen ist eine Indikation für eine vollständige diagnostische Untersuchung.

Bei akuten Niereninfektionen bei Kindern sind folgende Symptome typisch für Nephritis:

  • Manifestationen einer häufigen entzündlichen und toxischen Reaktion (starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit);
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Fieber mit Schüttelfrost;
  • Drücken und Ziehen von Schmerzen im Bauch, an den Seiten oder in der Lendengegend;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen (häufiger Drang, geringe Urinmenge).

Diagnostische Methoden

Bei Kindern besteht das gesamte Spektrum der diagnostischen Studien zur Nephritis aus Labor- und Instrumentaltechniken. Der Arzt muss so schnell wie möglich die Ursache der Erkrankung identifizieren und eine genaue Diagnose stellen. Verwenden Sie dazu:

  • Allgemeine klinische Untersuchungen (bei interstitieller Nephritis im Urin wird Blut in geringen Mengen nachgewiesen, pathologische Elemente in Form von Eiweiß, weißen Blutkörperchen, Bakterien und Salzen).
  • Bluttests können abnormale Nierenfunktion, entzündliche Veränderungen und den Verdacht auf Autoimmunprobleme aufdecken.
  • Die Ultraschalluntersuchung wird helfen, die angeborene Pathologie der Nieren zu identifizieren und die entzündlichen Veränderungen der inneren Nierenstrukturen zu beurteilen.
  • Wenn eine erbliche Version von Nephritis vermutet wird, ist ein fachkundiger Rat (ein Augenarzt, ein HNO-Arzt) erforderlich.

Eine vollständige Untersuchung wird es dem Arzt ermöglichen, die Ursache der Krankheit zu verstehen, den funktionellen Zustand der Nieren beim Kind zu beurteilen und über die Taktik der Therapie zu entscheiden.

Medizinische Ereignisse

Die Grundprinzipien der Behandlung von Nephritis bei Kindern umfassen:

  1. Der Kampf gegen Infektionen, die in die Nieren fielen, trat zunächst oder vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Störungen auf.
  2. Verringerung der Schwere von pathologischen Manifestationen durch Entzündung verursacht.
  3. Verwenden Sie eine sanfte Diät, um die Belastung der Nieren zu reduzieren.
  4. Verhindern irreversible Veränderungen im interstitiellen Gewebe der Nieren.
  5. Verbessere die Immunabwehr des Kindes.
  6. Vorübergehendes Versagen jeglicher körperlicher Aktivität.
  7. Maßnahmen zur Wiederherstellung der normalen Nierenfunktion.

Wenn Bakterien im Urin als Ergebnis der Untersuchung gefunden werden, wird eine antibakterielle Behandlung durchgeführt. Wenn die Ursache der Krankheit viral ist, werden antivirale Medikamente benötigt. Um die Entzündungsreaktion im Nierengewebe zu reduzieren, verschreibt der Arzt nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und in schweren Fällen - hormonelle Medikamente.

Um die Immunität zu erhalten, wird der Arzt auf jeden Fall immunmodulierende Medikamente und Vitamin-Mineral-Komplexe empfehlen. Arzneimittel mit antisclerotischer Wirkung werden eine gute Wirkung haben, um Spätkomplikationen von Jade zu verhindern.

Zum Zweck der Rehabilitation und Genesung nach der übertragenen Nephritis, wird das Kind eine Physiotherapie (Elektrophorese, Mikrowelle, therapeutische Bäder) benötigen. In der entfernten post-inflammatorischen Phase kann die Behandlung in Sanatorium-Kur-Bedingungen mit Balneotherapie, Klimatherapie und Physiotherapie fortgesetzt werden.

Eine große Wirkung in jedem Stadium der Behandlung von Jade bei Kindern kann die Mittel der traditionellen Medizin haben. Die Verwendung von Kräuterpräparaten und Heilkräutern muss mit dem Arzt abgestimmt werden. Kräutermedizin reguliert gut den Abfluss von Urin, fördert die Regeneration von geschädigten Nephronen und stellt die Grundfunktionen der Nieren wieder her.

Die Entdeckung der chronischen Nephritis bei einem Kind, insbesondere in einer erblichen Form, ist ein ernsthafter Test für die Eltern. Die Wirkung der Behandlung wird maximiert, wenn Sie die ersten Anzeichen der Krankheit rechtzeitig bemerken, eine Umfrage durchführen und alle Empfehlungen und Termine eines Spezialisten befolgen. Nach Abschluss des Behandlungsverlaufs wird eine lange Beobachtung durch einen Arzt mit regelmäßigen Tests und einem Ultraschall durchgeführt. Wenn keine schweren multiplen Fehlbildungen und Entwicklungsanomalien vorliegen, ist die Prognose für ein Kind mit chronischer interstitieller Nephritis günstig.

Nierennephritis in der Kinderbehandlung

Die vollständigste Beschreibung: "Nieren Nephritis bei Kindern Behandlung" auf der Website "Alles über die Nieren."

Unter Nierenentzündung implizieren eine Gruppe von Nierenerkrankungen, die entzündlicher Natur sind. Nierenentzündung bei einem Kind ist eine ernste Pathologie, es ist angeboren oder erworben, es verläuft in einer akuten oder chronischen Form. Um dem Kind die notwendige Unterstützung zu geben, sollten Eltern alle Merkmale dieser Pathologie kennen.

allgemeine Informationen

Nephritis bei Kindern - Entzündung des Parenchyms von ein oder zwei Nieren. Am häufigsten bei Kindern findet der Entzündungsprozess in einem akuten Zustand statt. Es ist eine Niederlage der Nierenglomeruli, Tubuli, Nierenbecken oder Tassen. Die Ursachen für die Entstehung der Pathologie und die Veränderungen in der Struktur der Nierenglomeruli beeinflussen die Klassifikation der Nephritis bei Kindern.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptgründe

Es gibt einen unabhängigen Prozess der Nierenentzündung bei Kindern oder eine Komplikation nach der Krankheit. Halsschmerzen, Mandelentzündung und Virusinfektionen sind Krankheiten, die der Entwicklung von Entzündungen vorausgehen können. Schwache Immunabwehr, individuelle angeborene Struktur der Harnorgane kann auch Kinder Nephritis provozieren. Chronische Prozesse von Krankheiten, die im Körper auftreten, erhöhen nur die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Pathologie. Darüber hinaus spielt das Alter des Babys eine wichtige Rolle bei der möglichen Entwicklung der Pathologie.

Meistens entwickelt sich eine Nierenentzündung vor dem Alter von 5 Jahren.

Die häufigsten Ursachen für Entzündungen sind:

  • Infektion;
  • Allergie;
  • die Auswirkungen von Toxinen;
  • Hypothermie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Pathogenese

Über die Pathogenese der Erkrankung sind noch keine endgültigen Aussagen getroffen worden, da sich bei Kindern bereits bei Kindern eine Nierenentzündung entwickeln kann. Meistens entwickelt sich die Pathologie aufgrund der Infektion mit Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa, Enterokokken und Staphylokokken. Mit der Entwicklung irgendeiner Infektionsquelle im Körper gelangt der Träger der Infektion durch das Blut in die Niere. Weniger häufig tritt Infektion durch die Organe des urinausscheidenden Systems auf.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Arten und Formen der Krankheit

Der Entzündungsprozess kann als eine Niere wirken, also die beiden zusammen. Die Komplexität des Entzündungsprozesses ist:

Nach der Ursache des Entstehens des entzündlichen Prozesses in den Nieren des Kindes und dem Ort seiner Konzentration wird die Nephritis klassifiziert:

  • Glomerulonephritis. Bei dieser Art von Pathologie ist das Gewebe des Glomerulus geschädigt. Zwei Nieren leiden gleichzeitig, wodurch der Prozess der Giftstoffentgiftung gestört wird. In den meisten Fällen beginnt die Glomerulonephritis 14 Tage nach Scharlach oder Halsentzündung. Es ist wichtig, rechtzeitig den Zusammenhang zwischen der übertragenen Krankheit und der aufgetretenen Komplikation zu ermitteln, um eine spezielle Behandlung zu verschreiben.
  • Interstitielle Nephritis. Dies ist eine Art von Pathologie, bei der Nierenbindegewebe und Tubuli betroffen sind. Der Entzündungsprozess wirkt sich auch auf die Lymphe und Blutgefäße aus. Die Ursachen interstitieller Entzündungen sind noch nicht vollständig geklärt, viele Experten glauben, dass diese Pathologie bei Kindern vor dem Hintergrund immunoallergischer Erkrankungen auftritt.
  • Pyelonephritis. Eine akute Nierenentzündung betrifft das Nierenparenchym, den Kelch und das Organbecken. Gefährdet sind Kinder unter 7 Jahren. Der Hauptgrund für die Entwicklung des Prozesses sind Bakterien. Sie treten durch das Blut aus der Quelle der Infektion von irgendeinem System des Körpers oder von den Organen des Urogenitalsystems in den Körper ein.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptsymptome

Appetitlosigkeit ist ein mögliches Symptom von Organentzündungen.

Die klinischen Zeichen der Pyelonephritis werden von den Ursachen der Krankheit nie berührt und sie treten in jeder Form gleich auf. Die Symptome der Entzündung der Nieren in der akuten Periode bei Säuglingen und älteren Kindern sind ähnlich:

  • Aufschlüsselung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gefühl des ständigen Durstes;
  • hohe Temperatur;
  • Rückenschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • Urinieren ist gestört (reduziert);
  • Schwellungen;
  • Erbrechen, Durchfall.

Bei chronischer Pyelonephritis schwitzt das Kind besonders nachts. Die Farbe des Urins ändert sich (verdunkelt sich), und beim Wasserlassen fühlt das Kind unangenehme, schmerzhafte Empfindungen. Dem Körper fehlen Kalium und Chloride, daher können Parästhesien auftreten: Krämpfe, undichte Gliedmaßen, prickelnde Haut. Es gibt eine häufige Veränderung der Exazerbation und Remission. Jede Exazerbation endet mit dem Absterben der Glomeruli, was die Entwicklung von Nierenversagen für das Baby bedroht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Diagnostische Methoden

Die Verwendung instrumenteller Methoden zur Diagnose von Nierenerkrankungen ist nicht informativ. Es ist möglich, die richtige Diagnose zu stellen, die Ursache der Erkrankung zu bestimmen, die Behandlung zu verschreiben und die weitere Prognose zu bewerten:

  • Anamnese: Vererbung, Vorhandensein von Allergien, frühere Infektionskrankheiten.
  • Labortests:
    • Urinanalyse;
    • biochemisches und vollständiges Blutbild;
    • Urintest auf das Vorhandensein von roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen, Zylindern (nach Nechyporenko).
  • Ultraschall der Nieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung von Nierenentzündungen bei Kindern

Die Behandlung des Kindes im Krankenhaus hilft Komplikationen zu vermeiden.

Jade-Therapie ist ein komplexer Prozess, der Kontrolle erfordert. Nach dem Erkennen einer Nierenentzündung bei einem Baby wird es in ein Krankenhaus gebracht und eine individuell kombinierte Behandlung wird ausgewählt. Die Basis der Therapie beinhaltet obligatorische Bettruhe, Diät, Medikamente, pflanzliche Heilmittel. Alle Methoden der Therapie sind auf solche Ziele ausgerichtet:

  • Kontrolle des entzündlichen Prozesses (seine vollständige Beseitigung);
  • Normalisierung des Stoffwechsels;
  • Wiederherstellung des vollen Funktionierens der Nieren;
  • Verbesserung des Recovery-Prozesses;
  • Prävention von Komplikationen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Medikamentöse Therapie

Es gibt keinen Unterschied zwischen der Behandlung von Jade bei Erwachsenen und Kindern. Die Behandlung der viralen Nierenentzündung beginnt mit einer Antibiotikatherapie. Antibakterielle Medikamente werden unter Berücksichtigung des Erregers, ermittelt durch Analysen, berücksichtigt. Die am häufigsten verschriebenen "Amoxiclav", "Cefamandol", "Amoxicillin". Die Liste der Medikamente umfasst neben Antibiotika auch bakterizide und bakteriostatische Medikamente.

Abhängig von der Form der Krankheit, Diuretikum, entzündungshemmend, Förderung der Wiederherstellung der renalen Durchblutung Aktivität, und antiallergische Medikamente verschrieben, um die Symptome der Allergie zu lindern. Nach der Genesung benötigt das Kind einen Probiotika-Zyklus, der die Darmflora im Körper wiederherstellt.

Die Auswahl der notwendigen Medikamente wird nur von einem Arzt durchgeführt, es ist verboten, das Kind unabhängig zu behandeln. Die benötigte Menge für die Behandlung und die Dauer der Behandlung werden ebenfalls vom Arzt festgelegt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Volksmethoden

Während der akuten Periode der Krankheit kann nicht mit Kräutern behandelt werden.

Eine wichtige Methode bei der Behandlung von Nierenentzündung ist Volkstherapie. Pflanzen können Entzündungen wirksam bekämpfen und haben keine negativen Auswirkungen auf den Körper der Kinder. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Kräutertherapie nur verschrieben wird, nachdem die akute Krankheitsperiode beseitigt wurde. Pflanzliche Präparate sind die Nr. 1 Heilmittel für die Nierentherapie. In der Regel gehören dazu folgende Kräuter:

  • Tausendgüldenkraut hat analgetische, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung;
  • Liebstöckel wirkt tonisierend, harntreibend, entzündungshemmend und lindert Schwellungen;
  • Rosmarin lindert Krämpfe, wirkt entzündungshemmend, senkt den Blutdruck.

Außerdem wird empfohlen, in der Kräuterkollektion Petersilie, Fenchel, Sellerie zu verwenden. Im akuten Verlauf der Erkrankung sowie bei der Nierentherapie der Glomeruli der Niere wird der Einsatz von Volksheilmitteln nicht empfohlen, da diese Behandlung bei Kindern unter einem Jahr zu Exazerbationen der Erkrankung, Nieren- oder Herzversagen führen kann.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Prävention

Ein gesunder Lebensstil ist eine Garantie für die Gesundheit des Babys. Der Hauptvorteil bei der Prävention von Jade ist die Kinderbetreuung. Die besten Medikamente sind frische Luft, Spiele im Freien, leckeres und nahrhaftes Essen. Sie können Ihrem Kind keine Tabletten ohne ärztliche Verschreibung geben. Gesundheitsüberwachung, rechtzeitige Erkennung von Krankheitsanzeichen, medizinische genetische Beratung helfen, das Baby ohne chirurgischen Eingriff rechtzeitig zu heilen.

Nierenpathologie bei Kindern ist ziemlich häufig. Besonders oft manifestiert sich Jade bei Kindern. Diese Pathologie impliziert einen entzündlichen Prozess in beiden Nieren. Und am häufigsten betrifft der glomeruläre Apparat oder Becken mit Tassen. Es ist erwähnenswert, dass Mädchen in den meisten Fällen an Jade leiden. Der Grund sind die anatomischen Merkmale der Struktur des Harnsystems. Nämlich die Länge der Harnröhre und ihre Nähe zum Anus.

Wichtig: Nephrit in unbehandeltem Zustand ist für ein Kind äußerst gefährlich. Es kann die Gesundheit und sogar das Leben des Babys kosten. Eine frühzeitige Erkennung der Pathologie ermöglicht es uns, die Krankheit zu überwinden und einem kleinen Patienten ein volles und farbiges Leben zu ermöglichen.

Arten von Jade bei Kindern

Nephritis bei Kindern kann nach Typ in Abhängigkeit von der Lage des Entzündungsherds in den Nieren eingeteilt werden.

Nephritis bei Kindern kann nach Typ in Abhängigkeit von der Lage des Entzündungsherds in den Nieren eingeteilt werden. Also, es gibt diese Arten von Baby-Jade:

  • Pyelonephritis. Diese Krankheit weist darauf hin, dass die Schalen und das Nierenbecken von pathogenen Bakterien befallen sind.
  • Glomerulonephritis. In diesem Fall ist der glomeruläre Apparat der Nieren betroffen. Pathologie tritt aufgrund von Immunstörungen auf.
  • Shunt Jade. Die Pathologie entwickelt sich auch bei Immunstörungen vor dem Hintergrund von Nierengefäßschäden.
  • Interstitielle Nephritis. Eine Krankheit, die von der modernen Medizin noch nicht vollständig erforscht wurde und hauptsächlich die Nierenkanälchen und das Gewebe zwischen ihnen und die Filtrationsglomeruli betrifft.

Erbliche Jade

Auch bei Kindern können klassifizierte und erbliche Nephritis auftreten, die sich während der fetalen Entwicklung entwickelt

Erbliche Nephritis kann auch bei Kindern klassifiziert werden, die sich in solchen Perioden entwickelt:

  • Mit intrauterine Entwicklung;
  • Im ersten Jahr des Lebens eines Babys;
  • Im Vorschulalter 3-6 Jahre;
  • Im Alter von 7 bis 13 Jahren.

Wichtig: Wenn der Vater mit Jade krank ist, dann wird die Krankheit nur von der Tochter geerbt. Wenn die Mutter mit Jade krank ist, können sowohl der Sohn als auch die Tochter die Pathologie erben.

In der Regel manifestiert sich eine hereditäre Nephritis in Form einer Schädigung von Augen, Hörgeräten, Nieren und Knochengerüst. Und provozieren die Entwicklung einer erblichen Pathologie kann eine Infektionskrankheit, übertragen von einem Kind.

Hereditäre Pathologie kann nach folgenden Typen klassifiziert werden:

  • Jade isoliert. In diesem Fall sind nur die Nieren betroffen. Sicht- und Hörgeräte sind nicht betroffen.
  • Alport-Syndrom. Hier wird ein Komplex von Störungen in Form von Störungen der Augen, Nieren und Hörgeräte unterschieden.
  • Familienhämaturie ist gutartig. Das heißt, das Vorhandensein von roten Blutkörperchen im Urin, aber die Nierenfunktion ist nicht reduziert.

Gründe für die Entwicklung von Kinderjade

Die Hauptursachen für die Entwicklung von Nierenerkrankungen bei Kindern sind entzündliche Infektionsherde.

Die Hauptursachen für die Entwicklung von Nierenerkrankungen bei Kindern sind Entzündungsherde von Infektionen, die im Körper des Kindes leben. Das heißt, wenn das Baby unbehandelte chronische Krankheiten hat oder wenn die Krankheit nicht qualitativ behandelt worden ist, erhöht dies signifikant das Risiko der Entwicklung von Nephritis bei dem Kind. Risikofaktoren für Entzündungen in den Nieren sind:

  • Übertragene Streptokokken-Infektionen (Mandelentzündung, Mandelentzündung usw.);
  • Infektionen bakteriellen Ursprungs (Windpocken, E. coli, Cholera, etc.);
  • Nierensteine ​​im Baby;
  • Angeborene Fehlbildungen der Nieren;
  • Reduzierte Immunität im Hintergrund der Krankheit;
  • Autoimmunprozesse im Körper;
  • Störungen des endokrinen Systems und Diabetes;
  • Nephritis kann sich auch bei Kindern auf dem Hintergrund von Sepsis, Vergiftung durch Schwermetallsalze, bei Karies, Stomatitis oder Gingivitis entwickeln;
  • Darüber hinaus sollten Sie Angst vor Hypothermie Baby und übermäßige körperliche Anstrengung für ihn haben;
  • Darüber hinaus sind die Nieren in der Onkologie und Einnahme von Immunsuppressiva gefährdet.

Wichtig: Um die Entwicklung einer Nephritis zu vermeiden, ist es notwendig, alle Infektionsherde und Entzündungsherde bei einem Baby vollständig und zeitnah zu behandeln.

Das klinische Bild von Jade bei Kindern

Nephritis bei Kindern hat unterschiedliche Symptome, abhängig von der Art der Erkrankung.

Nephritis bei Kindern hat unterschiedliche Symptome, abhängig von der Art der Erkrankung. Bei allen oben genannten Pathologien gibt es jedoch eine inhärente Gruppe von Anzeichen, die es ermöglichen, entzündliche Prozesse in den Nieren zu diagnostizieren. So, wenn Nephritis bei jungen Patienten solche Zeichen bemerkt werden:

  • Schmerzen in der Lendengegend.
  • Reduziertes tägliches Urinvolumen (Oligurie). Das durchschnittliche Volumen erreicht 100-500 ml / Tag.
  • Das Vorhandensein von auffälligen Ödemen. Vor allem morgens in Gesicht und Gliedmaßen.
  • Ändern der Farbe des Urins. Die Flüssigkeit wird dunkel und trüb. Mögliche Verunreinigungen in Form von Flocken.
  • Schwäche und Müdigkeit eines kleinen Patienten.
  • Nachweis von Protein bei der Untersuchung von Urin, welches das Hauptsymptom von Nierenpathologien ist.
  • Erhöhung der Körpertemperatur bei einem Kind manchmal auf das Niveau von 38-39 Grad.
  • Vor dem Hintergrund der oben genannten wird das Kind über Kopfschmerzen und erhöhten Durst klagen.

Wichtig: Bei vernachlässigter Nephritis kann ein Kind Nierenversagen in Form von Urinmangel, erhöhtem Druck, Schmerzen im ganzen Körper und Schüttelfrost zeigen. Anfälle können auftreten.

Tipp: Sie sollten den Zustand des Kindes sorgfältig überwachen. Besonders nach dem Leiden an Infektionskrankheiten. Wenn Sie verdächtige Symptome identifizieren, müssen Sie sich nicht selbst behandeln. Es ist besser, zum Arzt zu eilen, um Hilfe zu bekommen und dadurch den Behandlungsprozess zu erleichtern und den Genesungsprozess des Babys zu beschleunigen.

Symptome der hereditären Jade

Wenn die Erbkrankheit fortschreitet, sind die Symptome der Pathologie des Kindes wie folgt: Lethargie, Apathie, schnelle Ermüdung des Kindes

Hereditäre Pathologie manifestiert sich oft nicht in den Anfangsstadien der Entwicklung. Pathologie kann nur durch eine allgemeine Analyse von Urin und Blut identifiziert werden, wenn die Eltern des Kindes sich der Familienkrankheit bewusst sind und ständig die Gesundheit des Babys überwachen. Im Falle des Auftretens der Krankheit im Urin werden Proteine, rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen nachgewiesen.

Andernfalls, mit dem Fortschreiten einer Erbkrankheit, sind die Symptome der Pathologie eines Kindes:

  • Vermindertes Sehen und Hören;
  • Erhöhte Blässe des Babys;
  • Schläfrigkeit, Apathie, Müdigkeit des Kindes.

Wichtig: Bei erblicher Nephritis fällt die Sehkraft und das Gehör des Kindes in der Regel bereits im Alter von 6-10 Jahren ab.

Mögliche Komplikationen bei Nephritis im Kindesalter

Wenn Sie auf die störenden Symptome nicht achten und Nephritis nicht behandeln, dann droht es ernsthafte Komplikationen für den Körper des Kindes zu haben.

Wenn Sie auf die störenden Symptome nicht achten und Nephritis nicht heilen, droht es mit ernsten Komplikationen für den Körper der Kinder. So können solche Pathologien insbesondere entwickeln:

  • Nierenversagen Als Folge der schlechten Nierenfunktion bleiben alle Salze, Abbauprodukte von Protein und Stickstoff im Körper, was zu schweren Intoxikationen führt. Mögliches Koma.
  • Ausgeprägte Schwellungen und Enzephalopathie. Als Folge, deutliche Schwellung des Gehirns des Kopfes, Krampfzustände, teilweiser Verlust des Sehvermögens aufgrund der Kompression des Sehnervs.
  • Herzversagen. Wenn ein Kind aufgrund einer schlechten Nierenfunktion ständig hohen Blutdruck hat, dann funktioniert das Herz nicht richtig.
  • Frühe Arteriosklerose, Schlaganfall und Herzinfarkt sind ebenfalls möglich.
  • Der Übergang der akuten Nephritis in einen chronischen Verlauf der Krankheit. Und dies ist mit einer ständigen Tendenz zu verschiedenen Virus- und Infektionskrankheiten behaftet.

Taktik der Behandlung von Kinderjade

Bei der genauen Diagnose eines Kindes mit Nephritis werden sie ausschließlich im Krankenhaus behandelt.

Bei der genauen Diagnose eines Kindes mit Nephritis werden sie ausschließlich im Krankenhaus behandelt. Die Taktik der Behandlung sieht so aus:

  • Diättherapie mit der Beschränkung auf Salz, tierische und pflanzliche Proteine, mit Ausnahme von Karzinogenen.
  • Trinkmodus, limitiert das Volumen der täglichen Flüssigkeit. Sein Volumen wird durch das tägliche Urinvolumen plus 0,3-0,5 l Flüssigkeit bestimmt.
  • Ausschließlich Bettruhe, die es ermöglicht, den Körper des Babys gleichmäßig aufzuwärmen und den Urinausfluss zu verbessern.
  • Antibakterielle Therapie zielt auf die Zerstörung der Infektion ab.
  • Steriodnormalonaya Therapie, so dass Sie schnell den entzündlichen Prozess in den Nieren zu entfernen. Es wird jedoch mit Vorsicht bei erhöhtem Blutdruck verschrieben.
  • Ernennung von ACE-Hemmern und anderen blutdrucksenkenden Medikamenten zur Linderung der Symptome von Bluthochdruck.
  • Physiotherapie und Kräutermedizin. Auch dem Kind mit einer deutlichen Verbesserung gezeigt.

Wichtig: Nach einer Nephritis ist es wünschenswert, dass das Kind eine Sanatorium-Kur-Behandlung anbietet.

Prävention von Nephritis bei Kindern

Um die Entwicklung von Nephritis bei jungen Patienten zu vermeiden, sind folgende präventive Maßnahmen zu beachten:

  • Rechtzeitig und vollständig heilen alle infektionen und entzündliche vorgänge;
  • Geben Sie dem Kind ein richtiges Trinkregime, damit die Nieren natürlich gewaschen werden.
  • Vermeiden Sie große Mengen von Salz und salzigen Lebensmitteln in der Ernährung des Babys, um Urolithiasis nicht zu provozieren.
  • Um die Hygiene des Kindes (besonders der Mädchen) zu überwachen. Bringen Sie Kindern bei, sich richtig und sorgfältig um sich selbst zu kümmern.
  • Es ist ratsam, die Kinder allmählich in ausreichender Menge an der frischen Luft zu verhärten und zu gehen.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung Baby, Kleid und beschuht ihn für das Wetter.
  • Sorgen Sie für Immunität, indem Sie frisches Gemüse, Obst und Säfte in die Ernährung einbringen.

Wichtig: aber am wichtigsten - rechtzeitig, achten Sie auf die alarmierenden Symptome. Denken Sie daran, es ist immer besser, sicher zu sein als die langfristige Behandlung der Pathologie bei einem Baby.

Das Auftreten von Nierenproblemen in der frühen Kindheit kann vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Ursachen auftreten. Es ist viel schlimmer, wenn es eine erbliche Pathologie ist, aber in jedem Fall erfordert Jade bei Kindern sorgfältige und professionelle Untersuchung. Die Behandlung sollte unter der Aufsicht eines hochqualifizierten Spezialisten durchgeführt werden, und die Eltern werden Geduld brauchen - auch wenn keine Krankheitssymptome auftreten, wird die Beobachtung des Kindes noch lange dauern.

Ursachen

Pathologische Veränderungen in der Niere eines Kindes können ohne die Beteiligung von Mikroorganismen auftreten. Dies ist möglich mit anatomischen und funktionellen Problemen, die während der fetalen Entwicklung aufgetreten sind. Hereditäre Nephritis bei Kindern wird durch zwei Hauptfaktoren verursacht:

  • angeborene Fehlbildungen der Nierenstrukturen mit abnormer Bildung der Glomeruli und Tubuli im interstitiellen Teil der Niere;
  • erbliche genetische Veränderungen in metabolischen Prozessen, die zur Schädigung des tubulointerstitiellen Apparates der Niere beitragen.

Hereditäre Störungen im Harnsystem führen zu einer Schädigung der Nephrone mit einer allmählichen Entwicklung der Krankheit - von funktionellen Veränderungen bis zum teilweisen Aufhören der Urinbildung. Ein typisches Beispiel für eine angeborene Anomalie ist die Alport-Krankheit, bei der ein Kind in Kombination mit Hör- und Sehstörungen eine langsam fortschreitende Nephritis entwickelt.

Die erworbene tubulointerstitielle Form der Nephritis bei Kindern ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Hit von Viren und Bakterien in den Nieren vor dem Hintergrund der gemeinsamen schweren Erkrankungen (Scharlach, Halsschmerzen, Grippe, Infektionen der Atemwege, Meningitis);
  • missbräuchliche Verwendung von Arzneimitteln, die eine toxische Wirkung auf die Nieren haben;
  • eine Überdosis an Vitamin D bei der Behandlung von Rachitis;
  • Autoimmunveränderungen oder die Anwesenheit von hoher allergischer Reaktivität.

Die Entzündung in den Nieren bei den Kindern mikrobiellen, immunen oder toxischen Charakters trägt zur Beschädigung der Nephrone mit der allmählichen Verletzung der meisten renalen Funktionen bei.

Arten und Stadien der Krankheit

Interstitielle Nephritis bei Kindern, abhängig von den zugrunde liegenden Ursachen, kann in folgende Typen unterteilt werden:

  • erblich;
  • ansteckend;
  • giftig;
  • Autoimmun

Unter Berücksichtigung des Stadiums der Krankheit gibt es:

  • aktiv mit lebhaften Symptomen;
  • Remission mit minimalen Symptomen.

Nach Art des Krankheitsverlaufs:

  • scharf
  • chronisch (mit häufigen wellenförmigen Rückfällen, latent).

Symptome von Jade bei Kindern

Meistens tritt bei einem Kind die Entdeckung von Jade zufällig auf. Bei der prophylaktischen Untersuchung im Urin erkennt der Arzt die Blutbestandteile (rote Blutkörperchen). Eine Hämaturie ohne weitere Anzeichen ist eine Indikation für eine vollständige diagnostische Untersuchung.

Bei akuten Niereninfektionen bei Kindern sind folgende Symptome typisch für Nephritis:

  • Manifestationen einer häufigen entzündlichen und toxischen Reaktion (starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit);
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Fieber mit Schüttelfrost;
  • Drücken und Ziehen von Schmerzen im Bauch, an den Seiten oder in der Lendengegend;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen (häufiger Drang, geringe Urinmenge).

Ein kleines Kind ist nicht immer in der Lage, die Hauptsymptome der Krankheit vollständig anzuzeigen. Bei Anzeichen einer Entzündung sollte die Mutter einen Arzt aufsuchen, um rechtzeitig eine Untersuchung durchzuführen und mit der Behandlung zu beginnen.

Diagnostische Methoden

Bei Kindern besteht das gesamte Spektrum der diagnostischen Studien zur Nephritis aus Labor- und Instrumentaltechniken. Der Arzt muss so schnell wie möglich die Ursache der Erkrankung identifizieren und eine genaue Diagnose stellen. Verwenden Sie dazu:

  • Allgemeine klinische Untersuchungen (bei interstitieller Nephritis im Urin wird Blut in geringen Mengen nachgewiesen, pathologische Elemente in Form von Eiweiß, weißen Blutkörperchen, Bakterien und Salzen).
  • Bluttests können abnormale Nierenfunktion, entzündliche Veränderungen und den Verdacht auf Autoimmunprobleme aufdecken.
  • Die Ultraschalluntersuchung wird helfen, die angeborene Pathologie der Nieren zu identifizieren und die entzündlichen Veränderungen der inneren Nierenstrukturen zu beurteilen.
  • Wenn eine erbliche Version von Nephritis vermutet wird, ist ein fachkundiger Rat (ein Augenarzt, ein HNO-Arzt) erforderlich.

Eine vollständige Untersuchung wird es dem Arzt ermöglichen, die Ursache der Krankheit zu verstehen, den funktionellen Zustand der Nieren beim Kind zu beurteilen und über die Taktik der Therapie zu entscheiden.

Medizinische Ereignisse

Die Grundprinzipien der Behandlung von Nephritis bei Kindern umfassen:

  1. Der Kampf gegen Infektionen, die in die Nieren fielen, trat zunächst oder vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Störungen auf.
  2. Verringerung der Schwere von pathologischen Manifestationen durch Entzündung verursacht.
  3. Verwenden Sie eine sanfte Diät, um die Belastung der Nieren zu reduzieren.
  4. Verhindern irreversible Veränderungen im interstitiellen Gewebe der Nieren.
  5. Verbessere die Immunabwehr des Kindes.
  6. Vorübergehendes Versagen jeglicher körperlicher Aktivität.
  7. Maßnahmen zur Wiederherstellung der normalen Nierenfunktion.

Wenn Bakterien im Urin als Ergebnis der Untersuchung gefunden werden, wird eine antibakterielle Behandlung durchgeführt. Wenn die Ursache der Krankheit viral ist, werden antivirale Medikamente benötigt. Um die Entzündungsreaktion im Nierengewebe zu reduzieren, verschreibt der Arzt nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und in schweren Fällen - hormonelle Medikamente.

Um die Immunität zu erhalten, wird der Arzt auf jeden Fall immunmodulierende Medikamente und Vitamin-Mineral-Komplexe empfehlen. Arzneimittel mit antisclerotischer Wirkung werden eine gute Wirkung haben, um Spätkomplikationen von Jade zu verhindern.

Zum Zweck der Rehabilitation und Genesung nach der übertragenen Nephritis, wird das Kind eine Physiotherapie (Elektrophorese, Mikrowelle, therapeutische Bäder) benötigen. In der entfernten post-inflammatorischen Phase kann die Behandlung in Sanatorium-Kur-Bedingungen mit Balneotherapie, Klimatherapie und Physiotherapie fortgesetzt werden.

Eine große Wirkung in jedem Stadium der Behandlung von Jade bei Kindern kann die Mittel der traditionellen Medizin haben. Die Verwendung von Kräuterpräparaten und Heilkräutern muss mit dem Arzt abgestimmt werden. Kräutermedizin reguliert gut den Abfluss von Urin, fördert die Regeneration von geschädigten Nephronen und stellt die Grundfunktionen der Nieren wieder her.

Die Entdeckung der chronischen Nephritis bei einem Kind, insbesondere in einer erblichen Form, ist ein ernsthafter Test für die Eltern. Die Wirkung der Behandlung wird maximiert, wenn Sie die ersten Anzeichen der Krankheit rechtzeitig bemerken, eine Umfrage durchführen und alle Empfehlungen und Termine eines Spezialisten befolgen. Nach Abschluss des Behandlungsverlaufs wird eine lange Beobachtung durch einen Arzt mit regelmäßigen Tests und einem Ultraschall durchgeführt. Wenn keine schweren multiplen Fehlbildungen und Entwicklungsanomalien vorliegen, ist die Prognose für ein Kind mit chronischer interstitieller Nephritis günstig.

Es gibt viele Nierenerkrankungen bei Kindern: entzündlich und erblich, akut und chronisch. Nephritis nimmt jedoch einen großen Platz in der pädiatrischen Nephrologie ein. Dies ist eine separate Gruppe von Krankheiten, die im Wesentlichen die Niederlage der Nierenglomeruli verschiedener Ätiologien bezeichnen. Nephritis bei Kindern wird in der Regel nach der Ursache und histologischen Veränderungen im Nierenglomerulus-System klassifiziert.

Späte Diagnose

In der Regel sind die klinischen Symptome gleich. Ein großes Problem ist die rechtzeitige Diagnose. Nephritis kann träge sein, ohne klinische Symptome. Daher können Eltern und Ärzte für eine lange Zeit nicht auf den Zustand des Kindes achten. Und pathologische Veränderungen in den Glomeruli werden fortschreiten und zu nicht verhandelbaren Konsequenzen führen.

Ursachen von Jade

Die Hauptfaktoren für die Entwicklung von Nierenschäden bei Kindern sind:

  • virale Mittel (Cytomegalovirus, Herpes Simplex Virus),
  • wiederkehrende bakterielle Infektionen (Enterokokken, Streptokokken),
  • medizinische Versorgung
  • Gifte
  • fremdes Serum
  • Autoimmunschäden (Lupus Nephritis)

Die Hauptursache für diese Krankheitsgruppe ist jedoch eine erbliche Veranlagung (erbliche Nephritis bei Kindern). Wenn bei einem Säugling eine akute Nephritis auftritt, kann man sagen, dass während der fetalen Entwicklung, wenn das Urogenitalsystem gelegt wurde, ein ungünstiger Faktor eine Wirkung hatte, die die Nierenfunktion in der Zukunft beeinflusste. So tritt die verglaste Nephritis nicht bei allen Kindern auf, sondern nur bei denjenigen, die einen "genetischen Defekt" des Urogenitalsystems haben.

Was passiert bei Jade in den Nieren?

Wenn ein negativer Faktor den Körper des Kindes beeinflusst, wird eine unspezifische Entzündungsreaktion in der Niere ausgelöst. Es kann von zwei Arten sein: Immunkomplex oder Antikörper.

Der Immunkomplextyp ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass bei irgendwelchen nachteiligen Wirkungen auf den Körper die sogenannten zirkulierenden Immunkomplexe (CIC) auftreten. Sie sind im ganzen Körper verteilt und in den Glomeruli am vaskulären Endothel (innere Gefäßwand) abgelagert. Zusätzlich aktiviert die CEC einige Gerinnungsfaktoren. Daher kommt es an den Wänden der Nierengefäße zur Mikrothrombose und dann zur Mikrokrebserkrankung. So gibt es interstitielle Nephritis bei Kindern.

Der Antikörpertyp resultiert aus der Tatsache, dass die Basalmembran des Nierenglomerulus selbst ein Ziel für das Immunsystem ist. Infolgedessen beginnt das Immunsystem des Kindes langsam, die Bälle zu zerstören. Dieser Typ tritt als eine Autoimmunkrankheit auf. Ein Beispiel für eine solche Jade ist Lupus.

Akute Jade bei Kindern

Akute Nephritis bei einem Kind kann sich in Übereinstimmung mit der Art des Antikörpers oder Immunkomplextyps entwickeln. Alles hängt von dem Faktor ab, der die Nieren betrifft. Es ist oft nicht möglich, den Faktor selbst oder die Art der morphofunktionellen Störungen herauszufinden. In ihrem Kern ist die akute Nephritis eine Gruppe von Nierenerkrankungen, die durch eine typische Niederlage des glomerulären Nierenapparats verbunden sind. In der Regel ist ein akuter Beginn mit einem polymorphen Krankheitsbild eher typisch für Nephritis. Von besonderer Bedeutung sollten Glomerulonephritis und Lupusnephritis sein. Sie sind am häufigsten und daher am besten untersucht.

Glomerulonephritis

Typischerweise wird die Glomerulonephritis als eine Nierenschädigung durch beta-hämolytische Streptokokken der Gruppe A - Typ 12 angesehen. Interessant ist, dass sich die Glomerulonephritis selbst zwei Wochen nach Halsschmerzen oder Scharlach entwickelt. Ein Kind hat plötzlich Ödeme, einen Anstieg des Blutdrucks und eine Veränderung der Urinfarbe (die Farbe des Fleisches). Es ist sehr wichtig, die übertragene Angina und Glomerulonephritis zu assoziieren, da es eine spezifische ätiologische Behandlung gibt.

Lupus Jade

Nephritis, die als Folge von autoimmunen Läsionen der Nierentubuli entwickelt wird, heißt Lupus. Es gibt einen spezifischeren Namen - "Lupus Nephrit". Es zu erkennen ist sehr schwierig. In der Regel entwickelt es sich allmählich, ohne klar geäusserte klinische Symptome und verwandelt sich schnell in eine chronische Form. Außerdem können bei Lupusnephritis Symptome auftreten, die nicht charakteristisch für Nierenschäden sind (Gelenkschmerzen, leichtes Fieber, Hautausschläge in Form eines Schmetterlings, Schmerzen im Herzen oder in der Brust). Die Diagnose von Lupusnephritis ist der Labornachweis von LE-Zellen und antinukleären Antikörpern.

Jadeklinik

Die Symptome der Nephritis hängen von der Schwere des Entzündungsprozesses ab. Es gibt Harn-, nephrotische und hypertensive Syndrome. Sie können alle auf einmal oder alleine auftreten.

  • Harnsyndrom ist eine Veränderung, die nur im Urin auftritt. Dies bedeutet, dass bei einem Kind mit diesem Syndrom die Nephritis nur aufgrund einer allgemeinen Harnuntersuchung vermutet werden kann. In der allgemeinen Analyse von Urin wird also eine Zunahme der Anzahl von roten Blutkörperchen, Leukozyten, Protein und Zylindern beobachtet.

Hinweis für Mütter: Achten Sie immer auf den Morgenharn Ihres Kindes. Wenn Sie eine Veränderung der Farbe feststellen (es ist dunkler geworden) oder Sie sehen, dass der Urin schäumt, ist es am besten, einen allgemeinen Urintest zu machen. Schließlich ist es bereits in den frühen Stadien eines Kindes möglich, Jade zu identifizieren.

  • Das nephrotische Syndrom entwickelt sich dadurch, dass die geschädigte Basalmembran der Nieren viel Eiweiß zu verlieren beginnt. Dies führt zu massiven Ödemen, die am häufigsten im Gesicht, um die Augen herum auftreten. Solche Ödeme entstehen oder verstärken sich am Morgen.
  • Bluthochdruck-Syndrom in den frühen Stadien ist sehr selten. Gekennzeichnet durch erhöhten Blutdruck. Wenn Nephritis in erster Linie den diastolischen Druck erhöht.

Dies sind die wichtigsten klinischen Manifestationen, die bei Kindern mit Nephritis auftreten. Aber verpassen Sie nicht die unspezifischen Symptome:

  • Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit
  • Durst
  • trockener Mund
  • Fieber,
  • Schüttelfrost
  • leichte Schmerzen in der Lendengegend.

Diagnose

Die meisten instrumentellen Erhebungsmethoden sind nicht informativ. Eine besondere Nische in der Nephritisdiagnose ist die morphologische Untersuchung. Aber führen Sie es nur in spezialisierten Kliniken durch. Diese Art der Diagnose ermöglicht es Ihnen, die genaue Ursache der Krankheit festzustellen, den Zustand der Nieren zu überwachen und eine objektive Vorhersage zu treffen.

Jade Behandlung

Dies ist ein komplexer Prozess, der Engagement von Eltern und vom Arzt erfordert. Es ist sehr wichtig, alle therapeutischen Maßnahmen rechtzeitig zu beginnen, um die Entwicklung eines chronischen Nierenversagens beim Kind zu verhindern. Vernachlässige nicht die Ernährungsempfehlungen und das Regime.

In der Regel wird eine strenge Bettruhe nur während der Verschlimmerung der Krankheit verordnet. In der Remissionsphase darf das Kind eine kleine Übung machen.

Die Diät sollte mit einer individuellen Herangehensweise an jedes kranke Kind verordnet werden. Einige Kinder müssen die flüssigen, Salz- und Proteinprodukte praktisch eliminieren. Die häufigste Verwendung von Salz bis zu 3 Gramm pro Tag.

Hinweis für die Eltern: 7 Gramm Salz werden in einen Teelöffel ohne Rutsche gegeben. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass viele Lebensmittel Salz in ihrer Zusammensetzung haben. Nicht Ausnahmen sind Mineralwasser, die Salz enthalten. Daher sollten Sie diese Punkte bei der Vorbereitung des therapeutischen Menüs für Ihr Kind berücksichtigen.

Wir handeln nach dem ätiologischen Faktor

Auch die Behandlung von Jade erfordert die Verwendung ätiologischer Maßnahmen. Wenn ein Kind Streptokokken Nephritis (tritt zwei Wochen nach einer Halsentzündung), antibakterielle Medikamente der Penicillin-Serie sind vorgeschrieben vorgeschrieben. Wenn die Ursache von Jade ist die Verwendung von giftigen Substanzen - verschreiben spezifische Antidote. Aber oft ist es unmöglich, die genaue Ursache herauszufinden.

Pathogenetische Behandlung

Verwenden Sie auch pathogenetische Behandlung, die auf der Verwendung von Thrombozytenaggregationshemmern basiert. Mit ihnen können Sie die Entstehung von Thrombosen auf der Basalmembran der Niere und damit die Mikronekrose verhindern oder etwas reduzieren.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden verschrieben. In den Anweisungen für solche Heilmittel können Sie lesen, dass für Kinder unter 12 Jahren sind sie kontraindiziert und sogar, dass sie nicht für Nierenerkrankungen verwendet werden können. Aber nicht in diesem Fall! Bei Nephritis können NSAIDs entzündliche Prozesse deutlich reduzieren.

Hormone und Zytostatika

Wenn die Nephritis einen schweren Verlauf hat, müssen Hormone und Zytostatika verwendet werden. Natürlich kann man nicht auf eine symptomatische Therapie verzichten, die den Zustand des Kindes leicht verbessern kann. Solche Mittel umfassen Arzneimittel für Druck, Antioxidantien und Vitaminkomplexe.

Jade hart behandeln. Die vollständige Genesung ist sehr schwierig. Oft wird bei Nierenerkrankungen eine Gruppe von Behinderungen gelegt. Für ein Kind und seine Eltern bringt die Tatsache der Behinderung psychische Beschwerden. Die Gruppe hat nur ernsthafte gesundheitliche Probleme. Ein krankes Kind sollte sich regelmäßig umfassend prophylaktisch untersuchen lassen und längere Behandlungszyklen erhalten.

Das Kind sollte sich nicht minderwertig fühlen. Er möchte lecker essen, mit anderen Kindern spielen. Deshalb sollten Eltern alles tun, damit ihr Kind wächst und sich entwickelt wie alle seine Altersgenossen.