logo

Epididymitis - Klassifikation, Ursachen, Diagnose, Symptome, Behandlung, Diät, Prävention, Komplikationen und Prognose

Epididymitis ist eine ausschließlich männliche Krankheit, die durch einen entzündlichen Prozess infektiöser oder traumatischer Art verursacht wird und in den Geschlechtsdrüsen (Hoden) lokalisiert ist. Die Behandlung von Epididymitis beinhaltet konservative Therapie mit der Ernennung von antibakteriellen Medikamenten in Kombination mit Analgetika, Antispasmodika, Vitaminen und Immunmodulatoren. Mit fortgeschrittenen Stadien der Krankheit erfordert Hospitalisierung des Patienten, ist es möglich, einen chirurgischen Eingriff. Welche Behandlung ist wirksam?

Der Komplex der Tetracycline und Makrolide

Der Nebenhoden (Nebenhoden) ist ein schmaler Gang oberhalb der Hoden. Spermatogenese kommt darin vor - Spermatozoen reifen, akkumulieren und fördern. Begleiterkrankungen können zu Entzündungen der Nebenhoden im linken und rechten Leistenbereich führen. Pathogene Mikroorganismen dringen durch die Harnröhre (Harnkanal), hämatogen (mit Durchblutung), lymphogen (mit Lymphfluss) und kanalikulär (über den Vas deferens) in den Nebenhoden ein. Die Hauptursache der Infektion ist ungeschützter Sex und promiskuitives Sexualleben.

Entzündung wird bei Männern im Alter von 35-40 Jahren während eines aktiven Sexuallebens oder nach 60 Jahren diagnostiziert, wenn Sex selten wird. Tetracyclin-Antibiotika zusammen mit Makroliden werden Patienten mit sexuell übertragbaren Krankheiten (STDs) und begleitender Urethritis verschrieben. Die Therapie umfasst Medikamente:

  • Erythromycintabletten. Beim Eintauchen in den Körper des Patienten bekämpft das Antibiotikum die grampositive und gramnegative Mikroflora. Erythromycin hemmt das Wachstum von Staphylokokken, Streptokokken, Chlamydien, Gonokokken.
  • Azithromycin-Kapseln. Wird den Patienten verschrieben, wenn die Symptome die infektiöse Natur der Epididymitis bestätigen. Azithromycin zerstört Kokken, Streptokokken, Chlamydien, Mykoplasmen, Ureaplasmen. Leicht verträglich und schnell aus dem Körper ausgeschieden.
  • Kapseln Doxycyclin. Die Wirkung zielt darauf ab, die Bildung von Protein in Bakterienzellen von Chlamydien, Mykoplasmen, Gonokokken zu hemmen.
  • Tabletten und Kapseln zur oralen Verabreichung Oleandomycin. Das Antibiotikum ist wirksam gegen Chlamydia, Staphylococcus, Streptococcus.
  • Antibakterielle Tabletten Bactrim behandeln chronische und akute Epididymitis und damit verbundene Krankheiten - Urethritis, Prostatitis, Pyelonephritis. Bei akuten Infektionen beträgt der Therapieverlauf mindestens fünf Tage.

Die Dosierung von Medikamenten wird von einem Spezialisten angesichts der Form der Krankheit bestimmt. Eine Besonderheit der akuten Epididymitis - die Symptome erscheinen plötzlich und schmerzhaft. Das klinische Bild - der Zustand des Patienten ist schwer mit schweren Vergiftungssymptomen. Akute Epididymitis kann zu einer chronischen Form werden, wenn Sie nicht sofort qualifizierte Hilfe suchen. Der entzündliche Prozess mit der Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben der Gliedmaßen und der Hoden selbst kann zum Krankenhausaufenthalt eines Mannes führen.

Cephalosporine in der konservativen Therapie

Bei Männern können Begleiterkrankungen Epididymitis - Urethritis, Prostatitis, Tuberkulose, Parotitis hervorrufen. Der Entzündungsprozess kann sich vor dem Hintergrund einer eitrigen Infektion im Körper entwickeln. Die Behandlung der Epididymitis zielt darauf ab, Infektionserreger zu eliminieren, Schmerzsymptome zu blockieren und die Gewebsschwellung zu reduzieren. Um eine wirksame Therapie zu wählen, wird eine Form der Krankheit festgestellt - chronische oder akute Epididymitis. Die konservative Therapie mit Cephalosporin-Antibiotika ist weit verbreitet. Sie werden Patienten mit Prostatitis und Pyelonephritis verschrieben, die durch Epididymitis kompliziert sind.

Ceftriaxon

Introduziert intravenös oder intramuskulär gegen Entzündungen mit frisch zubereiteten Lösungen. Komponenten hemmen die Synthese von Zellmembranen von Erregern der Epididymitis. Ceftriaxon ist gut verträglich, Nebenwirkungen sind minimal. Der Verlauf der Therapie hängt von den Beweisen ab.

Cefotaxim

Das Antibiotikum hemmt die Synthese von mikrobiellen Zellen. Das Medikament wird intravenös oder intramuskulär alle 8-12 Stunden, ein Gramm bei einem leichten Verlauf der Krankheit verabreicht. Wenn akute Epididymitis schmerzhaft und schwierig ist, kann der Arzt die Dosierung erhöhen.

Cefpirim

Das Medikament der vierten Generation mit ausgeprägten antibakteriellen Eigenschaften. Ordnen Sie intravenös oder intramuskulär zu, um das Wachstum und die Fortpflanzung von grampositiven und gramnegativen Bakterien zu unterdrücken, die gegen andere Antibiotika resistent sind.
Cephalosporine zeigen eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Epididymitis, verursacht durch verschiedene Erreger des Entzündungsprozesses. Für die Behandlung der chronischen Nebenhodenentzündung ist eine konservative Antibiotikatherapie wichtig, die akute Epididymitis zusätzlich mit nichtsteroidalen Entzündungshemmern. Wie lange die Behandlung dauert, hängt vom Stadium und der Ursache des Entzündungsprozesses ab.

Fluorchinolon-Antibiotika

Damit der entzündliche Prozess keine langwierige Nebenhodenentzündung bei Männern braucht, muss umgehend behandelt werden. Experten halten sich an konservative Therapie, die die Ernennung von verschiedenen Gruppen von Medikamenten, die für die Lokalisierung eines infektiösen Fokus, der eine Entzündung verursacht verschrieben enthält enthält. Patienten mit Prostata und Pyelonephritis wird eine Behandlung mit Fluorchinolon verordnet.

Norfloxacin

Es zeigt gute Ergebnisse bei der Zerstörung von Infektionserregern, die gegen die Antibiotika der Penicillin-, Tetracyclin- und Cephalosporin-Reihe resistent sind.

Levofloxacin

Bei der Behandlung der Epididymitis wird die Wahl zugunsten von Levofloxacin getroffen, da sich das Medikament durch eine umfangreiche antibakterielle Wirkung auszeichnet. Dringt in das Gewebe von Hoden und Nebenhoden ein.

Ofloxacin

Tabletten und Lösung für die intravenöse Infusion von Ofloxacin. Es gilt als eines der wirksamsten Medikamente gegen Infektionen des Urogenitalsystems mit der Entzündungsreaktion des Körpers.

Pefloxacin

Erhältlich in Form von Tabletten und Lösung. Es hat eine ausgeprägte antimikrobielle und antimikrobielle Wirkung. Bei der Behandlung von unkomplizierten Infektionen wird Pefloxacin oral eingenommen, bei schweren Infektionen wird ein Antibiotikum intravenös verabreicht.
Akute Epididymitis tritt unerwartet auf, und viele Männer sind peinlich berührt, einen Arzt aufzusuchen. Aber das muss sofort getan werden - wenn die Entzündung ihren Höhepunkt erreicht, wird ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses erhöht sich das Risiko, dass Männer eine andere Krankheit manifestieren - Nebenhodenentzündung (Zystenbildung). Wenn die Anamnese einer erfolgreich geheilten Epididymitis dokumentiert ist, müssen prophylaktische Untersuchungen beim Urologen durchgeführt werden. Das Vorhandensein einer Nebenhodenzyste kann auf eine Entzündung der Nebenhoden zurückzuführen sein.

Penicilline bei der medikamentösen Behandlung

Wenn Epididymitis durch eine Halsentzündung oder eine andere Infektion mit einer grampositiven Flora verursacht wird, kann der Arzt Penicilline verschreiben oder Sulfonamide verschreiben. Nach einer einwöchigen Therapie mit direktionalen Medikamenten wechseln sie standardmäßig zur Behandlung mit umfangreichen Antibiotika. Penicillin-Antibiotika:

  • Oxacillin ist ein halbsynthetisches Antibiotikum der Penicillin-Reihe, hergestellt in Form von Tabletten und Pulver zur Herstellung von Lösungen.
  • Methicillin ist ein pulverförmiges Antibiotikum der Penicillin-Gruppe. Basierend auf dem klinischen Bild der Epididymitis werden den Patienten durchschnittlich 4-6 g Methicillin verschrieben. Vorteile - praktisch keine Nebenwirkungen.
  • Ampicillin ist ein Antibiotikum zur Unterdrückung der Synthese von Bakterienzellen grampositiver und gramnegativer Flora, mit Ausnahme von Bakterien, die Penicillinase produzieren. Der Behandlungsverlauf wird vom behandelnden Arzt angepasst.
  • Benzylpenicillin wirkt gegen grampositive Bakterien, die die Atemwege mit einer Komplikation der Epididymitis infizieren. Verwendet für die subkutane, intramuskuläre und intravenöse Verabreichung.

Wenn die Anzeichen und die Diagnose der Krankheit das Vorhandensein von gegen Penicillin-Antibiotika resistenten Bakterien im Körper des Patienten zeigen, werden Sulfonamide zur Behandlung ausgewählt. Antibiotika Sulfadimetoksin, Sulfamonometoksin, Sulfalen tragen zur Bildung ungünstiger Bedingungen für die Ernährung und Vermehrung von Bakterienzellen im Körper bei. Die höchste Wirksamkeit von Sulfonamiden wird in Kombination mit Trimethoprim gezeigt - die Resistenz von Bakterien gegenüber Medikamenten kann reduziert werden. Nach einem einwöchigen Kurs wechseln sie zur Behandlung mit Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum.

Zusätzliche Optionen für die konservative Therapie

In einigen Fällen resultiert eine chronische und akute Epididymitis links oder rechts der Inguinalregion aus einer Infektion mit nicht bakteriellen, aber viralen Agenzien. Darüber hinaus haben Männer möglicherweise keine Symptome sexuell übertragbarer Krankheiten. Der behandelnde Arzt verschreibt Medikamente unter Berücksichtigung dieser Punkte:

  • Wenn Symptome einer viralen Epididymitis durch Mumps (Mumps) auftreten, wird Epididymitis für eine Woche mit subkutanen Injektionen von Alpha-Interferon behandelt.
  • Wenn bei Patienten, die Analsex bevorzugen, keine sexuell übertragbare Krankheit auftritt, umfasst die Behandlung Ciprofloxacin, Zanotsin, Levofloxacin, Cipranol, Trimethoprim, Sulfamethoxazol.
  • Bei einer bakteriellen Infektion des Urogenitalsystems oder abnormalen Prozessen im Harntrakt wird eine orale Behandlung verordnet - Co-Trimoxazol und Chinolon-Präparate der zweiten Generation.
  • Wenn es sofort schwierig ist, die Quelle der Entzündung der Nebenhoden zu diagnostizieren, ist es schwierig, als eine konservative medikamentöse Breitspektrum-Medikamente - Antibiotika Gentamicin, Cefazolin, Norfloxacin, Cefazolin, Ciprofloxacin, Ceftriaxon zu verwenden. Dann gehen sie zu Drogen gegen bestimmte Krankheitserreger - Sumamed, Unidox. Bei unspezifischer tuberkulöser Epididymitis wird Rifabutin, Streptomycin, Isoniazid verordnet.

Schmerzblockade und Erholung

Eine akute Epididymitis tritt mit starken Schmerzsymptomen auf, deren Intensität und Dauer von dem Faktor abhängt, der die Krankheit hervorgerufen hat. Um den Schmerz zu stoppen, werden dem Patienten Analgetika, Antispasmodika und NSAIDs verschrieben. Wie Epididymitis mit starken Schmerzen zu behandeln:

  • Narkoseblockade des Samenstranges mit einem Zeitintervall von zwei bis drei Tagen - Novocain.
  • Linderung des Schmerzsyndroms - Naproxen, Ketoprofen, Ketorolac, Analgin.
  • Reduktion von Krämpfen in der Leistengegend - krampflösend Papaverin, Drotaverinum, Mebeverin.
  • Entzündungshemmende Medikamente - Diclofenac, Nurofen, Ketarol, Ibuprofen, Movalis, Nimesulid.
  • Bei gleichzeitiger Magengeschwür und Gastritis ist es notwendig, den Magen mit Almagel, Phosphhalugel, Ranitidin, Omeprazol zu schützen.

Antibakterielle, entzündungshemmende Medikamente und Schmerzlinderung sind nicht auf die Behandlung von Epididymitis beschränkt. Zusätzlich werden dem Patienten resorbierbare Medikamente (Lidaza), Immunmodulatoren zur Wiederherstellung der Schutzfunktion des Körpers und Vitaminkomplexe verschrieben.

Nach Abklingen der akuten Phase der Epididymitis wird den Patienten eine Physiotherapie angeboten, zu der Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Phonophorese, Ozontherapie und Lasertherapie gehören. Die physikalische Therapie zielt darauf ab, eine anästhetische, absorbierende und weich machende Wirkung auf die Infiltration (Schwellungen) und den Samenstrang zu erzielen. Die UHF-Therapie lindert Entzündungen, reduziert den eitrigen Prozess und aktiviert die Schutzfunktionen des Körpers.

Die körperliche Behandlung der Epididymitis kann auf Bettruhe, strenge Diät und Verzicht auf Geschlechtsverkehr zurückgeführt werden. Um die gewählte Behandlung effektiver zu machen, wird die Skrotalfixation mit Hilfe eines Suspensors durchgeführt.

Die Immobilisierung von Organen heilt Epididymitis nicht, sondern trägt zu einer schnelleren Genesung des Patienten bei. Bei der Verwendung der Aufhängung ist es wichtig, einen Stützverband entsprechend der individuellen Größe des Patienten unter Berücksichtigung von Ödemen in der Leistengegend zu wählen. Es sollte nicht erlaubt sein, die Suspension zu tragen, um die Hoden zu quetschen und mehr Unbehagen zu verursachen als das Fehlen eines Verbandes.

Die Gültigkeit der Operation

Bei akuter Epididymitis (hohes Fieber, Intoxikation, starke Schmerzen) wird der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht. Nach der Untersuchung und Diagnose entscheidet der behandelnde Arzt über die Ernennung einer konservativen Behandlung oder Operation. Symptome, die Indikationen für die Operation sind: ein Abszess oder Mikroabszesse, eiternde Anhängsel, akute traumatische und tuberkulöse Epididymitis, fehlende Wirkung der konservativen Behandlung, chronischer Epididymitis mit konstanten Rezidiven, die Bildung von Zysten der Epididymis oder Dichtung in den Epididymis, Hodentorsion oder anhänge Epididymis-Komplex und schwere akute Epididymitis.

Chirurgie ist eine extreme Maßnahme bei der Behandlung von Epididymitis, aber manchmal ist nur diese Methode wirksam. Abhängig von der Diagnose und dem klinischen Bild wird eine rationale Methode des chirurgischen Eingriffs gewählt. Mögliche Optionen:

  • Resektion - Entfernung eines Teils des Anhangs mit der Beseitigung eines begrenzten eitrigen Bereichs ohne Beschädigung anderer Strukturen und Organe. Geringe Wirksamkeit, hohes Rezidivrisiko, häufige Komplikationen.
  • Nadsech - Erkennung und Eliminierung von Mikroabszessen durch Anbringen von wenigen Millimetern tiefen Aussparungen am Anhang. Wirksam für Diagnosezwecke.
  • Punktion - punktieren Sie eine Nadel unter örtlicher Betäubung der Höhle des Hodensacks, um den Druck in den männlichen Organen zu reduzieren und die Entzündung zu stoppen. Unwirksam bei der Behandlung von Infektionen.
  • Epididimektomie - Entfernung des Nebenhodens mit dem Vas deferens, um mögliche schwerwiegende Komplikationen radikal zu verhindern. Verletzung der vollen Fortpflanzungsfunktion.
  • Orchiektomie - Entfernung des Hodens komplett mit einem Anhang, verursacht durch die Notwendigkeit, das Leben des Patienten zu retten. Bei einer bilateralen Operation verliert der Mann seine Fortpflanzungsfunktion.

Um drastische Maßnahmen zu vermeiden, ist es notwendig, sich rechtzeitig an einen Spezialisten zu wenden, auf Prävention zu achten und die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Ignorieren der Behandlung kann zu schwerwiegenden Folgen führen - Unfruchtbarkeit, Abszess, Sepsis, Orchiepididymitis, Nekrose, Adhäsionen, Narben, Fisteln, Zystenwachstum. In welcher Form auch immer die Krankheit fortschreitet, die Behandlung sollte umfassend sein. Intime Hygiene, Kontrolle des Geschlechtsverkehrs, Haltungsschäden und eine gesunde Lebensweise helfen Entzündungen vorzubeugen.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit Potenzial?

Schon viele Werkzeuge ausprobiert und nichts geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand vertraut:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg ist eine Operation? Warte und handle nicht mit radikalen Methoden. Potenzsteigerung MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Experten eine Behandlung empfehlen.

Antibiotika zur Behandlung von Epididymitis

Epididymitis männliche antibiotische Behandlung

Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen engen Spezialisten kontaktieren. Einer der Faktoren für die Beeinflussung der Entzündung ist die Pünktlichkeit, nur unter Berücksichtigung der sofortigen Reaktion ist es möglich, gute Ergebnisse zu erwarten und Zeit zu haben, das männliche Fortpflanzungssystem wiederherzustellen.

Epididymitis: Behandlung mit Antibiotika, die derzeit besser ist? Im Falle einer vorzeitigen und unkorrekten Beobachtung und Intervention besteht die Möglichkeit, dass Autoimmunläsionen der Hoden oder deren Atrophie auftreten.

Epididymitis ist eine durch Entzündungen verursachte männliche Krankheit, die in den Geschlechtsdrüsen (Hoden) lokalisiert ist und wie jede Infektionskrankheit durch solche Arzneimittel wie Antibiotika für Epididymitis korrigiert werden kann.

Die Behandlung dieser Krankheit ist nicht so problematisch, aber so lange, zusätzlich zur Entzündung selbst, lohnt es sich, den Körper von der Infektion zu befreien. Sobald wir die Pathogenese dieser Krankheit beseitigen, werden die Symptome und Zeichen verschwinden und die Person wird viel besser werden. Patienten mit unkomplizierten Formen der Pathologie sind die erste und wichtigste antibiotische Behandlung für Epididymitis, das ist Bettruhe, es ist auch notwendig, das Hodensack in einer erhöhten Position zu fixieren. Um dies zu tun, können Sie Badehosen oder ein in eine Rolle gerolltes Handtuch benutzen und damit den Skrotum fixieren, das wäre ein guter Abfluss. Reichliches Trinkregime, strenge Diät mit Ausnahme von würzigen, salzigen, geräucherten, frittierten Speisen. Ernährung hat eine besondere Wirkung auf Stoffwechselprozesse. Auch zur Linderung von Schmerzen können Symptome eine kalte Kompresse oder Eis empfehlen. Die Erkältung hilft, Schmerzen und Schwellungen zu lindern, wir üben sie nicht länger als zwei Stunden aus, aber gleichzeitig machen wir Pausen, um Erkältungen zu vermeiden. Auch wenn der Schmerz nicht gestoppt wird, können Sie auf Novocain Blockaden zurückgreifen, es wird das schmerzhafte Symptom erleichtern. Die Behandlung besteht nicht nur aus lokaler Behandlung, sondern ist auch komplex, es ist notwendig, die primäre Ursache der Krankheit zu berücksichtigen, weil, wie wir wissen, es unabhängig ist, ist es äußerst selten. Es ist notwendig, mit der konservativen Behandlung von Epididymitis mit Antibiotika zu beginnen und von Anfang an zu beginnen. Die Präparate werden in Kombination mit Analgetika, Antispasmodika, Vitaminen und Immunmodulatoren verschrieben. Ärzte-Urologen beginnen mit einer antibakteriellen Massenbehandlung mit nicht einer, sondern mehreren Gruppen von Medikamenten gleichzeitig, seine Wahl hängt von der Flora und Art der Bakterien und den Infektionswegen ab.

Es ist notwendig, die Schwere und Schwere der akuten, chronischen oder wiederkehrenden Phase zu berücksichtigen. Antibiotika für die Behandlung von Epididymitis bei Männern beginnen, ab dem ersten Tag der Entzündung zu nehmen, und der Kurs dauert bis zu mehreren Wochen und in schweren Fällen Monate. Es gibt drei Arten der Verabreichung von Antibiotika an den betroffenen Organismus: intravenös (am effektivsten, weil der Wirkstoff schnell in das Blut gelangt, an das betroffene Organ abgegeben), intramuskulär (weniger wirksam, aber auch akzeptabel) und natürlich eine schmerzfreie und einfache Art, den Wirkstoff zu verabreichen in dem Sie ambulant behandelt werden können, ist dies eine tablettierte Form der Verabreichung. Antibiotika kommen in Tabletten, Kapseln, Pulvern.Es ist Wert auf die Verdaulichkeit des Arzneimittels und die Stabilität des Mikroorganismusin verschiedenen Wirkstoffen in der Zubereitung zu achten. Wir werden versuchen, aktuelle und häufig gestellte Fragen zu beantworten, was sind Antibiotika für Epididymitis? Breitspektrum-Antibiotika - sie wirken nicht auf eine Gruppe von Mikroorganismen, sondern können mehrere gleichzeitig befallen. Epididymitis, welche Antibiotika sind besser? Fluorchinolone gelten als am häufigsten verwendet, obwohl sie eine ausreichende Anzahl von Nebenwirkungen haben, aber sie wirken schnell und effizient. Es lohnt sich, darauf zu achten, dass diese Gruppe von Medikamenten nur aus gesundheitlichen Gründen selten für Kinder verwendet wird. Epididymitis bei Männern, Antibiotika werden ausschließlich für die Flora und den Wirkstoff ausgewählt.

Wenn ein Patient über 35 Jahre alt ist und in seinem Körper aufgrund von Urintests Bakterien vorhanden sind und Manifestationen von Läsionen der Harnwege vorliegen oder eine Anomalie diagnostiziert wird, wird diesen Patienten empfohlen, Trimoxazol oral einzunehmen. In schwierigeren Fällen werden Beta-Lactam-Präparate in Kombination mit Sulfonamiden empfohlen. Sie tun gut mit grampositiven und mit gramnegativen Formen. Zum Zeitpunkt der Einnahme von Antibiotika, verschreiben Ärzte oft Schmerzmittel, antipyretische, entzündungshemmende Medikamente (Indomethacin, Celebrex, Diclofenac, Efferalgun), aber um Ödeme, Schmerzen zu reduzieren und Entzündungen zu reduzieren, wird Doxycyclin häufiger verwendet, bis zu zwei Mal am Tag. Aber wenn das Antibiotikum nicht half oder der Patient sich verspätet zum Arzt wandte und das Glied noch schwärte, dann gibt es noch eine radikale Behandlung mit erschwerenden Folgen.

Wenn der Anhang eiterte, dann fahren Sie mit den radikalen Methoden der Resektion des Anhangs fort. Aber solche Operationen überholen oft Männer, die über 50 Jahre alt sind, da eine chirurgische Behandlung der Nebenhoden zu Unfruchtbarkeit führt. Die gleiche Behandlung kann mit Volksrezepten ergänzt werden, sie werden etwas helfen, die Schwere und den Schmerz zu erleichtern. Aufgüsse von Kräutern und Abkochungen von Minze, Johannisbeere, Johanniskraut, Hagebutte, Preiselbeere, Brennnessel, Anis, Petersilie, Löwenzahn werden Schwellungen entfernen, Entzündungen, Rötungen und Intoxikationen lindern.

Levofloxacin für Epididymitis

Levofloxacin für die Epididymitis ist natürlich ein Breitbandantibiotikum. Das Medikament wirkt auf eine Vielzahl von pathogenen Formen, die den Entzündungsprozess verursachen. Levofloktsazin, ist ein Bakterizid und wird in Tabletten verwendet, aber es gibt auch ein Medikament zur Infusion. Die Droge zerstört die pathogenen Organismen und wirkt auf jeder Ebene auf sie ein. Aber wenn Sie bedenken, dass bakteriostatische Antibiotika nur die Fortpflanzung stoppen können und nur die Zellteilung beeinflussen. Deshalb ist es eines der stärksten Antibiotika für die Behandlung von Epididymitis, die in der Lage sind, wachsende Zellen zu zerstören und in den frühen Stadien zu teilen. Gruppe von Fluorchinolonen behandeln.

Wie bereits erwähnt, wird diese Gruppe Kindern mit Vorsicht und nur aus gesundheitlichen Gründen zugewiesen. Es gibt auch Analoga zu diesem Medikament, wie Ciprofloxacin, Levofloxacin, Ofloxacin in Epididymitis, einer der Analoga, die Levofloxacin am häufigsten ersetzt. Alle diese Medikamente verletzen die Synthese und wirken auf die genetische Information ein, und erlauben es nicht, sich zu vermehren, und infolge der Anhäufung der Droge zerstört sie es. Verwendetes Medikament 500 mg (1 Tablette) pro Tag für bis zu 14 Tage. Die Droge sollte nicht abrupt genommen werden oder übersprungen werden, da es eine Ansammlung des Medikaments im Körper gibt. Nebenwirkungen können auftreten:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Verlust des Bewusstseins;
  • Übelkeit;

Azithromycin für Epididymitis, Dosierung

Dieses Medikament aus der Gruppe der Makrolide hat ein breites Wirkungsspektrum und ist bakterizid. Eine sehr populäre Droge unter Erwachsenen, Sie können davon viele positive Rezensionen hören, die ihre Wirksamkeit bestätigen. Ein bisschen Geschichte - das ist das erste Medikament aus der Gruppe der Makrolide und es wurde Azalid genannt. Das Medikament wirkt ausschließlich auf grampositive Bakterien. Derivatives Analogon von Erythromycin, hat aber weniger Nebenwirkungen und wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus. Das Medikament hemmt die Produktion von Protein in mikrobiellen Körper, hemmt und hemmt die Vermehrung von Mikroben. Ordnen Sie es Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren 1 Empfang pro Tag für 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder nach 2 Stunden. Kopfschmerzen, Schwindel, Gefühl der Taubheit der Extremitäten, erhöhte Erregbarkeit, Angst, Tachykardie - das sind die Nebenwirkungen, die durch Azithromycin verursacht werden. Epididymitis wird durch diese Droge bei jungen Männern gut korrigiert. Sie können heute ein Analogon dieser Droge aufheben - das ist Sumamed, es ist in seiner Zusammensetzung identisch, nur der Preis ist viel höher. Kontraindikationen für dieses Medikament ist Überempfindlichkeit gegen die Mittel von Makroliden, da es nicht für Erkrankungen der Leber und Nieren verwendet werden sollte, kann es die Arbeit dieser Organe beeinträchtigen. Kinder unter 12 Jahren sind auch besser nicht verschreiben. Interagiert mit anderen Drogen.

Amoxicillin für Epididymitis

Amoxicillin bei Epididymitis ist ein Penicillin-Antibiotikum. Halbsynthetisches Medikament, das bei Entzündungsreaktionen verwendet wird, hat eine bakterizide Wirkung auf grampositive Mikroorganismen. Das Analogon Ampicillin ist bei oraler Einnahme eine große Resorbierbarkeit im Körper. Und wenn das Medikament kombiniert wird, wird es viel aktiver sein, öfter wird es mit Metronidazol (antimykotische) Droge kombiniert. Das Medikament dringt schnell aus dem Magen in die Zellen ein und zerfällt nicht in seiner sauren Umgebung. Die Droge ist ideal für Kinder und dringt gut genug in die Blut-Hirn-Schranke ein und breitet sich weit in das Gewebe aus. Es ist notwendig, mit Vorsicht zu dosieren, da es eine Reihe von Funktionen hat. Wenn Epididymitis, Amoxicillin wird in einer Dosis von 250-500 mg für Erwachsene, für Kinder bis zu 200 mg verwendet. Verursacht Nebenwirkungen: allergisch, rheumatisch, Ataxie, Depression. Bei längerem Gebrauch kann Superinfektion realisiert werden. Bei gleichzeitiger Verwendung mit Digoxin erhöht seine Bioverfügbarkeit, verringert den Prothrombin-Index, verringert die Konzentration von Vitamin K, erhöht die Toxizität. Das Antibiotikum akkumuliert und seine Konzentration wird für bis zu fünf Tage beibehalten und es ist nicht notwendig, an diesen Tagen die Medikamente sind nicht kompatibel mit diesem Antibiotikum.

Unidoxssalutab mit Epididymitis

Unidoxssalutab für Epididymitis ist ein Arzneimittel aus halbsynthetischen Ursprungs. Es hat ein breites Wirkungsspektrum und kann den Tetracyclinen der neuen Generation zugeschrieben werden. Dieses Medikament ist bakteriostatisch aufgrund der Unterdrückung der Proteinsynthese im Mikroorganismus. Der Handelsname ist Doxycyclin. Die Droge dringt gut durch die Magenwand ein, ihre Konzentration zeigt sich in einer Stunde, und nach drei Stunden ist die maximale Konzentration erreicht. Die Droge dringt durch die Blut-Hirn-Schranke, durch die Plazenta zum Fötus und kann sich auch in der Muttermilch anreichern. Das Medikament in hohen Konzentrationen ist gut in der Prostata und Hoden angesammelt. Epididymitis wird mit Unidoxalutuby in einer Dosierung von 200 mg pro Tag für mindestens vier Wochen behandelt. Aber hier lohnt es sich, darauf hinzuweisen, dass Eisen die Droge neutralisiert und ihre Aufnahmefähigkeit stört. Das Medikament wird vor den Mahlzeiten eingenommen und viel Wasser trinken, um nicht die Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens zu verletzen, ist es notwendig, eine gleiche Zeitspanne zu widerstehen. Es ist daran zu erinnern, dass das Medikament nicht mit Medikamenten der Penicillin-Serie verschrieben wird, sowie mit Cephalosporinen und einer Reihe anderer antimikrobieller Mittel, die eine bakterizide Wirkung haben, sie werden sich gegenseitig unterdrücken.

Behandlung von Epididymitis bei Männern mit Amoxiclav

Penicillin Kombination Medikament, Wirkstoff - Amoxicillin. Es hat ein breites Wirkungsspektrum, ebenso wie das Medikament Clavulansäure enthält. Das Medikament ist in Form von Tabletten, Pulvern, löslichen Pulver zur Injektion verfügbar. Das Medikament zerstört es, indem es Beta-Lactamase in der Mikrobe reduziert. Es hat jedoch eine Empfindlichkeit gegenüber Amoxiclav- und Gram-negativen Mikroorganismen. Es wird gut in den Körper absorbiert, die Droge akkumuliert bereits in der ersten Stunde nach der Anwendung. Dispensieren Sie das Medikament auf der Tablette alle 8 Stunden rund um die Uhr, der Verlauf der Einnahme des Antibiotikums sollte mindestens 10 Tage betragen. Das Medikament wird nicht bei einer Leber- oder Nierenerkrankung verschrieben, es verursacht in Kombination mit Cephalosporin Allergien. Die Droge ist leicht verträglich, Nebenwirkungen werden häufiger bei älteren Menschen beobachtet, oder bei Menschen, die es für eine lange Zeit einnehmen. Übelkeit, Erbrechen, Stomatitis, Gastritis, Enterokolitis, Hepatitis, Anämie, Leukozytose, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Schlaflosigkeit, Krämpfe, Lebervergrößerung, Erythem, Urtikaria, Dermatitis, Candida-Infektion können festgestellt werden. Drogen sollten nicht mit anderen Antibiotika eingenommen werden. Und es ist auch daran zu erinnern, dass das Medikament nicht mit hormonellen Kontrazeptiva eingenommen werden sollte. Aber es ist es wert, es unter dem Deckmantel der Probiotika Linex, Acipol und andere zu nehmen. Die Behandlung von Epididymitis mit Amoxiclav ist wirksam, es ist eines der Medikamente der Wahl.

Ceftriaxon für Epididymitis, Behandlungsdosen

Ein breites Spektrum von Antibiotika, Cephalosporic-Serie, dritte Generation. Er ist gut, dass er Injektionen bekommt. Aber das Medikament wird mit Lipocain oder Novocain in einigen Fällen verdünnt, wenn eine allergische Reaktion festgestellt wird, ist es notwendig, mit Kochsalzlösung zu verdünnen. Das Medikament blockiert die Produktion von Murein und zerstört die Zellwand der Mikrobe und den Tod von Mikroorganismen. Das Antibiotikum wirkt auf viele Organismen, aber viele sind resistent gegen es, es lohnt sich, einen Empfindlichkeitstest vor der Verwendung durchzuführen. Die Bioverfügbarkeit beträgt 100%, nach einer Injektion nach 2 Stunden wird das Medikament im Blut nachgewiesen. Das Medikament ist leicht verträglich und Manifestationen von einem Minimum, aber es gibt eine Reihe von Menschen, die es nicht passt, die eine Intoleranz gegen Penicilline und Carbopinämien haben, können einen anaphylaktischen Schock auslösen. Epididymitis wird mit Ceftriaxon behandelt, mit einer Dosis von 1 Gramm pro Tag oder 0,5 Gramm alle 12 Stunden, eine Dauer von 10-14 Tagen.

Doxycyclin bei der Behandlung von Epididymitis

Das breit wirkende Tetracyclin-Antibiotikum wirkt bakteriostatisch, das Medikament hemmt die Vermehrung eines Mikroorganismus. Es beeinflusst die Entwicklung von sauerstoff- und sauerstofffreien Mikroorganismen. Das Medikament ist nicht wirksam gegen Pilze und Viren. Pillen gehen hinein, werden gut im Magen absorbiert, ohne die Magenwand zu beschädigen. Es ist genug, um das Medikament 1 Mal pro Tag zu nehmen, bleibt der Effekt der Konzentration Akkumulation. Die Droge wird mit Urin und Fäkalien in Verbindung gebracht und aus dem Körper ausgeschieden. Das Medikament verlangsamt die geistige und geistige Aktivität. Viele Ärzte behaupten, dass dies ein ideales Medikament ist, wenn es auf irgendeinen Organismus angewendet wird, aber man sollte nicht die Empfindlichkeit und Schwere des Kurses und damit verbundene Pathologien vergessen. Die Droge wird mit Vorsicht und unter der Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen. Dysbacteriose hilft Ihnen und reguliert seine probiotischen Vorbereitungen. Im Falle von Epididymitis, Doxycyclin in einer Dosis von 200 mg pro Tag verschrieben wird, kann in 2 Dosen aufgeteilt werden, während die Symptome reduzieren, reduzieren Sie die Dosis auf 100-150 mg pro Tag für 10-14 Tage.

Ciprofloxacin für Epididymitis

Ciprofloxacin für Epididymitis antimikrobielles Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum ist in der Gruppe der Fluorchinalone enthalten. Eines der effektivsten und qualitativ hochwertigsten Medikamente. Es zeigt eine bakterizide Wirkung auf die Enzym-DNA und zerstört sie. Dieses Medikament wirkt mehr auf gramnegative Aerobier. Genug, reichlich im Dünndarm absorbiert. Wenn das Medikament vor einer Mahlzeit getrunken wird, wird es deutlich verlangsamen, aber es ist nicht, wie die Bioverfügbarkeit erscheint. Die Droge kann während jeder Periode, mit Laktation, und Kinder unter 18 Jahren alt genommen werden, hat die moderne Medizin bewiesen, dass es keine Seitenzeichen gibt, wenn richtig dosiert.

Epididymitis: alles über die Symptome, Diagnose und Behandlung

Epididymitis (Entzündung der Nebenhoden) kann akut und chronisch sein. Die akute Entzündung ist durch eine Zunahme der Symptome im Laufe der Zeit, erhebliche Schmerzen, Schwellungen und Verhärtungen im Hodensack, Fieber gekennzeichnet.

Bei chronischen Epididymitis sind Schmerzen und Beschwerden im Hodensack moderat, lang anhaltend (3 Monate oder länger), das klinische Bild ist weniger ausgeprägt. Manchmal ist Schmerz das einzige Symptom der Krankheit.

1. Ursachen der Krankheit

Epididymitis ist eine Entzündung der Nebenhoden, die eine Spirale ist, die für die Speicherung, Reifung und den Transport von Sperma bestimmt ist.

Abbildung 1 - Schematischer Aufbau von Hoden und Nebenhoden. A - Appendix - Kopf, B - Appendix - Körper, C - Anhangs - Schwanz, D - Samenleiter, E - Hoden. Quelle - Medscape.com

Ursachen der akuten Epididymitis:

  1. 1 Bis 35 Jahre entwickelt sich die Epididymitis am häufigsten vor dem Hintergrund genitaler Infektionen: Chlamydien (Infektion mit C. trachomatis), Gonorrhoe (N. gonorrhoeae) usw.
  2. 2 Bei Patienten im Alter von 35 Jahren und älter ist die häufigste Ursache der Krankheit eine nicht spezifische Infektion (E. coli, Pseudomonas spp., Proteus spp., Klebsiella). In dieser Altersgruppe ist eine Infektion mit Prostatahyperplasie und Urolithiasis häufiger.
  3. 3 Bei älteren Patienten kann eine Entzündung des Anhangs mit der Durchführung einer Prostatabiopsie, diagnostischen und chirurgischen Eingriffen an den Organen des Harnsystems verbunden sein.
  4. 4 Tuberkulöse Läsionen des Anhangs sind in endemischen Regionen gefunden und sind in der Regel das Ergebnis der Einführung von Mykobakterien mit Blut.
  5. 5 In den meisten Fällen ist eine virale Epididymitis bei Kindern nachweisbar und geht nicht mit einer Erhöhung des Leukozytenspiegels im Urin einher. Meistens entwickelt sich Epididymitis vor dem Hintergrund von Mumps ("Mumps"), seltener bei Infektionen mit Coxsackie-Gruppe A, dem Herpes-simplex-Virus, Echoviren.

Ursachen der chronischen Epididymitis:

  1. 1 Unzureichende Behandlung von akuten Entzündungsprozessen.
  2. 2 Rezidivierende Attacken akuter Epididymitis.
  3. 3 Obstruktion des Vas deferens (nach der Operation an der Kreuzung des Ductus - Vasektomie, mit angeborenen Anomalien der Entwicklung).
  4. 4 Granulomatöse Entzündung der Nebenhoden (Sarkoidose, Tuberkulose), systemische Erkrankungen (Vaskulitis, Behcet-Syndrom).
  5. 5 Medizinische Epididymitis (bei Amiodaron-Patienten). Amiodaron ist ein Medikament, das in der Kardiologie verwendet wird, um den Herzrhythmus wiederherzustellen. Es hat die Fähigkeit, sich im Anhang anzusammeln (und die Konzentration darin übersteigt das Plasma um das 300-fache). Antikörper können zu Amiodaron gemacht werden, die Schäden und Entzündungen der Nebenhoden verursachen.
  6. 6 Häufig ist es nicht möglich, die genaue Ursache einer chronischen Entzündung zu bestimmen.

2. Die Prävalenz der Krankheit

Laut Statistik entwickelt einer der Tausenden von Männern akute Epididymitis im Laufe eines Jahres, und diese Pathologie ist am häufigsten bei entzündlichen Erkrankungen des Hodensacks. Bei 80% der Patienten mit chronischen Leistenschmerzen ist die Hauptursache Epididymitis.

Eine akute Entzündung des Anhangs tritt am häufigsten in der Altersgruppe von 20 bis 39 Jahren auf. Bei Kindern ist die Erkrankung selten: Der erste Ort für Schmerzen im Hodensack gehört zur Torsion des Hodens. Das Durchschnittsalter von Patienten mit der chronischen Form beträgt 49 Jahre. Die durchschnittliche Dauer der Symptome in dieser Gruppe beträgt 4,9 Jahre.