logo

Methoden der effektiven Behandlung von Prostatitis bei Männern zu Hause

Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata, die aufgrund einer Verletzung der Mikrozirkulation von Blut in den Muskeln des Beckens und Beckenboden oder einem Infektionsprozess in seinen Geweben auftritt. Es geht einher mit einer erheblichen Verschlechterung der Lebensqualität eines Mannes. Unzureichende oder falsch gewählte Behandlung führt zu häufigen Rückfällen, dem Übergang der Krankheit in die chronische Form.

Neben der konservativen Therapie gibt es weitere wirksame Ansätze zur Bekämpfung dieser Krankheit. Einer der wichtigsten ist die Behandlung von Prostatitis zu Hause.

Sie sollten jedoch die qualifizierte medizinische Versorgung nicht vernachlässigen. Zuerst müssen Sie einen Arzt aufsuchen, untersucht werden und die Ursachen für Verstöße identifizieren.

Wie man das Vorhandensein von Prostatitis feststellen kann

Natürlich kann nur ein Spezialist eine genaue Diagnose stellen. Es gibt jedoch gewisse Anzeichen dafür, dass ein Mann auf seine Gesundheit achten sollte.

Die Diagnose der Krankheit zu Hause besteht darin, diese ersten Warnzeichen nicht zu sehen und sofort einen Arzt aufzusuchen.

Akute Prostatitis wird dies nicht zulassen, aber häufiger gibt es eine chronische Form der Krankheit, die sich langsam mit einem allmählichen Anstieg der Symptome entwickelt.

Die ersten Anzeichen einer Prostatitis

  • erhöhter Harndrang;
  • Beschwerden in der Leiste und im Genitalbereich;
  • sexuelle Störungen.

Wenn sich der Zustand verschlimmert, treten schmerzhafte Manifestationen auf, es kommt zu einer Verschlimmerung, die von deutlicheren Symptomen begleitet wird:

  • Unterbauchschmerzen;
  • schmerzhaftes Wasserlassen;
  • unfreiwilliger Urin beim Hocken;
  • Gefühl von Schmerzen während des Stuhlgangs;
  • deutliche Verschlechterung der Erektion;
  • allgemeine kranke Gesundheit;
  • Fieber.

Wenn Sie sich einem Facharzt zuwenden, müssen Sie sich einer Diagnose unterziehen und einen Termin vereinbaren. Die schnellstmögliche Lösung des Problems wird die medikamentöse Behandlung der Prostatitis unterstützen, die effektiver ist, wenn sie durch bewährte Methoden ergänzt wird.

Wie man Prostatitis zu Hause behandelt

Die Behandlung von Prostatitis zu Hause beinhaltet die Verwendung von beliebten Rezepten, Massage, Bewegung und Physiotherapie Geräte, die helfen, mit der Krankheit fertig zu werden und die Gesundheit von Männern wiederherzustellen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Behandlung von Prostatitis zu Hause nur in Fällen möglich ist, in denen keine Komplikationen der Krankheit auftreten. Komplizierte Formen oder häufig wiederkehrende Krankheit erfordern mehr Aufmerksamkeit und ernstere Maßnahmen während der Therapie.

Rezepte der traditionellen Medizin

Die Behandlung von Prostatitis bei Männern zu Hause, basierend auf populären Rezepten, wird helfen, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu reduzieren, normales Wasserlassen wiederherzustellen, sowie den gesamten Tonus des Körpers und seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Infektionen zu verbessern.

Kürbiskerne in der Behandlung von Prostatitis

Kürbiskerne werden seit mehr als einem Jahrhundert zur Behandlung von Prostatitis verwendet. Ihre heilende Wirkung beruht auf dem hohen Gehalt eines Elements wie Zink. Der männliche Körper braucht täglich Zink im Körper, damit Sie Ihre Gesundheit erhalten und erhalten können. Zur Behandlung werden getrocknete, aber nicht geröstete Kürbiskerne verwendet. Sie müssen geschält und gegessen werden. Für einen Behandlungszyklus ist es normalerweise genug ein halbes Kilo Samen. Das heißt, der Kurs dauert bis zum Ende der "Medizin". Wenn Sie diese Kurse jährlich wiederholen, ist das Risiko einer Exazerbation der chronischen Prostatitis deutlich reduziert.

Die erste Methode: Jeden Tag müssen Sie 30 Kürbiskerne essen. Tu es vor dem Essen, du solltest dich nicht beeilen, sie müssen gründlich gekaut werden.

Zweite Methode: Geschälte, geröstete Kürbiskerne werden durch einen Fleischwolf gegeben und mit 200 Gramm Honig versetzt. Alles ist gut gemischt und die Kugeln rollen die Größe einer Walnuss. Für die Behandlung von chronischer Prostatitis essen sie jeden Tag 2 solcher Bälle. Sie werden wie im vorherigen Fall vor den Mahlzeiten konsumiert. In diesem Fall können die Bälle nicht schnell geschluckt, gekaut und zwei bis drei Minuten lang gesaugt werden.

Hazel-Infusion

Die Hauptzutat ist Hasel. Für die Behandlung von Prostatitis müssen Sie entweder die Rinde oder Haselnussblätter nehmen. Sie können abwechselnd beide Zutaten brühen und abwechselnd wechseln. In diesem Fall muss die Rinde doppelt so lang gebraut werden, da sie steifer ist.

Rezept: Ein Esslöffel Blätter (oder Rinde) von Haselblättern wird in einem Glas kochendem Wasser gebraut, bedeckt mit einem dichten Deckel und warten Sie eine halbe Stunde. Dann abseihen und 1/4 Tasse 4 mal am Tag nehmen. Es ist besser, jedes Mal frisches Material zu verwenden. Gewöhnlich genug Wochen solcher Verfahren.

Wermut mit Prostata

Wermut - eine Pflanze, mit der Sie fast jede Infektion, einschließlich pyogenic bewältigen können. Wie kann ich Prostatitis durch ein Loch heilen? Es ist am besten, einen umfassenden Kurs zu führen, einschließlich der Einnahme von Abkochung und Waschen der Harnröhre. Es werden 100 Gramm trockener Wermut benötigt, der in den Händen so klein wie möglich gemahlen und durch ein Sieb gesiebt wird. Kleine Fraktionen werden für die Aufnahme in einer trockenen Form verwendet, groß - für die Abkochung, aus der Mikroklister und Spritzen der Harnröhre machen. Das Ergebnis ist eine doppelte Wirkung auf den Körper, die von infektiösen Agenzien befreit ist, was zur Beendigung von Entzündungsprozessen führt.

Die Behandlung dauert eine Woche. Wermut wird unabhängig von der Nahrung im Inneren mit einem Glas Wasser eingenommen. Jeden Tag am Abend machen Mikroklistiere und Waschen der Harnröhre mit einem Abkochung.

Brühe für mikroklizm und Spülungen tun wie folgt. Ein Teelöffel mit einem Hügel aus trockenem Kräuter-Wermut wird mit einem Liter kochendem Wasser übergossen. Nach dem Abkühlen auf 40 ° C filtrieren. Für jedes Verfahren benötigen Sie 50 ml Brühe. Mit Hilfe der Spritze die Injektion in den Anus und in die Harnröhre machen. Die Injektion in die Harnröhre wird abrupt durchgeführt, so dass die Flüssigkeit so weit wie möglich fortschreitet. Für jede Prozedur müssen Sie eine separate Spritze verwenden.

Medizinische Säfte

Effektive Behandlung von Prostatitis zu Hause kann schnell und angenehm mit Hilfe von Säften durchgeführt werden. In Kombination mit einer medikamentösen Therapie zeigen solche Maßnahmen gute Ergebnisse. Gemüsesäfte, die täglich mit 600 ml verzehrt werden müssen, haben sich bewährt. Bei Prostata sind Säfte aus Karotten, Rüben, eine Mischung aus Gurken- und Spargelsäften besonders geeignet. Natürlich sollte es nicht im Laden gekauft werden, sondern frisch gepresste Säfte. Du kannst sie dauernd nehmen, aber der Mindestkurs beträgt 10 Tage.

Behandlung von Prostatitis mit Petersilie

Petersilie hat eine große Liste von heilenden Eigenschaften, es ist besonders gut bei der Linderung der entzündlichen Prozesse und die Wiederherstellung der sexuellen Funktionen.

Trotz der Tatsache, dass wir ständig Petersilie zum Kochen verwenden, schätzen wir den würzigen Geschmack. Petersilie ist eine Heilpflanze, da sie eine große Menge nützlicher Mineralien und Vitamine enthält. So gibt es beispielsweise in 100 g Petersilie zwei Tagesdosierungen von Provitamin A, was übrigens gut für die Augen ist. Und Vitamin C ist fast 4 mal so viel wie in Zitrone! Darüber hinaus hat Petersilie Inulin - es ist ein natürliches Analogon zu Insulin, es reguliert auch den Glukosespiegel im Blut und ist darüber hinaus die beste Nahrungsquelle für die Darmflora.

Petersilie Saft sollte einen Esslöffel 3 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Es ist auch nützlich, Petersiliensamen zu verwenden. Crush 4 Teelöffel Samen in Pulver, gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser über m, zum Kochen für 15 Minuten, dann abkühlen. Erhalten Sie 4-6 Male pro Tag für 1 Esslöffel.

Bienenprodukte bei der Behandlung von Prostatitis

Bei der häuslichen Behandlung der Prostatitis helfen die Kerzen schnell, die auf der Grundlage des Honigs oder des Propolis gemacht sind. Sie werden im Kühlschrank aufbewahrt. Verwendet durch Einfügen in den Anus.

Für die Herstellung von Honig Kerzen benötigen Honig (1 Teelöffel), Ei (1 Stück), Mehl (3 Esslöffel). Alle mischen und formen kleine Kerzen. Verwenden Sie ein Stück zweimal täglich. Der Behandlungsverlauf dauert einen Monat, danach kann er nach anderthalb Monaten wiederholt werden.

Um Kerzen aus Propolis herzustellen, nehmen Sie 50 g Alkohol und zerstoßene Propolis, mischen und bestehen Sie 2 Wochen ohne Licht und schütteln Sie täglich. Nach der Infusion wird die Masse in einem Wasserbad verdampft, bis sie bräunlich gelb wird. Als nächstes wird die resultierende Masse mit Kakaobutter vermischt und Zäpfchen bilden. Behandlung - ein Stück täglich für 35 Tage vor dem Schlafengehen. Heilung der Krankheit zu Hause auf diese Weise kann für 2-3 Kurse mit einer Pause von 8 Wochen sein.

Massage für die Prostata

Wenn Prostata oder für ihre Prävention, empfehlen Urologen Prostata-Massage Kurse. Es hilft, mit jeder Form von chronischer Prostatitis fertig zu werden. Dies ist auf die Verbesserung der lokalen Durchblutung und Organstimulation zurückzuführen.

Was ist das Geheimnis der Wirksamkeit der Massage?

  • Normalisierung der lokalen Durchblutung;
  • verbesserter Muskeltonus;
  • Gewährleistung eines geheimen Abflusses;
  • Verbesserung der sexuellen Funktion;
  • erhöhen Sie die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung.

Massage kann rektal oder durch das perineale Gewebe durchgeführt werden.

Die erste Methode gilt als die effektivste. Zugang zur Prostata durch den Anus. Es ist am besten, ein solches Verfahren einem Spezialisten anzuvertrauen, da die Prostata ein sehr empfindliches Organ ist und ihre Gewebe durch mechanische Einwirkung leicht beschädigt werden.

Die Verwendung dieser Methode der Massage zu Hause ist ebenfalls möglich. Sein Mann kann einen Partner machen. Sie können mit speziellen Werkzeugen - Prostata-Massagegeräten allein bewältigen. Sie haben die Größe und Form, so dass Sie sie sicher in den Anus eingeben und die notwendigen Maßnahmen durchführen können.

Eine einfachere Massage ist eine externe Massage. Es ist weniger effektiv, aber es wird ohne Penetration durchgeführt. Es kann manuell gemacht werden, drücken und kreisförmige Bewegungen im Schrittbereich machen. Sie können auch Massagegeräte oder geeignete Gegenstände verwenden. Zum Beispiel ist ein gutes Massagegerät für ein Outdoor-Verfahren ein Ball für Tennis. Er steht auf einem Stuhl, der Mann sitzt oben und rollt sanft darauf hin und her. Dieses Verfahren kann mehrmals am Tag durchgeführt werden, aber Sie sollten es auf jeden Fall am Morgen, unmittelbar nach dem Aufwachen tun. Fünf Minuten sind genug.

Zu Hause zu massieren hat die notwendige therapeutische und prophylaktische Wirkung und bringt keinen Schaden, Sie müssen die Lage der Prostata kennen, alle Bewegungen sehr sorgfältig ausführen und auch Kontraindikationen berücksichtigen.

Kontraindikationen für die Prostatamassage

  • Akute Prostatitis;
  • Das Vorhandensein von Zeichen von malignen Läsionen der Prostata;
  • Das Vorhandensein von Zysten und Steinen in der Prostata.

Übung gegen Prostatitis

Jeder weiß, dass Bewegung Leben ist. Aktive Bewegung, regelmäßige körperliche Aktivität sind eine gute Prophylaxe der Prostataentzündung, verursacht durch Stagnation. Wenn es bereits eine solche Krankheit gibt, dann geben einfache Übungen, die dreimal pro Woche ausreichen, gute Ergebnisse bei der Behandlung.

Wenn möglich, nehmen Sie eine physikalische Therapie in einer medizinischen Einrichtung. Es stehen jedoch viele Übungen zum Selbststudium zur Verfügung. Sie erfordern keine großen Anstrengungen, besondere Bedingungen und werden eine gute Ergänzung zu der komplexen Behandlung sein, sie werden Ihnen erlauben, die Krankheit schneller und effektiver zu Hause zu heilen.

Prostatitis Kniebeugen

Eine sehr effektive Übung, die die Blutzirkulation in den Beckenorganen und in der Prostata wiederherstellt, einschließlich der üblichen Kniebeugen. Idealerweise solltest du 100 Mal hocken, aber du musst nicht alles auf einmal machen, du kannst sie in 2-3 Sets mit einer kurzen Pause teilen.

Wenn es auf einmal schwierig ist, eine solche Anzahl von Kniebeugen auszuführen, sollte ihre Anzahl allmählich erhöht werden. Ausreichende kurative Übung wird dreimal pro Woche hocken. Kniebeugen sollten tief, so niedrig wie möglich, mit erhobenen Armen sein.

Andere Übungen zur Behandlung von Prostatitis

  • auf dem Bauch liegen, werden die geraden Beine (20 Male) gehoben;
  • "Schere" - Bewegung mit gestreckten Beinen, die in sitzender Position leicht vom Boden abgehoben sind, Hände in der Stütze leicht hinten (20-mal);
  • auf dem Rücken liegend, ziehe deine Beine so hoch wie möglich an deine Brust, schließe die Arme und bleibe in dieser Position so viel wie möglich, aber nicht mehr als 20 Minuten;
  • Leg deine Beine zusammen, setze dich um ein Drittel und schiebe die Knie abwechselnd nach vorne. Die Übung wird morgens und abends täglich 5 Minuten lang durchgeführt.

Eine gute Übung, die die Durchblutung im Becken verbessert, ist normales Gehen. Sie müssen laufen, wann immer Sie können: Gehen Sie einfach regelmäßig, gehen Sie geschäftlich auf kurzen Wegen spazieren, gehen Sie die Treppe hoch, anstatt den Aufzug.

Geräte und Geräte zur Behandlung von Prostatitis

Die Entwicklung der modernen Medizintechnik hat zur Schaffung einer Vielzahl von Geräten zur Behandlung von Krankheiten geführt, mit deren Hilfe es möglich ist, diese Krankheit zu Hause ohne regelmäßige Besuche einer medizinischen Einrichtung zu bekämpfen.

Der Betrieb der Geräte basiert auf unterschiedlichen Prinzipien, aber ihre Wirkung zielt auf dasselbe Ziel ab - Stimulation der Prostata, Verbesserung der Blutzirkulation in diesem Bereich und Beseitigung der Stagnation.

Arten von Geräten

  • vibrierend;
  • magnetisch;
  • stimulieren modulierte Ströme;
  • Laser.

Jeder Instrumententyp hat seine eigenen "Stärken". Zum Beispiel wird mit Hilfe von Mikrovibration die Stagnation schneller und effizienter beseitigt, der Muskeltonus verbessert sich, die magnetische Wirkung ist stärker auf die analgetische, entzündungshemmende, antiödemische Wirkung ausgerichtet.

Es gibt auch Geräte, die mehrere Arbeitsprinzipien kombinieren, sie sind vielseitiger.

Die Liste der berühmtesten Geräte

  • Androgyne ist eines der am häufigsten verwendeten Geräte für die Magnettherapie;
  • Intraton - besonders empfohlen für chronische Prostatitis, kompliziert durch eitrige Entzündung;
  • Mavit - hat eine komplexe Wirkung;
  • Yarovit - ein Gerät, das elektromagnetische und Laserstrahlung kombiniert;
  • Vitafon ist ein universelles Gerät zur Behandlung vieler Krankheiten, nicht nur der Prostatitis;
  • Intramag - ermöglicht die Kombination von Elektrophorese und Magnetophorese mit Mikromassage und Waschen der Harnröhre;
  • Prostam ist am wirksamsten bei der Behandlung von bakterieller Prostatitis.

Warme Bäder im Kampf gegen die Krankheit

Um Lymphe und Blut im Körper eines Mannes besser zirkulieren zu lassen, empfiehlt es sich, regelmäßig warme Bäder zu nehmen. Wasser sollte nicht mehr als 43 ° C und die Zeit der Sitzung - eine Viertelstunde. Anstelle von Wasser können Sie heiße Kräutertees aus den Kräutern ins Badezimmer gießen.

Baden ist nur in Abwesenheit erhöhter Körpertemperatur erlaubt.

Wie lindern die Symptome der Prostatitis zu Hause?

Entzündung der Prostata kann in jedem Mann auftreten, auch in jungen Jahren, so sollten Sie sich mit den Methoden der Behandlung der Krankheit vertraut machen. In unserem Artikel werden wir erklären, wie man die Symptome der Prostatitis zu Hause lindern kann und wie man es mit minimalem Risiko für die Gesundheit tun kann. Jedoch, Vertreter des stärkeren Geschlechts, müssen Sie zuerst einen Arzt aufsuchen, um die Diagnose zu bestätigen und herauszufinden, in welchem ​​Stadium die Krankheit ist. Diagnose ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Komplikationen zu bestimmen, den Zustand der Prostata usw. zu beurteilen. Ohne sie ist eine beginnende Behandlung mit einer noch größeren Ausbreitung von Entzündungen oder dem Auftreten solcher gefährlichen Wirkungen wie Prostatakrebs oder Krebs verbunden.

In den meisten Fällen wird Prostatitis zu Hause behandelt, nur Patienten mit starken Schmerzen, akuter Harnverhaltung, Abszeßruptur usw. werden stationär behandelt. Es ist möglich, Drogen zu Hause, Volksmedizin, einige Verfahren, im Allgemeinen, alles, was der Arzt für notwendig hält, zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, selbst zu entscheiden, welches Gerät für die Behandlung ausgewählt werden soll.

Was sind die Manifestationen der Krankheit?

Bei Männern ist die häufigste urologische Erkrankung Prostatitis. Diese Pathologie entwickelt sich überwiegend nach 30-40 Jahren, kann aber auch bei jungen Menschen, auch Jugendlichen, auftreten. Für sein Aussehen kann so viel Zeit (chronische Stadien entwickeln sich über die Jahre) und ein paar Tage (infektiöse Formen).

Für die Behandlung von Prostatitis zu Hause, der Arzt bestimmt die Ursache der Krankheit, erkennt alle vorhandenen Symptome, um die Situation des Patienten so weit wie möglich zu mildern.

Entzündungen in der Prostata verursachen Schmerzen, sexuelle Dysfunktion, Probleme mit der Emission von Urin. Wir werden die Manifestationen der Krankheit ausführlicher schreiben:

  • Schmerzen beim Toilettengang beim Urinieren und beim Wasserlassen
  • Die Veränderung der Farbe und Geruch von Urin, die Anwesenheit von Blut in ihm, Eiter
  • Die Schwächung der Potenz, sexuelles Verlangen, in fortgeschrittenen Fällen, ihre völlige Abwesenheit
  • Vorzeitige oder verzögerte Ejakulation
  • Schmerzen im Damm, unteren Rücken, Unterbauch, selten Beine, Nierenbereich
  • Erhöhte Temperatur (in der chronischen Phase - bis zu 37 Grad, während der Exazerbation - bis zu 40 Grad)

Die Entzündung der Prostata kann an Größe zunehmen und die Arbeit benachbarter Organe, insbesondere der Blase und der Harnkanäle, stören. Wenn der Druck zuerst steigt, steigt der Wunsch, die Toilette zu besuchen, und danach kommt es zu einem Gefühl der unvollständigen Entleerung (manchmal staut der Urin wirklich, was auch eine Entzündung verursachen kann). Beim Quetschen der Harnwege kommt Urin in einem dünnen Strom heraus, der Patient muss sich stark auf das Urinieren abstützen. All dies bringt zusätzliche Reizung der Prostata und kann zu Komplikationen führen.

Wenn die Funktionsstörung der Prostata, wie die Produktion von Sexualhormonen und Samenflüssigkeit, leidet der emotionale Hintergrund des Mannes und seines Fortpflanzungssystems. Der Entzündungsherd erhöht die lokale Temperatur und verhindert, dass sich das Sperma normal bildet. Die Krankheit beeinflusst auch die Qualität der Prostatasekretion, die notwendig ist, damit Spermatozoen die Befruchtungsfunktion aufrechterhalten können. Der Mangel an bestimmten Hormonen führt zu erhöhter Reizbarkeit und Aggressivität, häufigen Stimmungsschwankungen, Mangel an sexuellem Verlangen.

Ursachen für Prostatitis

Alle oben genannten Symptome können eine Vielzahl von Faktoren verursachen, die im Leben eines jeden Menschen ausreichen. Die Ursachen der Krankheit können wie folgt bezeichnet werden:

  1. Inaktiver Lebensstil
  2. Lange Abwesenheit von Geschlechtsverkehr
  3. Rauchen und Alkoholmissbrauch
  4. Starke körperliche Anstrengung
  5. Stress, Nervenzerrungen
  6. Permanente Hypothermie
  7. Unbehandelte Infektionen, Viren, Pilze usw.

Oben bei älteren Männern, bei sitzender Arbeit, bei falschem Essen. Entzündung der Prostata kann das Kreislaufsystem, Hormonstörungen, Beckenverletzungen und die Folgen der Operationen beeinträchtigen, die auf ihm durchgeführt werden. Pathogene Mikroorganismen können in das Drüsengewebe eindringen, sofort entzündliche Prozesse entwickeln und eine große Anzahl von Toxinen freisetzen. Sie gelangen bei ungeschütztem Sex, mangelnder Körperhygiene sowie aus bestehenden Infektionsherden im Körper des Patienten durch Blut oder Lymphe in den Körper.

Hausbehandlung

Wenn ein Mann ähnliche Symptome wie Prostatitis bemerkt, sollte er sofort einen Arzt aufsuchen und untersucht werden. Die Diagnose wird helfen festzustellen, welche Art von Krankheit unangenehme Symptome verursacht, in welchem ​​Stadium es sich befindet, ob es Komplikationen gibt. Mit Prostatitis, Zystitis, Urethritis, Vesiculitis sind häufig gleichzeitig anwesend, so dass es sich lohnt, eine Studie für ihre Anwesenheit durchzuführen. Es ist auch wichtig, den Zustand der Prostata und benachbarter Organe zu beurteilen, um herauszufinden, ob der Patient ein gutartiges Wachstum von Gewebe oder Krebs hat.

Die Behandlung von Prostatitis soll die Ursachen der Entzündung beseitigen und die Entzündung selbst loswerden. Auch werden die Symptome notwendigerweise beendet und die Vorbeugung der Komplikationen der Krankheit wird durchgeführt, die Folgen, die bereits erschienen sind, werden beseitigt. Für diese Zwecke verwenden Sie:

  • Medikamentöse Therapie
  • Physiotherapie
  • Volksheilmittel
  • Diät-Essen
  • Physikalische Therapie
  • Nichttraditionelle Methoden (Apitherapie, Fangotherapie usw.)

Sie alle helfen, die Situation des Patienten zu verbessern, aber diese Techniken funktionieren am besten, wenn sie zusammen verwendet werden. Durch die umfassende Behandlung können Sie sich viel schneller erholen, was besonders in fortgeschrittenen Fällen wichtig ist. Betrachten Sie einige Behandlungstechniken genauer.

Medikamentöse Therapie

Zu Hause kann der Patient eine Vielzahl von Medikamenten einnehmen, normalerweise erfordert seine Einnahme keine direkte Kontrolle durch den Arzt. Ich kann Drogen verwendet werden, sowohl lokale als auch allgemeine Maßnahmen, es hängt normalerweise von der Schwere des Patienten ab. Injektionen und Suppositorien werden verwendet, wenn anästhetisch oder antipyretisch, Ödeme usw. Der Effekt muss so schnell wie möglich erzielt werden. Wenn die Symptome nicht so stark sind, werden sie mit Pillen behandelt. Wirksam mit der Prostata sind:

  1. Antibiotika (Ciprofloxacin, Azithromycin). Lassen Sie die Symptome mit der bakteriellen Natur der Krankheit lindern
  2. NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente) (Ibuprofen, Diclofenac). Cope mit den Manifestationen der Krankheit aus irgendeinem Grund erscheint es
  3. Alpha-Blocker (Alfuzosin, Tamsulosin). Kann nur Dysurie loswerden und die Durchblutung verbessern.
  4. Antispasmodika (No-shpa). Entlasten das Wasserlassen
  5. Analgetika (Analgin, Nimesil). Einige haben nur analgetische Wirkungen, manche haben auch entzündungshemmende Wirkungen.
  6. Immunstimulanzien (Polyoxidonium, Wobenzym). Erhöhen Sie die Aktivität der schützenden Funktion des Körpers, helfen Sie, Krankheitmittel zu kämpfen
  7. Vitamin- und Mineralstoffkomplexe. Notwendig für den stabilen Betrieb aller Körpersysteme

Es ist möglich, viel mehr Drogen in diese Liste aufzunehmen, jedoch haben wir oben die wichtigsten angegeben. Wir sollten auch natürliche pflanzliche Heilmittel hervorheben, die sowohl für therapeutische als auch prophylaktische Zwecke verwendet werden können. Sie beginnen nicht sofort zu arbeiten, wie synthetische Mittel, aber nach 2-3 Wochen schädigen sie den Körper nicht und haben positive Auswirkungen auf viele seiner Systeme. In den Anfangsstadien kann Prostatitis nur von ihnen behandelt werden, weil sie die Organe des Gastrointestinaltrakts oder der Leber oder der Nieren nicht schädigt. Aber selbst wenn sie ihre eigenen Kontraindikationen haben, lesen Sie sich die Anweisungen immer sorgfältig durch.

Unter allen Arten von Arzneimitteln sind rektale Zäpfchen (Zäpfchen) besonders wirksam für Männer mit einer entzündeten Prostata. Sie können eine Vielzahl von Eigenschaften aufweisen: immunstimulierend, entzündungshemmend, antiödematös, antibakteriell, analgetisch, gefäßerweiternd, etc. Entlasten Sie die Symptome der Prostatitis hier helfen:

  • Propolis nam. Sie arbeiten auf der Basis eines solchen Imkereiprodukts wie Propolis, wodurch sie die Fähigkeit haben, Entzündungen zu reduzieren, Krankheitserreger zu zerstören, das Wachstum bestimmter Viren und Pilze zu stoppen, die Immunität zu verbessern usw. Anwenden von Kerzen sollte 1-2 Stücke pro Tag während der Woche sein (Häufigkeit und Dauer der Therapie kann von einem Arzt geändert werden)
  • Vitaprost. Der Hauptbestandteil dieser Kerzen ist Prostata-Extrakt von reifen Grundeln. Es wird auf natürliche Weise gewonnen, so dass die Medizin praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat. Es ist notwendig, Vitaprost nur für die Pathologien der Prostata, 1 Einheit pro Tag zu verwenden. Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab.
  • Erleichterung. Sie haben die schnellste analgetische Wirkung, reduzieren Entzündungen und helfen dem geschädigten Gewebe, sich zu erholen und das Urinieren zu erleichtern. Neben Prostatitis kann Relief für Hämorrhoiden, Analtrauma, einige Erkrankungen der Prostata verwendet werden.
  • Tykveol. Eine weitere Kerze mit einer natürlichen Zusammensetzung, hier basiert auf Kürbiskernöl. Sie haben choleretische, entzündungshemmende, immunstimulierende und viele andere Eigenschaften. Die Suppositorien werden rektal 1-2 Male pro Tag verwendet, die Dauer der Therapie beträgt 6-10 Tage
  • Kerzen mit Sanddornöl. Beschleunigung der Heilung, schützen vor Schäden, haben antioxidative und entzündungshemmende Wirkung, verhindern die Entwicklung von Krebs. Für Erwachsene ist es notwendig, 1 Suppository 2 mal täglich für 10-15 Tage zu verwenden.

Vor dem Gebrauch der Kerze muss der Patient das Rektum mit einem Einlauf reinigen (vorzugsweise mit einer Heilpflanze). Danach sanft und schnell die Kerze in den Anus einführen, bis sie in den Händen zu schmelzen beginnt. Am Ende des Verfahrens wird dem Patienten empfohlen, 30-40 Minuten auf dem Bauch zu liegen, damit alle nützlichen Elemente absorbiert werden.

Volksheilmittel

Unter den Volksmedizin, um die Situation des Patienten zu Hause zu erleichtern, können alle Arten von Tinkturen und Abkochungen, Heiltees, Bäder, Einläufe. Zu Hause mit den notwendigen Komponenten können auch rektale Suppositorien hergestellt werden. Bevor Sie beginnen, diese Werkzeuge zu verwenden, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren, weil Einige Pflanzen können mit Arzneimitteln unverträglich sein oder Kontraindikationen für den Patienten haben. Auch erfordert in jedem Fall eine eigene Dosierung und Empfangsdauer, die stark von den in der Anleitung angegebenen abweichen kann.

Folk Heilmittel sind die harmlosesten, aber ihr Nachteil ist, dass der Beginn ihrer Arbeit auf 3-4 Wochen nach dem Start der Kräutermedizin fällt.

Brennnessel, Johanniskraut, Herzgespann, Schafgarbe, Ginseng, Kalmuswurzel, Birkenknospen, Haselrinde usw. können für das stärkere Geschlecht wirksam sein. Lass uns ein paar Rezepte vorstellen:

  1. Zerquetsche die trockene Kalmuswurzel, nehme 2 Esslöffel und gieße 1 Liter kochendes Wasser. Mit dem erhaltenen Werkzeug müssen Sie ein Bad nehmen oder einen Einlauf machen
  2. Mischen Sie 500 g Honig und geschälte und gehackte Walnüsse. Das Medikament wird morgens auf nüchternen Magen in 1 Esslöffel eingenommen.
  3. Füllen Sie mit heißem Wasser in einem Volumen von 200 ml 30 g Hypericum und stellen Sie die Flüssigkeit auf ein langsames Feuer für 15 Minuten. Nach dem Kochen, filtern und nehmen Sie 50 ml dreimal täglich.

Außerdem sollte der Patient alle Junk-Food und Getränke aus seiner Ernährung vorübergehend beseitigen, konzentrieren sich auf frisches Gemüse und Obst, Grüns. Es ist ratsam, schlechte Angewohnheiten aufzugeben. Beginnen Sie zu trainieren, haben Sie ein regelmäßiges Sexualleben.

Einfache Möglichkeiten, das Prostataadenom ohne Operation zu reduzieren

Oft zum Zeitpunkt der Behandlung von einem Vertreter eines starken Geschlechts zu seinem Arzt, einem Urologen, ist die Prostata deutlich vergrößert.

In der Regel geht ein Mann in eine medizinische Einrichtung, um Beschwerden loszuwerden. Bei Problemen mit diesem Körper erlebt er starke Beschwerden.

Er hat bestimmte Probleme im Zusammenhang mit dem Wasserlassen, sowie sexuelle Funktion. Oft entwickelt sich in dieser Situation ein Prostataadenom. Das beste Ergebnis ist das Auftreten von Prostatitis, die viel einfacher zu behandeln ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass Eisen deutlich an Größe zunimmt. Wenn ein solches Problem auftritt, breitet sich eine ziemlich relevante Frage aus: Wie schrumpft man die Prostata? In diesem Artikel können Sie sich mit den beliebtesten Techniken vertraut machen, die verwendet werden, um den Körper auf normales Volumen zurückzuführen.

Die normale Größe der Prostata und die Gründe für die Zunahme des Körpers

Es ist wichtig zu beachten, dass die normale Größe der Prostata deutet darauf hin, dass es ein gesundes Organ ist. Wenn es in der Größe zunimmt und später die zulässigen Volumina vollständig überschreitet, zeigt dies an, dass die Gesundheit des Mannes gefährdet ist.

Innovative Methoden zur Erkennung von Krankheiten, die mit der Funktionalität der Prostata verbunden sind, ermöglichen es, gefährliche Krankheiten rechtzeitig zu diagnostizieren.

Normale und vergrößerte Prostata

Dies stellt sicher, dass die Ärzte rechtzeitig mit der richtigen Behandlung beginnen können, ohne wertvolle Zeit zu verlieren. Es sollte bemerkt werden, dass die Prostatadrüse während des Lebens des Repräsentanten des stärkeren Geschlechts im Volumen zunehmen kann.

Dieses Organ ist direkt abhängig von den Androgenhormonen, die je nach Alter des Mannes die Maximal- und Minimalwerte haben. Mit anderen Worten, eine Vergrößerung der Drüse ist auf einen Anstieg des Testosteronspiegels oder, im Gegenteil, auf dessen Abnahme zurückzuführen.

Es gibt bestimmte Standards für Alter:

  1. Brustalter - das Volumen der Prostata ist nicht mehr als Erbse;
  2. von 10 bis 17 Jahren - während dieser Periode wird das Wachstum der Drüse verfolgt;
  3. 18 - 23 Jahre - der Körper erreicht seine maximale Entwicklung;
  4. 41 - 51 Jahre - Beginn der zweiten Wachstumsphase, wenn die Größe der Prostata jedes Jahr größer wird.

Hormonelle Veränderungen, die charakteristisch für die Adoleszenz sind, provozieren einen signifikanten Anstieg der Prostata.

Der erste Anstieg der Veränderung in diesem Organ ist durch eine gleichmäßige Ausdehnung der Drüse gekennzeichnet. Der durchschnittliche Wert seines Volumens in Vertretern des stärkeren Geschlechtes bis zu 45 Jahren ist ungefähr 4 cm in der Länge und 1,5 cm in der Tiefe.

Diese Werte können je nach Körperbau, Größe und anderen individuellen Eigenschaften des Organismus variieren.

Wie Sie wissen, sehen die begrenzenden Indikatoren der Größe der Prostata im normalen wie folgt aus:

  1. 2 - 5 cm - der Abstand, der von der Kante des unteren Lappens zu der anderen Kante des Oberteils gemessen wird (die sogenannte Querdimension);
  2. 1,5 - 2,3 cm - Länge, die den Abstand von der vorderen Oberfläche des Lappens zur hinteren (anterior-posterior Größe) zeigt;
  3. 2,4 - 4 cm - Messung des Körpers in der Breite (Querformat).

Alle oben genannten Prostata-Größe in der normalen Alterskategorie bis zu 50 Jahren. Bis zum zweiten Wachstumsschub. Wenn Sie also auf die linearen Parameter achten, können Sie das Volumen des Körpers berechnen.

Die normalen Abmessungen der Stopfbuchse liegen zwischen 20 und 27 mm³. Wenn im reproduktiven Alter bestimmte Abweichungen von den oben genannten Werten vorliegen, deutet dies auf schwere pathologische Prozesse im Körper hin.

Warum wächst es in der Größe? Es ist wichtig zu beachten, dass sich bei altersbedingten Veränderungen das Verhältnis bestimmter Hormone der männlichen Genitalsphäre signifikant ändert. Dies führt anschließend zum Auftreten eines gutartigen Tumors.

Die Vergrößerung des Körpers führt zu einer signifikanten Verengung des Harnröhrenlumens.

Aus diesem Grund verschlechtert sich der Abfluss von Urin aus der Blase. Dieser gewöhnt sich allmählich an diesen Zustand, seine Wände werden dicker und später verliert der Körper seine frühere Elastizität.

Dies kann zu einer Abnahme des Urinvolumens führen, das sich weiterhin in der Blase ansammelt. Infolgedessen wird es sehr schwierig, es zu leeren. Darüber hinaus erscheinen unerwünschte Symptome von Prostata-Adenom.

Reduzierte körperliche Aktivität, das Vorhandensein von Übergewicht - all dies kann zusätzliche Risikofaktoren für Erkrankungen des männlichen Fortpflanzungssystems sein.

Wie reduziert man das Volumen der Prostata zu Hause mit Medikamenten?

Einige Urologen empfehlen die Verwendung von Prostonor.

Neben dem Medikament Prostonor, oft verschrieben:

Volksheilmittel

Einige Experten empfehlen die Verwendung von Alternativmedizin, weil sie hochwirksam sind und die Gesundheit nicht schädigen.

Hilft Prostatakürbis Saft zu reduzieren

Dazu gehören die effektivsten:

Verringerung der Glandgröße mit Diät

Prostatitis hat Angst vor diesem Mittel, wie Feuer!

Sie müssen sich nur bewerben.

Richtige Ernährung ist eines der wichtigsten Mittel, mit denen Hyperplasie geheilt werden kann.

In Gegenwart einer vergrößerten Prostata ist solches Essen streng verboten:

  • fettiges, gebratenes, salziges, würziges und geräuchertes Essen;
  • starker Kaffee oder Tee;
  • Alkohol;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Aber dieses Essen ist zu empfehlen:

  • mageres Fleisch;
  • Gemüse, Früchte, Beeren, Gemüse;
  • fermentierte Milchprodukte.

Im Moment gibt es völlig unterschiedliche Meinungen zum Wasserverbrauch. Einige argumentieren, dass es notwendig ist, es nicht zu missbrauchen.

Andere hingegen sind der Meinung, dass es notwendig ist, die Blase zu waschen. Der Körper selbst weiß, wie viel Flüssigkeit er benötigt, daher wird empfohlen, eine größere Menge Wasser hauptsächlich am Morgen zu verwenden.

Wie reduziert man das Prostataadenom ohne Operation?

Wenn der Arzt die Behandlung mit der Verwendung von geeigneten Medikamenten wählt, können sie von zwei Haupttypen sein. Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktase-Inhibitoren werden verwendet.

Wenn der Patient eine stark vergrößerte Prostata hat, sollte eine Kombinationstherapie eingesetzt werden. Aber es lohnt sich, darauf zu achten, dass gleichzeitig unerwünschte Nebenwirkungen auftreten können.

Wenn eine Operation unvermeidbar ist?

Nach einer direkten Untersuchung muss der Arzt je nach Art der Erkrankung und Ursache, die das Auftreten der Krankheit beeinflusst hat, einen geeigneten Behandlungsverlauf verschreiben.

Es ist wichtig zu beachten, dass radikale Therapien indiziert sind, wenn die Prostata stark vergrößert ist.

Aus diesem Grund wartet der Patient höchstwahrscheinlich auf eine Operation. Nur die chirurgische Methode gilt als wirksam im Kampf gegen die Krankheit.

Es wird nur für den Fall vorgeschrieben, wenn das Vorhandensein von erschwerenden Faktoren verfolgt werden kann. Dazu gehören: das Auftreten von Steinen im Urogenitalsystem, ernste Probleme beim Wasserlassen, Blutungen aus der Harnröhre.

Ähnliche Videos

Es sollte angemerkt werden, dass die Hauptgefahr für die Vergrößerung der Prostata die Schwierigkeit ist, die Blase zu entleeren. Da dieses Organ aufgrund der Quetschung des Kanals nicht vollständig von unnötiger Flüssigkeit gereinigt werden kann.

Aus diesem Grund sammelt es weiterhin Urin an, der das Wachstum von pathogenen Bakterien erhöht. Wenn geeignete Maßnahmen nicht rechtzeitig getroffen werden, können diese Mikroorganismen eine Infektion der Harnwege verursachen. In schweren Fällen erhöht dies die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Harnsteine.

  • Beseitigt die Ursachen von Durchblutungsstörungen
  • Lindert sanft die Entzündung innerhalb von 10 Minuten nach der Einnahme.

Methoden der Behandlung von Prostataadenom und Prostatitis zu Hause

Männliche Erkrankungen werden von schwächenden Symptomen begleitet, da oft die Hauptbehandlung von Prostataadenom und Prostatitis durch häusliche Eingriffe ergänzt wird.

Die Verwendung von Volksheilmitteln ist nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes sowie nach einer vollständigen Untersuchung möglich, da chronische Erkrankungen bei Einnahme von Pflanzenstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen können.

Krankheitskontrolle

Benigne Prostatahypertrophie ist ein häufiges Problem bei älteren Männern. Adenom erschwert den Harnfluss und verursacht andere Probleme beim Wasserlassen. Harnwegsinfektionen, Harnblasensteine ​​und eine vollständige Blockade der Harnröhre mit Nierenschäden sind gefährliche Komplikationen der Erkrankung, so dass die Frage, wie das Adenom beseitigt werden kann, relevant bleibt.

Warum wachsen Drüsengewebe und wie kann man ihnen widerstehen?

Übermäßige Umwandlung von Testosteron zu Dihydrotestosteron, sowie ein Übermaß an Östrogen führt zum Wachstum der stromalen und epithelialen Zellen der Drüse.

Die Aufrechterhaltung eines normalen Testosteronspiegels ist nur eine der Methoden, um ein Adenom zu verhindern. Die Ursachen der Krankheit können Harnwegsinfektionen und Prostatitis, geringe Immunität und Autoimmunreaktionen sein, so dass die Frage, wie das Prostataadenom zu behandeln ist, komplex ist und auf die Verbesserung des gesamten Körpers abzielt.

Entzündung der Prostata, genannt Prostatitis, kann durch Bakterien, Trauma, benigne Hyperplasie und Beeinträchtigung der Nerven-und Immunsystem verursacht werden. Schmerzen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen werden die häufigsten Symptome, und moderne Methoden zur Behandlung von Prostatitis umfassen die Einnahme von Antibiotika, Schmerzmitteln, Alpha-Blockern und Muskelrelaxantien.

Naturheilkunde

Bevor Sie irgendwelche natürlichen Heilmittel nehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um die Angemessenheit der Behandlung, Dosierung und mögliche Kontraindikationen zu ermitteln.

Komplexe Rezepte

  • Eine täglich eingenommene Mischung aus Spinat und Karottensaft stärkt die allgemeine Gesundheit der Prostata;
  • der Verzehr von Tomaten in großen Mengen sättigt den Körper mit antioxidativem Lycopin, das das Wasserlassen und den Muskeltonus normalisiert;
  • Leinsamenöl, hinzugefügt zu Nahrung, hilft, die Verbreitung des Prostatagewebes zu stoppen;
  • Abkochungen von Nessel, Schachtelhalm, Goldrute sind nützlich bei der Behandlung von benigner Hyperplasie;
  • Bienenpollen hilft Testosteron zu synthetisieren, weil es als das Elixier der männlichen Jugend gilt;
  • Vitamin E in der Ernährung schafft einen gesunden Hintergrund für die normale Teilung und den Betrieb von Zellen, beugt Krankheiten vor;
  • Indischer Stachelbeersaft in einer Mischung mit Honig lindert Entzündungen, die das Prostatagewebe positiv beeinflussen;
  • Zink und Kupfer reduzieren die Umwandlung von Testosteron zu Dihydrotestosteron und hemmen die Entwicklung von Hyperplasie;
  • Kürbiskerne enthalten laut Studien Substanzen, die das Wachstum von Prostatadrüsenzellen in Öl hemmen, und Carotinoide können das Risiko, an Krebs zu erkranken, verringern;
  • Roggenpollenextrakt wird 2-3 mal täglich zu Tee hinzugefügt, lindert Entzündungen und beugt dem Altern durch Erneuerung der Prostata vor;
  • Beta-Sitosterol (20 g pro Tag) reduziert die Produktion von Testosteron, weil es die Prostata normalisiert und den Harnfluss verbessert;
  • Pidzheum, oder afrikanische Pflaume, ist ein altes afrikanisches Baumrindenmittel, das Substanzen enthält, um die Synthese von Dihydrotestosteron zu verringern;
  • Tinkturwurzel (von 6-12 ml pro Tag für mehrere Dosen) verringert das Volumen der Hyperplasie;
  • Behandlung von Schöllkraut in Form von Tinkturen (1: 1 Saft und Wodka) und Abkochung (ein Löffel Gras pro drei Liter kochendem Wasser) ist wirksam gegen benigne Hyperplasie und zeigt nach zwei Wochen die erste Abnahme der Symptome.

Pflanzliche Hilfe

  • Dekokte und Tinktur aus Brennnessel, Mais-Seide Kräuter reduzieren die Symptome der Entzündung;
  • Knoblauch enthält starke antibakterielle Eigenschaften. Es wird empfohlen, drei Gewürznelken zwei- oder dreimal am Tag zu kauen;
  • natürliches Flavonoid Quercetin hat antioxidative Eigenschaften und lindert dadurch Schmerzen und Schwellungen. Zwiebeln, Äpfel, grüner und schwarzer Tee, Kirschen, Brombeeren, Blaubeeren, Himbeeren, rote Trauben, Brokkoli und Rotwein enthalten Quercetin;
  • Kürbiskerne sind nützlich in roher Form und in Tee gebraut auf ihrer Grundlage. In zerkleinerter Form werden die Samen mit Honig gemischt, zu Bällchen gerollt und in einem Kühlschrank aufbewahrt, um vor jeder Mahlzeit einen zu essen;
  • Petersiliensamen, in einem Wasserbad gekocht, geben eine gute Abkochung gegen Prostatitis. Von diesen können Sie auch eine Infusion machen (kaltes Wasser gießen und acht Stunden lang halten);
  • rohe Birnen, sowie Kompotte mit dieser Frucht, helfen gut, die Symptome der Prostatitis loszuwerden;
  • Vitamincocktail aus Birnen- und Erdbeersaft, gemischt mit Bananenpüree und Trockenhefe, muss dreimal täglich mit Prostatitis eingenommen werden;
  • Schachtelhalmgras wird in Form von Tee, Tinkturen oder Kapseln gegen Entzündungen der Prostata konsumiert.

Haus Methoden

Es kommt vor, dass Prostatitis chronisch wird mit regelmäßigen Rückfällen, und dann verschreibt der Arzt Hausmittel, um den Zustand der Patienten zu lindern.

  • warme sitzende Bäder für 15-20 Minuten lindern Schmerzen während Prostatitis, sind aber nur mit einem gesunden Herzen akzeptabel;
  • Häufige Ejakulation reduziert auch die Symptome der Prostatitis und reduziert das Risiko eines erneuten Auftretens.
  • die Einschränkung von Koffein, Alkohol und stark gewürzten Lebensmitteln, Zitrusfrüchten und anderen säurehaltigen Nahrungsmitteln beseitigt die Reizung der Prostata
  • ein bequemer Sitz hilft, den Schmerz einer vergrößerten Drüse zu lindern, Sie müssen ein Kissen auf die Stühle legen;
  • Abführmittel entlasten das Rektum, das die entzündete Prostata zusammendrückt und Schmerzen verursacht;
  • richtiges Wasserlassen und vollständige Entleerung der Blase behandeln und Prostatitis verhindern. Es ist nützlich, das Wasser hereinzulassen, abgelenkt zu werden und sich zu entspannen, um vollständig abfließen zu können;
  • Gute Hygiene verhindert Komplikationen und Wiederauftreten der Infektion.

Massageanwendung

Als Folge von Infektionen und Entzündungen schwillt die Prostata an und Bakterien produzieren ständig Toxine und abgestorbene Zellen. Alle "Abfälle" bleiben in der Prostata und verursachen starke Schmerzen und andere Symptome. Die natürliche Methode der Reinigung ist die Ejakulation, aber die erektile Funktion kann während des Entzündungsprozesses beeinträchtigt sein.

Massage der Prostata fördert den Abfluss von Flüssigkeiten mit Giftstoffen aus dem Körper. Mit jeder Sitzung nimmt der Schmerz ab.

Die Behandlung von Adenom und Prostatitis mit Hilfe von Massage ist notwendig für den Abfluss von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper. Die Drainage wird verbessert und die Symptome werden reduziert, die sich durch Quetschen der Harnröhre manifestieren.

Einige Erkrankungen der Prostata können nicht vollständig mit physikalischen Effekten behandelt werden:

  • Massage für akute Prostatitis und akute bakterielle Prostatitis ist wegen des Risikos von Komplikationen wie Blutvergiftung verboten;
  • die Drüse zu massieren, in der Verkalkungen und Steine ​​enthüllt werden, ist wegen der Möglichkeit der Verletzung gefährlich;
  • übermäßige Stimulation der Schleimhaut des Mastdarms kann zu einer Entzündung der Hämorrhoiden oder deren Wiederholung führen.

Natürlich sollten Sie der Massage des zweiten männlichen Herzspezialisten vertrauen. Die Kombination von Wärme, Magnetfeld und Vibration bietet eine Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis in chronischer Form.

Leistungsanpassung

Produkte, die Tyramine oder vasoaktive Amine enthalten, können Entzündungen und Vergrößerung der Prostata verursachen. Dazu gehören gereifter Käse, Hüttenkäse, Rindfleisch, getrockneter Fisch, Wurst, Kaffee, Wein und andere koffeinhaltige Getränke, Soja und andere Soßen.

Einige Patienten bieten Beispiele für eine erfolgreiche Hungerkur, obwohl es sich um eine starke Einschränkung der Ernährung handelt, bei der eine fettarme und pflanzliche Kost verbleibt. Eine beliebte Methode ist Rohkost, die den Stoffwechsel von Hormonen im Zusammenhang mit Prostata-Adenom hemmt. Alle Änderungen in der Ernährung sollten jedoch mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Nützliche Diät

Bestimmte Vitamine und Spurenelemente tragen zur Behandlung der Prostatahyperplasie bei und stärken den Körper in einem Komplex gegen infektiöse Prostatitis. Auf die Frage, wie man Prostataadenom heilen kann, gibt es eine Antwort: Nützliche Produkte im Tagesmenü.

  • Meeresfrüchte, wie Garnelen, Austern, Thunfisch, Hering und Makrele, sind mit Selen und Zink gesättigt;
  • Senf, Pastinake, Petersilie und Sellerie schützen Zellen vor Krebs, der gegen die Proliferation von Gewebe wirksam ist;
  • Zwiebeln und Knoblauch stimulieren die Durchblutung, verbessern den Zustand der Blutgefäße, daher sind sie nützlich für die Prostata und Potenz;
  • Kefir, ryazhenka verbessern Darmflora, reinigen das Rektum, verhindern Verstopfung, die die Symptome von Adenom verschlimmern;
  • Huhn, Spinat und brauner Reis sind reich an Vitamin B5, B6 und B1, entzündungshemmende Eigenschaften der Prostatazellen;
  • rote Früchte und Gemüse sind reich an Vitamin A, dem stärksten Antioxidans, das für die normale Teilung der Prostatazellen verantwortlich ist;
  • Vitamin C und E erhöhen die Aktivität der Immunität und verhindern Prostatahyperplasie. Sie sind in Obst und Gemüse enthalten;
  • Begrenzen Sie tierische Fette (Schweinefleisch, Rindfleisch, Butter), fügen Sie Omega-3-Fettsäuren zur Ernährung hinzu. Sie sind mit pflanzlichen Ölen und fettem Fisch gesättigt.

Korrekter Lebensstil

Körperliche Aktivität

Ein hohes Maß an körperlicher Aktivität kann das Niveau des Hormons, das das Prostatawachstum kontrolliert, reduzieren und die Entwicklung von Hyperplasie nähren. Es ist bekannt, dass ein Überschuss an Testosteron auftritt, wenn der Stoffwechsel gestört ist, und Übungen mit Prostata-Adenom können den Stoffwechsel stabilisieren und den Hormonhaushalt normalisieren.

Zu den empfohlenen Arten körperlicher Aktivität im Hinblick auf den Nutzen gehören solche, die variable Lasten oder eine Änderung der Intensität bereitstellen. Ein solches Training beinhaltet:

  • Laufen mit Beschleunigung;
  • Aerobic Workout und Kraftübungen im Komplex;
  • Intervalltraining;
  • Tanzen, Schwimmen, Basketball und Badminton.

Aber auch einfache körperliche Aktivitäten wie Wandern, Wandern, Gartenarbeit, Tischtennis und Skifahren wirken sich positiv auf die Prophylaxe und Behandlung des Prostataadenoms aus. Nützliche Gymnastik mit Adenom ist eine regelmäßige Yoga-Klasse, Wiederherstellung der normalen Blutzirkulation, um Giftstoffe zu beseitigen.

Akute Prostatitis mit starken Schmerzen ist eine Kontraindikation für intensive Anstrengung. Im chronischen Verlauf der Erkrankung wird eine Steigerung der körperlichen Aktivität zur Stärkung des Immunsystems empfohlen.

Kegel-Übungen für die Gesundheit des Fortpflanzungssystems

Kegel-Übungen stärken die Beckenbodenmuskulatur, die sich oberhalb der Perianalregion befindet. Dies ist wirklich neu in der Behandlung von Prostata-Adenom. Wenn sie regelmäßig durchgeführt werden, lindern sie die Symptome, die mit einem eingeschränkten Wasserlassen bei Patienten mit benigner Hyperplasie verbunden sind.

Aufgrund der statischen Spannung der Muskeln können Sie den Harnfluss steuern. Die Richtigkeit der Übung ist, dass es unmöglich ist, die Gesäßmuskeln zu straffen.

Welche Übungen sollten vermieden werden?

In der sitzenden Position steht die Prostata stark unter Druck, was vor dem Hintergrund einer vergrößerten Drüse zu einer Zunahme der Symptome führt. Radfahren, Rudern, Gewichtheben und andere Formen körperlicher Aktivität, die im Sitzen ausgeführt werden, sollten vermieden werden.

Regelmäßiges Sexualleben verbessert den Zustand der Prostata, indem es den Spiegel der Nebennierenhormone normalisiert und Stress abbaut. Lindert außerdem die Symptome, die mit Schwierigkeiten beim Wasserlassen verbunden sind, da die Ejakulation die Konzentration des Hormons verringert, was die Arbeit des urinogenitalen Systems behindert.

Teile es mit deinen Freunden und sie werden definitiv etwas Interessantes und Nützliches mit dir teilen! Es ist sehr einfach und schnell, klicken Sie einfach auf die Service-Schaltfläche, die Sie am häufigsten verwenden:

Wie man die Prostata zu Hause aufhellt

Liebe Leserinnen und Leser, das heutige Thema des Artikels "Wie behandelt man ein Prostataadenom zu Hause?" Ist wichtig und notwendig für die männliche Bevölkerung. Prostataadenom (Prostataadenom) ist ein veralteter Begriff. Die Mehrheit der Bevölkerung nutzt es jedoch immer noch. Daher wird der Titel dieses Artikels aus einem veralteten Begriff herausgenommen, für den die Suchanfrage häufiger ist. Es wäre korrekter, von einer "vergrößerten Prostata" oder "benigner Prostatahyperplasie (BPH)" zu sprechen.

Eine vergrößerte Prostata (BPH) ist eine Erkrankung, die Männer im Alter von 50 Jahren und älter betrifft, obwohl sie bei 30-40-jährigen Männern auftreten kann. Sie können hier mehr über diese Art von Störung lesen.

Die Prostata ist eine kleine, muskulöse Drüse (in Form einer Walnuss) im männlichen Fortpflanzungssystem. Es umgibt die Harnröhre direkt unterhalb der Blase und fügt der Samenflüssigkeit Prostatasekretion hinzu, um die Beweglichkeit der Spermien zu gewährleisten.

Mit zunehmendem Alter beginnen sich die Drüsenzellen zu vermehren (Hyperplasie), was zu einer vergrößerten Prostata führt. Obwohl die genaue Ursache dieses Prozesses unbekannt ist, wird vermutet, dass die Veränderungen, die mit dem Alter in den männlichen Sexualhormonen auftreten, einer der Faktoren sein können. Andere Risikofaktoren für die Prostatavergrößerung sind Familienanamnese, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleibigkeit.

Viele Männer mit BPH haben entweder keine Symptome oder sind sehr mild. Es gibt jedoch viele Männer, die schwere Symptome einer vergrößerten Prostata (BPH) haben, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Wir können einige von ihnen nennen:

  • häufiges Wasserlassen;
  • eine Zunahme der Häufigkeit des Urinierens in der Nacht;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • schwacher Urinfluss;
  • nach dem Urinieren setzt sich das Urinlecken fort (Dribbeln);
  • Es besteht ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase.

Wenn sie unbehandelt bleibt, kann eine vergrößerte Prostata den Harnfluss aus der Blase blockieren, was zu ernsteren Komplikationen wie Harnverhaltung, Harnwegsinfektionen, Blasensteinen und eingeschränkter Nierenfunktion führt.

Es gibt mehrere wirksame Behandlungen für eine vergrößerte Prostata, einschließlich Medikamente, Therapie und Operation. In diesem Artikel werden wir jedoch untersuchen, wie das Prostata-Adenom zu Hause behandelt werden kann, das heißt mit unseren Hausmitteln, um die Symptome einer vergrößerten Prostata zu lindern.

  1. Kegel-Übungen

Kegel-Übungen können helfen, einige der Beschwerden einer vergrößerten Prostata zu lindern, da sie spezifische Beckenmuskeln, die das Wasserlassen kontrollieren, festigen und stärken.

  • Leeren Sie die Blase, legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Knie, so dass die Hüften senkrecht zum Boden stehen. Heben Sie das Becken an, ziehen Sie die Beckenbodenmuskulatur für 5 Sekunden an, entspannen Sie sie dann für 5 Sekunden und senken Sie das Becken auf den Boden. Wiederholen Sie die Übung 10-20 mal. Übung mache täglich 3-4 mal. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Beckenbodenmuskulatur zu finden, stoppen Sie den Urinfluss mit Ihren Muskeln, während Sie urinieren. Dies sind die Beckenbodenmuskeln.
  • Eine andere Variante der Kegel-Übung besteht darin, die Muskeln des Anus zu komprimieren und sie dann zu entspannen. Führen Sie diese Übung mehrmals am Tag 10-20 mal durch. Weitere Informationen zu dieser Version der Kegel-Übung finden Sie im Artikel "Übung für die Prostata".

Do Kegel Übungen regelmäßig während des Tages. Sie können sie morgens nach dem Aufwachen, mittags, abends und vor dem Zubettgehen zubereiten. Das Ziel der Übung ist es, nur die Beckenmuskulatur zu belasten. Vermeiden Sie es, Ihre Bauchmuskeln, Ihr Gesäß oder Ihre Oberschenkel zu belasten.

Hinweis: Männer, die an chronischer Prostatitis oder chronischem Beckenschmerzsyndrom leiden, sollten keine Kegel-Übungen machen.

2. Aerobic und Widerstandsübungen

Körperliche Aktivität verbessert die allgemeine Gesundheit, einschließlich der Gesundheit der Prostata. Eine sitzende Lebensweise (Hypodynamie) trägt zur Fettleibigkeit bei, die einer der Risikofaktoren für eine vergrößerte Prostata ist.

Schon eine kleine Menge Aerobic-Übungen (Cardio-Übungen) und Widerstandsübungen helfen, die durch eine vergrößerte Prostata verursachten Probleme zu lindern und sogar zu verhindern.

  • Aerobic-Übungen (Cardio-Übungen) können Ihnen helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Daher ist es notwendig, Aerobic-Übungen in den Alltag zu integrieren. Es kann gehen, Nordic Walking, Joggen, Laufen, Tennis, Basketball, Rudern usw.
  • Übungen mit Widerstand helfen, die Kraft und den Muskeltonus zu verbessern. Beispiele für Übungen mit dem Widerstand von Schwimmen, Liegestützen und Gewichtheben. Tu es täglich für mindestens 30 Minuten, mehrmals pro Woche.

3. Sitzbad

Das kontrastierende Sitzbad wirkt beruhigend und effektiv bei einer vergrößerten Prostata. Ein heißes Bad (Temperatur 36 0 -40 0 С) hilft, die Muskeln des Beckenbodens zu entspannen, Schwellungen der Prostata zu reduzieren. Auf der anderen Seite lindert ein kaltes Bad den Schmerz.

  1. Füllen Sie ein Bad mit heißem Wasser und fügen Sie eine halbe Tasse Salz hinzu.
  2. Füllen Sie das andere Bad mit kaltem Wasser (Temperatur 18 0 -20 0 С, allmählich, Senkung auf 10 0 С) und fügen Sie ein paar Tropfen Lavendelöl dazu.
  3. Setzen Sie sich in die Badewanne mit heißem Wasser bis zur Taille für 3 Minuten.
  4. Dann setzen Sie sich 1 Minute lang in ein Bad mit kaltem Wasser bis zur Taille.
  5. Wiederholen Sie dies noch 2 mal. Das letzte Bad sollte immer mit kaltem Wasser sein.
  6. Nehmen Sie mehrmals in der Woche ein sitzendes Bad.

Hinweis: Führen Sie dieses Verfahren nicht durch, wenn Sie eine akute bakterielle Prostatitis haben.

4. Brennnessel

Brennnessel enthält die wichtigsten biologisch aktiven Phytochemikalien, die helfen, die Symptome einer vergrößerten Prostata zu reduzieren. Darüber hinaus ist Brennnessel ein natürliches Diuretikum.

  • 1 Teelöffel getrocknete Brennnesselblätter in ein Glas heißes Wasser geben. Bestehen Sie für 10 Minuten, dann belasten Sie. Trinken Sie diesen Tee 2-3 mal am Tag.
  • Sie können auch Brennnessel Ergänzungen nehmen. Die übliche Menge beträgt 300 mg pro Tag. Bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel in der für Ihren Zustand richtigen Dosierung einnehmen, konsultieren Sie immer Ihren Arzt.

5. Mais-Seide

Maisseide (lange Filamente) ist ein bewährtes Mittel, um die Symptome einer vergrößerten Prostata zu reduzieren. Sie enthalten viele organische Säuren. Stigmen wirken wie ein natürliches Diuretikum und helfen auch, die Muskeln der Harnröhre und Blase zu entspannen, was zu einer Verbesserung des Harnflusses führt.

  • Gießen Sie die Stigmas der sechs Maiskolben mit vier Tassen Wasser. Zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen. Strain, cool und trinke bis zu 3 Tassen Tee pro Tag.
  • Eine weitere Option ist, 15 Tropfen Mais-Narben zu 1 Tasse Wasser hinzuzufügen und mehrmals am Tag zu trinken.

6. Apfelessig

Raw, ungefilterter Apfelessig hat adstringierende Eigenschaften, die helfen, eine vergrößerte Prostatadrüse zu reduzieren. Es trägt auch zur Gewichtsabnahme bei und hilft, eine Komplikation einer vergrößerten Prostata wie einer Harnwegsinfektion zu verhindern.

  • Mischen Sie 1-2 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig und 1 Esslöffel Honig in einem Glas mit warmem Wasser. Trinken Sie zweimal am Tag.
  • Eine andere Möglichkeit ist, 1 Tasse Apfelessig in ein Bad mit warmem Wasser zu geben. Nehmen Sie ein Bad für 10-15 Minuten. Verwenden Sie dieses beruhigende Bad mehrmals pro Woche.

7. Kürbiskerne

Kürbissamen helfen auch, eine vergrößerte Prostata in der Größe zu verringern. Samen haben diuretische Eigenschaften. Sie sind auch reich an Zink. Männer mit einer vergrößerten Prostata neigen zu Zinkmangel. Außerdem enthalten Kürbiskerne Omega-3-Fettsäuren, die zur Verbesserung der Prostata beitragen.

  • Die beste Art, Kürbiskerne zu genießen, ist, sie ohne Zugabe von Salz zu essen. Eine Handvoll Samen pro Tag ist genug.
  • Alternativ können Sie eine Handvoll gehackte frische Kürbiskerne in eine Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Strain und trinken Sie eine Tasse dieses Tees mehrmals in der Woche.

8. Tomaten

Tomaten sind reich an Lycopin, das hilft, die Symptome einer vergrößerten Prostata zu lindern. Lycopin hilft Prostataspezifische Antigen (PSA) Ebenen zu reduzieren, die mit einer Entzündung der Prostata und einer vergrößerten Prostata verbunden sind. Es hilft, den Druck in der Blase zu senken und hilft wiederum, die vergrößerte Prostata zu reduzieren.

  • Fügen Sie Tomaten und Tomatenprodukte wie Tomatensoße, Kartoffelpüree und Saft in Ihre Ernährung ein.
  • Sie können Lycopin Ergänzungen auch nach Rücksprache mit einem Arzt verwenden.

9. Zink-Ergänzungen

Um die Prostatadrüse zu reduzieren, können Sie mit Zinkzusätzen beginnen. Zink ist ein wichtiges Spurenelement, das eine große Rolle bei der körpereigenen Immunantwort und beim Zellwachstum spielt. Dieses Mineral ist in Prostatazellen vorhanden, wo es eine schützende und entzündungshemmende Rolle spielt.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2007 kamen Wissenschaftler der Universität von Oregon zu dem Schluss, dass ein Zinkmangel Zink-haltige Proteine ​​in der Prostata zerstören könnte, was zu Fehlfunktionen der Prostata führen könnte.

  • Nehmen Sie Zink-Ergänzungen, in der Regel insgesamt 90 mg täglich. Brechen Sie sie in drei Dosen von 30 mg und nehmen Sie. Bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
  • Darüber hinaus gibt es Nahrungsmittel, die reich an Zink sind: Austern, Krabben, angereicherte Frühstückszerealien, Bohnen, Cashewnüsse und Joghurt.

10. Ernährungsänderungen

Eine gesunde Ernährung kann auch helfen, die Symptome einer vergrößerten Prostata zu kontrollieren und zu reduzieren.

  • Essen Sie 2 Portionen Fisch pro Woche, reich an Omega-3-Fettsäuren wie Thunfisch, Makrele oder Lachs.
  • Fügen Sie Soja- und Sojaprodukte in Ihre Ernährung ein.
  • Folgen Sie einer Diät mit wenig Stärke und Fleisch.
  • Fügen Sie Gemüse wie Paprika, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl und Rosenkohl in Ihre Ernährung ein.
  • In Ihrer täglichen Ernährung mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse enthalten. Eine Portion ist die Menge an Essen, die in Ihre Handvoll passt.
  • Verwenden Sie mehrfach ungesättigte Fette beim Kochen. Stellen Sie sicher, dass Sie sie in der Moderation verwenden.

Zusätzliche Tipps

  • Versuchen Sie, die Blase zu entleeren, sobald Sie den Harndrang verspüren.
  • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, auf die Toilette zu gehen, um zu urinieren, auch wenn Sie das Verlangen nicht spüren.
  • Vermeiden Sie Alkohol und Koffein, besonders nach dem Mittagessen oder 2 Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Vermeiden Sie es, sofort viel Flüssigkeit zu trinken. Es ist besser, den ganzen Tag in kleinen Schlucken zu trinken.
  • Begrenzen Sie die Flüssigkeitsaufnahme mehrere Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Vermeiden Sie Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt.
  • Halten Sie sich warm und vermeiden Sie, wenn möglich, bei kaltem Wetter auszugehen.
  • Reduzieren Sie Stress und Anspannung, da dies zu häufigem Wasserlassen führen kann.
  • Beschränken Sie fetthaltige Nahrungsmittel und rotes Fleisch.
  • Wenn Sie übergewichtig sind, ergreifen Sie Maßnahmen, um Gewicht zu verlieren. Adipositas ist mit einer vergrößerten Prostata verbunden.
  • Versuche, sexuelle Beziehungen regelmäßig zu haben. Dies ermöglicht im Höhepunkt des Geschlechtsverkehrs, Flüssigkeit aus Ihrer Prostata auszuscheiden, die natürlich Schwellungen reduziert.
  • Vermeiden Sie längeres Sitzen in einer Position, da dies den Zustand Ihrer Prostata verschlechtern kann.
  • Atemübungen und Yoga-Posen können helfen, Stress abzubauen und die Symptome einer vergrößerten Prostata zu lindern.

Warnung: Prostataerkrankungen können nur von einem Arzt diagnostiziert werden. Machen Sie keine Selbstdiagnose. Wenn bei Ihnen Symptome einer vergrößerten Prostatadrüse oder eines Prostatakarzinoms auftreten, konsultieren Sie Ihren Arzt für eine korrekte Diagnose.

Gesundheit und viel Glück für Sie, liebe Männer!

Mit freundlichen Grüßen Sergey Aydinov

Lesen Sie mehr auf "Prostata":

Vielen Dank für den Beitrag in sozialen Netzwerken!