logo

Nierenverletzung

Eine Nierenkontusion ist eine besondere Art von Verletzung, die beim Sturz mit einem stumpfen Gegenstand in der Lendengegend, nach einem Unfall und als Folge anderer traumatischer Wirkungen auftritt. Es gibt keine Schäden an den Geweben oder externe Blutungen, aber die Nieren sind verletzt. Von allen inneren Organen sind die Nieren am anfälligsten für solche Verletzungen, da sie sich außerhalb des Peritoneums befinden. Die Nieren sind durch kräftige Rückenmuskeln geschützt, können aber einen ziemlich starken Schlag bekommen.

Schädigung der Nieren wird durch das Vorhandensein charakteristischer Symptome angezeigt: Rückenschmerzen, Vorhandensein von Blut im Urin, ausgedehnte Hämatome, allgemeine Verschlechterung des menschlichen Wohlbefindens. Die Behandlung hängt vom Ausmaß des Nierenschadens ab. Wenn es kein Reißen der Gewebe und innere Blutungen gibt, wird die Behandlung zu Hause durchgeführt. Dem Patienten wird Frieden und Ruhe gezeigt. Für eine schnelle Wiederherstellung können Sie Aufwärmverfahren verwenden.

Schadensursachen

Meistens tritt eine solche Verletzung als Folge einer Verletzung, eines Unfalls oder eines stumpfen Kraftstoßes in der Lendenregion auf. Es werden oft auch verletzte Nieren aufgezeichnet, wenn sie auf den Rücken fallen.

Trauma für die Nieren ist auch charakteristisch für das Kind. Kinder haben einen mobileren Lebensstil und fallen oft, und ihr muskuläres Korsett ist nicht ausreichend entwickelt, um die Nieren vor Stößen zu schützen.

Je nach Art und Richtung des Aufpralls kann ein anderer Teil der Nieren leiden: das obere oder untere Segment, der Körper oder der Gefäßstiel. Nierenschäden können einseitig oder bilateral sein. Der Grad der Nierenschädigung hängt von der Stärke des Streichens sowie von den physiologischen Eigenschaften des Menschen ab: der Stärke der Muskulatur, der Dicke des Fettgewebes. Am häufigsten ist eine Prellung der rechten Niere, da diese sich unterhalb der linken befindet.

Symptome einer Nierenverletzung

Klinische Symptome einer Nierenverletzung treten unmittelbar nach der Verletzung auf. Die charakteristischsten Symptome des Schadens:

  • akuter Schmerz;
  • Hämaturie - das Vorhandensein von Blut im Urin des Patienten;
  • Schwellung der Lenden- oder Oberschenkelgegend;
  • ausgedehntes Hämatom in der Lendengegend;
  • Peritonealspannung aufgrund von inneren Blutungen;
  • allgemeine Verschlechterung der Gesundheit.

Die Einstufung von Nierenschäden richtet sich nach dem Grad der Schädigung. Insgesamt gibt es drei Grade der Nierenverletzung:

Leichter Abschluss

Läsionen sind gering und manifestiert sich durch allgemeine Schwäche und unausgesprochene Verschlechterung der Gesundheit. Der Patient leidet unter mäßigen Schmerzen. Das Opfer hat keine Blutung in die Bauchhöhle und ein ausgedehntes Hämatom. Hämaturie ist unbedeutend und von kurzer Dauer.

Durchschnittlicher Grad

Es gibt eine allgemeine Verschlechterung des Zustands des Patienten, eine Verletzung der kardiovaskulären Aktivität: Tachykardie, eine Abnahme des Blutdrucks. Im Urin gibt es eine signifikante Beimischung von Blut. Bei einigen Patienten ist die tägliche Urinmenge auf Anurie reduziert. Blutungen in der Lendengegend sind ausgeprägt und umfangreich.

In diesem Zustand hat jedoch eine Person entweder keine Schmerzen oder das Schmerzsyndrom ist mild. Der Schmerz kann in die Leistengegend, die unteren Extremitäten, das Peritoneum ausstrahlen. Manchmal hat das Opfer einen scharfen, akuten, kolikartigen Schmerz aufgrund einer Verstopfung der Harnwege mit einem Blutgerinnsel.

Schwerer Grad

Eine solche Nierenverletzung stellt eine Gefahr für das Leben des Patienten dar. Die allgemeine Verschlechterung der Gesundheit manifestiert sich durch Übelkeit und Erbrechen, Fieber, Tachykardie und einen Sturz oder umgekehrt eine Erhöhung des Blutdrucks. Die Haut des Patienten wird blass, ein kalter Schweiß erscheint.
Er entwickelt einen Schock. Eine Person erlebt schwere akute Schmerzen in der Lendengegend. Im Urin des Opfers befindet sich eine signifikante Menge Blut. Hämaturie kann im Laufe der Zeit nur zunehmen. Blutungen von der geschädigten Niere in das Unterhautgewebe können auftreten. Beim Eindringen von Urin oder Blut aus der geschädigten Niere in den Bauchraum entwickelt das Opfer ein akutes Abdominalsyndrom. " Bei einigen Patienten tritt eine Anurie aufgrund einer Verstopfung der Harnwege durch Blutgerinnsel auf.

Trauma Diagnose

Diagnostische Verfahren zielen darauf ab, das Ausmaß von Nierenschäden und die Bedrohung des Lebens des Patienten zu bestimmen. Die folgenden Methoden werden zur Diagnose einer Nierenschädigung verwendet:

  • Labortests von Urin und Blut: Bestimmung von Hämaturie-, Hämoglobin- und Hämatokrinspiegeln;
  • Röntgenuntersuchung des beschädigten Bereichs;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • Angiographie der Nierengefäße;
  • Computertomographie oder Magnetresonanztomographie.

Die Radiographie des beschädigten Bereichs zeigt den genauen Ort der Verletzung, das Vorhandensein von retroperitonealen Blutungen, Brüche der Beckenknochen, Rippen und andere Verletzungen. Die Ultraschalldiagnostik zeigt den Grad der Schädigung des Nierengewebes, das Vorhandensein von Hämatomen, Strukturveränderungen und eingeschränkte Nierenfunktion. Diese diagnostischen Methoden sind für diese Art von Verletzung essentiell.

Nierenverletzung Behandlung

Wenn eine Nierenverletzung leicht oder mäßig ist, gibt es keine spezielle Therapie. Wenn im Nierengewebe keine inneren Blutungen und Tränen vorhanden sind, wird dem Patienten Ruhe und Bettruhe gezeigt. Nach und nach werden Hämatome und Ödeme vorübergehen und die Nieren werden ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die Zeit bis zur Wiederherstellung hängt vom Grad des Schadens ab. In der Regel dauert die Behandlung 2-3 Wochen, bis alle Anzeichen eines Traumas vorüber sind.

In den ersten Stunden nach der Verletzung wird eine kalte Kompresse im Lendenbereich empfohlen. Dieses Verfahren wird Schmerzen und Schwellungen reduzieren. Für eine Kompresse, Eis oder Schnee, gefrorenes Essen, ein in kaltes Wasser getauchtes Tuch genügt. Aber eine solche Kompresse sollte sofort nach der Verletzung angewendet werden, nach ein paar Stunden hat sie keine heilende Wirkung mehr.

Nach 1-2 Tagen nach der Verletzung können Sie warme Kompressen und Aufwärmen verwenden. Dieses Verfahren erhöht den Blutfluss zum beschädigten Bereich und die schnelle Reparatur des Gewebes. Dazu können Sie volkstümliche Kompressen und Salben verwenden. Die Dauer des Verfahrens sollte mindestens eine Stunde betragen.

  1. Salbe mit Essig. Es ist notwendig, gleiche Mengen Pflanzenöl, Essig und abgekochtes Wasser zu mischen. In dieser Flüssigkeit wird ein Tuch angefeuchtet, auf die Stelle der Verletzung aufgetragen und mit Zellophan und Wolle umwickelt.
  2. Klette Sie können eine Ölkompresse mit Klettenwurzel machen. Die Wurzel wird zerkleinert und mit Pflanzenöl (75 g Wurzeln pro 200 ml Öl) gefüllt. Dieses Arzneimittel muss 24 Stunden lang infundiert und vor Beginn des Verfahrens in einem Wasserbad erhitzt werden. Baumwollöl wird in Öl angefeuchtet, auf die geschädigte Stelle aufgetragen und von oben mit Zellophan und Wollgewebe umwickelt.
  3. Sie können auch Kompressen aus Abkochungen von Heilkräutern machen. Eichenrinde, Bärentraube, Huflattich, Oregano, Kalmuswurzeln, Birkenknospen und andere Heilkräuter können in der Therapie verwendet werden. Für eine Kompresse wird eine Infusion von Heilpflanzen vorbereitet (1 Esslöffel getrocknete oder frische Kräuter pro Tasse kochendem Wasser).
  4. Gequetscht Ort kann mit Alkohol Tinkturen von Heilkräutern gerieben werden. Dieses Reiben trägt auch zur Durchblutung und Erwärmung bei. Sie können alkoholische Tinktur aus Johanniskraut, Brennnessel, wildem Rosmarin, Angelika- und Kalmuswurzeln, Hopfenzapfen, Birkenknospen und anderen Heilkräutern herstellen.

Im Allgemeinen benötigen verletzte Nieren Ruhe und Erholung. Dem Patienten wird Bettruhe gezeigt. Es ist auch wichtig, die Belastung erkrankter Nieren zu reduzieren. Für diese Zwecke ist es wichtig, die Diät einzuhalten. Ein Patient mit einer Nierenverletzung sollte trinken und verbrauchen proteinhaltige Lebensmittel: Tierprodukte, Hülsenfrüchte.

Auch in der ersten Woche nach der Verletzung müssen Sie die körperliche Aktivität einschränken. Jede körperliche Anstrengung ist für den Patienten streng kontraindiziert. Es lohnt sich auch, die Bewegung zu begrenzen. Die Ausübung ist in den nächsten Wochen nach dem Eingriff kontraindiziert.

Prognose und Prävention

Die Prognose einer Nierenschädigung ist abhängig vom Grad der Schädigung und dem Vorliegen von Begleiterscheinungen. In den meisten Fällen wird eine Nierenkontusion mit anderen Verletzungen der inneren Organe und Gewebe aufgrund einer starken traumatischen Wirkung kombiniert.

Mögliche Komplikationen einer Verletzung sind die Trennung von Nierenbecken, Ureter oder Gefäßstiel. Eine solche Verletzung in den ersten Tagen kann sich nicht zeigen. Eine sekundäre Hämaturie kann sich einige Tage nach solchen Schäden entwickeln. Auch aufgrund einer schweren Verletzung kann eine Nierenruptur auftreten. Eine solche Verletzung ist charakteristischer für Menschen, die an Nierenversagen, Pyonephrose oder Pyelonephritis leiden, da Organgewebe in diesem Fall besonders anfällig für Nebenwirkungen und Verletzungen ist. Eine Nierenruptur kann jedoch auch bei gesunden Menschen auftreten, wenn der Schlag stark genug war.

Bei ausreichend schweren Schädigungen können Blutungen auftreten und Urin kann in die Bauchhöhle oder hinter das Peritoneum gelangen. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit einer Peritonitis. Innere Blutungen können zum Tod des Patienten führen.

Bei leichter bis mittelschwerer Nierenschädigung ist die Prognose generell günstig. Mit der Beachtung des Modus werden die Nieren vollständig wiederhergestellt.

Spezifische Prävention existiert nicht. Die Person muss vorsichtig sein, um Verletzungen und Schäden am Rücken zu vermeiden. Es ist sehr wichtig, eine genaue Diagnose zu machen, wenn eine solche Verletzung aufgetreten ist, und das Ausmaß des Schadens zu bestimmen. Es ist auch wichtig, Kinder im Auge zu behalten, da sie aktiver und mobiler sind und anfälliger für verschiedene Verletzungen sind.

Schreibe in die Kommentare über deine Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten, hilf anderen Lesern der Seite!
Teilen Sie Sachen in sozialen Netzwerken und helfen Sie Freunden und Familie!

Nierentrauma

Eine der häufigsten Verletzungen des menschlichen Körpers ist eine Niere Prellung im Herbst oder den Aufprall. Und häufiger sehen sich Männer damit konfrontiert als Frauen. Wie Sie wissen, spielt jedes Organ im menschlichen Körper eine sehr wichtige Rolle. Daher müssen Sie auf ihren Zustand achten, damit sie keinen Fehler verursachen. Die Ursache für die Störung der Funktion wichtiger Organe können sowohl interne als auch externe Faktoren sein. Verschiedene Krankheiten können der ersteren zugeschrieben werden, Verletzungen der letzteren usw.

Prellungen für einige Menschen gelten als die Norm. Für einige ist dies mit der Lebensweise verbunden, für andere mit Arbeit, für jemanden mit Sport. Verletzungen dieser Art hinterlassen jedoch oft ernsthafte Konsequenzen. Besonders gefährlich ist die Situation, wenn innere Organe verletzt werden.

Als ein Beispiel können Sie eine Prellung nehmen. Dies ist eine mechanische Beschädigung des Organs, bei der die Integrität der Elemente und der Struktur nicht verletzt wird. Die Folgen einer Verletzung können jedoch am unangenehmsten sein. Deshalb, wenn eine Person nach einer Verletzung das Auftreten von verdächtigen Symptomen bemerkt, ist es zwingend notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren. Manchmal treten die Auswirkungen einer Nierenverletzung sofort auf. In diesem Fall muss dem Opfer eine medizinische Erstversorgung zur Verfügung gestellt werden, die das Risiko schwerer Verletzungen verringert.

Ursachen und Folgen

Meistens sind Sportler und Schüler, meist Jungen, mit diesem Problem konfrontiert. Von allen stumpfen Verletzungen, mit denen sich Patienten an Spezialisten wenden, sind es genau genommen Nierenschäden, die für 10% der Fälle verantwortlich sind. Menschen mit einer weichen vorderen Bauchwand und einem Brustkorb leiden besonders unter diesem Problem.

Wie für Kinder im Grundschulalter sind sie oft übermäßig aktiv. Aber gleichzeitig haben sie noch eine unvollständige Entwicklung der Nierenkapsel, deshalb sind Organverletzungen sehr wahrscheinlich auf schlechte Sicherheit zurückzuführen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Prellung am häufigsten diagnostiziert wird. Der Bruch des Körpers, außer in den schwersten Fällen, wird nicht beobachtet.

Die Ursache der Verletzung kann ein Sturz aus einer Höhe, ein Kampf, ein Verkehrsunfall, eine Haushaltsverletzung sein. Oft gibt es bei Leichtathleten Verletzungen unterschiedlicher Schwere. Aber erfahrene Handwerker leiden manchmal an Nierenschäden.

Medizinische Statistiken zeigen, dass die inneren Organe häufiger von Vertretern einer starken Hälfte der Menschheit verletzt werden. Es ist erwähnenswert, dass die linke Niere über der rechten liegt, so dass es seltener wird.

Es gibt verschiedene Arten von Verletzungen, die mit den Nieren in Verbindung gebracht werden können. Manchmal treten Quetschungen unter äußerem Einfluss auf, d. H. Es ist ein Schlag, ein starker Druck oder eine Gehirnerschütterung. Aber immer noch gequetscht kann unter dem Einfluss von internen Manipulationen erhalten werden. Dies geschieht beispielsweise häufig bei Operationen und diagnostischen Untersuchungen des Körpers.

Was auch immer die Ursache einer Nierenverletzung ist, sie steht vor großen Problemen. Natürlich hängt vieles davon ab, wie stark das Organ geschädigt ist. Aber nach einer Nierenverletzung hat der Patient Komplikationen wie Glomerulonephritis, Pyelonephritis, Nephrose. Und die abnorme Entwicklung des Organs ist nicht ausgeschlossen, wenn wir von der Verletzung eines kleinen Kindes sprechen. Darüber hinaus kann jede Verletzung mit der Zeit die Entwicklung der Onkologie provozieren, deshalb ist es notwendig, Ihren Körper zu schützen und ihn vor äußeren und inneren negativen Auswirkungen zu schützen.

Was Nierenschäden betrifft, können die Symptome fehlen. Dies garantiert jedoch nicht, dass Komplikationen in der Zukunft nicht auftreten. Daher ist es im Falle von gefährlichen Situationen, in denen eine Prellung aufgetreten ist, notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Prellungen Symptome

In einer medizinischen Einrichtung sollte ein Spezialist eine gründliche Diagnose durchführen. Dies wird das Ausmaß der Organverletzung bestimmen und mögliche Komplikationen erkennen, um alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die unangenehmen Auswirkungen der Verletzung zu beseitigen.

Insgesamt gibt es 3 Grad Nierenschäden in der Medizin:

  1. Mild, wenn das Opfer leichte Beschwerden, Schwäche und Müdigkeit verspürt. An der Stelle der Verletzung für mehrere Tage wird Schmerz gefühlt. Das Auftreten von Blutunreinheiten im Urin, aber in kleinen Mengen.
  2. Bei mäßiger Prellung sind die Schmerzen im Bereich der Niere schwerwiegend. Manchmal ist ein unangenehmes Symptom im unteren Rücken lokalisiert, aber es gibt die Leisten oder Beine. Es kann den Magen verletzen. Manchmal ähnelt der Schmerz der Nierenkolik. Bei einer Nierenschädigung mittlerer Schwere ist immer eine Hämaturie ausgeprägt, dh es gibt eine Menge Blutverunreinigungen im Urin. Es kann Probleme beim Wasserlassen geben. Die Menge der täglich ausgeschiedenen Flüssigkeit ist geringer als gewöhnlich. Darüber hinaus kann der Patient Schwellungen entwickeln, den Druck erhöhen und den Herzschlag erhöhen. Wenn Sie das betroffene Organ untersuchen, können Sie ein Hämatom erkennen.
  3. Der gefährlichste Grad an Nierenschäden ist schwerwiegend. In diesem Fall wird das Zeichen einer Nierenverletzung in Form von Schmerz einfach unerträglich, so dass eine Person Medikamente mit einer analgetischen Wirkung verwenden muss. Der Hauptschmerz ist in der Lendenwirbelsäule lokalisiert. Der allgemeine Zustand des Opfers wird ziemlich schwer. Dies äußert sich in Form einer wahrnehmbaren Schwäche, einer Erhöhung der Körpertemperatur, einer starken Blässe der Haut und starken Druckstößen. Der Patient leidet an schwerer Tachykardie, er hat Anzeichen von Schwellungen und Probleme mit der Freisetzung von Urin. In einigen Fällen wird Anurie überhaupt beobachtet. Dies ist ein Zustand, in dem eine Person nicht auf die Toilette gehen kann. Daher ist es notwendig, radikale Methoden zur Entfernung von Urin zu verwenden.

Nicht in jedem Fall erscheinen die Symptome auf der Liste. Einige Opfer haben im Stadium 1 keine Blutverunreinigungen im Urin. Es ist jedoch möglich, dass dieses Symptom etwas später auftritt, bis zu einer Woche nach der Verletzung.

Bei schweren Verletzungen der Niere muss eine Person ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wenn er nach der Verletzung das Bewusstsein verloren hat und er kalt geschwitzt hat, sollten Sie dringend einen Krankenwagen rufen, und bevor die Ärzte ankommen, versorgen Sie den Verletzten mit Erste Hilfe. Je schneller eine Person in die Hände von Medizinern fällt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine schwierige Situation nicht zu noch größeren Problemen führt.

Der Spezialist muss den Patienten oder die Zeugen des Vorfalls interviewen, wenn er bewusstlos ist. Dann wird das Klopfen und Abtasten des betroffenen Bereichs durchgeführt. Als nächstes müssen Sie einen dringenden Urintest durchführen. Dies wird den Grad der Hämaturie bestimmen, der zeigen wird, wie stark die verletzte Niere verletzt wurde. Nicht überflüssig und komplettes Blutbild. Wenn er eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen zeigt, deutet dies auf einen entzündlichen Prozess hin.

Diagnostizieren und bestimmen Sie den Grad der Komplexität der Verletzung kann nur in einer medizinischen Einrichtung sein. Dies erfordert oft Labortests und die Verwendung spezieller Geräte, beispielsweise Ultraschall. Deshalb zögern Sie nicht, aber es ist so schnell wie möglich notwendig, das Opfer ins Krankenhaus zu bringen.

Erste Hilfe bei Nierenschäden

Um den genauen Grad der Nierenverletzung festzustellen, kann die Behandlung nur ein Spezialist in einer medizinischen Einrichtung sein. Es gibt jedoch bestimmte Maßnahmen, die durchgeführt werden müssen, bevor der Krankenwagen zu Hause ankommt. Wie richtig sie ausgeführt werden, hängen mögliche Komplikationen in vieler Hinsicht ab.

Zuerst müssen Sie feststellen, ob sich das Opfer bewegen kann. In diesem Stadium wird eine vorläufige Untersuchung durchgeführt, um mögliche Frakturen zu identifizieren. Es ist wichtig, eine Person nicht zu heben, wenn sie zu krank ist. Außerdem sollten Sie sich nicht zu viel bewegen und laufen, bis die Ärzte ankommen.

Anstatt eine Schwellung zu lindern und das Schmerzsymptom zu beseitigen, können Sie ein mit Eis gefülltes Heizkissen anlegen. Wenn sich kein solches Gerät in der Nähe befindet, können Sie jedes gefrorene Produkt aus dem Gefrierschrank verwenden. Es ist zu beachten, dass das Eisobjekt nicht direkt auf der Haut platziert wird. Zuerst müssen Sie ein Heizkissen oder ein gefrorenes Produkt mit einem natürlichen Tuch einwickeln. Coole das betroffene Gebiet kann nicht mehr als 20 Minuten sein. Wiederholt wird ein ähnliches Verfahren nicht früher als eine Stunde durchgeführt.

Über diese zulässige Erste Hilfe für Nierenschäden wird abgeschlossen. In keinem Fall sollte dem Opfer Medikamente, einschließlich Schmerzmitteln, geben. Viele von ihnen werden über die Nieren ausgeschieden. Wenn der Körper nicht funktioniert, droht er mit ernsthaften Komplikationen.

Wie behandelt man Nierenschäden?

Abhängig von der Schwere der Verletzung, die bei einem Patienten diagnostiziert wird, werden ihm oder ihr bestimmte therapeutische Maßnahmen zugewiesen. Das Opfer muss im Bett bleiben. Selbst eine leichte Prellung sollte im Bett behandelt werden.

Seit einiger Zeit muss das Opfer die Flüssigkeitsaufnahme einschränken, was die Nieren übermäßig belasten kann. Mahlzeiten zum Zeitpunkt der Behandlung sollten kalorienarm und leicht verdaulich sein. Es ist wichtig, dass unter Flüssigkeiten und Nahrungsmitteln nicht solche sind, die eine intensive Nierenarbeit erfordern.

Während der Behandlung ist es notwendig, den Zustand des Urins genau zu überwachen. Wenn der Patient im Krankenhaus ist, sollte er regelmäßig Urinuntersuchungen bestehen. In der Regel darf das Opfer erst aufstehen, nachdem sich die Urinwerte normalisiert haben.

Was Medikamente betrifft, werden sie im Falle einer Nierenverletzung ausschließlich vom behandelnden Arzt ernannt. Die Zusammensetzung der medikamentösen Therapie umfasst Schmerzmittel, wie Ketonal und Voltaren Gel, sowie Pillen mit hämostatischer Wirkung, nämlich Ditsinon und seine Analoga. Wenn Tests hohe Leukozytenspiegel im Blut zeigen, werden entzündungshemmende Medikamente empfohlen. Diese Medikamente sollten Amoxicillin und Ceftriaxon enthalten. Wenn der Patient keine Blutunreinheiten im Urin hat, werden physiotherapeutische Verfahren verschrieben. Wir sprechen über Elektrophorese und UHF.

Es ist sehr wichtig, alle Empfehlungen des behandelnden Arztes streng zu befolgen. Das Risiko von Komplikationen hängt davon ab. Es sollte immer daran erinnert werden, dass die Verletzung eines Organs wie einer Niere Pyelonephritis, Peritonitis und viele andere gefährliche Krankheiten verursachen kann, die viele unangenehme Symptome verursachen und sogar eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen können.

Niere Prellung

Verletzungen an inneren Organen kommen nicht so selten vor, wie wir es gerne hätten, es ist eher erfolglos, auf die Straße zu fallen oder beim Treppensteigen. Es ist leicht, eine Nierenverletzung bei einem misslungenen Sturz oder beim Sport zu bekommen. Das Trauma dieses gepaarten Organs ist sehr schmerzhaft und gesundheitsgefährdend. Daher ist es wichtig, rechtzeitig Hilfe zu leisten, indem man mit der Therapie beginnt. Also, was sind die Folgen einer Verletzung und wie man geschädigte Nieren behandelt?

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat Nierenprobleme durch eine wirksame Methode losgeworden. Sie hat es selbst überprüft - das Ergebnis ist 100% - vollständige Linderung von Schmerzen und Problemen beim Wasserlassen. Dies ist ein natürliches pflanzliches Heilmittel. Wir haben die Methode überprüft und entschieden, sie Ihnen zu empfehlen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Nierenverletzung

Die häufigsten Ursachen für Nierenschäden sind:

  • Kämpfe;
  • Sportladungen;
  • Unfälle;
  • der Herbst.

Die Nieren sind durch Rippen und Muskeln vor physischen Einflüssen geschützt, aber eine der Nieren (links) ist normalerweise niedriger als die rechte. Sie ist am häufigsten verletzt, weil sie weniger geschützt ist. Aber für ein Kind ist das Verletzungsrisiko viel höher, weil die Nieren aufgrund des noch nicht entwickelten Muskelgerüsts beweglicher sind.

Oft reicht eine relativ geringe äußere Einwirkung aus, um die Niere zu verletzen. Gefährdet sind auch Menschen mit Nierenerkrankungen oder Erkrankungen in der Entwicklung dieses Organs.

  • oberer oder unterer Teil der Niere;
  • Körperorgan;
  • Gefäßstiel.

Darüber hinaus kann eine Verletzung nur eine Seite oder beides betreffen. Die Folgen eines Aufpralls hängen zum großen Teil von der Stärke des Aufpralls, dem Ort und auch der Entwicklung der Muskeln des Opfers selbst ab, der Dicke der Fettschicht.

Symptome einer Nierenverletzung

Das erste Anzeichen einer Verletzung ist der Schmerz. Die Nieren sind ein äußerst empfindliches gepaartes Organ, mit Trauma treten schmerzhafte Empfindungen fast augenblicklich auf. Der Schmerz ist oft sehr stark, scharf, schwer zu ertragen. Neben einem ausgeprägten Schmerzsyndrom können im Verletzungsfall folgende Symptome auftreten:

  1. Verschlechterung des Wohlbefindens.
  2. Hämaturie. Blut im Urin ist eines der sichersten Anzeichen einer Nierenverletzung. Durch die Anzahl der Blutgerinnsel wird die Intensität der Schädigung bestimmt, in einigen Fällen wird das Blut nur unter einem Mikroskop nachgewiesen. Wenn die Verletzung ernst ist, wird der Urin rot sein, was natürlich schwer zu ignorieren ist. Bei starker Hämaturie ist der Puls des Opfers merklich erhöht. Hämaturie erscheint am ersten Tag nach dem Schlaganfall oder später. Wenn Blutungen im Nierengewebe auftreten, kann Blut in Urintests nicht beobachtet werden.

Zusätzlich zu diesen Symptomen können seltenere Symptome auftreten:

  • Schwächegefühl im ganzen Körper;
  • nicht nur die Haut verblasst, sondern auch die Schleimhäute;
  • schwerer Schock;
  • Darmparese;
  • Gefühl eines aufgeblähten Bauches.

Wenn Komplikationen bei der Verletzung auftreten oder schwere Schäden an den nierennahen Organen auftreten, kann sich eine Peritonitis entwickeln. Wenn die Ursache der Nierenverletzung ein starker Schlag oder ein Sturz war, wird es oft von Rippenfrakturen, Leberverletzungen begleitet.

Schweregrad der Verletzung

Nierenverletzungen im Herbst oder aus anderen Gründen ist in drei Grade unterteilt. Jeder von ihnen hat seine eigenen Symptome. Gerade durch die Intensität dieser Zeichen und das Vorhandensein von Komplikationen bestimmt der Arzt nach Diagnose den Grad der Organschädigung. Schwere Schäden und deren Folgen können nur bei Untersuchungen festgestellt werden, sie sind nicht visuell feststellbar.

Leichter Abschluss

Bei leichten Verletzungen treten praktisch keine signifikanten Veränderungen des Wohlbefindens auf. Es gibt keine Schwellung und Blutung, wenn Hämaturie auftritt, ist es kurzfristig oder gering. Der Schmerz ist moderat, es ist möglich, Behandlung zu Hause, das kranke Organ zu operieren ist nicht erforderlich.

Durchschnittlicher Grad

Für eine mäßige Verletzungseigenschaft:

  • Blutspuren im Urin;
  • niedriger Blutdruck;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • sichtbares Hämatom im Bereich der geschädigten Niere;
  • Schmerzen bis zum Becken und den Genitalien;
  • Verstopfung der Harnwege.

Im mittleren Stadium der Verletzung kann der Schmerz fast nicht gefühlt werden, solch eine Verletzung erfordert Beobachtung und Behandlung in einer Krankenhausumgebung.

Schwerer Grad

Eine schwere Verletzung der Nieren ist äußerst gefährlich, wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen getroffen werden, ist sogar ein tödlicher Ausgang möglich. Solch eine Verletzung erfordert dringende Krankenhausaufenthalte und Operationen, nur dies wird helfen, ernsthafte Konsequenzen für das Leben des Patienten zu vermeiden. Für einen solchen Zustand gekennzeichnet durch:

  • starker Schmerz;
  • Schockzustand;
  • verlängerte grobe Hämaturie;
  • Übelkeit, Brechreiz;
  • blasse Haut und Schleimhäute;
  • klebriger Schweiß;
  • Obstruktion des Ureters;
  • Blutung im Nierengewebe oder im Magen;
  • akutes Abdomen-Syndrom.

Meistens treten die schwersten Nierenverletzungen als Folge eines Sturzes aus großer Höhe oder eines Autounfalls auf.

Trauma Diagnose

Um den Grad der Schädigung der Nieren genau zu bestimmen, müssen Sie folgende Untersuchungen bestehen:

  • Urin- und Bluttests;
  • Ultraschall;
  • Urographie;
  • Röntgenaufnahme der inneren Organe;
  • CT oder MRT.

Es erfordert eine Untersuchung nicht nur der betroffenen Niere, sondern auch der Organe und Knochen in der Umgebung. Dies ist wichtig, weil es Zeit ermöglicht, verwandte Verletzungen zu identifizieren - Brüche, Schäden an benachbarten Organen, das Vorhandensein von Blutungen. Es ist eine detaillierte Röntgenaufnahme, die es ermöglicht, eine falsche Diagnose zu vermeiden und eine angemessene Behandlung zu verschreiben.

Im Verlauf von Untersuchungen ist es auch wichtig herauszufinden, ob die Nierenarbeit selbst gestört ist, ob eine Blutversorgungsstörung vorliegt. Hierzu können Ärzte eine Angiographie- oder Radioisotopenuntersuchung anordnen.

Ultraschall ist eine der günstigsten und einfachsten Untersuchungsmethoden. Mit Hilfe von Ultraschall können Veränderungen in der Struktur des Nierengewebes verfolgt werden, und es ist auch möglich, Hämatome nicht nur zu identifizieren, sondern auch ihren Ort genau zu bestimmen.

Nierenverletzung Behandlung

Beim ersten Mal nach der Verletzung ist es wichtig, Schmerzen zu lindern und eventuelle Schwellungen zu lindern. Für diese Zwecke werden kalte Kompressen mit Eis oder sogar gefrorenen Lebensmitteln verwendet. Die Hauptsache ist, dass kein Eis auf die Verletzungsstelle in seiner reinen Form aufgetragen wird, es muss in ein Tuch gewickelt werden. Es besteht jedoch kein Grund, mit der Kälte zu zögern, in ein paar Stunden nach der Verletzung wird es keinen Sinn mehr von ihm geben.

Nach ein paar Tagen können Sie anfangen, den verletzten Ort aufzuwärmen. Dies wird helfen, den Blutfluss zu verbessern, um beschädigtes Gewebe schneller wiederherzustellen. Für diese Zwecke sind alle Arten von beliebten Rezeptkompressen perfekt:

Essigsäure Salbe. Für die Herstellung dieses Werkzeugs sollte mit Essigsäure, Pflanzenöl und Wasser in den gleichen Anteilen gemischt werden. In der fertigen Mischung sollte ein feuchtes Tuch und befestigen Sie es an der Prellung. Für den thermischen Effekt sollte die Kompresse zusätzlich mit Zellophan bedeckt und in einen warmen Schal oder Schal gewickelt werden.

Kompresse der Klette. Das Werkzeug ist auf Basis von Klettenwurzel (75 g) und Pflanzenöl (200 ml) hergestellt. Die Mischung sollte für einen Tag infundiert werden, und vor der Anwendung einer Kompresse muss die Salbe aufgewärmt werden. Für die Kompresse verwendetes Baumwolltuch, in der fertigen Mischung gründlich angefeuchtet. Wie im vorherigen Fall muss nach dem Anbringen der Kompresse der beschädigte Ort mit Cellophan umwickelt und warm gehalten werden.

Kompressen aus Kräutersud. Heilkräuter sollten sorgfältig verwendet werden, nachdem sichergestellt wurde, dass keine Allergie vorliegt. Meistens wird eine Mischung aus verschiedenen Kräutern zum Kochen von Brühe (süßes Marschland, Birkenknospen, Eichenrinde) verwendet. Für die Zubereitung eines Arzneimittels für eine Kompresse genügt ein Esslöffel getrocknete Kräuter und ein Glas kochendes Wasser.

Alkohol reiben. Herbtinkturen werden verwendet, um den verletzten Bereich zu mahlen. Es hilft, die Blutversorgung zu verbessern.

Es ist auch wichtig, in Ruhe zu sein, vorzugsweise für einige Zeit und überhaupt, um die Bettruhe einzuhalten. Um die Nieren nicht zusätzlich zu belasten, müssen Sie auf eine Diät gehen und die proteinreichen Lebensmittel - Fleisch, Innereien, Hülsenfrüchte, Nüsse - aus der Nahrung nehmen.

Bei mäßiger Verletzung kann man sich nicht selbst behandeln, in diesem Fall ist es notwendig, einen Kurs in einem Krankenhaus unter Aufsicht von Spezialisten zu absolvieren. Um den Schmerz zu beseitigen, werden Antispasmodika und Analgetika in die Vene oder den Muskel injiziert. Geeignete Medikamente werden zur Behandlung verschrieben, und der Patient sollte in Ruhe sein. Eine regelmäßige Beobachtung der Ärzte ist notwendig, um das Auftreten von Komplikationen rechtzeitig zu verfolgen. Wenn der Patient nicht alleine auf die Toilette gehen kann, benötigt er einen Katheter.

Eine dringende chirurgische Intervention wird benötigt für:

  • schwerer Schaden;
  • Absterben von Nierengewebe;
  • eine Fülle von Blut im Urin;
  • keine Wirkung durch medikamentöse Behandlung;
  • Unfähigkeit, den Grad der Schädigung der Niere zu bestimmen.

Während der Therapie- und Erholungsphase ist es nicht empfehlenswert, viel zu trinken, um die erkrankten Nieren nicht zu belasten und die körperliche Belastung für eine Weile zu reduzieren. Elektrophorese und Wärmeexposition ermöglichen eine schnellere Erholung nach einer Verletzung.

Mögliche Komplikationen

In den meisten Fällen gehen schwere Nierenschäden mit einer Schädigung der angrenzenden inneren Organe einher. Die häufigsten Komplikationen sind:

  • Verletzungen der Lunge und des Darms;
  • Leberschäden;
  • Trennung des Gefäßstiels;
  • Trennung des Beckens oder Harnleiters;
  • Peritonitis.

Peritonitis ist eine gefährliche Komplikation, die ohne qualifizierte Hilfe zum Tod des Opfers führt. Um das Leben einer Person zu retten, ist es wichtig, dringend einen Krankenwagen zu rufen, es ist unmöglich zu verzögern. Nicht weniger gefährliche Ruptur der Nieren. Die Ursache einer solchen schweren Verletzung ist ein direkter Schlag auf den Körper, Quetschen oder schwere Verletzungen. Die Lücke ist aufgrund der Tatsache, dass die Niere zwischen den Rippen und der Wirbelsäule eingeklemmt ist. Als Folge davon erhöht sich der Druck im Inneren des Organs und als Folge davon ein Bruch.

Prävention, die eine mögliche Nierenverletzung zu 100% verhindern könnte, existiert im Prinzip nicht. Um Risiken zu minimieren, müssen Sie Ihre Aktivitäten sorgfältig überwachen und vorsichtig sein. Rückenverletzungen sollten vermieden werden, versuchen Sie nicht zu fallen, beachten Sie die Sicherheitsvorkehrungen beim Sport. Wenn die Verletzung noch aufgetreten ist, ist es notwendig, eine Diagnose zu machen, um das Ausmaß des Schadens zu bestimmen. Es ist wichtig, Kinder genau zu beobachten, sie sind mobil und aktiv, sie laufen gerne, klettern und springen überallhin, so dass das Verletzungsrisiko steigt.

Nierenverletzungen führen oft zu schwerwiegenden Komplikationen, so dass bei Prellungen nicht die Hoffnung besteht, dass alles von selbst verschwindet. Es ist wichtig, sich nicht selbst zu behandeln und einen Arzt zu konsultieren. Die Untersuchungen bestimmen das Ausmaß des Organschadens und die angemessene Behandlung. Wie lange es dauern wird, hängt von der Verletzung ab.

Eine schwere Nierenerkrankung zu besiegen ist möglich!

Wenn Ihnen folgende Symptome aus erster Hand bekannt sind:

  • anhaltende Rückenschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Verletzung des Blutdrucks.

Der einzige Weg ist eine Operation? Warte und handle nicht mit radikalen Methoden. Heilung der Krankheit ist möglich! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie der Spezialist die Behandlung empfiehlt.

Was ist mit Nierenschäden zu tun?

Eine Nierenverletzung kann durch einen Sturz oder Schlag mit einem stumpfen Gegenstand auf dem unteren Rücken auftreten. In der Regel tritt diese Art von Verletzung bei einem Verkehrsunfall oder infolge eines Kampfes auf. Eine Besonderheit dieser Verletzung ist die Tatsache, dass in der Regel weder Blutungen noch Schädigungen des inneren Gewebes beobachtet werden. Dies liegt an den Besonderheiten der Lage der Nieren: Dieses gepaarte Organ befindet sich außerhalb des Peritoneums, was sie verletzlich macht, aber der Körper bietet Schutz in Form der Rückenmuskeln, so dass die Nierenprellung oft mit einem punktförmigen und ziemlich schweren Schlag auftritt. Darüber hinaus ist eine verletzte Niere, die fällt, auch ziemlich realistisch.

Nierentrauma - ausgedehntes Hämatom

Hauptmerkmale von Nierenschäden

  • Blut im Urin
  • Lethargie
  • Schlecht fühlen
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich
  • Nierenhämatom

Ihre Helligkeit kann von der Schwere der Verletzung abhängen.

Es ist wichtig! Eine Niere Prellung ist kein Ding, das "von selbst gehen kann." Es spielt keine Rolle, ob Sie eine leichte oder schwere Nierenverletzung haben - es ist wichtig, rechtzeitig behandelt zu werden.

Manchmal kann schon ein kleiner Schlag für eine Verletzung reichen, daher sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben, wenn Sie ähnliche Symptome haben.

Blut im Urin ist eines der Symptome.

Klassifizierung

  1. Leichter Abschluss
  2. Durchschnittlicher Grad
  3. Schwerer Grad

Je nach Grad können einige Punkte variieren.

Zum Beispiel impliziert ein leichter Grad das Fehlen von Blutungen in die Bauchhöhle; mit einem Durchschnitt gibt es eine bedeutende Blutung, das Niveau des Blutdruckes fällt; Schließlich entwickelt sich ein schwerer Grad, bei dem Übelkeit und Erbrechen auftreten, einen Schock.

Achtung! Der letztere Grad erfordert sofortige medizinische Intervention, da es das gefährlichste für das Leben ist.

Darüber hinaus gibt es auch Läsionen verschiedener Nieren; Dies nennt man isoliertes Trauma.

Prellung der linken Niere

Statistiken zeigen, dass die linke Niere eher verletzt wird. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es unterhalb der rechten und ist fast nicht durch die Kanten geschützt.

Prellung der linken Niere

Es ist weniger üblich. Es gilt als schwieriger zu behandeln.

Erste Hilfe

Zuerst ist es notwendig, den Patienten auf das Vorhandensein von Frakturen zu untersuchen und vergessen Sie nicht, dem Patienten vollständige Ruhe zu geben. Es wird nicht empfohlen, eine Person schwer zu bewegen, da Bewegung (einschließlich Gehen) Komplikationen verursachen kann. Eis sollte im Bereich der Niere in einem Heizkissen oder in Stoff eingewickelt werden.

Achtung! Tragen Sie kein Eis direkt auf die Haut auf.

Halten Sie das Eis sollte nicht mehr als zwanzig Minuten, und warten Sie dann etwa zwei Stunden, wenn zu diesem Zeitpunkt der Krankenwagen nicht ankommen (die angerufen werden sollte!).

Es ist wichtig! Geben Sie dem Opfer keine Schmerzmittel.

Diagnose

Diagnostische Methoden hängen immer davon ab, welche Schlussfolgerungen der Arzt macht, nachdem er den Patienten untersucht und ihn gefragt hat, wie er sich fühlt. In keinem Fall sollten Sie die Symptome verstecken oder minimieren, da es sich um Ihr Leben handelt. Bei der Beurteilung des Zustands des Patienten entscheidet der Spezialist, welche Arten von Untersuchungen durchgeführt werden sollen.

Diagnostik auf Ultraschall

Wie analysiert der Arzt die Situation? Zuerst fragt er, wie oben erwähnt, den Patienten und führt dann eine Inspektion durch und tastet das betroffene Gebiet ab. Unabhängig von den vorläufigen Ergebnissen wird immer eine Urinanalyse zugewiesen, und wenn sie nicht vorhanden ist (der Zustand der Hämaturie), wird der Zaun mit einem Katheter durchgeführt. Ein komplettes Blutbild wird ebenfalls vorgeschrieben. Dann wird der Patient eine Ultraschalluntersuchung des betroffenen Bereichs durchgeführt, dann werden MRT und CT durchgeführt. Die erste besteht darin, den Zustand des Gewebes zu beurteilen und auf das Vorhandensein oder Fehlen eines Hämatoms zu prüfen; die zweite und dritte werden verwendet, um die Blutversorgung zu beurteilen, und auch eine Suche nach Blutungen. Die weitere Diagnose hängt von den Ergebnissen der oben beschriebenen Methoden ab.

Mögliche Komplikationen

Diese Verletzung wird oft durch Schäden an den proximalen Organen ergänzt; weniger oft, aber immer noch oft eine Lücke zwischen den Beinen des Ureters oder des Gefäßes, also nicht in Eile, sich zu freuen, ohne Blut im Urin zu finden, sondern sofort zum Arzt gehen.

Bei schweren Schäden besteht ein hohes Blutungsrisiko, was wiederum zur Entwicklung einer Peritonitis führt. Mortal gefährlich.

Außerdem können Schäden an umgebenden Organen manchmal nicht beobachtet werden, wenn der Aufprall stark und gerichtet ist. Tatsache ist, dass diese Art von traumatischen Auswirkungen oft Nierenrupturen verursacht. Auch kann der Nierenruptur aufgrund der Klemmung des Organs zwischen den Rippen und einem der Wirbel sein; Eine solche Kompression wird einen Druckanstieg in der Niere verursachen, und dies ist streng genommen mit einem Bruch verbunden. Vielleicht die gefährlichste Art von Schaden an diesem Körper.

Wenn die Behandlung schlecht oder zu spät durchgeführt wird, können die Folgen sogar einer milden Form der Verletzung katastrophal sein: entzündliche Erkrankungen der Nieren, Entzündung des Peritoneums, Anämie, die Entwicklung von Urolithiasis, Ansammlung von Eiter und Sepsis.

Operation nach Verletzung

Ein kleiner Exkurs: Wenn wir über die Rolle der Nieren als Ganzes sprechen, wird sie oft als nicht so bedeutsam angesehen, wie sie wirklich ist. Wenn Sie das auch denken, dann macht es keinen Sinn, über ihre wahre Rolle zu sprechen, sondern sich mit den Symptomen eines Nierenversagens vertraut zu machen:

  • Ödeme (oft als Übergewicht wahrgenommen)
  • Der Druck fällt ab
  • Kopfschmerzen
  • Trockener Mund und konstanter Durst
  • Müdigkeit (nicht mit einem ähnlichen Problem aus Mangel an Schlaf zu verwechseln)

Risikofaktoren

Manche Krankheiten können die Verletzungswahrscheinlichkeit erhöhen, so dass sie selbst für den kleinsten Schlag ausreicht. Unter diesen Krankheiten können verschiedene Nephrosen, Anomalien in der Entwicklung von Strukturen, Neoplasmen (Tumor, einschließlich Krebs) unterschieden werden, und Niereninsuffizienz erhöht auch das Risiko.

Behandlung und Prävention von Nierenschäden

So besteht die mögliche Behandlung wahrscheinlich aus Physiotherapie, Kälte in den ersten beiden Tagen sowie wärmenden Kompressen danach. Wenn Schmerzen Analgetika verschrieben werden können, und für schwere Verletzungen - Antibiotika.

Neben der Hauptbehandlung werden auch die Einhaltung des Regimes und einige Einschränkungen zugewiesen.

Höchstwahrscheinlich wird Bettruhe für zwei oder mehr Wochen verordnet, es wird verordnet, um die Menge der verbrauchten Flüssigkeit (besonders koffeinhaltige Getränke) zu reduzieren, und Kalorienzufuhr wird auch vorgeschrieben, um zu reduzieren.

Es sollte über Bettruhe gesagt werden. Aufstehen ist in der Regel erlaubt, wenn der Urin leicht wird und kein Blut darin ist.

Wenn die Behandlung sofort durchgeführt wird, kann in der überwiegenden Zahl der Fälle fast jede Verletzung geheilt werden, aber wenn das Hämatom zu stark wächst oder die Niere es nicht korrigiert, kann es je nach Schwere und Art des Schadens operiert oder weiterbehandelt werden.

Der Patient wird entlassen, wenn kein Blut im Blut ist.

Wenn wir über unsere eigenen Vorsichtsmaßnahmen sprechen, dann gibt es einfach keine Möglichkeit, dies zu verhindern.

Wenn Sie Verletzungen oder andere Probleme mit den Nieren vermeiden wollen, dann, erstens, egal wie banal es klingt - vermeiden Sie Verletzungen, und zweitens, verweigern Sie ungesundes Essen, beginnen Sie zu trainieren (nicht mit Hochleistungssportarten verwechselt werden), starten Sie Temperament (aber sehr glatt, weil die Kälte, zu der der Körper noch nicht verwendet wird, kann eine Reihe von Problemen verursachen, einschließlich mit den Nieren), und vergessen Sie nicht, schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Wenn Sie diese Messwerte einhalten, wird der ganze Körper Ihnen danken, nicht nur die Nieren.

Gefährliche Verletzung mit schwerwiegenden Folgen - Nierenkontusion: charakteristische Anzeichen und Symptome, Methoden zur Behandlung des verletzten Organs

Nierenschäden treten viel seltener auf als Pyelonephritis oder die Ansammlung von schädlichen Salzablagerungen. Verletzungen von Organen, die sich tief im Körper befinden, verursachen schwere Schläge auf den Lendenbereich, quetschen bei Unfällen und Katastrophen auf eine harte Oberfläche. Das Brechen von natürlichen Filtern ist ein gefährliches Phänomen: In einigen Fällen ist der Tod eines beschädigten bohnenförmigen Organs möglich.

Wie beeinflussen Nierenschäden unterschiedlichen Schweregrades die Nierenfunktion? Welche Komplikationen sind nach einer Verletzung möglich? Welche Anzeichen deuten auf ernsthafte Probleme nach einem Sturz, einen starken Schlag auf die Lendengegend hin? Wie behandelt man Nierenschäden? Antworten in dem Artikel.

Ursachen von Nierenschäden

Eine Schädigung des Nierengewebes tritt vor dem Hintergrund der Wirkung negativer Faktoren auf:

  • ein Sturz auf die Straße oder bei der Arbeit, begleitet von schweren Verletzungen;
  • ein Schlag auf den Nierenbereich, unteren Rücken;
  • Verletzungen durch Flugzeugabstürze, Unfälle, andere Unfälle auf dem Wasser, auf der Straße, in den Bergen oder in der Luft;
  • längeres Zusammendrücken von bohnenförmigen Organen aufgrund von extremen Bedingungen und Katastrophen, beispielsweise nach einem Erdbeben unter den Trümmern eines Hauses;
  • Haushaltsschaden (von einer Leiter oder einem Stuhl fallen, in einem rutschigen Badezimmer, und so weiter).

Risikogruppe:

  • Kinder Übermäßige Aktivität, aktive Spiele, Wissensdurst der Welt in einem frühen Alter, ohne die möglichen Folgen zu verstehen - die Ursachen von Stürzen, schlägt den Ball auf dem Rücken, schwere Prellungen;
  • Menschen, die beruflich mit Fußball, Boxen, Tauchen, Bergsteigen, Motocross, Freestyle Skiing und Boarding beschäftigt sind, andere Sportarten, die von Stürzen, Schlägen auf den Körper, erfolglosen Touchdowns begleitet werden;
  • Rennfahrer, Fahrer, Leute, die verschiedene Fahrzeuge fahren;
  • Patienten mit Urolithiasis, Nephroptose, Hydronephrose, Dystopie, Hufeisen oder L-förmige Niere. Bei Verletzung der Größe, Funktion, Lage der bohnenförmigen Organe, Entzündung des Parenchyms, können auch leichte Prellungen oder Schläge in der Lendengegend zu Verletzungen des betroffenen Gewebes führen.

Charakteristische Anzeichen und Symptome

Schädigung des Nierenparenchyms führt zu ausgeprägten Symptomen:

  • akute Schmerzen in der Lendengegend, Bauch, oft Schießen in den Beinen und Leisten;
  • das Auftreten von Ödemen in der Lendengegend;
  • Blutungen im betroffenen Bereich unterschiedlicher Stärke.

Die Intensität der Manifestationen hängt vom Grad der Läsion der bodiformen Organe ab. Bei einigen Patienten färbt Blut im Urin den Urin rötlich, bei anderen ist der Farbton der Flüssigkeit normal, nur die Analyse zeigt eine Zunahme der Anzahl der roten Blutkörperchen.

Hämaturie tritt unmittelbar nach der Verletzung auf, oder einen Tag oder zwei oder eine Woche nach einer Prellung, einem Schlaganfall oder einem Sturz. In Ermangelung einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung führt Blutverlust allmählich zur Entwicklung von Anämie, einem starken Rückgang der Hämoglobinspiegel.

Eine gefährliche Entwicklung nach der Verletzung eines bohnenförmigen Organs ist ein Bruch einer Niere nach einem starken Schlag eines direkten Charakters oder einer Kompression direkt im Bereich des natürlichen Filters. Eine starke Zunahme des Drucks von Urin und Blut, das Einklemmen eines Organs zwischen den Wirbeln und den Rippen und eine Zunahme der hydrodynamischen Effekte führen zu einem Gewebebruch.

Erfahren Sie, wie eine Nierenbiopsie durchgeführt wird und was die Ergebnisse der Studie zeigen.

Lesen Sie unter dieser Adresse die Gründe für die hellgelbe Farbe des Urins bei Frauen und die Behandlung von Krankheiten.

Zusätzliche Anzeichen für Nierenschäden:

  • Palpation der geschwollenen Stelle, es gibt Schmerzen;
  • Temperatur steigt;
  • Opfer erbricht, Erbrechen tritt auf;
  • Darmparalyse tritt auf;
  • Blähungen erscheinen;
  • wenn man auf die Innenseite der Rippen klopft, schmerzt es;
  • gestörtes Urinieren;
  • Haut und Schleim blass;
  • Schüttelfrost erscheint;
  • der Zustand des Opfers verschlechtert sich, Schwäche entwickelt sich.

Der Grad der Nierenschädigung:

  • einfach Hämaturie ist mild oder nicht vorhanden, das Schmerzsyndrom ist moderat, der Allgemeinzustand ist zufriedenstellend, ambulante Behandlung ist erlaubt;
  • mäßig Der Puls wird häufiger, der Druck nimmt ab, das Schmerzsyndrom ist moderat, wandert, Blut ist im Urin deutlich sichtbar, das Volumen des ausgeschiedenen Urins nimmt stark ab. In der Verletzungszone ist die Schwellung ausgeprägt, das Hämatom ist sichtbar. Unbehagen ist nicht nur in der Lendenwirbelsäule, sondern auch in der Leistengegend, dem Genitalbereich zu spüren. Die beste Option - Beobachtung und Behandlung im Krankenhaus;
  • schwer Ein gefährlicher Zustand entwickelt sich mit einer starken Nierenverletzung, Schäden an benachbarten Organen und Rippen. Der Schmerz ist quälend, scharf, es entwickelt sich ein Schockzustand und es gibt eine Fülle von Blut im Urin. Eine dringende Hospitalisierung ist erforderlich, um irreversible Veränderungen in den bohnenförmigen Organen zu verhindern und Anämie bei schweren Blutungen zu verhindern.

Häufig wird eine Nierenkontusion bei Unfällen mit anderen gefährlichen Verletzungen kombiniert: Rippenfraktur, Verletzung von Leber und Lunge, Entwicklung akuter Entzündung in der Bauchhöhle und aktive innere Blutung.

Diagnose

Alle Anzeichen, die Nierenschäden anzeigen, erfordern einen Besuch beim Urologen. Je heller die Symptome sind, desto weniger kostet es zu denken: Suche Hilfe oder ertrage den Schmerz, nimm Analgetika. Die verzögerte Diagnose ist eine der Ursachen für schwere Funktionsstörungen und den Tod der bohnenförmigen Organe.

Durchführung einer umfassenden Umfrage:

Die Forschungsmethoden werden von einem Urologen ausgewählt, abhängig von den Symptomen und der Schwere der Verletzung.

Wenn Anzeichen einer Kompression oder Verletzung der Niere auftreten, sollten Sie sofort Ihren Urologen kontaktieren. Wenn sich der Zustand schnell verschlechtert, benötigen Sie die Hilfe von Spezialisten zur Notfallversorgung. In kritischen Situationen rettet nur ein dringender Krankenhausaufenthalt mit Diagnose und Behandlungsrezept die bohnenförmigen Organe und das Leben des Patienten.

Wirksame Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlungsmethode hängt vom Grad der Schädigung eines wichtigen Organs ab. In schweren Fällen kommt es zu einer starken Verschlechterung des Krankenzustandes durch den Krankenwagen an die Nephrologieabteilung. Das Opfer muss nicht nur von einem Nephrologen, sondern auch von einem Traumatologen untersucht werden.

In der medizinischen Einrichtung entscheiden Ärzte, ob eine Operation benötigt wird, welche Medikamente verschrieben werden müssen. Bei der Schwierigkeit, den Urin zu entfernen, wird die Entfernung der Flüssigkeit unter Verwendung eines Katheters durchgeführt. Bei einem ausgeprägten Schmerzsyndrom führt ein starker Druckabfall zu einer Anti-Schock-Therapie.

Erfahren Sie mehr über die Ursachen von erhöhtem Bilirubin im Urin und über die Behandlung von Komorbiditäten.

Was zu tun ist, wenn die rechte Niere während der Schwangerschaft schmerzt, steht auf dieser Seite.

Folgen Sie dem Link http://vseopochkah.com/bolezni/mochekamennaya/corallovidnye-kamni.html und lesen Sie über die Regeln der Ernährung und Ernährung in Korallensteinen in den Nieren.

Die Hauptmethoden der Behandlung:

  • Bettruhe. Aktive Bewegung ist verboten, Gewichtheben, schnelles Gehen, Laufen, andere Arten körperlicher Aktivität sind strikt kontraindiziert;
  • Abnahme des Verbrauchs von Wasser, anderen Arten von Flüssigkeit;
  • leichtes Essen in schäbiger Form mit einem Minimum an Salz, um die Belastung der Verdauungsorgane und Nieren zu reduzieren;
  • chirurgischer Eingriff (falls angezeigt);
  • Antibiotika, Schmerzmittel, Antispasmodika, Zusammensetzungen, die Blutungen stoppen;
  • entzündungshemmende Tabletten und Injektionen, lindert Schmerzen, unterdrückt den pathologischen Prozess;
  • Prävention von Anämie bei Hämaturie, Einnahme von Eisenpräparaten;
  • Erkältung im betroffenen Bereich, um Schwellungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern;
  • bei leichter Verletzung der Nierengegend ist eine Therapie nach Hause in einem Traumatologenbüro und einem Nephrologen (Urologe) möglich. Einige Tage später erhält der Patient eine Überweisung in eine Tagesklinik für Physiotherapie. Sitzungen sind für die Resorption von Prellungen, Normalisierung der Funktion von bohnenförmigen Organen erforderlich.

Erfahren Sie mehr über Nierenverletzungen und Verletzungen, nachdem Sie das folgende Video gesehen haben:

Symptome und Behandlung von Nierenschäden. Gefährliche Wirkungen bei fehlender Behandlung

Nierenkontusion ist eine spezielle Art von Verletzung, die auf mechanische zurückzuführen ist. Es entsteht als Folge einer traumatischen Wirkung auf die Lendenregion, aber in der Regel wird die Integrität des Organs selbst nicht beeinträchtigt, da die Niere durch die Rückenmuskulatur geschützt wird. Eine beschädigte Niere braucht eine qualifizierte Untersuchung und Behandlung. Selbstmedikation oder mangelnde Behandlung führt oft zu irreversiblen negativen gesundheitlichen Auswirkungen.

Schadensursachen

Wie bereits erwähnt, ist die Ursache einer Nierenverletzung eine mechanische Wirkung auf die Lendenregion und resultiert aus:

  • schlagen;
  • fällt auf eine harte Oberfläche oder einen Gegenstand;
  • häusliche Verletzungen;
  • Unfall;
  • langes Zusammendrücken.

In einigen Fällen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit solcher Schäden an der Niere. Kinder, die von Natur aus sehr aktiv sind, Menschen mit Erkrankungen des Harnsystems (Nierenprolaps, Urolithiasis) können eine schwere Prellung bekommen.

Schweregrad der Verletzung

Der Grad der Nierenschädigung hängt von der Stärke und Richtung des Aufpralls in der Lendenregion ab. Neben dem physischen Zustand der Niere selbst (Vorhandensein von Pathologien) ist die Entwicklung des Muskelgerüsts (wie haltbar es ist), der Bauchdruck, die Menge an Fett im Lendenbereich wichtig. Es gibt 3 Verletzungsgrade:

  1. Der erste Grad einer Niere Prellung verschlechtert leicht den Zustand einer Person: Er fühlt Müdigkeit, erhöhte Müdigkeit. Nach einer Verletzung ist der Schmerz schwach. Blut im Urin fehlt oder ist in sehr geringer Menge vorhanden, was oft erst nach der Analyse festgestellt wird. Hämatom der Niere ist unbedeutend.
  2. Der zweite (mittlere) Grad ist durch ein signifikantes Schmerzsyndrom gekennzeichnet. Der Schmerz wird wellenförmig, manifestiert sich durch Angriffe, gibt den Beinen, Bauchhöhle, Leistengegend. Harnverstopfung ist bis zu einer vorübergehenden Anurie gestört, Blut im Urin ist deutlich sichtbar.
  3. Der dritte (schwere) Grad äußert sich in einem starken, akuten Schmerz. Die allgemeine Gesundheit verschlechtert sich: Übelkeit mit Erbrechen, Fieber, Drucksprüngen und Herzklopfen. Die Farbe des Urins ändert sich aufgrund der großen Menge an Blut. Es besteht ein Mangel an Urin (Anurie). Ein subkapsuläres Hämatom der Niere ist signifikant, es kann einen Bruch des Parenchyms hervorrufen. Oft ist die Integrität der Niere gebrochen. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich und erfordert eine medizinische Notfallversorgung.

Symptome einer Nierenverletzung

Die Bestimmung von verletzten Nierenschäden nach einem Trauma ist einfach. Es gibt drei spezifische Symptome eines solchen Traumas: Hämaturie (Blut im Urin), ausgeprägtes Schmerzsyndrom, Lumbalödem. Lassen Sie uns sie genauer untersuchen.

Hämaturie

Hämaturie ist das Auftreten von Blut im Urin, das Hauptindikator für Nierenschäden. Durch die Menge an Blut, die Dauer der Blutausscheidung zusammen mit dem Urin kann man den Grad der Nierenschädigung beurteilen. Wenn die Dauer der Hämaturie signifikant ist, kann der Patient Anämie erleben. Der Begriff "sekundäre Hämaturie" bezieht sich auf das späte Auftreten von Blut im Urin: nicht unmittelbar nach der Verletzung, sondern nach einigen Tagen oder Wochen. Vielleicht der Mangel an Blut im Urin mit einer starken Verletzung. Es gibt eine ähnliche Situation, wenn es eine Trennung des Ureters, des Beckens gibt. Blut wird in das Gewebe nahe der Niere freigesetzt, und Blutgerinnsel verstopfen den Ureter.

Schmerzempfindungen

Rückenschmerzen erscheinen sofort nach einer Prellung im Bereich der Niere, wie es stärker wird, kann es den Magen, Leistengegend, Beine geben. Das Opfer beschreibt sie als scharf, durchdringend. Es ist um das betroffene Gebiet lokalisiert, auf der Seite, wo sich die verletzte Niere befindet. Der Schmerz steigert seine Intensität und beginnt erst am zehnten Tag zu sinken.

Das Auftreten von Ödemen

Das Auftreten von Ödemen in der Lendengegend ist ein weiteres spezifisches Zeichen einer Nierenverletzung. Ausgeprägte Schwellung von dem geprellten Ort. Manchmal steigt die Schwellung im Bereich der Hypochondrie an. Das Auftreten von Ödemen ist auf die Ansammlung von Blut oder Blut im Urin im pararenalen oder retroperitonealen Gewebe zurückzuführen.

Urin ist das Ergebnis einer schweren Verletzung, wenn eine Nierenruptur auftritt.

Andere Anzeichen von Kontusion

Andere, unspezifische Symptome einer Nierenverletzung treten allmählich auf und hängen vom Grad der Schädigung ab. Dazu gehören: Schwäche, blasse Haut, Verschlechterung des Wohlbefindens bis zu einem Schockzustand. Das Opfer kann in der Temperatur steigen, den Blutdruck in Richtung der Zunahme oder Abnahme, Übelkeit und Erbrechen ändern.

Das Syndrom des "akuten Abdomens" tritt auf, wenn Urin und Blut in die Bauchhöhle selbst eindringen, gekennzeichnet durch schwere und starke Bauchschmerzen und abnorme Bauchwandspannung.

Wenn die Verletzung während eines Sturzes oder eines Unfalls aufgetreten ist, sind Schäden an der Lunge, den Bauchorganen und Rippenfrakturen wahrscheinlich.

Trauma Diagnose

Die Diagnose umfasst die Untersuchung der Diagnose und die Ermittlung des Ausmaßes des Schadens. Ein Gespräch mit dem Opfer, Anamnese sammeln. Labor- und instrumentelle Methoden werden verwendet:

  • Urinanalyse für Hämaturie;
  • komplettes Blutbild und Bluttest auf Anämie;
  • Zystoskopie und Chromozytoskopie;
  • allgemeine und isotopische Radiographie;
  • Ausscheidungsurographie;
  • Ultraschall der Nieren;
  • MRT;
  • Angiographie.

Ultraschall der Niere zeigt den Ort und das Ausmaß des Nierenhämatoms. Dies ist die einfachste instrumentelle Methode, die aufgeführt ist.

In Notfällen, wenn aufgrund des lebensbedrohlichen Zustandes des Patienten keine vollständige Diagnose möglich ist, wird eine Operation durchgeführt.

Nierenverletzung Behandlung

Obwohl leichte und mittelschwere Stufen keine spezielle Behandlung vorsehen, ist es nicht wünschenswert, sich zu Hause zu behandeln. Rücksprache mit einem Arzt ist notwendig, um Komplikationen auszuschließen und eine kompetente Behandlung zu wählen. Mit Erlaubnis des behandelnden Arztes können Sie zu Hause warme Umschläge machen.

Dem Patienten werden Ruhe, Bettruhe, kalte Kompressen im Lendenbereich (in den ersten Tagen) verschrieben. Die ersten 2 Wochen körperlicher Aktivität sind vollständig ausgeschlossen. Essen während der Behandlung sollte salzfrei und kalorienarm sein, Trinken ist begrenzt. Nach der ersten akuten Phase (ca. 3 Tage) ist eine physiotherapeutische Behandlung wünschenswert. Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, UHF, Lasertherapie sind gut geeignet.

Die medikamentöse Behandlung umfasst die Analgesie mit Tabletten oder intravenösen Injektionen (Medikamente auf Basis von Ibuprofen und Paracetamol, Novocain und Lidocain), wenn das Schmerzsyndrom ausgeprägt ist. Um möglichen Infektionen vorzubeugen, wird eine Antibiotikatherapie verschrieben. Häufiger sind dies Medikamente der Penicillin-Gruppe. Wenn die Hämaturie stark ausgeprägt ist oder der Urin nicht mehr ausgeschieden wird, wird der Patient für die Zeit der Wiederherstellung der Ausscheidungsfunktion der Nieren katheterisiert.

Die Erholungsphase hängt vom Grad der Schädigung der Niere ab. Leichter Bluterguss der Niere verläuft in etwa 14 Tagen vollständig. Bei mäßiger Verletzung dauert die Behandlung etwa einen Monat. Schwere Verletzungen werden für mehrere Monate behandelt. Die gesamte Dauer der Behandlung erfolgt regelmäßige Überwachung des Zustands des Urins.

Erste Hilfe leisten

Die grundlegendste Sache, die im Falle einer Nierenverletzung getan werden muss, ist, das Opfer so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu bringen. Vor allem, wenn es eine schwere Hämaturie, starke Schmerzen, Schock gibt. Solche Symptome sind tödlich, weil der Verdacht auf einen Nierenruptur besteht. Das Opfer muss auf eine horizontale Fläche gelegt werden, zum Beispiel ein Schild, ein Brett, eine Rolle unter die Knie legen und in einer solchen Form ins Krankenhaus gebracht werden. In Abwesenheit von Schock und heller Hämaturie kann das Opfer im Sitzen getragen werden. Auf den unteren Rückenbereich eine kalte Kompresse anlegen.

Wenn der Schmerz nicht stark ist, ist kein Blut im Urin, Sie können keinen Krankenwagen rufen und zum Arzt in der Klinik kommen. In jedem Fall müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen und alle notwendigen Untersuchungen durchführen.

Mögliche Folgen von Verletzungen

Eine Nierenkontusion geht häufig mit einer Schädigung anderer Organe einher: der Lunge, des Darms. Bei schweren Verletzungen kann das Becken, der Harnleiter abgerissen werden, was dazu führt, dass sich die Bauchhöhle mit Blut und Urin füllt. Wenn wir keine Rupturen rechtzeitig diagnostizieren und keine Maßnahmen ergreifen, ist eine Entzündung des Peritoneums (Peritonitis) möglich, was eine tödliche Krankheit ist. Ohne kompetente und rechtzeitige Maßnahmen kann eine Person sterben. Es kann andere Komplikationen der Nierenverletzung geben:

  • Sepsis;
  • Pyelonephritis (und andere entzündliche Erkrankungen der Nieren);
  • Anämie aufgrund von Blutverlust;
  • Nierensteine;
  • Nierenatrophie;
  • Nephrektomie;
  • nephrogene arterielle Hypertonie;
  • Pseudoaneurysma;
  • Nierenarterienstenose.

Die Folgen der Verletzung sind vielfältig. Daher ist es notwendig, einen Arzt unter allen Behandlungsbedingungen zu beobachten: zu Hause oder in einem Krankenhaus.

Es gibt keine spezielle Prävention von Nierenschäden. Die Hauptregel ist, vorsichtig zu sein und Rückenverletzungen zu vermeiden. Darüber hinaus stärken Erkrankungen der Harnwege, schwache Rückenmuskulatur und führen zu einer gesunden Lebensweise.